orellfuessli.ch

Thondras Kinder

Am Ende der Zeit

(1)
Das fulminante Finale der Fantasy-Saga


Die Sieben, die einst von dem Kriegsgott Thondra auserwählt wurden, um den Untergang der Welt zu verhindern, sind endlich vereint. Doch sie wurden von denen verraten, die sie für Freunde hielten. Im Kampf gegen die finsteren Mächte brauchen sie nun Verbündete, die zu ihnen stehen. Schliesslich lauern überall Gefahren, die nicht nur die Freundschaft der Sieben bedrohen, sondern auch die Liebe zwischen Rijana und Ariac …


Sie sind die sieben Auserwählten, bestimmt, die Welt zu retten. Doch die dunklen Mächte werden immer stärker …


Portrait
Aileen P. Roberts war das Pseudonym der Autorin Claudia Lössl. 1975 in Düsseldorf geboren, entdeckte sie als junge Erwachsene auf einer Schottlandreise ihre Begeisterung für die keltische Kultur und Geschichte, die auch all ihre Bücher durchzog. Sie veröffentlichte mehere Romane im Eigenverlag, 2009 erschien mit "Thondras Kinder" ihr erstes grosses Werk bei Goldmann. Claudia Lössl lebte mit ihrer Familie in Süddeutschland. Sie starb 2015.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kopiergeschützt i
Seitenzahl 512, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 14.12.2009
Sprache Deutsch
EAN 9783641037703
Verlag Goldmann
Verkaufsrang 18.029
eBook (ePUB)
Fr. 10.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 10.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 30682719
    Im Schatten der Dämonen
    von Aileen P. Roberts
    (1)
    eBook
    Fr. 11.90
  • 29223106
    Das magische Portal
    von Aileen P. Roberts
    (1)
    eBook
    Fr. 11.90
  • 38238074
    Der letzte Drache
    von Aileen P. Roberts
    eBook
    Fr. 11.90
  • 32353650
    Der Feenturm
    von Aileen P. Roberts
    (1)
    eBook
    Fr. 11.90
  • 37002064
    Die Tochter des Mondes
    von Aileen P. Roberts
    eBook
    Fr. 12.90
  • 17201589
    Die Magier 01. Gefährten des Lichts
    von Pierre Grimbert
    eBook
    Fr. 8.90
  • 37001944
    Im Schatten der Xashatâr
    von Aileen P. Roberts
    eBook
    Fr. 14.90
  • 33179061
    Der Hüter des Schwertes
    von Duncan Lay
    eBook
    Fr. 8.90
  • 32671837
    Große Geschichten vom kleinen Volk - Band 1
    von Aileen P. Roberts
    (1)
    eBook
    Fr. 2.50
  • 29359755
    Wind der Zeiten
    von Jeanine Krock
    (5)
    eBook
    Fr. 13.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Auf ins letzte Gefecht
von Florian Tebbe aus Bad Oeynhausen am 26.10.2010

Die Sieben sind endlich vereint und rüsten zum letzten Kampf gegen den dunklen Scurr und seine Armeen. Doch müssen sie auf dem Weg zu ihrem Ziel vielen gefahren, Feinden und ihren Gefühlen trotzen. Aileen P. Roberts bietet mit „Am Ende der Zeit“ eine furiose Fortsetzung und ein ergreifendes Finale von... Die Sieben sind endlich vereint und rüsten zum letzten Kampf gegen den dunklen Scurr und seine Armeen. Doch müssen sie auf dem Weg zu ihrem Ziel vielen gefahren, Feinden und ihren Gefühlen trotzen. Aileen P. Roberts bietet mit „Am Ende der Zeit“ eine furiose Fortsetzung und ein ergreifendes Finale von „Die Zeit der Sieben“. Jedem, der das erste Buch genossen hat, kann ich das Finale von „Thondras Kindern“ nur empfehlen, ich kann sagen: Man wird nicht enttäuscht!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sieben Schwerter, sieben Auserwählte, sieben Freunde
von einer Kundin/einem Kunden am 20.09.2011
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Der Kampf gegen die dunklen Mächte beginnt. Die Sieben Kinder Thondras werden wiedergeboren, wenn der Welt große Gefahr droht und sie wedern ausgesandt diese zu bekämpfen. Mal gewinnt das Licht und mal die Dunkelheit. Eine neue Gefahr droht und es werden immer wieder Reiter losgeschickt, um die Kinder Thondars zu finden.... Der Kampf gegen die dunklen Mächte beginnt. Die Sieben Kinder Thondras werden wiedergeboren, wenn der Welt große Gefahr droht und sie wedern ausgesandt diese zu bekämpfen. Mal gewinnt das Licht und mal die Dunkelheit. Eine neue Gefahr droht und es werden immer wieder Reiter losgeschickt, um die Kinder Thondars zu finden. Sie haben außergewöhnliches Talent im Kampf mit dem Schwert. Ist die Zeit der Sieben gekommen? Ein tolles Fantasy Abenteuer!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Super Fantasy
von einer Kundin/einem Kunden aus Schwerin am 19.01.2015
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Die Handlung ist einfach sehr interessant gehalten und man kommt gar nicht mehr weg vom Lesen. Ich freue mich schon jetzt auf den zweiten Teil und alle anderen Bücher dieser Autorin. Ein paar Grammatikfehler sind zwar dazwischen wie "öfters", welches es gar nicht gibt, aber das lässt das Buh nichts einbüßen.... Die Handlung ist einfach sehr interessant gehalten und man kommt gar nicht mehr weg vom Lesen. Ich freue mich schon jetzt auf den zweiten Teil und alle anderen Bücher dieser Autorin. Ein paar Grammatikfehler sind zwar dazwischen wie "öfters", welches es gar nicht gibt, aber das lässt das Buh nichts einbüßen. :)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Nur 7 ist vollkommen
von Noemi Hänggi am 16.11.2012
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Immer wieder werden 7 Krieger wiedergeboren um die Welt zu retten. Gut und Böse versuchen seit jeher die Kinder, welche eventuell die wiedergeborenen Krieger sind auf ihre Seite zu bringen. Ein regelrechter Kampf um diese Kinder, die Kinder Thondras genannt, beginnt. Das Buch ist sehr spannend. Man erlebt die Suche nach... Immer wieder werden 7 Krieger wiedergeboren um die Welt zu retten. Gut und Böse versuchen seit jeher die Kinder, welche eventuell die wiedergeborenen Krieger sind auf ihre Seite zu bringen. Ein regelrechter Kampf um diese Kinder, die Kinder Thondras genannt, beginnt. Das Buch ist sehr spannend. Man erlebt die Suche nach den Kindern Thondras, wie diese sich entwickeln, älter werden, sich verändern und schlussendlich einige zu den Kindern Thondras werden. Obwohl es 7 Kinder sind, sind Ariac und Rijanna die Hauptpersonen. Jedoch erfährt man sehr viel von dem was um sie geschieht. Im Verlauf des Buches erfährt man immer mehr von der eigentlichen Natur der sieben Freunde. Sehr stark verändert sich Falkann, welcher es einfach nicht erträgt, dass Rijanna sich Arica zuwendet. Doch dies ist nicht ihr einziges Problem: die Kinder Thondras wissen nicht mehr wem sie vertrauen können. Die Personen denen sie bisher vertraut haben scheinen fast alle irgendein dunkles Geheimnis zu haben. Schlussendlich machen sie sich auf um auf eigene Faust und in Freiheit für das Wohl der Welt zu sorgen. Empfehlenswertes Buch! Für die, die "Weltennebel" gelesen haben ein Muss! Anbei möchte ich noch darauf hinweisen, dass die Rezension meines/r Vorgänger/inn sich nicht auf dieses Buch bezieht, sondern auf den zweiten Teil "Thondras Kinder - Am Ende der Zeit"

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Fantasy vom Feinsten
von Stefan Jahnke aus Dresden am 20.04.2010
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Das Gute bekämpft das Böse. Diese Geschichte kennt man mittlerweile. Sie steckt in unseren Märchen, in alten Sagen und auch in vielen aktuellen Geschichten. Nur bleibt meist die Hoffnung auf ein gutes Ende. Aileen P. Roberts nimmt den Leser mit auf eine fantastische Reise durch eine uns so fremde und... Das Gute bekämpft das Böse. Diese Geschichte kennt man mittlerweile. Sie steckt in unseren Märchen, in alten Sagen und auch in vielen aktuellen Geschichten. Nur bleibt meist die Hoffnung auf ein gutes Ende. Aileen P. Roberts nimmt den Leser mit auf eine fantastische Reise durch eine uns so fremde und doch so bekannte Welt. Abenteuer sind zu bestehen und Menschen mit all ihren Fehlern zu ver-stehen. Zu Beginn ist da ein Kampf. Ein junges Paar von Auserwählten wehrt sich verbittert gegen die dunkle Armee aus skrupellosen Reitern, verwahrlosten Kämpfern und wütenden Orks. Keine Chance haben die Beiden und ihre Freunde. Der Kampf geht verloren. Noch vor der eigentlichen Niederlage wird eines der magischen sieben Schwerter, die einst Thondra seinen sieben Auserwählten für den Kampf um den Erhalt der guten Welt, in einem See bei Naravaack, dem Hort des absolut Bösen in der Welt des Gottes Thondra, versenkt. Doch die Ausbilder auf Camasann, also die Vertreter des Guten in Aileen P. Roberts Fantasiewelt, wie auch die Schergen Scurrs aus Naravaacks Burgruine in Ursan suchen Jahr für Jahr nach den irgendwann erwarteten wiedergeborenen Sieben. Schließlich ist es soweit. Die Ersten sind vielleicht gefunden und werden von Brogan zur Aus-bildung nach der Insel Camasann geführt. Unter ihnen der Steppenjunge Ariac, das von den Eltern angefeindete Mädchen Rijana und der Piratenjunge Rudrinn. An ihrem siebzehnten Geburtstag wird sich zeigen, ob sie wohl zu den Auserwählten zählen. Es kommt zu Verwicklungen. Während Rijana sich nichts Schöneres vorstellen kann, als in eine neue, andere und vor allem bessere Welt zu kommen, wollen weder der Pirat noch der Steppen-junge ihre bisher verfolgte Vorbestimmung aufgeben und ihre Heimat verlassen. Doch schließ-lich fügen sie sich widerwillig… Aileen P. Roberts gelingt es geschickt schon auf den ersten Seiten ihres Buches die Spannung auf den Höhepunkt zu treiben, den Leser dermaßen zu fesseln, dass er nicht mehr nur die Fantasiewelt vor seinem geistigen Auge miterlebt, sondern sich für eine der vielen Gestalten entscheidet. Fortan fiebert man selbst als voreingenommener Leser gegenüber diesem Genre förmlich mit, sehnt die nächsten freien Minuten des Lesens herbei und will doch nur, dass das Gute siegt. Ob es wohl gelingt? Eine schwierige Frage, denn die Zeichen stehen sehr ungünstig. Schergen Scurrs entführen Ariac, pressen ihn in eine Ausbildung, die den bisher freien Steppen-jungen nicht nur an seine Grenzen treibt, sondern auch fast seinen Willen, gar den guten Teil seiner Seele bricht. Und während die anderen der Sieben nach und nach in den verschiedenen Teilen der unwirklichen und doch so realistisch beschriebenen Welt gesucht und gefunden werden, dabei eine Ausbildung auf der vermeintlich guten Seite des Lebens genießen, muss Ariac durch seine Kraft und seinen Willen leiden, findet Feinde statt Gönnern und todesnahe Er-fahrungen statt Geborgenheit. Eine Geschichte ist entstanden, die neben dem Kampf für Freiheit und Zukunft auch die Gewalt der Versuchung, die Kraft der Liebe beschreibt, nicht änderbare Vorsehung und Hilfe, Ab-lehnung und Hass enthält.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
spannend und wunderschön
von einer Kundin/einem Kunden aus Schwarzenbek am 23.03.2010
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Die Sieben. Eine Gemeinschaft von sieben Auserwählten des Kriegsgottes Thondra. Sie kehren nur auf die Welt zurück, in Zeiten größter Not. Der Roman beschreibt hauptsächlich die Geschichte von Ariac, einem jungen Steppenkrieger und Rijana, einem Mädchen aus ärmlichen Verhältnissen. Brogan der Zauberer von der Insel Camasaan reist, wie jedes... Die Sieben. Eine Gemeinschaft von sieben Auserwählten des Kriegsgottes Thondra. Sie kehren nur auf die Welt zurück, in Zeiten größter Not. Der Roman beschreibt hauptsächlich die Geschichte von Ariac, einem jungen Steppenkrieger und Rijana, einem Mädchen aus ärmlichen Verhältnissen. Brogan der Zauberer von der Insel Camasaan reist, wie jedes Jahr durch die freien Länder und sucht nach außergewöhnlichen Schwertkampftalenten. So gelingt es ihm auch in der Steppe den Clan der Arrowaan zu finden. Dort trifft er auf Ariac, 12 Jahre alt. Er stellt sich als Naturtalent heraus, obwohl er noch nie ein Schwert in Händen hielt. Nachdem sein Vater ihn überzeugt, reist Ariac mit dem Zauberer weiter. In Northfort treffen sie auf Rijana. Auch sie zeigt außerordenliches Geschick im Umgang mit dem Schwert. Rijana und Ariac fühlen sich sofort miteinander verbunden und werden in kürzester Zeit Freunde. Es befinden sich noch weitere Kinder auf dem Wagen, doch die sind gehässig zu den beiden Außenseitern. Doch dann geschieht das unfassbare. Eine Gruppe von König Scurrs Soldaten überfällt die Reisegemeinschaft. Ariac beschützt Rijana und schickt sie in den Wald, während er selbst gegen die Männer kämpft. Aber es ist hoffnungslos. Ariac und alle anderen Kinder werden ins unwirtliche Land Ursaan verschleppt. Nur Rijana und Brogan überleben den Kampf unbeschadet. Sie machen sich auf den Weg nach Camasaan. Unterwegs greifen sie noch Rudrinn, einen Piratenjungen auf, der ebenfalls besondere Fähigkeiten im Schwertkampf aufweist. Fortan werden Rijana und Rudrinn im freundlichen Camasaan ausgebildet, während Ariacs Wille in Ursaan vom bösen König Scurr durch Folter und Bestrafungen gebrochen werden soll. Die Jahre verstreichen in den jeweiligen Ausbildungsstätten. Während Ariac nur durch den Gedanken an Rijana weiterhin die Qualen durchhält und sich nicht beugt, gerät er bei Rijana langsam in Vergessenheit. Doch dann gelingt es König Scurr Ariac durch eine List auf seine Seite zu ziehen. Im Kampf begegnen sich die beiden das erste Mal nach beinahe zehn Jahren wieder. Auf den ersten hundert Seiten ist der Roman sehr klassisch gehalten. Die Charaktere und die jeweiligen Parteien entsprechen einer Schwarzweißmalerei, doch das ändert sich rapide im weiteren Verlauf. Nicht alles, was gut erscheint, bleibt auch gut. Aileen P. Roberts gelingt es in dem Roman eine Spannung aufzubauen, die den zweiten Band zu einem Muss macht. Das Buch kann von Jugendlichen, aber auch Erwachsenen gelesen werden. Wer allerdings epische Schlachten über hunderte von Seiten erwartet, der wird enttäuscht. Die Geschichte baut auf die Interaktion zwischen den Charakteren, die in sich stimmige Welt, was mir persönlich sehr gefallen hat. Gerade Rudrinn und Broderick, als rebellische Schüler lockern die teilweise ernste Stimmung immer wieder gelungen auf. Alles in allem ist der Roman eine wundervolle Geschichte, die ich jedem empfehlen kann, der eine Geschichte abseits der ewigen Schlachtenromane lesen möchte

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
spannend und wunderschön
von einer Kundin/einem Kunden am 23.03.2010
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Die Sieben. Eine Gemeinschaft von sieben Auserwählten des Kriegsgottes Thondra. Sie kehren nur auf die Welt zurück, in Zeiten größter Not. Der Roman beschreibt hauptsächlich die Geschichte von Ariac, einem jungen Steppenkrieger und Rijana, einem Mädchen aus ärmlichen Verhältnissen. Brogan der Zauberer von der Insel Camasaan reist, wie jedes... Die Sieben. Eine Gemeinschaft von sieben Auserwählten des Kriegsgottes Thondra. Sie kehren nur auf die Welt zurück, in Zeiten größter Not. Der Roman beschreibt hauptsächlich die Geschichte von Ariac, einem jungen Steppenkrieger und Rijana, einem Mädchen aus ärmlichen Verhältnissen. Brogan der Zauberer von der Insel Camasaan reist, wie jedes Jahr durch die freien Länder und sucht nach außergewöhnlichen Schwertkampftalenten. So gelingt es ihm auch in der Steppe den Clan der Arrowaan zu finden. Dort trifft er auf Ariac, 12 Jahre alt. Er stellt sich als Naturtalent heraus, obwohl er noch nie ein Schwert in Händen hielt. Nachdem sein Vater ihn überzeugt, reist Ariac mit dem Zauberer weiter. In Northfort treffen sie auf Rijana. Auch sie zeigt außerordenliches Geschick im Umgang mit dem Schwert. Rijana und Ariac fühlen sich sofort miteinander verbunden und werden in kürzester Zeit Freunde. Es befinden sich noch weitere Kinder auf dem Wagen, doch die sind gehässig zu den beiden Außenseitern. Doch dann geschieht das unfassbare. Eine Gruppe von König Scurrs Soldaten überfällt die Reisegemeinschaft. Ariac beschützt Rijana und schickt sie in den Wald, während er selbst gegen die Männer kämpft. Aber es ist hoffnungslos. Ariac und alle anderen Kinder werden ins unwirtliche Land Ursaan verschleppt. Nur Rijana und Brogan überleben den Kampf unbeschadet. Sie machen sich auf den Weg nach Camasaan. Unterwegs greifen sie noch Rudrinn, einen Piratenjungen auf, der ebenfalls besondere Fähigkeiten im Schwertkampf aufweist. Fortan werden Rijana und Rudrinn im freundlichen Camasaan ausgebildet, während Ariacs Wille in Ursaan vom bösen König Scurr durch Folter und Bestrafungen gebrochen werden soll. Die Jahre verstreichen in den jeweiligen Ausbildungsstätten. Während Ariac nur durch den Gedanken an Rijana weiterhin die Qualen durchhält und sich nicht beugt, gerät er bei Rijana langsam in Vergessenheit. Doch dann gelingt es König Scurr Ariac durch eine List auf seine Seite zu ziehen. Im Kampf begegnen sich die beiden das erste Mal nach beinahe zehn Jahren wieder. Auf den ersten hundert Seiten ist der Roman sehr klassisch gehalten. Die Charaktere und die jeweiligen Parteien entsprechen einer Schwarzweißmalerei, doch das ändert sich rapide im weiteren Verlauf. Nicht alles, was gut erscheint, bleibt auch gut. Aileen P. Roberts gelingt es in dem Roman eine Spannung aufzubauen, die den zweiten Band zu einem Muss macht. Das Buch kann von Jugendlichen, aber auch Erwachsenen gelesen werden. Wer allerdings epische Schlachten über hunderte von Seiten erwartet, der wird enttäuscht. Die Geschichte baut auf die Interaktion zwischen den Charakteren, die in sich stimmige Welt, was mir persönlich sehr gefallen hat. Gerade Rudrinn und Broderick, als rebellische Schüler lockern die teilweise ernste Stimmung immer wieder gelungen auf. Alles in allem ist der Roman eine wundervolle Geschichte, die ich jedem empfehlen kann, der eine Geschichte abseits der ewigen Schlachtenromane lesen möchte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
spannend und wunderschön
von Kuddel aus Schwarzenbek am 22.03.2010
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Auf den ersten hundert Seiten ist der Roman sehr klassisch gehalten. Die Charaktere und die jeweiligen Parteien entsprechen einer Schwarzweißmalerei, doch das ändert sich rapide im weiteren Verlauf. Nicht alles, was gut erscheint, bleibt auch gut. Aileen P. Roberts gelingt es in dem Roman eine Spannung aufzubauen, die den... Auf den ersten hundert Seiten ist der Roman sehr klassisch gehalten. Die Charaktere und die jeweiligen Parteien entsprechen einer Schwarzweißmalerei, doch das ändert sich rapide im weiteren Verlauf. Nicht alles, was gut erscheint, bleibt auch gut. Aileen P. Roberts gelingt es in dem Roman eine Spannung aufzubauen, die den zweiten Band zu einem Muss macht. Das Buch kann von Jugendlichen, aber auch Erwachsenen gelesen werden. Wer allerdings epische Schlachten über hunderte von Seiten erwartet, der wird enttäuscht. Die Geschichte baut auf die Interaktion zwischen den Charakteren, die in sich stimmige Welt, was mir persönlich sehr gefallen hat. Gerade Rudrinn und Broderick, als rebellische Schüler lockern die teilweise ernste Stimmung immer wieder gelungen auf. Alles in allem ist der Roman eine wundervolle Geschichte, die ich jedem empfehlen kann, der eine Geschichte abseits der ewigen Schlachtenromane lesen möchte

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eins der besten Bücher überhaupt!
von einer Kundin/einem Kunden aus Koblenz am 02.02.2010
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Dieses Buch ist eins der besten Bücher die ich jemals gelesen habe. Kaum hatte ich begonnen dieses Buch zu lesen,war ich auch schon gefesselt von der Welt, welche Aileen P. Roberts dem Leser vermittelt. Die Figuren, von denen die Autorin berichtet (Zauberer, Orks, Zwerge, finstere Wesen u.a) sind einem, der gerne... Dieses Buch ist eins der besten Bücher die ich jemals gelesen habe. Kaum hatte ich begonnen dieses Buch zu lesen,war ich auch schon gefesselt von der Welt, welche Aileen P. Roberts dem Leser vermittelt. Die Figuren, von denen die Autorin berichtet (Zauberer, Orks, Zwerge, finstere Wesen u.a) sind einem, der gerne Fantasy-Bücher liest nicht fremd, aber die Geschichte von den sieben Freunden mit ihren Schwertern ist so spannend, dass ich bisher selten ein Buch las, welches mich derart fesselte. Weiterhin findet die Autorin meiner Ansicht nach genau die richtige Länge beim Schreiben über verschiedene Situationen, sodass man sich zu keiner Zeit des Buches langweilt und hofft, dass die nächste Szene ja bald endet. Ich werde mir heute das zweite Band kaufen und hoffe, dass es vom Inhalt her nicht nachlässt! Fazit: Wenn ihr Fantasy mögt, werdet ihr dieses Buch lieben!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Genial!!
von einer Kundin/einem Kunden am 23.01.2010
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Ein sehr gelungenes Debüt! Die beiden Hauptfiguren, Rijana und Ariac, sind zwei von Thondras sieben Kinder. Alle sieben Kinder werden seit 5000 Jahren immer wieder geboren, der Kriegsgott Thondra hat sie auserwählt und schickt seine Kinder immer dann, wenn große Gefahr für die Welt besteht. Seit knapp 700 Jahren wurden keine... Ein sehr gelungenes Debüt! Die beiden Hauptfiguren, Rijana und Ariac, sind zwei von Thondras sieben Kinder. Alle sieben Kinder werden seit 5000 Jahren immer wieder geboren, der Kriegsgott Thondra hat sie auserwählt und schickt seine Kinder immer dann, wenn große Gefahr für die Welt besteht. Seit knapp 700 Jahren wurden keine Kinder Thondras mehr geboren. Rijana und Ariac könnten zwei von den sieben sein, doch das stellt sich erst an ihrem 17ten Geburtstag heraus. Auch die anderen fünf scheinen wiedergeboren zu sein. Die Sieben müssen entscheiden auf welcher Seite sie stehen, wenn es zum Kampf kommt, auf der Guten oder der Bösen, auf der König Scur seine Pläne zielstrebig und unbarmherzig verfolgt. Bei dem Schreibstil von Aileen P. Roberts fliegen einem die Wörter nur so entgegen und die Seiten rauschen nur so im Eiltempo vorbei. Sie schafft hier nadlos den Übergang von Fantasy und fremden Welten, Liebe und Liebeskummer, Action und Spionierarbeit, Zuneigung und Ablehnung zwischen den Charakteren. Die Fortsetzung steht schon auf meiner Liste der noch zulesenden Bücher!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein sehr gutes Buch
von Godfather aus linz am 11.10.2009
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Vor 5000 Jahren tobte ein furchtbarer Krieg, in dem der Kriegsgott Thondra versuchte, das Böse von der Erde zu verbannen. Zu diesem Zweck erschuf er 7 einzigartige Kämpfer, jeder bewaffnet mit einem besonderen Schwert. Doch die Schlacht wurde verloren, als einer der Sieben seine Kriegerfreunde verriet und dem Bösen... Vor 5000 Jahren tobte ein furchtbarer Krieg, in dem der Kriegsgott Thondra versuchte, das Böse von der Erde zu verbannen. Zu diesem Zweck erschuf er 7 einzigartige Kämpfer, jeder bewaffnet mit einem besonderen Schwert. Doch die Schlacht wurde verloren, als einer der Sieben seine Kriegerfreunde verriet und dem Bösen die Chance gab, zu überleben… Immer wieder werden die Sieben wiedergeboren, um die dunklen Mächte zu besiegen, doch jedes Mal wird die Entscheidungsschlacht durch Verrat vereitelt… Eine Handvoll Magier durchstreifen in regelmäßigen Abständen das Land, um vielleicht auf ein Kind Thondras zu stoßen. Viel zu lange sind die Kämpfer für das Gute schon nicht mehr wiedergeboren worden. Die besten Chancen, ein Kind des einstigen Kriegsgott zu sein, haben der Steppenjunge Ariac und Rijana, ein Bauernmädchen. Die beiden spüren eine Seelenverwandtschaft und entschließen sich, den Magiern zu folgen. Ob sie die Auserwählten sind, stellt sich erst bei ihrem 17. Geburtstag heraus- nur dann reagieren die Schwerter auf ihre Besitzer. Auf dem Weg zu einem verborgenen Schloss werden die Magier jedoch von den Schergen des dunklen Zauberers überfallen, der auch auf der Suche nach den Sieben ist. Nach einem heftigen Kampf wird Ariac entführt… Während Rijana eine angenehme Ausbildung mit weiteren „Kindern“ erhält und auf ihren 17. Geburtstag wartet, wird Ariac im Gemäuer des Zauberers misshandelt und fast gebrochen. Nur eins hält ihn am Leben: Er will Rijana wieder sehen. Doch als dieser Zeitpunkt gekommen ist, haben sich die Beiden in verschiedene Richtungen entwickelt und stehen sich in einer blutigen Schlacht gegenüber… Ich hoffe, ich habe nicht zu viel verraten. Anfangs dachte ich, oh, schon wieder eine Fantasyliebesschmonzette. Wurde aber nach den ersten 50 Seiten eines besseren belehrt! Die Geschichte ist auf keiner Seite langweilig- im Gegenteil- von Seite zu Seite verfällt man dem Buch mehr und kann sich fast nicht mehr davon losreißen. Dazu kommen noch die mannigfaltigen Charaktere und einige Handlungsstreifen, die sich gegen Ende zu einem verknüpfen. Eine kleine Lovestory ist zwar auch eingebaut, stört aber nicht im Geringsten. Das Augenmerk der Autorin liegt ganz klar auf der Charakterentwicklung. Kampfszenen kommen auch nicht zu kurz. Alles in allem eine sehr ausgewogene Mischung. Eine teilweise vorhersehbare Geschichte, die aber auch viele Überraschungen in sich birgt, wartet darauf, gelesen zu werden. Ich kann dieses Buch jedem empfehlen, der eine erfrischend andere Fantasygeschichte lesen möchte. Die Vorfreude auf die nächsten Teile hält sich kaum in Grenzen…

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Fantasy für Eddings-Fans
von Raffaela Brandl aus Ulm am 21.08.2009
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Ein dicker fesselnder Fantasy-Schmöker, der mich sehr an die Klassiker von Eddings erinnert hat, weil es nicht die ganze Zeit nur um große Schlachten geht, sondern vor allem um die Figuren, deren Beziehungen untereinander, Gefühle zueinander und um deren Entwicklung und Persönlichkeit. Die Autorin enführt den Leser in eine gut... Ein dicker fesselnder Fantasy-Schmöker, der mich sehr an die Klassiker von Eddings erinnert hat, weil es nicht die ganze Zeit nur um große Schlachten geht, sondern vor allem um die Figuren, deren Beziehungen untereinander, Gefühle zueinander und um deren Entwicklung und Persönlichkeit. Die Autorin enführt den Leser in eine gut durchdachte und stimmige Welt und man möchte einfach nur wissen, wie es mit den Sieben und ihrem Kampf weitergeht...Ich kann die Fortsetzung kaum erwarten!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Fantasy Highlight: Thondras Kinder
von Yvonne am 10.07.2009
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

„Thondras Kinder: Die Zeit der Sieben“ ist der gelungene Auftakt der zweiteiligen Fantasiesaga von Aileen P. Roberts. Man hält das Buch in der Hand, welches nicht gerade leicht ist, anhand der Seitenzahl, man betrachtet das Cover, welches schlicht, aber doch magisch anziehend gestaltet ist und man schlägt das Buch auf... „Thondras Kinder: Die Zeit der Sieben“ ist der gelungene Auftakt der zweiteiligen Fantasiesaga von Aileen P. Roberts. Man hält das Buch in der Hand, welches nicht gerade leicht ist, anhand der Seitenzahl, man betrachtet das Cover, welches schlicht, aber doch magisch anziehend gestaltet ist und man schlägt das Buch auf und beginnt zu lesen. Und so vergeht die Zeit beim lesen, ohne zu wissen ob Tag oder Nacht, da Aileen P. Roberts mit ihrem Buch dermaßen fesselt und man bei dieser Geschichte sowieso lieber die Zeit mit Ariac, Rijana, Zauberer Brogan, Saliah, Rudrinn, dem Schurken König Scurr und den anderen Figuren verbringt, anstatt dem Alltag zu frönen. Wenn eine Autorin es schafft so mitreisserisch zu erzählen, dann muss man sagen, gehört dieses Buch in jedes Bücherregal. Denn hier hat man auch als nicht unbedingter Fantasieleser seine wahre Freude daran. Aileen P. Roberts schildert eine sagenhafte Geschichte in der es um Freundschaft, Macht, Gier, Liebe, Hass, Intrigen, Verrat und vielen fantastischen Elementen geht. Hier geht es, um die Sieben: die sieben Schwerter und die sieben Auserwählten, die sich dem Kampf gegen die dunkle Macht stellen müssen. Die Figuren, egal ob gut oder böse, sind liebevoll gestaltet und geben einen bildhaften Eindruck dieser Welt wieder. Die Handlung ist breit gefächert und hält sich nicht an zu langen Beschreibungen auf, sondern es stehen die Konflikte, Wendungen und das Miteinander der Sieben im Vordergrund. Außerdem tauchen viele Völker auf, die man auch aus anderen fantasiereichen Erzählungen kennt, wie Zwerge, Elfen, Orks usw., aber auch neue Gestalten wie FinstergnomeFinstergnome und Waldgeister geben ihr Debüt. Mehr will ich gar nicht verraten und natürlich werden nicht alle Geheimnisse zum Ende gelöst, denn die Saga geht weiter mit „Thondras Kinder: Am Ende der Zeit“ im Dezember 2009. „Thondras Kinder: Die Zeit der Sieben“ ist eine mitreisserische und spannende Geschichte, die bis zum Ende den Leser regelrecht fesselt! Fantasy made in Germany!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
besser als gedacht
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 13.02.2014
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Aufgrund der vorigen Rezensionen hab ich länger überlegt, ob ich mir den zweiten Teil überhaupt kaufen soll. Ich hab mich dann aber trotzdem dazu entschlossen mir lieber eine eigene Meinung zu bilden und es nicht bereut. Die Geschichte vom ersten Teil wird flüssig fortgesetzt und ist angenehm geschrieben. Es stimmt... Aufgrund der vorigen Rezensionen hab ich länger überlegt, ob ich mir den zweiten Teil überhaupt kaufen soll. Ich hab mich dann aber trotzdem dazu entschlossen mir lieber eine eigene Meinung zu bilden und es nicht bereut. Die Geschichte vom ersten Teil wird flüssig fortgesetzt und ist angenehm geschrieben. Es stimmt zwar, dass nicht "dauernd was passiert" aber ich fand es bei weitem nicht langweilig. Bücher mit Dauerspannung zu lesen finde ich eher mühsam. Alles in allem fand ich den zweiten Teil sogar besser als den ersten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein erfreulicher Auftakt zu einem Zweiteiler.
von einer Kundin/einem Kunden am 19.09.2009
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Landschaften die an unberührte Gegenden auf unserer Welt erinnern, vor dem Hintergrund einer spannend aufregenden Geschichte um den uralten Kampf zwischen Gut und Böse. Es werden Kinder in den Mittelpunkt gerückt, die selber entschieden wie sie agieren werden. Eine schön geschriebene Geschichte mit abwechselungsreicher Handlung, Ein erfreulicher Auftakt -... Landschaften die an unberührte Gegenden auf unserer Welt erinnern, vor dem Hintergrund einer spannend aufregenden Geschichte um den uralten Kampf zwischen Gut und Böse. Es werden Kinder in den Mittelpunkt gerückt, die selber entschieden wie sie agieren werden. Eine schön geschriebene Geschichte mit abwechselungsreicher Handlung, Ein erfreulicher Auftakt - ich bin gespannt auf die Fortsetzung. Für all Jene die genug von Orks und Trollen haben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Langweilig
von einer Kundin/einem Kunden aus Winterthur am 12.05.2012
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Das Buch ist sprachlich sehr einfach formuliert. Die Sätze sind zum Teil holprig geschrieben und kurios in der Satzstellung. Das macht das Lesen mühsam. Die Geschichte ist eigentlich gut, aber viel zu sehr in die Länge gezogen. Seitenweise Beschreibungen von Handlungen die uninteressant sind und dann sowieso auch nicht... Das Buch ist sprachlich sehr einfach formuliert. Die Sätze sind zum Teil holprig geschrieben und kurios in der Satzstellung. Das macht das Lesen mühsam. Die Geschichte ist eigentlich gut, aber viel zu sehr in die Länge gezogen. Seitenweise Beschreibungen von Handlungen die uninteressant sind und dann sowieso auch nicht weiter verfolgt werden. Es sind viele Details die der eigentlichen Geschichte dann die Spannung nehmen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Thondras Kinder

Thondras Kinder

von Aileen P. Roberts

(1)
eBook
Fr. 10.90
+
=
Thondras Kinder

Thondras Kinder

von Aileen P. Roberts

(3)
eBook
Fr. 10.90
+
=

für

Fr. 21.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen