orellfuessli.ch

Jetzt online von 20% auf Bücher* profitieren! Gutscheincode: Geschenke16

Sturmherz

(7)
Maris Sehnsucht nach dem Meer wächst von Tag zu Tag. Immer wieder träumt sie sich in eine Welt voller Wunder und Freiheit, bis sie in einer eisigen Winternacht erkennt, welche Geheimnisse der Ozean tatsächlich verbirgt.
Man sagt, es gäbe Seehunde, die ihre Tiergestalt ablegen und zu Menschen werden.
Man sagt, sie seien ebenso kaltherzig wie verführerisch.
Nur ein Märchen für kalte Winterabende?
Während Mari die Wahrheit hinter einer uralten Legende aufdeckt, entspinnt sich eine Liebesgeschichte, wie sie magischer nicht sein könnte.
Doch die Gier eines gnadenlosen Feindes droht alles zu zerstören.
Portrait
Geboren 1978 in Sachsen-Anhalt, habe ich meine metaphorischen Zweige und Äste seit 2001 zum bergischen Land ausgestreckt. Ich schreibe, um mich selbst zu entführen – um durch nächtliche Wälder zu rennen, in die Tiefen des Universums einzutauchen, auf fremden Planeten Urlaub zu machen oder mit Walen zu tauchen. Und ich schreibe, um meine Leser zu entführen. Für eine Weile die Realität vergessen. Abtauchen. Eintauchen. Verführt werden.
In meinem Leben erlaube ich mir so viele Freiheiten wie möglich und gehöre zu den glücklichen Wesenheiten, die ihre wahre Liebe gefunden haben. Meinereiner glänzt durch Chaos, Unordnung, Zerstreutheit, Naturvernarrtheit, Vorliebe für Dresdner Stollen, Kaffee und sonstige Leckereien, sowie durch exorbitanten Hang zum Träumen und Fabulieren, dem sehnsüchtigen Streben nach Erfüllung und Freiheitsdrang in manchmal ungesundem Masse. Wo derselbe in der Realität an seine Grenzen stösst, muss mein Laptop ran. Denn im Geiste ist die Freiheit grenzenlos.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 400
Erscheinungsdatum 01.10.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-931989-77-4
Verlag Drachenmond-Verlag
Maße (L/B/H) 211/152/28 mm
Gewicht 509
Buch (Taschenbuch)
Fr. 19.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 19.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 30446982
    Wenn nur noch Asche bleibt
    von Britta Strauss
    (2)
    Buch
    Fr. 19.90
  • 45191985
    Straßensymphonie
    von Alexandra Fuchs
    (5)
    Buch
    Fr. 19.90
  • 31358303
    Nocona
    von Britta Strauss
    (5)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 28101012
    Meeresblau
    von Britta Strauss
    (6)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 28852156
    Während ich schlief
    von Anna Sheehan
    (8)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 17443018
    Das Erbe der Drachen / Die Schattenkämpferin Bd.1
    von Licia Troisi
    (3)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 32351979
    Sevenheart (1)
    von Nora Jackson
    Buch
    Fr. 16.40
  • 44014173
    Divinitas
    von Asuka Lionera
    (17)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 40981236
    Geliebte Sünde / Evangeline Hollis Bd.2
    von Sylvia Day
    (1)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 43801662
    Entzaubert / Die Dreizehnte Fee Bd.2
    von Julia Adrian
    (16)
    Buch
    Fr. 17.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
6
1
0
0
0

Sturmherz
von einer Kundin/einem Kunden aus Olbersdorf am 23.01.2014

Das Meer ist für mich schon immer absolut faszinierend gewesen, ebenso wie seine vielen Bewohner. Deshalb musste ich dieses Buch einfach lesen und ich habe es nicht bereut. Das Britta Strauß das Meer liebt, merkt man in jedem Wort, dass sie darüber schreibt. Absolut detailverliebt beschreibt sie Szenen,... Das Meer ist für mich schon immer absolut faszinierend gewesen, ebenso wie seine vielen Bewohner. Deshalb musste ich dieses Buch einfach lesen und ich habe es nicht bereut. Das Britta Strauß das Meer liebt, merkt man in jedem Wort, dass sie darüber schreibt. Absolut detailverliebt beschreibt sie Szenen, die man sich so gut vorstellen kann, dass man sich fühlt, als würde man ebenfalls mit Walen schwimmen und die Freiheit des Meeres genießen. Die Charaktere in diesem Buch sind wunderbar vielschichtig und gerade deswegen so liebenswert. Die Sehnsucht nach dem Meer spielt für Mari eine große Rolle, denn sie möchte frei sein, ohne Ängste und Sorgen leben können. Als sie eines Nachts auf Louan trifft, wird diese Sehnsucht noch stärker als sie es schon voher war. Die Zerrissenheit dieser beiden Protagonisten, hat die Autorin sehr gut zum Ausdruck gebracht. Man kann sich in beide hineinversetzen und ihre Gefühle und Handlungen nachvollziehen. Besonders spannend waren für mich die Szenen, die sich in der Vergangenheit von Louan abspielen und die ihn immer wieder in einem ganz anderen Licht erscheinen lassen. Erzählt wird die Geschichte abwechselnd aus Sicht von Mari und Louan und zwei Wissenschaftlern, die auf der Jagd nach einer ganz großen Entdeckung sind. So fällt es leicht, sich in alle Hauptpersonen hineinzuversetzen. Auch die Nebencharaktere sind allesamt toll ausgearbeitet und bleiben auch nach Beenden des Buches noch im Gedächtnis. Spannung pur wechselt sich ab mit gefühlvollen Szenen, überraschenden Wendungen und wunderbaren Unterwassermomenten und so ergibt dieses Buch die perfekte Mischung aus Märchen und Realität. Denn nicht nur die Liebe zum Meer und die der Protagonisten steht hier im Mittelpunkt, sondern auch das skrupellose Abschlachten der Meeresbewohner wird angesprochen, so dass man immer wieder zum Nachdenken angeregt wird. Der Schreibstil von Britta Strauß ist gefühlvoll und lässt sich flüssig lesen. Für mich vollkommen neu und wirklich faszinierend ist die Geschichte der Selkies, die die Autorin in dieser Geschichte aufleben lässt. Konnte ich mir anfangs einfach nicht vorstellen, wie das funktionieren kann, so hat Britta Strauß mich eines besseren belehrt und vollkommen begeistert zurückgelassen. Fazit: Die Liebe zum Meer ist der Autorin hier deutlich anzumerken. Die Mischung aus Märchen und Realität ist spannend und unerwartet und passt doch so perfekt zusammen. Gefühlvoll erzählt Britta Strauß ihre Geschichte, lässt uns teilhaben an den Wundern des Meeres und überzeugt mit ihren wunderbar ausgearbeiteten Charakteren und einer spannenden Handlung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Absolut dramatisch und gefühlsvoll
von Sharons Bücherparadies am 03.11.2013

Gleich zu Beginn des Buches war mir diese wunderschöne verschnörkelte Schrift der Überschrift zu jedem Kapitel aufgefallen. Das war wirklich ein "Eyecatcher". Alles begann aus der Erzählperspektive von Loan. Diese wechselten sich dann durch die Kapitel ab und es wurde auch aus Mari´s Sicht sowie aus der Sicht der... Gleich zu Beginn des Buches war mir diese wunderschöne verschnörkelte Schrift der Überschrift zu jedem Kapitel aufgefallen. Das war wirklich ein "Eyecatcher". Alles begann aus der Erzählperspektive von Loan. Diese wechselten sich dann durch die Kapitel ab und es wurde auch aus Mari´s Sicht sowie aus der Sicht der Wissenschaftler erzählt. Das fand ich sehr positiv, da man dadurch die verschiedenen Ansichten und Situationen der Charaktere kennenlernte und sich ein besseres Bild von allem machen konnte. Die Geschichte zwischen Louan und Mari wurde von der Autorin mit einem solchen Gefühl und gleichzeitig auch spannend und packend erzählt, dass in manchen Situationen richtig Gänsehautfeeling vorprogrammiert war. Ebenso wurden die Orte rund um das Geschehen sehr detailliert beschrieben. Der Leser konnte sich also direkt dort einfinden und war mitten drin. Das Cover des Buches zeigt vermutlich Mari. Es wirkt eher düster und geheimnisvoll, ist jedoch sehr schön gestaltet und gefällt mir. Mari ist eine sehr gefühlsvolle Person. Der Leser merkte sehr, wie sie litt, da sie Louan so sehr liebte. Man merkte, dass sie sich in der Geschichte immer weiter entwickelte. Sie wurde reifer und erwachsener und man spürte, was sie alles für ihren Vater und auch Louan tun würde. Mari ist eine Person, die mit beiden Beinen fest im Leben stand, auch, wenn sie von ihrer Mutter verlassen wurde. Auch Louans Liebe zu Mari merkte man deutlich, auch wenn er kein Mensch war und es auch nie sein würde. Er fühlte sich oft einsam, da er der letzte seiner Art war. Doch er setzte oft sein Leben aufs Spiel und besonders für Mari würde er sterben. Bei den Wissenschaftler Aaron und Ruth merkte man die Grausamkeit und fragte sich in einigen Teilen, ob auch in der Realität so mit den Tieren gehandelt wird. Es regte einen teilweise zum Nachdenken an. Dies ist eine wunderschöne, intensive und gefühlsvolle Liebesgeschichte, die Britta Strauß hier geschrieben hat. Ebenso eine Geschichte, die teilweise zum Nachdenken anregte. - Cover: 4/5 - Story: 5/5 - Schreibstil: 5/5 - Emotionen: 5/5 - Charaktere: 5/5 Gesamt: 5/5

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
5.0 von 5 Sternen stürmisch wie die rauhe See, sanft wie der Gesang des Orcas
von Conny Z. am 24.03.2013

Kurzform meiner Rezension: Ich bin ganz gefesselt von diesem Buch und meine Gedanken schweifen immer noch zu einzelnen Szenen darin zurück. Britta Strauss scheint eine große Leidenschaft zum Meer zu hegen und legt diese mit sehr viel Herzblut in dieses Buch hinein. Mari ist eine tolle und sehr umgängliche Protagonistin, sie hilft... Kurzform meiner Rezension: Ich bin ganz gefesselt von diesem Buch und meine Gedanken schweifen immer noch zu einzelnen Szenen darin zurück. Britta Strauss scheint eine große Leidenschaft zum Meer zu hegen und legt diese mit sehr viel Herzblut in dieses Buch hinein. Mari ist eine tolle und sehr umgängliche Protagonistin, sie hilft ihrem Vater wo sie kann und versucht alles zu tun damit Louan zufrieden ist, doch sich zu fragen, ob auch ihre Seele damit zufrieden ist, scheint sie in vielen Situationen zu vergessen. Louan ist zuerst sehr verschlossen. Durch die Sichtwechsel, welche Britta Strauss in ihrem Buch fließend ineinander übergehen lässt, bekam ich als Leserin einen schönen und breiten Blick in Maris und Louans Welt. Wodurch ich auch mehr Zugang zu Louan bekam und seine anfängliche Verschlossenheit als eine Art von Selbstschutz deuten würde. Das Thema des Umweltschutzes in diesem Buch ist ein ständiger Mittelpunkt und ich finde es sehr gut, dass Autoren ihre Bücher dazu nutzen, gerade zu solch wichtigen Themen aufzurufen, denn so wird ihr Werk nicht nur eine Art der Beschäftigung für ihre Leser, sondern ruft sie auch zum Nachdenken auf. Die vielen Nebenfiguren, vor allem die des Dr. Aaron Welsh und Dr. Ruth Chapmann, brachten Spannung und echten Nervenkitzel in die Abfolge. Vor allem Ruth brachte mir fast, entschuldigt diesen Ausdruck, einen Würgereiz, denn sie ist über die Massen nervtötend und geht über Leichen, ohne Rücksicht auf Verluste, eine wirklich schlimme Person. Aber da sie auch sehr das Drama hochhalten kann und mich als Leser ständig in Atmen hielt, nahm ich sie hin wie sie eben erschaffen wurde. Ich habe mich sehr in Britta Strauss’ Schreibstil verliebt, bei ihr hatte ich das Gefühl zusammen mit Louan im Meer zu schwimmen und sah die Orcagruppe, welche seine Freunde sind, direkt vor mir. Oder saß zusammen mit Mari im Wintergarten ihres Vaters und beobachtete die Gouldamadienen, Vögel aus Australien. Eine sehr schöne Einführung in jedes Kapitel waren auch die Gedichte von teilweise unbekannten Autoren bis hin zu Heinrich Heine, welche immer passend zu dem Verlauf des Kapitel gewählt wurden, so hatte es für mich jedenfalls den Anschein. Auch das Cover ist jede Erwähnung wert, denn nicht nur der düstere Strand unter dem Vollmond ist anziehend, sondern auch das geheimnisvolle Gesicht und der große Seehund auf der Rückseite des Buches spiegeln den Inhalt des Buches wieder. Ich danke der Autorin sehr, dass ich an dieser Leserunde teilnehmen durfte und freue mich schon auf weitere Literatur von ihr, zum Beispiel “Meeresblau” oder “Die Seele des Ozeans” (dieses erscheint erst im Herbst 2013).

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wahnsinn!!
von Manja Teichner am 20.11.2012

„Sturmherz“ ist das neueste Werk von Britta Strauss, die mich bereits mit „Nocona“ und „Meeresblau“ in ihren Bann ziehen könnte. Bei diesem Roman handelt es sich um ein Fantasybuch, in dem die Autorin auch eine Legende der schottischen Mythologie aufgreift, die der Selkies. Mari ist 17 Jahre alt und sei war... „Sturmherz“ ist das neueste Werk von Britta Strauss, die mich bereits mit „Nocona“ und „Meeresblau“ in ihren Bann ziehen könnte. Bei diesem Roman handelt es sich um ein Fantasybuch, in dem die Autorin auch eine Legende der schottischen Mythologie aufgreift, die der Selkies. Mari ist 17 Jahre alt und sei war mir direkt sehr sympathisch. Sie ist ein eher ruhiges, nachdenkliches, teilweise auch melancholisches und verträumtes junges Mädchen. Sie wohnt mit ihrem Vater an der Küste der Orkney- Inseln und die Legende der Selkies ist ihr sehr wohl bekannt. Louan ist ein Selkie, er ist halb Mensch, halb Seehund. Er mag Menschen nicht besonders, da sie ihn jagen und seine Rasse töten. Louan ist hin- und hergerissen zwischen seiner Sehnsucht zum Meer und zu Mari. Diese innere Zerrissenheit ist förmlich greifbar. Sowohl Mari als auch Louan hat die Autorin hervorragend ausgearbeitet. Beide sind authentisch und glaubhaft. Auch die anderen Charaktere, wie beispielsweise Maris Vater oder der Fischer McMuffin, wurden von Britta Strauss ganz fantastisch dargestellt. Und auch das Böse, in Gestalt der beiden Wissenschaftler, wird super beschrieben. Die Liebesgeschichte zwischen Louan und Mari ist einfach wundervoll, magisch, ja traurig-schön. Man liebt und leidet mit den beiden regelrecht mit. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig, poetisch und wahnsinnig lebendig. Mitreißend nimmt einen das Buch gefangen, man wird von Seite zu Seite immer tiefer hineingezogen und merkt gar nicht wie die Seiten vorbeifliegen. Die Handlung ist einfach nur spannend, fesselnd und traumhaft schön. Neben Romantik und Liebe hat die Autorin auch den Konflikt zwischen Natur und Technik mit eingeflochten. Geschildert wird die Handlung abwechselnd aus Maris und Louans Perspektive. So ist man als Leser immer direkt am Geschehen dran. Das Ende ist traumhaft und stellt einen tollen Abschluss dar. Wenn man das Buch zuschlägt ist man einerseits glücklich es gelesen zu haben, andererseits aber auch traurig, dass es schon vorbei ist. Fazit: „Sturmherz“ von Britta Strauss ist ein absolut erstklassiges Buch, das seines Gleichen sucht. Die überzeugenden Charaktere, der einzigartige Schreibstil und die fantastische Geschichte haben mich komplett umgehauen. Wer dieses Buch nicht lies ist selber schuld!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Magisch
von Venwar N. am 15.11.2012

Inhalt in eigenen Worten: Als Mari einen verwundeten Seehund entdeckt, will sie mit allen Mitteln versuchen, ihm zu helfen, doch es kommt ganz anders als sie erwartet. Vor ihren Augen legt der Seehund seine Haut ab und es erscheint ein junger Mann, der nicht viel älter ist als Mari. Kann... Inhalt in eigenen Worten: Als Mari einen verwundeten Seehund entdeckt, will sie mit allen Mitteln versuchen, ihm zu helfen, doch es kommt ganz anders als sie erwartet. Vor ihren Augen legt der Seehund seine Haut ab und es erscheint ein junger Mann, der nicht viel älter ist als Mari. Kann das sein? Mari kennt die Märchen, die über Seehunde erzählt werden, in denen sie ihre Tiergestalt über Nacht ablegen und zum Menschen werden. Selkies, werden sie laut Legende genannt. Was verbirgt sich wirklich in den dunklen Tiefen des Ozeans? Meine Meinung: Zuerst möchte ich mich zum Cover äußern. Ich finde es außerordentlich gut gelungen, denn die dunklen Farben spiegeln die geheimnisvolle Geschichte des Buches wieder. Doch Mari wird im Buch als rothaarig beschrieben und im Cover wurde dies außer Acht gelassen. Die Geschichte fängt ab der ersten Seite spannend an und der Leser wird einfach mitgerissen. Von Anfang fesselt Britta Strauß den Leser, in dem sie viele Fragen in den Raum wirft und Mari nach Antworten suchen lässt. Mari hat einen sehr freundlichen Charakter. Sie ist klug und weiß, wie sie Menschen einschätzen muss. Dadurch, dass sie ohne ihre Mutter groß geworden ist, hat sie etwas verletzliches an sich. Was mir außerdem sehr gefallen hat, dass Mari sich im Laufe der Geschichte entwickelt hat. Nicht nur ihre Liebe ist gewachsen, sondern auch ihr Mut, auch wenn ich mir das Ende ein wenig anders vorgestellt hatte. Zu den anderen Charakter möchte ich an dieser Stelle nichts verraten, denn der männliche Hauptprotagonist hat es mir wirklich so sehr angetan, dass meine Rezension sonst einfach zu lang werden würde. Der Schreibstil von Britta Strauß ist grandios. Sie hat eine Geschichte geschrieben, die etwas völlig Neues erzählt. Während des Lesens, dachte ich fast, ich würde in die Tiefen des Ozeans eintauchen. So lebendig und voller Emotionen. Klar wird im Buch nicht nur eine besondere Liebesgeschichte dargestellt, sondern auch die Facetten des Ozeans. Wie das Leben am Meer ist, welche Gefahren es hat und wie man mit einer Liebe ohne erkennbarer Zukunft umgeht. Fazit: Einfach unfassbar romantisch und voller Tiefe! Auf jeden Fall lesenswert. Besonders empfehlenswert für junge Leserinnen, die mal eine etwas andere Liebesgeschichte lesen wollen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mystik, Spannung und Romantik
von mithrandir am 09.11.2012

Britta Strauss wunderschöner Schreibstil hat mich wieder einmal total verzaubert. Ihr gelingt es, wie kaum einer anderen Autorin, in ihren Büchern Gefühle zum Leser zu transportieren, so dass man sich von Anfang an mit den Charakteren verbunden fühlt und ihre Geschichte gemeinsam mit ihnen erlebt. Und so habe ich gemeinsam... Britta Strauss wunderschöner Schreibstil hat mich wieder einmal total verzaubert. Ihr gelingt es, wie kaum einer anderen Autorin, in ihren Büchern Gefühle zum Leser zu transportieren, so dass man sich von Anfang an mit den Charakteren verbunden fühlt und ihre Geschichte gemeinsam mit ihnen erlebt. Und so habe ich gemeinsam mit Mari und Louan mitgefiebert und -gehofft, dass ihr Traum einer gemeinsamen Zukunft sich erfüllt, wenn er auch noch so unrealistisch erscheinen mag. Denn obwohl Louan Mari scheinbar über alles liebt, zieht ihn das Tier in ihm immer wieder hinaus in die Welt des Meeres und der Freiheit. Eine Welt, in der ihm ein Mensch nicht folgen kann und, die voller Gefahren ist. Gut gefallen hat mir hier der Wechsel zwischen den Erzählsträngen von Mari und Louan. Man spürt beim Lesen ihre Liebe, ihre Ängste und auch ihre Verzweiflung ob der vermeintlichen Aussichtslosigkeit ihrer Situation. Bei Louans Schilderungen über sein Leben und das Schicksal der Selkie hatte ich das Geschehen so bildlich vor Auge, dass ich zeitweise gar nicht wusste, ob ich weinen oder vor Wut toben sollte. Ich war zutiefst berührt. Britta Strauss schafft es einfach immer wieder so viele Gefühle mit in einen Roman zu stecken, dass man den Eindruck hat, dass sich die Autorin hier mit ihrem kompletten Selbst verewigt und eingebracht hat. Gleichzeitig hegt Mari immer wieder Zweifel, ob ihre eigenen Gefühle tatsächlich echt sind oder ausgelöst werden durch Louans Magie. Doch das Erscheinen der Feinde macht alles nur noch komplizierter. Diese spiegeln auf erschreckende Weise die zur Norm gewordene Grundeinstellung vieler Menschen wider. Das Streben nach Macht und Anerkennung, sowie die ausschließliche Verfolgung der höchsteigenen Wünsche ohne Blick für die Bedürfnisse und Gefühle anderer, ist meiner Meinung nach leider immer mehr auf dem Vormarsch. Doch "Sturmherz" zeigt in vielerlei Szenen auf, wohin diese Einstellung führen kann und wie schnell wir so uns und unsere Umwelt zerstören können. Auch wird hier deutlich, dass die Errungenschaften unserer modernen Technik, die auch ich in vielen Bereichen nicht missen möchte, nicht immer nur ein Segen sind, sondern auch ihren Preis fordern. Auf der anderen Seite wird einem hier die Freude an der ursprünglichen Natur wieder nähergebracht und gleichzeitig zum Nachdenken angeregt. Das Cover des Buches hat mich gleich beim ersten Blick gefangengenommen. Seiner düsteren Atmosphäre zum Trotz spiegelt es eine Leidenschaft wider, die sehr viel über die eigentliche Geschichte aussagt. Ich liebe Bücher mit mythologischen Hintergründen und Bücher von Britta Strauss begeistern mich ausnahmslos ebenso. "Sturmherz" ist die perfekte Kombination aus beidem, angereichert mit viel Gefühl, Spannung und Romantik. Der im Drachenmond Verlag erschienene Roman hat mich unheimlich gefesselt und bekommt von mir eine ganz klare Leseempfehlung. Ich freue mich schon auf den nächsten Roman der Autorin.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Lesenswert
von Ruby-Celtic aus Elfershausen am 19.06.2015

Die Covergestaltung: Ein sehr mystisches, düsteres und gleichzeitig fesselndes Bild, welches man auf dem Cover von diesem Buch wahrnimmt. Ein Mädchen, welches die Sehnsucht nach dem Meer verspürt und auf der Rückseite noch ein Seelöwe welcher darin lebt. Es spiegelt hervorragend den Inhalt des Buches wieder, es bringt die Geschichte bildlich schon... Die Covergestaltung: Ein sehr mystisches, düsteres und gleichzeitig fesselndes Bild, welches man auf dem Cover von diesem Buch wahrnimmt. Ein Mädchen, welches die Sehnsucht nach dem Meer verspürt und auf der Rückseite noch ein Seelöwe welcher darin lebt. Es spiegelt hervorragend den Inhalt des Buches wieder, es bringt die Geschichte bildlich schon einmal vorab perfekt näher. Meine Meinung: In diesem Buch findet man eine unverbrauchte, faszinierende, stürmische, traurige und gleichzeitige liebevolle Geschichte die mitreist und begeistert. Man lernt verschiedene Charaktere kennen und erlebt mit ihnen eine Reise der Liebe, Vernunft, Zusammengehörigkeit und des Verlustes. Mari lebt mit ihrem Vater auf einer schottischen Okneyinsel. Hier versucht ihr Vater schon seit Jahren Fuß zu fassen und seine exotischen Pflanzen in der Gärtnerei zu verkaufen. Doch Mari ist nur bedingt glücklich, denn sie sehnt sich schon seit Jahren ganz extrem nach dem Meer. Ihr Haus liegt ganz in der Nähe und sie liebt es am Strand entlangzuwandern und die Nähe des Meeres zu genießen. Bei einem Ihrer Standspaziergänge findet sie einen schwer verletzten Seehund und nimmt diesen kurzerhand mit nach Hause. Als sie schon dachte, dass er es nicht überlebt passiert etwas außergewöhnliches. Der Seehund verwandelt sich tatsächlich in einen Jungen. Von nun an beginnt eine ganz besondere Reise, denn es gibt viele Legenden um solche Wesen, den Selkies. In diesem Buch lernt man vieles darüber, wer sind sie, was sie können und ob sie den Menschen tatsächlich böse gesonnen sind? Eine Menge Fragen kommen auf und in Mari entfacht ein Wunsch, all diese zu ergründen und diesen ganz besonderen Selkie besser kennen zu lernen. Die Schreibweise von Britta Strauss ist angenehm einnehmen. Man nimmt die Gefühle der einzelnen Charaktere unheimlich schön wahr, man wird im Grunde mitten hineingezogen und lebt alles direkt mit. Es ist wunderschön die Welt von Mari und Louan, dem Selkie, zu ergründen. Geschrieben wird aus der Sicht von Mari und Louan, aber auch ab und an von anderen Charakteren wenn es für die Geschichte bzw. den Leser wichtig ist um den Überblick zu behalten. Schon nach kurzer Zeit der Annäherung hat sich zwischen Mari und Louan ein Liebesband entwickelt, dass faszinierend und mitfühlend ist. Sie lieben und brauchen sich, auch wenn dies nicht unbedingt ungefährlich ist. Zum einen ist ein Selkie ein Wesen, dass seine Freiheit benötigt wie ein jedes Tier und zum anderen ist er gefährdet denn die Menschen kennen auch die Märchen über diese Wesen und haben Angst. Ich war berauscht davon, dass ich mitverfolgen konnte wie es mit der Zukunft der beiden weitergeht. Ob es überhaupt eine Zukunft für beide gibt. Denn es steht immer noch das Verlangen nach Freiheit im Weg, denn ein Selkie braucht das Meer zum Leben. Doch ein Mensch kann ihm dahin nicht folgen. Neben der fantastischen und fantasievollen Geschichte nimmt man aber auch die Einstellung der Menschen sehr gut wahr. Die im Buch auftauchenden Wissenschaftler, welche denken dass sie mit einer neuen Spezies reich und machtvoll werden oder die Fischer und andere Menschen, welche die Meere und damit auch Tiere zerstören. Es wird auch hier bei den meisten nur über die eigenen Wünsche nachgedacht und die Bedürfnisse anderer werden ignoriert. Man entdeckt immer wieder Parallelen zu unserer Welt, denn auch bei uns wird die Umwelt nach und nach zerstört und damit der Lebensraum für die Tiere. Auch bei uns sterben Tiergattungen aus, weil der Lebensraum nicht mehr existiert. Ich empfand es als richtig, dass es in dieser Geschichte mit eingebaut wurde ohne einen belehren zu wollen. Mir hat dieses Buch unheimlich gut gefallen, denn es begeistert mit seiner neuen Geschichte und der liebevollen Umsetzung. Von mir erhält es definitiv 4 Punkte und bekommt eine klare Leseempfehlung!!! Mein Gesamtfazit: Sturmherz ist eine Geschichte, die einfach nur begeistern kann. Hier bekommt man einen Einblick in die Natur, wie man ihn nicht in vielen Geschichten erhält und gleichzeitig bekommt man eine Liebe aufgezeigt die einzigartig und doch so zerbrechlich ist. Die Schreibweise ist leicht und liebevoll ausschmückend, sodass man die Personen unheimlich lieb gewinnt und gleichzeitig die Umgebung direkt vor Augen bekommt. Ich bin und war total begeistert von dieser Geschichte und auch ein bisschen traurig dass sie nun ihr Ende gefunden hat. Dennoch wurde das Ende hervorragend gewählt, denn es hat mich überrascht und überzeugt. Eine durchweg in sich stimmige Geschichte! Solltet ihr dieses Buch mal zur Hand bekommen, dann unbedingt lesen. ;)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Sturmherz

Sturmherz

von Britta Strauss

(7)
Buch
Fr. 19.90
+
=
Die Seele des Ozeans

Die Seele des Ozeans

von Britta Strauss

(7)
Buch
Fr. 19.90
+
=

für

Fr. 39.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale