orellfuessli.ch

Summa cum Liebe

(1)
Verliebt in einen Dozenten, wie peinlich ist das denn? Vor allem, weil Annika sich dem spröden, gutaussehenden Dr. Kühler eigentlich nur aus Berechnung nähern wollte. Doch kurz vor der Prüfung ist sie völlig verwirrt, denn der moralische Herr Dr. Kühler wehrt ihre Annäherungsversuche ab, dafür steht ihr promiskuitiver Exfreund Malte wieder auf der Matte. Auch ihre Mitbewohner, die männermordende Lara und der zahlenbesessene Basti, sind ihr keine grosse Hilfe.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 300, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.06.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783864434846
Verlag Sieben Verlag
eBook (ePUB)
Fr. 7.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 7.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40669622
    Kein Plan für die Liebe
    von Rachel Lacey
    eBook
    Fr. 11.00
  • 40779282
    Zeilen deiner Liebe
    von Timothy Lewis
    eBook
    Fr. 11.00
  • 45973512
    Und nebenan warten die Sterne
    von Lori Nelson Spielman
    (2)
    eBook
    Fr. 14.50
  • 41198495
    Das Gefühl, das man Liebe nennt
    von Julie Cohen
    (1)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 47059410
    Misty & Rachel
    von Dana Müller
    eBook
    Fr. 1.90
  • 42286279
    Tinman
    von Moni Kaspers
    (2)
    eBook
    Fr. 7.50
  • 39905230
    Tanz der Masken
    von Victoria Holt
    eBook
    Fr. 7.50
  • 42623787
    Masters of Seduction - Atemlose Nacht
    von Alexandra Ivy
    eBook
    Fr. 11.00
  • 41775723
    Verführung in fünf Zügen
    von Elaine Winter
    eBook
    Fr. 1.90
  • 45500444
    Die Schattenschwester / Die sieben Schwestern Bd.3
    von Lucinda Riley
    eBook
    Fr. 18.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

schräg und witzig
von einer Kundin/einem Kunden aus Nürnberg am 07.07.2015

Schönes Cover, Buch liest sich flüssig, unterhält von der ersten bis zur letzten Seite. Daumen hoch für Summa cum Liebe!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Erfrischend anders.
von Sonja Netz aus Dortmund am 07.03.2016
Bewertetes Format: Einband: Kunststoff-Einband

Worum geht es? Annika wohnt in einer WG und studiert auf Lehramt, obwohl sie eigentlich Buchhändlerin werden wollte. Da ihr Ex Malte aber ein dieses Spiel gespielt hat, hat sie ihre Zeit anstatt in Lernen in ihn investiert und das Abi mehr schlecht als recht abgeschlossen. Annika hat derbe Probleme... Worum geht es? Annika wohnt in einer WG und studiert auf Lehramt, obwohl sie eigentlich Buchhändlerin werden wollte. Da ihr Ex Malte aber ein dieses Spiel gespielt hat, hat sie ihre Zeit anstatt in Lernen in ihn investiert und das Abi mehr schlecht als recht abgeschlossen. Annika hat derbe Probleme in Linguistik und ihr Prof der gutaussehende Dr. Kühler trägt noch mehr dazu bei, da sie sich mehr oder weniger in ihn verliebt hat. Er wehrt sie jedoch ab und als hätte das nicht gereicht taucht ihr Ex auch noch wieder auf. Doch auch ihre Mitbewohner sind ihr in dieser Zeit keine wirkliche Hilfe. Fazit: Das Cover find ich absolut toll und hebt sich vom Großteil ab. Die Story ist klasse. Nicht zu langatmig und nicht zu kurz. Man lernt nicht nur Annika näher kennen, sondern auch ihre Mitbewohner und andere Nebencharaktere. Das Buch zeigt einem, dass nicht immer alles ein Zuckerschlecken ist & man sich durchaus auch auf den Hosenboden setzen muss. Das Buch ist eine absolut tolle Abwechslung zum herkömmlichen Liebesroman. Volle 5 Sterne und meine absolute Kauf- und Leseempfehlung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Summa cum Liebe oder aber leben und studieren in einer Chaos-WG!
von by Lesesumm auf LB am 18.07.2015
Bewertetes Format: Einband: Kunststoff-Einband

ich vergebe gute 3,5 Sterne meine Buch- und Leseeindrücke: Das Thema Liebe und Studium in einer größeren Stadt, wurde im Cover bereits sehr gut aufgegriffen, nach meinem Empfinden. Debütautorin Mara Winter erzählt auf 238 Seiten, unterteilt in 51. Kapitel, aus dem Leben von Annika. Alle vorkommenden Charaktere im Buch hat Frau... ich vergebe gute 3,5 Sterne meine Buch- und Leseeindrücke: Das Thema Liebe und Studium in einer größeren Stadt, wurde im Cover bereits sehr gut aufgegriffen, nach meinem Empfinden. Debütautorin Mara Winter erzählt auf 238 Seiten, unterteilt in 51. Kapitel, aus dem Leben von Annika. Alle vorkommenden Charaktere im Buch hat Frau Winter gut zum Leben erweckt und man kann sich wirklich jeden einzelnen sehr gut vorstellen mit seinen kleinen und großen Macken bzw. sieht man diese wirklich vor dem inneren Auge genau agieren. Manchmal möchte man zwar den einen oder anderen einfach einmal schütteln aber das macht genauso die Geschichte, rund um Annika, aus. Es ist eben ein richtiges Studentenleben was hier beschrieben wird und ich persönlich könnte mir auch vorstellen, dass es in mancher WG wirklich so zu geht wie hier im Buch. Die Text-Schriftgröße ist gut lesbar und man kommt zügig voran. Einzig bei den Überschriften sollte vielleicht bei einer neuen Auflage nachgebessert werden, denn diese sind einfach zu klein für die sehr schöne gewählte Schriftart, wodurch vielleicht sogar einigen Lesern der Inhalt von diesen verloren geht weil sie diese einfach weglassen beim lesen aufgrund der Größe. Ich habe dieses Debüt in einer Taschenbuch-Ausgabe lesen dürfen, im Rahmen einer Leserunde von Frau Winter. ein ganz kleiner Einblick in die Handlung: Annika studiert nun endlich und ist mehr als froh zu Hause rauszukommen. Allerdings scheint die Wahl ihrer WG manchmal dann doch nicht so passend zu sein oder mögen sie sich etwa doch und zeigen es nur nicht so.!? Das schlimmste für Annika ist aber ein bestimmtes Fach an der Uni, wo sie einfach mal so gar keinen Durchblick zu haben scheint und bereits überlegt zu unlauteren Mitteln zu greifen, nur um diesen Kurs zu bestehen! Lara spielt bei diesem Plan auch keinen ganz unwesentlichen Part, denn Lara ist moralisch sehr flexibel! Ob der Plan aufgeht und was es noch so alles für Irrungen und Wirrungen in Annikas Leben gibt, sollten sie nun aber ganz flink selbst lesen. meine ganz persönliche Meinung: Ich habe bisher noch nie so lange für eine Rezension gebraucht um die richtigen Worte zu finden. Allerdings habe ich mir bewusst so viel Zeit gelassen, da ich einfach dem Buch gerecht werden möchte, denn wie in jedem Werk, steckt auch hier viel Herzblut der Autorin in den Zeilen, was man auf jeden Fall merkt. Ich muss ehrlich sagen, dass ich ein klein wenig etwas anderes erwartet habe, in Bezug auf die Geschichte bzw. vielleicht sogar eine andere Art an Schreibstil. Jedoch ist meine Bewertung nicht darauf zurückzuführen weil ich Erwartungen sehr schnell zur Seite legen kann bei einem Buch, wenn ich merke, dass ich falsch lag und mich dann einfach auf die Lektüre einlasse. Warum habe ich nun aber 3,5 Sterne vergeben werden sie sich fragen. Für mich persönlich kam bis ca. zur Hälfte bzw. etwas mehr als die Hälfte kein richtiger Lesefluss zustande und auch wenn ich einmal unterbrochen habe, hatte ich den Teil den ich vorher schon gelesen hatte nicht mehr richtig im Kopf. Was sonst immer der Fall ist bei mir, dass ich noch ganz genau weiß, was vorher geschehen ist. Erst wenn ich ein Stück wieder gelesen habe, kam das davor Gelesene zumindest Ansatzweise wieder aber auch nicht so wie ich es sonst kenne. Ich kann aber jedem potentiellen Leser nur ans Herz legen, halten sie durch, falls es ihnen genauso geht wie mir. Es wird auf jeden Fall wirklich noch gut und auch der Lesefluss hat sich dann bei mir im letzten Drittel noch eingestellt. Wäre dieser schon ab der Hälfte so gewesen, hätte ich auch 4 Sterne vergeben für dieses Werk. So sind es gute und verdiente 3,5 Sterne geworden. Für mich persönlich waren die Überschriften immer kleine Highlights und ich musste ziemlich oft schmunzeln, lachen und dachte oftmals, genau so ist es. Hier hätte ich mir persönlich die Schrift ein klein wenig größer gewünscht, da diese manchmal etwas schlecht zu lesen waren aber das nur am Rande. Das Ende der Geschichte scheint die Leserschaft allerdings zu spalten! Mir persönlich hat es gefallen, denn es geht um Moral, Werte und Anstand, der gewahrt wird! Dies entspricht einfach auch meinem Werteschema und deshalb kann ich nur sagen, ein gelungenes und poetisches Ende. Einige Leserinnen mochten es allerdings nicht weil sie sich einfach gewünscht hätten, dass zwei bestimmte Personen zusammenfinden. Dies wäre aber eben nicht so ohne weiteres gegangen und es hätte emotionale Opfer gegeben. Deshalb kann ich hier Frau Winter nur zustimmen bei der Wahl im Abschluss. Außerdem gibt es im Handlungsverlauf bereits genug moralisch fragwürdige Ansichten und Handlungen durch die vorkommenden Personen, wodurch mir das Ende um so mehr zugesagt hat. Ich hatte nämlich schon befürchtet, dass es so kommt wie andere es erhofft haben und dann wäre es ein Buch geworden, was ich persönlich als sehr voraussehbar und platt empfunden hätte. Zum Glück ist es ja aber dann doch anders gekommen. Wem würde ich dieses Buch empfehlen zu lesen? Auf jeden Fall Menschen, die nicht so schnell aufgeben, nur weil einmal etwas schwieriger ist. Menschen die Freude an Büchern haben sowieso und Lesern die damit leben können, wenn die Handlung einen anderen Verlauf nimmt als sie es vielleicht gern hätten. Mara Winters Debüt lässt auf jeden Fall auf mehr hoffen, denn das beweist sie sehr gut im zweiten Teil des Buches. Lesen sie, lachen sie und bilden sie sich ihre eigene Meinung! Fazit: Ein Buch über das Studium und Protagonisten die es in sich haben! Lassen sie sich entführen in eine Chaos-WG, in der man sich manchmal fragt, warum sie denn eigentlich zusammenleben. Von mir bekommt dieses Debüt gute und verdiente 3,5 Sterne als Leseempfehlung! Original verfasst by Lesesumm auf LB

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Summa cum Liebe

Summa cum Liebe

von Mara Winter

(1)
eBook
Fr. 7.50
+
=
WALLBANGER - Ein Nachbar zum Verlieben

WALLBANGER - Ein Nachbar zum Verlieben

von Alice Clayton

(6)
eBook
Fr. 7.50
+
=

für

Fr. 15.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen