orellfuessli.ch

Stop saying goodbye

Roman

(5)

Wer will ich sein?
Seit der erbitterten Scheidung ihrer Eltern lebt Mclean mit ihrem Vater ein Nomadenleben, immer auf der Flucht vor der unschönen Vergangenheit - und auf der Flucht vor sich selbst. Denn mit den vielen Umzügen hat sie sich ein Repertoire an Rollen zugelegt, die sie wechselt wie ihre Unterwäsche: hier zickige Prinzessin, woanders Everybody's Darling. Denn wer nichts von sich preisgibt, kann nicht verletzt werden, so ihre Devise. Doch dann landet sie mit ihrem Vater in Lakeview und findet dort Freunde, fühlt sich wohl. Und es gibt dort auch noch Dave... Zum ersten Mal kann Mclean sich vorstellen, Wurzeln zu schlagen.

Portrait

Sarah Dessen, geboren 1970, aufgewachsen in North Carolina, lebt mit ihrer Familie in Chapel Hill, North Carolina und unterrichtet Creative Writing an der University of North Carolina. Längst gehört sie zur Top-Liga der amerikanischen Jugendliteraturszene und ist bei ihren Leserinnen so beliebt, weil sie die Gefühlslage junger Mädchen genau erfasst.

… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 512
Altersempfehlung 12 - 14
Erscheinungsdatum 01.06.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-78261-6
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 193/147/34 mm
Gewicht 363
Originaltitel What happened to Goodbye
Buch (Taschenbuch)
Fr. 12.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 12.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 30531368
    About Ruby
    von Sarah Dessen
    Buch
    Fr. 12.90
  • 43934295
    Heimkehr / Die 100 Bd.3
    von Kass Morgan
    (7)
    Buch
    Fr. 18.90
  • 40402101
    Just Listen
    von Sarah Dessen
    (2)
    Buch
    Fr. 9.40 bisher Fr. 10.90
  • 30531366
    Zwischen jetzt und immer
    von Sarah Dessen
    (1)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 43961959
    Crazy Moon
    von Sarah Dessen
    (1)
    Buch
    Fr. 9.40
  • 25782080
    Because of you
    von Sarah Dessen
    (2)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 43961958
    This is not a love story
    von Holly Bourne
    (1)
    Buch
    Fr. 9.40
  • 33790605
    Ich gegen dich
    von Jenny Downham
    (2)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 30531373
    Someone like you
    von Sarah Dessen
    Buch
    Fr. 12.90
  • 31933164
    Between Love and Forever
    von Elizabeth Scott
    (1)
    Buch
    Fr. 12.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
2
3
0
0
0

Eine gelungener Roman
von Amarylie am 24.07.2012

[...] Meine Meinung: Nachdem Mcleans Mutter ihren Vater mit einem anderen Mann betrogen hat, haben sich die Eltern scheiden lassen. Ihre Mutter hat sich mit ihrem neuen Lover ein neues Leben aufgebaut. Maclean hingegen zieht seither mit ihrem Vater immer wieder um. Dadurch hat sie die Möglichkeit je nach Lust und... [...] Meine Meinung: Nachdem Mcleans Mutter ihren Vater mit einem anderen Mann betrogen hat, haben sich die Eltern scheiden lassen. Ihre Mutter hat sich mit ihrem neuen Lover ein neues Leben aufgebaut. Maclean hingegen zieht seither mit ihrem Vater immer wieder um. Dadurch hat sie die Möglichkeit je nach Lust und Laune ihren Charakter zu verändern. Diese Fähigkeit und Möglichkeit verbirgt den Außenstehenden ihre wahren Gefühle und Bedenken in dieser Welt. Durch das Aufbauen dieser immer neuen Fassaden, bleibt die echte Maclean auf der Strecke, bis sie mit ihrem Vater nach Lakeview kommt. Dort verfällen die Mauersteinen der Fassade nach und nach, denn dort interessieren sich die Menschen tatsächlich für die echte Mclean und nicht für die vielen Falschen. Doch was hat es für eine Auswirkung auf ihr bisheriges Leben, das ihr Schutz vor Scherzen bietet? Die Kerngeschichte basiert nicht auf die vermutete Liebesgeschichte einer Teenagerin, sondern auf die Scheidung der Eltern, mit den Auswirkungen auf das Scheidungskind. Es spiegeln sich die Gefühle, Ängste, Probleme, aber auch Wünsche des Kindes wieder und gibt dem Leser einen Einblick in die Welt und Köpfe der Betroffenen. Mclean ist eine sympathische Protagonistin, die weiß, sich zu verstellen und verschlossen zu bleiben. Die Verschlossenheit gegenüber den Anderen, ist zum einen ihr Schutzmechanismus vor Nähe, tiefen Gefühlen und ihren Ängsten wie zB. verletzt zu werden, zum anderen ist ihre Borniertheit dafür dar, den Anderen nicht zu zeigen, wie es nach der Scheidung ihrer Eltern in ihr aussieht, mit all dem Gewirr in ihrem Kopf und Herzen. Dennoch versucht sie nett zu bleiben, um die Tatsache zu überdecken und um es allen Recht zu machen. Sie möchte ihrem Vater das Gefühl geben, wichtig zu sein und die Stelle ausfüllen, die ihre Mutter hinterlassen hat. Sie fühlt sich verantwortlich ihm so gut wie möglich zu helfen. Doch auch wenn ihre Mutter ihre Familie verlassen hat, sehnt sie sich nach ihr, nach ihrer mütterlichen Art und Geborgenheit. Genau diese Aspekte ihres Inneren macht Mclean so authentisch, nahbar , menschlich und berührt die Leser. Sarah Dessen hat mit Stop saying goodbye eine entsprechend gute Thematik aufgegriffen! Als Leser merkt man, wie viel sie sich über das Thema Gedanken gemacht hat und wie sie versucht, sich in die Figuren hinein zu versetzen. Man bekommt einen guten Einblick in die Vorstellungen der Autorin, aber auch die gelungenen Charaktere. Sowohl die Protagonistin, als auch die Nebenrollen sind gut ausgearbeitet und haben das gewisse Etwas versehen mit viel Humor. Zu Anfang scheinen sie gewöhnlich und durchlässig, doch im Laufe der Geschichte bekommt der Leser den wirklichen Einblick in die Regungen der Nebenrollen. Aus den einfachen Nebenrollen der Protagonistin, entstehen Freundschaften, Zuneigungen und sogar Liebe. Fazit: [...] Stop saying goodbye hat es auf jeden Fall verdient angefasst und gelesen zu werden! Die Geschichte bleibt nicht die ganzen Seiten lang ernst und traurig, sie hat auch humorvolle und amüsante Textstellen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
super Thema und perfekt umgesetzt!
von einer Kundin/einem Kunden aus chemnitz am 28.10.2012

ich fand das buch wirklich gut! das thema was die autorin gewählt hat, fand ich sehr interessant. ich bin mir bewusst wie schwer das thema umzusetzten ist und finde die autorin hat das fabelhaft gemacht! ich werde mir definitiv noch die anderen romane der autorin ansehen. das buch ist eine... ich fand das buch wirklich gut! das thema was die autorin gewählt hat, fand ich sehr interessant. ich bin mir bewusst wie schwer das thema umzusetzten ist und finde die autorin hat das fabelhaft gemacht! ich werde mir definitiv noch die anderen romane der autorin ansehen. das buch ist eine absolute empfehlung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mclean auf der Suche nach sich selbst.
von Bücherwurm am 03.10.2014

Meine Meinung Das Buch wird aus der Sicht von Mclean zu erzählt, die bereits zum vierten Mal in zwei Jahren umgezogen ist und dabei an jedem Ort jemand anders war. Doch dann landet sie in Lakeview und plötzlich kennt jeder sie unter ihrem richtigen Namen. Mclean leidet unter der Scheidung... Meine Meinung Das Buch wird aus der Sicht von Mclean zu erzählt, die bereits zum vierten Mal in zwei Jahren umgezogen ist und dabei an jedem Ort jemand anders war. Doch dann landet sie in Lakeview und plötzlich kennt jeder sie unter ihrem richtigen Namen. Mclean leidet unter der Scheidung ihrer Eltern, denn ihre Mutter hat ihren Vater betrogen – mit dem Trainer seiner Lieblingsmannschaft. Basketball ist für Mclean und ihren Vater damit gestorben und auch mit ihrer Mutter haben sie nur Stress. Um vor sich selbst zu flüchten, dachte Mclean sich in jeder Stadt eine neue Identität aus und verschwand irgendwann ohne ein Wort in ein anderes Leben. Das war ziemlich gut nachvollziehbar und sie tat mit wirklich leid. Als in Lakeview ihr Nachbar ihren richtigen Namen erfährt, muss sie einfach Mclean sein – und landet in einer kleinen Identitätskrise, da sie kaum noch weiß, wer sie selbst eigentlich ist. Die echte Mclean, die sie mit der Zeit immer mehr kennen lernt, war mir sehr sympathisch und handelte authentisch. Die Nebencharaktere waren allesamt gut ausgearbeitet und keiner war klischeebehaftet. Dave zum Beispiel als schlauer Kerl, der unter seinen strengen Eltern leidet, aber trotzdem auch ein Tattoo und gute Freunde hat, die keine Schlauköpfe und Streber sind. Oder Deb, die man am Anfang zu kennen glaubt, aber über die sich überraschende Dinge herausstellen, die so gar nicht zu ihr zu passen scheinen. Mcleans Freunde waren mir allesamt sympathisch und auch die anderen Charaktere konnte ich meistens verstehen und in mein Herz schließen. Sehr überraschend war für mich, dass die Liebesgeschichte überhaupt nicht stark zum Tragen kommt. Sie entwickelt sich langsam, im Hintergrund und beinahe vom Leser unbemerkt. Stattdessen wird sich eher auf Mcleans Probleme mit ihrer Mutter, ihr Leben in Lakeview und ihre Vergangenheit bezogen. Das hatte ich nicht erwartet, gefiel mir aber gut. Ein Ereignis, das Mcleans Vater betrifft, war mir schon von Anfang an klar und gefiel mir prinzipiell schon, wirkte aber zu konstruiert. Außerdem wurde am Ende alles schnell aufgezählt, was passiert ist, während die Geschichte am Anfang eher langsam und gemächlich vonstatten ging. Als hätte die Autorin es eilig gehabt. Fazit Alles in allem ist „Stop Saying Goodbye“ eine tolle Geschichte über Freundschaft, Familie und den Weg zu sich selbst mit einem Schuss Liebe drin. Nur das schnell abgehandelte Ende und ein konstruiert wirkendes Ereignis haben mir nicht gefallen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Solide Leistung
von Little Cat am 20.09.2013

Das Buch gefiehl mir solala. Es war nicht richtig gut, aber auch nicht schlecht. Anfangs gab es jede Menge Infos, so das es mir schwer fiel in die Geschichte ein zu tauchen. Es überschlug sich alles. Der Schreibstil gefiel mir gut, konnte mich aber dennoch nicht ganz fesseln weil... Das Buch gefiehl mir solala. Es war nicht richtig gut, aber auch nicht schlecht. Anfangs gab es jede Menge Infos, so das es mir schwer fiel in die Geschichte ein zu tauchen. Es überschlug sich alles. Der Schreibstil gefiel mir gut, konnte mich aber dennoch nicht ganz fesseln weil das Buch zwischen zeitlich einfach zu langartmig war. Das Thema ?Scheidungskind? fand ich widerum sehr gut. Ich denke es gibt da viele, die ähnliche Situationen durch gemacht haben. Ein Pluspunkt also. Sara als Charaktere fand ich sehr authentisch. Ich konnte mich gut in sie hhinein fühlen und mit ihr mit fiebern. Mein Fazit: Ich vergebe für das Buch 4 von 5 Sternen. Leider konnte es mich nicht völlig mitreißen. Aber ich denke dennoch, dass es eine solide Leistung der Autorin ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Und wer bin ich morgen?
von Monika Engelmann aus Augsburg am 07.03.2013

Ein Mädchenroman, indem die Autorin das Problem der Persönlichkeitsfindung als Jugendliche, v.a. wenn beide Eltern getrennt leben, thematisiert. Obwohl dieser Roman gerade für Mädchen, die eher weniger lesen, sehr dick erscheint, lohnt es sich dennoch, denn die Hauptfigur McLean hat soviel Witz und Charme, dass einem die Lektüre gar... Ein Mädchenroman, indem die Autorin das Problem der Persönlichkeitsfindung als Jugendliche, v.a. wenn beide Eltern getrennt leben, thematisiert. Obwohl dieser Roman gerade für Mädchen, die eher weniger lesen, sehr dick erscheint, lohnt es sich dennoch, denn die Hauptfigur McLean hat soviel Witz und Charme, dass einem die Lektüre gar nicht mehr lange erscheint und jede Seite Wert macht, gelesen zu werden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Stop saying goodbye

Stop saying goodbye

von Sarah Dessen

(5)
Buch
Fr. 12.90
+
=
Vanishing Girls

Vanishing Girls

von Lauren Oliver

Buch
Fr. 15.90
+
=

für

Fr. 28.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale