orellfuessli.ch

Surfing. 1778 to Today

In der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts noch eine Subkultur, ist das Surfen heute ein Massensport mit internationalen Wettbewerben, Stars und spektakulären Events. Mit über 900 Fotos und Essays brandungserprobter Surfjournalisten spürt unser voluminöser Bildband der Gischtspur nach, die das Wellenreiten durch nahezu jeden Bereich unserer Populärkultur gezogen hat, durch Musik, Mode, Kunst und Fotografie. Eine bildgewaltige Hommage an den Traum vom endlosen Sommer.
Rezension
Surfen ist für so viele eine Sehnsucht und ein Lebensgefühl. Und es hat eine reiche Geschichte… Aufgeblättert hat sie der Kulturanthropologe und Grafikdesigner Jim Heimann in seinem wunderbaren, bildgewaltigen Buch Surfing. Mehr als zwei Jahrhunderte Surfkultur zum Anschauen und Schwelgen.“
Flow, Hamburg

„Eine Bibel? In diesem Fall bestimmt nicht zu hoch gegriffen, denn für jeden, der sich für das Wellenreiten interessiert, sei es nur am Strand stehend, ist das Buch ein Muss… Egal, welches Themengebiet man sucht, man wird fündig… Das Beste an dem Buch? Es ist nicht nur für Surfer wertvoll. Alle Wassersportbegeisterten, vom Strandspaziergänger bis zum Angler, werden erkennen, dass das Surfen nicht nur ein Sport war und ist, sondern ein Lebensgefühl.“
Sailing Journal, Kiel

„Heimann hat einen herausragenden Beitrag für den Surf-Kult geleistet und Surfing ist mit Sicherheit eins der besten Werke überhaupt. Unbedingt kaufen.“
Hanahou.de

„Wer Surfen spannend findet, selbst surft, oder dem Surfsport im Allgemeinen verfallen ist, wird an einem Kauf dieses Buches wohl unmöglich vorbeikommen, das garantiere ich, denn besser geht es nicht… Das perfekte Buch übers Surfen.“
Mediennerd.de

„…grandios… eine Schatzkiste, 40 Zentimeter hoch, knapp 600 Seiten dick und sieben Kilogramm schwer. Es ist ein Kunstwerk, weil die 900 Fotos nicht nur Surfer auf riesigen Wellen zeigen und die Texte nicht nur brav die Historie abarbeiten, sondern weil dieses Buch ein Lebensgefühl transportiert.“
Süddeutsche Zeitung, München

„Grandios illustrierte Surfgeschichte… der coolen Jugend am Strand: voller Good Vibes wie ein Hit der Beach Boys.“
Foto Magazin, Hamburg
Portrait
Kulturanthropologe und Grafikdesign-Experte Jim Heimann ist Executive Editor bei TASCHEN in Los Angeles. Er ist Autor zahlreicher Bücher über Architektur, Popkultur und die Geschichte der amerikanischen Westküste, insbesondere Los Angeles und Hollywood. Seine einzigartige Privatsammlung von Kuriositäten war schon in Museen der ganzen Welt und in vielen seiner Bücher zu bewundern.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Jim Heimann
Seitenzahl 592
Erscheinungsdatum 18.10.2016
Sprache Deutsch, Französisch, Englisch
ISBN 978-3-8365-3756-8
Verlag Taschen Deutschland
Maße (L/B/H) 487/325/87 mm
Gewicht 7121
Abbildungen mit zahlreichen meist farbigen Fotos
Verkaufsrang 35.258
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 203.00
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen
Versandkostenfrei
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 203.00 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Surfing. 1778 to Today

Surfing. 1778 to Today

von Jim Heimann

Buch
Fr. 203.00
+
=
Grit

Grit

von Angela Duckworth

Buch
Fr. 26.90
+
=

für

Fr. 229.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale