orellfuessli.ch

Mit eBooks in weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

SommerNachtsWende

(2)
Glück findet man nur dort, wo das Herz ist. Fünf Jahre nach dem Tod ihrer Mutter findet sich Emma zum ersten Mal wieder in ihrem Heimatdorf ein und stellt sich ihrer Vergangenheit. Alten Feindschaften, ihrer vernachlässigten besten Freundin und dem ganzen Schmerz. Dann taucht Dylan auf, selber gezeichnet vom Schicksal, und beginnt Emmas sorgsam errichteten Mauern einzureissen.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz
Erscheinungsdatum 13.12.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783959910408
Verlag Drachenmond Verlag
eBook (ePUB)
Fr. 4.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 4.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45007467
    Herzchaos
    von Rosita Hoppe
    (1)
    eBook
    Fr. 3.50
  • 44851688
    WinterNachtsSonne
    von Christelle Zaurrini
    (4)
    eBook
    Fr. 4.90
  • 45500444
    Die Schattenschwester / Die sieben Schwestern Bd.3
    von Lucinda Riley
    eBook
    Fr. 18.90
  • 47746089
    Wollsockenwinterknistern
    von Karin Lindberg
    (3)
    eBook
    Fr. 3.50
  • 41227640
    Die sieben Schwestern
    von Lucinda Riley
    (20)
    eBook
    Fr. 8.70 bisher Fr. 10.90
  • 45973512
    Und nebenan warten die Sterne
    von Lori Nelson Spielman
    (2)
    eBook
    Fr. 14.50
  • 46855628
    Der Duft von Rosmarin und Schokolade
    von Tania Schlie
    (3)
    eBook
    Fr. 7.90
  • 45069808
    Der Klang deines Lächelns
    von Dani Atkins
    (2)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 45245087
    Crazy, Sexy, Love
    von Kylie Scott
    eBook
    Fr. 12.50
  • 45244995
    Perfect Gentlemen - Ein One-Night-Stand ist nicht genug
    von Lexi Blake
    (1)
    eBook
    Fr. 11.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Super Buch!
von Mii's Bücherwelt am 18.05.2016

Inhalt Glück findet man nur dort, wo das Herz ist. Fünf Jahre nach dem Tod ihrer Mutter findet sich Emma zum ersten Mal wieder in ihrem Heimatdorf ein und stellt sich ihrer Vergangenheit. Alten Feindschaften, ihrer vernachlässigten besten Freundin und dem ganzen Schmerz. Dann taucht Dylan auf, selber gezeichnet vom... Inhalt Glück findet man nur dort, wo das Herz ist. Fünf Jahre nach dem Tod ihrer Mutter findet sich Emma zum ersten Mal wieder in ihrem Heimatdorf ein und stellt sich ihrer Vergangenheit. Alten Feindschaften, ihrer vernachlässigten besten Freundin und dem ganzen Schmerz. Dann taucht Dylan auf, selber gezeichnet vom Schicksal, und beginnt Emmas sorgsam errichteten Mauern einzureißen. Charaktere Emma ist eine sehr liebevoll und hilfsbereite junge Frau, die als Jugendliche ihre Mutter verloren hat und ihr Vater hat sie vor kurzem im Stich gelassen. Deswegen fühlt sie sich oft einsam in Köln und ist nicht gerade selten. Außerdem ist sie ein wenig dämlich und verschlossen. Des Weiteren tut sie, zurück in ihrer Heimatstadt viel für Betty & Kelly und Dylan. Dylan ist ein sehr einsamer und trauriger junger Mann und er hat sehr früh die Verantwortung für Kelly und Betty - seine Schwestern - übernehmen müssen. Deswegen ist er sehr fürsorglich und sehr liebevoll. Außerdem lässt Dylan niemand so schnell und leicht an sich ran. Manchmal ist er ein wenig überfordert, aber er tut alles für seine beiden Schwestern und er macht auch sehr viel für Emma. Sophia ist die beste Freundin von Emma, aber sie ist so verliebt, das sie kaum etwas mitbekommt und Emma teilweise sehr vernachlässigt. Sophia ist auch sehr egoistisch und verrückt, aber manchmal auch sehr nervig. Lukas ist ein liebevoller und ein sehr tolle Freund für Dylan. Er kann ein ziemlicher Idiot sein, denn er ist sehr verliebt. Außerdem kann er verletzend sein, aber tut sehr viel um die Menschen in seinem Umfeld glücklich zu machen. Des Weiteren kann ich sagen, dass er sich hervorragend um die anderen Menschen kümmert. Zum Inhalt Ich muss sagen, ich finde es Schade, was den Protagonisten alles passiert und ich bin der Meinung weniger hätte auch gereicht. Aber die Geschichte ist schlüssig und die Handlungsstränge sind sehr gut durchdacht. Die Charaktere sind auch sehr gut gelungen und jeder Einzelne trägt zur Geschichte bei. Die Idee ist nicht neu, aber sehr schön umgesetzt. Zum Schreibstil Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen und mich gleich gefesselt. Des Weiteren kann ich sagen, dass mir der Aufbau der Geschichte mit den Sichtwechseln sehr gut gefallen hat, da man so auch die Gefühle der anderen mitbekommt. Empfehlung Ihr mögt eher ruhige Bücher? Ihr mögt Bücher, die in der Realität spielen? Dann ist es genau das Richtige für euch! :)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hör auf dein Herz
von Ich liebe signierte Bücher und Ebooks aus Troisdorf am 24.02.2016

Fünf Jahre nach dem Tod von Emmas Mutter ist nun auch ihr Vater abgehauen. Emma fährt zum ersten Mal wieder in ihr altes Heimatdorf und stellt sich ihrer Vergangenheit. Sie trifft auf alte Feindschaften und alte Freundschaften. Aber am meisten macht Emma der Schmerz aus der Vergangenheit zu schaffen.... Fünf Jahre nach dem Tod von Emmas Mutter ist nun auch ihr Vater abgehauen. Emma fährt zum ersten Mal wieder in ihr altes Heimatdorf und stellt sich ihrer Vergangenheit. Sie trifft auf alte Feindschaften und alte Freundschaften. Aber am meisten macht Emma der Schmerz aus der Vergangenheit zu schaffen. Dann taucht Dylan auf, selber gezeichnet vom Schicksal, und beginnt Emmas sorgsam errichtete Mauern einzureißen. Ich fand Sommetnachtswende einfach wundervoll. Eine Geschichte voller Liebe, Schmerz, Angst, Leid und tiefer Freundschaft. Alle Charaktere sind einzigartig und ich konnte sie mir gut vorstellen. Vorallem Emma. Mit ihr habe ich vom ersten Moment an mitgefühlt. Die ganze Story lässt sich flüssig lesen und hat mir Mega Spaß gemacht. Vielen Dank hierfür an die Autorin Warte jetzt ganz ungeduldig auf Winternachtssonne :)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine wirklich schöne Lovestory
von Monika Schulze am 12.01.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Meine Meinung: Das Buch beginnt mit einem sehr emotionalen Prolog, der mich sofort tief gerührt hat und mit der Protagonistin mitleiden ließ. Damit hatte mich die Autorin Christelle Zaurini schon gepackt und ich war sehr gespannt, was auf Emma noch alles zukam. Danach springt die Geschichte 5 Jahre nach vorne und... Meine Meinung: Das Buch beginnt mit einem sehr emotionalen Prolog, der mich sofort tief gerührt hat und mit der Protagonistin mitleiden ließ. Damit hatte mich die Autorin Christelle Zaurini schon gepackt und ich war sehr gespannt, was auf Emma noch alles zukam. Danach springt die Geschichte 5 Jahre nach vorne und man erlebt, wie Emma sich von ihrer besten Freundin Sophia zum Klassentreffen überreden ließ. Ach, was soll ich sagen, Sophia ist eine tolle beste Freundin, wie jede Frau sie sich wünschen würde. Christelle Zaurini haucht ihren Figuren wirklich Leben ein und macht sie zu einzigartigen Persönlichkeiten. Ich konnte sie mir sehr gut vorstellen, so lebendig wirkten sie auf mich. Es war fast so, als könnte ich sie bei meinem nächsten Stadtbummel irgendwo antreffen :) Und ich fand es wirklich toll, dass auch Sophia ihre eigene Geschichte bekommt. Über Dylans Vergangenheit lässt uns die Autorin erst einmal noch etwas im Dunklen. Zwar ist die Geschichte abwechselnd aus Emmas und seiner Sicht geschrieben, aber Christelle Zaurini schreibt anfangs geschickt „um den heißen Brei“ herum, so dass man wirklich sehr neugierig auf Dylans Geschichte wird und die Spannung kaum noch aushält. Zwar konnte man sich als Leser schon seine eigenen Gedanken machen, aber ich fand es toll, dass nicht sofort alles aufgelöst wurde. Die erste Begegnung der beiden Protagonisten hat mir auch sehr viel Spaß gemacht. Sie war lustig, unbeschwert und doch auch irgendwie prickelnd. Es war sofort klar, dass die beiden sich verlieben würden (na ja, man wusste es ja auch schon aus dem Klappentext, aber trotzdem). Doch so unbeschwert geht es nicht weiter, denn beide Charaktere haben „ihr Päckchen zu tragen“ und so bleiben natürlich auch die Probleme, die Missverständnisse und die verletzten Gefühle nicht aus. Was mir jedoch sehr gut gefiel: Die Autorin beschreibt die Probleme zwar und webt sie geschickt in die Geschichte ein, es entsteht aber nicht „das große Drama“, das mich in anderen Büchern oft so nervt. Im Gegenteil, die Probleme sind sehr authentisch beschrieben und können so jeden Tag wirklich passieren. Der Schreibstil war einfach zu lesen, flüssig und sehr mitreißend. Ich hatte das Buch in nur wenigen Stunden durchgelesen. Das Ende gefiel mir dann auch wirklich sehr gut. Zwar blieben einige Fragen noch ungeklärt, aber für mich war der Schluss stimmig und sehr passend, einfach schön. Fazit: Christelle Zaurini hat mir mit ihrer „Sommernachtswende“ wirklich sehr schöne Lesestunden beschert. Die Protagonisten waren lebendig und liebevoll, die Story war authentisch und berührend und der Schreibstil flüssig und mitreißend. Eine wirklich schöne Lovestory, die ich jedem ans Herz legen kann. Von mir bekommt das Buch 5 Punkte von 5.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
"Glück findet man nur dort, wo das Herz ist."...
von janaka aus Rendsburg am 07.11.2015
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

...wahre Worte, wie die junge Emma erfahren muss. Nach dem Tod ihrer Mutter hat Emma das Heimatdorf mit dem Vater verlassen. Nach einigen Jahren kommt sie zurück und stellt sich ihrer Vergangenheit. Freundschaften werden wieder intensiviert und dann trifft Emma auch ihre Jugendliebe Dylan wieder. Auch er hat Schweres... ...wahre Worte, wie die junge Emma erfahren muss. Nach dem Tod ihrer Mutter hat Emma das Heimatdorf mit dem Vater verlassen. Nach einigen Jahren kommt sie zurück und stellt sich ihrer Vergangenheit. Freundschaften werden wieder intensiviert und dann trifft Emma auch ihre Jugendliebe Dylan wieder. Auch er hat Schweres im Leben durchgemacht. Beide sträuben sich gegen ihre Gefühle und wollen sich ihre Mauern nicht einreißen lassen. Doch es kommt immer anders als man denkt. Hat ihre Liebe eine Chance? Mit "Sommernachtswende" hat die Autorin Christelle Zaurrini einen wunderbaren und einfühlsamen Roman über das Schicksal zweier junger Menschen geschrieben. Mit ihrem emotionalen und flüssigen Schreibstil hat sie mich gleich in die Geschichte eintauchen lassen. Was mir zusätzlich noch sehr gut gefällt, dass durch die verschiedenen Erzählperspektiven der Leser die Gedanken und Gefühle von Emma und Dylan erfährt. Die Rückblenden vervollständigen die Geschichte der beiden, Emmas Geschichte hat mich sehr traurig gemacht. Ich kann das Verhalten ihres Vaters absolut nicht nachvollziehen. Christelle Zaurrini hat mit Emma und Dylan zwei sympathische und gefühlvolle Charaktere ins Leben gerufen. Die beiden habe ich sofort in mein Herz geschlossen, genau wie Kelly und Betty. Die beiden sind so herzerfrischend und sorgen für manchen lustigen Zwischenfall. Aber es gibt auch sehr unsympathische Charaktere, die die Autorin trotzdem detailliert und gut beschrieben hat. Fazit: Eine wunderschöne Geschichte über Liebe, Freundschaft und Geheimnissen. Mir hat es wieder gezeigt, dass wenn wir Menschen mehr miteinander reden, es zu weniger Missverständnissen kommt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Zu allererst verliebte ich mich ... doch DANN....
von Gizem Medeni am 14.04.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Rezension - »SommerNachtsWende« - Christelle Zaurrini Vielen Dank an den Drachenmond - Verlag, zur Bereitstellung des Buches! Glück findet man dort, wo das Herz ist. Jahre nach dem Tod ihrer Mutter wagt Emma sich wieder in ihre Heimatstadt - und stellt sich ihrer Vergangenheit- Alten Freunden, ihrer vernachlässigten besten Freundin und... Rezension - »SommerNachtsWende« - Christelle Zaurrini Vielen Dank an den Drachenmond - Verlag, zur Bereitstellung des Buches! Glück findet man dort, wo das Herz ist. Jahre nach dem Tod ihrer Mutter wagt Emma sich wieder in ihre Heimatstadt - und stellt sich ihrer Vergangenheit- Alten Freunden, ihrer vernachlässigten besten Freundin und dem Schmerz in ihrer Seele. Doch dann ist da der charmante Dylan - ebenfalls gezeichnet vom ungerechtem Schicksal, und beginnt Emmas sorgsam errichtete Festung einzureißen. » Die Menschen leben für sich, dabei geht es im Leben um das Miteinander. Was wäre ein Mensch ohne diejenigen, die ihn lieben? Jedes Wesen dieses Planeten ist kostbar, aber die Menschheit vergisst das immer mehr. Es gab viele Momente, in denen ich mich für Meinesgleichen geschämt habe, aber ich habe gelernt, dass ich einen Teil zur Besserung beitragen kann.« Das Buch ist definitiv ein New/Young Adult Roman. (Ich checke immer noch nicht den Unterschied, steinigt mich) Ich gebe zu, für mich ist es schwer über dieses Buch zu schreiben. Zu Anfang war ich skeptisch, dann war ich sichtlich beeindruckt und hatte mich verliebt. UND DANN, war da dieser eine Satz, der alle meine Erwartungen und Gefühle mit Gewalt zerstückelt und ausgelacht hat. Die Grundidee, worauf das Buch aufgebaut hat, erinnerte mich stark an einer meiner persönlichen Lieblinge. Diesen Punkt habe ich positiv betrachtet und mich vorsichtig, aber sicher in dieses Buch verliebt. Den Anfang habe ich geliebt. Ich habe mitgefiebert und wollte wissen, wie es ausgeht, ohne das Buch zu beenden. Doch »SommerNachtsWende« gehört zu den Büchern, die von Anfang zu Ende schwächer werden. Und da sind wir an dem Punkt, an dem der EINE Satz mein komplettes Weltbild zerstört hat. »Ich kann regelrecht spüren, wie die Mauer, die ich mir all die Jahre aus Schutz vor der Welt erbaut habe, Risse bekommt. Wie die Angst und das Leid sie immer weiter zum Bersten bringt. Wie sie einstürzt und mein inneres mit sich zieht. Bis nur noch eine Hülle von tobendem Nichts übrig bleibt.« (Nein, nicht dieser Satz. Der hier hat mir nur gefallen :D ) Schon ab Ein viertel des Buches war die Skepsis über den weiteren Verlauf des Buches da. Seitenweise Wiederholungen, jeder Tag verlief wie der selbe. Natürlich ist das im gewisssen Sinne »normal«, aber dass zwei mehr oder weniger völlig wildfremde Menschen sich von heute auf morgen benehmen, wie ein altes Ehepaar, ist (meines Erachtens nach) nicht nachvollziehbar. Als dann folgender Satz kam: »"Oh yeah! Shake your booty!" Und wir shaken unsere booties.«, war (für mich) klar, dass dieses Buch nicht für mich geschrieben wurde. Circa 20 Seiten vor Ende kam die »große« Wendung, auf die das Buch hingearbeitet hat. Diese war komischerweise unspektakulärer, als die davor und wurde binnen weniger Seiten aufgelöst. Die Probleme der Protagonisten hat man (oder habe ich) nicht ganz nachvollziehen können beziehungsweise es nicht wirklich verstanden. Dennoch gab es Punkte, die mir positiv aufgefallen sind. Sowohl Ornamente auf den Seiten der Kapitelanfänge, als auch Covergestaltung sind sehr gelungen. Ich gebe zu, ich habe den Ornamenten zugefiebert ( :D ). Auch wenn der Name »Dylan« klingt, wie der eines Babys, war seine Charaktergestaltung charmant. Seine Präsenz hatte jedenfalls das Potenzial zum Bookboyfriend. Meine Herzchen vergebe ich für: -Cover/Kapitel-Gestaltung -Potenzieller Bookboyfriend -Grundidee 3 Sterne

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

SommerNachtsWende

SommerNachtsWende

von Christelle Zaurrini

(2)
eBook
Fr. 4.90
+
=
Living the Dream. Liebe kennt keinen Plan

Living the Dream. Liebe kennt keinen Plan

von Amelie Murmann

(2)
eBook
Fr. 4.50
+
=

für

Fr. 9.40

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen