orellfuessli.ch

Super Sad True Love Story

(2)
In einer sehr nahen Zukunft — nächsten Dienstag, wer weiss? — steht ein reizüberflutetes, konsumversessenes, analphabetisches Amerika vor dem Zusammenbruch. Aber sage das niemand dem russischstämmigen Hausmeistersohn Lenny Abramov, stolzem Autor des vermutlich letzten Tagebuchs und weniger stolzem Besitzer einer kahlen Stelle auf dem Kopf. Obwohl er in einem Unternehmen arbeitet, das der reichen Klientel Unsterblichkeit verspricht, pirscht sich der Tod an diesen 39-jährigen Cholesterinhappen gemessenen Schritts heran. Warum auch nicht? Lenny ist aus einem anderen Jahrhundert — liebt Bücher, auch wenn viele seiner Freunde glauben, dass sie «stinken». Aber noch mehr als Bücher liebt er Eunice Park, eine unwahrscheinlich süsse und unwahrscheinlich abgebrühte 24-jährige koreanischstämmige Frau, die im Hauptfach Images und im Nebenfach Selbstsicherheit studiert hat und ihm in Rom in die Arme läuft. Sofort zeigt sie ihm, wie man effektiver die Zähne putzt, geht mit ihm nicht entflammbare Baumwollkleidung kaufen. Amerika hingegen ist weniger flammenresistent als Lennys neue Ausstaffierung. Das Land steckt in einer Kreditkrise und ist bei den Chinesen hochverschuldet, Unruhen brechen im New Yorker Central Park aus, Panzer der Nationalgarde stehen an jeder Ecke. Unbeirrt will Lenny seine wankelmütige Geliebte davon überzeugen, dass es sich in einer Zeit ohne Normen und Stabilität, in einer Welt, in der man «Attraktivität» und «Nachhaltigkeit» seines Gegenübers per Mausklick abfragen kann, in einer Gesellschaft, in der die Betuchten womöglich ewig leben, die Armen hingegen zu früh sterben werden, trotzdem lohnt, ein Mensch zu sein.
Diese superromantische, superkomische und auch supertraurige Liebesgeschichte vor dem Hintergrund einer Zivilisation am Abgrund ist eine Achterbahnfahrt durch ein Morgen, das schon heute deutlich sichtbar ist, inklusive sprachlicher Überschläge, eines steilkurvig dahinschiessenden Plots und ganz ohne Phantasiebremse. Gary Shteyngart, in Amerika längst Kult- und Bestsellerautor, übertrifft mit dieser Gänsehaut-Satire alles, was die an exzentrischen Verrücktheiten reiche US-Literatur bisher hervorgebracht hat.
Portrait
Gary Shteyngart wurde 1972 als Sohn jüdischer Eltern in Leningrad (St. Petersburg) geboren und emigrierte im Alter von sieben Jahren in die USA. Er veröffentlichte die Romane «Handbuch für den russischen Debütanten», ausgezeichnet u.a. mit dem National Jewish Book Award for Fiction, «Snack Daddys abenteuerliche Reise» und «Super Sad True Love Story» – dieser dritte Roman wurde in mehr als vierzig Sprachen übersetzt. Gary Shteyngart lebt in New York.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 464, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 15.07.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783644012110
Verlag Rowohlt E-Book
eBook (ePUB)
Fr. 11.00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 11.00 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 20937634
    Luft und Liebe
    von Anne Weber
    (1)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 45500444
    Die Schattenschwester / Die sieben Schwestern Bd.3
    von Lucinda Riley
    eBook
    Fr. 18.90
  • 41227640
    Die sieben Schwestern
    von Lucinda Riley
    (20)
    eBook
    Fr. 8.70 bisher Fr. 10.90
  • 47746089
    Wollsockenwinterknistern
    von Karin Lindberg
    (3)
    eBook
    Fr. 3.50
  • 45973512
    Und nebenan warten die Sterne
    von Lori Nelson Spielman
    (2)
    eBook
    Fr. 14.50
  • 46855628
    Der Duft von Rosmarin und Schokolade
    von Tania Schlie
    (3)
    eBook
    Fr. 7.90
  • 45069808
    Der Klang deines Lächelns
    von Dani Atkins
    (2)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 45245087
    Crazy, Sexy, Love
    von Kylie Scott
    eBook
    Fr. 12.50
  • 45244995
    Perfect Gentlemen - Ein One-Night-Stand ist nicht genug
    von Lexi Blake
    (1)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 47346663
    Schokoküsse unterm Mistelzweig
    von Dana Summer
    eBook
    Fr. 1.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Im zweiten Anlauf - genial!
von einer Kundin/einem Kunden am 05.09.2011

Ich gestehe, dass ich kurz nach dem Start gleich schon wieder aufhören wollte, zu schräg und sperrig, dachte ich. Dann, im zweiten Anlauf, konnte ich es nicht mehr weglegen...es ist eine ätzende Satire auf eine gar nicht so ferne Zukunft, ein Abgesang auf den vermeintlichen Melting Pot New York,... Ich gestehe, dass ich kurz nach dem Start gleich schon wieder aufhören wollte, zu schräg und sperrig, dachte ich. Dann, im zweiten Anlauf, konnte ich es nicht mehr weglegen...es ist eine ätzende Satire auf eine gar nicht so ferne Zukunft, ein Abgesang auf den vermeintlichen Melting Pot New York, wo doch jeder Einwanderer das bleibt, was er war; "gebundene, gedruckte, nicht streambare Medienerzeugnisse" sprich Bücher (und Zeitungen) sind verschwunden, die Menschen jagen nach ewigem Leben (=Konsum) oder wenigstens perfekter Schönheit (=Konsum) oder zumindest einem gigantischen Kreditrahmen (=Konsum)...was auf der Strecke bleibt, sind Menschlichkeit und Liebe, auch wenn alle permanent "gefühlen" und alles über alle über Äppäräts abrufbar ist. Grauenvolle Vorstellung? Shteyngart schraubt die Idee mit dem ihm eigenem genialen Sprachwitz in absurde Höhen...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannend
von C M aus Münden am 16.08.2011

Sehr spannendes und auch zynisch angelegtes Buch das mir wirklich sehr gut gefallen hat und das ich uneingeschränkt weiterempfehlen werde.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein neues "1984"
von Verena Thye aus Rheine am 14.05.2013
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Es ist gar nicht so einfach, diesen Roman in Kürze zusammen, da alle Worte darin so voller Bedeutung stecken! Ich versuch es aber trotzdem mal: Lenny Abramov lebt im New York der (nahen) Zukunft. Das gesellschaftliche Zusammenleben hängt vom Vermögen ab, das jederzeit von jedem einsichtbar ist durch sogenannte Äppäräte,... Es ist gar nicht so einfach, diesen Roman in Kürze zusammen, da alle Worte darin so voller Bedeutung stecken! Ich versuch es aber trotzdem mal: Lenny Abramov lebt im New York der (nahen) Zukunft. Das gesellschaftliche Zusammenleben hängt vom Vermögen ab, das jederzeit von jedem einsichtbar ist durch sogenannte Äppäräte, die jeder mit sich rumträgt. Über diese Äppäräte ist es zudem auch möglich, sich gegenseitig zu bewerten, sei es Attraktivität oder Charakter-alles ist bewertbar von jedem und jeder hat Einsicht auf diese Bewertungen. Tja-Lenny hat zwar ein gutes Einkommen, allerdings sieht es mit seinem sogenannten "Fickfaktor" nicht so gut aus...Um so verwunderter ist er, als die überaus attraktive und blutjunge Eunice Park mit ihm eine Liebesbeziehung eingeht. In dieser "Lovestory" geht es allerdings nicht, wie üblich, darum, wie diese ausgeht, sondern eher, wie sie sich entwickelt und, besonders, warum sie so ist wie sie ist. Sie steht nämlich beispielhaft für das New York dieser Zukunft (oder auch der Zukunft der Welt?) Lesen Sie dieses satirische Meisterwerk und machen Sie es sich zu Ihrer eigenen "Super Sad True Lovestory"!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Endzeit in Amerika
von Thomas Fritzenwallner aus Wiener Neustadt am 04.08.2011
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

In Super Sad True Love Story steigert der Globalisierungskritiker Shteyngart die Schöne Neue Konsumwelt der digitalisierten Informationsgesellschaft von heute bis zum absurden Aberwitz. Er kombiniert die tragikomische Liebesromanze eines Paares, das nicht zusammenpasst, mit einer ätzenden Satire auf den Niedergang und Kollaps der Weltmacht USA, indem er Krisen-Symptome von... In Super Sad True Love Story steigert der Globalisierungskritiker Shteyngart die Schöne Neue Konsumwelt der digitalisierten Informationsgesellschaft von heute bis zum absurden Aberwitz. Er kombiniert die tragikomische Liebesromanze eines Paares, das nicht zusammenpasst, mit einer ätzenden Satire auf den Niedergang und Kollaps der Weltmacht USA, indem er Krisen-Symptome von heute grotesk überzeichnet, in die nahe Zukunft extrapoliert und damit zur Kenntlichkeit entstellt. Der Autor konnte nicht ahnen, wie sehr die aktuelle Politik seinem Roman derzeit in die Hände spielt. Er beschreibt dem Staatsbankrott der USA als Zukunfts-Szenario, doch die Gegenwartsnähe seines Romans ist unheimlich und hellsichtig. Schauplatz des Romans ist ein futuristisches Amerika, um etwa eine Generation ins Endzeitliche verrückt. Die USA haben völlig abgewirtschaftet, führen einen verlustreichen Krieg mit Venezuela und sind von Krediten der führenden Weltmacht China abhängig. Der Chef der chinesischen Zentralbank ist der eigentliche Weltherrscher. Der Euro kostet neun Dollar, der schwächelnde Dollar ist an den Yuan gekoppelt, die USA sind ein Polizeistaat mit einem Marionettenpräsidenten, der eigentliche Machthaber ist der Verteidigungsminister, der autokratisch nach dem Ein-Parteien-System regiert. Das Land driftet in einen Bürgerkrieg zwischen Arm und Reich. Die kreditunwürdigen Vermögensschwachen organisieren sich, verschanzen sich in Hütten im Central Park, es kommt zu Aufständen in den Städten und zu Massakern durch die Nationalgarde. Am Ende stürzen die USA in die Insolvenz, weil China die Kredite sperrt. Amerika wird fiskalisch abgewickelt und in Konzessionen aufgeteilt, die von chinesischen und norwegischen Investoren gemeinsam übernommen werden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine super traurige, noch nicht ganz wahre Liebesgeschichte
von P. Ritter aus Aschaffenburg am 15.08.2011
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Hmhm was schreibe ich zu „Super Sad True Lovestory“, dem dritten Roman aus der Feder Gary Shteyngarts? Vielleicht vier einfache Punkte die mir beim Lesen ins Auge gefallen sind. 1. „Lovestory“: Wow tatsächlich, der Titel hält was er verspricht. Zwischen den Hauptcharakteren Lenny und Eunice entwickelt sich so etwas wie... Hmhm was schreibe ich zu „Super Sad True Lovestory“, dem dritten Roman aus der Feder Gary Shteyngarts? Vielleicht vier einfache Punkte die mir beim Lesen ins Auge gefallen sind. 1. „Lovestory“: Wow tatsächlich, der Titel hält was er verspricht. Zwischen den Hauptcharakteren Lenny und Eunice entwickelt sich so etwas wie eine tragikomische Romanze, die sich als roter Faden durch das ganze Buch zieht. Wobei wir schon bei 2. „Sad“ wären: nicht nur die Beziehung von Euni und Lenny ist von Anfang an dem Untergang geweiht, auch um den Rest der Welt ist es nicht besser gestellt. Der Dollar ist nichts mehr wert, China hat die USA längst als Weltmacht abgelöst und die Euro-Zone besteht nur noch aus einem „Nord-Euro“ was mich zu 3. „True“ bringt: das ist die Geschichte NOCH nicht, doch im Angesicht der Dinge die momentan um uns herum passieren, sieht es nächsten Donnerstag möglicherweise schon ganz anders aus und wir leben in genau der dystopischen Szenerie die Shteyngart in „Super Sad True Lovestory“ zeichnet. Naja, ganz so schnell vielleicht doch nicht, aber man weiß ja nie so genau. 4. „Super“: Der Roman hat mir sehr gut gefallen. Man konnte sich beim lesen gut in die Charaktere und die Romanwelt hineinversetzen. Ob es der Roman allerdings in die Riege von 1984 oder „Schöne neue Welt“ schafft, muss sich noch zeigen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gebundenes, gedrucktes, nicht streambares Medienerzeugnis
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 20.07.2011
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

"Super Sad True Love Story" spielt in einem Amerika der nahen Zukunft - und die sieht nicht rosig aus. Die Bevölkerung kann zum Großteil nicht mehr lesen, die Wirtschaft steht vor dem Zusammenbruch und die Übernahme des Landes durch China droht. Mittendrin in diesem Chaos befindet sich Leonard "Lenny"... "Super Sad True Love Story" spielt in einem Amerika der nahen Zukunft - und die sieht nicht rosig aus. Die Bevölkerung kann zum Großteil nicht mehr lesen, die Wirtschaft steht vor dem Zusammenbruch und die Übernahme des Landes durch China droht. Mittendrin in diesem Chaos befindet sich Leonard "Lenny" Abramov, Sohn russisch/jüdischer Einwanderer, Literaturliebhaber und Autor des wahrscheinlich letzten Tagebuchs auf Erden, der sich in die viel jüngere Koreanerin Eunice Park verliebt. Das Buch wechselt zwischen Lenny's schwelgerischen Tagebucheinträgen und Eunice's beißenden "GlobalTeen" Nachrichten (eine Art Facebook der Zukunft), die sie an ihre Eltern und Freunde schreibt. Die beiden durchleben Situationen die abwechselnd traurig, dann wieder unglaublich witzig und größtenteils einfach grotesk (auf eine gute Weise) sind. Der Schreibstil des Autors ist angenehm trocken und ironisch. Unbedingt lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wenig empfehlenswert
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 01.08.2011
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Leider muss ich meiner Vorrednerin widersprechen - inhaltlich ist alles richtig, aber das Buch selber ist so schwerfällig, eintönig und schleppend geschrieben, dass ich es nach ca. der Hälfte weggelegt habe, da ich mich nicht mehr quälen konnte. Alles in Allem eine ziemliche Enttäuschung, von Shteyngart hatte ich mir wirklich... Leider muss ich meiner Vorrednerin widersprechen - inhaltlich ist alles richtig, aber das Buch selber ist so schwerfällig, eintönig und schleppend geschrieben, dass ich es nach ca. der Hälfte weggelegt habe, da ich mich nicht mehr quälen konnte. Alles in Allem eine ziemliche Enttäuschung, von Shteyngart hatte ich mir wirklich mehr erhofft. Extrem zäh und darum nicht zu empfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Super Sad True Love Story

Super Sad True Love Story

von Gary Shteyngart

(2)
eBook
Fr. 11.00
+
=
Cry Baby - Scharfe Schnitte

Cry Baby - Scharfe Schnitte

von Gillian Flynn

(2)
eBook
Fr. 11.50
+
=

für

Fr. 22.50

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen