orellfuessli.ch

Tintenblut

(8)
Eigentlich könnte alles so friedlich sein. Doch der Zauber von "Tintenherz" lässt Meggie nicht los. Und eines Tages ist es soweit: Gemeinsam mit Farid geht Meggie in die Tintenwelt, denn sie will den Weglosen Wald sehen, den Speckfürsten, den Schönen Cosimo, den Schwarzen Prinzen und seine Bären. Sie möchte die Feen treffen und natürlich Fenoglio, der sie später zurückschreiben soll. Vor allem aber will sie Staubfinger warnen, denn auch der grausame Basta ist nicht weit …
Portrait

Cornelia Funke, eine der bekanntesten deutschen Autorinnen von Kinder- und Jugendliteratur, hat erst nach einer Ausbildung zur Diplom-Pädagogin und einem anschliessenden Grafikstudium angefangen zu schreiben. Texte zu Bilderbüchern, Bücher zum Vorlesen, für Leseanfänger und Leseratten entstanden und wurden zum grössten Teil auch von ihr selbst illustriert; einige ihrer Romane sind Familienbücher im besten Sinne. Zu grossen internationalen Erfolgen wurden Herr der Diebe, Drachenreiter sowie die Tintenwelt-Trilogie, Tintenherz, Tintenblut und Tintentod.
Auch Ehrungen und Preise gibt es für Cornelia Funke nicht nur in Deutschland, ihre Bücher sind inzwischen in mehr als 40 Sprachen erschienen.
Cornelia Funke lebt inzwischen mit ihrer Familie in Los Angeles, Kalifornien.

… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 729
Altersempfehlung 12 - 13
Erscheinungsdatum 01.11.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8415-0013-7
Verlag Oetinger
Maße (L/B/H) 189/126/50 mm
Gewicht 626
Abbildungen schwarzweisse Abbildungen
Auflage 3. Auflage
Illustratoren Cornelia Funke
Verkaufsrang 15.184
Buch (Kunststoff-Einband)
Fr. 17.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 17.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 21706679
    Tintenherz / Tintenwelt Trilogie Bd.1
    von Cornelia Funke
    (26)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 46324042
    Percy Jackson: Percy Jackson - Auf Monsterjagd mit den Geschwistern Kane
    von Rick Riordan
    Buch
    Fr. 17.90
  • 35311590
    Tintenherz (Jubiläumsausgabe)
    von Cornelia Funke
    (3)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 33718491
    Die Insel der besonderen Kinder
    von Ransom Riggs
    (30)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 26213836
    Diebe im Olymp / Percy Jackson Bd.1
    von Rick Riordan
    (15)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 43812565
    Spiegelsplitter (Die Spiegel-Saga 1)
    von Ava Reed
    (14)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 42436438
    Drachenzeit / Talon Bd. 1
    von Julie Kagawa
    (19)
    Buch
    Fr. 24.90
  • 42439545
    ConCrafter - Neue Minecraft-Facts und Commands
    von ConCrafter
    (2)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 33918709
    Boy 7
    von Mirjam Mous
    (5)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 42240047
    Misty Falls / Macht der Seelen Bd. 4
    von Joss Stirling
    (7)
    Buch
    Fr. 23.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 40950407
    Die Buchspringer
    von Mechthild Gläser
    (11)
    Buch
    Fr. 26.90
  • 42067255
    Nachtland
    von Kai Meyer
    (38)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 34717505
    Silber - Das erste Buch der Träume
    von Kerstin Gier
    (87)
    Buch
    Fr. 27.90
  • 2975896
    Die unendliche Geschichte
    von Michael Ende
    (14)
    Buch
    Fr. 26.90
  • 39268545
    Die Seiten der Welt Bd.1
    von Kai Meyer
    (46)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 2942892
    Harry Potter und die Kammer des Schreckens
    von Joanne K. Rowling
    (43)
    Buch
    Fr. 23.90
  • 45192316
    Harry Potter 2 und die Kammer des Schreckens
    von Joanne K. Rowling
    (1)
    Buch
    Fr. 42.90
  • 35169726
    Mein Herz zwischen den Zeilen
    von Jodi Picoult
    (13)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 30571150
    Das Buch Emerald / Die Chroniken vom Anbeginn Bd.1
    von John Stephens
    (2)
    Buch
    Fr. 18.90
  • 42378804
    Der kupferne Handschuh / Magisterium Bd. 2
    von Cassandra Clare
    (6)
    Buch
    Fr. 23.90
  • 42435614
    Das Buch Onyx / Die Chroniken vom Anbeginn Bd.3
    von John Stephens
    Buch
    Fr. 18.90
  • 21706679
    Tintenherz / Tintenwelt Trilogie Bd.1
    von Cornelia Funke
    (26)
    Buch
    Fr. 14.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
6
1
1
0
0

Zurück in die Tintenwelt!
von einer Kundin/einem Kunden am 29.01.2013

Mit Tintenblut führt Cornelia Funke wieder zurück in die Welt hinter den Buchseiten, eine zauberhafte Welt voller Magie und Farbe. Ich muss mich ja als Cornelia Funke-Fan bekennen. Ich liebe ihren Schreibstil und auch Tintenblut hat mich nicht enttäuscht. Es war ein absoluter Pageturner! Denn Basta taucht auf und... Mit Tintenblut führt Cornelia Funke wieder zurück in die Welt hinter den Buchseiten, eine zauberhafte Welt voller Magie und Farbe. Ich muss mich ja als Cornelia Funke-Fan bekennen. Ich liebe ihren Schreibstil und auch Tintenblut hat mich nicht enttäuscht. Es war ein absoluter Pageturner! Denn Basta taucht auf und Staubfinger verschwindet in die Tintenwelt. Farid ist fest entschlossen nach Staubfinger zu suchen und Meggie hilft ihm dabei, um die Tintenwelt selbst einmal aus eigenen Augen zu sehen. Ich konnte es einfach nicht aus der Hand legen. Ich persönlich liebe die schwere gebundene Ausgabe, weil sie so unwahrscheinlich toll in der Hand liegt und die Illustrationen so klasse sind ( wie es insgesamt bei Cornelia Funkes Bücher der Fall ist). Und wieder findet man absolut tolle Zitate zu jedem Kapitelbeginn, wie es schon in Tintenherz der Fall war: Jedes einzelne Buch hat eine Seele. Die Seele dessen, der es geschrieben hat, und die Seelen derer, die es gelesen und erlebt und von ihm geträumt haben. - Carlos Ruiz Zafón, Der Schatten des Windes Einfach nur klasse. Interessante, liebsnwerte und glaubhafte Charaktere in einer tollen Handlung, die zwar ein klein wenig braucht aber dann richtig an Fahrt aufnimmt in traumhaftem Schreibstil geschrieben, der fast schon philosophisch anmutet und eine zarte Romanze. Was will man mehr?

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
(Ent)Spannend
von K.M.J. aus NÖ am 19.11.2012

Alle drei Bände zeichnen sich durch eine wunderschöne Sprache aus. Manchmal habe ich eine Stelle deshalb sogar öfters gelesen (z.B. als Meggy und Mo zum Meer kommen). Alle drei Bände sorgen für Spannung, aber auch für träumerische Entspannung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Super Buch!
von einer Kundin/einem Kunden am 02.01.2012

Die Tinten Herz Reihe waren die ersten richtigen Bücher, die ich gelesen, habe. Erst war ich nicht so begeistert vom Lesen, und die dicken Bücher wirkten etwas abweisend.. Aber als ich angefangen habe zu Lesen konnte man mich nicht mehr von den Bücher wegbekommen! Tintenblut fängt spannend an und macht... Die Tinten Herz Reihe waren die ersten richtigen Bücher, die ich gelesen, habe. Erst war ich nicht so begeistert vom Lesen, und die dicken Bücher wirkten etwas abweisend.. Aber als ich angefangen habe zu Lesen konnte man mich nicht mehr von den Bücher wegbekommen! Tintenblut fängt spannend an und macht am Ende das Warten auf den letzten Teil nicht gerade Leicht, aber der mittlere Teil ist etwas langweilig. Trotzdem Sehr gelungen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Noch mehr Spannung
von einer Kundin/einem Kunden am 19.12.2011

Nach Tintenherz war ich gespannt, ob Tintenblut meinen Erwartungen gerecht werden kann. Absolut - das Buch habe ich nicht mehr aus der Hand gelegt. Sehr empfehlenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
die Mitte ist ein bisschen langweilig
von einer Kundin/einem Kunden am 15.10.2011

Nachdem ich das Buch Tintenherz gelesen hatte began ich gleich danach mit Tintenblut. Ich wurde ein bisschen enttäuscht, denn der Mittlere Teil ist etwas langweilig. Der Schluss ist dafür umso besser. Wiedermal ein Meisterwerk von Cornelia Funke.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Welt auf der anderen Seite
von einer Kundin/einem Kunden am 02.06.2011

Eine Welt kann von Dir Besitz ergreifen. So ergeht es Meggie. Sie kann die Welt in der ihre Mutter solange leben musste und aus der ihr Vater Mortimer die Personen aus jenem geheimnisvollen Buch herauslas, nicht vergessen. Sie will diese Welt sehen. dafür tut sie alles. Doch Ihr Vater... Eine Welt kann von Dir Besitz ergreifen. So ergeht es Meggie. Sie kann die Welt in der ihre Mutter solange leben musste und aus der ihr Vater Mortimer die Personen aus jenem geheimnisvollen Buch herauslas, nicht vergessen. Sie will diese Welt sehen. dafür tut sie alles. Doch Ihr Vater Mortimer, auch Mo genannt, wehrt sich dagegen mit Händen und Füssen. Ahnt er etwas? Meggie läßt sich von ihrem Vorhaben nicht abbringen und so nimmt die Geschichte ihren Lauf. Cornelia Funke ist es gelungen die andere Welt, die Welt in dem Buch,eine Art Spiegelwelt lebendig und glaubhaft herüberzubringen. Ihre Sprachgewandtheit verleiht der Handlung einen besonderen Charme. Ihre schönen Illustrationen runden das Buch ab.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
eine magische Welt
von einer Kundin/einem Kunden aus Cottbus am 24.03.2014

Dieses mal spielt die Geschichte nicht mehr in der unseren sondern in der Tintenwelt selbst. Die magische Welt des Buches ist mitreißend und bildhaft erzählt. Es macht spaß darin zu versinken und versteht dessen Schöpfer auch ein wenig das er sich darin so wohl fühlt. Die aufkeimende Liebesgeschichte zwischen... Dieses mal spielt die Geschichte nicht mehr in der unseren sondern in der Tintenwelt selbst. Die magische Welt des Buches ist mitreißend und bildhaft erzählt. Es macht spaß darin zu versinken und versteht dessen Schöpfer auch ein wenig das er sich darin so wohl fühlt. Die aufkeimende Liebesgeschichte zwischen den Kindern finde ich, das Alter beachtend vielleicht ein wenig überzogen, aber die Buchzitate vor jedem Kapitel reißen alles wieder raus. Lesespaß garantiert! Das ist Kopfkino pur.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
3,5 von 5 Sternen
von Christina Rolle am 13.04.2012

Inhalt: Farid(ein Bewohner der Tintenwelt) überredet Meggie, die die gleiche Gabe wie ihr Vater hat, nämlich Menschen aus Büchern rein und herauszulesen, ihn wieder in seine Heimat, die Tintenwelt, zu lesen. Doch Farid ist nicht der einzige der in die Welt von „Tintenherz“ möchte, denn Maggies Wunsch ist es, selbst... Inhalt: Farid(ein Bewohner der Tintenwelt) überredet Meggie, die die gleiche Gabe wie ihr Vater hat, nämlich Menschen aus Büchern rein und herauszulesen, ihn wieder in seine Heimat, die Tintenwelt, zu lesen. Doch Farid ist nicht der einzige der in die Welt von „Tintenherz“ möchte, denn Maggies Wunsch ist es, selbst in die Tintenwelt zu gelangen uns Abenteuer zu erleben. Auch Mo und Resa(Meggies Großtante) werden in die Tintenwelt gelesen, aber nicht von Meggie, sondern von dem bösen Orpheus, der die gleiche Gabe wie Meggie und Mo hat und dessen Befehl es ist, die Beiden zu töten… Autorin: Cornelia Funke wurde am 10.Dezember 1958 in Dorsten/Nordrhein-Westfalen geboren. Nach ihrem Abitur absolvierte sie eine Ausbildung zur Diplompädagogin. Bis heute hat sie einige bekannte Werke wie die „Tintenwelt“-Trilogie oder „Die Wilden Hühner“-Reihe geschrieben. Ihre Bücher wurden in 37 Sprachen verfasst und auch international zu Bestsellern. Ihr aktueller Roman „Reckless“ erschien in mehreren Ländern, unter anderem den USA, Russland und Deutschland gleichzeitig. Eigene Meinung: Es ist schon einige Zeit her, als ich „Tintenherz“ gelesen habe. Aus diesem Grund musste ich mich erst einmal wieder in die Handlung einfinden. Doch als mir das gelang, fühlte ich mich wie in einer anderen Welt. Die Charaktere waren mir ja schon bekannt und hier in „Tintenblut“ entwickelten sie sich weiter und zeigten neue Facetten auf. Wie schon im Vorgänger fand ich die Hauptprotagonistin Meggie wieder sehr liebenswert und gut gelungen. In der Lektüre wird ein Spannungsbogen aufgebaut, der bis zum Schluss anhält und einen dazu bringt, das Buch nicht mehr aus den Händen legen zu können. Auch der emotionale Schreibstil und gut gelungene Schreibstil trägt zu diesem positiv bei. Nicht ganz so gut hingegen gefiel mir die Handlung, die sehr düster ist. Es passieren einige Morde und Brutalitäten, was in Teil 1 nicht der Fall war. Des Weiteren bin ich mit einigen Ausdrucksweisen(Kraftausdrücke) der Autorin nicht so ganz einverstanden, denn es handelt sich hierbei ja um ein Jugendbuch. Es gibt auch einige Wiederholungen im Buch wie „das Feuer leckt“, was auf Dauer sehr störend ist. Empfehlen würde ich den Roman Jugendlichen ab 14(wegen der Brutalität), weil ich denke, dass es für Jüngere vielleicht ein bisschen zu brutal ist. Insgesamt hat mir der erste Teil der Reihe besser gefallen als der Nachfolger. Trotzdem werde ich den letzten Band der Trilogie lesen, denn ich möchte wissen wie die Geschichte endet. Bevor man „Tintenblut“ liest sollten man unbedingt den Vorgänger „Tintenherz“ gelesen haben, da man sonst bei der Handlung nicht mitkommt. Ich gebe „Tintenblut“ 3, 5 von 5 Monden und bin schon gespannt auf den Nachfolger.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tolle Fortsetzung
von Alexia am 09.12.2007
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Meggie reist mit Farid in die Tintenwelt. Sie wollen zu Staubfinger, der es endlich geschafft hat, wieder in seine Welt hineingelesen zu werden. Wie Meggie in ihrem Abschiedsbrief an ihre Eltern schreibt, ist zwar Capricorn nicht mehr in der Tintenwelt, aber auch die anderen Bösewichte können sich sehen lassen.... Meggie reist mit Farid in die Tintenwelt. Sie wollen zu Staubfinger, der es endlich geschafft hat, wieder in seine Welt hineingelesen zu werden. Wie Meggie in ihrem Abschiedsbrief an ihre Eltern schreibt, ist zwar Capricorn nicht mehr in der Tintenwelt, aber auch die anderen Bösewichte können sich sehen lassen. Fenoglio, der in "Tintenherz" in sein Buch hingelesen wurde, ist glücklich in seiner von ihm erschaffenen Welt und begeht vor lauter Selbstüberschätzung einige Fehler, die gravierende Auswirkungen auf die Handlung haben. Mo und Resa folgen Meggie in die aufregende Tintenwelt und ein Abenteuer jagt das nächste. Auch dieses Buch ist wieder brilliant geschrieben. Die Figuren liebevoll bis ins Detail beschrieben, so dass man wirklich das Gefühl hat, in der Tintenwelt umherzuwandern. Und natürlich sind auch Tränen geflossen...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
5 0
Ich will MEHR!!!!
von einer Kundin/einem Kunden am 04.11.2005
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Der 1. Band Tintenherz war schon klasse, aber dieser 2. Band hat mich noch mehr in seinen Bann gezogen. Tintenherz war noch in sich abgeschlossen und wenn es kein weiteren Band gegeben hätte, wäre es für mich auch o.k. gewesen. Tintenblut ist hingegen anders: man hat aus Tintenherz... Der 1. Band Tintenherz war schon klasse, aber dieser 2. Band hat mich noch mehr in seinen Bann gezogen. Tintenherz war noch in sich abgeschlossen und wenn es kein weiteren Band gegeben hätte, wäre es für mich auch o.k. gewesen. Tintenblut ist hingegen anders: man hat aus Tintenherz schon Vorkenntnisse und taucht in diese Welt ein. Als ich mit dem Buch fertig war, fand ich es ausgesprochen Schade, dass der 3. (und letzte) Band leider, leider noch nicht veröffentlicht ist. Wäre dieser bereits in Reichweite gelegen, so hätte ich mit Tintentod weitermachen können.... Liebe Frau Funke, falls Sie diese Bewertung lesen: ich will den 3. Band!!!! Das Ende von Tintenblut hat mich (auch wenn ich schon 31 Jahre alt bin) sehr, sehr neugierig gemacht auf Tintentod - auch wenn dieser Titel nichts Gutes verheißen mag......

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0
wieder mehr als faszinierend
von Karin Fiedler aus Frankfurt am Main am 25.11.2005
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Vorab muß ich sagen, der zweite Teil ergänzt den ersten Teil wunderbar. Meggie ist in der Tintenwelt und trifft auf Fenoglio, aber kaum ist sie dort würde sie am liebsten wieder verschwinden. (mehr wird nicht verraten). Das Buch zeigt keine langatmigen Stellen, ließt sich wunderbar flüssig in einem unverkennbaren... Vorab muß ich sagen, der zweite Teil ergänzt den ersten Teil wunderbar. Meggie ist in der Tintenwelt und trifft auf Fenoglio, aber kaum ist sie dort würde sie am liebsten wieder verschwinden. (mehr wird nicht verraten). Das Buch zeigt keine langatmigen Stellen, ließt sich wunderbar flüssig in einem unverkennbaren C. Funke Stil. Einzig das Ende Frau Funke, wie kann man nur so grausam sein (?) und den Leser im unklaren lassen, ich weiß nicht wie ich die lange Wartezeit vor Neugier auf den Ausgang der "Geschichte" aushalten soll. Unbedingt Empfehlenswert

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Sehr originell.
von Stefanie Zöllner aus Köln am 09.02.2009
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Tintenblut Die Handlung knüpft sich direkt an den ersten Teil. Zunächst lässt sich der Feuerspucker Staubfinger aus Sehnsucht nach seiner alten Welt von Orpheus (der sich nach dem mythischen Sänger benannt hat) in die Tintenwelt zurücklesen. Dabei bleibt durch eine Manipulation von Orpheus der Lehrling Staubfingers, Farid, zurück und... Tintenblut Die Handlung knüpft sich direkt an den ersten Teil. Zunächst lässt sich der Feuerspucker Staubfinger aus Sehnsucht nach seiner alten Welt von Orpheus (der sich nach dem mythischen Sänger benannt hat) in die Tintenwelt zurücklesen. Dabei bleibt durch eine Manipulation von Orpheus der Lehrling Staubfingers, Farid, zurück und fällt dem bösen Messerhelden Basta in die Hände. Doch kann er entfliehen, um die Familie des Buchbinders Mortimer, dessen Tochter Meggie er liebt, zu warnen und sich durch Meggie in die Tintenwelt lesen zu lassen, um dort sein Vorbild Staubfinger warnen und beschützen zu können.Tatsächlich gelingt es ihm, Meggie, die wie kein anderer über die Fähigkeit des Hinüberlesens verfügt, für seinen Plan zu gewinnen. Doch sie liest sich ebenfalls in die Tintenwelt – und gegen ihre Absicht auch Gwin, den gehörnten Marder, der Staubfingers Tod bedeutet. Farids Warnung bleibt erfolglos. Der Buchbinder wird von Basta und dessen Herrin Mortola überrascht. Er, Resa und seine Gegner werden von Orpheus in die Tintenwelt gelesen. Während Staubfinger in Tintenherz mehrmals Mitglieder von Meggies Familie den Verbrechern ausgeliefert hat, wird er hier zu ihrem Helfer. Über weite Strecken wird er zur Hauptfigur, weil er als einziger mit allen Bereichen der Tintenwelt vertraut ist. Er versteht die Sprache der Bäume, weiß mit allen Fabelwesen umzugehen und beherrscht so perfekt das Feuer, dass er es sogar mit dem Wasser zusammenzwingen kann. Außerdem verkehrt er mit Spielleuten, Heilern und Räubern, die hier die Gegenpartei zum Prinzip des Bösen darstellen. Mit dem Schwarzen Prinzen, dem Beschützer der Spielleute und Anführer der Räuber, war er schon von Kindheit an befreundet. Meggie gerät ebenfalls in die Hände des Natternkopfes und sowohl sie als auch ihr Vater können nur die Freiheit für sich und die anderen gefangenen Spielleute erlangen, wenn sie dem König der Nachtburg ein leeres Buch binden, welches ihn unsterblich machen soll. Sowohl Staubfinger als auch Meggie kommen über den Tod des Jungen nicht hinweg, weshalb letztendlich Staubfinger sein Leben für das Farids gibt. Nach dieser Handlung liest Meggie Orpheus in die Tintenwelt, der etwas schreiben soll, um Staubfinger zurückzuholen, da Fenoglio es aufgegeben hat. Dieses Buch ist auch sehr schmackhaft und gut beschrieben. Ich kann es nur weiterempfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Band 2
von Blacky am 05.08.2013
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Inhalt: Eigentlich könnte alles so friedlich sein. Doch der Zauber von "Tintenherz" lässt Meggie nicht los. Und eines Tages ist es so weit: Gemeinsam mit Farid geht Meggie in die Tintenwelt, denn sie will den Weglosen Wald sehen, den Speckfürsten, den Schönen Cosimo, den Schwarzen Prinzen und seine Bären. Sie... Inhalt: Eigentlich könnte alles so friedlich sein. Doch der Zauber von "Tintenherz" lässt Meggie nicht los. Und eines Tages ist es so weit: Gemeinsam mit Farid geht Meggie in die Tintenwelt, denn sie will den Weglosen Wald sehen, den Speckfürsten, den Schönen Cosimo, den Schwarzen Prinzen und seine Bären. Sie möchte die Feen treffen und natürlich Fenoglio, der sie später zurückschreiben soll. Vor allem aber will sie Staubfinger warnen, denn auch der grausame Basta ist nicht weit ... Auch der zweite Teil der "Tintenwelt-Trilogie hat mich wieder gefesselt. Spannend bis zum Schluss und mit vielen Wendungen im Geschehen. Auch wenn es für Kinder/Jugendliche "ab 11 Jahre" gedacht ist. so kommt man doch auch als Erwachsener voll und ganz auf seine Kosten. Ein wunderbares Lesevergnügen für jung und alt (und alles dazwischen). Ich werde jetzt direkt mit dem dritten Band anfangen. Reihenfolge der "Tintenwelt-Trilogie": 1. Tintenherz 2. Tintenblut 3. Tintentod

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Cornelia Funke - Tintenblut
von Kerstin Stutzke aus Berlin am 06.05.2011
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

meggie lässt die tintenwelt einfach nicht los. staubfinger, ein freund aus dem tintenherz-buch ist zwischenzeitlich in seine welt zurückgekehrt. doch sein treuer freund und begleiter wurde verraten und konnte ihn nicht begleiten. nun bittet er meggie um hilfe, ihn in das buch hineinzulesen, er will staubfinger warnen, denn auch... meggie lässt die tintenwelt einfach nicht los. staubfinger, ein freund aus dem tintenherz-buch ist zwischenzeitlich in seine welt zurückgekehrt. doch sein treuer freund und begleiter wurde verraten und konnte ihn nicht begleiten. nun bittet er meggie um hilfe, ihn in das buch hineinzulesen, er will staubfinger warnen, denn auch die alten feinde sind zurück in dieser welt. meggie stimmt zu ihn hineinzulesen, eine seltene gabe, die ihr vater, der auch das herauslesen beherrscht, nicht kann, jedoch unter der bedingung, dass sie ihn begleitet. dort angekommen, müssen sie einige widrigkeiten überstehen, bevor sie auf den autoren des buches stoßen, der selbst in seiner geschichte gefangen ist. sie müssen feststellen, dass die tintenwelt, mit dem geschriebenen tintenherz-buch nicht mehr viel gemein hat, die geschichte hat sich weiterentwickelt, jedoch nicht unbedingt zu ihrem besten. auch meggies eltern werden in die tintenwelt hineingelesen, jedoch wird ihr vater lebensgefährlich verletzt. durch hilfe des bunten volkes kann er gerettet werden, doch steht ein krieg vor dem ausbruch und meggie muss zusehen, dass sie ihre eltern findet und sie und sich möglichst wieder aus dem buch herausliest. der zweite teil der tintenwelt-reihe und wieder wunderbar geschrieben. ich hatte zwischenzeitlich tränen in den augen, sosehr hat mich das buch vereinnahmt. das buch ist, wie auch der erste teil, wärmstens weiterzuempfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Eine bessere Fortsetzung kann es doch gar nicht geben...!
von Sarah am 12.01.2009
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Ich bin von diesem Buch begeistert! Es ist sogar noch spannender geschrieben als Tintenherz. Es ist eine sehr gelungene und nahe zu perfekte Fortsetzung des ersten Teils. Ich empfehle es jedem zu lesen, der auch Tintenherz gelesen hat. Und das schöne ist, wie bei Tintenherz und Tintentod, man kann das... Ich bin von diesem Buch begeistert! Es ist sogar noch spannender geschrieben als Tintenherz. Es ist eine sehr gelungene und nahe zu perfekte Fortsetzung des ersten Teils. Ich empfehle es jedem zu lesen, der auch Tintenherz gelesen hat. Und das schöne ist, wie bei Tintenherz und Tintentod, man kann das Buch mehrmals lesen. Man denkt zwar "och ich kenn` das doch schon", aber sobald man angefangen hat das Buch zu lesen kann man nicht mehr aufhören! Es ist ein wirklich perfektes Buch und jedem zu empfehelen(der auch Tintenherz gelesen hat:-).

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Reinhard von der Heide / Das Buch: Reini der Junge
von Reinhard von der Heide aus Hamburg am 30.04.2007
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Auch mit diesem Buch ist es der Autorin gelungen, die Leser in die verzauberte Welt jenseits des Alltäglichen zu entführen und spannende Momente aus ihrer Feder fließen zu lassen. Der Literat zittert mit seinen Helden Staubfinger, Zauberzunge und Meggi und hofft auf ein glückliches Ende. Cornelia Funke hat erneut... Auch mit diesem Buch ist es der Autorin gelungen, die Leser in die verzauberte Welt jenseits des Alltäglichen zu entführen und spannende Momente aus ihrer Feder fließen zu lassen. Der Literat zittert mit seinen Helden Staubfinger, Zauberzunge und Meggi und hofft auf ein glückliches Ende. Cornelia Funke hat erneut bewiesen, dass sie im selben Atemzug mit J.K.Rowling genannt werden muss..., fährt aber eine etwas weichere Linie. Bleibt nur zu hoffen, dass es einen Nachfolgeband geben wird, auf den man sich jetzt schon freuen kann. Um immer genauestens instruiert zu sein, sollte man auch diesen Band gelesen haben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Gelungene Fortsetzung...
von Nicole K. aus Köln am 20.10.2006
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Dieses Buch ist eine gelungene Fortsetzung des 1. Teils. Man taucht in die Tintenwelt hinein und will am liebsten nicht mehr raus. Wie auch den ersten Teil habe ich dieses Buch verschlungen und bin schon sehr gespannt auf Tintentod. Schade ist bei solchen Büchern, wenn sie mehrere Teile haben,... Dieses Buch ist eine gelungene Fortsetzung des 1. Teils. Man taucht in die Tintenwelt hinein und will am liebsten nicht mehr raus. Wie auch den ersten Teil habe ich dieses Buch verschlungen und bin schon sehr gespannt auf Tintentod. Schade ist bei solchen Büchern, wenn sie mehrere Teile haben, dass man nicht direkt weiter lesen kann. Wie auch bei Harry Potter warte ich hier auf die Fortsetzung die hoffentlich bald kommt und ebenso gut ist. C. Funke versteht es die Leser in ihren Bann zu ziehen. Ein Lesespaß für jedermann. Ich jedenfalls kann dieses Buch wärmstens empfehlen. Bin gespannt wie es mit Meggie und den anderen weitergeht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 1
Wirklich gute Fortsetzung einer wirklich guten Geschichte!
von Jann aus Marburg am 15.07.2007
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Im ersten Buch begegnen Meggie und ihr Vater den Charakteren aus der geschriebenen Welt der Bücher in ihrer (unserer) Welt. Nun reist Meggie in die Welt der geschriebenen Worte. Dort versucht sie Staubfinger zu finden und ihn vor drohenden Ereignissen zu warnen. Doch auch in der geschriebenen Welt lauern... Im ersten Buch begegnen Meggie und ihr Vater den Charakteren aus der geschriebenen Welt der Bücher in ihrer (unserer) Welt. Nun reist Meggie in die Welt der geschriebenen Worte. Dort versucht sie Staubfinger zu finden und ihn vor drohenden Ereignissen zu warnen. Doch auch in der geschriebenen Welt lauern Gefahren, denen Meggie allein kaum gewachsen zu sein scheint. Der zweite Teil der Geschichte ist nicht nur eine würdige Fortsetzung. Meiner Meinung nach ist der zweite Teil sogar noch spannender und unterhaltsamer als der erste Teil! Wem Tintenherz gefallen hat, der wird Tintenblut verschlingen! Wirklich empfehlenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Im Zauberregen stehen gelassen ...
von einer Kundin/einem Kunden aus Bremen am 20.12.2005
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Nach dem ersten Teil der Triologie (Tintenherz) hatte ich mich sehr auf den zweiten Teil gefreut. Leider gefallen mir die neuen Charaktere (Cosimo, der veränderte Fengolio, der schwarze Prinz etc.) nicht besonders, alles bleibt im Gegensatz zum ersten Buch an der Oberfläche. Ganz furchtbar entäuscht war ich vom Schluß,... Nach dem ersten Teil der Triologie (Tintenherz) hatte ich mich sehr auf den zweiten Teil gefreut. Leider gefallen mir die neuen Charaktere (Cosimo, der veränderte Fengolio, der schwarze Prinz etc.) nicht besonders, alles bleibt im Gegensatz zum ersten Buch an der Oberfläche. Ganz furchtbar entäuscht war ich vom Schluß, der kein Schluß ist sondern den Spannungsbogen am Ende einfach unterbricht. Sicherlich ist es wirtschaftich clever den Leser zu zwingen auch den letzten Band zu kaufen, aber hätten die Fans das nicht eh getan? Ich hätte mir ein in sich geschlossenes Buch gewünscht. So kann man den zweiten Band isoliert nicht verschenken bzw. vorlesen. Auch zum Verständnis des zweiten Buches muß man eigentlich den ersten Teil kennen. Mein Tip: Warten bis alle drei Bände auf dem Markt sind und dann als Gesamtausgabe lesen, bzw. verschenken.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 2
Na ja
von Roman Wagner am 15.11.2005
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Also ich war von der ersten Minute an begeistert. So war es zumindest bei Tintenherz. Tintenblut hingegen ist Frau Funke nicht so gelungen. Zum einen finde ich es nicht gut dass sie so viele Amerikanische namen verwendet z.B.: Brianna, Violante,... Was ist mit Elinor und Darius ihre Rollen sind... Also ich war von der ersten Minute an begeistert. So war es zumindest bei Tintenherz. Tintenblut hingegen ist Frau Funke nicht so gelungen. Zum einen finde ich es nicht gut dass sie so viele Amerikanische namen verwendet z.B.: Brianna, Violante,... Was ist mit Elinor und Darius ihre Rollen sind irgendwie zu kurz in der Geschichte gekommen. Auch finde ich es schade dass Cornelia Funke sich auch so manches aus anderen Büchern "geborgt" hat. Man findet bei genaueren hinschauen sachen von Harry Potter und anderen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 2

Wird oft zusammen gekauft

Tintenblut

Tintenblut

von Cornelia Funke

(8)
Buch
Fr. 17.90
+
=
Tintentod

Tintentod

von Cornelia Funke

(1)
Buch
Fr. 17.90
+
=

für

Fr. 35.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale