orellfuessli.ch

Studienbuch Schulpädagogik

(1)

Im vorliegenden Band stellen namhafte Fachvertreter die Bereiche der Schulpädagogik in ihrem systematischen Zusammenhang dar: Die Theorie der Schule und des Lehrplans weitet den Blick für die organisatorischen und gesellschaftlichen Voraussetzungen des Lehrerhandelns. Die Theorie des Unterrichts und der Analyse und Planung von Lernprozessen reflektiert Grundlagen und Handlungsmöglichkeiten der Wissensvermittlung und Aneignung. Die Theorie der Bildung, Erziehung und Beratung in der Schule thematisiert pädagogische Sinnfragen und erzieherische Herausforderungen des Lehrerhandelns. Dabei wird die theoretische Diskussion in den verschiedenen Bereichen der Schulpädagogik ebenso behandelt wie der einschlägige Forschungsstand. Der einleitende Beitrag über das wissenschaftliche Selbstverständnis der Schulpädagogik verortet diese Bereichstheorien in einer konsistenten Sicht dieser erziehungswissenschaftlichen Disziplin und stellt ihre disziplinäre Identität her. Das Kompendium kann mit Gewinn von Studienanfängern verwendet werden, um eine erste Orientierung über das Fach Schulpädagogik und über die Handlungsfelder im Lehrerberuf zu gewinnen. Es bietet darüber hinaus während der gesamten Ausbildung im Studium und im Vorbereitungsdienst ausgezeichnete Möglichkeiten, schulpädagogisches Wissen zu vertiefen und abzurunden.

Portrait

Professor Dr. Hans Jürgen Apel, geboren 1939, hatte von 1990 bis 2004 den Lehrstuhl für Schulpädagogik an der Universität Bayreuth inne.
Professor Dr. Werner Sacher lehrt an der Universität Erlangen-Nürnberg.
Haag, Ludwig, Dr. phil., Universitätsprofessor, Inhaber des Lehrstuhls für Schulpädagogik an der Universität Bayreuth
Prof. Dr. Sibylle Rahm hat den Lehrstuhl für Schulpädagogik der Universität Bamberg inne.

… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Herausgeber Ludwig Haag, Sibylle Rahm, Jürgen Apel, Werner Sacher
Seitenzahl 448
Erscheinungsdatum 18.09.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8252-4058-5
Verlag Utb GmbH
Maße (L/B/H) 216/152/30 mm
Gewicht 592
Abbildungen 25 Abbildungen, 6 Tabellen
Auflage 5. überarbeitete Auflage.
Buch (Taschenbuch)
Fr. 38.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen
Versandkostenfrei
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 38.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44431934
    Der Sachunterricht und seine Didaktik
    von Joachim Kahlert
    Buch
    Fr. 29.40
  • 3835882
    Theorie der Schule
    von Werner Wiater
    Buch
    Fr. 33.90
  • 36101708
    Erziehen und Bilden
    von Werner Wiater
    Buch
    Fr. 32.40
  • 39091791
    Leitfaden Schulpraxis
    Buch
    Fr. 39.90
  • 16473561
    Handbuch für den Mathematikunterricht an Grundschulen
    von Wilhelm Schipper
    Schulbuch
    Fr. 39.90
  • 40318717
    Anders Rechtschreiben lernen
    von Swantje Goldbach
    (1)
    Buch
    Fr. 24.40
  • 25613736
    Blickfelder: Kunst unterrichten
    von Klaus-Peter Busse
    Buch
    Fr. 39.40
  • 33811288
    Lehr-Lernprozesse in der Schule: Referendariat
    Buch
    Fr. 24.40
  • 6115731
    Handbuch lösungsorientiertes Arbeiten mit Kindern
    von Insoo Kim Berg
    Buch
    Fr. 42.90
  • 2844138
    Graphomotorisches Arbeitsbuch
    von Nicole Piekert
    Buch
    Fr. 49.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Praxisorientierte Vermittlung theoretischen Grundwissens
von Ein sehr zufriedener Kunde und bekennender Thalia-Fan aus Bayreuth am 16.12.2013

Liest man Kritiken bzw. Rezensionen zu Vorauflagen des Studienbuchs Schulpädagogik werden diesem Werk zu Recht eine hohe Theorielast und wenig Praxisnähe vorgeworfen. Dementsprechend distanziert haben sich Studierende dem Buch genähert und die Lektüre war geprägt von dem Ziel, es erledigen zu müssen, weil es eben zur Pflicht gehört. Auch... Liest man Kritiken bzw. Rezensionen zu Vorauflagen des Studienbuchs Schulpädagogik werden diesem Werk zu Recht eine hohe Theorielast und wenig Praxisnähe vorgeworfen. Dementsprechend distanziert haben sich Studierende dem Buch genähert und die Lektüre war geprägt von dem Ziel, es erledigen zu müssen, weil es eben zur Pflicht gehört. Auch ich habe meine leidvollen Erfahrungen beispielsweise mit dem Kapitel über die Schule und ihre Geschichte gemacht. Seit ich nun die fünfte völlig überarbeitete Auflage in Händen halte, hat sich meine Meinung zu diesem Standardwerk grundlegend geändert. Zwar beginnt auch die Neuauflage mit dem Klassiker „Theorie der Schule“, aber dazu muss festgestellt werden, dass ein Studienbuch eine andere Ausrichtung hat wie beispielsweise ein Lehrbuch zur Fachdidaktik, von dem man eine hohe Praxisorientierung fordern kann und auch muss. Grundlage fast aller Praxis ist aber nun mal die Theorie und das Fach Schulpädagogik stellt dabei die theoretische Grundlage aller weiteren fachspezifischen Inhalte für Lehramtstudierende dar. An einer möglichst praxisorientierten Theorievermittlung versucht sich das vorliegende Werk aber erfolgreich, denn bereits im zweiten Kapitel werden Lehrpläne und ihre bundeslandübergreifenden Basen, die Bildungsstandards, behandelt, ohne deren Kenntnis heutzutage kein Referendariat mehr absolviert werden kann. Dafür sind die sehr abstrakten Kapitel zur Geschichte und zur Lehrplantheorie gewichen. Einige „Klassiker“ sind jedoch aus bereits erläuterten Gründen geblieben, wurden aber hinsichtlich ihrer inhaltlichen Ausrichtung entstaubt und aktuell aufbereitet, d.h. entweder sinnvoll gekürzt oder notwendig erweitert. Als Beispiele seien die Abhandlung zur Medienerziehung und Mediendidaktik und die Trennung des Aufsatzes von Werner Wiater „Bildung und Erziehung als Aufgaben der Schule“ in zwei getrennte Kapitel genannt. In beiden Fällen erfolgt zwar eine theoretische Fundierung, ohne die beide Begriffe nicht zum Leben erweckt werden könnten, aber, das ist der Neuausrichtung des gesamten Werkes zu verdanken, beide Autoren greifen dabei auf neueste Quellen (fast alle sind erst nach der vierten Auflage erschienen) zurück und verstehen die Einordnung der Thematik in die gegenwärtige Schul- bzw. Bildungsdebatte. Das Kapitel zur Medienpädagogik wurde um ein Drittel erweitert und von Thomas Eberle geschrieben, dem es sehr gut gelingt, die wissenschaftlichen Hintergründe praktikabel zu vermitteln. Als Folge des Streichens wurde Platz für viele neue und im Schulleben äußerst wichtige Thematiken. Hierzu gehören „Interkulturelle Bildung und Erziehung“, „Prävention in der Schule – Gesundheitsförderung und Gewaltprävention“ sowie „Inklusion“ und „Offener Unterricht“. Teilweise wurden die dort angeführten Aspekte bereits in dem weggefallenen Kapitel „Schüler mit besonderen Lernvoraussetzungen“ erörtert, aber leider ist die damalige Herangehensweise nicht mehr zeitgemäß, so dass die Neuformulierungen bzw. Neuentstehungen unbedingt notwendig waren. Fazit: Die Schulpädagogik wird immer ein theoretisches Fach bleiben, aber in dieser Auflage ist es dem Autorenteam um den erweiterten Herausgeberkreis endlich gelungen, solche Themen anzusprechen, die im Jahr 2013 und auch noch danach topaktuell sind oder entsprechend aktualisiert wurden und die für jede Lehramtsstudentin und jeden Lehramtsstudenten relevant sind, wenn sie in einer Schule, die große Veränderung erlebt und noch erleben wird, qualifiziert mitarbeiten wollen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Studienbuch Schulpädagogik

Studienbuch Schulpädagogik

(1)
Buch
Fr. 38.90
+
=
Unterrichtsqualität und Lehrerprofessionalität

Unterrichtsqualität und Lehrerprofessionalität

von Andreas Helmke

Buch
Fr. 49.90
+
=

für

Fr. 88.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale