orellfuessli.ch

Stuttgarter Privatvorlesungen

Im Jahre 1810 hielt F. W. J. Schelling in Stuttgart vor einem kleinen Kreis hoher Staatsbeamter private Vorlesungen. Juristen, Ärzte und Literaten versammelten sich hier zum ›philosophischen Gespräch‹, um die Prinzipien des Schelling’schen Systems kennenzulernen und zu diskutieren. War Schelling Pantheist? Oder: Liess sich die stufenweise Entfaltung der Natur mit dem Gang menschlicher Entwicklung in Pestalozzis Erziehungslehre zusammenbringen? Und: Wie stand es mit der Religion? – so fragte der prominente Veranstalter des Vorlesungszyklus, der württembergische Oberjustizrat E. F. von Georgii, in seinen Briefen an den Philosophen.
In den »Stuttgarter Privatvorlesungen« legt Schelling einen klargegliederten Systementwurf vor, der aufgrund seiner Stringenz einen umfassenden und konzentrierten Überblick auf das breite Themenspektrum seines Denkens ermöglicht. Gott – Natur – Mensch bilden die metaphysischen Grundbegriffe des Systems, die hier mit Bezug auf Schellings Identitätsphilosophie (1801–1808) und zugleich über sie hinaus entfaltet werden. Nur ein Jahr nach der wirkungsmächtigen »Freiheitsschrift « (1809) und fast zeitgleich mit der Aufnahme der Arbeit an den »Weltaltern« (1811–1815) verfasst, nimmt der Text eine Schlüsselfunktion im Gesamtwerk des Philosophen ein, in dem sich 1810 der Übergang zu Schellings geschichtlicher Philosophie vorzeichnet.
Der erst aus dem Nachlass von Schellings Sohn in den »Sämmtlichen Werken« herausgegebene Text wird hier zusammen mit der von Georgii angefertigten Nachschrift in einer Studienausgabe präsentiert und durch den Briefwechsel zwischen dem Philosophen und dem Juristen ergänzt.
Portrait
Friedrich Wilhelm Joseph Schelling (1775-1854) war neben Fichte und Hegel derrdritte Hauptvertreter des "Deutschen Idealismus". Nach anfänglicher Begeisterung für Fichtes "Ich Philosophie" stellte er die Absolutheit der Vernunft in Frage und beschäftigte sich intensiv mit der Naturphilosophie: Der Geist ist nicht voraussetzungslos, sondern hat seine Vorformen in der lebendigen Natur. Schelling übte auch einen grossen Einfluss auf die Frühromantiker aus. Im Jahr 1841 wurde er nach Berlin an den vakanten Lehrstuhl Hegels berufen, wo er nach Willen Friedrich Wilhelms IV. "die Drachensaat des Hegel'schen Pantheismus" bekämpfen sollte.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Vicki Müller-Lüneschloss
Seitenzahl 258
Erscheinungsdatum 05.04.2016
Serie Philosophische Bibliothek 687
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7873-2871-0
Verlag Felix Meiner
Maße (L/B/H) 195/131/20 mm
Gewicht 299
Auflage 1
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 77.00
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen
Versandkostenfrei
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 77.00 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 30931407
    Über das Verhältnis von Natur und Geisterwelt
    von Vicky Müller-Lüneschloss
    Buch
    Fr. 104.90
  • 2958484
    Zum ewigen Frieden
    von Immanuel Kant
    (1)
    Buch
    Fr. 4.40
  • 2948708
    Grundlegung zur Metaphysik der Sitten
    von Immanuel Kant
    Buch
    Fr. 6.40
  • 2870681
    Kritik der praktischen Vernunft / Grundlegung zur Metaphysik der Sitten
    von Immanuel Kant
    (2)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 17571127
    Kritik der reinen Vernunft
    von Immanuel Kant
    Buch
    Fr. 14.90
  • 13557845
    Utilitarianism /Der Utilitarismus
    von John Stuart Mill
    (1)
    Buch
    Fr. 9.90
  • 13714534
    Über die Grundlage der Moral
    von Arthur Schopenhauer
    Buch
    Fr. 31.90
  • 2909250
    Kritik der reinen Vernunft
    von Immanuel Kant
    Buch
    Fr. 23.90
  • 3052806
    Wissenschaft als Beruf
    von Max Weber
    Buch
    Fr. 4.80
  • 3063273
    Die Metaphysik der Sitten
    von Immanuel Kant
    Buch
    Fr. 26.90

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Stuttgarter Privatvorlesungen

Stuttgarter Privatvorlesungen

von Friedrich Wilhelm Joseph Schelling

Buch
Fr. 77.00
+
=
Kritik der reinen Vernunft

Kritik der reinen Vernunft

von Immanuel Kant

(1)
Buch
Fr. 23.90
+
=

für

Fr. 100.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Philosophische Bibliothek

  • Band 678

    42422975
    Discorsi
    von Galileo Galilei
    Buch
    Fr. 92.00
  • Band 679

    42422986
    Philosophische Werke in einem Band
    von Dante Alighieri
    Buch
    Fr. 39.90
  • Band 681

    41933087
    Über die Seele. De anima
    von Aristoteles
    Buch
    Fr. 31.90
  • Band 682

    42422979
    Die Welt
    von Rene Descartes
    Buch
    Fr. 98.90
  • Band 684

    44315389
    Pragmatismus
    von William James
    Buch
    Fr. 26.90 bisher Fr. 29.90
  • Band 685

    44315212
    Fühlen und Form
    von Susanne K. Langer
    Buch
    Fr. 88.00 bisher Fr. 98.90
  • Band 686

    44315455
    Timaios
    von Platon
    Buch
    Fr. 17.90 bisher Fr. 19.90
  • Band 687

    44162738
    Stuttgarter Privatvorlesungen
    von Friedrich Wilhelm Joseph Schelling
    Buch
    Fr. 77.00
    Sie befinden sich hier
  • Band 690

    45254277
    Hegels Wissenschaft der Logik. Ein dialogischer Kommentar
    von Pirmin Stekeler
    Buch
    Fr. 124.90
  • Band 695

    45254303
    Göttlicher Plan und menschliche Freiheit
    von Luis De Molina
    Buch
    Fr. 59.40

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale