orellfuessli.ch

The Day After Tomorrow

(9)
Was wäre, wenn wir am Anfang einer neuen Eiszeit stünden? Diese Frage lässt dem Klimaforscher Jack Hall (DENNIS QUAID) keine Ruhe. Seine Untersuchungen haben nämlich ergeben, dass die globale Erwärmung einen plötzlichen und katastrophalen Umschwung im Klima des Planeten auslösen könnte. Bohrungen im antarktischen Eis beweisen: So etwas geschah schon einmal vor zehntausend Jahren. Daher informiert der Wissenschaftler die zuständigen Stellen über die Möglichkeit eines drohenden neuen Klima-Umschwung, wenn nicht schnell etwas unternommen wird. Doch seine Warnungen kommen zu spät. Alles beginnt, als Hall beobachtet, wie ein Eisberg von der Grösse Rhode Islands vom antarktischen Schelfeis abbricht. Plötzlich spielen sich rund um den Globus immer gewaltigere Unwetter ab: Grapefruitgrosse Hagelkörner prasseln auf Tokio nieder, Wirbelstürme ungeahnter Grösse fegen über Hawaii hinweg, Schnee bedeckt Neu-Delhi und Tornados hinterlassen Verwüstungen in Los Angeles. Ein Anruf seines schottischen Kollegen Professor Rapson (IAN HOLM) bestätigt Jacks schlimmste Befürchtungen: Die verheerenden Unwetter sind Vorboten eines umfassenden Klimawandels. Durch die schmelzenden Polarkappen ist zu viel Süsswasser in die Ozeane geflossen und hat die Meeresströmungen unterbrochen, die das Klima stabilisieren. Die Erderwärmung hat eine neue Eiszeit ausgelöst. Und die manifestiert sich in einem einzigen gigantischen Sturm. Während Jack das Weisse Haus über die anstehende Katastrophe informiert, sitzt sein 17-jähriger Sohn Sam (JAKE GYLLENHAAL) zusammen mit einigen Freunden wegen eines Schulwettbewerbs in New York fest. Nun muss er mit rapide fallenden Temperaturen und heftigen Überflutungen zurechtkommen. Sam sucht Zuflucht in der öffentlichen Bibliothek von Manhattan und nimmt Kontakt mit seinem Vater auf. Doch der kann nur noch warnen: Bleib unter allen Umständen in geschlossenen Räumen. Während man fieberhaft beginnt, die Menschen in südlichere Gefilde zu evakuieren, begibt sich Jack auf den Weg nach New York, um Sam zu retten. Doch nicht einmal Jack ist auf das vorbereitet, was passieren wird - ihm, seinem Sohn und dem gesamten Planeten ...
Rezension
"Grandios!" (TV Movie)
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 07.10.2004
Regisseur Roland Emmerich
Sprache Deutsch, Englisch (Untertitel: Deutsch, Englisch, Türkisch)
EAN 4010232027757
Genre Action/Science Fiction/Thriller
Studio 20th Century Fox
Originaltitel DAY AFTER TOMORROW, THE
Spieldauer 119 Minuten
Bildformat 16:9 anamorph
Tonformat DTS 5.1 (Deutsch), Dolby Digital 5.1 (Deutsch, Englisch)
Film (DVD)
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Wochen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 14.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 15009183
    The Day After Tomorrow
    (2)
    Film
    Fr. 16.90
  • 8275250
    Harry Potter und der Stein der Weisen
    (10)
    Film
    Fr. 14.90
  • 13877684
    Deep Impact - Special Edition - Neuauflage
    (1)
    Film
    Fr. 14.90
  • 19606978
    Krieg der Welten
    (1)
    Film
    Fr. 14.90
  • 34649492
    Oblivion
    (8)
    Film
    Fr. 24.90
  • 28779958
    Ich bin Nummer Vier
    (6)
    Film
    Fr. 12.90
  • 29135057
    Ice - Wenn die Welt erfriert
    (1)
    Film
    Fr. 10.90
  • 23486992
    Das singende, klingende Bäumchen (DEFA)
    Film
    Fr. 14.90
  • 14250050
    Das Parfum - Die Geschichte eines Mörders
    (14)
    Film
    Fr. 14.90
  • 14061072
    16 Blocks - Star-Selection
    (1)
    Film
    Fr. 14.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
5
4
0
0
0

Gute Unterhaltung
von Christel aus Heusenstamm am 04.01.2006

Sehr gute visuelle Umsetzung - von den Szenen "Hagelkörner so groß wie Tennisbälle prasseln auf Tokio nieder", "Los Angeles wird von einer Tornado-Serie zerstört" und "Eine monströse Flutwelle überschwemmt die Straßen von New York" lebt der Film. Anschließend beginnt die neue Eiszeit von Nord nach Süd zu wandern.... Sehr gute visuelle Umsetzung - von den Szenen "Hagelkörner so groß wie Tennisbälle prasseln auf Tokio nieder", "Los Angeles wird von einer Tornado-Serie zerstört" und "Eine monströse Flutwelle überschwemmt die Straßen von New York" lebt der Film. Anschließend beginnt die neue Eiszeit von Nord nach Süd zu wandern. Die Amerikaner suchen Aysl in Mexiko. Und da gibt es den liebenden Vater, der Klimatologe ist und sich mit Eis-Expeditionen auskennt und seinen Sohn aus New York retten will. Zwischendurch ist der Film ein wenig langatmig, z.B. wenn die Ehefrau im Krankenhaus einen speziellen Patienten nicht verlassen will. Auch die Szene mit den Wölfen auf dem Schiff passt nicht ganz in die Handlung. Ansonsten hat der Film mir sehr gut gefallen, obwohl es hier bestimmt sehr widersprüchliche Meinungen geben wird. Einfach nicht zu viel mitdenken

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0
Gar nicht mal so unwahrscheinlich
von Bücherfee aus Ulm am 25.11.2006

Viele haben gesagt, dass die Handlung von weit hergeholt und völlig unrealistisch ist. Aber wenn ich mir heute die Welt anschaue muss ich sagen: diese Geschichte kommt nicht von Ungefähr. Mit viel Action und Spannung verbunden ist dieser Film sehenswert. Allerdings gibt es eben die Szene mit den Wölfen... Viele haben gesagt, dass die Handlung von weit hergeholt und völlig unrealistisch ist. Aber wenn ich mir heute die Welt anschaue muss ich sagen: diese Geschichte kommt nicht von Ungefähr. Mit viel Action und Spannung verbunden ist dieser Film sehenswert. Allerdings gibt es eben die Szene mit den Wölfen usw. die nicht ganz ins Konzept passen. Egal: Spannung und Entsetzen garantiert

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Sieht so unsere Zukunft aus?
von einer Kundin/einem Kunden am 25.09.2012

Der Klimatologe Jack sagt eine neue Eiszeit voraus, doch niemand glaubt ihm. Als jedoch die Naturkatastrophen wie Überschwemmungen, Tornados, etc. immer mehr zunehmen, ist es zu spät: Quasi über Nacht liegt die Nordhalbkugel unter einer dicken Eisschicht. Jack macht sich auf nach New York, um dort seinen Sohn Sam... Der Klimatologe Jack sagt eine neue Eiszeit voraus, doch niemand glaubt ihm. Als jedoch die Naturkatastrophen wie Überschwemmungen, Tornados, etc. immer mehr zunehmen, ist es zu spät: Quasi über Nacht liegt die Nordhalbkugel unter einer dicken Eisschicht. Jack macht sich auf nach New York, um dort seinen Sohn Sam zu retten... Packender Endzeit-Film mit den zwei Hollywood-größen Dennis Quaid und Jake Gyllenhaal. Mir hat der Film sehr gut gefallen, nicht nur von der Geschichte, sondern auch von der Umsetzung her. Roland Emmerich ist bekannt für seine bombastischen Effekte und die kommen auch hier nicht zu kurz. Genial gemacht!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Überragend
von Peter Haufe aus Karlsruhe am 22.09.2010

Wieder in der Eiszeit leben? An der Theorie von Klimatologen ist ein gewisser Wahrheitsgehalt. Zusammen mit genialen Specialeffects, einer Liebesgeschichte und Musik von Harald Kloser, die einem Gänsehaut macht, ergibt dies ein weiteres Meisterwerk von Roland Emmerich, was man immer wieder sehen kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wenn die Erde friert....
von Marion Olßon aus Reutlingen am 06.03.2013

Das Klima wandelt sich, soviel ist gewiss. Doch von welchem Zeitraum reden die Wissenschaftler und was, wenn der Wandel schneller als erwartet auftritt? In diesem spannenden Szenario erwartet den Zuschauer ein packender Wissenschaftsthriller, der alles auffährt, was die Hollywood-Industrie zu bieten hat. Tolle Darsteller, eine gelungene Story, eine faszinierende... Das Klima wandelt sich, soviel ist gewiss. Doch von welchem Zeitraum reden die Wissenschaftler und was, wenn der Wandel schneller als erwartet auftritt? In diesem spannenden Szenario erwartet den Zuschauer ein packender Wissenschaftsthriller, der alles auffährt, was die Hollywood-Industrie zu bieten hat. Tolle Darsteller, eine gelungene Story, eine faszinierende Eislandschaft, Dramatik und Romantik.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gigantisch!
von Ulla aus Westfalen am 15.03.2008

Alles, was in diesem Film passiert, wächst sich ins Gigantische aus (Flutwelle, Eismassen...). Ist das so, um den Film herauszuheben oder weil man diese Dimensionen wirklich fürchtet? So wie es dargestellt wird ist es jedenfalls beängstigend. Wie in jedem Film wird die allgemeine Situation menschlicher und überschaubarer, wenn Einzelschicksale... Alles, was in diesem Film passiert, wächst sich ins Gigantische aus (Flutwelle, Eismassen...). Ist das so, um den Film herauszuheben oder weil man diese Dimensionen wirklich fürchtet? So wie es dargestellt wird ist es jedenfalls beängstigend. Wie in jedem Film wird die allgemeine Situation menschlicher und überschaubarer, wenn Einzelschicksale gezeigt werden. Und hier wird meiner Meinung nach auch übertrieben: Es muß nicht alles so verfahren, so pathetisch, so erhaben sein. Wenn Ihr die Wolfsszene kritisiert (mit Recht), dann verstehe ich aber trotzdem, was Petersen damit ausdrücken wollte: Die wilde Natur erobert die Technik und die Welt zurück. Auf jeden Fall habe wir hier ein Stück äußerst spannende Unterhaltung mit Hintergrund und zur Nachdenklichkeit anregend. Man kann schlechter unterhalten werden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Einfach nur geil
von einer Kundin/einem Kunden am 01.09.2005

der film ist richtig gut und auch zeigt eine sehr deutliche botschaft: wenn die natur nicht mitspielt haben wir kaum eine chance zu überleben!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 3
Spitze
von einer Kundin/einem Kunden am 13.04.2005

einfach Spitze dieser Film. Richtig mitreisend!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 3
Super Film!
von einer Kundin/einem Kunden aus Neustadt an der Weinstraße am 03.02.2005

Der Film ist total geil! Ein muss! Wer den verpasst hat Pech!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 3
Day After
von Michael Kühn aus dem Westerwald am 21.01.2010
Bewertetes Format: Medium: Blu-ray

The Day After Tomorrow von R.Emmerich ist eine bombastische Weltuntergangvision. Das war es. Geschichte und Handlung, Dialoge und Umsetzung, oder Schauspielerische Leistung sind Mangelware. Ein Verkettung solch dramatischer Naturgewalten ist auch für einem Laien unvorstellbar. Zur Geschichte selbst,typische amerikanische Hau-Ruck Mentalität, Vater versucht eingeschneiten Sohn zu retten, opfert einen... The Day After Tomorrow von R.Emmerich ist eine bombastische Weltuntergangvision. Das war es. Geschichte und Handlung, Dialoge und Umsetzung, oder Schauspielerische Leistung sind Mangelware. Ein Verkettung solch dramatischer Naturgewalten ist auch für einem Laien unvorstellbar. Zur Geschichte selbst,typische amerikanische Hau-Ruck Mentalität, Vater versucht eingeschneiten Sohn zu retten, opfert einen Kollegen, gelangt zu seinem Sohn, der eigentlich ganz gut alleine zurecht kam. Sicher, die Spezialeffekte, ( Tornados, Stürme oder die Sintflutszenen ) gepaart mit gewaltigen Sound und Ton Effekten, kommen durchschlagend an, aber Panik löst dieser Streifen bei den wenigsten aus. Sogar Al Gore verwandte Szenen aus diesem Film, um für sein Projekt "Eine unbequeme Wahrheit" zu werben. Schade nur das diese Szenen aus einem Studio kamen.Was bleibt, die Erde dreht sich trotzdem weiter.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Übermorgen
von Thomas Zörner aus Lentia am 13.10.2011
Bewertetes Format: Medium: Blu-ray

Ach Roland Emmerich. Du bist so schrecklich kreativ darin die Welt zu zerstören, wieso fließt nicht ebenso viel Fleiß in den Rest deiner Filme? Seien es Riesenechsen („Godzilla“), Jahreszahlen („2012“), oder Aliens („Independence Day“), du hast sie alle schon gebracht. Diesmal soll das Klima, bzw. dessen Wandel, den Planeten... Ach Roland Emmerich. Du bist so schrecklich kreativ darin die Welt zu zerstören, wieso fließt nicht ebenso viel Fleiß in den Rest deiner Filme? Seien es Riesenechsen („Godzilla“), Jahreszahlen („2012“), oder Aliens („Independence Day“), du hast sie alle schon gebracht. Diesmal soll das Klima, bzw. dessen Wandel, den Planeten dahinraffen, und im Endeffekt ist die Menschheit daran selbst schuld. Die Message von „The Day After Tomorrow“ mag ehrenwert sein, denn der Klimawandel ist nun mal eine reale Bedrohung, doch gelingt es Emmerich, wie so oft, nicht, diese auch entsprechend zu verpacken, sondern scheitert an den ewig gleichen Dingen: grauenhafte Dialoge, lächerlich überzogene Situationen, und patriotische Reden zum wahrlich falschen Zeitpunkt. Ganz nebenbei lässt sich jedes (!) Katastrophenfilmklischee der neueren Filmgeschichte abhaken. Wissenschaftler, auf die nie gehört wird? Check. Die böse, böse Regierung, die ihre Fehler erst einsieht, wenn es schon viel zu spät ist? Check. Eine Familienkonflikt, dessen Lösung nur während der Bewältigung der Katastrophe beigelegt werden kann? Check. Man könnte dies auch einfach die Emmerichliste nennen, denn jeder seiner Filme beinhaltet diese Punkte. Dass dem Schwaben das nicht langweilig wird, ist richtiggehend erstaunlich. Die Geschichte des Films ist schnell erzählt. Wetterkapriolen mit verheerenden Folgen, fußballgroße Hagelkörner, mehrere Tornados verwüsten Los Angeles, lassen die Meteorologenwelt Alarm schlagen. Deren Anführer ist diesmal Dennis Quaid. Nicht nur ein risikoliebender Wissenschaftler, immerhin springt er zu Beginn des Films um seine Forschungen zu retten über eine metergroße Eisspalte, sondern auch schlechter Vater. Zumindest in den Augen seines Sohns Jake Gyllenhaal. Dieser ist auf dem Weg nach New York um dort an einem Kräftemessen von Eliteuniversitäten teilzunehmen. Als das Klima schließlich vollkommen zusammenbricht, und eine neue Eiszeit über die Welt zieht, ist er dort gefangen, und sein Vater macht sich, zu Fuß (!) auf den Weg ihn zu retten. „The Day After Tomorrow“ hätte, auch wenn der Name Emmerich draufsteht, ein guter Film werden können. Wenn nicht das Drehbuch so selten dämlich gewesen wäre. Wenn Dialoge geführt werden wie: „Was wird nun aus der Zivilisation?“ „Wir haben schon einmal eine Eiszeit überlebt. Ich weiß nur nicht ob wir aus unseren Fehlern gelernt haben:“, ist das nicht nur unfreiwillig komisch, sondern man versucht dem Zuseher auch noch vehement seine Message einzuhämmern. Wir sind selbst schuld, weiß ich, danke. Wie es Emmerich immer wieder schafft namhafte Darsteller ins Boot zu holen, ist auch ein Mysterium, das mich immer wieder überrascht. Quaid ist mit seiner Rolle natürlich reichlich wenig gut bedient, aber Gyllenhaal zeigt bereits die Ansätze des guten Schauspielers, der er nun mal ist. Am Ende gibt es natürlich ein Happy End, selbst wenn die Erde unter einer Eiskruste liegt, und die dritte Welt wird zum dankbaren Handshake gebeten. Was „The Day After Tomorrow“ bietet sind gute Special Effects, bis auf ein paar lächerliche, und deplatzierte, CGI Wölfe, und einige tolle Schauwerte, sonst lässt einen der Streifen (höhö) kalt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

The Day After Tomorrow

The Day After Tomorrow

mit Dennis Quaid , Jake Gyllenhaal , Emmy Rossum , Sela Ward , Arjay Smith

(9)
Film
Fr. 14.90
+
=
Sister Act 2 - in göttlicher Mission

Sister Act 2 - in göttlicher Mission

(7)
Film
Fr. 14.90
+
=

für

Fr. 29.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale