orellfuessli.ch

Tod. Tränen. Trost. Gedichte, die uns Trauern und Sterben lehren. Die bewegendsten Gedichte über unser Leben & dessen Endlichkeit

(Illustrierte Ausgabe)

In schweren Zeiten sind wir zumeist sprachlos. Es fehlen uns die Worte. Wir fühlen uns hilflos. Machtlos. Sind ohne Hoffnung.
Ein einfühlsames Gedicht kann in solchen Momenten Trost spenden oder zumindest das Gefühl schenken, dass wir nicht allein sind mit unseren Gedanken, Ängsten und Tränen.
In diesem Buch sind die 70 bewegendsten Gedichte über das Leben, das Altern, das Sterben, das Trauern und den Trost vereint. Teils geschrieben von Sterbenden, teils von Hinterbliebenen. Einige sind todtraurig, andere machen Mut. Allen gemeinsam: Sie können uns helfen, das Sterben und das Trauern zu lernen. Und: Sie alle stammen von den bedeutendsten, meist deutschen, Poeten aller Zeiten. Ob von Rilke, Fontane, Goethe, Heine, Hölderlin, Eichendorff oder von anderen Lyrikern - hier finden Sie sicher hilfreiche Worte des Zuspruchs oder Gedanken, die Ihren ähnlich sind.
———————————————
Die Gedichte im Überblick
———————————————
● "Trost" von Theodor Fontane
● "Ich gedenke Dein" von Friederike Brun
● "Lebe wohl" von Richard Dehmel
● "Trost" von Frank Wedekind
● "Gebet am Grabe" von Louise Otto-Peters
● "Herbst" von Rainer Maria Rilke
● "Zu spät" von Emanuel Geibel
● "Zu einer Totenfeier" von Hugo von Hofmannsthal
● "Wandrers Nachtlied (Ein Gleiches)" von J. Wolfgang von Goethe
● "Wo ich bin, mich rings umdunkelt" von Heinich Heine
● "Wir müssen es glauben, doch ist es schwer zu fassen" von Rodolf Lavant
● "Wiedersehen mit Schmetterlingen" von Karl Kraus
● "Wenn es unversehns ganz finster wird" von Joachim Ringelnatz
● "Trost der Trennung" von Friederike Brun
● "Tränen in schwerer Krankheit" von Andreas Gryphius
● "Testament" von Erich Mühsam
● "Seele des Lebens" von Georg Trakl
● "Morgengebet" von Joseph von Eichendorff
● "Herbstgefühl" von Paul Boldt
● "Menschliches Elende" von Andreas Gryphius
... und 50 weitere Gedichte
Portrait
Rainer M. Rilke (1875-1926), der Prager Beamtensohn, wurde nach einer erzwungenen Militärerziehung 1896 Student, zuerst in Prag, dann in München und Berlin, weniger studierend als dichtend. Die kurze Ehe mit der Bildhauerin Clara Westhoff in Worpswede löste er 1902 auf. Er bereiste darauf Italien, Skandinavien und Frankreich. In Paris schloß er Bekanntschaft mit Rodin und wurde dessen Privatsekretär. Bereits nach acht Monaten kam es zum Bruch. Es folgten unstete Jahre des Reisens mit Stationen in verschiedenen Städten Europas. Nach seinem Entschluß zur Berufslosigkeit und zu einem reinen Dichterdasein war Rilke zu jedem Verzicht bereit, wenn es dem Werk galt. Er opferte sein Leben seiner Kunst und gewann Unsterblichkeit, indem er unerreichte Sprach- und Kunstwerke schuf.§Im Ersten Weltkrieg war er zur österreichischen Armee eingezogen, wurde aber aufgrund seiner kränklichen Konstitution in das Wiener Kriegsarchiv versetzt. Rilke starb nach langer Krankheit in Val Mont bei Montreux.

Joseph Freiherr von Eichendorff, geboren 1788, lernte während seines Jura-Studiums in Halle, Heidelberg, Berlin und Wien die führenden Vertreter der Romantik kennen. Nach dem Examen geht Eichendorff in den Verwaltungsdienst und sucht seiner Langeweile durch Flucht in die Poesie zu entkommen. Mit der Novelle 'Aus dem Leben eines Taugenichts' und durch seine Lyrik wurde Eichendorff einer der bekanntesten deutsche Romantiker.

Johann Wolfgang v. Goethe geboren am 28.8.1749 in Frankfurt a.M., gestorben am 22.3.1832 in Weimar. Jurastudium in Leipzig und Strassburg. Lebenslanges Wirken in Weimar. Reisen zum Rhein, nach der Schweiz, Italien und Böhmen. Frühe Erfolge mit den Sturm und Drang-Stücken "Götz" und "Werther", Gedichte (herrliche Liebeslyrik), Epen, Dramen ("Faust", "Tasso", "Iphigenie" u.v.a.), Autobiographien. Zeichner und Universalgelehrter: Botanik, Morphologie, Mineralogie, Optik. Theaterleiter und Staatsmann. Freundschaft und Korrespondenz mit den grössten Dichtern, Denkern und Forschern seiner Zeit (Schiller, Humboldt, Schelling...)
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz
Seitenzahl 111, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 21.07.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783959700702
Verlag Eins zum anderen Media Verlag GmbH
eBook (ePUB)
Fr. 2.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 2.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40997611
    Gregs Tagebuch - Von Idioten umzingelt!
    von Jeff Kinney
    (2)
    eBook
    Fr. 9.00
  • 43430707
    Sophia, der Tod und ich
    von Thees Uhlmann
    eBook
    Fr. 19.00
  • 42527364
    Gedichtesammlung
    von Johann Wolfgang Goethe
    eBook
    Fr. 2.90
  • 31184369
    Trauer- und Treugedichte
    von Johannes Plavius
    eBook
    Fr. 2.90
  • 43019585
    Leben und Lehren der Meister im Fernen Osten
    von Baird T. Spalding
    eBook
    Fr. 15.50
  • 33597437
    Die Rastlosen
    von Philippe Djian
    eBook
    Fr. 13.00
  • 44344065
    Das Paket
    von Sebastian Fitzek
    (3)
    eBook
    Fr. 16.50
  • 45310396
    Im Wald
    von Nele Neuhaus
    (9)
    eBook
    Fr. 18.50
  • 45500444
    Die Schattenschwester / Die sieben Schwestern Bd.3
    von Lucinda Riley
    eBook
    Fr. 18.90
  • 46676401
    Rabenschwester - THRILLER
    von B. C. Schiller
    (4)
    eBook
    Fr. 2.50

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Tod. Tränen. Trost. Gedichte, die uns Trauern und Sterben lehren. Die bewegendsten Gedichte über unser Leben & dessen Endlichkeit

Tod. Tränen. Trost. Gedichte, die uns Trauern und Sterben lehren. Die bewegendsten Gedichte über unser Leben & dessen Endlichkeit

von Sophie Leiss , Hugo Hofmannsthal , Johann Wolfgang Goethe , Joseph Eichendorff , Rainer Maria Rilke

eBook
Fr. 2.50
+
=
Konfliktmanagement für Führungskräfte

Konfliktmanagement für Führungskräfte

von Hanspeter Lanz

eBook
Fr. 6.40
+
=

für

Fr. 8.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen