orellfuessli.ch

Sommerreise

Roman

(25)
Sara ist Anfang 50 und frisch geschieden. Als ihr Exmann dann auch noch verlangt, dass sie sich um den Verkauf seines Motorrads kümmert, hat sie genug. Kurzerhand entführt sie das wertvolle Liebhaberstück. Ihrer besten Freundin Jessica liegt eigentlich nichts ferner als eine Reise auf dem Motorrad. Aber sie lässt sich überreden. Kurz darauf verlassen die beiden Freundinnen Stockholm und düsen in Richtung Süden. Und damit beginnt das eigentliche Abenteuer erst, bei dem die beiden Freundinnen die Liebe und das Leben endlich zu geniessen lernen.
Portrait
Åsa Hellberg wurde 1962 in Fjällbacka geboren. Heute lebt sie mit Sohn, Katze und ihrem Lebensgefährten in Stockholm. Sie arbeitete unter anderem als Flugbegleiterin, Coach und Dozentin, bevor sie mit dem Schreiben begann. Mit Sommerfreundinnen und Herzensschwestern schrieb sie sich auf Anhieb in die Herzen der Leserinnen und stand wochenlang auf der Spiegel-Bestsellerliste.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 368
Erscheinungsdatum 15.04.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-61250-8
Verlag Ullstein Verlag
Maße (L/B/H) 188/121/25 mm
Gewicht 340
Originaltitel Toscana tur och retur
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 14.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45161472
    Spiel der Zeit
    von Ulla Hahn
    (1)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 42435622
    Aprikosenküsse
    von Claudia Winter
    (8)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 45331758
    Hier bin ich
    von Jonathan Safran Foer
    (1)
    Buch
    Fr. 36.90
  • 44066641
    Kein Sommer ohne Liebe
    von Mary Kay Andrews
    (50)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 40931368
    Herzensschwestern
    von Åsa Hellberg
    (16)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 37412886
    Sommerfreundinnen
    von Åsa Hellberg
    (11)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 45462653
    Die Schattenschwester / Die sieben Schwestern Bd.3
    von Lucinda Riley
    (5)
    Buch
    Fr. 22.90 bisher Fr. 28.90
  • 45429472
    Und nebenan warten die Sterne
    von Lori Nelson Spielman
    (50)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 45257434
    Meine geniale Freundin / Neapolitanische Saga Bd.1
    von Elena Ferrante
    (52)
    Buch
    Fr. 31.90
  • 45243491
    Die sieben Schwestern Bd.1
    von Lucinda Riley
    (2)
    Buch
    Fr. 14.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
25 Bewertungen
Übersicht
7
9
8
1
0

Ein Buch für unbeschwerte Sommerstunden
von einer Kundin/einem Kunden aus Steyerberg am 26.06.2016

Sommerreise heißt das neue Sommermärchen von Asa Hellberg. Es ist ein wunderschönes Buch, das die Geschichten von den eigentlich so unterschiedlichen Freundinnen Sara und Jessica erzählt. Beide sind sie Anfang fünfzig. Sara ist frisch geschieden und leidet noch sehr unter dem Trennungsschmerz. Ihre Kinder und auch Jessica hatten die... Sommerreise heißt das neue Sommermärchen von Asa Hellberg. Es ist ein wunderschönes Buch, das die Geschichten von den eigentlich so unterschiedlichen Freundinnen Sara und Jessica erzählt. Beide sind sie Anfang fünfzig. Sara ist frisch geschieden und leidet noch sehr unter dem Trennungsschmerz. Ihre Kinder und auch Jessica hatten die Trennung bereits kommen sehen. Nachdem sie zuerst noch in ihrem gemeinsamen Traumhaus gewohnt hatte, kann sie sich auf Dauer dort nicht wohl fühlen. Sie beginnt ein neues Leben in einer kleinen Wohnung, die sie fast komplett neu einrichtet. Jessica hat in ihrem Leben bisher kein Glück mit Männern gehabt, allerdings taucht JP immer wieder im Leben von Jessica auf. Was ist damals zwischen den beiden passiert, dass sie heute so gar nicht miteinander klar kommen? Außerdem hat Jessica, die eine bekannte und erfolgreiche Autorin ist, das große Problem der kompletten Leere in ihrem Kopf, sie hat keine Ahnung, wie sie ihren nächsten Roman schreiben soll. Sie leidet an einer Schreibblockade. Als Sara für ihren Exmann dann noch sein Motorrad verkaufen soll und ihm dann den Verkaufserlös zur Verfügung stellen soll, hat Sara die verrückte Idee, eine Monoradtour in die Toskana zu unternehmen. Sara möchte diese Reise mit ihrer Freundin Jessica gemeinsam unternehmen. Ziel soll ein Motorradtreffen auf einem Schloss sein. Sara kennt dieses Schloss aus ihrer Kindheit. Mit ihren Eltern hat sie dort regelmäßig den Sommerurlaub verbracht. Jessica ist zunächst alles andere als begeistert und möchte lieber zu einem Autorentreffen. Aber wie es kommen muss, werden die beiden Freundinnen eine gemeinsame Zeit auf dem Schloss in der Toskana verbringen, die alles andere als Langweilig ist. Das Cover ist in sommerlichen Pastelltönen gestaltet. Der Text ist leicht verständlich und die Schrift recht groß gewählt. Insgesamt ist es eine Lektüre, die einfach zu lesen ist. Dieses Buch ist perfekt für unbeschwerte Sommerstunden - klare Empfehlung zum Lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Trip in den Süden
von einer Kundin/einem Kunden aus Sauensiek am 19.06.2016

Inhalt In diesem Buch geht es um die frisch geschiedene Sara, die sich um den verkauf des Motorrades Ihres Ex-Mannes kümmern soll. Doch dann kommt Sara auf die Idee mit dem Motorrad einen Trip in die Toscana zu unternehmen, dafür schnappt Sie sich noch Ihre beste Freundin Jessica, die zum... Inhalt In diesem Buch geht es um die frisch geschiedene Sara, die sich um den verkauf des Motorrades Ihres Ex-Mannes kümmern soll. Doch dann kommt Sara auf die Idee mit dem Motorrad einen Trip in die Toscana zu unternehmen, dafür schnappt Sie sich noch Ihre beste Freundin Jessica, die zum Anfang nicht ganz so begeistert ist. Meinung Das Buchcover hat mit sehr neugierig auf das Buch gemacht doch leider konnte die Geschichte nicht so richtig mithalten. Der Schreibstil der Autorin hat mir gut gefallen doch leider waren die Übergänge der Kapitel etwas holperig. Zum Teil war mir die Geschichte etwas zu langatmig, so dass ich das Buch in und wieder zur Seite gelegt habe und nicht richtig in die Geschichte eintauchen konnte. Die Protagonisten waren mir etwas zu blass, es felhten mir die Ecken und kannten deshalb konnte ich mich auch nicht mit Ihnen Identifizieren. Die Beschreibung der Landschaft auf den Weg in den Süden hat mir ebenfalls gut gefallen. Eine nette Sommergeschichte, die mich leider nicht gefangen genommen hat und auch keinen bleibenden Eindruck auf mich hinterlassen hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Trip in den Süden
von einer Kundin/einem Kunden aus Sauensiek am 19.06.2016

Inhalt In diesem Buch geht es um die frisch geschiedene Sara, die sich um den verkauf des Motorrades Ihres Ex-Mannes kümmern soll. Doch dann kommt Sara auf die Idee mit dem Motorrad einen Trip in die Toscana zu unternehmen, dafür schnappt Sie sich noch Ihre beste Freundin Jessica, die zum... Inhalt In diesem Buch geht es um die frisch geschiedene Sara, die sich um den verkauf des Motorrades Ihres Ex-Mannes kümmern soll. Doch dann kommt Sara auf die Idee mit dem Motorrad einen Trip in die Toscana zu unternehmen, dafür schnappt Sie sich noch Ihre beste Freundin Jessica, die zum Anfang nicht ganz so begeistert ist. Meinung Das Buchcover hat mit sehr neugierig auf das Buch gemacht doch leider konnte die Geschichte nicht so richtig mithalten. Der Schreibstil der Autorin hat mir gut gefallen doch leider waren die Übergänge der Kapitel etwas holperig. Zum Teil war mir die Geschichte etwas zu langatmig, so dass ich das Buch in und wieder zur Seite gelegt habe und nicht richtig in die Geschichte eintauchen konnte. Die Protagonisten waren mir etwas zu blass, es felhten mir die Ecken und kannten deshalb konnte ich mich auch nicht mit Ihnen Identifizieren. Die Beschreibung der Landschaft auf den Weg in den Süden hat mir ebenfalls gut gefallen. Eine nette Sommergeschichte, die mich leider nicht gefangen genommen hat und auch keinen bleibenden Eindruck auf mich hinterlassen hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Lockruf der Vergangenheit!
von Petti am 07.05.2016

Der Roman von Åsa Hellberg hat mir sehr gut gefallen .Mit ihrem Schreibstil kam ich wunderbar zurecht. Ich konnte mich sehr gut in die Geschichte von Sara und ihrer besten Freundin Jessica hinein versetzen. Wie Sara sich quasi einfach das Motorrad ihres Exmannes schnappt, Jessica mehr oder weniger zwingt,... Der Roman von Åsa Hellberg hat mir sehr gut gefallen .Mit ihrem Schreibstil kam ich wunderbar zurecht. Ich konnte mich sehr gut in die Geschichte von Sara und ihrer besten Freundin Jessica hinein versetzen. Wie Sara sich quasi einfach das Motorrad ihres Exmannes schnappt, Jessica mehr oder weniger zwingt, mit ihr auf dem Motorrad nach Italien zu fahren, ist sehr humorvoll geschrieben. Das Buch ist sehr unterhaltsam und spannend geschrieben. Auch der Herzschmerz und etwas Erotik kommen nicht zu kurz. Mir fiel es schwer es zwischendurch aus der Hand zu legen. Jedes Mal wenn ich dachte, noch eine Seite und dann ist Schluss für heute, geschah wieder etwas und ich musste noch Eine und noch Eine lesen. Dies war das erste Buch der Autorin welches ich gelesen habe, aber mit Sicherheit nicht das Letzte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Auf den Weg in ein neues Leben
von einer Kundin/einem Kunden aus Erkrath am 21.04.2016

Es ist bereits der zweite Roman den ich von der schwedischen Schriftstellerin Åsa Hellberg lese und dieser neue Roman „Sommerreise“ hat mir ebenfalls sehr gut gefallen. Die Handlung dreht sich um die Reisejournalistin Sara, Anfang fünfzig und frisch geschieden sowie ihre beste Freundin Jessica. Diese ist eine erfolgreiche Romanautorin.... Es ist bereits der zweite Roman den ich von der schwedischen Schriftstellerin Åsa Hellberg lese und dieser neue Roman „Sommerreise“ hat mir ebenfalls sehr gut gefallen. Die Handlung dreht sich um die Reisejournalistin Sara, Anfang fünfzig und frisch geschieden sowie ihre beste Freundin Jessica. Diese ist eine erfolgreiche Romanautorin. Die beiden sind zwar sehr unterschiedlich verstehen sich aber sehr gut und sind in Krisensituationen immer füreinander da. Saras Ex Ehemann beauftragt nach der Scheidung Sara mit dem Verkauf von seinem Motorrad doch Sara kauft es für sich selbst, allerdings bekommt er dafür (sehr zu seinem Ärgernis) einen viel zu geringen Betrag. Sie beschließt mit dem Motorrad nach Italien in die Toskana zu fahren und zwar auf ein altes Schloss in dem einst ihr verstorbener Großvater arbeitete und lebte. Dieser hatte damals alles Geld, was er übrig hatte, in guten Wein investiert und mit der Erlaubnis der Schlossherrin die Flaschen im Schlosskeller gelagert. Die Erben des Schlosses, welches mittleierweile als Hotel umgebaut wurde, kennt Sara noch aus ihrer Kindheit und Jugend. Sara versucht ihre Freundin Jessica zu überreden sie auf die Reise in die Toskana zu begleiten. Diese hat jedoch vor zu einem Autotreffen zu fahren und lehnt erst mal ab. Dann einigen sich die beiden dass Jessica einen Teil der Strecke mit auf dem Motorrad fährt, und zwar bis zu diesem Autotreffen. Sara versucht Jessica auszutricksen und fährt einfach weiter doch an dem nächsten Halt verlässt Jessica Sara und fährt erst mal die Strecke zum Autotreffen mit Bus und Bahn zurück. Was dann kommt sind jede Menge überraschende, spannende und auch romantische Erlebnisse. Für die beiden Freundinnen. Der Leser erfährt zwischen den aktuellen Geschehnissen der beiden auch etwas über die Vergangenheit von Sara und Jessica, deren intime Gefühle und alte, nicht überwundene Beziehungen. Die Landschaft ist wunderschön beschrieben so dass man sich am liebsten auch direkt auf den Weg machen möchte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine traumhafte Reise
von zauberblume am 15.04.2016

"Sommerreise" ist der erste Roman, den ich von der schwedischen Autorin Asa Hellberg gelesen habe. Und ich muß sagen, ich war wirklich total begeistert. Die Autorin entführt uns nach Schweden und in die traumhafte Toscana. Der Inhalt: Sara ist Anfang 50 und frisch geschieden. Als ihr Exmann dann auch noch... "Sommerreise" ist der erste Roman, den ich von der schwedischen Autorin Asa Hellberg gelesen habe. Und ich muß sagen, ich war wirklich total begeistert. Die Autorin entführt uns nach Schweden und in die traumhafte Toscana. Der Inhalt: Sara ist Anfang 50 und frisch geschieden. Als ihr Exmann dann auch noch verlangt, dass sie sich um den Verkauf seines Motorrads kümmert, hat sie genug. Kurzerhand entführt sie das wertvolle Liebhaberstück. Ihrer besten Freundin Jessica liegt eigentlich nichts ferner als eine Reise auf dem Motorrad. Aber sie lässt sich überreden. Kurz darauf verlassen die beiden Freundinnen Stockholm und düsen in Richtung Süden. Und damit beginnt das eigentliche Abenteuer erst, bei dem die beiden Freundinnen die Liebe und das Leben endlich zu genießen lernen. Der Schreibstil der Autorin hat mich von Anfang an begeistert. Ich war sofort mittendrin in der Geschichte. Ich durfte äußerst symphatische Protagonisten kennenlernen. Da ist Sara: Sie hat drei erwachsene Kinder, die ihr eigenes Leben leben, ist frisch geschieden. Sie schreibt hervorragende Reisereportagen und hat schon viel erlebt. Ihre beste Freundin Jessica, eine Bestsellerautorin, ist Single und hat nur einen Bekannten JP, mit dem jedoch keine feste Beziehung eingeht. Doch in Jessicas Vergangenheit gibt es ein Geheimnis, das ihr bis heute auf der Seele lastet. Um auf andere Gedanken zu kommen unternehmen die beiden eine Reise nach Italien. Doch hier wird Sara von der Vergangenheit eingeholt. Doch auch in Saras Leben gibt es einen neuen Mann, Texas, doch Sara kann sich nicht mit ihm einlassen, solange sie nicht mir der Vergangenheit Frieden geschlossen hat. Mich hat die Geschichte von Sara und Jessica zum Teil sehr berührt und habe gehofft, dass sie die Geister der Vergangenheit vertreiben können. Es liegt auch viel Gefühl in der Geschichte. Es fehlt wirklich an nichts. Ein unterhaltsames Buch, dass mir vergnügliche Lesestunden beschert hat. Das verträumte Cover ist für mich ein echter Hingucker. Eine tolle Geschichte, ein Wohlfühlbuch, dem ich gerne 5 Sterne gebe. Freue mich schon auf den nächsten Roman der Autorin.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wunderbare unterhaltsame Geschichte
von zauberblume am 15.04.2016

"Sommerreise" ist der erste Roman, den ich von der schwedischen Autorin Asa Hellberg gelesen habe. Und ich muß sagen, ich war wirklich total begeistert. Die Autorin entführt uns nach Schweden und in die traumhafte Toscana. Der Inhalt: Sara ist Anfang 50 und frisch geschieden. Als ihr Exmann dann auch noch... "Sommerreise" ist der erste Roman, den ich von der schwedischen Autorin Asa Hellberg gelesen habe. Und ich muß sagen, ich war wirklich total begeistert. Die Autorin entführt uns nach Schweden und in die traumhafte Toscana. Der Inhalt: Sara ist Anfang 50 und frisch geschieden. Als ihr Exmann dann auch noch verlangt, dass sie sich um den Verkauf seines Motorrads kümmert, hat sie genug. Kurzerhand entführt sie das wertvolle Liebhaberstück. Ihrer besten Freundin Jessica liegt eigentlich nichts ferner als eine Reise auf dem Motorrad. Aber sie lässt sich überreden. Kurz darauf verlassen die beiden Freundinnen Stockholm und düsen in Richtung Süden. Und damit beginnt das eigentliche Abenteuer erst, bei dem die beiden Freundinnen die Liebe und das Leben endlich zu genießen lernen. Der Schreibstil der Autorin hat mich von Anfang an begeistert. Ich war sofort mittendrin in der Geschichte. Ich durfte äußerst symphatische Protagonisten kennenlernen. Da ist Sara: Sie hat drei erwachsene Kinder, die ihr eigenes Leben leben, ist frisch geschieden. Sie schreibt hervorragende Reisereportagen und hat schon viel erlebt. Ihre beste Freundin Jessica, eine Bestsellerautorin, ist Single und hat nur einen Bekannten JP, mit dem jedoch keine feste Beziehung eingeht. Doch in Jessicas Vergangenheit gibt es ein Geheimnis, das ihr bis heute auf der Seele lastet. Um auf andere Gedanken zu kommen unternehmen die beiden eine Reise nach Italien. Doch hier wird Sara von der Vergangenheit eingeholt. Doch auch in Saras Leben gibt es einen neuen Mann, Texas, doch Sara kann sich nicht mit ihm einlassen, solange sie nicht mir der Vergangenheit Frieden geschlossen hat. Mich hat die Geschichte von Sara und Jessica zum Teil sehr berührt und habe gehofft, dass sie die Geister der Vergangenheit vertreiben können. Es liegt auch viel Gefühl in der Geschichte. Es fehlt wirklich an nichts. Ein unterhaltsames Buch, dass mir vergnügliche Lesestunden beschert hat. Das verträumte Cover ist für mich ein echter Hingucker. Eine tolle Geschichte, ein Wohlfühlbuch, dem ich gerne 5 Sterne gebe. Freue mich schon auf den nächsten Roman der Autorin.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Unterhaltsam
von einer Kundin/einem Kunden aus Otterbach am 20.07.2016

Sara wird von ihrem Mann verlassen und soll dessen Motorrad verkaufen. Sie stößt auf eine Anzeige für einen Aufenthalt auf einem Schloss in der Toskana. Anstatt das Motorrad zu verkaufen, überredet sie ihre beste Freundin Jessica mitzukommen und düst mit ihr gemeinsam Richtung Süden. Jessica fühlt sich ziemlich überrumpelt... Sara wird von ihrem Mann verlassen und soll dessen Motorrad verkaufen. Sie stößt auf eine Anzeige für einen Aufenthalt auf einem Schloss in der Toskana. Anstatt das Motorrad zu verkaufen, überredet sie ihre beste Freundin Jessica mitzukommen und düst mit ihr gemeinsam Richtung Süden. Jessica fühlt sich ziemlich überrumpelt und will mittendrin aussteigen. Denn unterwegs treffen sie auf eine Motorradgruppe, deren Chef Texas nicht gerade freundlich zu ihnen ist. Aber irgendwie kreuzen sich immer wieder ihre Wege. Ich fand das Buch sehr unterhaltsam, da auch einiges lustiges passiert. Die beiden Freundinnen haben zwar jede ihre eigenen Probleme, aber wenn es drauf ankommt, halten sie zusammen. Gut fand ich, dass die Autorin mal, vom Alter der Protagonistinnen her gesehen, etwas reifere Frauen gewählt hat und nicht immer junge Hüpfer, die noch am Anfang ihres Lebens stehen. Mir war schon beim Lesen des Klappentextes klar, dass es sich hier um eine unterhaltsame Liebesgeschichte handelt und nicht um einen tiefgründigen Roman! Von daher habe ich mich gut unterhalten gefühlt und bin gedanklich ein bisschen in Urlaub gefahren.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Reise mit Hindernissen
von Tintenherz aus Kronshagen am 02.07.2016

Inhalt: Sara Raphael, Reisejournalistin, wird von ihrem Mann verlassen und ist nun auf sich allen gestellt. Ihre Freundin Jessiva Ronin, Schriftstellerin, kümmert sich rührend um sie. Beide brauchen eine Auszeit und unternehmen eine Motorradtour in die Toskana und erleben einen ereignisreichen Urlaub. Meine Meinung zu dem Buch: Das Cover ist einfach, aber... Inhalt: Sara Raphael, Reisejournalistin, wird von ihrem Mann verlassen und ist nun auf sich allen gestellt. Ihre Freundin Jessiva Ronin, Schriftstellerin, kümmert sich rührend um sie. Beide brauchen eine Auszeit und unternehmen eine Motorradtour in die Toskana und erleben einen ereignisreichen Urlaub. Meine Meinung zu dem Buch: Das Cover ist einfach, aber passend für diesen Roman gestaltet. Der Schreibstil ist erfrischend, flüssig zun leicht verständlich zu lesen. Es geht um zwei selbstkritische und verletzliche Frauen, die ihr Leben in die Hand nehmen und sich nicht allzu leicht von ihrem Weg abbringen lassen. Sie erfahren einige Enttäuschungen und entdecken versteckte Wahrheiten und erleben auf Irrwegen eine neue Liebe. Fazit: Der Roman ist eine leichte und lebendige Lektüre für einen herrlichen Sommertag.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Reise mit Hindernissen
von Tintenherz aus Kronshagen am 02.07.2016

Inhalt: Sara Raphael, Reisejournalistin, wird von ihrem Mann verlassen und ist nun auf sich allen gestellt. Ihre Freundin Jessiva Ronin, Schriftstellerin, kümmert sich rührend um sie. Beide brauchen eine Auszeit und unternehmen eine Motorradtour in die Toskana und erleben einen ereignisreichen Urlaub. Meine Meinung zu dem Buch: Das Cover ist einfach, aber... Inhalt: Sara Raphael, Reisejournalistin, wird von ihrem Mann verlassen und ist nun auf sich allen gestellt. Ihre Freundin Jessiva Ronin, Schriftstellerin, kümmert sich rührend um sie. Beide brauchen eine Auszeit und unternehmen eine Motorradtour in die Toskana und erleben einen ereignisreichen Urlaub. Meine Meinung zu dem Buch: Das Cover ist einfach, aber passend für diesen Roman gestaltet. Der Schreibstil ist erfrischend, flüssig zun leicht verständlich zu lesen. Es geht um zwei selbstkritische und verletzliche Frauen, die ihr Leben in die Hand nehmen und sich nicht allzu leicht von ihrem Weg abbringen lassen. Sie erfahren einige Enttäuschungen und entdecken versteckte Wahrheiten und erleben auf Irrwegen eine neue Liebe. Fazit: Der Roman ist eine leicht und lebendige Lektüre für einen herrlichen Sommertag.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Reise mit Hindernissen
von Tintenherz aus Kronshagen am 02.07.2016

Inhalt: Sara Raphael, Reisejournalistin, wird von ihrem Mann verlassen und ist nun auf sich allen gestellt. Ihre Freundin Jessiva Ronin, Schriftstellerin, kümmert sich rührend um sie. Beide brauchen eine Auszeit und unternehmen eine Motorradtour in die Toskana und erleben einen ereignisreichen Urlaub. Meine Meinung zu dem Buch: Das Cover ist einfach, aber... Inhalt: Sara Raphael, Reisejournalistin, wird von ihrem Mann verlassen und ist nun auf sich allen gestellt. Ihre Freundin Jessiva Ronin, Schriftstellerin, kümmert sich rührend um sie. Beide brauchen eine Auszeit und unternehmen eine Motorradtour in die Toskana und erleben einen ereignisreichen Urlaub. Meine Meinung zu dem Buch: Das Cover ist einfach, aber passend für diesen Roman gestaltet. Der Schreibstil ist erfrischend, flüssig zun leicht verständlich zu lesen. Es geht um zwei selbstkritische und verletzliche Frauen, die ihr Leben in die Hand nehmen und sich nicht allzu leicht von ihrem Weg abbringen lassen. Sie erfahren einige Enttäuschungen und entdecken versteckte Wahrheiten und erleben auf Irrwegen eine neue Liebe. Fazit: Der Roman ist eine leicht und lebendige Lektüre für einen herrlichen Sommertag.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Buch für unbeschwerte Sommerstunden
von einer Kundin/einem Kunden aus Steyerberg am 26.06.2016

Sommerreise heißt das neue Sommermärchen von Asa Hellberg. Es ist ein wunderschönes Buch, das die Geschichten von den eigentlich so unterschiedlichen Freundinnen Sara und Jessica erzählt. Beide sind sie Anfang fünfzig. Sara ist frisch geschieden und leidet noch sehr unter dem Trennungsschmerz. Ihre Kinder und auch Jessica hatten die... Sommerreise heißt das neue Sommermärchen von Asa Hellberg. Es ist ein wunderschönes Buch, das die Geschichten von den eigentlich so unterschiedlichen Freundinnen Sara und Jessica erzählt. Beide sind sie Anfang fünfzig. Sara ist frisch geschieden und leidet noch sehr unter dem Trennungsschmerz. Ihre Kinder und auch Jessica hatten die Trennung bereits kommen sehen. Nachdem sie zuerst noch in ihrem gemeinsamen Traumhaus gewohnt hatte, kann sie sich auf Dauer dort nicht wohl fühlen. Sie beginnt ein neues Leben in einer kleinen Wohnung, die sie fast komplett neu einrichtet. Jessica hat in ihrem Leben bisher kein Glück mit Männern gehabt, allerdings taucht JP immer wieder im Leben von Jessica auf. Was ist damals zwischen den beiden passiert, dass sie heute so gar nicht miteinander klar kommen? Außerdem hat Jessica, die eine bekannte und erfolgreiche Autorin ist, das große Problem der kompletten Leere in ihrem Kopf, sie hat keine Ahnung, wie sie ihren nächsten Roman schreiben soll. Sie leidet an einer Schreibblockade. Als Sara für ihren Exmann dann noch sein Motorrad verkaufen soll und ihm dann den Verkaufserlös zur Verfügung stellen soll, hat Sara die verrückte Idee, eine Monoradtour in die Toskana zu unternehmen. Sara möchte diese Reise mit ihrer Freundin Jessica gemeinsam unternehmen. Ziel soll ein Motorradtreffen auf einem Schloss sein. Sara kennt dieses Schloss aus ihrer Kindheit. Mit ihren Eltern hat sie dort regelmäßig den Sommerurlaub verbracht. Jessica ist zunächst alles andere als begeistert und möchte lieber zu einem Autorentreffen. Aber wie es kommen muss, werden die beiden Freundinnen eine gemeinsame Zeit auf dem Schloss in der Toskana verbringen, die alles andere als Langweilig ist. Das Cover ist in sommerlichen Pastelltönen gestaltet. Der Text ist leicht verständlich und die Schrift recht groß gewählt. Insgesamt ist es eine Lektüre, die einfach zu lesen ist. Dieses Buch ist perfekt für unbeschwerte Sommerstunden - klare Empfehlung zum Lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Roadtrip mit dem Motorrad
von einer Kundin/einem Kunden aus Nienburg am 31.05.2016

Mit dem Buch "Sommerreise" hat Åsa Hellberg einen tollen Roman geschrieben, der dem Leser zum Lachen und auch zum Nachdenken bewegen kann. Worum gehts in Kürze? Um eine Frau, die geschieden ist und kurzer Hand das Motorrad ihres Exmannes nimmt und zusammen mit ihrer besten Freundin einen Trip in den Süden... Mit dem Buch "Sommerreise" hat Åsa Hellberg einen tollen Roman geschrieben, der dem Leser zum Lachen und auch zum Nachdenken bewegen kann. Worum gehts in Kürze? Um eine Frau, die geschieden ist und kurzer Hand das Motorrad ihres Exmannes nimmt und zusammen mit ihrer besten Freundin einen Trip in den Süden beginnt. Die Protagonistin ist eine interessante Frau, die ihr alten Leben spontan hinter sich lässt und zusammen mit ihrer besten Freundin eine Reise beginnt auf der sie das Leben und die Liebe neu für sich endeckt und definiert. Ein toller und amüsanter Roman, der er versteht den Leser auf eine Reise mitzunehmen und ihm einige schöne Lesestunden zu bescheren. Cover und Schreibstil empfinde ich als recht funktional, nichts außergewöhnliches, aber auch nichts negatives. Insgesamt ein erfrischender Roman, der dem Leser einige amüsante Lesestunden bereiten wird.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sommerreise
von Jarmila Kesseler aus Mannheim am 15.05.2016

Klappentext: Sara ist Anfang 50 und frisch geschieden. Als ihr Exmann dann auch noch verlangt, dass sie sich um den Verkauf seines Motorrads kümmert, hat sie genug. Kurzerhand entführt sie das wertvolle Liebhaberstück. Ihrer besten Freundin Jessica liegt eigentlich nichts ferner als eine Reise auf dem Motorrad. Aber sie lässt... Klappentext: Sara ist Anfang 50 und frisch geschieden. Als ihr Exmann dann auch noch verlangt, dass sie sich um den Verkauf seines Motorrads kümmert, hat sie genug. Kurzerhand entführt sie das wertvolle Liebhaberstück. Ihrer besten Freundin Jessica liegt eigentlich nichts ferner als eine Reise auf dem Motorrad. Aber sie lässt sich überreden. Kurz darauf verlassen die beiden Freundinnen Stockholm und düsen in Richtung Süden. Und damit beginnt das eigentliche Abenteuer erst, bei dem die beiden Freundinnen die Liebe und das Leben endlich zu genießen lernen. Leseeindruck: Mit "Sommerreise" von Autorin Åsa Hellberg liegt uns hier ein locker leichter Roman vor, dersich leicht und flüssig lesen lässt. Der Klappentext verrät einem ja schon fast die gesamte Handlung, nämlich, die dass die Anfang 50-jährige Sara nach ihrer Scheidung sich das Motorrad ihres Ex-Mannes schnappt und sich mit ihrer besten Freundin Jessica von Stockholm Richtung Süden aufmacht. Dass dies nicht einfach nur ein Frauenroman werden wird, sondern auch eine Liebesroman, auch das erfahren wir bereits im Vorfeld, dennoch liest sich Handlung mit Spannung, da man neugierig wird, was die beiden alles erleben werden. Der Roman liest sich nett und recht unterhaltsam, dennoch bleiben die großen Knalleffekte aus. Oftmals plätschert die Handlung auch ein wenig langatmig dahin. Dennoch sind die 359 Seiten als Unterhaltung ganz gut lesbar. Die Figuren sind überschaubar gehalten und werden gut vorstellbar skizziert. Das Cover macht Lust auf Urlaub, Sommer, Strand und leichtes Leben. Für 4 Sterne reicht es allemal.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sommerreise
von einer Kundin/einem Kunden aus Mannheim am 15.05.2016

Klappentext: Sara ist Anfang 50 und frisch geschieden. Als ihr Exmann dann auch noch verlangt, dass sie sich um den Verkauf seines Motorrads kümmert, hat sie genug. Kurzerhand entführt sie das wertvolle Liebhaberstück. Ihrer besten Freundin Jessica liegt eigentlich nichts ferner als eine Reise auf dem Motorrad. Aber sie lässt... Klappentext: Sara ist Anfang 50 und frisch geschieden. Als ihr Exmann dann auch noch verlangt, dass sie sich um den Verkauf seines Motorrads kümmert, hat sie genug. Kurzerhand entführt sie das wertvolle Liebhaberstück. Ihrer besten Freundin Jessica liegt eigentlich nichts ferner als eine Reise auf dem Motorrad. Aber sie lässt sich überreden. Kurz darauf verlassen die beiden Freundinnen Stockholm und düsen in Richtung Süden. Und damit beginnt das eigentliche Abenteuer erst, bei dem die beiden Freundinnen die Liebe und das Leben endlich zu genießen lernen. Leseeindruck: Mit "Sommerreise" von Autorin Åsa Hellberg liegt uns hier ein locker leichter Roman vor, dersich leicht und flüssig lesen lässt. Der Klappentext verrät einem ja schon fast die gesamte Handlung, nämlich, die dass die Anfang 50-jährige Sara nach ihrer Scheidung sich das Motorrad ihres Ex-Mannes schnappt und sich mit ihrer besten Freundin Jessica von Stockholm Richtung Süden aufmacht. Dass dies nicht einfach nur ein Frauenroman werden wird, sondern auch eine Liebesroman, auch das erfahren wir bereits im Vorfeld, dennoch liest sich Handlung mit Spannung, da man neugierig wird, was die beiden alles erleben werden. Der Roman liest sich nett und recht unterhaltsam, dennoch bleiben die großen Knalleffekte aus. Oftmals plätschert die Handlung auch ein wenig langatmig dahin. Dennoch sind die 359 Seiten als Unterhaltung ganz gut lesbar. Die Figuren sind überschaubar gehalten und werden gut vorstellbar skizziert. Das Cover macht Lust auf Urlaub, Sommer, Strand und leichtes Leben. Für 4 Sterne reicht es allemal.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Perfekte nette Sommerlektüre
von einer Kundin/einem Kunden aus Zellertal am 20.04.2016

„Sommerreise“ ist wirklich eine perfekte nette Lektüre für den Sommer, egal ob im heimischen Garten, am Strand oder auf dem Balkon. Es geht um die Geschichte zweier Freundinnen, Sara und Jessica, beide Anfang 50, aber keineswegs dem Alterstrübsinn verfallen. Sara ist gerade frisch geschieden, Jessica trägt noch einige Probleme... „Sommerreise“ ist wirklich eine perfekte nette Lektüre für den Sommer, egal ob im heimischen Garten, am Strand oder auf dem Balkon. Es geht um die Geschichte zweier Freundinnen, Sara und Jessica, beide Anfang 50, aber keineswegs dem Alterstrübsinn verfallen. Sara ist gerade frisch geschieden, Jessica trägt noch einige Probleme aus der Vergangenheit mit sich rum. Wir dürfen die beiden auf einer bunten Reise durch Schweden, die Toskana und am Ende auch noch nach Griechenland begleiten. In einer sehr angenehmen lockeren Sprache skizziert die Autorin zwei Protagonistinnen die viele unterschiedliche Charaktereigenschaften haben, aber dennoch beste Freundinnen sind. Ich konnte mich etwas mehr mit Jessica identifizieren, aber auch die Figur Sara hat mir sehr gut gefallen. Das Buch wechselt immer wieder die Perspektiven, auch innerhalb der Kapitel, je nachdem, wie es gerade besser passt. So bekommt man einen schönen Rundumblick und Einsichten in die verschiedenen Gefühlswelten der Hauptpersonen. Nur leider ist es mir manchmal ein bisschen zu sprunghaft, wenn ohne Ankündigung Perspektive und gleichzeitig Zeit und Ort gewechselt werden. Etwas zwei Drittel des Buches gibt es sehr viele Andeutungen über Sachen, die noch nicht aufgeklärt sind, die die Personen tief im Innersten mit sich herumtragen. Wirklich erst am Ende werden diese Geheimnisse dann nach und nach aufgelöst. Das hält natürlich die Spannung und macht neugierig immer weiter zu lesen, man ist ganz im Bann der Geschichte und hofft so sehr, dass sich alles aufklärt und zum Guten wendet. Ich gebe vier Sterne für diesen wunderschönen leichten Sommerroman mit dem dazu passenden Titel, weil es eine wirklich sehr schöne Geschichte ist und weil es auch sehr interessant war diese Geschichte hauptsächlich aus der Perspektive zweier 50-jähriger Frauen zu erleben. Gefehlt hat mir nur ein Kick, der das Buch wirklich von anderen abhebt. Deswegen würde ich es aber nicht nicht weiterempfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Nette Sommerreise
von einer Kundin/einem Kunden am 12.07.2016

Sara ist 50, hat drei erwachsene Kinder, einen interessanten Job, dem sie mit Leidenschaft nachgeht und da liegt das Problem. Durch ihre ständigen Reisen haben sie und ihr Mann sich immer mehr voneinander entfremdet und nun steht sie frisch geschieden und allein in ihrer neuen Wohnung. Ihre Kinder sind... Sara ist 50, hat drei erwachsene Kinder, einen interessanten Job, dem sie mit Leidenschaft nachgeht und da liegt das Problem. Durch ihre ständigen Reisen haben sie und ihr Mann sich immer mehr voneinander entfremdet und nun steht sie frisch geschieden und allein in ihrer neuen Wohnung. Ihre Kinder sind unabhängig, einzig ihre Freundin, eine bekannte Schriftstellerin, ist ihr eine echte Stürze, dabei hat diese selbst mit sich und ihrer Schreibblockade zu tun. Da kommt es gerade recht, dass Sara das Motorrad ihres Mannes verkaufen soll und sie stattdessen mir ihrer Freundin einen Trip nach Italien unternehmen will. Sara möchte Abstand gewinnen und macht sich auf den Weg nach Italien, um auch der recht dramatischen Geschichte ihres Großvaters nachzugehen. Ich gehöre mit meinen knapp 30 Jahre auch nicht zur Zielgruppe und vielleicht würde ich das Buch in zwanzig Jahren etwas positiver bewerten, aber auch so gefielen mir die beiden Protagonistinnen und ihre Lebensgeschichte recht gut. Der Schreibstil ist schön gelungen. Recht locker und abwechslungsreich, mit einigen Sprüngen, die überflüssiges Geschwafel verhindern, während an anderer Stelle extrem ins Detail gegangen wird. Positiv empfand ich, dass die Frauen auch noch als solche lebten und sich nicht versteckten, aber auch Ängste und Sorgen haben und das Buch so in manchen Belangen eine gute Tiefe bekam. Vieles war vorhersehbar, aber das war in Ordnung und nicht anders zu erwarten. Gewesen. Negativ aufgefallen ist mir jedoch, dass manches nicht so recht zu den Personen passte und nicht alles logisch ineinander griff. Schade fand ich, dass der erwartete Roadtrip nur wenig Platz einnahm. Italien wird zwar an mancher Stelle schön beschrieben, aber ich hätte da mehr erwartet. Unter dem Strich ist es eine locker, leichte Lektüre, die an mancher Stelle mit Überraschungen aufwartet…

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sommerreise
von einer Kundin/einem Kunden aus Drakenburg am 22.06.2016

Ich habe mir von diesem Buch etwas mehr versprochen. Sara und Jessica sind obwohl sie sehr unterschiedlich sind, bereits seit der Schulzeit miteinander befreundet. Beide sind Anfang 50 und Sara leidet gerade unter der frischen Scheidung von ihrem Ex-Mann. Jessica leidet gerade an einer Schreibblockkade und hat in ihrem... Ich habe mir von diesem Buch etwas mehr versprochen. Sara und Jessica sind obwohl sie sehr unterschiedlich sind, bereits seit der Schulzeit miteinander befreundet. Beide sind Anfang 50 und Sara leidet gerade unter der frischen Scheidung von ihrem Ex-Mann. Jessica leidet gerade an einer Schreibblockkade und hat in ihrem Leben kein Glück mit Männern. Immer wieder taucht ein gewisser JP in ihrem Leben auf. Als Sara das Motorrad ihres Ex auch noch verkaufen soll, hat sie die Idee gemeinsam mit ihrer Freundin eine Reise nach Italien zu unternehmen.Dort hat Sara als Jugendliche jahrelang ihre Ferien in einem Schloss verbracht. In diesem Schloss hat Saras Großvater auf dem Weingut gearbeitet und kostbare Weine gesammelt. Nach dem Tod der Schlossherrin bekam Saras Familie diese Weine jedoch nicht ausgehändigt. Außerdem hatte sie eine Liebelei mit dem Schloßherren Eros. Auf diesem Schloss findet zum gleichen Zeitpunkt auch noch ein Motorradtreffen statt, wodurch es zu weiteren Turbulenzen kommt. Für mich ein ziemlich klischeehafter Roman, den man lesen kann, aber nicht unbedingt muss.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sommerreise
von einer Kundin/einem Kunden aus Mönchengladbach am 22.06.2016

Sara und Jessica sind seit der Schulzeit befreundet. Nach ihrer Scheidung wird Sara von Jessica aufgebaut, und so geht Sara ganz selbverständlich davon aus, das Jessica, eine Autorin, mit ihr gemeinsam mit dem Motorrad in die Toscana fahren wird, um dort eine alte Familienangelegenheit zu klären. Bereits auf dem... Sara und Jessica sind seit der Schulzeit befreundet. Nach ihrer Scheidung wird Sara von Jessica aufgebaut, und so geht Sara ganz selbverständlich davon aus, das Jessica, eine Autorin, mit ihr gemeinsam mit dem Motorrad in die Toscana fahren wird, um dort eine alte Familienangelegenheit zu klären. Bereits auf dem Hinweg kommt es zu einer kleinen Krise zwischen den Freundinnen, und Jessica fährt doch zuerst zu einem Autorentreffen, welches sie jedoch fluchtartig verlässt, als sie dort ihrer ersten Liebe wiederbegegnet. Mit im Gepäck haben die beiden Freundinnen Altlasten aus gescheiterten bzw. Vorangegangenen Beziehungen, so das sie trotz gegenteiliger Versicherungen nicht offen sind für neue Beziehungen. Der Autorin gelingt es, die Handlung bis zum Happy End unerwartet zu erzählen, allerdings sind für meinen Geschmack die Sexszenen mit Eros zuviel für diese Art Roman. Auch wiederholt sich die Autorin desöfteren mit der Schilderung von Jessicas Liebesleben, so das ich mir an mancher Stelle eine zügigere Abhandlung gewünscht hätte. Insgesamt hat sich der Roman zügig lesen lassen, sprachlich ist er gut gelungen. Vom Inhalt der Handlung her hätte die Autorin auch gut zwei Romane, jeweils einen mit Sara und Jessica, schreiben können. Das Cover gefällt mir sehr gut, da es sowohl den Inhalt wie auch das Heimatland der beiden Protagonistinnen aufgreift, ein kleiner Hinweis auf die Toscana oder die Motorräder würde die Leichtigkeit des Covers überfrachten. Insgesamt ein Roman für sonnige Stunden auf Balkon oder Terasse.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sommerreise
von einer Kundin/einem Kunden aus Mönchengladbach am 22.06.2016

Sara und Jessica sind seit der Schulzeit befreundet. Nach ihrer Scheidung wird Sara von Jessica aufgebaut, und so geht Sara ganz selbverständlich davon aus, das Jessica, eine Autorin, mit ihr gemeinsam mit dem Motorrad in die Toscana fahren wird, um dort eine alte Familienangelegenheit zu klären. Bereits auf dem... Sara und Jessica sind seit der Schulzeit befreundet. Nach ihrer Scheidung wird Sara von Jessica aufgebaut, und so geht Sara ganz selbverständlich davon aus, das Jessica, eine Autorin, mit ihr gemeinsam mit dem Motorrad in die Toscana fahren wird, um dort eine alte Familienangelegenheit zu klären. Bereits auf dem Hinweg kommt es zu einer kleinen Krise zwischen den Freundinnen, und Jessica fährt doch zuerst zu einem Autorentreffen, welches sie jedoch fluchtartig verlässt, als sie dort ihrer ersten Liebe wiederbegegnet. Mit im Gepäck haben die beiden Freundinnen Altlasten aus gescheiterten bzw. Vorangegangenen Beziehungen, so das sie trotz gegenteiliger Versicherungen nicht offen sind für neue Beziehungen. Der Autorin gelingt es, die Handlung bis zum Happy End unerwartet zu erzählen, allerdings sind für meinen Geschmack die Sexszenen mit Eros zuviel für diese Art Roman. Auch wiederholt sich die Autorin desöfteren mit der Schilderung von Jessicas Liebesleben, so das ich mir an mancher Stelle eine zügigere Abhandlung gewünscht hätte. Insgesamt hat sich der Roman zügig lesen lassen, sprachlich ist er gut gelungen. Vom Inhalt der Handlung her hätte die Autorin auch gut zwei Romane, jeweils einen mit Sara und Jessica, schreiben können. Das Cover gefällt mir sehr gut, da es sowohl den Inhalt wie auch das Heimatland der beiden Protagonistinnen aufgreift, ein kleiner Hinweis auf die Toscana oder die Motorräder würde die Leichtigkeit des Covers überfrachten. Insgesamt ein Roman für sonnige Stunden auf Balkon oder Terasse.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Sommerreise

Sommerreise

von Åsa Hellberg

(25)
Buch
Fr. 14.90
+
=
Die kleine Bäckerei am Strandweg

Die kleine Bäckerei am Strandweg

von Jenny Colgan

(24)
Buch
Fr. 14.90
+
=

für

Fr. 29.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale