orellfuessli.ch

Jetzt online von 20% auf Bücher* profitieren! Gutscheincode: Geschenke16

Sturm über dem Meer

Roman. Originalausgabe

(10)
Sie soll eine versunkene walisische Burg untersuchen – und stösst auf ein Rätsel aus ihrer eigenen Familie...
Als die junge Archäologin Dr. Samantha Goodwin den Auftrag erhält, eine vor der walisischen Küste versunkene Burganlage zu untersuchen, sagt sie begeistert zu. Sie freut sich nicht nur auf die interessante Arbeit, sondern auch auf ein Wiedersehen mit ihrer Grossmutter Gwen, die im nahegelegenen Fischerdorf Borth lebt. Dann stösst Sam bei ihren Untersuchungen auf ein Skelett, das seit höchstens sechzig Jahren auf dem Meeresgrund liegt. Gwen ist davon überzeugt, dass es sich um Sams Grossvater Arthur handelt, der vor Jahren in einer stürmischen Nacht auf dem Meer verschwand. Samantha beginnt nachzuforschen und begibt sich in grosse Gefahr. Denn manchmal ist es besser, die Toten ruhen zu lassen ...
Rezension
"Ein Krimi mit allen Zutaten, die es so braucht, locker-leicht geschrieben und spannend." Wiener Journal
Portrait
Constanze Wilken, geboren 1968 in St. Peter-Ording, wo sie auch heute wieder lebt, studierte Kunstgeschichte, Politologie und Literaturwissenschaften in Kiel und promovierte an der University of Wales in Aberystwyth. Als Autorin ist sie sowohl mit grossen Frauen- als auch mit historischen Romanen erfolgreich. Weitere Titel von Constanze Wilken sind bei Goldmann in Vorbereitung.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 480
Erscheinungsdatum 21.12.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-48349-5
Verlag Goldmann
Maße (L/B/H) 185/116/38 mm
Gewicht 389
Abbildungen schwarz-weiss Illustrationen
Verkaufsrang 5.135
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 14.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42435510
    Die gestohlenen Stunden
    von Sarah Maine
    (3)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 42435862
    Am Anfang war der Frost
    von Delphine Bertholon
    (1)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 42452400
    Unser Haus am Meer
    von Nele Jacobsen
    (8)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 44127757
    Weil sie das Leben liebten
    von Charlotte Roth
    (6)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 42435801
    Im Spiegel ferner Tage
    von Kate Riordan
    (2)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 35146036
    Der Glanz des Südsterns
    von Elizabeth Haran
    Buch
    Fr. 14.90
  • 42570887
    Paris ist immer eine gute Idee
    von Nicolas Barreau
    (1)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 40974454
    Ein Sommer in Wales
    von Constanze Wilken
    (5)
    Buch
    Fr. 13.90
  • 37821930
    Der ungeladene Gast
    von Sadie Jones
    (4)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 42435646
    Das Pfirsichhaus
    von Courtney Miller Santo
    (4)
    Buch
    Fr. 14.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
9
0
1
0
0

Das Geheimnis bleibt eins, oder?
von einer Kundin/einem Kunden aus Garmisch-Partenkirchen am 14.05.2016

Dr. Samantha Goodwin hat eine hässliche Trennung hinter sich. Die auch ihre Karriere bedroht, als sie die Chance bekommt an die walisische Küste nach einer versunkenen Burganlage zu suchen, ergreift sie die Chance. Nicht nur das sie beweisen kann das ihre Erfolge, nicht auf dem ihres Ex beruhen, sondern... Dr. Samantha Goodwin hat eine hässliche Trennung hinter sich. Die auch ihre Karriere bedroht, als sie die Chance bekommt an die walisische Küste nach einer versunkenen Burganlage zu suchen, ergreift sie die Chance. Nicht nur das sie beweisen kann das ihre Erfolge, nicht auf dem ihres Ex beruhen, sondern kann sie auch ihre Großmutter besuchen. Doch dort wartet mehr auf sie als alte Holzstämme... Archäologin holte ich auch mal werden, als ich klein war. Doch wie so oft im Leben kommt alles anders. Deshalb lese ich gerne Bücher über Archäologie. Doch das Buch hat so viel mehr zu bieten. Langsam wird man in die Welt von Sam gezogen und merkt gar nicht wie man gefesselt wird. Die Familiengeschichte wird erzählt und gleichzeitig wird einiges in der Gegenwart aufgedeckt. Nie bekommt man alles im ganzen erzählt. Immer nur alles Happen weise, so das man kaum erwarten kann weiter zu lesen. Man bekommt zwei Geschichten zum Preis von einer. Gwen´s Geschichte in der Nachkriegszeit und Sam die jetzt lebt. Beide haben es nicht leicht im Leben. Wunderschön und einfühlsam erzählt. Etwas was mich etwas durcheinander gebracht hat waren die vielen Nebenfiguren. Da man zwei Geschichten hat und keiner der Nebenfiguren in der anderen vorkommt, außer die Hauptfigur. Kommt man manchmal durcheinander. Aber die Geschichte war bis zum Schluss spannend und sehr informativ.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Leiche am Strand
von Eliza am 20.03.2016

Meine Meinung: Wales wie liebe ich dich! Dies merkt man einfach der Autorin an, sie hat sich in dieses Flecken Erde verliebt. Es ist nun schon der dritte Roman der Autorin, der in dem Vereinigten Königreich spielt. Sie erweckt einen ganzen Küstenstrich zum Leben. Man kann regelrecht beim Lesen das... Meine Meinung: Wales wie liebe ich dich! Dies merkt man einfach der Autorin an, sie hat sich in dieses Flecken Erde verliebt. Es ist nun schon der dritte Roman der Autorin, der in dem Vereinigten Königreich spielt. Sie erweckt einen ganzen Küstenstrich zum Leben. Man kann regelrecht beim Lesen das Meer hören und das Salz auf der Haut schmecken. Aber auch mit dem Plot überzeugt Constanze Wilken wieder einmal, diesmal sind die Zutaten Archäologie und Schifffahrt. Unterwasserarchäologie!? Noch nie gehört? Wenn Sie diesen Roman gelesen haben, können Sie zumindest ein klein wenig mitreden, denn die Autorin schafft es ein sehr komplexes Thema anschaulich zu erklären. Der Aufbau des Romans ist nun schon altbekannt, zwei Erzählstränge die versuchen sich ineinander zu verweben. 1949 und 2014, Gwen und Sam, Großmutter und Enkelin, eine Geschichte die eine Familie zutiefst geprägt hat. Gwen ist diejenige, die 1949 den Mann ihres Herzen heiratet, obwohl ihre Mutter unbedingt will, dass sie den wohlhabenden Junggesellen heiratet, doch Gwen entscheidet sich für ihr Herz und wird lieber die Frau eines Fischers. Doch eines Tages kommt der geliebte Mann und Vater vom Fischen nicht heim. Sam hat in ihrem Institut in Oxford eine herbe Enttäuschung hinnehmen müssen, sie nimmt deshalb den Forschungsauftrag in Wales an, um ein wenig bei ihrer Großmutter Gwen zu entspannen. Sie freundet sich mit dem kleinen Jungen Max an, der ist es dann auch, der die Leiche am Strand entdeckt. Das Schicksal nimmt seinen Lauf und Sam gerät in große Gefahr. Mitreißend und äußerst spannend erzählt Constanze Wilken die Geschichte dieser beiden Frauen, die sich so ähneln und doch verschieden sind. Gefühle lassen sich nicht leugnen und auf unser Herz müssen wir hören, um glücklich werden zu können. Das Cover zu diesem Buch finde ich äußerst gelungen, es spiegelt perfekt die Stimmung in dem Roman wieder. Die dunklen Wolken, die über dem kleinen Ort Borth liegen sind genauso beklemmend wie die Atmosphäre in der Dorfgemeinschaft. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung für alle die gerne spannende Familiensagas lesen, denn wer auf Kitsch hofft, der ist bei diesem Buch an der falschen Adresse, denn zum Schluss schöpft die Autorin ihr Krimipotential voll aus. Ein perfektes Buch für ein verregnetes Frühlingswochenende auf der Couch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Geheimnisvolles Wales
von einer Kundin/einem Kunden aus Bürmoos am 22.02.2016

Constanze Wilken hat mit diesem Roman ein wunderbares Werk geschaffen. Bereits der Prolog, der die Legende des versunkenen Königreiches von Cantre'r Gwaelod erzählt, fesselt den Leser und bereitet ihn auf eine interessante wie auch spannende Geschichte vor. In angenehmem Schreibstil erzählt die Autorin auf zwei Handlungsebenen einerseits aus dem... Constanze Wilken hat mit diesem Roman ein wunderbares Werk geschaffen. Bereits der Prolog, der die Legende des versunkenen Königreiches von Cantre'r Gwaelod erzählt, fesselt den Leser und bereitet ihn auf eine interessante wie auch spannende Geschichte vor. In angenehmem Schreibstil erzählt die Autorin auf zwei Handlungsebenen einerseits aus dem Leben von Gwen in den 40er und 50er Jahren des vorigen Jahrhunderts, andererseits aus dem Leben von Sam, Gwens Enkelin. Deren Arbeit als Archäologin führt sie an den Wohnort der Großmutter an der walisischen Küste zurück. Die beiden Handlungsstränge sind eng miteinander verbunden und gestalten den Roman bis zum Ende sehr spannend. Der walisischen Handlungsorte sind so plastisch beschrieben, dass man den Wind und das Salzwasser regelrecht spüren kann. Auch die Charaktere begegnen dem Leser sehr authentisch. Die Liebesgeschichten der beiden Handlungsebenen sind sehr einfühlsam und glaubwürdig in die Geschichte eingearbeitet. Kitsch kommt allerdings auch in den romantischen Abschnitten nie auf. Mein Fazit: dieser Roman ist ein absoluter Lesegenuss! Von Anfang bis Ende passt einfach alles in diesem Roman. Mystik und Legende, wissenschaftliches Arbeiten der Archäologen, die Beschreibung des bescheidenen Landlebens nach dem 2. Weltkriegs, etc. Ohne genaue Recherche wäre Constanze Wilken dieses Werk wohl nicht so perfekt gelungen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sturm über dem Meer
von Verena Schilp am 20.02.2016

Meine Meinung: "Sturm über dem Meer" von Constanze Wilken hat mir wirklich verzaubert. Zunächst beschreibt die Autorin ganz wundervoll die Legende von Centre'r Gwaelod, einem geheimnisvollen versunkenen Ort an der Küste von Wales. Im eigentlichen Handlungsstrang begleiten wir aber Sam, Samantha Goodwin, eine Meeresbiologin die nach privaten Problemen einen Forschungsauftrag in... Meine Meinung: "Sturm über dem Meer" von Constanze Wilken hat mir wirklich verzaubert. Zunächst beschreibt die Autorin ganz wundervoll die Legende von Centre'r Gwaelod, einem geheimnisvollen versunkenen Ort an der Küste von Wales. Im eigentlichen Handlungsstrang begleiten wir aber Sam, Samantha Goodwin, eine Meeresbiologin die nach privaten Problemen einen Forschungsauftrag in Borth dem Wohnort ihrer Großmutter Gwen annimmt. Nach einem Jahrhundertsturm wurde soviel der längst überspülten Umgebung freigelegt, dass sich eine Untersuchung der alten Sagen und Legenden geradezu anbietet. Während ihrer Arbeit wird ein Skelett gefunden, dass zwar schon lange dort liegt, aber noch lange nicht hier hin gehört. Die Charaktere der engeren Familie sind sehr dicht ausgearbeitet worden, besonders gut gefallen hat mir die Großmutter Gwen. Obwohl sie sehr früh ihren Mann, einen Fischer auf See verloren hat, hat sie nie aufgegeben oder den Mut verloren. Mit ein wenig Hilfe hat sie ihre drei kleinen Kinder alleine groß gezogen und ihr Leben gelebt, aber niemals aufgegeben an ihre einzigartige Liebe und das Meer zu glauben. Der flüssige Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr gut, mit geschickten Worten entführt man uns in eine Welt aus zauberhaften Mythen, Lügen, Verrat und einer ordentlichen Portion Romantik. Und eben diese Mischung aus Mythen und realen Schauplätzen erweckt den Eindruck einer realen Geschichte. Wenn Constanze Wilken mit ihren klaren Worten Land und Leute beschreibt, spürt man förmlich den kalten Regen der einem ins Gesicht schläft. Unbedingt lesenswert! Ein Buch voller Romantik, Mythen und alten Geschichten. Von mir bekommt "Sturm über dem Meer" von Constanze Wilken auf jeden Fall 5 Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Nervenkitzel an der walisischen Küste
von einer Kundin/einem Kunden aus Leonding am 15.02.2016

„Roman“ steht auf diesem tollen Buch und das ist einerseits gut gewählt, aber andererseits verschweigt es ein bisschen, wie gut und packend der Inhalt ist. Im Detail: In den erzählerischen Part, in dem der Leser viel über Wales, seine Geschichte, seine Bewohner und wahre sowie fiktionale Vergangenheit erfährt, fließen... „Roman“ steht auf diesem tollen Buch und das ist einerseits gut gewählt, aber andererseits verschweigt es ein bisschen, wie gut und packend der Inhalt ist. Im Detail: In den erzählerischen Part, in dem der Leser viel über Wales, seine Geschichte, seine Bewohner und wahre sowie fiktionale Vergangenheit erfährt, fließen sehr stimmig noch eine Krimigeschichte (die sich fast zum Thriller auswächst) und eine Lovestory mit ein. Im Wesentlichen wechseln sich dabei zwei Handlungsstränge ab: Der von Sam Goodwin, die in der Gegenwart als Archäologin bedeutsame Funde an der walisischen Küste beim kleinen Ort Borth untersucht und der, in dem der Leser gut 60 Jahre in die Vergangenheit dieses Ortes reist und dabei Sams Großmutter Gwen als junge Frau und all ihre Bekannten, Freunde und ihren Mann kennenlernt. Diesen Mann, Arthur, Sams Großvater, gibt es nur in diesen Abschnitten, ist er doch sechs Jahre nach der Hochzeit gestorben. Für Gwen und ihre drei Kinder zumindest, auch wenn die Umstände nie geklärt wurden und seine Leiche nie – im wahrsten Sinn des Wortes – auftauchte. Als Fischer, der er war, wurde angenommen, er sei auf stürmischer See ertrunken. Behutsam enthüllt die Autorin durch Sams Arbeit und ihre Umtriebigkeit im Ort, was damals geschah und lässt Sam, die durch ihr plötzliches Auftauchen vieles im Ort durcheinanderbringt (so auch den kauzigen, aber sehr sympathischen Werftbesitzer Luke), in der Gegenwart langsam die Ereignisse von damals entrollen und die Puzzleteile der finsteren Geschichte, die Borth birgt, zusammensetzen. Wie im wahren Leben sind aber nicht alle damit glücklich und es kommt zu einigen Zwischenfällen. So vielfältig die Leute eines Dorfes auch sein können, Constanze Wilken hat es geschafft, nahezu alle Facetten an Zwischenmenschlichem und unterschiedlichen Persönlichkeiten in die wenigen Bewohner von Borth und Umgebung zu legen, die es gibt. Nicht nur die Charaktere sind in sich stimmig (wenn man auch nicht alle ihre Überzeugungen teilen muss), auch die Landschaftsbeschreibungen und die geschichtlichen Exkurse zeugen davon, dass sich die Autorin einerseits in Wales selbst gut auskennt und auch vor umfangreicher Recherche nicht zurückschreckt. Der Schreibstil ist locker und leicht, passt zu dem Erzählten und die Wechsel der Handlungsstränge bieten genug Kurzweil und Spannung, um das Buch nicht mehr aus der Hand legen zu wollen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sturm über dem Meer
von dorli am 02.02.2016

Borth/Wales. Ein neues Projekt führt die Archäologin Dr. Samantha Goodwin an die Westküste Wales’ in das beschauliche Fischerdorf Borth. Hier hat ein Sturm die versteinerten Baumstümpfe eines versunkenen Waldes freigelegt. Sam freut sich auf die Aufgabe, denn ihre Großmutter Gwen lebt in Borth. Dass Sam bei ihrer Spurensuche auf... Borth/Wales. Ein neues Projekt führt die Archäologin Dr. Samantha Goodwin an die Westküste Wales’ in das beschauliche Fischerdorf Borth. Hier hat ein Sturm die versteinerten Baumstümpfe eines versunkenen Waldes freigelegt. Sam freut sich auf die Aufgabe, denn ihre Großmutter Gwen lebt in Borth. Dass Sam bei ihrer Spurensuche auf das Geheimnis um das Verschwinden ihres Großvaters vor 60 Jahren stoßen wird, ahnt sie zu diesem Zeitpunkt noch nicht… In „Sturm über dem Meer“ erwartet den Leser eine spannende Familiengeschichte über mehrere Generationen mit interessanten Charakteren und rätselhaften Ereignissen. Der versteinerte Wald, der bei Ebbe am Strand von Borth sichtbar wird, ist mit einer Legende verknüpft. Hier soll es einst ein mächtiges Königreich gegeben haben - Cantre’r Gwaelod, das auch als das „walisische Atlantis“ bezeichnet wird. Cantre’r Gwaelod soll untergegangen sein, weil Seithennin, der Wächter der Fluttore, während eines Sturmes betrunken war und seine Pflicht vernachlässigt hat. Sam ist dieser alten Legende auf der Spur und sucht nach Resten von Burganlagen. Als sie zwischen den Baumstümpfen ein Grab mit einer Leiche entdeckt, glaubt sie, ihren vermissten Großvater Arthur gefunden zu haben. Plötzlich überschlagen sich die Ereignisse und Sam gerät in große Gefahr. Die Geschichte spielt nicht nur im heutigen Borth, sondern zu einem großen Teil auch in den 1950er Jahren. Hier lernt man Gwen als junge Frau kennen und erfährt, was sie in den Nachkriegsjahren alles erlebt hat. Besonders gut hat mir gefallen, dass Constanze Wilken nicht nur von den schönen, heiteren Momenten erzählt, sondern auch von den Problemen der Einwohner berichtet. Gerade die Nachkriegszeit macht der Bevölkerung schwer zu schaffen. Nicht nur die alltäglichen kleinen Sorgen kommen zur Sprache, auch das Leid der Kriegsversehrten und die Rationierungen in der Versorgung sind ein Thema. Schwere Zeiten, die nicht nur Kummer, Entbehrungen und Verzicht im Gepäck haben, sondern auch Neid, Missgunst und Habgier. Constanze Wilken baut durch die Rätsel, die der Fund der Leiche mit sich bringt, eine großartige Spannung auf. Man wird hineingezogen in einen Strudel aus vergangenen und aktuellen Geschehnissen. Stück für Stück werden die zurückliegenden Ereignisse ans Tageslicht befördert - man kann bestens mit den Akteuren mitfiebern und ganz wunderbar über die Hintergründe und Motive, die damals zu dem Mord geführt haben, spekulieren. Sam muss dieses Abenteuer nicht alleine durchstehen, der verwitwete Ex-Marineoffizier Luke Sherman und sein pfiffiger Sohn Max stehen ihr zur Seite. Man merkt diesem Buch auf jeder Seite Constanze Wilkens Liebe zu Wales an. Die schroffe Natur, die tosende See und auch der kleine Küstenort werden detailreich beschrieben und die Eigenart und Schönheit der Landschaft hervorgehoben. „Sturm über dem Meer“ lässt sich angenehm zügig lesen und hat mir mit seiner mitreißenden Handlung nicht nur spannende, unterhaltsame Lesestunden beschert, sondern mir auch Einblicke in die Historie und die Mythen von Wales ermöglicht. Absolute Leseempfehlung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Liebe, Spannung, Vergangenheit und Mystik
von einer Kundin/einem Kunden am 29.01.2016

Mal wieder ein wunderbarer Roman von Constanze Wilken. Ihr wunderbarer Schreibstil und die örtlichen bzw. die Naturbeschreibungen, machten für mich auch dieses Buch wieder sehr lesenswert. Man sah beim Lesen förmlich vor sich die schön beschriebenen Cottages, die kleinen Ortschaften, die Küste und das wilde Meer. Sehr harmonisch passen sich... Mal wieder ein wunderbarer Roman von Constanze Wilken. Ihr wunderbarer Schreibstil und die örtlichen bzw. die Naturbeschreibungen, machten für mich auch dieses Buch wieder sehr lesenswert. Man sah beim Lesen förmlich vor sich die schön beschriebenen Cottages, die kleinen Ortschaften, die Küste und das wilde Meer. Sehr harmonisch passen sich die erzählerischen Rückblenden in die Geschichte von heute ein. Sehr anschaulich wird das damaligen Leben der einfachen Menschen beschrieben, die ihr Leben so gut es ging lebten und zufrieden waren mit dem was sie hatten. Sehr interessant sind auch die Abschnitte, die sich mit dem versunkenen Königreich beschäftigen, dazu diese mystische Atmosphäre. Sehr passend, gut beschrieben und recherchiert. Das hat mich animiert, mich selbst noch etwas mehr mit diesem Thema zu beschäftigen. Wer Romane mit Spannung mag, etwas mystisch angehaut, mit Erzählungen die auch in die Vergangenheit gehen und Liebesgeschichten aus dem "Damals" (1950) und dem "Heute" (2014), die nicht kitschig, sondern real und nicht übertrieben wirken, der kommt mit diesem tollen Schmöker vollends auf seine Kosten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine spannende und bezaubernde Geschichte im wundervollen Wales
von einer Kundin/einem Kunden am 26.01.2016

Die Archäologin Dr. Samantha Goodwin begibt sich auf die Spurensuche einer versunkenen Burganlage, deren Legende sie von ihrer Großmutter Gwen kennt. Während ihres Arbeitsauftrags zieht sie bei Gwen ein, die im nahegelegenen Borth wohnt. Sam hat hier viele glückliche Stunden in ihrer Kindheit verbracht und trifft auf alte Bekannte,... Die Archäologin Dr. Samantha Goodwin begibt sich auf die Spurensuche einer versunkenen Burganlage, deren Legende sie von ihrer Großmutter Gwen kennt. Während ihres Arbeitsauftrags zieht sie bei Gwen ein, die im nahegelegenen Borth wohnt. Sam hat hier viele glückliche Stunden in ihrer Kindheit verbracht und trifft auf alte Bekannte, aber auch auf neue Gesichter wie z. B. Luke und seinen Sohn Max. Als im zu katalogisierenden Gebiet eine Leiche gefunden wird ist Sam davon überzeugt, dass es sich um ihren Großvater Arthur handelt, der in den 50er Jahren bei einem Sturm nicht vom Meer zurückkam. Es beginnt für Sam eine Suche zwischen Gegenwart und Vergangenheit und es erwarten sie viele Geheimnisse und Überraschungen. "Sturm über dem Meer" ist mein erstes Buch von Constanze Wilken, dass es aber direkt geschafft hat mich nach den ersten Seiten zu fesseln. Sam ist eine sympathische Frau, die ihren Weg geht und nicht vor Problemen zurückschreckt. Überragt wird sie nur durch die Persönlichkeit ihrer Großmutter. Eine ganz besondere Frau, die einen schweren Lebensweg hatte, sich dies aber nie anmerken lässt. Die Charaktere im Buch sind alle sehr gut herausgearbeitet und man hat direkt ein Bild von ihnen im Kopf. Die emotionale Verbindung zu den Persönlichkeiten war für mich als Leser perfekt, da ich die Verhaltensweisen und Taten alle nachvollziehen konnte. Das Buch spielt hauptsächlich in der Gegenwart, eingefügt sind jedoch Abschnitte aus Gwens jungen Jahren, die ihre Lebensgeschichte aufzeigen. Besonders diese Rückblicke haben mich fasziniert und haben die Spannung im Buch deutlich erhöht. Das Ende des Buches war für mich sehr überraschend und hat noch viele Geheimnisse ans Licht gebracht. Eine besondere Stimmung haben die Legenden und Mythen rund um das versunkene Königreich in die Geschichte gebracht. Ein Hauch Zauber, der eine perfekte Geschichte noch etwas mehr glänzen lässt. Mein Fazit: Constanze Wilken hat hier eine wunderbare Geschichte geschaffen, die gelesen werden muss. Sie schafft es verzaubernde Landschaftseindrücke, Legenden, die Gegenwart und die Vergangenheit zu einem Ganzen zu verschmelzen. Ein spannendes, sehr schönes Leseerlebnis.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Packende Geschichte vor stürmischer Kulisse
von einer Kundin/einem Kunden aus Arbon am 24.01.2016

Als Sam nach Wales reist, um dort nach einem versunkenen Königreich zu suchen , ahnt sie nicht, welche tragische Geschichte aus der Vergangenheit ihrer eigenen Familie sie aufdeckt. Borth die Heimat ihrer Mutter und Grossmutter , ein herber und stürmischer Ort mit Menschen die gefangen sind in einem Leben... Als Sam nach Wales reist, um dort nach einem versunkenen Königreich zu suchen , ahnt sie nicht, welche tragische Geschichte aus der Vergangenheit ihrer eigenen Familie sie aufdeckt. Borth die Heimat ihrer Mutter und Grossmutter , ein herber und stürmischer Ort mit Menschen die gefangen sind in einem Leben voller Entbehrungen. Wo Träume meistens auch Träume bleiben und man sich mit dem begnügen muss was man hat . Auch Familie und Freunde kann man sich nicht aussuchen und schon gar nicht erahnen , welch abgrundtiefe Gedanken in manch einem schlummert. Neid , Intrigen, Eifersucht, falsche Gerüchte, hinterhältige Machenschaften verbergen sich hinter den geschlossenen Mauern der wenigen Häuser in dieser kargen Welt. Mich hat das Buch gepackt von Anfang an und das Wechseln zwischen Gegenwart und Vergangenheit fand ich einfach klasse. So erfuhr man stückweise, und richtig portioniert welche Zusammenhänge es gibt und was damals vorgefallen war, wie das Leben zu Nachkriegszeiten sich abgespielt hatte und welche Tragödien dahinter steckten. Sehr packend und realistisch, lebensnah und nachvollziehbar. Dieses Buch legt man nicht gerne beiseite!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Nicht so gut wie die anderen Bücher der Autorin
von Lesemaus am 20.02.2016

on diesem Buch war ich doch etwas enttäuscht. bisher haben mir die Bücher von Constanze Wilken immer gut gefallen. Aber hier fehlte die Spannung, die Storry war so lieblos aneinander gesetzt. Es kommt keine richtige Symphatie für die Hauptakteuere auf. Alles war etwas fad und glanzlos.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Sturm über dem Meer

Sturm über dem Meer

von Constanze Wilken

(10)
Buch
Fr. 14.90
+
=
Das Haus bei den fünf Weiden

Das Haus bei den fünf Weiden

von Liz Balfour

(3)
Buch
Fr. 14.90
+
=

für

Fr. 29.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale