orellfuessli.ch

Those Girls - Was dich nicht tötet

Thriller

(10)

Schau durch die Augen dieser drei Schwestern, die in die Fänge von Psychopathen geraten, und du lernst, was Angst bedeutet. ›Those Girls‹, der neue Thriller der kanadischen Bestseller-Autorin Chevy Stevens: eine Story von Überleben und Rache – hart, eindringlich, unglaublich fesselnd.

Die Schwestern Jess, Courtney und Dani sind 14, 16 und 17 und leben auf einer rauen Farm in Kanada. Als ein Streit mit ihrem gewalttätigen Vater aus dem Ruder läuft, müssen sie fliehen. Doch ihr Pick-up bleibt in einem abgelegenen Dorf liegen, und bald finden sie sich in einem noch furchtbareren Albtraum wieder – wird er jemals enden?

Ein Thriller, der unter die Haut geht – Chevy Stevens schreibt intensiv und mitreissend über Verzweiflung und Loyalität, über das Grauen und seine Opfer, über das Böse und die Stärke von Frauen.

Rezension
erzählt von [...] starken Mädchen, die sich gegen ihre Peiniger zur Wehr setzen, was das Buch zu einem starken Thriller um Rache und Widerstand macht. Anna-Carina Blessmann Alliteratus 20160918
Portrait
Chevy Stevens ist auf einer Ranch auf Vancouver Island aufgewachsen. Sie arbeitete einige Jahre als Immobilienmaklerin und kam während der einsamen Wartezeiten bei Open-House-Besichtigungen auf die Idee zu ihrem ersten Thriller. Die Autorin lebt mit ihrem Mann auf Vancouver Island vor der kanadischen Westküste und schreibt.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 464
Erscheinungsdatum 23.06.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-03470-3
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 190/126/40 mm
Gewicht 400
Originaltitel Those Girls
Auflage 1
Verkaufsrang 10.162
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 14.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 30607896
    Still Missing - Kein Entkommen / Nadine Lavoie Bd. 1
    von Chevy Stevens
    (9)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 33793723
    Blick in die Angst / Nadine Lavoie Bd. 3
    von Chevy Stevens
    (12)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 40401178
    That Night - Schuldig für immer
    von Chevy Stevens
    (13)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 43961913
    Prey - Deine Tage sind gezählt / Jefferson Winter Bd.3
    von James Carol
    (4)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 11392256
    Die Therapie
    von Sebastian Fitzek
    (103)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 44127655
    Guilty - Doppelte Rache / Detective Bentz und Montoya Bd.8
    von Lisa Jackson
    (5)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 44127716
    Eisenberg
    von Andreas Föhr
    (12)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 43891694
    Amokspiel
    von Sebastian Fitzek
    (1)
    Buch
    Fr. 9.40
  • 42435879
    Kalter Kuss
    von Sandra Brown
    (1)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 44127772
    Zersetzt / Fred Abel Bd.2
    von Michael Tsokos
    (5)
    Buch
    Fr. 21.90

Buchhändler-Empfehlungen

„Those Girls - Was dich nicht tötet“

Corinne Eggs

"Those Girls - Was dich nicht tötet" ist kein Buch für Zartbesaitete. Chevy Stevens erzählt die Geschichte von Dani, Courtney und Jess. Drei starke und unabhängige Frauen, die im Verlauf der Geschichte ums nackte Überleben kämpfen und sich mit Ungerechtigkeiten herumschlagen müssen. Ich bangte mit den Schwestern und fand es spannend "Those Girls - Was dich nicht tötet" ist kein Buch für Zartbesaitete. Chevy Stevens erzählt die Geschichte von Dani, Courtney und Jess. Drei starke und unabhängige Frauen, die im Verlauf der Geschichte ums nackte Überleben kämpfen und sich mit Ungerechtigkeiten herumschlagen müssen. Ich bangte mit den Schwestern und fand es spannend zu beobachten, welche unterschiedlichen Wirkungen das Erlebte auf die drei hat.

"Those Girls" ist ein schonungsloser, nervenaufreibender, schockierender und spannender Thriller über drei starke Frauen!

„Rasant und packend und äusserst tragisch“

Navi, Buchhandlung Zürich

Mein erstes Buch von Chevy Stevens, wird nicht das letzte sein. Wow!
450 spannungsgeladene und tragische Seiten, die man gar nicht schnell genug gelesen haben kann, weil man wissen will, wie es weiter geht.
Drei vom Schicksal übel gezeichnete Schwester, die von einer Tragödie in die nächste schlittern - bis zum bitteren Ende.
Die
Mein erstes Buch von Chevy Stevens, wird nicht das letzte sein. Wow!
450 spannungsgeladene und tragische Seiten, die man gar nicht schnell genug gelesen haben kann, weil man wissen will, wie es weiter geht.
Drei vom Schicksal übel gezeichnete Schwester, die von einer Tragödie in die nächste schlittern - bis zum bitteren Ende.
Die Charaktere sind derart lebensnah, dass man mit ihnen mitfühlt und hofft. Sie beschreibt die Umgebungen nur kurz und dennoch hat man lebendige Bilder von Farmen, weiten Feldern, alten Pick-Ups, etc, wie in einem Film vor Augen.

Auf einem Ego-Rachefeldzug beschliesst Crystal, die mittlere der drei Schwestern, an den Ort ihrer finsteren Vergangenheit zurück zukehren und zu beenden, was sie damals nicht hatten beenden können. Und hier kommen wir dazu, gäbe es die Dummheit der Protagonisten nicht, würde das Horror- und Thriller-Genre nicht existieren... -_^

Es wäre ein Fehler, Chevy Stevens nicht zu lesen.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 40401178
    That Night - Schuldig für immer
    von Chevy Stevens
    (13)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 33793656
    Fürchtet euch
    von Wiley Cash
    (48)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 45228388
    Die Blutschule
    von Max Rhode
    Buch
    Fr. 14.90
  • 44925380
    Die Stille vor dem Tod
    von Cody McFadyen
    (52)
    Buch
    Fr. 31.90
  • 44253236
    Der Fluss - Deine letzte Hoffnung
    von Josh Malerman
    Buch
    Fr. 14.90
  • 44881062
    Dark Memories - Nichts ist je vergessen
    von Wendy Walker
    (70)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 35146066
    Ich bin die Nacht / Francis Ackerman junior Bd.1
    von Ethan Cross
    (27)
    Buch
    Fr. 16.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
8
2
0
0
0

Das Martyrium dreier Schwestern
von einer Kundin/einem Kunden aus Blumberg am 09.10.2016

Inhalt: Nach dem Tod der Mutter sind die drei Schwestern Jess, Courtney und Dani (14, 16 und 17 Jahre alt), der unbändigen Gewalt des alkoholkranken Vaters ausgesetzt. Eines Abends eskaliert die Situation und die drei Mädchen müssen fliehen. Doch unterwegs haben sie Probleme mit ihrem Pick-Up und bleiben in... Inhalt: Nach dem Tod der Mutter sind die drei Schwestern Jess, Courtney und Dani (14, 16 und 17 Jahre alt), der unbändigen Gewalt des alkoholkranken Vaters ausgesetzt. Eines Abends eskaliert die Situation und die drei Mädchen müssen fliehen. Doch unterwegs haben sie Probleme mit ihrem Pick-Up und bleiben in einem abgelegenen Dorf liegen. Was sie dort erleben, wird sie ihr ganzes Leben lang begleiten. Cover: Eine leuchtende Feder, ähnlich der einer Pfauenfeder, liegt im grünen Gras. Das Cover ist ansprechend, gibt aber noch keinen direkten Hinweis auf die Handlung. Meinung: Meisterhaft erzählt Chevy Stevens die ungeheuerliche Geschichte dreier Schwestern. Eine Geschichte über Familie, Zusammenhalt, Brutalität und Gewalt. Was kann ein junger Mensch aushalten? Mehr als einmal liefen mir beim Lesen Schauer über den Rücken. Stellenweise hatte ich mit den Tränen zu kämpfen, so tief steckte ich in dem Geschehen mittendrin. Dabei zeigt sie die Handlungsabläufe aus der Sicht der unterschiedlichen Protagonisten, sodass man mit dem Zwiespalt ihrer unterschiedlichen Gefühle konfrontiert wird. Wie immer hat die Autorin einen flüssig zu lesenden Schreibstil gewählt. Die einzelnen Handlungsabläufe werden bis ins kleinste Detail geschildert und lassen so die passenden Bilder bis zum fulminanten Showdown deutlich vor Augen entstehen. Man lebt und leidet mit den Schwestern, die Brutalität auf grausamste Weise erfahren, förmlich mit. Fazit: Eine erschreckend glaubhafte Handlung, die den Leser geschockt und auch nachdenklich zurücklässt. Ein Thriller, der den Namen wirklich verdient.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Volltreffer! Thrillerfans sollten "Those Girls" unbedingt lesen!
von einer Kundin/einem Kunden am 18.08.2016

Chevy Stevens hat sich über die Jahre zu einem echten Garanten für gute Thiller gemausert, doch nach ihrem überragenden Debütroman "Still Missing" ist "Those Girls" sorgt die Autorin mal wieder für nacktes Grauen. Die Hauptfiguren und Schwestern Jess, Courtney und Dani geraten unverschuldet in einen immer abscheulicher werdenden Albtraum... Chevy Stevens hat sich über die Jahre zu einem echten Garanten für gute Thiller gemausert, doch nach ihrem überragenden Debütroman "Still Missing" ist "Those Girls" sorgt die Autorin mal wieder für nacktes Grauen. Die Hauptfiguren und Schwestern Jess, Courtney und Dani geraten unverschuldet in einen immer abscheulicher werdenden Albtraum und man fühlt einfach nur mit und folgt ihnen gespannt bis zur letzten Seite. Für mich eindeutig 5 Sterne und 100% Empfehlung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
So muss ein Thriller sein !!!
von Nadys Bücherwelt aus Freiburg am 01.08.2016

Klappentext: Es gibt nur noch euch drei. Ihr habt schon das Schlimmste erlebt, was man sich vorstellen kann. Doch es ist noch längst nicht vorbei? Die Schwestern Jess, Courtney und Dani sind 14, 16 und 17 und leben auf einer rauen Farm in Kanada. Als ein Streit mit ihrem gewalttätigen Vater... Klappentext: Es gibt nur noch euch drei. Ihr habt schon das Schlimmste erlebt, was man sich vorstellen kann. Doch es ist noch längst nicht vorbei? Die Schwestern Jess, Courtney und Dani sind 14, 16 und 17 und leben auf einer rauen Farm in Kanada. Als ein Streit mit ihrem gewalttätigen Vater aus dem Ruder läuft, müssen sie fliehen. Doch ihr Pick-up bleibt in einem abgelegenen Dorf liegen, und bald finden sie sich in einem noch furchtbareren Albtraum wieder ? wird er jemals enden? Meine Meinung: Cover: Das Cover gefällt mir unheimlich gut. Diese eine gelbe Feder, die etwas glänzend hervorgehoben ist, zwischen diesen grünen Grashalmen. Das Cover weißt jedoch überhaupt nicht auf den Inhalt des Buches hin, aber wer schon Bücher von Chevy Stevens gelesen hat, der weiß, dass es sehr spannend werden wird. Inhalt: Die drei Schwestern Jess, Courtney und Dani leben ganz alleine mit ihrem Vater auf einer Ranch in Kanada. Nach dem die Mutter der drei verstorben ist, kümmert sich die älteste Dani um die zwei jüngeren Schwestern. Der Vater ist oft wochenlang auf Montage und wenn er dann mal nach Hause kommt, hat er fast das ganze verdiente Geld in der Dorfmitte versoffen. Voller Angst erwarten die Mädchen ihn dann auf dem Hof, denn sie wissen, dass es für sie wieder eine schwierige Zeit wird. Der Vater ist unberechenbar brutal und die Mädchen versuchen, damit er nicht ?ausrastet?, alles zu seiner Zufriedenheit zu machen. Aber es gelingt ihnen nie und letztendlich lässt er seine Aggressionen an ihnen aus. Teilweise so brutal, dass die Mädchen um ihr Leben fürchten. Als der Vater eines Abends Courtney fast umbringt, sieht die 14jährige Jess nur noch einen Ausweg und packt das Gewehr ihres verhassten Vaters. Nun bleibt diesen drei Mädchen nichts anderes übrig, als zu fliehen. Sie besteigen den Pick-up und machen sich mit nur wenig Geld auf die Fahrt. In der Nähe von Cash Creek bleibt ihr Wagen jedoch stehen und sie sind auf die Hilfe zweier junger Männer angewiesen, die versprechen, den Wagen zu reparieren. Ja und dann beginnt der eigentliche Alptraum wie man es sich schlimmer nicht vorstellen kann. Fazit: Dies ist der zweite Roman, den ich von Chevy Stevens gelesen habe. Genau wie beim ersten Buch, war ich sofort von der Story begeistert und gefesselt. Diese Grausamkeit, mit der die drei Mädchen von ihrem Vater behandelt werden, war für mich unbegreiflich und grausam. Chevy Stevens hat einen unheimlich tollen Schreibstil, der einen mitten in das Geschehnis hineinzieht und nicht mehr loslässt. Als die Mädchen dann fliehen konnten, war ich gespannt, wie die Geschichte weitergeht und ob die Mädchen zu dritt irgendwie klar kommen. Was ihnen aber dann passiert, war noch viel schrecklicher und ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Er ist also wirklich nichts für schwache Nerven. Chevy Stevens schreibt knallhart und sehr bildlich, so dass man sich diese schrecklichen Dinge wirklich richtig vorstellen konnte. Teilweise musste ich das Buch ablegen, um wieder in die Wirklichkeit zurückzukommen. Einfach ein Thriller, wie ich in mir vorstelle. Schmetterlinge: 5 von 5

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mit ihrem neuen Thriller, hat Chevy Stevens wieder einen Pageturner erster Klasse zu Papier gebracht
von Susi Aly (Magische Momente-Alys Bücherblog) am 10.07.2016

Auch mit ihrem neuen Thriller hat mich Chevy Stevens wieder eiskalt erwischt und mir Momente voller Grauen und Tränen verschafft. In ihrem neuen Buch geht es um das Martyrium der drei Schwestern Dani, Jess und Courtney. Die drei hatten es niemals leicht, erst entkommen sie der Hölle mit ihrem gewalttätigen Vater... Auch mit ihrem neuen Thriller hat mich Chevy Stevens wieder eiskalt erwischt und mir Momente voller Grauen und Tränen verschafft. In ihrem neuen Buch geht es um das Martyrium der drei Schwestern Dani, Jess und Courtney. Die drei hatten es niemals leicht, erst entkommen sie der Hölle mit ihrem gewalttätigen Vater um dann in einem noch viel grauenvollerem Martyrium hineinzugelangen. Das war der Punkt, wo ich dachte, wie grausam kann das Schicksal sein? Was haben diese drei Mädchen getan, das dies alles rechtfertigt. Bereits der Anfang ging mir ziemlich an die Nieren und ich hab die ganze Zeit gehofft und gebetet für die Mädchen. Es war brutal, es war schockierend und hat mich einfach vollkommen gelähmt und sprachlos gemacht. Mir kamen die Tränen und ich habe unendlich mit ihnen gelitten. Ja und dann... wurde es noch schlimmer. Wobei man sich in dem Moment fragt, kann es denn überhaupt noch schlimmer werden? Oh ja, es kann. Und es wird noch viel, viel schlimmer. Schlimmer, grausamer und leidtragender, als man sich das überhaupt vorstellen kann. Zum Inhalt möchte ich jetzt auch nichts weiter sagen, denn man muss es selbst erleben, fühlen und verinnerlichen. Chevy Stevens beschäftigt sich hierbei nicht nur mit dem eigentlichen grausamen Akt. Es geht dabei auch um die Seele, die Auswirkungen und wie man letztendlich damit umgeht. Kann man es vergessen? Wohl kaum. Kann man es verstehen? Kaum vorstellbar. Man kann nur eins tun. Sich dem stellen, versuchen damit zu leben. Sie beschäftigt sich mit dem Davor und dem Danach. Denn selten ist das Davor das schlimmste, oftmals ist das Danach noch viel schlimmer, als man es sich ausmalen kann. Sie zeigt uns auf sehr eindringliche und intensive Art und Weise auf, was es mit den Menschen macht. Wie sie werden, was sie daraus machen. Dabei folgt ein Schock dem nächsten. Dabei webt sie auf ganz geschickte und gekonnte Art und Weise verschiedene ernste Themen ein und setzt diese auch sehr gut um. Obwohl das Ganze doch ab einem gewissen Grad vorhersehbar war, so hat es mich immer wieder aufs neue entsetzt, was dabei hervorkam. Es gab Momente, da hab ich mich gefürchtet die Seite umzuschlagen. Einfach weil ich zu große Angst davor hatte, was als nächstes passieren würde. Ich hatte Angst, alles mitzuerleben, was uns hier an Grausamkeiten geboten wird. Denn genau das ist es auch, man erlebt es quasi hautnah mit. Ich hatte oftmals das Gefühl, ich stehe direkt daneben und bräuchte nur die Hand auszustrecken um die Mädchen zu berühren. Auch wenn man von der Täterseite in gewissem Maße nicht allzuviel mitbekommt, so spürt man doch die ganze Abgründigkeit, die Kälte und das Böse, daß es ausstrahlt. Es lässt uns schlucken und innehalten. Letztendlich kann ich sagen, hat die Autorin mir wieder Dinge aufgezeigt die ich nie für möglich gehalten hätte. Die mich zutiefst schockiert und in einen tiefen Abgrund gestoßen haben. Sie hat mich emotional völlig aus der Bahn geworfen und tiefes Leid erfahren lassen. Dabei hat sie auch nicht Werte wie Liebe, Loyalität und Familienbände aus den Augen verloren. Sie hat es auch immer wieder geschafft, sämtliche Blickwinkel aufzuzeigen, was mitunter wirklich sehr interessant und facettenreich war. Ein Thriller der tief unter die Haut geht und den man auf keinen Fall verpassen sollte. Hierbei erfahren wir zum größten Teil die Perspektiven von Jess und Skylar, was ihnen sehr viel Raum und Tiefe verschafft. Die Nebencharaktere sind sehr ausdrucksstark und authentisch gezeichnet. Allesamt wirken sie sehr lebendig und nehmen für sich ein. Ihre Handlungen und Gedankengänge sind stets gut nachvollziehbar gestaltet. Das Buch ist in 3 Teile gegliedert und umfasst einen Zeitraum von 17 Jahren. Die einzelnen Kapitel sind normal gehalten. Der Schreibstil der Autorin ist sehr eindringlich und intensiv, aber auch fließend und bildgewaltig gehalten. Das Cover und der Titel passen gut zum Inhalt des Buches. Fazit: Mit ihrem neuen Thriller, hat Chevy Stevens wieder einen Pageturner erster Klasse zu Papier gebracht. Er ist eindringlich, intensiv und voller Emotionen. Sie beschäftigt sich mit dem Martyrium dreier Schwestern, das immer schlimmer wird. Eine Hölle die, die nächste ablöst. Man ist geschockt, am toben und weinen und traut sich kaum die nächste Seite umzuschlagen. Es geht an die Nieren, es bringt zum nachdenken. Aber es gibt uns auch irgendwie Hoffnung auf Besserung. Ein Buch das so mitreißend und gefühlvoll ist, das man es unbedingt lesen sollte. Unbedingt lesen. ich vergebe 5 von 5 Punkten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannung pur
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 10.07.2016

mal wieder ein super spannender Thriller, ich konnte es nicht aus der Hand legen. von Anfang bis zum Ende . die eine oder andere träne ist schwer zu unterdrücken

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannend bis zur letzten Seite
von einer Kundin/einem Kunden aus Brunn am Gebirge am 29.06.2016

Es war mir fast unmöglich das Buch aus der Hand zu legen. Man will unbedingt wissen wie es weitergeht. Ein spannendes Thema sehr einfühlsam geschrieben, sodass man mitfühlt und so manche Träne unterdrückt. Sehr empfehlenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wieviel kann ein Mensch ertragen?
von Mikka Liest aus Hilter am Teutoburger Wald am 26.08.2016

Bewertung: 3,5 von 5 Sternen "Those Girls" war nach "Still Missing" mein zweites Buch der Autorin, und es ließ mich mit eher gemischten Gefühlen zurück. "Still Missing" (das ich übrigens nervenzerfetzend spannend fand!) könnte man zusammenfassen wie folgt: eine starke junge Frau erlebt unvorstellbar Furchtbares, wird von einem Mann gedemütigt,... Bewertung: 3,5 von 5 Sternen "Those Girls" war nach "Still Missing" mein zweites Buch der Autorin, und es ließ mich mit eher gemischten Gefühlen zurück. "Still Missing" (das ich übrigens nervenzerfetzend spannend fand!) könnte man zusammenfassen wie folgt: eine starke junge Frau erlebt unvorstellbar Furchtbares, wird von einem Mann gedemütigt, misshandelt und missbraucht, überlebt wider alle Erwartung - und muss feststellen, dass es damit noch lange nicht vorbei ist. Immer, wenn man denkt, es kann nicht schlimmer kommen... Richtig - kommt es schlimmer. In "Those Girls" überkam mich öfter ein Gefühl von Déjà-vu. Zwar geht es in diesem Buch um drei Schwestern und um mehrere Täter, aber das Grundschema bleibt dasselbe: Die Heldinnen der Geschichte leiden. Immer wieder. Immer krasser. An dem Punkt, an dem die Geschichte beginnt, haben Jess, Courtney und Dani schon eine schlimme Kindheit hinter sich: Der frühe Tod der Mutter, gefolgt von lieblosen Pflegefamilien, und schließlich die Rückkehr zum Vater, der inzwischen zum gewalttätigen Trinker geworden ist. Wie der Klappentext schon verrät, endet das mit einem Drama und die Schwestern müssen fliehen... Nur um vom Regen in die Traufe zu kommen, und das nicht zum letzten Mal in ihrem Leben. Spannend war das, keine Frage! Es ist schwer, nicht mit diesen Mädchen mitzufiebern und mitzuleiden, denn man ist als Leser ganz nah dran an ihrer Angst, ihrem Entsetzen, ihrem Schmerz... Man wird quasi zum Voyeur ihres Elends. Irgendwann hinterließ das jedoch einen schalen Geschmack in meinem Mund, denn ich hatte das Gefühl, dass die Handlung dabei mehr als nur ein bisschen auf der Strecke blieb. Chevy Stevens beschreibt sehr ausführlich, wie ihre Heldinnen leiden - wie sie hungern, Schmerzen haben, einen Eimer als Toilette benutzen müssen... Sie verzichtet allerdings weitestgehend darauf, die extreme sexuelle Gewalt gegen die Minderjährigen im Detail zu schildern, was ich für eine gute Entscheidung halte! Wenn ich jetzt zurückdenke an das Buch, frage ich mich, was auf diesen 464 Seiten eigentlich wirklich passiert ist. In meinen Augen überraschend wenig! Es gibt keine großartige Ermittlung, kein Rätsel, dass es zu lösen gilt, keinen ausgeklügelten Plan... Vieles bleibt ungeklärt. Der Großteil der Geschichte wird vom puren Adrenalin getragen, wenn eine der Heldinnen mal wieder in unmittelbarer Gefahr schwebt, einem Peiniger entkommen oder ihn überwältigen muss. Dass das in der ersten Hälfte dennoch irgendwie funktioniert - dass man als Leser bei der Stange bleibt, sich gut unterhalten fühlt und das Buch sogar kaum weglegen kann! -, liegt sicher daran, dass die drei Mädchen sehr sympathische und glaubhafte Charaktere sind, denen man ein bisschen Glück wirklich, wirklich wünschen würde. Zwischendurch springt die Geschichte allerdings 18 Jahre. Man erfährt ein wenig darüber, wie sich die Schwestern in der Zwischenzeit ein neues Leben aufgebaut haben, aber das wird eigentlich nur relativ oberflächlich angerissen. Was sicher auch daran liegt, dass a) der Großteil der zweiten Hälfte nicht mehr von einer der Schwestern erzählt wird, und b) es dann auch recht bald weitergeht mit der nächsten Runde des Dramas. Und diese kam mir leider vor, als habe die Autorin eigentlich nur Dinge aufgewärmt, die schon im ersten Teil passiert waren! Vorhersehbar. Richtig schlecht fand ich auch den zweiten Teil nicht - aber deutlich schwächer als den ersten. Außerdem hatte ich das Gefühl, dass die Schwestern zwar 18 Jahre älter sein mögen, aber im Grunde immer noch unverändert, ohne große Charakterentwicklung. Wobei das aber möglicherweise von der Autorin so beabsichtigt sein könnte, um zu zeigen, dass sie das Trauma nie verarbeitet haben und deswegen in der Schwebe hängen. Das Ende fand ich leider enttäuschend, für mein Empfinden zu platt und erzwungen emotional. Der Schreibstil ist eher einfach und schnörkellos, was mich in diesem Buch aber überhaupt nicht gestört hat. Denn beide Teile der Geschichte werden von Teenagern erzählt, die ihre oft traumatischen Erlebnisse ungeschönt und ungefiltert erzählen - da würde ein poetischer Schreibstil einfach nicht passen. So wirkt es viel authentischer und glaubhafter. Zitat: "Ich hastete die Treppe hinauf, doch einer meiner Flipflops verfing sich an der Kante, ich stürzte und landete hart auf den Knien. Ich kickte die Schuhe weg und sprang die letzten Stufen hoch, drei auf einmal. Schwere Schritte stampften hinter mir. Ich war im Flur, griff bereits nach der Tür zum leeren Zimmer, als [er] mich so kräftig in den Rücken schlug, dass ich gegen die Wand geschleudert wurde." Fazit: Die drei jugendlichen Heldinnen leiden, dann passiert etwas Schockierendes, dann fliehen sie, dann leiden sie wieder... Und von vorn. Manchmal kam es mir tatsächlich so vor, als sei das im Prinzip schon die ganze Geschichte, aber das ist vielleicht ein bisschen unfair und böse. Ich mag die Protagonistinnen. Ich habe sie der Autorin abgekauft und mit ihnen mitgefiebert. Ich fand einen Großteil des Buches unheimlich spannend, auch wenn eigentlich außer Gewalt, Flucht und/oder Gegengewalt nicht viel passiert. Die erste Hälfte war für mich trotz einiger Kritikpunkte ein richtig starkes Psychodrama, die zweite Hälfte fand ich dagegen eher schwach, ohne wirklich etwas Neues zu bieten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Albtraum der nie endet!
von einer Kundin/einem Kunden am 05.07.2016

Die Schwestern Jess, Courtney und Dani sind 14, 16 und 17 Jahre alt und leben auf einer Farm in Kanada. Ihre Mutter ist verstorben und ihr alkoholsüchtiger, gewalttätiger Vater nur selten zuhause. Eines Abends, bei einem streit mit ihrem Vater, eskaliert die Situation und es kommt zu einem schrecklichen... Die Schwestern Jess, Courtney und Dani sind 14, 16 und 17 Jahre alt und leben auf einer Farm in Kanada. Ihre Mutter ist verstorben und ihr alkoholsüchtiger, gewalttätiger Vater nur selten zuhause. Eines Abends, bei einem streit mit ihrem Vater, eskaliert die Situation und es kommt zu einem schrecklichen Vorfall. Um nicht nochmals in eine Pflegefamilie zukommen verschweigen die Schwestern den Vorfall und fliehen. Doch der Albtraum geht weiter. In einem abgelegenen Dorf lernen sie zwei junge Männer Gave & Brian kennen die ihnen helfen wollen. Es stellt sich jedoch bald heraus, dass der Schein trügt und die beiden Männer es ganz und gar nicht gut mit den Schwestern meinen. Jess, Courtney und Dani durchleben eine noch viel grausamere Hölle als zuvor, in der es ums blanke Überleben geht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
Those Girls
von einer Kundin/einem Kunden aus Halle am 03.07.2016

Ich liebe alle Bücher von Chevy Stevens. Ihr neues Werk ist unglaublich, ergreifend, spannend und realitätsnah. Man kann dieses Buch nicht zur Seite legen. Noch Tage danach bin ich von den Geschehnissen ergriffen. Die einzelnen Personen in ihren Stärken und Schächen so darzustellen, man fühlt und bangt mit diesen... Ich liebe alle Bücher von Chevy Stevens. Ihr neues Werk ist unglaublich, ergreifend, spannend und realitätsnah. Man kann dieses Buch nicht zur Seite legen. Noch Tage danach bin ich von den Geschehnissen ergriffen. Die einzelnen Personen in ihren Stärken und Schächen so darzustellen, man fühlt und bangt mit diesen Schwestern, zeigt aber auch die Brutalität in dieser Welt. Für mich ist dieses Buch ein absolutes MUSS und ich freue mich schon auf das nächste Buch von Chevy Stevens

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
von einer Kundin/einem Kunden am 07.10.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Eine meiner ersten "Kostproben" im Bereich Spannung und schon begeistert. Durchgehend spannend und fesselnd zu gleich. Chevy Stevens 'Those Girls' ist sehr empfehlenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 07.10.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Spannender "Überlebensthriller", nichts für schwache Nerven!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 07.10.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Die Thriller von Chevy Stevens lassen mich immer wieder die Nächte durchlesen. So auch ihr neuester. Spannend, grausam, einfach gut.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine Geschichte die einem an die Nieren geht...
von MissRichardParker am 17.08.2016
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Die drei Schwestern Jess, Courtney und Dani flüchten von ihrem zu Hause, nach einem Streit mit ihrem gewalttätigen Vater. Voller Angst aber auch Hoffnung auf ein neues Leben, machen sie sich mit dem Pick-up davon. Doch als dieser eine Panne hat, verschlägt es sie in ein abgelegenes Dorf... Die drei Schwestern Jess, Courtney und Dani flüchten von ihrem zu Hause, nach einem Streit mit ihrem gewalttätigen Vater. Voller Angst aber auch Hoffnung auf ein neues Leben, machen sie sich mit dem Pick-up davon. Doch als dieser eine Panne hat, verschlägt es sie in ein abgelegenes Dorf in dem der richtige Albtraum erst beginnt. Gibt es für die 3 Schwestern überhaupt noch einen Ausweg? Können Sie entkommen? Was für ein heftiges Buch! Ich bin ein grosser Fan von Chevy Stevens Büchern und ich habe mich auf ihr nächstes Werk schon lange gefreut. Kaum hatte ich die ersten paar Seiten gelesen, hat mich das Buch komplett gefangen genommen und nicht mehr losgelassen. Ich hatte zum Teil brutalstes Herzrasen beim Lesen. Chevy Stevens hat es wieder einmal geschafft eine Geschichte zu schreiben die einem so trifft, dass man noch tagelang darüber nachdenkt und grübelt. Sie schreibt sehr bildhaft, flüssig und einfach sehr spannend! Auch wenn einige Handlungen etwas vorhersehbar waren, hat es für mich keinen Einfluss auf die Spannung gehabt. Unbedingt lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Those Girls - Was dich nicht tötet

Those Girls - Was dich nicht tötet

von Chevy Stevens

(10)
Buch
Fr. 14.90
+
=
I Am Death. Der Totmacher

I Am Death. Der Totmacher

von Chris Carter

(94)
Buch
Fr. 14.90
+
=

für

Fr. 29.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale