orellfuessli.ch

Tödliche Nachbarn

Ein Kriminalroman

(5)
Was als trauliches Dinner auf Ashdon Hall, dem Landsitz von Lord und Lady Pemberton beginnt, endet in der darauffolgenden Nacht mit dem überraschenden Tod des ortsansässigen Arztes. Vorerst scheint dieser Vorfall niemanden zu beunruhigen, erst als kurz danach in einer alten Mühle am Fluss unten eine weitere Dorfbewohnerin erstochen aufgefunden wird, schrickt das Dorf aus seinem geruhsamen Dämmerschlaf auf.
Detective Inspector Richard Morton beginnt zu ermitteln und fördert so manches zu Tage, was nicht nur die Besitzer des elisabethanischen Herrenhauses, sondern auch einige respektable Bürger von Little Ashdon gerne im Dunkeln belassen hätten.
Wie finanziert der ehrenwerte Anwalt, Gordon Pritchard, seinen aufwendigen Lebensstil? Was geht in dem von einer Reihe überhängender Weiden verborgenen Haus des pensionierten Majors vor sich? Und welch dubiosen Geschäften widmet sich der attraktive Kunstmaler, Oliver Cavendish in seinem Cottage am Waldrand?
Morton fragt sich, wie weit der Täter gehen würde, um sein Geheimnis zu wahren und als er die erschreckende Antwort darauf schlussendlich findet, ist es beinahe zu spät. Seine Schwester, Jane Nightingale, gerät in tödliche Gefahr.
Ein spannender Kriminalroman in klassischer englischer Tradition.
Portrait
Die Autorin hat an der Fachhochschule für soziokulturelle Animation Sozialpädagogik studiert und anschliessend mehrere Jahre in England verbracht. Mit der Geschichte, der Kultur und der wunderbaren Landschaft Grossbritanniens fühlte sie sich seit jeher verbunden. Ihre Kriminalromane um Inspector Morton und Sergeant Tweany sind in der unmittelbaren Nachkriegszeit angesiedelt.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz
Seitenzahl 463, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 08.10.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783739322049
Verlag Via tolino media
eBook (ePUB)
Fr. 4.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 4.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 32643212
    Glaube der Lüge
    von Elizabeth George
    (5)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 44029737
    Die Auberge
    von Sebastian Greber
    (2)
    eBook
    Fr. 5.90
  • 42746142
    Das Opfer von Angel Court
    von Anne Perry
    eBook
    Fr. 10.90
  • 42746612
    Krauttopf mit Rauchfleisch
    von Arne Siegel
    eBook
    Fr. 4.50
  • 43954680
    Der Papst hinter Gittern: Historischer Roman
    von Wolfgang Vater
    eBook
    Fr. 5.50
  • 43657637
    Erntezeit. Thriller
    von Catherine Shepherd
    (12)
    eBook
    Fr. 3.50
  • 42505797
    Zehntausend Augen
    von Klaus Seibel
    (3)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 43280390
    Homunkulus
    von Horus W. Odenthal
    eBook
    Fr. 4.50
  • 29152588
    Wer das Schweigen bricht
    von Mechtild Borrmann
    (4)
    eBook
    Fr. 8.90
  • 43968642
    Schizo 2.0
    von Tom Gebhardt
    eBook
    Fr. 11.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
5
0
0
0
0

Für Englandliebhaber
von einer Kundin/einem Kunden aus Zürich am 26.05.2015

Little Ashdon, ein verschlafenes kleines Dorf in den Cotswolds ist Schauplatz dieses spannenden Kriminalromans. Eine mittelalterliche Kirche, strohgedeckte Cottages und ein fachwerkgeschmücktes Pub umstehen dort schon seit Jahrhunderten Dorfanger und Ententeich und bilden einen stimmigen Hintergrund für die Begegnung mit typisch britischen Charakteren. Die Verdächtigen werden in ihrem jeweiligen... Little Ashdon, ein verschlafenes kleines Dorf in den Cotswolds ist Schauplatz dieses spannenden Kriminalromans. Eine mittelalterliche Kirche, strohgedeckte Cottages und ein fachwerkgeschmücktes Pub umstehen dort schon seit Jahrhunderten Dorfanger und Ententeich und bilden einen stimmigen Hintergrund für die Begegnung mit typisch britischen Charakteren. Die Verdächtigen werden in ihrem jeweiligen Milieu einprägsam eingeführt und obwohl sich die Geschichte behutsam entwickelt, vermag es die Autorin von Beginn weg ihre Leser zu fesseln und auf viele falsche Fährten zu locken. Nicht nur die ehrenwerten Mitglieder des Kirchenvorstandes, auch die adeligen Besitzer des Landgutes auf der Anhöhe haben so einiges zu verbergen und ihnen ist jedes Mittel recht, um den Anschein zu wahren. Es werden Alibis konstruiert, falsche Anschuldigungen erhoben, es wird gelogen und betrogen. Auch vor einem Einbruch, zwecks Vernichtung von Beweismaterial, wird nicht zurückgeschreckt. In ihren Bemühungen, den Täter zu entlarven, erhalten Inspector Morton und Sergeant Tweany mitunter tatkräftige Unterstützung von den Dorfbewohnern. Da ist der ausserordentlich liebenswürdige Antiquitätenhändler, der wertvolle Hinweise liefert, die reizenden Betreiberinnen der Teestube, welche in ihrem rosenüberrankten Cottage für das leibliche Wohl der Kriminalbeamten besorgt sind und natürlich die resolute Präsidentin des Frauenvereins, die die Ermittlungen am liebsten selbst in die Hand genommen hätte und Morton fast in den Wahnsinn treibt. Die Autorin versteht es, ohne seitenlange Beschreibungen die Atmosphäre eines Raumes oder einer Landschaft einzufangen und lebendig werden zu lassen. Der Roman liest sich leicht und flüssig, die Dialoge sind, auch das typisch britisch, voll hintergründigem Witz. Für alle, die klassische englische Kriminalromane lieben, ein echtes Vergnügen! ?

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
5 0
Agatha Christie meets Ruth Rendel
von einer Kundin/einem Kunden am 04.09.2015

Man hat es wirklich nicht leicht auf der Suche nach zeitgenössischen Krimiautoren, die es noch verstehen, einen klassischen whodunnit ohne forensische Tricks und blutrünstige Szenen zu schreiben! In diesem Kriminalroman aus den späten vierziger Jahren entführt uns die Autorin in ein idyllisches englisches Dorf, das grosse Ähnlichkeit mit Christie's St.... Man hat es wirklich nicht leicht auf der Suche nach zeitgenössischen Krimiautoren, die es noch verstehen, einen klassischen whodunnit ohne forensische Tricks und blutrünstige Szenen zu schreiben! In diesem Kriminalroman aus den späten vierziger Jahren entführt uns die Autorin in ein idyllisches englisches Dorf, das grosse Ähnlichkeit mit Christie's St. Mary Mead hat. Auch in Little Ashdon begegnen wir skurril-liebenswürdigen Dorfbewohnern, die dem sympathischen Detective Inspector Morton hilfreich zur Seite oder auch im Weg stehen. Der Täterkreis ist begrenzt und alle haben einen oder mehrere Gründe, den Arzt Dr. Wilkins ins Jenseits zu befördern. Mit viel englischem Feeling lässt die Autorin das Flair vergangener Zeiten wieder aufleben. Ideale Lektüre vor dem Kamin mit einer Tasse Tee!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
4 0
Oh, to be in England now that April's there!
von einer Kundin/einem Kunden aus Bern am 04.09.2015

Diese Gedichtzeile kam mir in den Sinn, während ich diesen Kriminalroman gelesen habe. So lebendig wird hier eine blühende Hecke, eine grüne Hügellandschaft, oder ein Cottagegarten beschrieben. Mit den liebenswürdig-schrulligen Bewohnern des idyllischen Dorfes Little Ashdon würde man sich am liebsten in die gemütliche Teestube setzen. Zu diesem Ambiente... Diese Gedichtzeile kam mir in den Sinn, während ich diesen Kriminalroman gelesen habe. So lebendig wird hier eine blühende Hecke, eine grüne Hügellandschaft, oder ein Cottagegarten beschrieben. Mit den liebenswürdig-schrulligen Bewohnern des idyllischen Dorfes Little Ashdon würde man sich am liebsten in die gemütliche Teestube setzen. Zu diesem Ambiente kommt eine spannende Geschichte mit einem ganz erstaunlichen Ende. 460 Buchseiten in denen man den hektischen Alltag vergessen, und eintauchen kann in eine Welt, die es so nicht mehr gibt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0
Very British!
von einer Kundin/einem Kunden am 13.11.2015

Dies ist kein reisserischer Krimi, bei dem sich einem die Nackenhaare beim Lesen aufstellen, sondern ein raffinierter, klug durchdachter Roman, der eingebettet ist in die wunderschöne Landschaft der Cotswolds. In dem idyllischen kleinen Dörfchen ist der Kreis der Verdächtigen begrenzt und in klassischer Agatha Christie Manier hat jeder von... Dies ist kein reisserischer Krimi, bei dem sich einem die Nackenhaare beim Lesen aufstellen, sondern ein raffinierter, klug durchdachter Roman, der eingebettet ist in die wunderschöne Landschaft der Cotswolds. In dem idyllischen kleinen Dörfchen ist der Kreis der Verdächtigen begrenzt und in klassischer Agatha Christie Manier hat jeder von ihnen ein Motiv. Es macht Spass, selber mitzurätseln, denn die Handlung ist spannend und nicht vorhersehbar. Die Charaktere kommen sehr menschlich herüber, man kann sich gut in ihre Ängste und Beweggründe einfühlen. Auch die beiden Ermittler, der manchmal etwas zynische Inspector Morton und der immer optimistische Sergeant Tweany sind sympathisch und ergänzen sich gut. Alles in allem ein gelungener Kriminalroman, bei dem auch der Humor nicht fehlt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Für Englandliebhaber
von einer Kundin/einem Kunden aus Gockhausen am 26.05.2015

Little Ashdon, ein verschlafenes kleines Dorf in den Cotswolds ist Schauplatz dieses spannenden Kriminalromans. Eine mittelalterliche Kirche, strohgedeckte Cottages und ein fachwerkgeschmücktes Pub umstehen dort schon seit Jahrhunderten Dorfanger und Ententeich und bilden einen stimmigen Hintergrund für die Begegnung mit typisch britischen Charakteren. Die Verdächtigen werden in ihrem jeweiligen... Little Ashdon, ein verschlafenes kleines Dorf in den Cotswolds ist Schauplatz dieses spannenden Kriminalromans. Eine mittelalterliche Kirche, strohgedeckte Cottages und ein fachwerkgeschmücktes Pub umstehen dort schon seit Jahrhunderten Dorfanger und Ententeich und bilden einen stimmigen Hintergrund für die Begegnung mit typisch britischen Charakteren. Die Verdächtigen werden in ihrem jeweiligen Milieu einprägsam eingeführt und obwohl sich die Geschichte behutsam entwickelt, vermag es die Autorin von Beginn weg ihre Leser zu fesseln und auf viele falsche Fährten zu locken. Nicht nur die ehrenwerten Mitglieder des Kirchenvorstandes, auch die adeligen Besitzer des Landgutes auf der Anhöhe haben so einiges zu verbergen und ihnen ist jedes Mittel recht, um den Anschein zu wahren. Es werden Alibis konstruiert, falsche Anschuldigungen erhoben, es wird gelogen und betrogen. Auch vor einem Einbruch, zwecks Vernichtung von Beweismaterial, wird nicht zurückgeschreckt. In ihren Bemühungen, den Täter zu entlarven, erhalten Inspector Morton und Sergeant Tweany mitunter tatkräftige Unterstützung von den Dorfbewohnern. Da ist der ausserordentlich liebenswürdige Antiquitätenhändler, der wertvolle Hinweise liefert, die reizenden Betreiberinnen der Teestube, welche in ihrem rosenüberrankten Cottage für das leibliche Wohl der Kriminalbeamten besorgt sind und natürlich die resolute Präsidentin des Frauenvereins, die die Ermittlungen am liebsten selbst in die Hand genommen hätte und Morton fast in den Wahnsinn treibt. Die Autorin versteht es, ohne seitenlange Beschreibungen die Atmosphäre eines Raumes oder einer Landschaft einzufangen und lebendig werden zu lassen. Der Roman liest sich leicht und flüssig, die Dialoge sind, auch das typisch britisch, voll hintergründigem Witz. Für alle, die klassische englische Kriminalromane lieben, ein echtes Vergnügen! ?

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Tödliche Nachbarn

Tödliche Nachbarn

von Silvia Marazzi

(5)
eBook
Fr. 4.90
+
=
Wem Böses getan

Wem Böses getan

von Silvia Marazzi

(2)
eBook
Fr. 6.90
+
=

für

Fr. 11.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen