orellfuessli.ch

Noch keine Premium Card? Jetzt kostenlos beantragen und Vorteile sichern!

Terrorkino

Angst/Lust und Körperhorror

Kultur & Kritik

Mit dem weltweiten Erfolg der amerikanischen Filmreihen HOSTEL und SAW erfährt das Horrorgenre in Form eines zynisch anmutenden Terrorkinos gegenwärtig eine erstaunliche Renaissance. Auch aus Frankreich, Japan, Italien und anderen Ländern kommen ähnliche Produktionen. Von der Feuilletonkritik als "torture porn" verdammt, werden die Filme in Deutschland einer umfassenden Zensur unterworfen. Schaut man genauer hin, kann das Terrorkino als Spiel mit der Angstlust und den sadomasochistischen Fantasien des Publikums verstanden werden. Zudem reflektieren die Filme die Gewalteskalation und den Folterdiskurs nach 9/11 sowie den realen Schrecken eines globalisierten Kapitalismus mit seinem Krieg aller gegen alle. Stigleggers Essay untersucht die Ursprünge des Terrorkinos im Horrorfilm, erörtert Themen und Motive und bietet Ansätze für eine gesellschaftskritische und philosophische Lesart dieses geächteten Genres.
Portrait
Marcus Stiglegger ist Filmwissenschaftler und -publizist und schreibt regelmässig u.a. für "epd film", "Testcard", "Splatting Image" und "film-dienst". Zahlreiche Bücher zur Ästhetik und Geschichte des internationalen Films, u.a.: "Sadiconazista - Sexualität und Faschismus im Film der siebziger Jahre bis heute" (2000) und "Ritual und Verführung. Schaulust, Spektakel & Sinnlichkeit im Film" (2006).
Zitat
"Wenn es ein pauschal angefeindetes Kino gibt, dann ist es das des Blutes. In westlichen Gesellschaften gilt der schädigende Charakter expliziter Gewaltdarstellungen als ausgemacht, weshalb viele sie nur allzu gerne zugunsten einer besseren Welt ausgemerzt sähen. [Das Buch] steuert dem nun entgegen und setzt sich facettenreich mit jenen Filmen auseinander, die das Zeigen von Gewalt zum Inhalt haben. Stiglegger geht es um die Geschichte des Genres, um seine gesellschaftlichen Bezüge und seine tausend Verästelungen. Der Autor plädiert nachdrücklich für ihre grundsätzliche Existenzberechtigung als Fiktionalisierungen eines ebenso schmerzhaften wie bedeutsamen Themas bei der Abarbeitung an der conditio humana. Stiglegger betrachtet das Terrorkino fundiert nach formalen, soziologischen und philosophischen Gesichtspunkten. Klar ist jedenfalls, dass die filmischen "Versuchsanordnungen" die Realität allenfalls reflektieren und kommentieren – eine Realität, die weit abscheulicher ist, als es alles Blut im Kino je sein kann." (film-dienst)
"Auch wer kein Freund dieser Art von "Metzelfilmen" ist, sollte einen Blick in den kleinen, feinen Essay-Band Marcus Stigleggers werfen, der das Thema gründlich behandelt. Mit genauer Kenntnis des Genres und profundem theoretischen Überbau untersucht der Filmwissenschaftler hier die psychologischen, soziologischen, philosophischen - zitiert wird unter anderem Georges Bataille - und ästhetischen Grundlagen jener Filme. Er bezeichnet sie als "Terrorkino" und wagt es dabei, auf sadomasochistischen Grundtendenzen in jedem von uns hinzuweisen. Ein schwieriges Thema, gewiss, das hier jedoch aus bewundernswert vorurteilsfreier Sicht betrachtet wird." (Neue Osnabrücker Zeitung)
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 105
Erscheinungsdatum Mai 2010
Serie Kultur & Kritik 1
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86505-701-3
Verlag Bertz + Fischer
Maße (L/B/H) 149/105/10 mm
Gewicht 135
Abbildungen mit Abbildungen
Auflage 1
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 14.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 13870818
    Ritual & Verführung
    von Marcus Stiglegger
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 36.90
  • 31157072
    Was weiß der Richter von der Liebe?
    von Klaus Ungerer
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 19.90
  • 11387144
    Filmgenres: Kriegsfilm
    von Thomas Klein
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 15148810
    SPLATTER - Der blutige Film
    von Andreas Port
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 6.40
  • 30696262
    101 Horrorfilme
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 5694359
    Filmgenres: Horrorfilm
    von Ursula Vossen
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 30696238
    101 Science Fiction Filme
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 15.90
  • 31798737
    Harry Potter: Eine Entdeckungsreise hinter die Kulissen
    von Bob McCabe
    (5)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 78.00
  • 40941459
    Harry Potter: Die Welt der magischen Wesen
    von Jody Revenson
    (2)
    Buch (Kunststoff-Einband)
    Fr. 52.00
  • 30696239
    101 Actionfilme
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 15.90

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Terrorkino

Terrorkino

von Marcus Stiglegger

Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
+
=
Computerspiele

Computerspiele

von Daniel Martin Feige

Buch (Taschenbuch)
Fr. 21.90
+
=

für

Fr. 36.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Kultur & Kritik

  • Band 1

    21266798
    Terrorkino
    von Marcus Stiglegger
    Fr. 14.90
    Sie befinden sich hier
  • Band 3

    25984426
    Fernsehen wider die Tabus
    von Ivo Ritzer
    Fr. 14.90
  • Band 4

    28990120
    Tintin, und wie er die Welt sah
    von Georg Seesslen
    Fr. 19.90
  • Band 5

    28990041
    Nazi-Chic und Nazi-Trash
    von Marcus Stiglegger
    Fr. 15.90
  • Band 7

    45287774
    Deutschlandbilder
    von Jörg Metelmann
    Fr. 16.90

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale