orellfuessli.ch

Jetzt online von 20% auf Bücher* profitieren! Gutscheincode: Geschenke16

Die dunklen Schatten der Träume / The Diviners Bd.2

Roman. Deutsche Erstausgabe

(8)

Wenn Träume tödlich sind
New York, 1927: Nachdem Evie O'Neill durch ihre besondere Fähigkeit, Gegenständen die intimsten Geheimnisse ihrer Besitzer zu entlocken, einen Serienkiller zur Strecke gebracht hat, ist sie zur landesweiten Berühmtheit avanciert. Während sie ihren Ruhm als America's Sweetheart in ihrer eigenen Radioshow geniesst, braut sich das Unheil über New York und dem ganzen Land zusammen: Mehr und mehr Leute fallen einer mysteriösen Schlafkrankheit zum Opfer. Die Ärzte sind ratlos, eine medizinische Ursache ist nicht zu finden. Jetzt ruht alle Hoffnung auf den Diviners, denn sie können in die Träume anderer Menschen eindringen und so hoffentlich die Ursache der Krankheit identifizieren und ausschalten. Doch was sie dort vorfinden, übersteigt ihre schlimmsten Befürchtungen...

Rezension
"Ein überaus unterhaltsames und spannendes Buch, das nicht nur jugendlichen Leserinnen und Lesern gerne weiterempfohlen werden kann."
Andreas Markt-Huter, lesen.tibs.at 19.10.2016
Portrait

Libba Bray ist die Autorin von mehreren Theaterstücken und einigen Kurzgeschichten. Mit ihrer Trilogie ›Der geheime Zirkel‹ schaffte sie es auf Anhieb auf die Bestsellerliste der New York-Times und landete einen internationalen Erfolg. Für ihr Buch ›Ohne. Ende. Leben.‹ wurde sie mit dem Michael L. Printz Award ausgezeichnet. Heute lebt die in Texas aufgewachsene Autorin mit ihrem Mann und ihrem Sohn in Brooklyn, New York.

… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 800
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 18.12.2015
Serie The Diviners 2
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-76120-8
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 216/159/48 mm
Gewicht 964
Originaltitel Lair of Dreams: A Diviners Novel
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 28.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 28.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 39145633
    Aller Anfang ist böse / The Diviners Bd.1
    von Libba Bray
    (14)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 43755557
    Theo Boone und der entflohene Mörder / Theo Boone Bd.5
    von John Grisham
    Buch
    Fr. 22.90
  • 42436015
    In Aeternum / Die Schatten von London Bd.3
    von Maureen Johnson
    (1)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 42570883
    Die Farbe der Zukunft / Die Zeitenspringer-Saga Bd.2
    von Meredith McCardle
    (8)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 42415496
    Everflame 02 - Tränenpfad
    von Josephine Angelini
    (12)
    Buch
    Fr. 27.90
  • 42419689
    Origin. Schattenfunke / Obsidian Bd.4
    von Jennifer L. Armentrout
    (15)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 42419757
    Wie Schnee so weiß / Luna Chroniken Bd.4
    von Marissa Meyer
    (14)
    Buch
    Fr. 35.90
  • 42436197
    Nineteen Moons - Eine ewige Liebe / Caster Chronicles Bd.4
    von Kami Garcia
    Buch
    Fr. 14.90
  • 42221646
    Kriegerin im Schatten / Throne of Glass Bd.2
    von Sarah Maas
    (10)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 35169726
    Mein Herz zwischen den Zeilen
    von Jodi Picoult
    (13)
    Buch
    Fr. 21.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 39145633
    Aller Anfang ist böse / The Diviners Bd.1
    von Libba Bray
    (14)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 14235476
    Gemmas Visionen / Der geheime Zirkel Bd.1
    von Libba Bray
    (30)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 34717505
    Silber - Das erste Buch der Träume
    von Kerstin Gier
    (87)
    Buch
    Fr. 27.90
  • 40950407
    Die Buchspringer
    von Mechthild Gläser
    (11)
    Buch
    Fr. 26.90
  • 33790849
    Zurück nach Hollyhill / Hollyhill Bd.1
    von Alexandra Pilz
    (31)
    Buch
    Fr. 24.90
  • 33790551
    Mein Herz ist rein / Lying Game Bd.3
    von Sara Shepard
    (3)
    Buch
    Fr. 13.90
  • 37439516
    Bachmann, S: Seltsamen
    von Stefan Bachmann
    (22)
    Buch
    Fr. 25.90
  • 35140840
    Wie Blut so rot / Luna Chroniken Bd.2
    von Marissa Meyer
    (19)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 35146687
    Die seufzende Wendeltreppe / Lockwood & Co. Bd.1
    von Jonathan Stroud
    (32)
    Buch
    Fr. 27.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
3
4
0
0
1

Die dunklen Schatten der Träume
von NiWa aus Euratsfeld am 26.08.2016

New York, Ende der 20er-Jahre. Die USA ist den Diviners verfallen. Während sich im Untergrund das Böse zusammenbraut, drängen immer mehr übernatürlich begabte Personen in den Schein der Öffentlichkeit. Natürlich ist Evie O’Neill vorne dabei, die es sich mit ihrem Geltungsdrang nicht nehmen lässt, ganz New York mit ihren... New York, Ende der 20er-Jahre. Die USA ist den Diviners verfallen. Während sich im Untergrund das Böse zusammenbraut, drängen immer mehr übernatürlich begabte Personen in den Schein der Öffentlichkeit. Natürlich ist Evie O’Neill vorne dabei, die es sich mit ihrem Geltungsdrang nicht nehmen lässt, ganz New York mit ihren Kräften zu bezaubern und nebenher von einer Party zur nächsten hetzt. Es handelt sich um Band 2 der Diviners-Reihe von Libba Bray. Während mich der Reihenauftakt nur mäßig für sich einnehmen konnte, habe ich diesmal so richtig begeistert das Buch zugeklappt. Die Autorin hat ein außerordentlich komplexes Werk geschaffen, in dem sie sehr viele Themen kombiniert und mich mit einem rundherum stimmigen Bild auf der Stelle mitreissen konnte, sodass ich das Buch kaum weglegen konnte. Im Vordergrund stehen die aus Teil 1 bekannten Mystery-Elemente, die diesmal erweitert wurden. Gleichzeitig werden gesellschaftliche Wertvorstellungen, die Einwanderungsproblematik und die Ausgrenzung von Randgruppen thematisiert. Erzählerischer Rahmen sind die Golden Twenties. Hier zeigt die Autorin ein atemberaubendes Talent, den Leser in diese Zeit zu versetzen. Nicht nur, dass man sich das New York dieser Zeit bildhaft vorstellen kann, sondern man bekommt sogar ein Gefühl dafür, was die Menschen damals bewegt hat. Denn mit der ersten Seite findet man sich im Flair dieser Zeit wieder: ausufernde Partys, Aufbruchsstimmung und der alles übergreifende Hang zur Maßlosigkeit sind genauso vertreten wie die moralischen Grenzen, weil sich zwar langsam viele Wertvorstellungen wandeln, doch trotzdem weit vom gegenwärtigen Niveau entfernt sind. Hier nimmt Libba Bray die Beziehungsebene rein. Dabei hat es mir wahnsinnig gut gefallen, dass die Autorin nicht auf die Kitschdrüse drängt, sondern diese Beziehungen als Spiegel der 20er-Jahre darstellt. Zum Beispiel gibt es eine weiße Frau und einen schwarzen Mann sowie zwei Männer, auf die - realistisch betrachtet - in dieser Zeit keine hoffnungsvolle Zukunft wartet. Dieser 2. Teil der Diviners ähnelt erneut einem Krimi und beinhaltet daher einen Fall, den es zu lösen gilt. Das Übernatürliche hat sich im New Yorker Untergrund zusammengedrängt und eine mysteriöse Schlafkrankheit treibt in der Stadt ihr Unwesen, was u.a. zu einer Quarantäne in China Town führt. Die Ereignisse rund um diese Erkrankung sind sehr spannend und faszinierend aufgebaut und ich habe bisher von keinem ähnlich verarbeiteten Thema gelesen. Die Mystery-Elemente kommen dabei nicht zu kurz. Dabei muss ich zugeben, dass ich mich diesmal einige Male richtig gegruselt habe, als ich mich im albtraumhaften New Yorker Untergrund befand und von abscheulich geratenen Wesen bedroht wurde. Die meisten handelnden Figuren sind bereits aus dem 1. Band bekannt. Allerdings ist Evie O’Neill - diese unangenehme Person, die einem ordentlich auf die Nerven geht - nicht mehr ganz so sehr im Vordergrund. Diesmal nehmen Theta und Henry die Rollen der Protagonisten ein, die beide sehr sympathische Charaktere sind und sich neben der beruflichen Tätigkeit in einem Varieté ihrer Vergangenheit stellen. Libba Bray lässt den Leser in das historische New York versinken. Sie zeigt auf damalige Innovationen, aus denen nichts geworden ist, und lenkt den Blick auf interessante Gebäude, die sich im Lauf der Zeit verändert haben oder abgebrannt sind. Ich mag es, wie sie einen nostalgischen Blick auf Gebäude, Personen und Ereignisse wirft und gleichzeitig der Geschichte Spannung gibt. Mit den 2. Band von „The Diviners“ konnte mich Libba Bray nicht nur überzeugen, sondern es ist ein Buch, das mich so richtig begeistert hat. Ausgezeichnet erarbeitete Figuren, eine spannende Handlung, der alles umschließende historische Flair und die wirklich gruseligen Mystery-Elemente haben mich durch das Buch getragen und haben meine Vorfreude auf den nächsten Band angeheizt. The Diviners - die Reihe: 1) The Diviners. Aller Anfang ist böse 2) The Diviners. Die dunklen Schatten der Träume

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Band 2 der glänzenden Reihe...
von einer Kundin/einem Kunden am 12.01.2016

Meine Meinung: Nachdem Band 1 mir so außerordentlich gut gefallen hat, war klar, dass ich auch Band 2 lesen werde. Wie Band 1 so hat auch Band 2 über 700 Seiten und die Schrift ist relativ klein, man hat also wirklich ?was? zu lesen! Der Anfang gestaltete sich etwas schwierig, da... Meine Meinung: Nachdem Band 1 mir so außerordentlich gut gefallen hat, war klar, dass ich auch Band 2 lesen werde. Wie Band 1 so hat auch Band 2 über 700 Seiten und die Schrift ist relativ klein, man hat also wirklich ?was? zu lesen! Der Anfang gestaltete sich etwas schwierig, da ich bei manchen Personen nicht mehr so genau wusste, was im ersten Band passiert war. Später bin ich dann auf das Figurenverzeichnis auf der ?Special-Seite? gestoßen. Dadurch wurde es deutlich einfacher. Trotzdem hätte ich erwartet, dass zumindest ein wenig Inhalt des ersten Bandes wiederholt werden würde. Das geschieht nur sehr minimal! Außerdem wird bis fast zur Hälfte des Buches mehr Wert auf die Charaktervorstellung und -erweiterung gelegt als auf Spannung! Die Charaktere sind wirklich alle sehr gut ausgearbeitet und man kann sich jeder wunderbar vorstellen! Ich habe schon in der Rezension zum ersten Band gesagt, dass ich das gesamte Konstrukt, inklusive dem ganzen Plot, als wahnsinnig umfangreich empfinde. So viele Personen, so viele Lebensgeschichten, die am Ende alle wichtig sind. Das mag ich an dieser Reihe! Es gibt nur sehr wenige Details, die nicht wichtig sind, die nur der Ausschmückung dienen. Fast alles wird am Ende wieder benötigt oder man merkt als Leser beim Lesen, dass diese Informationen im nächsten Band eine große Rolle spielen werden. Die Personen sind sehr facettenreich und lassen großen Spielraum für Wendungen und Überraschungen, die dieses Buch immer wieder bereit hält. Jeder Leser kann hier eine Figur finden, die er besonders eingängig und interessant findet! Ich bin enorm angetan, welche Themen die Autorin in einem einzigen Buch versammelt hat: Mystery, Zeitgeist, Geschichte, Magie, Ungeheuer, rätselhafte Ereignisse. Die Sprache ist sehr angenehm, die Kapitel haben eine ansprechende Länge und die Geschichte liest sich dadurch sehr flüssig. Die Geschichte ist jedoch sehr anspruchsvoll. Ich benötige beim Lesen dieser Reihe komplette Ruhe! Sonst kann ich dem Ganzen nicht folgen! Es handelt sich nicht im eine Reihe, die ich bei Musik oder Fernsehen lesen kann. Band 2 empfand ich als ein wenig schwächer als Band 1, aber diese Reihe ist eine so grandiose Leistung, dass ich gar nicht anders kann als wieder 5 Stars (5 / 5) zu vergeben! Chapeau, Miss Bray!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
gruselige Spannung und gelungene Atmösphäre
von mithrandir am 24.12.2015

Inzwischen ist Evie O´Neill mit ihrer besonderen Fähigkeit berühmt geworden. Sie hat eine eigene Radioshow und ist dabei ganz in ihrem Element. Den Kontakt zu ihrem Onkel Will, der der Direktor des Museums für Amerikanisches Volkstum, Aberglauben und Okkultes ist und, der mit ihrem freizügigen Umgang mit ihrer Gabe... Inzwischen ist Evie O´Neill mit ihrer besonderen Fähigkeit berühmt geworden. Sie hat eine eigene Radioshow und ist dabei ganz in ihrem Element. Den Kontakt zu ihrem Onkel Will, der der Direktor des Museums für Amerikanisches Volkstum, Aberglauben und Okkultes ist und, der mit ihrem freizügigen Umgang mit ihrer Gabe so gar nicht einverstanden ist, ist seit den letzten Ereignissen eingeschlafen. Gleiches gilt für Jericho. An jeder Ecke scheint es nunmehr Diviner zu geben. Die meisten sind Scharlatane, die nur auf den Zug aufspringen wollen, aber einige von ihnen haben tatsächlich besondere Fähigkeiten. Wie Ling, die genauso wie Henry eine Traumwandlerin ist. Nach all der überstandenen Aufregung zieht sich nunmehr erneut ein Unheil über New York zusammen. Etwas Dunkles und Böses gewinnt schnell an Macht und eine mysteriöse Schlafkrankheit fordert immer mehr Opfer. Was steckt wohl dahinter und werden Evie und ihre Freunde den Menschen helfen können? Meine Meinung: Der erste Teil der Reihe hat mir außerordentlich gut gefallen. Ich liebe die Atmosphäre, die die Autorin schafft und man spürt, dass sie sehr viel Wert auf einen gut recherchierten, historischen Hintergrund gelegt hat. Dadurch wirkten die Beschreibungen der Örtlichkeiten und der damaligen Zeit so bildlich, dass ich mir alles sehr gut vorstellen konnte und einen tollen Einblick in die damalige Zeit bekommen habe. Die Charaktere waren wie zuvor auch klar gezeichnet, mit all ihren besonderen, persönlichen Eigenarten, durch die sie für mich unverwechselbar geworden sind. Sie alle sind der Autorin wirklich gelungen. Ihre Protagonistin Evie lässt sich von niemanden etwas sagen, ist rotzfrech und nimmt sich, was sie will. Sie setzt ihre Wünsche um, ohne Rücksicht auf Verluste. Zudem hat sie oftmals nur ihr Vergnügen im Kopf. Alles in ihr scheint nach Aufmerksamkeit zu schreien, die sie voll und ganz auskosten will. Dadurch ist sie nicht gerade die Art von Protagonistin, für die man sofort Sympathie empfindet. Normalerweise fällt es mir schwer, Zugang zu Büchern zu finden, bei denen ich mich nicht mit mindestens einem der Charaktere identifizieren kann, doch bei dieser Reihe ist dies nicht so, denn die Charakere hier sind allesamt etwas Besonderes und ich mag mir nicht einen von ihnen aus der Geschichte wegdenken. Sie alle wirken sehr lebendig auf mich und sind absolut authentisch beschrieben. Jeder von ihnen hat seine Macken, eine besondere Vergangenheit und nicht zuletzt ein Geheimnis, das sie nicht enthüllen wollen und jedem von ihnen hat sich die Autorin sehr ausführlich gewidmet. Ich fand sie ohne Ausnahme alle sehr überzeugend. Dabei hat die Autorin auch einen kompletten Querschnitt der damaligen Bevölkerung nicht gescheut. Unabhängig von den magischen Aspekten spiegeln ihre Charaktere die Probleme von schwarz und weiß, von arm und reich und von berühmt und unbekannt wider. Auch das Thema Homosexualität ist Teil dieses Romans. Libba Bray zeigt, wie schnell Vorurteile entstehen und wie leicht diese in die falsche Richtung abgleiten können. Es dauert ein wenig bis sich in diesem zweiten Teil die Spannung aufbaut. Zunächst ist man als Leser damit beschäftigt, die Charaktere wieder zuzuordnen, neue Elemente aufzunehmen und zu verarbeiten. Doch dann kann man sich ganz wieder dem wunderbaren Schreibstil von Libba Bray hingeben, die es unverwechselbar schafft, den Charme der 20er Jahre wieder auferstehen zu lassen. Da die Handlung allerdings recht komplex ist, sollte man bereit sein, dem Buch seine ungeteilte Aufmerksamkeit zu schenken. Fazit: Mit "The Diviners - Die dunklen Schatten der Träume" hat Libba Bray einen tolle Fortsetzung ihrer Reihe geschaffen, die in eine grandiose Mischung aus gruseliger Spannung, dem besonderen Charme und der gelungenen Atmösphäre des New Yorks der 20er Jahre, eindrucksvoller Magie und wundervoll prägnanten und gut ausgearbeiteten Charakteren entführt. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung, der ich gespannt entgegenblicke.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannend.....
von einer Kundin/einem Kunden am 13.04.2016

Ein Roman über Aberglaube, Magie und Okkultes. Spannender, gruseliger Schmöker.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Dunkle Träume
von kleeblatts-buecherblog aus Mertesheim am 17.02.2016

Während Evie immer weiter ins Partyleben abtaucht und sich auf ihre Radiosendung konzentriert, macht sich in der Stadt die mysteriöse Schlafkrankheit breit. Zuerst taucht sie nur in Chinatown auf, was dazu führt, dass die dort ansässigen Chinesen dafür verantwortlich gemacht werden. Der Hass fängt an Wellen zu schlagen. Gleichzeitig... Während Evie immer weiter ins Partyleben abtaucht und sich auf ihre Radiosendung konzentriert, macht sich in der Stadt die mysteriöse Schlafkrankheit breit. Zuerst taucht sie nur in Chinatown auf, was dazu führt, dass die dort ansässigen Chinesen dafür verantwortlich gemacht werden. Der Hass fängt an Wellen zu schlagen. Gleichzeitig tauchen auch viele mysteriöse Wesen auf, die sich in dunklen Tunneln aufhalten. Henry unterdessen findet in seinen Träumen Zugang zu Lin, die wie er eine Traumwandlerin ist. Zusammen träumen sie und kommen dabei einem weiteren Geheimnis auf die Spur. Und schon bald merken alle, dass die Geschehnisse der letzten Tage zusammenhängen und eine Bedrohung auf die Stadt zukommt, die alles auszulöschen droht. Nach dem ersten grandiosen Teil wartete ich sehnsüchtig auf den nächsten und wurde nicht enttäuscht. Wieder befinden wir uns im New York im Jahre 1927 und dieses Flair ist es, dass mich besonders begeistert hat. Es geht um Musik, Party, Alkohol und das neue Zeitalter, das neue Amerika. Dies bringt die Autorin wunderbar rüber und ich war mittendrin, gerade mit Evie, einem der Hauptcharaktere. Sie mag Partys, Alkohol und im Mittelpunkt stehen und so führt sie ein sehr ausschweifendes Leben. Sie war im ersten Band mein Favorit, allerdings hat sie sich nun im zweiten Teil etwas gewandelt. Der Ruhm, entstanden durch ihre Gabe, Gegenständen Geheimnisse zu entlocken und der damit einhergehenden Radiosendung, steigt ihr zu Kopf und dabei vergisst sie zeitweise ihre Freunde und lässt sich viel zu oft eher mit dem Alkohol ein. Im zweiten Teil steht eindeutig Henry im Vordergrund. Er hat ebenfalls eine Gabe: das Traumwandeln. Vordergründig will er nur seine große Liebe Louis wieder bei sich haben und nimmt im Traum Kontakt zu ihm auf, um ihm mitzuteilen, dass er noch New York kommen soll. Doch im Traum trifft er auf Lin, die die gleiche Gabe hat wie er. Zusammen versuchen sie Nacht für Nacht, Louis zu finden. Henry hat eine sehr starke Persönlichkeit, doch wenn es um die Liebe geht, ist er genauso verletzlich wieder jeder andere auch. Und so nehmen die Dinge ihren Lauf. Was klein anfängt, wird plötzlich zur großen Bedrohung und so kommt es, dass alle zusammenarbeiten müssen, um sich dieser entgegenzustellen. Auch die Nebencharaktere Jericho, Theta, Mabel und Sam sind wieder großartig gelungen. Wobei so ganz nebensächlich sind sie gar nicht mehr. Jeder hat einen gewissen Part zu erfüllen und jeder hat die ihm gegebene Gabe so gut genutzt wie möglich. Und wenn es nur die Gabe ist, gute Sandwiches zu machen. Allerdings hat mir etwas die Spannung gefehlt. Die Geschichte plätscherte erst mal so vor sich hin. Erst in der Mitte des Buches wurde mir klar, dass die Autorin langsam aber sicher alles vorbereitet hat, um dann in der zweiten Hälfte so richtig durchzustarten. Da Träume eine sehr große Rolle spielen, kann sich die Autorin natürlich einige Freiheiten herausnehmen. So dachte ich zumindest. Aber trotzdem hat sie es geschafft, sich nicht zu sehr in Fantasiegebilden zu verlieren und blieb auch in den Träumen auf dem Boden der Tatsachen. Das New York der 20er Jahre war einfach wieder wunderbar und einmal mehr hatte ich das Gefühl, mich dort aufzuhalten und zusammen mit den Diviners Abenteuer zu bestehen. Fazit: Dunkle Träume führen zu dunklen Bedrohungen. Aufgrund der Anlaufschwierigkeiten gibt es Punktabzug.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hat mir genauso gut gefallen wie Band 1
von Skyline Of Books am 19.01.2016

Klappentext „New York, 1927: Nachdem Evie O’Neill durch ihre besondere Fähigkeit, Gegenständen die intimsten Geheimnisse ihrer Besitzer zu entlocken, einen Serienkiller zur Strecke gebracht hat, ist sie zur landesweiten Berühmtheit avanciert. Während sie ihren Ruhm als America’s Sweetheart in ihrer eigenen Radioshow genießt, braut sich das Unheil über New York... Klappentext „New York, 1927: Nachdem Evie O’Neill durch ihre besondere Fähigkeit, Gegenständen die intimsten Geheimnisse ihrer Besitzer zu entlocken, einen Serienkiller zur Strecke gebracht hat, ist sie zur landesweiten Berühmtheit avanciert. Während sie ihren Ruhm als America’s Sweetheart in ihrer eigenen Radioshow genießt, braut sich das Unheil über New York und dem ganzen Land zusammen: Mehr und mehr Leute fallen einer mysteriösen Schlafkrankheit zum Opfer. Die Ärzte sind ratlos, eine medizinische Ursache ist nicht zu finden. Jetzt ruht alle Hoffnung auf den Diviners, denn sie können in die Träume anderer Menschen eindringen und so hoffentlich die Ursache der Krankheit identifizieren und ausschalten. Doch was sie dort vorfinden, übersteigt ihre schlimmsten Befürchtungen…“ Gestaltung Das Äußere des zweiten Bandes passt hervorragend zum ersten Band. Die beigen Umrandungen und Verzierungen, die dem Cover das gewisse Etwas verleihen, sind auch hier wieder vorhanden und verdeutlichen schön die Reihenzusammengehörigkeit. Auch das Mädchen, das zu sehen ist, scheint wieder dasselbe zu sein. Ihr Kleidungsstil sowie ihre Haare und ihr Make-Up weisen auch wieder deutlich auf die 20er Jahre (die Zeit, in der „The Diviners“ spielt) hin. Der neue Farbton des Hintergrundes gefällt mir persönlich sehr gut, da er ein so düsterer, mysteriöser Rotton ist. Meine Meinung Evie O’Neill is back! Der erste Band der neuen Reihe von Libba Bray liegt nun schon einige Zeit zurück und endlich konnten wir weiter lesen. Ich bin sehr gerne in die Welt um die Diviners zurückgekehrt, musste mich jedoch zunächst einmal orientieren und wieder an alles erinnern. Als ich dann jedoch endlich wieder in der Geschichte drin war, konnte ich mich ganz den Figuren, ihren Schicksalen und dem neuen Unheil hingeben. Dieses Mal breitet sich eine mysteriöse Schlafkrankheit über New York aus. Die Diviners sollen helfen, die Gründe für die Ausbreitung dieser Krankheit ans Licht zu bringen. Sie sollen in die Träume von Menschen eintreten und nun das nächste große Mysterium aufklären. Unsere aus Band 1 bekannten Freunde bekommen dabei Unterstützung von neuen Figuren und erleben wieder rätselhafte Dinge, haben aber auch wieder mit ihrem jeweiligen Einzelschicksal zu kämpfen. Die Handlung an sich gefiel mir vom Ideenreichtum der Autorin her wieder sehr gut. Sie war kreativ und rätselhaft. Allerdings hatte ich oftmals auch den Eindruck, dass sie ein wenig auf der Stelle trat. Es ging irgendwie nicht so richtig voran. Der rote Faden war da und omnipräsent in meinen Gedanken, aber manchmal hatte ich den Eindruck, dass die Autorin den Faden aus den Händen verloren hat und manche Schicksale oder Erlebnisse zu lange „breitgetreten“ hat. Beispielsweise hat es mich gestört, dass auf den gut 800 Seiten nur die letzten 100 die (Hinter-)Gründe der Schlafkrankheit wirklich ins Auge gefasst haben. Zuvor hat sich die Handlung wieder sehr stark mit den unterschiedlichen Figuren beschäftigt, was für mich zwar auch sehr reizvoll und spannend war, aber manchmal auch ein wenig die Haupthandlung aus den Augen verloren hat. Dies mag mir vielleicht so vorgekommen sein, weil es einfach der Stil von Libba Bray ist, ihre Geschichten langsam zu entwickeln. Ein Kennzeichen von ihrem Schreibstil ist es, dass sie sich nicht abhetzt beim Schreiben. Es wird niemals wirklich hektisch, sondern die Geschehnisse werden ruhig und bedächtig erzählt. Diese Art zu Erzählen gefällt mir sehr gut, denn so kann ich mich als Leserin ganz auf die Geschichte einlassen und alles in mich aufnehmen. Ich muss nicht Angst haben, dass mir etwas entgeht oder dass ich etwas übersehe. Die Geschichte wird vor allem durch die Figuren getragen, auf die ich mich auch voll und ganz konzentrieren konnte. Normalerweise liebe ich Bücher mit actiongeladenen Szenen und Figuren, die sich in Kämpfe stürzten. Aber durch die Traumsequenzen und auch durch die verschiedenen Schicksale der Figuren habe ich mich sehr gut unterhalten gefühlt und mich nicht einmal gelangweilt. Dadurch, dass wir uns hier mit u.a. Evie, Henry, Jericho und vielen anderen Figuren konfrontiert sehen, gibt es auch genügend Auswahl, eine Figur zu finden, die man mag und mit der man mitleiden und mitfühlen kann. Fazit Wie immer hat Libba Bray ein sehr vielschichtiges Werk geschaffen, das in ihrem gewohnt ruhigen, behaglichen Stil langsam das Aroma der Geschichte entfaltet. „The Diviners – Die dunklen Schatten der Träume“ war wieder genauso mysteriös wie sein Vorgänger und hat die Figuren und ihre Geschichten klasse aufgegriffen. Aber auch hier hatte ich wieder den Eindruck, als ginge es mehr um eben diese Figurenschicksale und weniger um die Handlung samt der Lösung des aktuellen Falles. Dennoch liebe ich die Idee, dass Übernatürliches mit unterschiedlichen rätselhaften (Kriminal-)Fällen verbunden wird. 4 von 5 Sternen! Reihen-Infos 1. The Diviners – Aller Anfang ist böse 2. The Diviners – Die dunklen Schatten der Träume 3. ??? 4. ???

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wenn Träume zu Albträumen werden
von einer Kundin/einem Kunden am 31.12.2015

Nachdem ich vom ersten Teil (The Diviners- Aller Anfang ist böse) schon schwer begeistert war, habe ich mit Spannung auf den Nachfolger gewartet. Libba Bray schafft es mühelos, New York in Zeiten der Prohibition auferstehen zu lassen. Das bedeuted Flüsterkneipen, wo zur Tarnung schwarzgebrannter Fusel aus Teegeschirr getrunken wird,... Nachdem ich vom ersten Teil (The Diviners- Aller Anfang ist böse) schon schwer begeistert war, habe ich mit Spannung auf den Nachfolger gewartet. Libba Bray schafft es mühelos, New York in Zeiten der Prohibition auferstehen zu lassen. Das bedeuted Flüsterkneipen, wo zur Tarnung schwarzgebrannter Fusel aus Teegeschirr getrunken wird, Mädchen mit pailettenbesticken Kleidern, die rauchen und Charleston tanzen und nebelverhangene Gassen, wo Zeitungsjungen laut "Extrablatt" rufen. Aus Evie ist mittlerweile eine Berühmtheit im Radio geworden, da sie Gegenständen ihre intimsten Geheimnisse entlocken kann. Auch Henry, Sam, Theta, Memphis und Mabel sind wieder mit von der Partie. Als in Chinatown die Schlafkrankheit ausbricht, bei der es nicht mehr möglich ist, die schlafende Person zu wecken und es sogar zu mysteriösen Todesfällen kommt, gesellt sich mit Ling eine weitere Hauptperson hinzu. Wie auch schon beim ersten Teil sollte man sich für dieses Buch Zeit nehmen und sich darauf einlassen. Die Autorin hat es jedoch wunderbar geschafft , jeder Person Leben einzuhauchen und man möchte unbedingt wissen, wie es weiter geht- auch nach fast 800 Seiten. Ich freue mich schon auf den 3.Teil, der sicher wieder unheimlich interessant wird. Oder: ganz famos!, wie Evie sagen würde.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Kann mit Teil 1 überhaupt nicht mithalten
von einer Kundin/einem Kunden am 19.02.2016

Ich war absolut begeistert vom ersten Teil und von der Geschichte der Diviners an sich. Dementsprechend habe ich mich auf den zweiten Teil gefreut. Leider hat mich dieser vollkommen enttäuscht. Der Autorin gelingt es überhaupt nicht Spannung aufzubauen. Vieles erscheint einem abgehackt und verworren und das auf knapp 800 Seiten. Evie steht... Ich war absolut begeistert vom ersten Teil und von der Geschichte der Diviners an sich. Dementsprechend habe ich mich auf den zweiten Teil gefreut. Leider hat mich dieser vollkommen enttäuscht. Der Autorin gelingt es überhaupt nicht Spannung aufzubauen. Vieles erscheint einem abgehackt und verworren und das auf knapp 800 Seiten. Evie steht auch nicht mehr im Mittelpunkt, was ich sehr schade finde. Einziger Lichtblick ist Sam, von dem man in diesem Band bedeutend mehr Infos bekommt. Ob ich die Reihe weiterhin verfolgen werde, weiß ich nach diesem äußerst schwachen Teil noch nicht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 29.07.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Das Leben von Evie O'Neill hat sich komplett verändert, doch leichter ist das Leben in NY nicht geworde. Neue Geheimnisse warten und zeigen, das nichts ist wie es zu scheinen mag.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Großartige Fortsetzung! In poetischer, magischer Sprache lässt Mrs. Bray die "Roaring Twenties" wiederauferstehen. Absolut fesselnd!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Klasse zweiter Teil
von Sine liebt Bücher am 22.12.2015
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Fazit Eine tolle Fortsetzung, die obwohl sie ein etwas dickeres Buch ist, vor Spannung sprüht. Die Charaktere bleiben sich meist selber treu, entwickeln sich aber stetig weiter. Es hat mir einfach wirklich sehr gut gefallen. Bewertung: Den ersten Band fand ich schon super und auch der zweite verspricht viel Spannung. Evie... Fazit Eine tolle Fortsetzung, die obwohl sie ein etwas dickeres Buch ist, vor Spannung sprüht. Die Charaktere bleiben sich meist selber treu, entwickeln sich aber stetig weiter. Es hat mir einfach wirklich sehr gut gefallen. Bewertung: Den ersten Band fand ich schon super und auch der zweite verspricht viel Spannung. Evie ist genauso abgedreht wie im ersten Band und lebt ihr Leben, wie es ihr gefällt. Hinter ihrer Fassade verbirgt sich aber mal wieder viel mehr. Sie ist immer noch ziemlich oberflächig und liebt und lebt auch dieses Leben. Aber manchmal will sie auch was anderes. Die Anderen sind natürlich auch wieder dabei. Henri, Theta, Mabel, Jericho, Sam und Memphis. Sie sind wie eh und je. Mabel ist immer noch in Jericho verliebt, traut sich aber etwas aus ihren Schneckenhaus raus. Theta ist wieder total energievoll und Henry streunert durch Träume auf der Suche nach Louis. Alle sind irgendwie wie in Teil I miteinander verbunden und laufen sich immer wieder über den Weg. Und dann kommt auch eine neue dazu. Sie heißt Ling und ist wie ihr Name schon vermuten lässt, Chinesin. Sie wohnt auch in New York und hat auch eine Gabe. Sie ist eher traditionell und lässt wenige Menschen an sich ran. Aber trotzdem ist sie mir sympathisch. Alle Charaktere entwickeln sich stetig weiter. Was ich sehr interessant finde. Meine Lieblinge sind Evie und Sam, obwohl mich beide auch nerven. Besonders wenn diese beide auftauchen, möchte ich einfach immer weiterlesen. Dieses Mal geht es um die Schlafkrankheit, die echt erschreckend ist. Aber auch unheimlich spannend. Dazu trägt der ständige Wechsel der Perspektiven auch noch bei. Es passiert wieder an vielen Ecken sehr viel. Es ist genauso wie im letzte Teil, dass die Geheimnisse nach und nach aufgedeckt werden, auch manchmal einfach nur für mich, da ich was aus einer anderen Sich erfahre. Manche Sichten sind wieder sehr komisch und geheimnisvoll und ich kann sie nicht so recht zuordnen. Es bleibt durch die verschiedenen Handlungsstränge sehr spannend und das bis zum Schluss. Auch der Schluss lässt wieder Lust auf Band III zu und das sogar sehr. Diesen würde ich am liebsten gleich danach lesen, damit ich weiß, wie es weitergeht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 22.11.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Leider zieht sich die erste Hälfte, die Hauptfigur Evie ist unsympathischer als in Teil eins. ABER: Alle anderen Figuren sind interessant und am Ende mochte ich das Buch sehr gern.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Eine mysteriöse Schlafkrankheit in den 1920ern in NYC. Ein bisschen wirrer als der erste Teil, trotzdem sehr spannend. Es wird geträumt in diesem Buch, na und? Dream on!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von Undine Herr aus Gotha am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Leider zieht sich die erste Hälfte, die Hauptfigur Evie ist unsympathischer als in Teil eins. ABER: Alle anderen Figuren sind interessant und am Ende mochte ich das Buch sehr gern.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die dunklen Schatten der Träume / The Diviners Bd.2

Die dunklen Schatten der Träume / The Diviners Bd.2

von Libba Bray

(8)
Buch
Fr. 28.90
+
=
Dark Wonderland 02 - Herzbube

Dark Wonderland 02 - Herzbube

von A. G. Howard

(3)
Buch
Fr. 26.90
+
=

für

Fr. 55.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Weitere Bände von The Diviners

  • Band 1

    39145633
    Aller Anfang ist böse / The Diviners Bd.1
    von Libba Bray
    (14)
    Buch
    Fr. 28.90
  • Band 2

    42240050
    Die dunklen Schatten der Träume / The Diviners Bd.2
    von Libba Bray
    (8)
    Buch
    Fr. 28.90
    Sie befinden sich hier

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale