orellfuessli.ch

Jetzt online von 20% auf Bücher* profitieren! Gutscheincode: Geschenke16

Sonne, Strand und Tod

Ein Rügen-Krimi

(6)

Ein mysteriöser Mord durchkreuzt die Urlaubspläne der Kriminalhauptkommissarin Luna Maiwald. Zurück auf Rügen steht sie nicht nur vor einer Mordermittlung ohne jeglichen Ansatz, sondern auch vor einem privaten Desaster. Ihr Exfreund und Vater der gemeinsamen Tochter Marcia lässt sich spontan auf der Insel nieder und dringt zunehmend in Lunas Leben ein. Kein guter Zeitpunkt also, um sich in den vertretungsweise zum Leiter der Rechtsmedizin berufenen Ingmar Wolff zu verlieben, der mit Luna Hand in Hand an der Aufklärung des Falles arbeitet. Als ein weiteres Mordopfer gefunden wird, ist die Katastrophe komplett und die Jagd nach einem Serientäter eröffnet, an den scheinbar nur die Ermittlerin selbst glaubt.
Regional, spannend und strandkorbtauglich, mit einem Hauch Chick Lit a la Emma Bieling.
Mit Sonne, Strand und Tod legt Emma Bieling nun einen Titel vor, in dem sie jene beiden Elemente, die so deutlich zusammengehören, dass es schon fast wieder übersehen werden kann, an die Plätze fügt, an die sie gehören: einander scheinbar widersprechende Pole, wohlig miteinander kuschelnd. (Stephan M. Rother - Autor)

Portrait

Emma Bieling, die sich als Autorin der "Chick Lit" einen Namen gemacht hat, arbeitet als freie Redakteurin und Journalistin für verschiedene Printmedien. Ihre Romane, meist märchenhafte Liebesromane, platziert sie gerne auf deutschen Inseln, wie Rügen oder Sylt. Ihre wenige Freizeit geniesst die Autorin am liebsten im Kreise ihrer Familie. Sie träumt sich gerne ans Meer, mag Zocker-Chips-Abende mit ihrem Sohn und schreibt wahnsinnig gerne Oster- u. Weihnachtsmärchen in alttraditioneller Form für Kinder.

… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 350
Erscheinungsdatum 31.08.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95835-093-9
Verlag Luzifer-Verlag
Maße (L/B/H) 209/139/34 mm
Gewicht 471
Buch (Taschenbuch)
Fr. 17.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 17.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45303730
    Rabenaas
    von Klara Holm
    Buch
    Fr. 14.90
  • 42799235
    Ein Hauch von Tod und Thymian
    von Ignaz Hold
    Buch
    Fr. 15.90
  • 42650130
    Finstere Geschäfte
    von Cornelia Härtl
    (5)
    Buch
    Fr. 16.90
  • 33234438
    Reuter, M: Norderney-Bunker
    von Manfred Reuter
    Buch
    Fr. 16.90
  • 44143940
    Leuchtturmmord / Romy Beccare Bd.5
    von Katharina Peters
    (18)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 40973184
    Tief in der Nordsee
    von Hauke Burmann
    Buch
    Fr. 16.90
  • 39179282
    Saucool / Kommissar Lederer Bd.3
    von Christian Limmer
    Buch
    Fr. 14.90
  • 42541922
    Einer weniger
    von Peter Brechtel
    Buch
    Fr. 19.40
  • 33787984
    Dünenmord / Romy Beccare Bd.2
    von Katharina Peters
    (1)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 42649455
    Mädchenröte
    von Cornelius Hartz
    (3)
    Buch
    Fr. 14.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
3
2
0
0
1

Mehr Spannung und Überraschung geht kaum
von einer Kundin/einem Kunden aus Kerken am 20.07.2016

Diesen Krimi "sonne, Strand und Tod" konnte ich kaum aus der Hand legen. Da wurde es nachts mehr als spät und die letzten schönen Sonnntage verschmökerte ich mit diesem strkem Krimi. Emma Bieling muss ich wieder lesen. Wer unbeschwerte spannende Krimiunterhaltung mag, ist bei diesem Buch goldrichtig. Auch wegen... Diesen Krimi "sonne, Strand und Tod" konnte ich kaum aus der Hand legen. Da wurde es nachts mehr als spät und die letzten schönen Sonnntage verschmökerte ich mit diesem strkem Krimi. Emma Bieling muss ich wieder lesen. Wer unbeschwerte spannende Krimiunterhaltung mag, ist bei diesem Buch goldrichtig. Auch wegen der durchgehaltenen glaubwürdigen Einzelcharaktere und Persönlichkeiten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Unterhaltsamer Krimi
von einer Kundin/einem Kunden aus Freiburg am 14.02.2016

Das Buch ist ohne Längen, unterhaltsam und auch für Nichtkrimifans zu empfehlen. Die Geschichte ist gut erzählt, nicht reißerisch, und ohne unnötige Härte. Wer die Insel kennt findet sie wieder. Es handelt sich um eine empfehlenswerte Lektüre, auch für den Urlaub.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Kriminalroman mit spannungsaufbauender Story!
von Bücherfarben aus Neu-Ulm am 01.02.2016

Meine Meinung: Um ehrlich zu sein weiß ich gar nicht wo ich anfangen soll. Cover: Ich muss ehrlich gestehen, dass Cover löste in mir zwar keinen WOW-Effekt aus aber was mir persönlicher wichtiger ist, ist, dass es zum Inhalt des Buches passt und dies tut es hier definitiv und... Meine Meinung: Um ehrlich zu sein weiß ich gar nicht wo ich anfangen soll. Cover: Ich muss ehrlich gestehen, dass Cover löste in mir zwar keinen WOW-Effekt aus aber was mir persönlicher wichtiger ist, ist, dass es zum Inhalt des Buches passt und dies tut es hier definitiv und spiegelt den gesamten Inhalt wieder. Trotz des fehlenden WOW-Effekts ist das Cover schön geworden und ist neben der Story einfach es selbst und strahlt für mich eine gewisse Ruhe aus. Was ich dazu sagen kann ist, dass es die Ruhe vor dem Sturm ist. Schreibstil: Der Schreibstil der Autorin ist ruhig, sicher und vor allem spannungsaufbauend. Von Seite zu Seite wurde die Spannung immer mehr aufgebaut und ich muss ehrlich gestehen das ich Seite für Seite auch sehr mitgefiebert habe, denn es war einfach toll zu lesen. Story: Die Story um "Sonne, Strand und Tod" ist ein sehr spannender Kriminalroman bei dem man merkt das sich die Autorin Gedanken gemacht hat und auch sehr gut recherchiert hat. Mir hat die Story echt gut gefallen und ich war darin echt gefangen, denn wenn man einmal liest, dann ist man drin und bleibt gefangen. Charaktere: Luna Maiwald hat mir als Protagonistin sehr gut gefallen, da sie eine persönliche Identität für mich hatte und sich klar kristallisiert hat. An manchen Stellen habe ich gedacht, ich muss sie mal kurz schütteln damit sie wieder denken kann aber im Großen und Ganzen war sie für mich einfach super sympathisch und total liebenswert. Auch die anderen Charaktere waren einfach klasse beschrieben und auch, jeder für sich, etwas besonderes aber Luna war klar meine Favoritin. Fazit: Wer Kriminalromane gerne liest, für den ist Sonne, Strand und Tod genau das richtige, denn es ist fesselnd, spannend und authentisch. Ich habe angefangen, konnte paar Tage nicht lesen und als ich wieder lesen konnte und es in die Hand nahm konnte ich nicht mehr aufhören und habe es an einem Tag durchgelesen, da es mich gefangen genommen hat. 4,5 von 5 Sterne! Dieses Buch erhält eine Leseempfehlung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mord auf Rügen
von mabuerele am 04.09.2015

Luna Maiwald ist alleinerziehende Mutter und Kriminalhauptkommissarin auf Rügen. Sie ist mit ihrer Tochter Marcia auf den Weg in die Eifel, wo Marcia eine Zeit bei ihrem Vater Fred verbringen möchte, als ein Anruf Luna zurückbeordert und zur Umkehr zwingt. Am Strand wurde die liebevoll drapierte Leiche eines Mädchens... Luna Maiwald ist alleinerziehende Mutter und Kriminalhauptkommissarin auf Rügen. Sie ist mit ihrer Tochter Marcia auf den Weg in die Eifel, wo Marcia eine Zeit bei ihrem Vater Fred verbringen möchte, als ein Anruf Luna zurückbeordert und zur Umkehr zwingt. Am Strand wurde die liebevoll drapierte Leiche eines Mädchens gefunden. Die Autorin hat einen abwechslungsreichen Krimi geschrieben. Das Buch lässt sich gut lesen und hat mich schnell ins einen Bann gezogen. Luna versucht alles, um ihr Privatleben und ihre beruflichen Verpflichtungen unter einen Hut zu bringen. Doch im Ernstfall geht der Beruf vor. Da ist es gar nicht hilfreich, dass gerade während des komplizierten Mordfalls Fred, ihr Jugendfreund und Vater von Marcia, auf der Insel erscheint und eine Arztpraxis eröffnen will. Im Gegensatz zu Luna hat er Zeit für die Tochter. Das erregt Lunas Eifersucht. Hinzu kommt, dass es Ereignisse in Lunas Vergangenheit gibt, die sie noch nicht aufgearbeitet hat. Auch Wolff, der neue Pathologe, übt auf Luna einen eigenartigen Reiz aus. Dabei fordert der Fall Lunas ganzen Einsatz. Die Befragungen ergeben, dass Inga Bergström, die Tote, immer mit einem zweiten Mädchen gesehen wurde. Das Mädchen stammt aus Schweden. Ihre Mutter hatte keine Ahnung, dass die Tochter auf Rügen war und was sie dort wollte. Die Ermittlungen sind schwierig, da die Fischer, deren Aussage vielleicht hilfreich sein könnte, eher schweigen als reden. Dann zeigen die Spuren plötzlich in eine ungewöhnliche Richtung. Der örtliche Reporter setzt die Kriminalisten zusätzlich unter Druck. Der Schriftstil des Buches lässt sich angenehm lesen. Land und Leute werden sehr gut beschrieben. Die Autorin versteht es, das Privatleben der Ermittlerin und ihre berufliche Tätigkeit als Einheit darzustellen. Die Konflikte mit der Tochter werden mit kurzen Dialogen, aber insbesondere durch die Handlungen des Mädchen auf den Punkt gebracht. Auch die Dialoge mit Fred sind gut ausgearbeitet. In jeden Satz ist spürbar, dass beide unterschiedliche Ziele haben. Die Personen werden ausreichend charakterisiert. An vielen Stellen ist nachvollziehbar, dass sich Luna voll auf ihr Team verlassen kann. Meine besondere Sympathie galt Bärchen, dem langjährigen Freund von Luna. Es ist eine Freundschaft, die nicht mehr will, aber Luna Halt gibt. Bärchen weiß sie zu nehmen und in jeder Situation die richtigen Worte zu finden. Er steht ihr zur Seite, ohne eigene Ansprüche anzumelden. Die Emotionen der Protagonisten werden gekonnt wiedergegeben. Die Wut der Tochter, die innere Zerrissenheit von Luna zwischen Wunsch und Pflicht, die Momente, wo ihre Mutter plötzlich ganz still wird sind nur wenige Beispiele. Die Autorin lässt mich problemlos mit raten und mit denken. Sie sorgt dafür, dass ich immer genauso viel weiß, wie die Kriminalisten. Natürlich tappe ich dadurch auch in die gleichen Fallen. Positiv möchte ich außerdem hervorheben, dass fachliche Inhalte gekonnt in die Handlung integriert wurden. Es geht dabei unter anderen um die Wirkung gewisser Medikamente, aber auch um Mythen und Sagen der Gegend. Das Cover vermittelt ein schönes Urlaubsfeeling und ist für einen Krimi eher unaufgeregt. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Die Geschichte wird nicht nur fesselnd erzählt, sodass sie mich prima unterhalten hat, sie hat mir außerdem die Gegend durch überzeugende Metapher nahegebracht und einiges für meine persönliche Weiterbildung getan.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Toller Krimi!
von Igela am 18.08.2015

Kriminaloberkommissarin Luna Maiwald ist ,mit ihrer 14 jährigen Tochter Marcia , auf den Weg in den Urlaub , als sie einen Anruf erhält. Eine Tote wurde an den Strand von Rügen gespült und sie muss sofort die Ermittlungen aufnehmen. Dr. Wulff, der für den im Krankenhaus liegenden Pathologen, einspringt... Kriminaloberkommissarin Luna Maiwald ist ,mit ihrer 14 jährigen Tochter Marcia , auf den Weg in den Urlaub , als sie einen Anruf erhält. Eine Tote wurde an den Strand von Rügen gespült und sie muss sofort die Ermittlungen aufnehmen. Dr. Wulff, der für den im Krankenhaus liegenden Pathologen, einspringt , nimmt die Arbeit auf und bald wird klar: Es war Mord! Kurz darauf wird eine zweite Tote gefunden und Luna wird gefordert. Sehr zum Leid von Tochter Marcia, die gern mehr Zeit mit ihrer vielbeschäftigten Mutter verbringen möchte. Und Fred, ihr Ex Freund , und mutmassliche Vater ihrer Tochter, findet, dass Marcia bei ihm besser aufgehoben wäre. Luna wird gefordert im Beruflichen sowie im Privaten. Kann sie allen gerecht werden und zudem noch den Mörder fangen? Ohne langatmige Einführung ist man in diesem Buch mitten im ersten Mordfall. Völlig unvorhersehbar und sehr schlüssig reihen sich Ermittlungsergebnisse an Ermittlungsergebnisse und das Resultat ist eine nachvollziehbare, spannende Geschichte. Gegen Schluss, als der Mörder schon feststeht , setzt die Autorin noch einen drauf, indem er nicht einfach verhaftet wird ...nein, mit einer Komplikation mehr, fiebert man noch einmal der Festnahme entgegen. Diese schlussendlich ist jedoch eher nebenbei geschehen und husch husch husch über die Bühne gebracht worden. Etwas ,was mich nach einer Geschichte mit miträtseln, mitfiebern und ermitteln doch etwas unbefriedigt zurück lässt. Ich möchte nach einem spannenden Buch das Finale "hautnah" miterleben und nicht aus zweiter Hand erzählt bekommen. Auch einige andere Details aus dem privaten Bereich der Ermittlerin waren mir zu schnell abgehackt und zu wenig detailliert beschrieben. Hier hätte ich mir ein paar Seiten mehr gewünscht um das miterleben zu können. Die Protagoinistin Luna macht wohl das, was jeden berufstätige Mutter tun muss:Den Spagat zwischen Kinder und Karriere schaffen und allen gerecht werden. Luna gelingt dieser Spagat leider nicht immer,hat aber genügend Zeit um mit dem neuen Freund zu turteln. Etwas, was bei mir als egoistisch rübergekommen ist.Dies vor allem, weil immer wieder erwähnt wird, wie wenig Zeit sie doch für ihre Tochter hat. Zusätzlich sind ihre Reaktionen nicht immer sehr sympathisch bei mir angekommen, und ich gebe es zu, dass ich mich mit der Protagonistin schwer getan habe.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Absolut lesenswert
von einer Kundin/einem Kunden aus Schwanewede am 29.09.2016

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Es war spannend und interessant von der ersten bis zur letzten Seite. Die Autorin werde ich mir merken und mehr von ihr bestellen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Urlaubsfeeling inklusive: Das unterhaltsame Krimi-Debüt einer Chick Lit-Autorin
von Stephanie Manig aus Oelsnitz/Erzgeb. am 14.08.2015
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Luna Maiwald, Kriminalhauptkommissarin auf der Insel Rügen, ist auf dem Weg in den Urlaub, als ein dienstlicher Anruf sie erreicht: Am Strand des Fischerdörfchens Polchow wurde die Leiche einer jungen Frau gefunden. Die Tote lag unter einem mit Muscheln verzierten Sandhügel begraben. Luna und ihr Männerteam ermitteln mit Hochdruck.... Luna Maiwald, Kriminalhauptkommissarin auf der Insel Rügen, ist auf dem Weg in den Urlaub, als ein dienstlicher Anruf sie erreicht: Am Strand des Fischerdörfchens Polchow wurde die Leiche einer jungen Frau gefunden. Die Tote lag unter einem mit Muscheln verzierten Sandhügel begraben. Luna und ihr Männerteam ermitteln mit Hochdruck. Mit ihrer pubertierenden Tochter Marcia und ihrem Ex Fred hat die toughe Kripo-Frau eigentlich schon genug um die Ohren – da wird die Leiche eines zweiten Mordopfers an den Ostseestrand gespült… Emma Bieling hat sich mit ihren märchenhaften Chick Lit-Romanen “Rapunzel auf Rügen” und “Cinderella auf Sylt” einen Namen gemacht. In ihrem aktuellen Buch reist sie erneut an die Ostsee, doch diesmal wird es mörderisch: Mit “Sonne, Strand und Tod” debütiert die sympathische Autorin und Journalistin auf dem Krimi-Parkett. Der Frauenliteratur komplett entsagt hat sie damit allerdings nicht, denn die Gefühle kommen trotz grausiger Verbrechen nicht zu kurz. Luna Maiwald steht im Mittelpunkt des Geschehens. Sie ist eine Frau, die genau weiß, was sie will – und das ist nicht wenig: Der allein erziehenden Mutter gelingt es mehr schlecht als recht, ihren Ehrgeiz im Job und ausreichend Zeit für Tochter Marcia unter einen Hut zu bringen. Die Hauptakteurin wirkt sehr schroff und manchmal übellaunig. Ein bisschen mehr Gelassenheit und Freundlichkeit würden der Figur Luna Maiwald gut zu Gesicht stehen. Die meisten anderen handelnden Personen sind weitaus sympathischer. Bei denen hat sich Emma Bieling echt ins Zeug gelegt. Ob die maulende Teenie-Tochter Marcia, der gutmütige Ex-Freund Fred oder Lunas kauziger Vater: Ein buntes Häufchen unterschiedlichster Charaktere wuselt durch die gut 300 turbulenten Seiten, auf denen in wenigen Situationen die Fantasie mit der Autorin durchgeht. Aber das darf auch so sein, schließlich handelt es sich um einen Unterhaltungsroman. Die krimitechnische Umsetzung ist Emma Bieling außerordentlich gut geglückt. Besonders kreativ war sie, was die Mordwaffen anbelangt. Das dürfte es so bislang in noch keinem anderen Krimi gegeben haben. Bis zur überraschenden Auflösung kann der Leser fleißig mitknobeln, wer hinter den Frauenmorden von Rügen steckt. Fachmännisch unterstützt wurde die Autorin bei ihren Recherchen vom Landeskriminalamt Berlin und der Kriminaldienststelle Bergen. Für Spannung ist also ebenso gesorgt wie für das herrliche Urlaubsgefühl, das sich sofort beim Lesen der ersten Seiten einstellt. Die Insel Rügen und ihre kleine Schwester Hiddensee bilden die traumhafte Kulisse dieser Geschichte. Emma Bieling besitzt die fantastische Gabe, mit Worten lebendige Bilder zu malen. In Nullkommanichts katapultiert sie ihre Leserschaft an die Ostseeküste. Sie erzählt von Möwengeschrei, Sanddornbüschen und dem Rauschen der Wellen: Vorsicht, akutes Fernweh! Was die Lesefreude hingegen ein wenig trübt, sind einige Schreibfehler sowie teils abenteuerliche Worttrennungen. Da muss das Lektorat nochmal ran. Andernfalls wäre es wirklich schade für die tolle Story. Am 31. August 2015 erscheint “Sonne, Strand und Tod” als Paperback. Als E-Book ist der Rügen-Krimi aber schon jetzt lieferbar. Doch egal, in welchem Format man Emma Bielings neues Buch liest: Diesen unterhaltsamen Kriminalroman mit dem wunderschönen Cover kann ich – passend zum Sommer – wärmstens empfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Sonne, Strand und Tod

Sonne, Strand und Tod

von Emma Bieling

(6)
Buch
Fr. 17.90
+
=
Honig im Kopf

Honig im Kopf

(23)
Film
Fr. 14.90
+
=

für

Fr. 32.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale