orellfuessli.ch

Tante Martha im Gepäck

Roman

(9)

Karen Thieme freut sich auf die Sommerferien, da sitzt plötzlich Tante Martha auf der Rückbank des Familienkombis. So viel Nähe sollte eigentlich nicht sein. Doch Tante Martha stellt die Schottlandreise auf den Kopf. Sie zockt Truckfahrer beim Pokern ab, kennt sich überraschend gut mit Whisky aus und bringt die Familie in einem hochherrschaftlichen Castle unter. Und Martha hat noch mehr Trümpfe im Ärmel!

Portrait
Ulrike Herwig arbeitete zehn Jahre in London als Deutschlehrerin. Seit 2001 lebt sie mit ihrem Mann und zwei Töchtern in Seattle, USA. Um sich nicht den ganzen Tag über die verrückten amerikanischen Moms wundern zu müssen, zieht sich Ulrike Herwig so oft es geht an ihren Schreibtisch zurück. Ausserdem regnet es ganz schön oft in Seattle, und da will man sowieso nicht vor die Tür. Ideal für eine Autorin!
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 304
Erscheinungsdatum 13.07.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-28458-3
Verlag Ullstein Verlag
Maße (L/B/H) 185/120/22 mm
Gewicht 218
Abbildungen mit illustriertem Schnitt
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 14.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42492498
    Über Topflappen freut sich ja jeder
    von Renate Bergmann
    (1)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 44243147
    Cornwall mit Käthe
    von Stephanie Linnhe
    (2)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 42221484
    Oskar an Bord
    von Ulrike Herwig
    (5)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 42221867
    Wind aus West mit starken Böen
    von Dora Heldt
    (1)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 42379099
    Ein Rentner kommt selten allein
    von Ellen Jacobi
    Buch
    Fr. 12.90
  • 33793598
    Urlaub mit Esel
    von Michael Gantenberg
    (1)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 30567145
    Oma dreht auf
    von Janne Mommsen
    (1)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 30501164
    Leg dich nicht mit Mutti an
    von Eva Völler
    (8)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 33748434
    Ich bin alt und brauche das Geld
    von Eva Völler
    (14)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 44153276
    Das Geheimnis von Carlisle
    von Lesley Pearse
    Buch
    Fr. 14.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
3
4
1
1
0

Gute Unterhaltung
von einer Kundin/einem Kunden am 12.05.2014

Familie Thieme fährt mit dem Auto nach Schottland. Tante Martha drängt sich ihnen auf. Nach ein paar Spekulationen wird sie dann doch mitgenommen, denn man könnte ja was erben. Ein sehr lustiges Buch! Für Fans von Dora Heldt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Solch Tante möchte man haben
von Katzenpersonal Kleeblatt aus Berlin am 30.08.2013

Das gibt es doch gar nicht. Karen Thieme, die kurz davor steht, mit ihrem Mann Bernd und den 2 Kindern in Urlaub nach Schottland zu fahren, macht noch einmal kurz Stopp bei ihrer Großtante Martha, um sich von ihr zu verabschieden. Da steht diese in einem Schottenrock und mit gepackten... Das gibt es doch gar nicht. Karen Thieme, die kurz davor steht, mit ihrem Mann Bernd und den 2 Kindern in Urlaub nach Schottland zu fahren, macht noch einmal kurz Stopp bei ihrer Großtante Martha, um sich von ihr zu verabschieden. Da steht diese in einem Schottenrock und mit gepackten Koffern an der Tür und bestimmt, dass sie mitfährt. Karen und Bernd trauen sich nicht ernsthaft, etwas dagegen zu sagen, denn Tante Martha droht sofort damit, sie zu enterben. Also machen sie gute Miene zum bösen Spiel. Und überhaupt, was soll denn heißen, dass sie in Schottland etwas zu erledigen hätte? Das kann ja noch heiter werden… Wer hätte gedacht, dass Tante Martha gar nicht die alte, senile, fast bettlägerige Tante ist, wie Familie Thieme das immer gedacht hatte? Zugegeben, man hatte sich auch nicht wirklich für die Erbtante interessiert, ist immer nur mal kurz einen Anstandsbesuch machen gegangen. Wie taff Tante Martha in Wirklichkeit ist, müssen Thiemes recht schnell feststellen. Was anfänglich mit Zufall kommentiert wird, denn woher in aller Welt sollte sie z.B. wissen, in welche Richtung man fahren sollte, entpuppt sich so nach und nach zum Insiderwissen. Familie lernt ihre Tante Martha kennen und fällt fast aus allen Wolken. Lange habe ich mich nicht mehr so amüsiert, wie mit diesem Buch. Schon allein die Idee, mit einer 80-jährigen senilen alten Frau unfreiwillig in den Urlaub fahren zu müssen und das bis nach Schottland, finde ich ausgesprochen gelungen. Tante Martha ist der absolute Sahnebonbon in der Geschichte. Auch als Leser hatte ich anfänglich so meine Bedenken, aber je öfter man Martha in Aktion erlebte, um so mehr schloss ich sie in mein Herz. Mit Überraschungseffekten konnte sie auf der ganzen Linie punkten. Hier wird ein Generationsproblem mal von einer ganz anderen Seite aufgerollt. Nicht jeder, der alt ist, ist wirklich alt. Manchmal sind die Rollen vertauscht und die Jüngeren sind die, die verklemmt sind. Ein Buch zum Schmunzeln und mit herrlicher Situationskomik, so dass man als Leser gar nicht am Lachen herumkommt. Wenn ich nur daran denke, wie Tante Martha einen Trucker beim Pokern abzockt, einfach nur genial. Die Autorin Ulrike Herwig hat sich für diese Reise mit Tante Martha wirklich was einfallen lassen. Die Kinder Mark und Lindsay „freunden“ sich mit Tante Martha schneller an, als Karen und Mark, die sich damit ein wenig schwer tun. Es ist für Tante Martha eine Reise in die Vergangenheit und für mich eine absolute Traumreise mit liebenswerten Protagonisten. Ich wäre bei dieser Reise sehr gern dabei gewesen und hätte Martha kennengelernt. Ein Buch, das ich uneingeschränkt weiterempfehle.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ungewollter aber überraschender Urlaub mit Tantchen
von lesemaus am 02.09.2012

Die 4 köpfige urlaubsreife Familie Thieme, die sich auf dem Weg in ihren 2 wöchigen Schottland Urlaub befindet, will sich nur noch kurz von Erbtante Martha verabschieden. Tante Martha steht aber bereits komplett reisefertig in der Tür und will mit nach Schottland, da Sie dort "noch etwas zu erledigen"... Die 4 köpfige urlaubsreife Familie Thieme, die sich auf dem Weg in ihren 2 wöchigen Schottland Urlaub befindet, will sich nur noch kurz von Erbtante Martha verabschieden. Tante Martha steht aber bereits komplett reisefertig in der Tür und will mit nach Schottland, da Sie dort "noch etwas zu erledigen" haben. Nichte Karen willigt zögerlich ein, da Tante Martha ihr Mal wieder unter die Nase reibt, das Sie ja schließlich ihr Vermögen erben würde. Bereits auf der Fahrt nach Schottland, lernt die Familie ihre Tante von einer ganz anderen Seite kennen, und das Tantchen weit weniger plemplem, alt oder senil ist, wird der Familie mit jedem weiteren gemeinsamen Urlaubstag bewusst. Sie schließen die witzige und einem guten Pokerspiel nicht abgeneigte rüstige lebenskluge Martha immer mehr in ihre Herzen. Nur was hat Tantchen so dringendes in Glen Manor zu erledigen, das keinen Aufschub duldet? Welche Geheimnisse hat Tante Martha noch? Die Familie kommt jedenfalls aus dem Staunen nicht mehr heraus. Die Autorin schildert die Charaktere der Figuren sehr detailgetreu und liebevoll sympathisch. Das Buch läßt sich durch die sprachliche Leichtigkeit sehr gut lesen, trotzdem hat es Tiefgang und legt die Gedankenwelt der jungen Generation offen, die erst lernen muss, dass alte Leute auch mal jung waren, und diese auch ein Leben vor dem „Altenheim" hatten. Dieser lern und Umdenkprozess der Familie wird in diesem Roman wunderbar humorvoll und mit Augenzwinkern erzählt. Ein wunderbares Buch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mit der rüstigen, renitenten Grosstante auf nach Schottland !
von HK1951/trucks am 30.07.2015

Als sich die Familie Thieme in den Urlaub verabschieden will, hat sie nicht den leisesten Verdacht, dass sich Großtante Martha einfach kurzerhand anschließen würde. Doch Tante Martha denkt gar nicht daran, Bernd, Karen und die Kinder Teresa und Mark allein nach Schottland fahren zu lassen. Zuerst sind die Thiemes... Als sich die Familie Thieme in den Urlaub verabschieden will, hat sie nicht den leisesten Verdacht, dass sich Großtante Martha einfach kurzerhand anschließen würde. Doch Tante Martha denkt gar nicht daran, Bernd, Karen und die Kinder Teresa und Mark allein nach Schottland fahren zu lassen. Zuerst sind die Thiemes nicht begeistert, doch die Urlaubskasse ist schon knapp bemessen und so kommt ihr Anteil gerade recht. Tante Martha entpuppt sich rasch als Allround-Talent: ein halbtotes Reh erlöst sie mit einer Wasserflasche von seinem Leiden, sie zockt mit einem Trucker und ist auch ansonsten sehr patent für ihre 83 Jahre. Ulrike Herwig´s Stil ist zum Schmunzeln und Tante Martha war mir gleich sympathisch. Eine patente, resolute, ältere Dame, die sich nicht die Butter vom Brot nehmen lässt und ihre Meinung auch schon mal lauter kundtut. Wenn die Familie nicht so will wie sie, droht sie auch schon mal mit Enterbung. Heimlich wartet die Familie auch auf dieses Erbe, von dem allerdings niemand weiß, wie groß es ausfallen wird und noch erfreut sich Martha bester und rüstigster Gesundheit. Den Buchumschlag fand ich äußerst gelungen, die Möwe in den Gummistiefeln passt zwar nicht zu Schottland, ist aber sehr witzig gemacht. Mein Urteil: ein witziges Buch für zwischendurch, das ich gleich weitergereicht habe und das auch dort sehr gut ankam.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tante Martha muss nach Schottland
von CabotCove aus Lemgo am 09.04.2015

und zwar ganz dringend ! Deswegen wird auch nichts aus der netten Verabschiedung der Familie Thieme, die zu viert in den wohlverdienten Urlaub nach Schottland dem stressigen Familienalltag entfliehen möchte... Denn Großtante Martha will sich nicht verabschieden, sondern mitkommen und wartet schon mit gepackten Koffern auf Karen, Bernd, Mark und Teresa... und zwar ganz dringend ! Deswegen wird auch nichts aus der netten Verabschiedung der Familie Thieme, die zu viert in den wohlverdienten Urlaub nach Schottland dem stressigen Familienalltag entfliehen möchte... Denn Großtante Martha will sich nicht verabschieden, sondern mitkommen und wartet schon mit gepackten Koffern auf Karen, Bernd, Mark und Teresa ! Zuerst wird nur aufgrund der klammen Urlaubskasse zugestimmt, aber die Thiemes merken schnell, dass Tante Martha eine echte Bereicherung ist. Ulrike Herwig hat mit "Martha im Gepäck" fast schon ein Plädoyer für die Integration älterer Familienmitglieder geschrieben - das allerdings sehr lustig, augenzwinkernd und unterhaltsam. Tante Martha wird als lästiges Anhängsel erstmal zähneknirschend mitgenommen, mausert sich aber rasch zum unverzichtbaren Familienmitglied und überrascht ihre Familie mit der einen oder anderen Wendung des Geschehens und verschollenen Geheimnissen. Ganz abgesehen von der flüssigen, unterhaltsamen Schreibweise und den glaubwürdig dargestellten Protagonisten fand ich auch die Rundreise mit den Thiemes durch Schottland klasse, denn die Autorin schafft es, dass man das Gefühl hat, man sitzt mit im Auto (auch wenn da natürlich wegen der Galeonsfigur gar kein Platz mehr ist ...). Sie beschreibt auch die kleinen Zwistigkeiten der Familie untereinander - dass sich die Mutter eigentlich mittlerweile eher nach ihrem Arbeitskollegen als nach ihrem Mann sehnt, dass die Kinder eben auch mal quengelig oder bockig sind und dass nicht immer Eitel Sonnenschein herrscht. Das machte das Buch und insbesondere die Hauptfiguren nur noch authentischer und hat mir gut gefallen. Kurz möchte ich auch noch bemerken, dass das Cover ein richtiger "Eye-Catcher" war - die Möwe mit den Gummistiefeln, herrlich ! Mein Fazit: ein kurzweiliges, wirklich unterhaltsames Buch für die Leser, die nette und witzige Unterhaltung bevorzugen. Ich habe das Buch gern gelesen und hatte meinen Spass damit.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
ein nettes Buch für zwiswchendurch
von Marita Robker-Rahe aus Belm am 03.08.2013

"Martha im Gepäck" ist das Debüt der Schriftstellerin Ulrike Herwig, von der ich jüngst ihren neuen Roman " Sag bei Abschied leise Blödmann" gelesen habe. Familie Thieme, Bernd, Karen und die beiden Kinder Mark und Theresa, wollen ihren Urlaub in Schottland verbringen. Das Auto ist gepackt und man schaut nur... "Martha im Gepäck" ist das Debüt der Schriftstellerin Ulrike Herwig, von der ich jüngst ihren neuen Roman " Sag bei Abschied leise Blödmann" gelesen habe. Familie Thieme, Bernd, Karen und die beiden Kinder Mark und Theresa, wollen ihren Urlaub in Schottland verbringen. Das Auto ist gepackt und man schaut nur noch kurz bei der 82 zig jährigen Tante Matha vorbei , um sich zu verabschieden.Doch Martha ist immer für Überraschungen bereit und so steht sie, als die Tür geöffnet wird, mit Schottenrock, Schirm und Gepäck in der Tür und teilt Karen mit, dass sie dringend nach Schottland müsse und sie sich überlegt hätte, mit ihnen mitzufahren. Die Begeisterung der Familie Thieme hält sich in Grenzen, weiß man doch nicht, auf was man sich einlässt bei der alten Dame. Ist sie vielleicht körperlich geschwächt oder gar senil? Doch Karn sagt zu, ist sie doch die Erbin der Tante und man hofft auf ein beachtliches Vermögen der alten Dame. Doch die Fahrt gestaltet sich anders, als Familie Thieme sich das vorgestellt hat. Tante Martha ist nicht nur sehr rüstig, sondern auch mehr als geistig fit und so zockt sie nicht nur einen Brummifahrer beim Poker ab, sondern findet auch immer den richtigen Weg, wenn Bernd sich mal wieder verfahren hat.Das aller Größte ist allerdings, dass die Familie am Ende eine riesen Überraschung erwarten, mit der wohl so keiner gerechnet hat. Das Debüt der Autorin hat mir gut gefallen. Die Geschichte wird liebevoll erzählt, die einzelnen Personen sind gut beschrieben und der Erzählfuss des Buches ist mehr als angenehm.Mir hat dieses Buch zwar nicht so gut gefallen wie ihr neustes Buch "Sag beim Abschied leise Blödmann ", das ich sehr witzig fand, aber die Geschichte hat mich an kleiner Stele gelangweilt. Die Beschreibung des pubertieren Mark fand ich sehr gelungen und einige komische Situationen tauchten auch in diesem Buch auf.Die Sprache ist einfach gehalten, so das ich dieses Buch als Urlaubslektüre, oder zum Abschalten mehr als empfehlen kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
M M M M
von Michaela Santer am 17.02.2012

Martha muss man mögen. Dafür stehen die vier "M´s" in meiner Überschrift. Mit einer Portion Unverschämtheit, Humor und Lebensweisheit meistert Martha einiges. Und da sie ihre Familie aus manch prenzligen Situationen rettet, sind diese am Ende froh sie mitgenommen zu haben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Grosstante Martha auf Abwegen
von AKRD am 13.06.2015

Tante Martha möchte unbedingt mit ihren Lieben in den Urlaub fahren. Dumm nur, dass diese sich auf dem Weg nach Schottland eigentlich nur von ihr verabschieden wollten – und sie nicht gleich mitnehmen ! Aber Karen´s Tante hat angeblich etwas in Schottland zu erledigen und darf mit, auch in... Tante Martha möchte unbedingt mit ihren Lieben in den Urlaub fahren. Dumm nur, dass diese sich auf dem Weg nach Schottland eigentlich nur von ihr verabschieden wollten – und sie nicht gleich mitnehmen ! Aber Karen´s Tante hat angeblich etwas in Schottland zu erledigen und darf mit, auch in Anbetracht des nahenden Erbes und der Ebbe in der Urlaubskasse. Tante Martha dreht von Anfang an auf und zeigt der Familie, „wo der Hammer hängt“ . Sie ist sehr resolut, leicht renitent bisweilen, aber nie langweilig. Die Kinder schließen sie nach und nach doch noch ins Herz und auch Karen und Bernd müssen sich eingestehen, dass Tante Martha eine gute Urlaubsunterhaltung ist. Die Autorin bedient sich eines sehr flüssigen Stils, ich habe das Buch rasch gelesen und fand es auch ganz gut. Ein typischer Urlaubsroman eben, kurzweilig, nichts, was länger im Gedächtnis hängenbleibt, aber unterhaltsam durchaus. Ganz nett fand ich, wie sie beschreibt, wie sich Tante Martha teilweise gebährdet, schon ironisch und mit einem Augenzwinkern, sowas gefällt mir immer gut.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Martha im Gepäck
von roterrabe am 10.05.2015

Karen Thieme will mit ihrem Mann Bernd und ihren Kindern Teresa und Mark einen zweiwöchigen Urlaub in Schottland genießen. Tante Martha will sie eigentlich zuhause lassen, doch die drückt auf die richtigen Knöpfe und Karen sieht sich gezwungen, ihre kränkliche Tante Martha samt Köfferchen und Sonnenschirm mit nach Schottland... Karen Thieme will mit ihrem Mann Bernd und ihren Kindern Teresa und Mark einen zweiwöchigen Urlaub in Schottland genießen. Tante Martha will sie eigentlich zuhause lassen, doch die drückt auf die richtigen Knöpfe und Karen sieht sich gezwungen, ihre kränkliche Tante Martha samt Köfferchen und Sonnenschirm mit nach Schottland zu nehmen. Unterwegs sorgt Tante Martha für allerlei Unterhaltung und legt das Image der schrulligen, kranken Alten immer mehr ab. Und Karen muss sich fragen, ob sie Tante Martha eigentlich überhaupt kennt. Der Großteil des Buches beschäftigt sich mit der Fahrt nach Schottland, dem Urlaubsziel der Thiemes. Beim Lesen kam mir immer wieder der Gedanke, dass sie mittlerweile doch endlich einmal angekommen sein müssten. Als sie dann endlich am Ziel sind, ist das Ende der Geschichte bereits relativ durchschaubar und ich war froh, das Buch nicht schon vorher aus der Hand gelegt zu haben. Während der Fahrt zum Urlaubsort haben kleinere, lustige Momente für Kurzweil beim Lesen gesorgt, aber spätestens nachdem die Thiemes in Glen Manor ankamen, hörte der Spaßfaktor auf. Alles in allem sehr vorhersehbar und ich hatte mir mehr erhofft.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tante Martha im Gepäck
von einer Kundin/einem Kunden aus Kirchberg am 15.09.2015
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Eine spannende und lustige Geschichte bis zum Schluss. Tante Martha, eine ältere Dame, die die jüngere Generation zum staunen bringt und alles andere als senil ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Und die Tante muss mit...
von einer Kundin/einem Kunden am 07.07.2013
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Die Sommerferien stehen ins Haus und Karen Thieme freut sich auf einen wohlverdienten Schottland-Urlaub mit ihrer Familie – genauer gesagt mit ihrem leicht entfremdeten Ehemann (Reiseführer-Liebhaber-Bernd), ihrem pubertierenden Teenager-Sohn (Ohne-meinen-Mp3-Player-ohne-mich-Mark) und ihrer kleinen Tochter (Fledermäuse-sind-voll-süß-Teresa). Was Karen bei ihren Urlaubsvorbereitungen allerdings nicht bedacht hat, ist, dass der routinemäßige Abschiedsbesuch... Die Sommerferien stehen ins Haus und Karen Thieme freut sich auf einen wohlverdienten Schottland-Urlaub mit ihrer Familie – genauer gesagt mit ihrem leicht entfremdeten Ehemann (Reiseführer-Liebhaber-Bernd), ihrem pubertierenden Teenager-Sohn (Ohne-meinen-Mp3-Player-ohne-mich-Mark) und ihrer kleinen Tochter (Fledermäuse-sind-voll-süß-Teresa). Was Karen bei ihren Urlaubsvorbereitungen allerdings nicht bedacht hat, ist, dass der routinemäßige Abschiedsbesuch bei ihrer vermeintlichen Erbtante Martha anders enden könnte als erwartet – nämlich mit Martha im Schottenrock auf dem Rücksitz ihres Autos und deren sorgfältig vorgepackten Köfferchen im Kofferaum. So beginnt dann also ein Urlaub, wie ihn die Thiemes wohl nicht wieder vergessen werden: abseits jeden Reiseführers stellt Tante Martha zwischen Ehe-Tipps für ihre Nichte und Pokerrunden mit Trucker-Fahrern den durchgeplanten Familienurlaub völlig auf den Kopf und scheint dabei ummer noch ein verrückteres Ass im Ärmel zu haben... … und von diesen Assen hat die gute Martha genug, um gut 260 Seiten mit spritziger Sommerunterhaltung zu füllen. Die Autorin schafft es, die Vielzahl an Charakteren mitsamt ihrer Hintergrundgeschichte ausreichend liebevoll detailliert zu beschreiben, ohne dabei derart auszuschweifen, dass die eigentliche Handlung zu sehr davon unterbrochen oder der Lesefluss gestört wird. Ich habe mich dadurch durchweg gut unterhalten gefühlt und konnte nicht umhin von Seite zu Seite ins Schmunzeln zu geraten. Auch aufgrund der relativ vielen entsprechend kurz gehaltenen Kapitel, von denen man in der Sonne immer mal wieder eines zwischen Getränkenachschub holen und Vitamin D tanken genussvoll verschlingen kann, kann ich dieses Buch uneingeschränkt als vielleicht seichte, aber dafür äußerst humorvolle und kurzweilige Sommerlektüre empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Buch voller Situationskomik!
von einer Kundin/einem Kunden am 13.05.2012
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Endlich Urlaub. Die Kinder und der Mann sitzen im Auto, nur noch von Tante Martha (80) verabschieden denn schließlich ist die alte Dame der einzige Hoffnungsschimmer auf ein Erbe und somit auf eine bessere Zukunft. Tante Martha jedoch sieht das völlig anders und sitzt unversehens in ihrem muffigen Schottenrock mit... Endlich Urlaub. Die Kinder und der Mann sitzen im Auto, nur noch von Tante Martha (80) verabschieden denn schließlich ist die alte Dame der einzige Hoffnungsschimmer auf ein Erbe und somit auf eine bessere Zukunft. Tante Martha jedoch sieht das völlig anders und sitzt unversehens in ihrem muffigen Schottenrock mit im Auto. Der spießigen Mutter passt das natürlich gar nicht, denn mal ehrlich…mal einen Tag mit der alten, verwirrten Tante zu verbringen die an gehäkelten Deckchen und Malerei ihre Freude hat und dies auch gern kund tut, mag ja noch auszuhalten sein...aber den ganzen wohlverdienten Urlaub?! Das stellt man sich dann doch etwas anders vor! Und tatsächlich, schon nach den ersten Kilometern scheint alles in Stress auszuarten. Aber! Tanta Martha hat viele Fähigkeiten von denen die Familie erst jetzt etwas mitbekommt. Sie zieht Truckerfahrer beim pokern über den Tisch und rette somit den Einkaufsbummel, entpuppt sich als Expertin für Whisky, bringt die Familie in einem Castle einer ihrer Liebhaber unter. Sie ist herrlich schmerzfrei, passt sich wenn es sein muss der Jugendsprache des dauer verkabelten und mauligen Sohnes an, wird zur Heldin seiner kleinen Schwester und schafft es mit viel Witz und Humor einen ganz neuen Stellenwert einzubeziehen. Einfach ein wundervolles Buch mit einer Tante wie man sie sich nur wünschen kann!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Martha im Gepäck
von einer Kundin/einem Kunden aus Olbersdorf am 04.05.2012
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Große Erwartungen hatte ich an "Martha im Gepäck", denn ich liebe solche Geschichten, die mich zum Lachen bringen. Und was soll ich sagen: Ich wurde nicht enttäuscht. Martha ist eine wunderbare Protagonistin, die den Urlaub der Familie komplett auf den Kopf stellt. Dabei entpuppt sie sich als ganz anders,... Große Erwartungen hatte ich an "Martha im Gepäck", denn ich liebe solche Geschichten, die mich zum Lachen bringen. Und was soll ich sagen: Ich wurde nicht enttäuscht. Martha ist eine wunderbare Protagonistin, die den Urlaub der Familie komplett auf den Kopf stellt. Dabei entpuppt sie sich als ganz anders, als ihre Familie sie bisher kannte, was sicher auch daran lag, dass man kaum Zeit mit ihr verbringen wollte, da sie ja nur die alte schrullige Tante ist, die ja eh total verrückt ist. Dementsprechend geschockt reagieren alle, als Tante Martha spontan mit auf die Reise nach Schottland geht. Nach und nach kommen ihre Gründe dafür zum Vorschein und immer wieder gerät die Familie durch Martha in komische Situationen, die mich stellenweise wirklich laut loslachen ließen, was mir immer mal wieder komische Blicke eingebracht hat. Familie Thieme ist eine ziemlich normale Familie, die ihre großen und kleinen Sorgen hat und mit der man sich so direkt verbunden fühlt, denn man kann ihnen wunderbar nachfühlen, wie sie sich fühlen. Da wäre Karen, die Mutter, die ständig an sich selbst zweifelt, ihren Job und Chef hasst und sich heimlich zu ihrem Kollegen hingezogen fühlt. Bernd, Karen´s Mann, der seine Nase kaum aus dem Reiseführer nehmen kann, alles besser weiß und sich kaum noch um Karen bemüht. Mark, der pubertierende Sohn, dem das Handy schon beinah angewachsen zu sein scheint und der kaum etwas mit seinen Eltern zu tun haben will. Und die kleine Tochter Teresa, die Martha ganz besonders in ihr Herz geschlossen hat und noch so herrlich unschuldig ist. Alle aus dieser Familie machen im Laufe ihrer Reise eine große Veränderung durch, jeder entwickelt sich weiter. Es hat mir unheimlich gut gefallen, zu sehen, wie die Familie plötzlich bestimmte Dinge ganz anders sieht, als vorher und vor allem natürlich, dass sie bemerken, wie sehr sie Martha bisher unterschätzt bzw. falsch eingeschätzt haben. Ulrike Herwig hat einen schönen, flüssigen Schreibstil und es macht einfach Spass dieses Buch zu lesen. Auch die Beschreibung der Fahrt nach und in Schottland hat mir total gut gefallen, denn es wirkt gut recherchiert und es hat wirklich Urlaubsfeeling bei mir aufkommen lassen. Deswegen ist "Martha im Gepäck" das perfekte Urlaubs- und/oder Sommerbuch und das war sicher nicht das letzte Buch, dass ich von Ulrike gelesen habe.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Unterhaltung pur
von einer Kundin/einem Kunden aus Altdorf am 03.01.2012
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Unterhaltung pur Das Buch hat mich sofort angesprochen, vor allem das Cover, daß einen schon in gute Laune versetzt. Das Buch ist genau so, wie ich es mir vorgestellt habe. Das Buch handelt von Familie Thieme (Vater Mutter zwei Kinder)- könnten wir sein, wenn wir in Urlaub fahren, die... Unterhaltung pur Das Buch hat mich sofort angesprochen, vor allem das Cover, daß einen schon in gute Laune versetzt. Das Buch ist genau so, wie ich es mir vorgestellt habe. Das Buch handelt von Familie Thieme (Vater Mutter zwei Kinder)- könnten wir sein, wenn wir in Urlaub fahren, die einen Urlaub in Schottland geplant haben. Doch als Tante Martha noch überraschenderweise mitfährt, beginnt das ganze erst richtig lustig zu werden. Ich habe mir bei den ersten Seiten schon Tränen gelacht, weil ich mir alles so bildlich vorstellen kann. Der erste Zwischenfall auf dem Parkplatz, die Überfahrt nach Dover (Martha alis Marie Popppins) wo alle Martha um ihrer Umbrella neidisch waren. Der Rehunfall den Martha mit Bravour gemeistert hat. Ursprunglich war ja Cambridge eingeplant, aber Tante Martha bringt die Thiemes dazu nach Schottland zu fahren. Ein tolles Bild, wenn man sich Martha auf dem Rastplatz beim Pokern vorgestellt und damit Karins Einkaufsbummel gerettet ist. Auch der Arztbesuch von Bernd ist nicht ohne, ebenfalls die Dudelsackspieler auf dem Parkplatz. Was es jedoch mit Glen Manor und den Mac Gregors auf sich hat wird nicht verraten. Tante Martha ist jedoch noch für eine weitere Überraschung gut. Ich hoffe, daß noch weitere Roman von Ulrike Herwig folgen, denn ich bin total begeistert. Das Buch hat Spaß gemacht zu lesen und man konnte sich wirklich alles bildlich vorstellen. Weiter so.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Lustig!
von Kunde am 20.12.2011
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Die alte Tante, die sich aufdrängt mit in den Urlaub nach Schottland zu fahren. Die Familie fährt noch einmal bei ihr vorbei, weil die Mutter sich unbedingt noch von Tante Martha verabschieden will. Und schwupps - sitzt Tante Martha mit im Auto. Mit den Worten: Denkt an euer... Die alte Tante, die sich aufdrängt mit in den Urlaub nach Schottland zu fahren. Die Familie fährt noch einmal bei ihr vorbei, weil die Mutter sich unbedingt noch von Tante Martha verabschieden will. Und schwupps - sitzt Tante Martha mit im Auto. Mit den Worten: Denkt an euer Erbe! Diese Drohung zieht sich durch das ganze Buch. Doch die alte, senile Tante Martha wandelt sich. Sie pokert so gut, daß die Familie flüchten muß und hat noch jede Menge Überraschungen auf Lager. Bis sich zum Schluß die Sache mit dem Erbe aufklärt. Und dann wird auch klar, warum Tante Martha mit nach Schottland wollte. Dieses Buch hat viel Spaß bereitet.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Echt zum Lachen
von Melissa Gahrmann aus Rheine am 20.11.2011
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Familie Thieme freut sich auf ihren gemeinsamen Sommerurlaub. Doch plötzlich sitzt Tante Martha auf der Rückbank des Familienautos. Aber Martha stellt die ganze Schottlandreise auf den Kopf. Sie zockt Truckerfahrer ab, kennt sich echt gut mit Whisky aus und hat noch mehr Trümpfe im Ärmel. Dieses Buch ist wirklich... Familie Thieme freut sich auf ihren gemeinsamen Sommerurlaub. Doch plötzlich sitzt Tante Martha auf der Rückbank des Familienautos. Aber Martha stellt die ganze Schottlandreise auf den Kopf. Sie zockt Truckerfahrer ab, kennt sich echt gut mit Whisky aus und hat noch mehr Trümpfe im Ärmel. Dieses Buch ist wirklich zum Lachen und super wenn man einfach mal abschalten möchte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Martha mit Geheimnissen
von einer Kundin/einem Kunden am 18.11.2011
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Schon das Cover verspricht witzig-spritzige Lektüre und der Eindruck täuscht auch nicht. Familie Thieme möchte in den Schottlandurlaub und sich nur kurz von Erbtante Martha verabschieden. Doch Martha will mit. Im Verlauf der Reise entpuppt sich die "alte senile gebrechliche Tante" als ganz anderes Format. Eine Frau mit Geheimnissen und... Schon das Cover verspricht witzig-spritzige Lektüre und der Eindruck täuscht auch nicht. Familie Thieme möchte in den Schottlandurlaub und sich nur kurz von Erbtante Martha verabschieden. Doch Martha will mit. Im Verlauf der Reise entpuppt sich die "alte senile gebrechliche Tante" als ganz anderes Format. Eine Frau mit Geheimnissen und vielen Talenten, die mit beiden Beinen im Leben steht und den Jüngeren so manches vormacht. Wunderbar dargestellt sind die Protagonisten, die Handlung kurzweilig und in gut lesbarem Schreibstil geschrieben. Ein unterhaltsames Buch für zwischendurch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Urlaub mit Tante
von einer Kundin/einem Kunden am 13.10.2011
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Wenn Familie Thieme sich vor dem Schottlandurlaub noch mal kurz von Tante Martha verabschieden will, erleben sie die erste Überraschung: Sie setzt sich ins Auto und fährt mit! Bei dieser Überraschung bleibt es nicht. Tante Martha entpuppt sich als Ehetherapeutin, Zaubererassistentin und Poker-Ass. Unter anderem. Sie besorgt damit die... Wenn Familie Thieme sich vor dem Schottlandurlaub noch mal kurz von Tante Martha verabschieden will, erleben sie die erste Überraschung: Sie setzt sich ins Auto und fährt mit! Bei dieser Überraschung bleibt es nicht. Tante Martha entpuppt sich als Ehetherapeutin, Zaubererassistentin und Poker-Ass. Unter anderem. Sie besorgt damit die Familie einen unvergesslichen Urlaub. Ulrike Herwig hat einen herrlich witzigen Roman geschrieben. Die perfekte Lektüre fürs Sofa, aber auch für jeden, der demnächst in Urlaub fährt. Vielleicht haben Sie noch eine Tante, die sie mitnehmen können?

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ungewollter aber überraschender Urlaub mit Tantchen
von einer Kundin/einem Kunden aus Kirchardt am 11.09.2011
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Die 4 köpfige urlaubsreife Familie Thieme, die sich auf dem Weg in ihren 2 wöchigen Schottland Urlaub befindet, will sich nur noch kurz von Erbtante Martha verabschieden. Tante Martha steht aber bereits komplett reisefertig in der Tür und will mit nach Schottland, da Sie dort "noch etwas zu erledigen"... Die 4 köpfige urlaubsreife Familie Thieme, die sich auf dem Weg in ihren 2 wöchigen Schottland Urlaub befindet, will sich nur noch kurz von Erbtante Martha verabschieden. Tante Martha steht aber bereits komplett reisefertig in der Tür und will mit nach Schottland, da Sie dort "noch etwas zu erledigen" haben. Nichte Karen willigt zögerlich ein, da Tante Martha ihr Mal wieder unter die Nase reibt, das Sie ja schließlich ihr Vermögen erben würde. Bereits auf der Fahrt nach Schottland, lernt die Familie ihre Tante von einer ganz anderen Seite kennen, und das Tantchen weit weniger plemplem, alt oder senil ist, wird der Familie mit jedem weiteren gemeinsamen Urlaubstag bewusst. Sie schließen die witzige und einem guten Pokerspiel nicht abgeneigte rüstige lebenskluge Martha immer mehr in ihre Herzen. Nur was hat Tantchen so dringendes in Glen Manor zu erledigen, das keinen Aufschub duldet? Welche Geheimnisse hat Tante Martha noch? Die Familie kommt jedenfalls aus dem Staunen nicht mehr heraus. Die Autorin schildert die Charaktere der Figuren sehr detailgetreu und liebevoll sympathisch. Das Buch läßt sich durch die sprachliche Leichtigkeit sehr gut lesen, trotzdem hat es Tiefgang und legt die Gedankenwelt der jungen Generation offen, die erst lernen muss, dass alte Leute auch mal jung waren, und diese auch ein Leben vor dem „Altenheim" hatten. Dieser lern und Umdenkprozess der Familie wird in diesem Roman wunderbar humorvoll und mit Augenzwinkern erzählt. Ein wunderbares Buch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Martha
von anyways aus Greifswald, Hansestadt am 07.09.2011
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Wer eine locker, leichte Urlaubslektüre sucht wird hier fündig! Endlich Urlaub, Karen die gestresste Bankkauffrau packt ihren Mann Bernd und die Kinder ins Auto und dann nichts wie weg nach Schottland. Vorher muss sie sich nur kurz von Großtante Martha verabschieden. Neben Haushalt, Job und Kindern kümmert... Wer eine locker, leichte Urlaubslektüre sucht wird hier fündig! Endlich Urlaub, Karen die gestresste Bankkauffrau packt ihren Mann Bernd und die Kinder ins Auto und dann nichts wie weg nach Schottland. Vorher muss sie sich nur kurz von Großtante Martha verabschieden. Neben Haushalt, Job und Kindern kümmert sich Karen ab und an um die alte Dame, ist sie doch ihre einzige Verwandte, noch dazu eine die sie in ihrem Testament bedenken will. Doch auch Martha hat so ihre Pläne und ehe sich Karen versieht sitzt Martha bei ihnen im Auto und fährt mit, schließlich hat sie dort dringende Angelegenheiten zu klären. Na das kann ja heiter werden! Da Karen der alten Dame aber auch nichts abschlagen kann ist die Familie nun zu fünft und so gar nicht auf die Abenteuer gefasst die ihnen bevorstehen. Ein ganz wundervolles Buch in dem sich jeder auf die ein oder andere Art wieder finden kann, denn mit der Protagonistin habe ich festgestellt, habe ich so einiges, bis auf s Tantchen, gemeinsam. Die gestresste Familie die aufbricht in die Ferien. Am Anfang ist jeder nur mit sich selbst beschäftigt und zwar so sehr, dass er den anderen gar nicht mehr oder völlig verändert wahrnimmt. So hat Martha in Karens Augen nur Flausen im Kopf und wirkt senil, bloß weil diese ein paar Dinge behauptet, die laut Karen niemals wahr sein können. Selbst das Ehepaar unter einander hat sich über die Jahre so weit entfremdet, dass Karen sogar ernsthaft über außereheliche Aktivitäten nachdenkt. Aber zum Glück fahren sie nach Schottland, das man nach diesem Roman wohl mit anderen Augen sehen wird. Wirklich gut gefallen hat mir außerdem das knuffige Lesezeichen in Form eines Kofferanhängers und die Möwe mit den Gummistiefeln auf dem Buchumschlag ist ja so was von cool.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Tante Martha im Gepäck

Tante Martha im Gepäck

von Ulrike Herwig

(9)
Buch
Fr. 14.90
+
=
Sag beim Abschied leise Blödmann

Sag beim Abschied leise Blödmann

von Ulrike Herwig

(4)
Buch
Fr. 14.90
+
=

für

Fr. 29.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale