orellfuessli.ch

Strawberry Icing

(13)
Eine wunderbar romantische Liebeskomödie! Antonia Summerfield, High-Society-Prinzessin aus L.A., ist reich, schön und nach einer volltrunkenen Nacht in Las Vegas plötzlich verheiratet. Ihr Mann: Alexander Novak - ein mittelloser Konditormeister aus Tennessee. Widerwillig folgt sie ihm ins verschneite Waynesboro mit nur einem Ziel: Scheidung, und das so schnell wie möglich. Konfrontiert mit einer liebevollen Familie und einem Mann, der so gar nicht nach ihrer Pfeife tanzt, muss sie sich entscheiden, was ihr wichtiger ist: Reichtum und Einsamkeit oder Geborgenheit und Liebe. Forever: Lesen. Lieben. Träumen.
Portrait
Daniela Blum, Jahrgang 1981, stammt aus Frechen in Nordrhein-Westfalen. Nach ihrem Abitur verbrachte sie ein Dreivierteljahr als Au-pair in Atlanta, USA, um das Land und die Sprache besser kennenzulernen. Heute lebt sie mit ihrem Mann, ihrem kleinen Sohn und ihrer eigenwilligen Katze Emily in Erftstadt, bei Köln. Daniela Blum schreibt bereits seit ihrer Jugend und hat nach einer längeren Pause 2010 wieder damit begonnen. Ihre Kurzgeschichte „Erwin der Igel“ erschien 2011 in der Anthologie „Geschichten auf vier Pfoten“, ihr erster Roman "Strawberry Icing" 2014 bei Forever.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 544, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 08.08.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783958180055
Verlag Forever
Verkaufsrang 16.470
eBook (ePUB)
Fr. 5.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 5.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 43705654
    Land, Luft und Liebe
    von Alexandra Görner
    eBook
    Fr. 4.50
  • 47059900
    Ein Weihnachten zum Verlieben
    von Meg Boysen
    eBook
    Fr. 3.50
  • 46040846
    Echt jetzt?
    von Tim Eckhaus
    (1)
    eBook
    Fr. 5.90
  • 21604667
    Verliebt, verrückt, verheiratet
    von Susan Elizabeth Phillips
    (3)
    eBook
    Fr. 8.90
  • 34461629
    Wie Tyler Wilkie mein Leben auf den Kopf stellt und was ich dagegen tun werde
    von Shelle Sumners
    (8)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 29013233
    Die Engel von Morgan Hill
    von Donna VanLiere
    (1)
    eBook
    Fr. 6.00
  • 29480618
    Cowboy - Riskanter Einsatz
    von Suzanne Brockmann
    eBook
    Fr. 8.50
  • 41626947
    Love Me Tender
    von Alexandra Görner
    eBook
    Fr. 7.50
  • 43850758
    Schräge Töne
    von Britta Blum
    eBook
    Fr. 5.90
  • 25992092
    Glücksboten
    von Katie Fforde
    eBook
    Fr. 7.00

Kundenbewertungen


Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
8
5
0
0
0

Herzschmerz & Cupcakes
von einer Kundin/einem Kunden aus Schmalkalden am 10.08.2014

Ein Buch, wie für mich gemacht. Strawberry Icing. Wegen des Titels wurde ich auf das Buch aufmerksam und der Klappentext weckte mein Interesse. Ich musste also nicht lange überlegen, um mir die Leseprobe anzuschauen. Mein erster Eindruck war schon „Klasse, das könnte Lustig werden“ Hat mich doch aber... Ein Buch, wie für mich gemacht. Strawberry Icing. Wegen des Titels wurde ich auf das Buch aufmerksam und der Klappentext weckte mein Interesse. Ich musste also nicht lange überlegen, um mir die Leseprobe anzuschauen. Mein erster Eindruck war schon „Klasse, das könnte Lustig werden“ Hat mich doch aber im Nachhinein der Klappentext wieder verwirrt. Hieß es dort doch, dass Antonia Summerfield plötzlich verheiratet sei, warum also macht sich Benjamin Geller Hoffnungen auf die junge Frau?! Glücklicher Weise habe ich dann das E-Book gewonnen und konnte meine Neugier stillen. Noch am selben Abend machte ich mich auf zu meinem kleinen Abenteuer mit Antonia und ihren Freunden. Antonia war eine Summerfield, ihr Vater ein Immobilienmagnat. Ergo sollte die 25 jährige langsam auch an ihre Zukunft denken und wurde dazu verdonnert Männer in ihren High-Society kreisen kennen zu lernen, was Antonias Geburtstagsfeier werden sollte wurde zu einer Art Dating-Marathon. Die Millionärserbin hielt dies allerdings nicht mehr aus und zog mit ihren Freundinnen durch die Clubs. Das Unheil nahm seinen Lauf. Antonia wachte am nächsten Morgen tierisch verkatert auf und stellte fest, dass sie verheiratet war, jedoch ohne Erinnerung an die vergangene Nacht oder an Alexander Nowak – ihren Ehemann. Eine wunderschöne Story über Herzschmerz, Sehnsüchte und Freundschaft. Ich habe es sehr genossen, dieses Buch zu lesen, nicht zuletzt auch wegen der Geschichte um Granny Grace und ihre Backstube. (Ich habe direkt Lust bekommen Cupcakes zu backen.) Zu sehen, wie sich Antonia im Laufe der Geschichte von einer verwöhnten Millionärstochter zu einer ernst zu nehmenden jungen Frau entwickelt war faszinierend. Was man auf einmal alles kann, wenn man es muss. Beim Lesen des Buches wechselten nicht nur die Situationen und Handlungen der Charaktere, sondern auch meine Gefühle. Ich wusste zwischendrin nicht, ob ich jetzt gefühlsmäßig bei Sweet Home Alabama, oder Two Broke Girls bin. Einfach herzallerliebst. Die Gefühlsachterbahn, die man beim Lesen durchfährt hat viele Loopings, so dass es nie langweilig zu werden droht. Ich brauche auf jeden Fall mehr davon!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Ein modernes Märchen das zum Träumen einlädt
von Betti Dworatzek am 07.04.2015

Cover: Das Cover finde ich süß gestaltet - im wahrsten Sinne des Wortes. Je mehr man liest, desto mehr sieht man den Zusammenhang mit der Handlung. Personen: Antonia: Anfang denkt man bei ihr, dass sie eine typische, verwöhnte, arrogante und reiche Barbie ist, wie bei Gossip Girl. Aber man hat immer... Cover: Das Cover finde ich süß gestaltet - im wahrsten Sinne des Wortes. Je mehr man liest, desto mehr sieht man den Zusammenhang mit der Handlung. Personen: Antonia: Anfang denkt man bei ihr, dass sie eine typische, verwöhnte, arrogante und reiche Barbie ist, wie bei Gossip Girl. Aber man hat immer mal wieder einen Einblick hinter ihre Fassade - und da liebt man sie dann. Ich fand es toll, wie sich ihr Charakter über die Seiten entwickelt hat und habe mich ganz gut in sie hineinfühlen können. Alexander: Er will es Antonia heimzahlen - einfach nur, weil sie sich arrogant verhält und eine Unterschied zwischen arm und reich macht. Doch irgendwas fasziniert ihn so sehr an ihr, dass er sich in sie verliebt. Für mich erscheint er über die Seite wie e perfekter Märchenprinz, auch wenn er nicht immer ganz ehrlich ist. Allgemeines: Fast 600 Seiten lang und auf keiner einzigen wird es langweilig. Ich wollte die ganze Zeit weiterlesen. Über die Seiten hat es mich immer mehr an König Drosselbart erinnert. Deswegen war es für mich dann das perfekte Ende am Schluss. Der Schreibstil von Daniela Blum ist sehr angenehm zu lesen und man kann sich wunderbar zwischen den Seiten verlieren und die Zeit vergessen. Wer also dran glaubt, irgendwann seinen Märchenprinzen zu finden, sollte diesen wunderbaren Roman nicht verpassen. Liebe, wahre Freundschaft und Familie - das ist alles was zählt. Weitere Rezensionen, Buchempfehlungen und Autoreninterviews auf www.luckyside.wordpress.com

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
witzige, unterhaltsame Lektüre mit überraschend viel Tiefgang
von Livres am 04.03.2015

Antonia Summerfield scheint auf den 1. Blick ein verwöhntes und überhebliches It-Girl aus Los Angeles zu sein. Daher findet ihr 25. Geburtstag standesgemäß im Cesars Palace in Las Vegas statt. Organisiert wird die Party von der Eventagentur von Peter Geller. Vor Ort übernimmt sein Stiefsohn Ben. Dieser steckt seinerseits... Antonia Summerfield scheint auf den 1. Blick ein verwöhntes und überhebliches It-Girl aus Los Angeles zu sein. Daher findet ihr 25. Geburtstag standesgemäß im Cesars Palace in Las Vegas statt. Organisiert wird die Party von der Eventagentur von Peter Geller. Vor Ort übernimmt sein Stiefsohn Ben. Dieser steckt seinerseits mitten in einem Konflikt mit seinen Eltern, da sein ausschweifender Lebensstil nach deren Meinung nicht zu dem Image eines zukünftigen Firmenchefs passt! Am Tag nach ihrem Geburtstag erwacht Antonia mit einem dicken Brummschädel - und einem Ehering am Finger! Ihr frischgebackener Ehemann Alexander Novak ist zwar eigentlich ziemlich gutaussehend, aber von Beruf „nur“ ein normaler Konditor, was Antonia natürlich gar nicht beeindruckt. Als Antonia so schnell wie möglich die Scheidung einreicht entscheidet das Gericht anders als gedacht: Antonia und Alexander müssen 1 Jahr verheiratet bleiben! Daher begleitet Antonia Alexander notgedrungen in das verschneite und beschauliche Waynesboro, das so ganz anders ist als LA. Doch bedeutet anders auch gezwungenermaßen schlecht? Der Erzählstil von „Strawberry Icing“ ist locker-leicht und lebendig, so dass man der Geschichte sehr gut folgen kann. Der Erzählfluss ist dabei zu jeder Zeit gegeben. Die Story entwickelt sich im Laufe des Buches interessant und abwechslungsreich weiter. Die Charaktere von Alexander und Antonia sind beide vielschichtig und es ist spannend, ihre jeweilige Entwicklung entlang der Story zu begleiten. Man lacht und leidet mit den Hauptpersonen, so dass sie einem immer mehr ans Herz wachsen. Auch die Nebenpersonen sind nicht blass und uninteressant, sondern komplettieren die Geschichte wunderbar und setzen schöne Akzente. Das Cover ist durch den hellblauen Hintergrund, die knallroten Erdbeeren und die pink-gekleidete Frau ein echter Hingucker und weckt sogleich das Interesse der potenziellen Leserin. Wunderbar leichte Unterhaltung zum Schmunzeln aber auch mit Tiefgang - perfekt für den (Sommer-)Urlaub!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Strawberry Icing
von einer Kundin/einem Kunden aus Wedel am 03.10.2014

Ach, das hat mir so richtig Spaß gebracht. War einfach herrlich zu lesen. Man erahnt ja doch schon, wie es vermutlich ausgehen wird und trotzdem... Irgendwie hat es was, sich das immer und immer wieder durchzulesen. Es ist einfach Balsam für die Seele, wie es so schön heißt. Man... Ach, das hat mir so richtig Spaß gebracht. War einfach herrlich zu lesen. Man erahnt ja doch schon, wie es vermutlich ausgehen wird und trotzdem... Irgendwie hat es was, sich das immer und immer wieder durchzulesen. Es ist einfach Balsam für die Seele, wie es so schön heißt. Man kann sich treiben lassen, die Geschichte liest sich angenehm und dazu noch ein schönes Glas Rotwein. Ich mag diese Art von Entspannung immer sehr gerne. Es lässt mich abschalten von der alltäglichen Welt und dann schmökere ich natürlich viiiel zu lange und bin am nächsten Tag so schrecklich unausgeschlafen. Aber gelohnt hat es sich. Und wer das kennt, sollte eben dieses Buch (e-Book) lesen. Denn das schöne bei einem Tablet ist ja auch, dass man nachts kein Licht anmachen muss.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Strawberry Icing
von einer Kundin/einem Kunden am 03.10.2014

Ach, das hat mir so richtig Spaß gebracht. War einfach herrlich zu lesen. Man erahnt ja doch schon, wie es vermutlich ausgehen wird und trotzdem... Irgendwie hat es was, sich das immer und immer wieder durchzulesen. Es ist einfach Balsam für die Seele, wie es so schön heißt. Man... Ach, das hat mir so richtig Spaß gebracht. War einfach herrlich zu lesen. Man erahnt ja doch schon, wie es vermutlich ausgehen wird und trotzdem... Irgendwie hat es was, sich das immer und immer wieder durchzulesen. Es ist einfach Balsam für die Seele, wie es so schön heißt. Man kann sich treiben lassen, die Geschichte liest sich angenehm und dazu noch ein schönes Glas Rotwein. Ich mag diese Art von Entspannung immer sehr gerne. Es lässt mich abschalten von der alltäglichen Welt und dann schmökere ich natürlich viiiel zu lange und bin am nächsten Tag so schrecklich unausgeschlafen. Aber gelohnt hat es sich. Und wer das kennt, sollte eben dieses Buch (e-Book) lesen. Denn das schöne bei einem Tablet ist ja auch, dass man nachts kein Licht anmachen muss.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
wunderbare, leichte Sommerlektüre
von Engel1974 aus Güstrow am 21.08.2014

... eine verwöhnte Milliardärstochter (Antonia) betrinkt sich an ihrem 25. Geburtstag und wacht am nächsten Morgen in einem fremden Bett auf und stellt fest, das sie verheiratet ist. Leider kann sie sich nicht mehr daran erinnern und zum Pech ist dieser Mann auch noch Konditor, mittellos und passt so... ... eine verwöhnte Milliardärstochter (Antonia) betrinkt sich an ihrem 25. Geburtstag und wacht am nächsten Morgen in einem fremden Bett auf und stellt fest, das sie verheiratet ist. Leider kann sie sich nicht mehr daran erinnern und zum Pech ist dieser Mann auch noch Konditor, mittellos und passt so gar nicht in ihr Leben. Das meint auch ihr Vater und verlangt eine sofortige Scheidung. Mit Geld kann man alles Kaufen denkt auch Antonia und versucht die Richterin zu bestechen. Allerdings ist mit der Richterin nicht gut Kirschen essen und so zwingt sie Antonia diese Ehe für ein Jahr auf. In dieser Zeit geschehen wundervolle Dinge, die ich an dieser Stelle nicht verraten möchte. Das Buch ist super geschrieben, es ließt sich sehr schnell und ich konnte davon nicht genug bekommen, so hatte ich es bereits in 3 Tagen durchgelesen. Es erinnert mich an eine Praline, der Duft ist vorher angenehm, beist man hinein hat man diesen wundervollen Geschmack auf der Zunge und zum Schluß kann man gar nicht mehr genug bekommen. So war es mit der Leseprobe, ich habe sie gelesen und gemerkt das steckt eine wundervolle Geschichte dahinter, dann begann ich dieses Buch zu lesen und konnte nicht mehr aufhören. Zum Schluß war ich traurig das die Geschichte zu Ende war. Einfach wundervoll.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ich vegebe: 5 von 5 Sterne
von Diana Jacoby aus Bretten am 15.08.2014

Meine Rezension zu "Strawberry Icing" von Daniela Blum 1. Klappentext Antonia Summerfield, High-Society-Prinzessin aus L.A., ist reich, schön und nach einer volltrunkenen Nacht in Las Vegas plötzlich verheiratet. Ihr Mann: Alexander Novak - ein mittelloser Konditormeister aus Tennessee. Widerwillig folgt sie ihm ins verschneite Waynesboro mit nur einem Ziel: Scheidung, und... Meine Rezension zu "Strawberry Icing" von Daniela Blum 1. Klappentext Antonia Summerfield, High-Society-Prinzessin aus L.A., ist reich, schön und nach einer volltrunkenen Nacht in Las Vegas plötzlich verheiratet. Ihr Mann: Alexander Novak - ein mittelloser Konditormeister aus Tennessee. Widerwillig folgt sie ihm ins verschneite Waynesboro mit nur einem Ziel: Scheidung, und das so schnell wie möglich. Konfrontiert mit einer liebevollen Familie und einem Mann, der so gar nicht nach ihrer Pfeife tanzt, muss sie sich entscheiden, was ihr wichtiger ist: Reichtum und Einsamkeit oder Geborgenheit und Liebe. ******************************************************************** 2. Meine Meinung: Als Erdbeer Liebhaber hat mich der Titel sofort angesprochen, doch spätestens nach der Leseprobe wusste ich, dass ich genau dieses Buch lesen wollte. Und, ich habe es keinen Moment bereut. Die Autorin versteht es, die Klippe zwischen Arm und Reich sehr gekonnt darzustellen und zu verdeutlichen. Natürlich, wie sollte es anders sein, kommt auch ein bisschen Liebe darin vor, aber ohne zu aufdringlich zu wirken. Es ist einfach alles sehr stimmig, so dass ich das Buch geradezu verschlungen habe. ******************************************************************* 3. Preis/Leistung: ebook: 4,99 € bei 1674 KB ******************************************************************** 4. Leseempfehlung Für Romanliebhaber die hin und wieder auch mal gerne schmunzeln.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tolles Debüt!
von Sherrys Bücherkiste am 12.08.2014

Antonia, vom Beruf ,Papa`s Mädchen, liebt den Luxus, das lockere Leben und das shopping. Sie ist arrogant , schnippisch und herablassend zu jedem der nicht in ihren Augen in ihrer Liga spielt. Ihr Vater organisiert ihr ein rauschendes Fest zum 25. Geburtstag, doch auch da zeigt sie sich einfach nur... Antonia, vom Beruf ,Papa`s Mädchen, liebt den Luxus, das lockere Leben und das shopping. Sie ist arrogant , schnippisch und herablassend zu jedem der nicht in ihren Augen in ihrer Liga spielt. Ihr Vater organisiert ihr ein rauschendes Fest zum 25. Geburtstag, doch auch da zeigt sie sich einfach nur undankbar und kassiert dafür von ihrem Vater eine Ohrfeige. Zutiefst gedemütigt zieht sie los und trifft dabei auf Alex. Diese Nacht wird ihr zum Verhängnis, sie wacht im fremden Bett auf, mit einem Ehering an der Hand. Und diesmal will ihr Vater ihr nicht helfen, sie ist mittellos, verheiratet und das auch noch mit einem vermeintlich armen Konditor im tiefsten Tennessee. Zwar sieht Alex toll aus, aber so hat sie sich ihr Leben nicht vorgestellt.Also tut sie alles um schnellst möglichst die Scheidungspapiere unterschrieben zu bekommen.Doch Alex macht es Spaß sie hinzuhalten... Daniela Blum hat mit ihren tollen Schreibstil mich ab der ersten Seite begeistert. Die Charaktere wurden bildlich so gut geschildert, das ich sie förmlich vor mir sah, ebenso mit allen Beschreibungen ob Ort oder der kleine Konditorladen. Die Geschichte hat mich zum schmunzeln, lachen, mitfiebern, bangen und auch zum weinen gebracht. Die Autorin hat es geschafft sowohl mit Humor als auch mit Tiefgang von Sehnsucht, Liebe, Geborgenheit und Ängsten zu schreiben und die Geschichte mit interessanten Charakteren abgerundet. Ein wahrlich tolles Debüt und ich hoffe sehr ganz bald wieder etwas von ihr lesen zu dürfen! Ich möchte mich hier vor allem Daniela Blum bedanken, ebenso beim Verlag und bei Lovelybooks. Es war toll mit der Autorin direkt über das Buch zu schreiben und so manche Hintergrundinformationen dadurch auch zu erhalten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Zuckersüsse Liebesgeschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Eichwalde am 03.07.2015

Die verwöhnte Societygöre Antonia heiratet im Vollrausch in Las Vegas den heißen, mittellosen Konditormeister Alexander. Ihr Versuch, die Ehe annullieren zu lassen scheitert. Als ihr enttäuschter Vater ihr den Geldhahn zudreht ist Antonia gezwungen, sich mit dem Leben ihres Mannes näher auseinanderzusetzen. Daniela Blum hat eine rasante Liebeskomödie hingelegt. Das... Die verwöhnte Societygöre Antonia heiratet im Vollrausch in Las Vegas den heißen, mittellosen Konditormeister Alexander. Ihr Versuch, die Ehe annullieren zu lassen scheitert. Als ihr enttäuschter Vater ihr den Geldhahn zudreht ist Antonia gezwungen, sich mit dem Leben ihres Mannes näher auseinanderzusetzen. Daniela Blum hat eine rasante Liebeskomödie hingelegt. Das Buch erinnert mich vom Stil an einen romantischen Blockbuster, der einem einen verregneten Sonntag versüsst. Wer Freude hat an einem modernen Märchen mit saftigem Sex, wird hier bestens bedient.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
IT-Girl und Konditor - eine ungewöhnliche Liaison
von Jennifer aus Stadtroda am 11.10.2014

Inhalt: Die 25-jährige High-Society-Prinzessin Antonia Summerfield führt ein Leben wie Paris Hilton. Sie geht in Nobelboutiquen shoppen und vertreibt sich ihre Zeit mit süßem Nichtstun im Kreise ihrer modebewussten, gebotoxten und oberflächlichen Freundinnen. Ihr Vater ist ein vermögender Immobilientycoon aus L.A., sie von Beruf Tochter. Ihr fehlt scheinbar nichts. Doch... Inhalt: Die 25-jährige High-Society-Prinzessin Antonia Summerfield führt ein Leben wie Paris Hilton. Sie geht in Nobelboutiquen shoppen und vertreibt sich ihre Zeit mit süßem Nichtstun im Kreise ihrer modebewussten, gebotoxten und oberflächlichen Freundinnen. Ihr Vater ist ein vermögender Immobilientycoon aus L.A., sie von Beruf Tochter. Ihr fehlt scheinbar nichts. Doch hinter der zur Schau getragenen arroganten und oberflächlichen Fassade bröckelt es gewaltig. Doch das scheint keiner außer Ben Geller, ein ebenso reicher wie verzogener Unternehmersohn, zu erkennen. Antonia, genannt Toni, weint auf ihrer eigenen Geburtsfeier, betrinkt sich im Anschluss und heiratet infolge in Las Vegas den armen Konditormeister Alex Novak. Sie will die Ehe mit dem nicht standesgemäßen Partner lösen, doch wird zu einem Jahr Zwangsehe verurteilt. Dies schmeckt ihr anfangs nicht, doch macht sie von Tag zu Tag erwachsener. Im beschaulichen Waynesboro (Tennessee) hilft sie Alex' Großmutter Grace in der Konditorei aus und wird Teil der Familie. Ein Gefühl von Geborgenheit und menschlicher Wärme macht sich breit. Einfach alles das, was ihr ihr Vater nach dem Tod der krebskranken Mutter nicht mehr geben konnte. Zudem verliebt sie sich in den unbekannten Alex. Doch der hat ein Geheimnis... Meinung: Daniela Blum schreibt flüssig und verliert nie den roten Faden. Ihre Sprache ist verständlich und an passenden Stellen jugendlich frech. Auch wenn die Geschichte vorhersehbar ist, fiebert man als Leser bis zur letzten Zeile mit Antonia mit. Gekonnt spielt Blum mit Vorurteilen gegenüber den oberen Zehntausend. Die Figurenentwicklung der beiden Hauptcharaktere, Antonia und Ben, ist in diesem Zusammenhang äußerst interessant. Anfangs sind beide Opfer dieser "Scheingesellschaft", sie leben ein klischeehaftes Leben, das für beide irgendwann nicht mehr annehmbar ist und sie verändern sich im Laufe des Plots auf wunderbare Weise; werden menschlicher. Bens Lügen-/Verwechslungsspiel ist zu Beginn noch verständlich, aber gegen Ende nur noch lästig. Man wünscht sich, dass er Antonia die Wahrheit sagt. Auch das märchenhafte Ende samt Epilog war mir etwas zu viel des Guten - einfach zu harmonisch/kitschig. Besonders haben mir die Ausführungen über das Backen gefallen; aus jedem Wort spricht die Liebe der Autorin zum Back-/Konditorhandwerk. Ich hatte mich schon immer gefragt, was „Fondant“ ist und habe in diesem Roman eine Antwort gefunden – wieder etwas gelernt. Fazit: Zuckersüße Sommerunterhaltung. Wer Lust hat hinter die immerzu perfekt erscheinende Fassade der oberen 10.000 zu blicken und mehr über deren Probleme zu erfahren, sollte „Strawberry Icing“ zur Hand nehmen. Darüber hinaus bietet Daniela Blums Roman jede Menge Herzschmerz, Familienidyll und Oberschichtklischees.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Modernes Märchen
von einer Kundin/einem Kunden aus Maulbronn am 30.09.2014

Strawberry Icing ist wie ein modernes Märchen. Ein unsteter Sohn eines reichen Eventmamagers verliebt sich in eine wunderschöne blonde aber leider zickige Tochter eines Immobiliengiganten. Er fällt bei seinen Eltern wegen seines unehrenhaften Lebenswandels in Ungnade und darf seinen Auftrag, den 25. Geburtstag der reichen Tochter ... Strawberry Icing ist wie ein modernes Märchen. Ein unsteter Sohn eines reichen Eventmamagers verliebt sich in eine wunderschöne blonde aber leider zickige Tochter eines Immobiliengiganten. Er fällt bei seinen Eltern wegen seines unehrenhaften Lebenswandels in Ungnade und darf seinen Auftrag, den 25. Geburtstag der reichen Tochter Antonia pompös auszurichten, nicht vermasseln. Da er aber gerade von einer Expedition aus Peru kommend, sehr unattraktiv aussieht, fällt er bei ihr in Ungnade. Sie hat ohnehin schlechte Laune, da ihr Vater einen Heiratsmarkt reicher Söhne aus der Geburtstagsfeier gemacht hat. Nach der Geburtstagsfeier besäuft sie sich in einem Club in Las Vegas und findet sich am nächsten Morgen verheiratet mit einem tollen Typen, welcher sich als Konditor ausgibt, in einem billigen Hotel wieder. Mit der sofortigen Scheidung klappt es nicht und da ihr Vater sofort den Geldhahn zudreht, geht siegezwungenermaßen mit ihrem Mann in ein Provinzstädtchen in Tennessee. Dank der Großmutter des Konditors gelingt ihr das Einleben so nach und nach. Bis dahin ist der Roman schön, leidenschaftlich und glaubhaft geschrieben. Wie ein Märchen eben. Doch dann beginnt es zäh zu werden. Manches empfinde ich dann als unlogisch, doch dann wird es sogar erotisch und die Geschichte gewinnt nochmals etwas Fahrt. Man schließt die Antonia während dem Lesen richtig ins Herz, sie macht eine tolle und glaubhafte Entwicklung zu einer charmanten tatkräftigen Frau durch. Sie und ihre beste Freundin machen das Buch lesenswert und trösten über den charakterschwachen Ehemann hinweg und daher als leichte Urlaubslektüre durchaus zu empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Modernes Märchen
von simi159 am 20.08.2014

Inhalt: Antonia Summerfeld, ein typisches arrogantes und schwer reiches LA-Highsociety Mädchen, feiert ihren 25. Geburtstag im Cesars Palace in Las Vegas. Wobei feiern noch klein ausgedrückt ist, sie bekommt eine große Geburtstagsparty die die Eventagentur von Peter Geller organisiert. Dieser schickt seinen Stiefsohn Ben nach Las Vegas um vor Ort... Inhalt: Antonia Summerfeld, ein typisches arrogantes und schwer reiches LA-Highsociety Mädchen, feiert ihren 25. Geburtstag im Cesars Palace in Las Vegas. Wobei feiern noch klein ausgedrückt ist, sie bekommt eine große Geburtstagsparty die die Eventagentur von Peter Geller organisiert. Dieser schickt seinen Stiefsohn Ben nach Las Vegas um vor Ort alles im Blick und unter Kontrolle zu haben. Ben lernt Antonia auf dem Fest kennen, doch sie ist sehr herablassend zu ihm, da sie glaubt, er wäre ihrer nicht würdig. Nach einem Streit mit ihrem Vater verlässt sie die Party um woanders weiter zu feiern. Und am nächsten Morgen kommt das böse erwachen. Sie ist mit einem völlig Fremden, Alexander Novak, verheiratet. Auch ihr Vater und dessen Anwälte können/wollen, sie aus dieser selbstverschuldeten Situation nicht retten. Wiederwillig reist Antonia mit Alexander, nach Waynesboro, Tennessee, in der Hoffnung, dass er die Scheidungspapiere unterschreibt. Doch Alexander, der Konditor ist, und seine Familie zeigen Antonia, dass es noch ein anderes Leben gibt. Und so muss sie sich entscheiden, Geld oder Liebe? Fazit: Eine schöne leichte Sommer-Liebes-Geschichte, bei der es an der ein oder anderen stelle auch mal ganz ordentlich zur Sache geht. Alles in allem eine sehr schöne Geschichte, oder ein modernes Märchen, hat Daniela Blum da geschrieben, die mich an meine Kindertage und an „König Drosselbart“ erinnert hat, auch wenn „Strawberry Icing“ nicht immer jugendfrei ist. Die Personen sind einem von der ersten Seite an sympathisch, wenn auch manche etwas überzeichnet oder leicht klischeehaft rüber kommen. Aber das ist Antonia am Anfang ja auch, und erst mit fortschreitender Seitenzahl wird sie normaler und auch liebenswerter. Es hat mir Spaß gemacht den Wandel von Antonia zu begleiten und Seite für Seite mitzubekommen, wie sie langsam lern, was im Leben wirklich zählt. Von mir gibt es dafür 4 STERNE.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Nichts ist wie es scheint...
von katze-kitty am 09.08.2014

Antonia, reich, verwöhnt und von Beruf Tochter feiert ihren 25. Geburtstag. Ben, der Sohn und Juniorchef einer Eventagentur rammt ihr aus Versehen einen Kofferkarren in den Rücken. Antonia gibt ihm zu verstehen, das er in einer ganz anderen Liga spielt wie sie. Nach einem Streit mit ihrem Vater landet... Antonia, reich, verwöhnt und von Beruf Tochter feiert ihren 25. Geburtstag. Ben, der Sohn und Juniorchef einer Eventagentur rammt ihr aus Versehen einen Kofferkarren in den Rücken. Antonia gibt ihm zu verstehen, das er in einer ganz anderen Liga spielt wie sie. Nach einem Streit mit ihrem Vater landet sie betrunken in einem Hotelzimmer und ist am nächsten Tag auf einmal verheiratet - mit Alexander. Der weigert sich die Scheidungspapiere zu unterschreiben und nimmt sie mit zu sich nach Hause, in ein kleines Dorf in Tennesee, wo sie auf einmal arbeiten soll und so gar nicht ihren Lebenstil weiter leben kann. Was Ben und Alex miteinander verbindet und was Backen mit der ganzen Geschichte zu tun hat, kann ich aus Spoilergründen hier nicht weiter ausführen. Strawberry Icing erinnert von der Grundidee an andere ähnliche Geschichten, die ich schon gelesen habe. Ich muss aber sagen, das ich Strawberry Icing an zwei Tagen durchgelesen habe, weil es mir so gut gefallen hat. Die Charaktere sind alle sehr umfassend beschrieben, zu den Hauptpersonen konnte ich sofort eine Beziehung aufbauen.Antonia wird von der reichen Superzicke zu einer sehr verletzten, symphathischen und einfühlsamen Frau. Die Nebencharaktere wie Granny und Mac sind liebevoll in die Geschichte mit eingeflochten worden. Das einzige was mich bisschen gestört hat, ist das eigentlich Unrealistische, nämlich das man jemanden den man kennt, nicht wiedererkennt. Leider kann ich das hier nicht näher erläutern um den Spaß nicht zu verderben. Das Buch ist sehr unterhaltsam geschrieben, aber auch sehr emotional.Ich konnte in das Buch richtig eintauchen! Wer flotte Liebesgeschichten mit bisschen Verwechslung und Missverständnissen mag , ist bei Strawberry Icing genau richtig!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Strawberry Icing

Strawberry Icing

von Daniela Blum

(13)
eBook
Fr. 5.50
+
=
Verliebt, verlobt, vielleicht

Verliebt, verlobt, vielleicht

von Alexandra Görner

eBook
Fr. 4.50
+
=

für

Fr. 10.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen