orellfuessli.ch

Starters

Roman (Starters-Enders 1)

(10)
Die Body Bank, ein mysteriöses wissenschaftliches Institut, bietet Callie eine einzigartige Möglichkeit, an Geld zu kommen: Sie lässt ihr Bewusstsein ausschalten, während eine reiche Mieterin die Kontrolle über ihren Körper übernimmt. Aber Callie erwacht früher als geplant, in einem fremden Leben. Sie bewohnt plötzlich eine teure Villa, verfügt über Luxus im Überfluss und verliebt sich in den jungen Blake. Doch bald findet sie heraus, dass ihr Körper nur zu einem Zweck gemietet wurde - um einen furchtbaren Plan zu verwirklichen, den Callie um jeden Preis verhindern muss ...
Rezension
»Spannend zu lesen, nicht nur für Jugendliche.«, Ruhr Nachrichten, 18.01.2013
Portrait
Lissa Price ist Drehbuchautorin und lebt nach mehreren Aufenthalten in Japan und Indien heute in Kalifornien. Ihr Roman »Starters« ist das höchstgehandelte Debüt der letzten Jahre.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 400, (Printausgabe)
Altersempfehlung 14 - 48
Erscheinungsdatum 12.03.2012
Serie Starters-Enders 1
Sprache Deutsch
EAN 9783492955522
Verlag Piper ebooks
Verkaufsrang 15.026
eBook (ePUB)
Fr. 10.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 10.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42780202
    The Chosen. Was wir hoffen
    von Pia Sara
    eBook
    Fr. 2.50
  • 42885534
    Dark Elements 1 - Steinerne Schwingen
    von Jennifer L. Armentrout
    eBook
    Fr. 16.50
  • 30635762
    Frostkuss
    von Jennifer Estep
    (4)
    eBook
    Fr. 12.50
  • 42470821
    Zwischen Licht und Finsternis
    von Lucy Inglis
    eBook
    Fr. 16.00
  • 34207943
    Sofies Welt
    von Jostein Gaarder
    (1)
    eBook
    Fr. 16.00
  • 40895526
    Zersplittert
    von Teri Terry
    eBook
    Fr. 11.00
  • 23699067
    Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie
    von Lauren Oliver
    (9)
    eBook
    Fr. 10.00
  • 33945254
    BETA
    von Rachel Cohn
    (6)
    eBook
    Fr. 16.90
  • 37905775
    Stirb leise, mein Engel
    von Andreas Götz
    (3)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 34698487
    Gelöscht
    von Teri Terry
    (9)
    eBook
    Fr. 10.00

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 30635813
    Starters
    von Lissa Price
    (10)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 28946104
    Die Tribute von Panem. Tödliche Spiele
    von Suzanne Collins
    (29)
    eBook
    Fr. 10.00
  • 28946108
    Die Tribute von Panem. Gefährliche Liebe
    von Suzanne Collins
    (14)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 35999149
    Selection 01
    von Kiera Cass
    (13)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 28946102
    Die Tribute von Panem. Flammender Zorn
    von Suzanne Collins
    (16)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 40895526
    Zersplittert
    von Teri Terry
    eBook
    Fr. 11.00
  • 34698487
    Gelöscht
    von Teri Terry
    (9)
    eBook
    Fr. 10.00
  • 36523794
    Legend 2 - Schwelender Sturm
    von Marie Lu
    (3)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 40150185
    Bezwungen
    von Teri Terry
    (1)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 35459695
    Legend 1 - Fallender Himmel
    von Marie Lu
    (4)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 35069981
    Seelen (inklusive Bonus-Kapitel)
    von Stephenie Meyer
    (8)
    eBook
    Fr. 12.00
  • 31236893
    Enders Spiel
    von Orson Scott Card
    eBook
    Fr. 8.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
5
5
0
0
0

Starters
von anyways aus Greifswald, Hansestadt am 11.09.2012

Der Autorin bescheinige ich einen flüssigen, schnellen aber auch sehr spannenden Sprachstil. SiFi-Romane gehören nicht ganz zu meinem bevorzugten Genre. Ihr Werk hat mich dennoch positiv überrascht. Die Umsetzung ihrer Idee einer möglichen Zukunft nach einem Biowaffen-Anschlag ist ihr sehr gut gelungen. Der Traum von der ewigen Jugend wird... Der Autorin bescheinige ich einen flüssigen, schnellen aber auch sehr spannenden Sprachstil. SiFi-Romane gehören nicht ganz zu meinem bevorzugten Genre. Ihr Werk hat mich dennoch positiv überrascht. Die Umsetzung ihrer Idee einer möglichen Zukunft nach einem Biowaffen-Anschlag ist ihr sehr gut gelungen. Der Traum von der ewigen Jugend wird wohl so lange bestehen wie wir Menschen die Erde bevölkern, und ich kann mich ganz gut auch in die Protagonistengruppe der Enders hineinversetzen, eine schöne Vorstellung und Traumverwirklichung die die Body-Bank dort anbietet ,aber mit einer besonderen Tücke den Startern gegenüber. Die Spannungsbögen sind so gut erzeugt, so dass ich das Lesen des Buches nur ungern und durch Zwangspausen unterbrochen habe. Die Charakterzüge der jungen Callie sind sehr gut herausgearbeitet. Ein junges Mädchen, das mit dem Verlust seiner Eltern kämpfen muss und sich nebenbei noch um den kleinen Bruder kümmert. Auch wenn man mit 16 schon „groß“ ist, wie eine erfahrene Erwachsene agiert man nicht, und daher erklärt sich die Widersprüchlichkeit in ihren Handlungen dies wiederum ist aber sehr glaubwürdig. Ein bisschen dick aufgetragen fand ich lediglich die Assoziationen zu dem Märchenklassiker „Aschenputtel“ bezüglich der kleinen Romanze mit Blake. Gefallen haben mir einige technische Details im Roman, wir werden laut Price zwar immer noch mit Handys telefonieren aber jetzt einen Airscreen statt eines PC‘s haben. Das ist auch der Aspekt der mir gefällt, die Autorin begeht nicht den Fehler, wie viele andere vor ihr, dass sie wirklich alles utopisiert. Alles in allem finde ich dieses ein sehr gelungenes Debüt trotz einiger Schwächen bezüglich der Handlung. Mir fehlte eine etwas genauere Zeichnung des Krieges, auch die große 3. Gruppe die die derzeitige Bevölkerung der Staaten ausmacht ist mir zu dünn beleuchtet. Wer sind die Renegaten und wie fügen sie sich in die Gesamtbevölkerung ein? Man erfährt von ihnen nur dass sie mit Vorliebe stehlen. Und damit komme ich eigentlich zum Hauptpunkt meiner Kritik. Gegen ein bisschen „Denglisch“ habe ich an sich nichts, aber wenn Bücher schon übersetzt werden, sollte man dies doch etwas konsequenter tun. Es gibt für Starters, Enders und Renegaten und die vielen anderen unübersetzten englischen Wörter doch auch bestimmt ein deutsches Äquivalent?

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Bist du noch Herr über deinen Körper?
von Sara Förster aus Hanau am 06.07.2012

Nachdem ein Krieg in der Zukunft mit Sporen ausgetragen wurde, konnten nur sehr junge und sehr alte Menschen rechtzeitig eine Impfung bekommen... für alle anderen kommt jede Hilfe zu spät. Es entwickelt sich eine Zweiklassengesellschaft, in der die Jungen, Starters genannt, gnadenlos von den Alten ausgebeutet werden. Wer nicht... Nachdem ein Krieg in der Zukunft mit Sporen ausgetragen wurde, konnten nur sehr junge und sehr alte Menschen rechtzeitig eine Impfung bekommen... für alle anderen kommt jede Hilfe zu spät. Es entwickelt sich eine Zweiklassengesellschaft, in der die Jungen, Starters genannt, gnadenlos von den Alten ausgebeutet werden. Wer nicht zu Zwangsarbeit in ein Heim eingeliefert wird muss sich auf der Straße durchschlagen. So auch die 16-jährige Callie, die alles versucht um für ihren kranken, kleinen Bruder da zu sein. Doch die einzige Hoffnung um an Geld und Medikamente zu kommen ist die Body Bank, ein Institut in dem Jugendliche ihre Körper an alte Menschen vermieten, damit diese das Einzige erleben können was ihnen fehlt, noch einmal jung zu sein. Es scheint ganz einfach zu sein, so einfach wie schlafen. Doch nicht bei Callie, sie erwacht bevor sie es dürfte und steckt auf einmal in einem Leben aus Luxus, Partys und verliebt sich zudem noch in den gutaussehenden Blake. Doch als sie beginnt zu begreifen, dass sie nicht zufällig als Mieterin ausgewählt wurde, wird sie in eine Fede hineingezogen, bei der sich sich nicht sicher sein kann auf welcher Seite sie eigentlich steht. Ich war von den ersten Seiten an gefesselt, die Spannung flacht die ganze Zeit über kein einziges mal ab. Die Zukunftsvision in der Callie lebt ist sehr gut durchdacht und die Mysterien der Body Bank lassen einen nicht mehr zur Ruhe kommen... Auf den zweiten Teil warte ich daher nun sehnsüchtig =)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Überraschung!
von Philipp Rohn aus Pforzheim am 16.05.2012

Starters von Lissa Price beginnt relativ harmlos. In nicht allzu ferner Zukunft haben die USA in einem Krieg mit den Pazifikstaaten die Auswirkungen von Biowaffen mit voller Härte zu spüren bekommen. Die tödlichen Sporen haben alle dahingerafft, die nicht rechtzeitig geimpft wurden. Die Risikogruppen, also Kinder und alte Menschen... Starters von Lissa Price beginnt relativ harmlos. In nicht allzu ferner Zukunft haben die USA in einem Krieg mit den Pazifikstaaten die Auswirkungen von Biowaffen mit voller Härte zu spüren bekommen. Die tödlichen Sporen haben alle dahingerafft, die nicht rechtzeitig geimpft wurden. Die Risikogruppen, also Kinder und alte Menschen wurden zuerst behandelt, dann kam die schlimmste Angriffswelle. Nahezu alle Erwachsenen im mittleren Alter sind gestorben, nur noch 'Starters', am Anfang ihres Lebens und 'Enders' bilden die Gesellschaft. Moderne Medizin ermöglicht es, dass 200 Jahre ein durchaus noch erreichbares Alter darstellen. Um besonders wohlhabenden Enders jedoch neben einem langen Leben auch die Möglichkeit zu bieten, sich wieder in einen jungen Körper zu versetzen, gibt es die "Body Bank" wo gegen horrende Summen ein jugendlicher Wirtskörper für begrenzte Zeit gemietet werden kann. Die auf der Straße lebende Waise Callie benötigt Geld um ihren kranken kleinen Bruder zu versorgen, und bietet sich der Firma Prime Destinations als Mietskörper an. Doch sie erwacht viel zu früh aus dem künstlichen Schlaf und findet sich mitten in einer tödlichen Verschwörung wieder. Tolles Buch, spannende Story und ein Ende das definitiv Lust auf ganz viel mehr macht. Price beweist, dass dem Genre der Dystopien mit Panem noch kein ultimatives Finale gesetzt wurde. Mein Tipp des Monats!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Leg deinen Geist schlafen..
von einer Kundin/einem Kunden am 16.04.2012

Eine neue Dystopie! Die ich anfangs mit Skepsis beäugte, jedoch schon nach 20 Seiten legte sich diese! Eine geniale Story, die spannender nicht sein könnte. Man muss sich das nur mal vorstellen, Körper können gemietet werden und das von jedermann! Callie ist eine tolle Protagonistin, die mich oft Überrascht hat! Sie... Eine neue Dystopie! Die ich anfangs mit Skepsis beäugte, jedoch schon nach 20 Seiten legte sich diese! Eine geniale Story, die spannender nicht sein könnte. Man muss sich das nur mal vorstellen, Körper können gemietet werden und das von jedermann! Callie ist eine tolle Protagonistin, die mich oft Überrascht hat! Sie ist mutig und ich musste sehr oft mit ihr mitfühlen. Ein wirklich gelungenes Jugendbuch! Ich freue mich auf Teil 2 - Enders!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Überraschend gut!!
von einer Kundin/einem Kunden aus Bielefeld am 21.03.2012

Wow... "Starters" hält was es verspricht. Ich wusste zunächst nicht, was ich von dem Thema einer "Bodybank" halten sollte und war somit von Anfang an begeistert von der Thematik und dessen Ausarbeitung von Lissa Price. Macht man sich doch beim Lesen dann selber Gedanken über eben solche Möglichkeiten und... Wow... "Starters" hält was es verspricht. Ich wusste zunächst nicht, was ich von dem Thema einer "Bodybank" halten sollte und war somit von Anfang an begeistert von der Thematik und dessen Ausarbeitung von Lissa Price. Macht man sich doch beim Lesen dann selber Gedanken über eben solche Möglichkeiten und Ereignisse. Für Diejenigen, die mal wieder was ganz Neues und Inovatives lesen wollen, kann ich das Buch absolut empfehlen. Auch wenn es im Bereich Dystopie angesiedelt ist, sollte man das Buch nicht in die Sparte der vielen Dystopie Romane stecken und sich einfach an den Titel und die Ideen der Autorin ranwagen. Also los los, viel Spaß mit "Starters" und dann sind wir alle ganz gespannt auf eine Fortsetzung und was mit Callie weiter passiert =)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Starters
von Cora Lein aus Berlin am 22.10.2013

Die sechzehnjährige Callie lebt seit dem großen Sporenkrieg mit ihrem Bruder (Tyler) und ihrem Freund (Michael) auf der Straße. Ihre Eltern sind tot und als minderjährige Waise lebt man gefährlich. Ohne Geld versuchen die drei vor den Marshalls zu fliehen, bis Tyler schwer erkrankt. Aus liebe zu ihrem Bruder... Die sechzehnjährige Callie lebt seit dem großen Sporenkrieg mit ihrem Bruder (Tyler) und ihrem Freund (Michael) auf der Straße. Ihre Eltern sind tot und als minderjährige Waise lebt man gefährlich. Ohne Geld versuchen die drei vor den Marshalls zu fliehen, bis Tyler schwer erkrankt. Aus liebe zu ihrem Bruder vermietet Callie ihren Körper an die Body Bank? Der Schreibstil ist gut, spannend und fesselnd, allerdings weist die Geschichte teilweise Ähnlichkeit mit Meyers Seelen auf und auch der Stil ist hier nicht groß verändert. Trotzdem schafft es Price ihrer Geschichte ein anderes Flair zu vermitteln. Callie war eine liebe Persönlichkeit, die mir aber zu perfekt erschien. Sie konnte sehr vieles sehr gut und es erschien mir fast zu einfach wenn sie sich aus einer schwierigen Situation heraus manövrierte. Helena, die Mieterin von Callie, mochte ich sofort. Auch wenn ihre Gründe einen jungen Körper zu mieten sehr egoistisch waren, war sie ein toller Charakter den ich gerne genauer kennengelernt hätte. Auch die anderen Figuren passten gut ins Buch waren mir aber auch hier zu glatt. Ich wusste wie sie handeln und leider auch, wie sie sich zum Ende des Buches entwickeln. Das Cover finde ich sehr schön, dunkel und düster, ein menschlicher Umriss ohne Gesicht, sehr passend. Fazit: Ein schöner erster Teil, der spannend ist, aber zum Ende hin vorhersehbar und gehetzt wirkt. Ich empfehle das Buch an Leser, welche gerne Dystopien lesen. Mir hat das Lesen viel Freude bereitet und ich gebe 4 Sterne für Starters.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Düstere Zukunftsvision
von einer Kundin/einem Kunden am 23.03.2013

Ein verheerender Krieg mit Biowaffen hat den nicht geimpften Teil der Menschheit ausgelöscht. Überlebt haben diejenigen, die das Heilmittel zuerst verabreicht bekamen: Kinder unter 20 (Starters) und ältere Menschen über 60 (Enders). Callie ist 16 und im Leben nichts geblieben außer ihrem kleinen Bruder Tyler. Sie leben auf der Straße,... Ein verheerender Krieg mit Biowaffen hat den nicht geimpften Teil der Menschheit ausgelöscht. Überlebt haben diejenigen, die das Heilmittel zuerst verabreicht bekamen: Kinder unter 20 (Starters) und ältere Menschen über 60 (Enders). Callie ist 16 und im Leben nichts geblieben außer ihrem kleinen Bruder Tyler. Sie leben auf der Straße, doch es ist ein täglicher Kampf ums Überleben. Es gibt keine Nahrung, streunende Kinder werden in „Heime“, die in Wirklichkeit Arbeitslager sind, gesteckt. Ganz anders das Leben der Enders, die im Reichtum und Überfluss leben. Sie haben alles außer ihrer Jugend, doch auch dafür gibt es jetzt eine Lösung: Die Bodybank. Mittels neuster Technologie kann das Bewusstsein in einen anderen Körper temporär verpflanzt werden. Callie meldet sich freiwillig, denn die Bezahlung ist sehr gut. Doch irgendetwas geht schief und Callie wacht zwischendurch plötzlich auf, mitten im schillernden Leben ihrer Mieterin und sie hat keine Ahnung was los ist. Allein die Idee an sich ist schon sehr spannend und Lissa Price hat es geschafft einen sehr guten Roman daraus zu machen. Callie ist als Identifikationsfigur gelungen, sie ist eine Kämpferin, hat aber ein weiches Herz, besonders wenn es um ihren Bruder geht. Der Roman startet gemächlich, und man erfährt zunächst viel über die Welt in der wir uns befinden, legt dann nach dem ersten Drittel aber richtig los und wartet auch mit einigen unerwarteten Wendungen auf. Mir hat das Lesen sehr viel Spaß gemacht, der Roman ist sehr flüssig geschrieben und die Story packend!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Deine Zukunft gehört dir - doch dein Körper gehört uns!
von einer Kundin/einem Kunden am 25.05.2012

Durch eine Virusinfektion wurde Amerikas Bevölkerung in zwei Gruppen aufgeteilt, in sehr junge (die „Starters“) und sehr alte Menschen (die „Enders“). Während die Starters verwaist sind, keine Rechte und keine Arbeit haben, und knapp vor dem Hungertod stehen, sind die Enders steinreich und denken gar nicht daran den Starters... Durch eine Virusinfektion wurde Amerikas Bevölkerung in zwei Gruppen aufgeteilt, in sehr junge (die „Starters“) und sehr alte Menschen (die „Enders“). Während die Starters verwaist sind, keine Rechte und keine Arbeit haben, und knapp vor dem Hungertod stehen, sind die Enders steinreich und denken gar nicht daran den Starters etwas von ihrem vielen Geld abzugeben. Die 16jährige Callie lebt mit ihrem kleinen Bruder auf der Straße. Als letzten Ausweg aus ihrem Elend wendet sie sich an die Body Bank, ein dubioses Unternehmen, bei dem Starters ihren Körper für viel Geld an Enders vermieten können. Als Callie von einer Kundin gemietet wird, geht jedoch etwas schief: Callie wacht viel zu früh auf und lebt nun an der Stelle ihrer Mieterin das Leben einer Reichen. Allerdings erkennt Callie bald, dass sie nicht nur zum Vergnügen gemietet wurde, denn ihre Mieterin will ein Attentat ausüben und dafür braucht sie Callie … „Starters“ ist ein außergewöhnliches Buch, Ich kann es gar nicht mehr erwarten bis der zweite Teil herauskommt!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannung ab der ersten Seite!
von einer Kundin/einem Kunden am 17.05.2012

Diese Geschichte packt einen von Anfang an! In der Zukunft kommt es in Amerika zu einem Sporenkrieg. Eine Impfung erfolgt wegen der knappen Zeit und der geringen Ressourcen nur für die jungen und die alten Menschen. Für die Generation dazwischen gibt es keine Hoffnung. Daher besteht die Gesellschaft danach nur... Diese Geschichte packt einen von Anfang an! In der Zukunft kommt es in Amerika zu einem Sporenkrieg. Eine Impfung erfolgt wegen der knappen Zeit und der geringen Ressourcen nur für die jungen und die alten Menschen. Für die Generation dazwischen gibt es keine Hoffnung. Daher besteht die Gesellschaft danach nur noch aus 2 Gruppen, den Starters und den Enders. Dank der hervorragenden Medizin erreichen die Enders ein sehr hohes Lebensalter mit bis zu 200 Jahren und mehr. Der Alterungsprozeß des Körpers läßt sich allerdings nicht komplett aufhalten und die Enders werden irgendwann gebrechlicher, bekommen Falten und graue Haare... Die Lösung bietet ein Unternehmen namens Prime Destinations, auch Body Bank genannt. Junge Menschen können für eine großzügige Bezahlung ihren Körper auf Zeit an die Enders vermieten. Doch der Kopf der Body Bank hat noch ganz andere Pläne, für deren Umsetzung er alle moralischen Grenzen übergeht. Nur ein Mädchen weiß sich zu wehren. Callie kämpft für ihr Leben, dass ihres kranken Bruders und vieler weiterer junger Menschen... Fortsetzung folgt!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
total spannend
von einer Kundin/einem Kunden am 23.04.2012

Schon als ich das Buch zum ersten Mal in der Hand hatte und gelesen habe um was es in etwa geht, viele Informationen bekommt man ja nicht gerade, fand ich das Thema total spannend. Körper, die man sich mieten kann und damit völlig neue Möglichkeiten hat das Leben zu... Schon als ich das Buch zum ersten Mal in der Hand hatte und gelesen habe um was es in etwa geht, viele Informationen bekommt man ja nicht gerade, fand ich das Thema total spannend. Körper, die man sich mieten kann und damit völlig neue Möglichkeiten hat das Leben zu gestalten. Gute Idee! Dazu eine spannende Geschichte, die gut geschrieben ist und Lust macht immer weiter zu lesen. Ich bin jetzt schon ganz gespannt, ob der nächste Band genauso gut werden wird.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannend und unterhaltsam bis zur letzten Seite
von einer Kundin/einem Kunden am 02.12.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Dieser Roman enthält selbstverständlich viel Fiktion, auf die man sich einlassen muss. Doch die Geschichte liest sich sehr spannend und enthält auch viel Herzenswärme. Der Klappentext verrät inhaltlich schon, worum es im groben Rahmen geht. Die Protagonistin Callie ist überaus sympathisch und der Leser fiebert bis zur letzten Seite... Dieser Roman enthält selbstverständlich viel Fiktion, auf die man sich einlassen muss. Doch die Geschichte liest sich sehr spannend und enthält auch viel Herzenswärme. Der Klappentext verrät inhaltlich schon, worum es im groben Rahmen geht. Die Protagonistin Callie ist überaus sympathisch und der Leser fiebert bis zur letzten Seite mit ihr, in der Hoffnung, dass die Geschichte gut ausgeht. Ein sehr gelungener Roman!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 12.08.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Gelungene Dystopie, die sehr spannend geschrieben ist. Für alle Panem-Fans, ab 15.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 12.08.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Spannender Fantasy-Roman mit dystopischen und SiFi-Elementen. Eine unheimliche Zukunftsvision, in der arme Kinder zum Überleben virtuellen Nutzern ihren Körper leihen. Lesenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 12.08.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Beeindruckende Story! Fesselnd geschrieben, beim Lesen hatte ich alles vor Augen, als würde ich einen Film sehen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 12.08.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Nach einem Krieg mit Biowaffen (Sporen)überlebten nur geimpfte Menschen:Alte und Kinder, die Zwischengeneration überlebte nicht.Callie und ihr Bruder müssen ums Überleben kämpfen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 12.08.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Eine Welt, in der das Bewusstsein vom Körper getrennt werden kann...gruselig, spannend, fesselnd!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 12.08.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Spannende Idee, spannend umgesetzt!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 12.08.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Stell dir vor jemand leiht sich deinen Jugendlichen Körper aus um Dinge zu erleben, die er mit seinem eigenen Körper nicht mehr kann. Zweiteiliger Zukunfts-Mystery-Thriller!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Starters
von einer Kundin/einem Kunden aus Lappersdorf am 02.06.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

In Zukunft schotten sich die USA gegenüber anderen Staaten völlig ab. Nach einem Krieg, in dem die Sporen eingesetzt wurden, hat nahezu alle Menschen zwischen 20 und 60 Jahren vernichtet. Während die sogenannten anfälligen Altersgruppen hiergegen geimpft wurden, blieb diese Altersgruppe nahezu ohne Schutz und war der Wirkung dieser... In Zukunft schotten sich die USA gegenüber anderen Staaten völlig ab. Nach einem Krieg, in dem die Sporen eingesetzt wurden, hat nahezu alle Menschen zwischen 20 und 60 Jahren vernichtet. Während die sogenannten anfälligen Altersgruppen hiergegen geimpft wurden, blieb diese Altersgruppe nahezu ohne Schutz und war der Wirkung dieser Keime ausgeliefert. Fortan gibt es nur noch die Starters und die Enders. Auch die 16jährige Callie hat ihre Eltern auf diese Weise verloren. Großeltern hat sie keine und schlägt sich daher mit ihrem kleinen Bruder Tyler und ihrem Freund Michael durch. Sie besetzen mit anderen Jugendlichen, denen es an älteren Angehörigen mangelt, Häuser, ernähren sich von Sachen, die andere wegwerfen, stehlen. Immer auf der Flucht, denn der Staat möchte die Jugendlichen lieber in einer seiner Einrichtungen sehen. In der Hoffnung, ihrem Bruder ein besseres Leben, eine bessere Zukunft verschaffen zu können, wendet sich Callie an die Prime Destination, um ihren Körper an einen alten Menschen zu leihen, dessen Bewusstsein übernimmt ihren Körper und so wieder jung sein kann. Nach zwei erfolgreichen Durchgängen mietet Helena Winterhill den Körper. Früher als geplant erwacht Callie in Helenas Leben. Sie bewohnt plötzlich eine teure Villa, verfügt über Luxus im Überfluss. Und sie verliebt sich in den jungen Blake – einem echten Teen? Und dann findet Callie heraus, dass ihr Körper nur zu einem Zweck gemietet wurde – Helena plant den Senator, der gleichzeitig Blakes Großvater ist, umzubringen. Und Callie will das um jeden Preis verhindern. Starters ist der Beginn einer weiteren dystopischen Jugendbuchreihe. Price beantwortet die Frage nach dem „Was könnte passieren“ auf eigene Weise – die Welt nach biologischer Kriegsführung einerseits und die Alterung der Gesellschaft andererseits. Unzählige habe ich schon gelesen und doch ist der Blickwinkel wieder ein anderer. Dass dieses Buch knapp 400 Seiten umfasst, bemerkt man kaum. Ich konnte das Buch nur schwer aus den Händen legen. Nun bin ich gespannt auf das zweite Buch und den Fortgang der Geschichte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Beeindruckendes Debüt!
von Lines Bücherwelt aus Nentershausen am 13.05.2015
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Klappentext: Nach einer unvorstellbaren Katastrophe gibt es nur noch sehr alte und junge Menschen. Mittellos kämpfen die 16-jährige Callie und ihr kleiner Bruder auf der Straße ums Überleben. Callie entschließt sich daher zu dem Undenkbaren: Sie verleiht ihren Körper an einen alten Menschen, dessen Bewusstsein übernimmt ihren Körper und kann... Klappentext: Nach einer unvorstellbaren Katastrophe gibt es nur noch sehr alte und junge Menschen. Mittellos kämpfen die 16-jährige Callie und ihr kleiner Bruder auf der Straße ums Überleben. Callie entschließt sich daher zu dem Undenkbaren: Sie verleiht ihren Körper an einen alten Menschen, dessen Bewusstsein übernimmt ihren Körper und kann so wieder jung sein. Doch alles verläuft anders als geplant ... Die 16-jährige Callie verliert ihre Eltern, als eine unheimliche Infektion alle tötet, die nicht schnell genug geimpft werden – nur sehr junge und sehr alte Menschen überleben. Während die Alten ihren Reichtum mehren, verfallen die Jungen der Armut. Hoffnung verspricht die Body Bank, ein mysteriöses Institut, in dem Jugendliche gegen Geld ihre Körper verleihen können. Das Bewusstsein des alten Menschen übernimmt den jungen Körper für eine Zeit, um wieder jung zu sein. Doch bei Callie geht es schief: Sie erwacht, bevor sie erwachen darf – in einem Leben, das ihr völlig unbekannt ist. Anstelle ihrer reichen Mieterin bewohnt sie eine teure Villa, verfügt über Luxus im Überfluss und verliebt sich in den jungen Blake. Bald aber findet sie heraus, dass ihr Körper zu einem geheimen Zweck gemietet wurde – um einen furchtbaren Plan zu verwirklichen, den Callie um jeden Preis verhindern muss ... Der erste Satz: Enders machten mir Angst. Meine Meinung: Auf dieses Buch war ich mehr als gespannt, denn die meisten Meinungen waren durchweg positiv. Das machte mich wiederum noch neugieriger und ich war gespannt ob dieses Debüt meine Erwartungen erfüllen konnte! Eines wird schnell klar, die Menschheit so wie wir sie kennen gibt es nicht mehr. Durch eine schlimme Katastrophe gibt es auf der Welt nur noch sehr Alte oder aber sehr junge Menschen. Eine dieser jungen Menschen ist Callie. Auch Callie hat alles verloren, ihre Eltern und alle anderen Verwandten, einzig ihre kleiner Bruder ist ihr geblieben. Dieser ist allerdings krank und braucht dringend Hilfe. Darum entschließt sich Callie ihren Körper bei der Body Bank zu vermieten um mit dem Geld ihren Bruder zu helfen. Doch bei Callie läuft etwas schief und sie lebt das Leben einer anderen und alle Sorgen scheinen vergessen.... Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und liest sich leicht. Ich habe dieses Buch in Rekordzeit ausgelesen. Sie schreibt bildgewaltig so das mein Kopfkino sofort auf Hochtouren lief. Die Protagonisten sind authentisch beschrieben. Callie habe ich gleich sympatisch gefunden. Sie ist unglaublich stark und lässt sich nicht unterkriegen. Für ihren kleinen Bruder riskiert sie alles. Auch die anderen Charaktere sind realistisch beschrieben. Auch Callies Bruder habe ich sofort in mein Herz geschlossen, am liebsten hätte ich dem kleinen sofort geholfen. Allerdings hätte ich mich etwas mehr Tiefe gewünscht was die anderen Charaktere an geht. Callie gefiel mir super doch mit den anderen wurde ich nicht so Recht warm. Die Handlung ist mitreißend, durch geschickte Wendungen bleibt diese Dystopie bis zur letzten Seite spannend. Auch das Szenario welches die Autorin hier geschaffen hat ist eine grandiose Idee. Im Krieg werden alles 20 bis 60 jährigen Mensch ausgelöscht. Was bleibt sind Kinder, Jugendliche und Alte Menschen. Die Lebenserwartung ist gestiegen so das einige Menschen 200 Jahre alt werden. Einige der Jugendlichen haben Glück und können bei reichen Großeltern unterkommen, doch für den Rest ist das Leben zu einem Kampf ums Überleben geworden. Jeder Jugendliche der nicht schnell genug fliehen kann wird festgenommen und zu Sklavenarbeit gezwungen. Ein solches Szenario erschien mir durchaus denkbar, und wirkte auf mich wirklich erschreckend. Was bleibt mir nun noch zu sagen? Ich bin begeistert, ein einzigartiges Szenario, eine völlig neue Welt, geschickte Wendungen und ein toller Schreibstil konnten mich an die Seiten fesseln und überzeugen. Ich empfehle dieses Dystopie uneingeschränkt weiter, besonders Leser des Genres werden bestens bedient. Das Cover: Das Cover wirkt schlicht, aber dennoch passt es haargenau zur Story. Mir gefällt es gut. Fazit: Mit Starters ist der Autorin ein beeindruckendes Debüt gelungen welches mich an die Seiten gefesselt hat. Eine spannende und mitreißende Handlung sowie tolle Protagonisten überzeugen völlig. Von mir gibt es daher 5 Sterne!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Starters

Starters

von Lissa Price

(10)
eBook
Fr. 10.50
+
=
Enders

Enders

von Lissa Price

(1)
eBook
Fr. 10.50
+
=

für

Fr. 21.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Starters-Enders

  • Band 1

    30635813
    Starters
    von Lissa Price
    (10)
    eBook
    Fr. 10.50
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    32748552
    Enders
    von Lissa Price
    (1)
    eBook
    Fr. 10.50

Kundenbewertungen