orellfuessli.ch

Bücher die bis 22. Dezember 12:00 bestellt werden, werden noch vor Weihnachten ausgeliefert

Soziale Ungleichheit - Kein Thema für die Eliten?

Die Kluft zwischen Arm und Reich wird in Deutschland immer grösser. Die Agenda 2010 und die Steuerpolitik der Bundesregierungen von Schröder bis Merkel haben die hohen Einkommen begünstigt. Der Eliteforscher Michael Hartmann stellt in diesem Buch dar, aus welchen Elternhäusern die tausend mächtigsten Deutschen kommen und wie sie über die soziale Ungleichheit im Land und die Ursachen der Finanzkrise denken. Dabei zeigt sich unter anderem, dass viele der Befragten im Unterschied zur Bevölkerung die herrschenden Verhältnisse als gerecht empfinden - und zwar besonders dann, wenn sie selbst in grossbürgerlichen Verhältnissen aufgewachsen sind.

Das Buch präsentiert die Ergebnisse einer Erhebung aus dem Jahr 2012, die die Spitzenpositionen aus den wichtigsten Sektoren (Wirtschaft, Politik, Medien, Justiz, Verwaltung, Militär, Wissenschaft, Kirchen, Gewerkschaften und Verbände) umfasst. Die immer stärkere Orientierung der Politik an den Interessen der Wirtschaft und der reichen Deutschen - so das alarmierende Fazit - droht unsere Demokratie auszuhöhlen.

Portrait
Michael Hartmann, geboren 1960, Studium der Katholischen Theologie, Erziehungswissenschaften und Anglistik; Promotion zum Dr. theol. an der Tübinger Kath.-Theol. Fakultät; Moderator und Theologe in der Erwachsenenbildung und freier Mitarbeiter im Katholischen Bibelwerk e.V., Stuttgart.
Zitat
Die Elite sieht das anders
"Michael Hartmann hat die wichtigsten Entscheidungsträger aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Medien und Wissenschaft befragt. Es ist seit Jahren die erste Studie über die Einstellungen der deutschen Elite." (Stern, 08.05.2013) Erfolg ist erblich
"Welche Voraussetzungen führen einen Menschen in seiner Karriere an die Spitze der deutschen Wirtschaft? Leistung, sicher. Vor allem aber die soziale Herkunft ist ein entscheidender Faktor, hat Elitenforscher Michael Hartmann festgestellt." (Welt am Sonntag, 12.05.2013) Soziale Ungleichheit - Kein Thema für die Eliten?
"Michael Hartmann hat hier ein Werk vorgelegt, das unser bisheriges Wissen über Macht und Herrschaft und die Eliten in Deutschland erheblich bereichert." (WDR5, Leonardo, 07.06.2013) Es kommt auf die Eltern an
"Das Buch ist eine Fundgrube ... Hartmann packt ein brennend aktuelles Thema an, das vermutlich auch den Bundestagswahlkampf bestimmen wird." (Handelsblatt, 07.06.2013) Soziale Ungleichheit - Kein Thema für die Eliten?
"Der Band ist eine hervorragende Quelle und Inspiration für das poltische Denken und Handeln gerade im Wahljahr 2013." (Saarkurier Online, 20.06.2013) Middelhoffs absolutes Existenzminimum
"Wer Hartmanns Untersuchung liest, in dem wächst der Verdacht, die gesellschaftliche Position der Eliten ermögliche ihr gerade nicht, die Wirklichkeit zu begreifen, sondern hindere sie daran." (Berliner Zeitung, 01.08.2013) Die Einstellung der Eliten zu sozialen Fragen
"Wer wissen will, wieso wichtige Entscheidungen so einmütig und gegen die Einstellungen und Interessen der Bevölkerung getroffen werden, findet in Michael Hartmanns Eliten-Studie wichtige Erklärungen - und auch Ansätze dafür, wie man den Trend wieder umkehren könnte. Das Urteil des Rezensenten: unbedingt empfehlenswert!" (Deutschlandfunk. Andruck - Das Magazin für politische Literatur, 19.08.2013)
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 250
Erscheinungsdatum Mai 2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-593-39948-5
Verlag Campus Verlag
Maße (L/B/H) 214/143/23 mm
Gewicht 368
Auflage 1
Buch (Taschenbuch)
Fr. 27.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 27.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 37430376
    Das erschöpfte Selbst
    von Alain Ehrenberg
    Buch
    Fr. 22.90
  • 31159260
    Negative Moderne
    von Sven Hillenkamp
    Buch
    Fr. 32.90
  • 28942003
    Hurra, wir dürfen zahlen
    von Ulrike Herrmann
    Buch
    Fr. 12.90 bisher Fr. 15.40
  • 27734504
    Was Sie nicht wissen sollen!
    von Michael Morris
    (1)
    Buch
    Fr. 31.90
  • 37619360
    Warum Nationen scheitern
    von Daron Acemoglu
    (1)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 35327595
    Vermächtnis
    von Jared Diamond
    Buch
    Fr. 17.90
  • 37473522
    Die Abstiegsgesellschaft
    von Oliver Nachtwey
    Buch
    Fr. 26.90
  • 43817865
    Zwischen mir und der Welt
    von Ta-Nehisi Coates
    (1)
    Buch
    Fr. 27.90
  • 44260731
    Aufschrei!
    von Norbert Blüm
    (1)
    Buch
    Fr. 22.90
  • 45244759
    Kirche als Moralagentur?
    von Hans Joas
    Buch
    Fr. 18.90

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Soziale Ungleichheit - Kein Thema für die Eliten?

Soziale Ungleichheit - Kein Thema für die Eliten?

von Michael Hartmann

Buch
Fr. 27.90
+
=
Elitesoziologie

Elitesoziologie

von Michael Hartmann

Buch
Fr. 21.90
bisher Fr. 24.40
+
=

für

Fr. 49.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale