orellfuessli.ch

Jetzt online von 20% auf Bücher* profitieren! Gutscheincode: Geschenke16

Tödliche Wut / Kate Burkholder Bd.4

Thriller

(16)
Packend, mitreißend und nichts für schwache Nerven: Auch der vierte Thriller der Spiegel-Bestseller-Serie von Linda Castillo in Amisch-Land bietet wieder Spannung pur!

Dein Schicksal ist besiegelt. Deine Zukunft ist keine mehr.
Sadie Miller ist verschwunden. Ein aufmüpfiger, rebellischer Amisch-Teenager aus Painters Mill. Ihre Familie ist verzweifelt. Verbittet sich aber jede Einmischung. Als Kate Burkholder, die Spezialistin für Vorfälle bei den Amischen, gerufen wird, ahnt sie Schlimmes. Denn gerade wurde die blutgetränkte Tasche des Mädchens gefunden. Und da sind noch mehr vermisste Mädchen im gesamten County.

"Wir haben nichts", sagte Polizeichefin Kate Burkholder, "wir haben drei verschwundene Personen. Weiblich. Teenager. Amisch. Wir haben keinen Verdächtigen, kein Motiv, keine Leiche. Wir wissen nicht einmal genau, womit wir es hier zu tun haben."

Rezension
Alex Dengler, Deutschlands führender Buchkritiker, denglers-buchkritik.de, 12.08.13
Wieder ein Amisch-Krimi, der es in sich hat. Es ist nach Die Zahlen der Toten, Blutige Stille und Wenn die Nacht verstummt bereits der vierte Fall für die Ex-Amisch und Ermittlerin Kate Burkholder. Man denkt mittlerweile, dass bei den Amisch das Morden ganz oben auf der Tagesordnung steht. In Tödliche Wut wird gezeigt, in welche Richtungen Glaubensfanatismus ausschlagen kann. Eine Lektüre, die zum Ende hin immer mehr schockiert.
Portrait
Linda Castillo wurde in Dayton/Ohio geboren und arbeitete lange Jahre als Finanzmanagerin, bevor sie mit dem Schreiben anfing. Ihre Thriller, die in einer Amisch-Gemeinde in Ohio spielen, sind ein internationaler Mega-Erfolg, die alle auch wochenlang auf der Spiegel-Bestsellerliste standen. Die Autorin lebt mit ihrem Mann auf einer Ranch in Texas.
Zitat
"Aufregendes Tempo und ein verstörender Plot - für diesen Thriller lohnt es sich, die ganze Nacht wachzubleiben." New York Journal of Books

"Überwältigend" USA Today

"Fesselnd" People Magazine

"Exzellent." Publishers Weekly
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 25.07.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-19612-8
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 190/126/17 mm
Gewicht 304
Originaltitel Gone Missing/Band 4
Auflage 3
Verkaufsrang 1.145
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 14.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 32174343
    Blutige Stille
    von Linda Castillo
    (6)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 26781422
    Wenn die Nacht verstummt / Kate Burkholder Bd.3
    von Linda Castillo
    (21)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 40401206
    Mörderische Angst / Kate Burkholder Bd.6
    von Linda Castillo
    (4)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 26760464
    Blutige Stille / Kate Burkholder Bd.2
    von Linda Castillo
    (51)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 31059365
    Stärker als dein Tod / Operation Midnight Bd. 1
    von Linda Castillo
    (2)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 21382985
    Die Zahlen der Toten
    von Linda Castillo
    (88)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 18689135
    Kap der Finsternis / Kapstadt Bd. 1
    von Roger Smith
    (9)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 44066613
    Grausame Nacht / Kate Burkholder Bd.7
    von Linda Castillo
    (4)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 44066638
    Those Girls - Was dich nicht tötet
    von Chevy Stevens
    (10)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 42221483
    Leberkäsjunkie
    von Rita Falk
    (13)
    Buch
    Fr. 23.90

Buchhändler-Empfehlungen

„Spurlos verschwundene Jugendliche...“

Bianca Schiller, Buchhandlung Schaffhausen

...die sich in ihrer "Rumspringa" von ihrer Amish-Gemeinde abgegrenzt haben.
Lediglich Ausreisser oder steckt doch mehr hinter dem Verschwinden der Teenager?
Kate Burkholder und Tomasetti ermitteln wieder gemeinsam bei den Vermisstenfällen.
Burkholder wie immer megasympathisch und die Story superspannend!
...die sich in ihrer "Rumspringa" von ihrer Amish-Gemeinde abgegrenzt haben.
Lediglich Ausreisser oder steckt doch mehr hinter dem Verschwinden der Teenager?
Kate Burkholder und Tomasetti ermitteln wieder gemeinsam bei den Vermisstenfällen.
Burkholder wie immer megasympathisch und die Story superspannend!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 32431879
    Das Herz des Bösen
    von Joy Fielding
    (4)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 32017628
    Vergiss mein nicht / Grant County Bd.2
    von Karin Slaughter
    (9)
    Buch
    Fr. 13.90
  • 39180926
    Harter Schnitt / Georgia Bd.3
    von Karin Slaughter
    (2)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 28852189
    Das Verhängnis
    von Joy Fielding
    (19)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 33718468
    Desire / Detective Bentz und Montoya Bd.7
    von Lisa Jackson
    Buch
    Fr. 14.90
  • 6081521
    Cupido / Cupido-Trilogie Bd.1
    von Jilliane Hoffman
    (166)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 32017525
    Herzstoß
    von Joy Fielding
    (2)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 39188708
    Spürst du den Todeshauch
    von Mary Higgins Clark
    Buch
    Fr. 14.90
  • 21382985
    Die Zahlen der Toten
    von Linda Castillo
    (88)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 40402034
    Zerrissen
    von Juan Gómez-Jurado
    (27)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 39188640
    Sag, dass du mich liebst
    von Joy Fielding
    (7)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 30571749
    Belladonna / Grant County Bd.1
    von Karin Slaughter
    (9)
    Buch
    Fr. 13.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
16 Bewertungen
Übersicht
11
3
2
0
0

Erschütternd aber super gut!
von MissRichardParker am 30.07.2013

Als gleich mehrere amische Mädchen spurlos verschwinden läuten bei Kate Burkholder die Alarmglocken, es muss einen Zusammenhang geben. Dann verschwindet auch noch Sadie Miller, ein Mädchen, ebenfalls amisch, das Kate kennt. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, wer steckt hinter den vielen Vermissten und werden Sie rechtzeitig gefunden? (Mehr zum... Als gleich mehrere amische Mädchen spurlos verschwinden läuten bei Kate Burkholder die Alarmglocken, es muss einen Zusammenhang geben. Dann verschwindet auch noch Sadie Miller, ein Mädchen, ebenfalls amisch, das Kate kennt. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, wer steckt hinter den vielen Vermissten und werden Sie rechtzeitig gefunden? (Mehr zum Inhalt will ich nicht verraten: Lesen lohnt sich!) Ein super spannender und auch sehr erschütternder vierter Teil der amisch-Reihe! Mir hat dieser Band am Besten gefallen. Die Geschichte nimmt einem gleich von der ersten Seite an gefangen und man legt das Buch kaum aus der Hand. Der Schreibstil ist flüssig und die Spannung wird stets aufrecht erhalten. Es gibt keine überflüssigen Dialoge oder langfädige Ausschweifungen. Und es ist nicht voraussehbar und überrascht immer wieder. Der Einblick in die Welt der Amischen finde ich immer wieder sehr interessant. Wie auch die Vorgänger dieser Reihe, kann ich dieses Buch sehr empfehlen. Wer die ersten 3 Bände nicht gelesen hat, wird hier trotzdem gut mitkommen. Wir dürfen sehr sehr gespannt sein auf den nächsten Band...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Endlich! Band 4!
von Christiane Hibbe aus Düren am 09.09.2013

In dem neuen Fall für Kate Burkholder und John Tomasetti verschwinden gleich mehrere jungen amische Mädchen spurlos. Sie lebten in unterschiedlichen Städten und hatten scheinbar nichts gemeinsam. Kate und John gehen der Sache auf den Grund. Doch es dauert nicht lange da verschwinden weitere Mädchen und dann wird die... In dem neuen Fall für Kate Burkholder und John Tomasetti verschwinden gleich mehrere jungen amische Mädchen spurlos. Sie lebten in unterschiedlichen Städten und hatten scheinbar nichts gemeinsam. Kate und John gehen der Sache auf den Grund. Doch es dauert nicht lange da verschwinden weitere Mädchen und dann wird die Tasche eines Mädchens neben einer Blutlache gefunden. Wieder einmal packend, mitreißend und einfach super spannend. Ich freue mich schon auf Band 5!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Nervenkitzel vom Feinsten
von einer Kundin/einem Kunden am 14.04.2016

Tödliche Wut, der vierte Fall mit Kate Burkholder und ihrem Freund Tomasetti über die amische Welt! Die Thriller werden aus der Sicht von Kate, in der Ich-Form erzählt, die selber amische Wurzeln hat. Aus diesem Grund wird sie immer wieder als Vermittlerin gerufen, sobald ein Verbrechen in einer amischen Gemeinde... Tödliche Wut, der vierte Fall mit Kate Burkholder und ihrem Freund Tomasetti über die amische Welt! Die Thriller werden aus der Sicht von Kate, in der Ich-Form erzählt, die selber amische Wurzeln hat. Aus diesem Grund wird sie immer wieder als Vermittlerin gerufen, sobald ein Verbrechen in einer amischen Gemeinde auftritt. Dieser Fall handelt von rebellischen amischen Jugendlichen, die plötzlich spurlos verschwinden! Als dann noch eine frühere Bekannte von Kate verschwindet, spitzt sich die Lage dramatisch zu, und endet völlig unvorhersehbar! Anfangen und in einem durchlesen, da man sowieso nicht aufhören kann!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gottes Wille?
von Brigitte Bouman-Mengering aus Lingen (Ems) am 25.01.2014

Drei amische Mädchen,die sich gegen die Religionsgemeinschaft auflehnen,verschwinden.Gottes Wille oder steckt etwas anderes dahinter?Kate Burkholder und John omasetti,ein Ermittlerduo,das unterschiedlicher nicht sein könnte,versuchen ihr Glück und stossen auf eine Mauer des Schweigens,der Angst.Denn die Amishen lassen niemanden gerne in ihr Leben,schon gar nicht eine Polizistin,die dieser Gemeinschaft den Rücken... Drei amische Mädchen,die sich gegen die Religionsgemeinschaft auflehnen,verschwinden.Gottes Wille oder steckt etwas anderes dahinter?Kate Burkholder und John omasetti,ein Ermittlerduo,das unterschiedlicher nicht sein könnte,versuchen ihr Glück und stossen auf eine Mauer des Schweigens,der Angst.Denn die Amishen lassen niemanden gerne in ihr Leben,schon gar nicht eine Polizistin,die dieser Gemeinschaft den Rücken kehrte.Doch gerade deshalb kann Kate die Mädchen verstehen und arbeitet auch so an den Wunden ihrer Vergangenheit.Tomasetti hat auch seine dunkle Seite,einige Jahre zuvor wurde seine Familie brutal ausgelöscht und diese Wunde ist noch lange nicht verheilt.Nun beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit und gegen viele Widerstände,bei dem nicht sicher ist,wer ihn gewinnt.Ein packender Thriller,der nachdenklich macht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wut die tötet
von Andrea Hübner aus Fahrenzhausen am 09.10.2013

Klappentext: Du hättest dich wehren müssen. Du hättest mehr beten sollen. Jetzt ist dein Schicksal besiegelt. Drei verschundene Personen. Weiblich. Teenager. Amisch. Es gibt keinen Verdächtigen, kein Motiv, keine Leiche – NOCH NICHT! Mein Umriss: Mehrere Jugendliche aus der Amisch-Gemeinde sind verschwunden. Kate Burkholder, selbst ehemaliges Amisch-Mitglied, soll zwischen... Klappentext: Du hättest dich wehren müssen. Du hättest mehr beten sollen. Jetzt ist dein Schicksal besiegelt. Drei verschundene Personen. Weiblich. Teenager. Amisch. Es gibt keinen Verdächtigen, kein Motiv, keine Leiche – NOCH NICHT! Mein Umriss: Mehrere Jugendliche aus der Amisch-Gemeinde sind verschwunden. Kate Burkholder, selbst ehemaliges Amisch-Mitglied, soll zwischen Polizei und den amischen Eltern, die sehr verschlossen sind, vermitteln. Von Anfang an stehen Chief Burkholder und ihre Polizeikollegen vor einem großen Rätsel. Sie finden ein paar Spuren, wie eine Tasche und eine Blutlache. Sie sehen auch einen gewissen Zusammenhang mit dem Verschwinden eines Mädchens, können jedoch nichts weiteres damit in Verbindung bringen. Auch im Zuständigkeitsbereich von J. Tomasetti, mit dem Kate eine Liebesbeziehung hat, verschwanden Teenager der Amischgemeinde. Mit ihren Befragungen kommen sie nicht weiter, bis ihnen Kommissar Zufall in die Hände spielt und Kate in Lebensgefahr gerät…. Mein Eindruck: Linda Castillo setzt mit „Tödliche Wut“ ihre Thriller-Reihe rund um die Amisch fort. Sie geht recht genau auf die Lebensgewohnheiten dieser Glaubensgemeinschaft ein und lässt sogar ein paar Brocken Pennsylvaniadeutsch einfließen, was die Geschichte umso identischer macht. Die Verschwiegenheit der Amisch „Englischen“ gegenüber ist legendär und von Castillo durchaus realistisch dargestellt. Sie schubst den Leser mit diesem Thriller scheinbar mitten ins Geschehen, sodass der Spannungslevel bereits am Anfang sehr hoch angesetzt ist, hält diesen Level durchwegs stabil und bringt an den richtigen Stellen die Spannungsspitzen an. Als Leser ist man derart ans Geschehen gefesselt, dass man das Buch am liebsten in einem Rutsch lesen würde. Die Beziehung von K. Burkholder und J. Tomasetti, die beide eine sehr schwere Vergangenheit haben, wird in diesem Band intensiver ohne ins Kitschige oder Melodramatische abzudriften und vor allem steht sie nicht im Mittelpunkt der Geschichte. Zum Showdown stellt Castillo die Polizeiarbeit so realistisch vor, wie sie in Wirklichkeit auch überall auf der Welt sein könnte und nicht wie sie oft in Kinofilmen mit sinnlosem Geballer und Muskelspielchen der Männer dargestellt wird. Mein Fazit: Castillo ist wie guter Wein – Sie wird mit jedem Band besser

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Burkholder entwickelt sich (endlich)
von horrorbiene am 07.09.2013

Auch Teil drei der Krimiserie um die amerikanische Polizeichefin Kate Burkholder bleibt der Tradition des ersten Teils treu: Protagonisten und das Milieu sind dieselben, denn wieder gibt es einen Kriminalfall bei den Amischen aufzuklären und wer könnte dafür besser geeignet sein, als die ehemalige Amische Burkholder? Doch diesmal findet... Auch Teil drei der Krimiserie um die amerikanische Polizeichefin Kate Burkholder bleibt der Tradition des ersten Teils treu: Protagonisten und das Milieu sind dieselben, denn wieder gibt es einen Kriminalfall bei den Amischen aufzuklären und wer könnte dafür besser geeignet sein, als die ehemalige Amische Burkholder? Doch diesmal findet der Auftakt des Falls nicht in Painters Mill statt, was die Glaubwürdigkeit der Krimireihe verstärkt. Denn mal ehrlich, in einer derart kleinen Gemeinde, kann den gottesfürchtigen Amischen nicht andauernd solch schreckliche Dinge, wie Morde passieren. Trotz oder gerade wegen der etwas anderen Lokalität ist Agent Tomasetti wieder mit von der Partie, lädt er sie doch ein, Teil einer SoKo in dem Gebiet zu werden, indem nun schon mehrere amische Jugendliche plötzlich verschwunden sind. Und endlich zeichent sich inmitten der Ermittlungen auch in deren Beziehung eine Entwicklung ab, die jedoch noch nicht abgeschlossen ist und ich somit auf den nächsten Teil gespannt bin. Die Story ist wie auch in den vorangegangenen Bänden in sich logisch geschildert und durch geschickte Wendungen spannend aufgebaut. Bis zum Ende bleibt unklar, wer der Mörder ist. Was mir an diesem Buch sehr gut gefallen hat, ist die beinahe völlige Abwesenheit des Alkohols. Wie viele andere Krimi-Hauptcharaktere suchte Burkholder ihr Seelenheil im Alkohol. Diese ständige Präsenz von Alkohol als ultimatives Problemlösungsmittel hat mich in den vorangegangenen Büchern beinahe angewidert, schöner wäre es gewesen einen angemessenen Umgang mit Alkohol zu vermitteln. Burkholder hat eine Vergangenheit, die sich immer wieder in die Gegenwart auswirkt. Um zusätzlich die schwierigen Fälle, die sie oftmals persönlich betroffen machen, bearbeiten und lösen zu können, griff sie zur Flasche. Im letzten Band hat Burkholder nun begonnen ihre Vergangenheit aufzuarbeiten und ihr Genuss von Alkohol hat sich etwas eingeschränkt. In diesem Band nun hat sie ein einziges Mal ein Bier getrunken. Diese Entwickling hat mir sehr gut gefallen und ich würde mir wünschen, dass es auch bei einem solchen Level bleiben wird. Wie auch schon im letzten Band, hat mir der Fall an sich sehr gut gefallen, er war spannend und der Wettlauf gegen die Zeit, um die vermissten Mädchen zu retten, war gerade gegen Ende sehr mitreißend, doch auch in diesem Band hatte ich wieder das Gefühl, als könnte das Buch noch mehr Hintergrund vertragen. Mit “mehr “Hintergrund meine ich in diesem Fall mehr Privatleben und mehr Interaktion mit den Kollegen. Zwar kenne ich Burkholder nun schon seit vier Büchern, dennoch bleibt sie mir trotz Ich-Erzählperspektive im Präsens irgendwie fremd. Dennoch hat mir dieser Band wieder besser gefallen als der Voränger, eben weil der Fall so gut war und auf den Alkoholkonsum beinahe vollkommen verzichtet wurde. Fazit: Tödliche Wut setzt gekonnt an den Vorgängern an und zeigt doch Entwicklungen bei den Charakteren auf. Der Fall ist wieder im amischen Mileu angesiedelt, wenn auch nicht nur in Painters Mill, ist spannend und liest sich sehr schnell. Für meinen Geschmack hätte ruhig noch mehr Hintergrund ins Buch gepasst, aber dennoch ist es ein wirklich guter, spannender Krimi. Wer die anderen Bände mochte, ist hier genau richtig.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ist das Ende ein neuer Anfang?
von einer Kundin/einem Kunden am 22.08.2013

Es ist der vierte Fall für die ehemals selbst amische Kate Burkholder und ihren Freund Tomasetti. Längst besiegelt scheint das Schicksal der lange vermissten Jugendlichen der amischen Gemeinde zu sein. Doch als erneut Jugendliche aus der Gemeinde spurlos verschwinden übernimmt Kate diesen Fall. Zumal mit Sadie ein Mädchen verschwindet,... Es ist der vierte Fall für die ehemals selbst amische Kate Burkholder und ihren Freund Tomasetti. Längst besiegelt scheint das Schicksal der lange vermissten Jugendlichen der amischen Gemeinde zu sein. Doch als erneut Jugendliche aus der Gemeinde spurlos verschwinden übernimmt Kate diesen Fall. Zumal mit Sadie ein Mädchen verschwindet, was Kate persönlich kennt. Auch hier folgt man Seite für Seite dem dramatischen Verlauf des Thrillers. Das Ende ist in der Form nicht zu erahnen, denn ist dieses Ende wirklich eines oder ist es ein neuer Anfang?

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
"Tödliche Wut" hat alles, was man von einem guten Thriller erwartet.
von Silke Schröder aus Hannover am 12.08.2013

“Tödliche Wut” ist nach Blutige Stille, Die Zahlen der Toten und Wenn die Nacht verstummt der vierte Krimi der US-Amerikanerin Linda Castello. Wieder steht ihre sympathische Polizeichefin Kate Burkholder als Ich-Erzählerin im Mittelpunkt des Geschehens. Dieses Mal soll sie als Beraterin der Bundesbehörde BCI ihre Erfahrungen mit den Amish-People... “Tödliche Wut” ist nach Blutige Stille, Die Zahlen der Toten und Wenn die Nacht verstummt der vierte Krimi der US-Amerikanerin Linda Castello. Wieder steht ihre sympathische Polizeichefin Kate Burkholder als Ich-Erzählerin im Mittelpunkt des Geschehens. Dieses Mal soll sie als Beraterin der Bundesbehörde BCI ihre Erfahrungen mit den Amish-People einbringen. Diese Glaubensrichtung stammt aus dem Südwesten Deutschlands und der Schweiz; ihre Angehörigen sprechen ein ganz eigenes “Pennsylvanier-Deutsch”, leben vorwiegend von der Landwirtschaft und lehnen technischen Fortschritt weitestgehend ab. Auch die Kinder werden so erzogen, können sich aber als Jugendliche entscheiden, ob sie sich taufen lassen und für immer in die Gemeinschaft eintreten wollen, oder ob sie ein anderes, “normales” Leben führen wollen. Diese und weitere spannende Informationen lässt die Autorin in ihren fesselnden Krimi einfliessen. Im Vordergrund steht jedoch eine packende Story, die bis zur letzten Seite nicht an Tempo und Spannung verliert. Und natürlich geht es auch in der Beziehung zwischen Kate und ihrem Freund John Tomasetti weiter. So hält " Tödliche Wut" alles, was man von einem guten Thriller erwartet.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tödliche Wut
von einer Kundin/einem Kunden am 07.08.2013

Ein neuer Fall für Chief Kate Burkholder und ihren Kollegen und Freund John Tomasetti: Ein junges Mädchen aus der Gemeinde der Amisch wird vermisst und ist unauffindbar. Kate wird als Hilfskraft von Tomasetti angefordert, damit sie ihn bei der Suche mit ihrem Amisch-Wissen unterstützen kann. Bei ihren Nachforschungen... Ein neuer Fall für Chief Kate Burkholder und ihren Kollegen und Freund John Tomasetti: Ein junges Mädchen aus der Gemeinde der Amisch wird vermisst und ist unauffindbar. Kate wird als Hilfskraft von Tomasetti angefordert, damit sie ihn bei der Suche mit ihrem Amisch-Wissen unterstützen kann. Bei ihren Nachforschungen ergibt, dass schon drei amische Mädchen verschwunden sind und es einen Zusammenhang geben muß. Als eine Leiche gefunden wird und Kate gleichzeitig eine Nachricht erhält, dass Sadie Miller, ein Teenager aus Kates amischer Verwandtschaft verschwunden ist, schrillen sämtliche Alarmglocken. Kate macht sich auf die Reise nach Hause, um nach Sadie Miller zu suchen. Was wird sie vorfinden? Ein spannender Krimi um die sympathische Polizeichefin Kate Burkholder, bei dem man sehr viel Einblick in das Leben der Amischen bekommt. Man kann gar nicht mehr aufhören zu lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ja, sie schafft esw immer wieder.....
von Marita Robker-Rahe aus Belm am 29.07.2013

....mich zu fesseln, mich zu überraschen und vor allem , mich gut zu unterhalten. Linda Castillo ist nicht zu Unrecht eine meiner Lieblingsthillerautorinnen, da sie genau das tut, was ich bei Büchern liebe. Sie stellt ihre agierenden Personen, ob es nun Opfer oder Täter sind, oder die ermittelnden Kommissare,... ....mich zu fesseln, mich zu überraschen und vor allem , mich gut zu unterhalten. Linda Castillo ist nicht zu Unrecht eine meiner Lieblingsthillerautorinnen, da sie genau das tut, was ich bei Büchern liebe. Sie stellt ihre agierenden Personen, ob es nun Opfer oder Täter sind, oder die ermittelnden Kommissare, in diesem Falle Kate Burkholder und Tomasetti, in den Mittelpunkt. Sie formt diese Figuren so gut und realistisch aus und lässt ihnen Platz für Weiterentwicklung, dass man sich im Geschehen wähnt und sich dem Sog der Geschichte nicht entziehen kann.Vor allem steht am Ende jedes Buches die Frage: " Wie geht es mit Kate und Tomasetti weiter ? " So wie es bei ihren bisherigen Büchern auch war, stehen meistens die Amish People im Mittelpunkt und man erfährt einmal mehr etwas über das Leben, den Glauben und seine Auswüchse , dieser Glaubensgemeinschaft. Das neue Buch der Autorin beginnt gemächlich in seinem Erzählfluss, steigert sich aber zum Ende hin zu einem furiosen Finale, dass einem das Blut in den Adern gefrieren lässt. Die Geschichte ist erschütternd, manchmal unvorstellbar, aber doch im realen Leben schon vorgekommen und insofern noch grausamer.Linda Castillo trifft mit ihren Geschichten den Nerv des Lesers und lässt ihre Bücher aus diesem Grunde zu faszinierend wirken. Zum Inhalt dieser Geschichte reicht es den Klappentext zu lesen, weil man sonst vielleicht zu viel verraten würde. Ich habe dieses Buch wieder viel zu schnell verschlungen und muss mich jetzt sicherlich wieder ein Jahr gedulden, bis ich wieder in den Genuss einer neuen Lektüre dieser Autorin komme. Absolut empfehlenswert !!!!!!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
4. Band der Kate-Burkholder-Reihe
von Kerstin Stutzke aus Berlin am 27.07.2013

Nach einem ruhigen Tag in Painters Mill will Polizeichefin Kate Burkholder nur noch nach Hause und ausspannen. Doch dann erreicht sie von Mona Kurtz, der Telefonistin der Telefonzentrale des Polizeireviers, ein Funkspruch. Eine Schlägerei unter Jugendlichen wurde gemeldet und Kate nimmt sich der Sache an. Tatsächlich findet sie zwei... Nach einem ruhigen Tag in Painters Mill will Polizeichefin Kate Burkholder nur noch nach Hause und ausspannen. Doch dann erreicht sie von Mona Kurtz, der Telefonistin der Telefonzentrale des Polizeireviers, ein Funkspruch. Eine Schlägerei unter Jugendlichen wurde gemeldet und Kate nimmt sich der Sache an. Tatsächlich findet sie zwei ineinander verkeilte Mädchen, deren Bewunderer sich um sie gescharrt haben. Kate gelingt es, die Mädchen zu trennen. Es handelt sich um Angi McClanahan und Sadie Miller, die Nichte ihres Schwagers. Mit Hilfe ihres Kollegen Rupert "Glock" Maddox gelingt es ihr, die Situation endgültig zu entschärfen. Während "Glock" Angi nach Haus bringt, liefert Kate Sadie bei ihren Eltern ab. Dass das Mädchen sich in der "Rumspringa" befindet, wird sie nicht vor Strafe schützen, denn Sadie ist eine Amische. Doch auch jetzt ist ihr kein ruhiger Feierabend beschert, denn John Tomasetti, ihr Freund und Agent beim BCI meldet sich. Er benötigt sie als Beraterin bei einem Fall, in dem es um das Verschwinden von mehreren amischen Mädchen geht. Kate erklärt sich sofort zur Zusammenarbeit bereit und übergibt ihrem Team, bestehend aus "Glock", T. J. Banks und Roland "Pickles" Shumaker die Verantwortung. Als Kate bei Tomasetti ankommt, machen sich die Beiden umgehend an die Arbeit. Fest steht: mindestens 3 amische Mädchen sind verschwunden: Annie King (15), Bonnie Fisher (16) und Leah Stuckey (16). Doch sind das wirklich alle? Kate weiß, dass viele Amische den "Englischen" misstrauen und wahrscheinlich nicht alle Mädchen, die vermisst werden, wirklich gemeldet wurden. Sie gräbt weiter und stößt auf weitere Fälle vermisste Jungendlicher, doch anscheinend haben sie alle nicht gemeinsam. Während Kate und Tomasetti unter Hochdruck ermitteln, wird eine Leiche gefunden. Es handelt sich um Annie King, das Mädchen, das als letztes entführt wurde. Leben die anderen überhaupt noch? Dann erreicht Kate ein Anruf aus Painters Mill: Sadie Miller wird vermisst - und die Uhr tickt ... Der 4. Band der Kate-Burkholder-Reihe! Der Plot wurde wieder ausgesprochen spannend und tiefgründig erarbeitet. Ich hatte zwar einen Verdacht, aber ganz ehrlich, zum Großteil tappte ich um Dunkeln, bis sich die Geschichte aufgelöst hat. Ich liebe es, wenn Bücher einen bis zum Schluss fesseln. Die Figuren wurden wieder ausgesprochen facettenreich erarbeitet, wobei uns die Autorin auch in diesem Band wieder in Kate Burkholders Seele blicken lässt. Den Schreibstil empfand ich als ausgesprochen fesselnd, sodass mir gar nichts anders übrig blieb, als das Buch am Stück zu lesen. Jetzt beginnt wieder das lange warten auf die Übersetzung des nächsten Bandes (Her Last Breath), die hoffentlich nicht so lange auf sich warten lässt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannung pur
von Manja aus Unterweid am 13.09.2015

Wie gewohnt eine kleine Zusammenfassung von mir: Du hättest nicht fortlaufen dürfen. Jetzt ist dein Schicksal besiegelt. Polizeichefin Kate Burkholder sucht fieberhaft drei vermisste Amisch – Mädchen. Sadie Miller ist verschwunden. Ein aufmüpfiger Amisch – Teenager aus Painters Mill. Ihre Familie ist verzweifelt. Verbittet sich aber jede Einmischung. Als Kate Burkholder,... Wie gewohnt eine kleine Zusammenfassung von mir: Du hättest nicht fortlaufen dürfen. Jetzt ist dein Schicksal besiegelt. Polizeichefin Kate Burkholder sucht fieberhaft drei vermisste Amisch – Mädchen. Sadie Miller ist verschwunden. Ein aufmüpfiger Amisch – Teenager aus Painters Mill. Ihre Familie ist verzweifelt. Verbittet sich aber jede Einmischung. Als Kate Burkholder, die Spezialistin für Amisch – Delikte, gerufen wird, ahnt sie Schlimmes. Denn gerade wurde die blutgetränkte Tasche des Mädchens gefunden. Und da sindnoch mehr vermisste Mädchen im gesamten County. Wo sind sie, und was ist mit ihnen geschehen? In Painters Mill kommt es zu einer Katastrophe: ein amisches Mädchen verschwindet spurlos. Nur noch ihre Tasche - mit Blut - befleckt wird an einem Straßenrand gefunden. Kate Burkholder beginnt mit den Ermittlungen, muss aber schnell feststellen, dass mehr hinter dem Verschwinden steckt, denn Sadie Miller ist nicht die einzige Verschwundene. Burkholder wird zu den Ermittlungen des BCI hinzugezogen und versucht mit Tomasetti herauszufinden, was mit Sadie passiert ist und dringen in die verschworene Gemeinschaft der Amischen, in der es dunkle Geheimnisse gibt. Die Polizeichefin des kleinen Dorfes namens Painters Mill zeichnet sich dadurch aus, dass sie sich in einem Grenzbereich der Ermittlungen befindet, denn mit ihren Erfahrungen als ehemalige Amische und ihren Fällen bzgl. dieser Lebensweise, bringt sie dem Leser eine Gruppierung näher, die sich oft vor anderen verschließt. Diesmal beginnt die Geschichte mit einem Prolog, der einem einen Hauch Gänsehaut über den Körper fahren lässt. Der Leser verfolgt, wie ein junges Mädchen sich mit einer Schuld quält, für die sie ganz und gar nichts kann, und die dadurch keinen anderen Ausweg sieht, als dem Leben zu entkommen. Schon dieser Teil wirkt sehr bedrückend und bereitet einen auf die folgenden Seiten vor. Kate Burkholder wird schon bald darauf von ihrer Mitarbeiterin darauf aufmerksam gemacht, dass ein junges amisches Mädchen verschwunden ist und macht sich schnell auf den Weg zu der Familie. Wie üblich wird ihr Ablehnung entgegen gebracht, denn da Burkholder selbst einmal Amische war, reagieren die Amischen immer etwas negativ auf sie. Sie aber gibt nicht auf und möchte der Familie helfen, die nur widerwillig mit Einzelheiten über Sadie rausrückt. Dabei erfährt die Ermittlerin, dass das Mädchen scheinbar nicht nur die gute Amische war, sondern sich ausprobiert und das Leben erkundet hat. Es dauert nicht lange und Burkholder und ihr Freund und Ermittlungskollege Tomasetti erfahren müssen, dass Sadie nicht das einzige Mädchen ist. Schon vor längerem verschwand ein anderes Mädchen und auch ein junger Mann. Als ein weiteres Mädchen mitten in den Ermittlungen verschwindet geht die Jagd los und die Spannung steigt. Die Ermittler verfolgen Spuren und wenn auch nur schwerfällig durchbrechen sie das Schweigen der Amischen und kommen der Wahrheit immer näher. Die netten und harmlosen Nachbarn verwandeln sich plötzlich in brutale Folterer und Kate Burkholder gerät in einen Strudel, der sie nicht mehr so einfach frei gibt... Mit diesem Burkholder Fall konnte mich Linda Castillo wieder einmal von ihrem Talent überzeugen spannenden Geschichten zu schreiben, die anfangs so harmlos wirken, dass man meint sich einer seichten Geschichte gegenüber zu sehen; einen aber am Ende atemlos zurück lässt. Gerade mit diesem Teil hat sie es geschafft noch einmal einen Extrapunkt anzustoßen, der mir gut gefallen hat, denn das Ende konnte sie sehr überraschend gestalten. Dieser Thriller konnte mich ohne viel Tamm Tamm für sich einnehmen und an sich fesseln. Gespannt habe ich Seite um Seite verschlungen und konnte mich kaum von den Worten lösen. Auch das Fortschreiten der Beziehung zwischen Kate und Tomasetti fand ich in einem passenden Maß angewandt und nicht zu übertrieben oder störend. Ein Buch voller Emotionen wie Angst, Sorge und Hass. Gespannt wie eh und je freue ich mich schon auf den nächsten Teil, denn es nach diesem Ende geben muss. Ich denke mal nicht, dass das mein letztes Buch von Linda Castillo ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Für immer verschwunden?
von einer Kundin/einem Kunden am 29.07.2013

Im aktuellen Buch ermitteln Burkolder und Tomasetti nicht nur im eigenen County. Mehrere amische Jugendliche sind verschwunden und Kate soll mit ihren speziellen Kenntnissen weiterhelfen. Während der Ermittlungen verschwindet die Nichte ihres Schwagers und so versucht sie an zwei Orten gleichzeitig zu sein um die Fälle mit Tomasaetti... Im aktuellen Buch ermitteln Burkolder und Tomasetti nicht nur im eigenen County. Mehrere amische Jugendliche sind verschwunden und Kate soll mit ihren speziellen Kenntnissen weiterhelfen. Während der Ermittlungen verschwindet die Nichte ihres Schwagers und so versucht sie an zwei Orten gleichzeitig zu sein um die Fälle mit Tomasaetti zu lösen. Spannend aber doch auch brutal und nichts für zarte Seelen hat auch dieser Band einen überraschenden Schluß. Auf die weitere Geschichte zwischen Kate Burkholder und Tomasetti darf man auch gespannt sein. Gute Unterhaltung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Falsches Religionsverständnis
von Everett am 01.06.2015

Ein weiterer Roman um die Ermittlerin Kate Burkholder, die eine Polizeistation im Örtchen Painters Mill leitet. In dieser Gegend leben auch sehr viele Amishe, Kate Burkholder gehörte in ihrer Kindheit selber dieser Glaubensgemeinschaft an. Nun sind drei Mädchen verschwunden, Teenager aus Amishfamilien, und Kate wird aufgrund ihrer Kenntnisse hinzugezogen. Durch... Ein weiterer Roman um die Ermittlerin Kate Burkholder, die eine Polizeistation im Örtchen Painters Mill leitet. In dieser Gegend leben auch sehr viele Amishe, Kate Burkholder gehörte in ihrer Kindheit selber dieser Glaubensgemeinschaft an. Nun sind drei Mädchen verschwunden, Teenager aus Amishfamilien, und Kate wird aufgrund ihrer Kenntnisse hinzugezogen. Durch Nachforschung und Ausdehnung der Ermittlungen gibt es noch mehr verschwundene Mädchen, die demselben Täter zugeordnet werden könnten. Ihr zur Seite steht Tomasetti, den sie bei einer früheren Ermittlung kennen gelernt hat und nach und nach baut sich eine tiefer Beziehung auf. Eine an sich gut konstruierte Geschichte um das Verschwinden der jungen Mädchen. Die etwas harte, sehr sachliche Art von Kate Burkholder ist gewöhnungsbedürftig und lässt Gefühle nur schwach durchscheinen und erahnen. Die Auflösung um das Verschwinden der amishen Mädchen geht zügüig voran und endet in einer Horrorvorstellung. Ich konnte diesen Krimi gut und schnell lesen, war aber nicht sehr stark gefesselt. Trotz gut aufgebauter Geschichte kam für mich nicht viel überraschendes. Gute Unterhaltung, nette Lektüre, aber nicht mehr.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Nicht mehr so fesselnd
von einer Kundin/einem Kunden am 05.12.2013

Immernoch spannend. Habe aber irgendwie dann doch ein bisschen mehr erwartet. Ich habe es sehr schnell durchgelesen, es war flüssig geschrieben, teilweise packend aber am Ende dann doch nicht so überraschend!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Absolut Spannend aber nichts für schwache Nerven.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Wieder ein großartiger Thriller von Linda Castillo, der bei den Amish spielt. Ganz groß!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Wieder ein toller Titel aus der Amish-People Serie.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Das Buch legt ein rasantes Tempo vor. Linda Castillo lässt den Horror zwischen den Amisch wieder aufleben: Verschwundene Jugendliche, eine taffe Ermittlerin, Grusel vom Feinsten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Spannend bis auf die letzte Seite. Ich finde, dass diese Reihe etwas besonderes ist, da man etwas über eine Kultur erfährt, mit der man sonst wenig in Berührung kommt. Tolle Story.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Tödliche Wut / Kate Burkholder Bd.4

Tödliche Wut / Kate Burkholder Bd.4

von Linda Castillo

(16)
Buch
Fr. 14.90
+
=
Teuflisches Spiel / Kate Burkholder Bd.5

Teuflisches Spiel / Kate Burkholder Bd.5

von Linda Castillo

(6)
Buch
Fr. 14.90
+
=

für

Fr. 29.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

  • Nervenkitzel vom Feinsten
    Eine Kundin / Ein Kunde, am 14.04.2016
    Tödliche Wut, der vierte Fall mit Kate Burkholder und ihrem Freund Tomasetti über die amische Welt!
    Die Thriller werden aus der Sicht von Kate, in der Ich-Form erzählt, die selber amische Wurzeln hat. Aus diesem Grund wird sie immer wieder als Vermittlerin gerufen, sobald ein Verbrechen in einer amischen Gemeinde auftritt.
    Dieser Fall handelt von rebellischen amischen Jugendlichen, die plötzlich spurlos verschwinden!
    Als dann noch eine frühere Bekannte von Kate verschwindet, spitzt sich die Lage dramatisch zu, und endet völlig unvorhersehbar!
    Anfangen und in einem durchlesen, da man sowieso nicht aufhören kann!
    Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
  • Gottes Wille?
    Brigitte Bouman-Mengering aus Lingen (Ems), am 25.01.2014
    Drei amische Mädchen,die sich gegen die Religionsgemeinschaft auflehnen,verschwinden.Gottes Wille oder steckt etwas anderes dahinter?Kate Burkholder und John omasetti,ein Ermittlerduo,das unterschiedlicher nicht sein könnte,versuchen ihr Glück und stossen auf eine Mauer des Schweigens,der Angst.Denn die Amishen lassen niemanden gerne in ihr Leben,schon gar nicht eine Polizistin,die dieser Gemeinschaft den Rücken kehrte.Doch gerade deshalb kann Kate die Mädchen verstehen und arbeitet auch so an den Wunden ihrer Vergangenheit.Tomasetti hat auch seine dunkle Seite,einige Jahre zuvor wurde seine Familie brutal ausgelöscht und diese Wunde ist noch lange nicht verheilt.Nun beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit und gegen viele Widerstände,bei dem nicht sicher ist,wer ihn gewinnt.Ein packender Thriller,der nachdenklich macht.
    Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
  • Wut die tötet
    Andrea Hübner aus Fahrenzhausen, am 09.10.2013
    Klappentext:

    Du hättest dich wehren müssen.
    Du hättest mehr beten sollen.
    Jetzt ist dein Schicksal besiegelt.

    Drei verschundene Personen.
    Weiblich. Teenager. Amisch.
    Es gibt keinen Verdächtigen,
    kein Motiv, keine Leiche –
    NOCH NICHT!

    Mein Umriss:

    Mehrere Jugendliche aus der Amisch-Gemeinde sind verschwunden. Kate Burkholder, selbst ehemaliges Amisch-Mitglied, soll zwischen Polizei und den amischen Eltern, die sehr verschlossen sind, vermitteln.
    Von Anfang an stehen Chief Burkholder und ihre Polizeikollegen vor einem großen Rätsel. Sie finden ein paar Spuren, wie eine Tasche und eine Blutlache. Sie sehen auch einen gewissen Zusammenhang mit dem Verschwinden eines Mädchens, können jedoch nichts weiteres damit in Verbindung bringen. Auch im Zuständigkeitsbereich von J. Tomasetti, mit dem Kate eine Liebesbeziehung hat, verschwanden Teenager der Amischgemeinde. Mit ihren Befragungen kommen sie nicht weiter, bis ihnen Kommissar Zufall in die Hände spielt und Kate in Lebensgefahr gerät….

    Mein Eindruck:

    Linda Castillo setzt mit „Tödliche Wut“ ihre Thriller-Reihe rund um die Amisch fort. Sie geht recht genau auf die Lebensgewohnheiten dieser Glaubensgemeinschaft ein und lässt sogar ein paar Brocken Pennsylvaniadeutsch einfließen, was die Geschichte umso identischer macht. Die Verschwiegenheit der Amisch „Englischen“ gegenüber ist legendär und von Castillo durchaus realistisch dargestellt.
    Sie schubst den Leser mit diesem Thriller scheinbar mitten ins Geschehen, sodass der Spannungslevel bereits am Anfang sehr hoch angesetzt ist, hält diesen Level durchwegs stabil und bringt an den richtigen Stellen die Spannungsspitzen an. Als Leser ist man derart ans Geschehen gefesselt, dass man das Buch am liebsten in einem Rutsch lesen würde. Die Beziehung von K. Burkholder und J. Tomasetti, die beide eine sehr schwere Vergangenheit haben, wird in diesem Band intensiver ohne ins Kitschige oder Melodramatische abzudriften und vor allem steht sie nicht im Mittelpunkt der Geschichte.
    Zum Showdown stellt Castillo die Polizeiarbeit so realistisch vor, wie sie in Wirklichkeit auch überall auf der Welt sein könnte und nicht wie sie oft in Kinofilmen mit sinnlosem Geballer und Muskelspielchen der Männer dargestellt wird.

    Mein Fazit:

    Castillo ist wie guter Wein – Sie wird mit jedem Band besser
    Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
  • Burkholder entwickelt sich (endlich)
    horrorbiene , am 07.09.2013
    Auch Teil drei der Krimiserie um die amerikanische Polizeichefin Kate Burkholder bleibt der Tradition des ersten Teils treu: Protagonisten und das Milieu sind dieselben, denn wieder gibt es einen Kriminalfall bei den Amischen aufzuklären und wer könnte dafür besser geeignet sein, als die ehemalige Amische Burkholder? Doch diesmal findet der Auftakt des Falls nicht in Painters Mill statt, was die Glaubwürdigkeit der Krimireihe verstärkt. Denn mal ehrlich, in einer derart kleinen Gemeinde, kann den gottesfürchtigen Amischen nicht andauernd solch schreckliche Dinge, wie Morde passieren. Trotz oder gerade wegen der etwas anderen Lokalität ist Agent Tomasetti wieder mit von der Partie, lädt er sie doch ein, Teil einer SoKo in dem Gebiet zu werden, indem nun schon mehrere amische Jugendliche plötzlich verschwunden sind. Und endlich zeichent sich inmitten der Ermittlungen auch in deren Beziehung eine Entwicklung ab, die jedoch noch nicht abgeschlossen ist und ich somit auf den nächsten Teil gespannt bin.
    Die Story ist wie auch in den vorangegangenen Bänden in sich logisch geschildert und durch geschickte Wendungen spannend aufgebaut. Bis zum Ende bleibt unklar, wer der Mörder ist.
    Was mir an diesem Buch sehr gut gefallen hat, ist die beinahe völlige Abwesenheit des Alkohols. Wie viele andere Krimi-Hauptcharaktere suchte Burkholder ihr Seelenheil im Alkohol. Diese ständige Präsenz von Alkohol als ultimatives Problemlösungsmittel hat mich in den vorangegangenen Büchern beinahe angewidert, schöner wäre es gewesen einen angemessenen Umgang mit Alkohol zu vermitteln. Burkholder hat eine Vergangenheit, die sich immer wieder in die Gegenwart auswirkt. Um zusätzlich die schwierigen Fälle, die sie oftmals persönlich betroffen machen, bearbeiten und lösen zu können, griff sie zur Flasche. Im letzten Band hat Burkholder nun begonnen ihre Vergangenheit aufzuarbeiten und ihr Genuss von Alkohol hat sich etwas eingeschränkt. In diesem Band nun hat sie ein einziges Mal ein Bier getrunken. Diese Entwickling hat mir sehr gut gefallen und ich würde mir wünschen, dass es auch bei einem solchen Level bleiben wird.
    Wie auch schon im letzten Band, hat mir der Fall an sich sehr gut gefallen, er war spannend und der Wettlauf gegen die Zeit, um die vermissten Mädchen zu retten, war gerade gegen Ende sehr mitreißend, doch auch in diesem Band hatte ich wieder das Gefühl, als könnte das Buch noch mehr Hintergrund vertragen. Mit “mehr “Hintergrund meine ich in diesem Fall mehr Privatleben und mehr Interaktion mit den Kollegen. Zwar kenne ich Burkholder nun schon seit vier Büchern, dennoch bleibt sie mir trotz Ich-Erzählperspektive im Präsens irgendwie fremd. Dennoch hat mir dieser Band wieder besser gefallen als der Voränger, eben weil der Fall so gut war und auf den Alkoholkonsum beinahe vollkommen verzichtet wurde.

    Fazit: Tödliche Wut setzt gekonnt an den Vorgängern an und zeigt doch Entwicklungen bei den Charakteren auf. Der Fall ist wieder im amischen Mileu angesiedelt, wenn auch nicht nur in Painters Mill, ist spannend und liest sich sehr schnell. Für meinen Geschmack hätte ruhig noch mehr Hintergrund ins Buch gepasst, aber dennoch ist es ein wirklich guter, spannender Krimi. Wer die anderen Bände mochte, ist hier genau richtig.
    Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
  • Ist das Ende ein neuer Anfang?
    Eine Kundin / Ein Kunde, am 22.08.2013
    Es ist der vierte Fall für die ehemals selbst amische Kate Burkholder und ihren Freund Tomasetti. Längst besiegelt scheint das Schicksal der lange vermissten Jugendlichen der amischen Gemeinde zu sein. Doch als erneut Jugendliche aus der Gemeinde spurlos verschwinden übernimmt Kate diesen Fall. Zumal mit Sadie ein Mädchen verschwindet, was Kate persönlich kennt. Auch hier folgt man Seite für Seite dem dramatischen Verlauf des Thrillers. Das Ende ist in der Form nicht zu erahnen, denn ist dieses Ende wirklich eines oder ist es ein neuer Anfang?
    Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
  • "Tödliche Wut" hat alles, was man von einem guten Thriller erwartet.
    Silke Schröder aus Hannover, am 12.08.2013
    “Tödliche Wut” ist nach Blutige Stille, Die Zahlen der Toten und Wenn die Nacht verstummt der vierte Krimi der US-Amerikanerin Linda Castello. Wieder steht ihre sympathische Polizeichefin Kate Burkholder als Ich-Erzählerin im Mittelpunkt des Geschehens. Dieses Mal soll sie als Beraterin der Bundesbehörde BCI ihre Erfahrungen mit den Amish-People einbringen. Diese Glaubensrichtung stammt aus dem Südwesten Deutschlands und der Schweiz; ihre Angehörigen sprechen ein ganz eigenes “Pennsylvanier-Deutsch”, leben vorwiegend von der Landwirtschaft und lehnen technischen Fortschritt weitestgehend ab. Auch die Kinder werden so erzogen, können sich aber als Jugendliche entscheiden, ob sie sich taufen lassen und für immer in die Gemeinschaft eintreten wollen, oder ob sie ein anderes, “normales” Leben führen wollen. Diese und weitere spannende Informationen lässt die Autorin in ihren fesselnden Krimi einfliessen. Im Vordergrund steht jedoch eine packende Story, die bis zur letzten Seite nicht an Tempo und Spannung verliert. Und natürlich geht es auch in der Beziehung zwischen Kate und ihrem Freund John Tomasetti weiter. So hält " Tödliche Wut" alles, was man von einem guten Thriller erwartet.
    Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
  • Tödliche Wut
    Eine Kundin / Ein Kunde, am 07.08.2013
    Ein neuer Fall für Chief Kate Burkholder und ihren Kollegen und Freund John Tomasetti: Ein junges Mädchen aus der Gemeinde der Amisch wird vermisst und ist unauffindbar. Kate wird als Hilfskraft von Tomasetti angefordert, damit sie ihn bei der Suche mit ihrem Amisch-Wissen unterstützen kann. Bei ihren Nachforschungen ergibt, dass schon drei amische Mädchen verschwunden sind und es einen Zusammenhang geben muß. Als eine Leiche gefunden wird und Kate gleichzeitig eine Nachricht erhält, dass Sadie Miller, ein Teenager aus Kates amischer Verwandtschaft verschwunden ist, schrillen sämtliche Alarmglocken. Kate macht sich auf die Reise nach Hause, um nach Sadie Miller zu suchen. Was wird sie vorfinden?
    Ein spannender Krimi um die sympathische Polizeichefin Kate Burkholder, bei dem man sehr viel Einblick in das Leben der Amischen bekommt. Man kann gar nicht mehr aufhören zu lesen!
    Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
  • Ja, sie schafft esw immer wieder.....
    Marita Robker-Rahe aus Belm, am 29.07.2013
    ....mich zu fesseln, mich zu überraschen und vor allem , mich gut zu unterhalten. Linda Castillo ist nicht zu Unrecht eine meiner Lieblingsthillerautorinnen, da sie genau das tut, was ich bei Büchern liebe. Sie stellt ihre agierenden Personen, ob es nun Opfer oder Täter sind, oder die ermittelnden Kommissare, in diesem Falle Kate Burkholder und Tomasetti, in den Mittelpunkt. Sie formt diese Figuren so gut und realistisch aus und lässt ihnen Platz für Weiterentwicklung, dass man sich im Geschehen wähnt und sich dem Sog der Geschichte nicht entziehen kann.Vor allem steht am Ende jedes Buches die Frage: " Wie geht es mit Kate und Tomasetti weiter ? "
    So wie es bei ihren bisherigen Büchern auch war, stehen meistens die Amish People im Mittelpunkt und man erfährt einmal mehr etwas über das Leben, den Glauben und seine Auswüchse , dieser Glaubensgemeinschaft.

    Das neue Buch der Autorin beginnt gemächlich in seinem Erzählfluss, steigert sich aber zum Ende hin zu einem furiosen Finale, dass einem das Blut in den Adern gefrieren lässt. Die Geschichte ist erschütternd, manchmal unvorstellbar, aber doch im realen Leben schon vorgekommen und insofern noch grausamer.Linda Castillo trifft mit ihren Geschichten den Nerv des Lesers und lässt ihre Bücher aus diesem Grunde zu faszinierend wirken.

    Zum Inhalt dieser Geschichte reicht es den Klappentext zu lesen, weil man sonst vielleicht zu viel verraten würde. Ich habe dieses Buch wieder viel zu schnell verschlungen und muss mich jetzt sicherlich wieder ein Jahr gedulden, bis ich wieder in den Genuss einer neuen Lektüre dieser Autorin komme.

    Absolut empfehlenswert !!!!!!!!
    Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
  • 4. Band der Kate-Burkholder-Reihe
    Kerstin Stutzke aus Berlin, am 27.07.2013
    Nach einem ruhigen Tag in Painters Mill will Polizeichefin Kate Burkholder nur noch nach Hause und ausspannen. Doch dann erreicht sie von Mona Kurtz, der Telefonistin der Telefonzentrale des Polizeireviers, ein Funkspruch. Eine Schlägerei unter Jugendlichen wurde gemeldet und Kate nimmt sich der Sache an. Tatsächlich findet sie zwei ineinander verkeilte Mädchen, deren Bewunderer sich um sie gescharrt haben. Kate gelingt es, die Mädchen zu trennen. Es handelt sich um Angi McClanahan und Sadie Miller, die Nichte ihres Schwagers. Mit Hilfe ihres Kollegen Rupert "Glock" Maddox gelingt es ihr, die Situation endgültig zu entschärfen. Während "Glock" Angi nach Haus bringt, liefert Kate Sadie bei ihren Eltern ab. Dass das Mädchen sich in der "Rumspringa" befindet, wird sie nicht vor Strafe schützen, denn Sadie ist eine Amische.

    Doch auch jetzt ist ihr kein ruhiger Feierabend beschert, denn John Tomasetti, ihr Freund und Agent beim BCI meldet sich. Er benötigt sie als Beraterin bei einem Fall, in dem es um das Verschwinden von mehreren amischen Mädchen geht. Kate erklärt sich sofort zur Zusammenarbeit bereit und übergibt ihrem Team, bestehend aus "Glock", T. J. Banks und Roland "Pickles" Shumaker die Verantwortung.

    Als Kate bei Tomasetti ankommt, machen sich die Beiden umgehend an die Arbeit. Fest steht: mindestens 3 amische Mädchen sind verschwunden: Annie King (15), Bonnie Fisher (16) und Leah Stuckey (16). Doch sind das wirklich alle? Kate weiß, dass viele Amische den "Englischen" misstrauen und wahrscheinlich nicht alle Mädchen, die vermisst werden, wirklich gemeldet wurden. Sie gräbt weiter und stößt auf weitere Fälle vermisste Jungendlicher, doch anscheinend haben sie alle nicht gemeinsam. Während Kate und Tomasetti unter Hochdruck ermitteln, wird eine Leiche gefunden. Es handelt sich um Annie King, das Mädchen, das als letztes entführt wurde. Leben die anderen überhaupt noch? Dann erreicht Kate ein Anruf aus Painters Mill: Sadie Miller wird vermisst - und die Uhr tickt ...

    Der 4. Band der Kate-Burkholder-Reihe! Der Plot wurde wieder ausgesprochen spannend und tiefgründig erarbeitet. Ich hatte zwar einen Verdacht, aber ganz ehrlich, zum Großteil tappte ich um Dunkeln, bis sich die Geschichte aufgelöst hat. Ich liebe es, wenn Bücher einen bis zum Schluss fesseln. Die Figuren wurden wieder ausgesprochen facettenreich erarbeitet, wobei uns die Autorin auch in diesem Band wieder in Kate Burkholders Seele blicken lässt. Den Schreibstil empfand ich als ausgesprochen fesselnd, sodass mir gar nichts anders übrig blieb, als das Buch am Stück zu lesen. Jetzt beginnt wieder das lange warten auf die Übersetzung des nächsten Bandes (Her Last Breath), die hoffentlich nicht so lange auf sich warten lässt.
    Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
  • Spannung pur
    Manja aus Unterweid, am 13.09.2015
    Wie gewohnt eine kleine Zusammenfassung von mir:

    Du hättest nicht fortlaufen dürfen. Jetzt ist dein Schicksal besiegelt. Polizeichefin Kate Burkholder sucht fieberhaft drei vermisste Amisch – Mädchen.

    Sadie Miller ist verschwunden. Ein aufmüpfiger Amisch – Teenager aus Painters Mill. Ihre Familie ist verzweifelt. Verbittet sich aber jede Einmischung. Als Kate Burkholder, die Spezialistin für Amisch – Delikte, gerufen wird, ahnt sie Schlimmes. Denn gerade wurde die blutgetränkte Tasche des Mädchens gefunden. Und da sindnoch mehr vermisste Mädchen im gesamten County. Wo sind sie, und was ist mit ihnen geschehen?

    In Painters Mill kommt es zu einer Katastrophe: ein amisches Mädchen verschwindet spurlos. Nur noch ihre Tasche - mit Blut - befleckt wird an einem Straßenrand gefunden. Kate Burkholder beginnt mit den Ermittlungen, muss aber schnell feststellen, dass mehr hinter dem Verschwinden steckt, denn Sadie Miller ist nicht die einzige Verschwundene. Burkholder wird zu den Ermittlungen des BCI hinzugezogen und versucht mit Tomasetti herauszufinden, was mit Sadie passiert ist und dringen in die verschworene Gemeinschaft der Amischen, in der es dunkle Geheimnisse gibt.

    Die Polizeichefin des kleinen Dorfes namens Painters Mill zeichnet sich dadurch aus, dass sie sich in einem Grenzbereich der Ermittlungen befindet, denn mit ihren Erfahrungen als ehemalige Amische und ihren Fällen bzgl. dieser Lebensweise, bringt sie dem Leser eine Gruppierung näher, die sich oft vor anderen verschließt.

    Diesmal beginnt die Geschichte mit einem Prolog, der einem einen Hauch Gänsehaut über den Körper fahren lässt. Der Leser verfolgt, wie ein junges Mädchen sich mit einer Schuld quält, für die sie ganz und gar nichts kann, und die dadurch keinen anderen Ausweg sieht, als dem Leben zu entkommen. Schon dieser Teil wirkt sehr bedrückend und bereitet einen auf die folgenden Seiten vor. Kate Burkholder wird schon bald darauf von ihrer Mitarbeiterin darauf aufmerksam gemacht, dass ein junges amisches Mädchen verschwunden ist und macht sich schnell auf den Weg zu der Familie. Wie üblich wird ihr Ablehnung entgegen gebracht, denn da Burkholder selbst einmal Amische war, reagieren die Amischen immer etwas negativ auf sie.
    Sie aber gibt nicht auf und möchte der Familie helfen, die nur widerwillig mit Einzelheiten über Sadie rausrückt. Dabei erfährt die Ermittlerin, dass das Mädchen scheinbar nicht nur die gute Amische war, sondern sich ausprobiert und das Leben erkundet hat.
    Es dauert nicht lange und Burkholder und ihr Freund und Ermittlungskollege Tomasetti erfahren müssen, dass Sadie nicht das einzige Mädchen ist. Schon vor längerem verschwand ein anderes Mädchen und auch ein junger Mann.
    Als ein weiteres Mädchen mitten in den Ermittlungen verschwindet geht die Jagd los und die Spannung steigt. Die Ermittler verfolgen Spuren und wenn auch nur schwerfällig durchbrechen sie das Schweigen der Amischen und kommen der Wahrheit immer näher.
    Die netten und harmlosen Nachbarn verwandeln sich plötzlich in brutale Folterer und Kate Burkholder gerät in einen Strudel, der sie nicht mehr so einfach frei gibt...

    Mit diesem Burkholder Fall konnte mich Linda Castillo wieder einmal von ihrem Talent überzeugen spannenden Geschichten zu schreiben, die anfangs so harmlos wirken, dass man meint sich einer seichten Geschichte gegenüber zu sehen; einen aber am Ende atemlos zurück lässt.
    Gerade mit diesem Teil hat sie es geschafft noch einmal einen Extrapunkt anzustoßen, der mir gut gefallen hat, denn das Ende konnte sie sehr überraschend gestalten.

    Dieser Thriller konnte mich ohne viel Tamm Tamm für sich einnehmen und an sich fesseln. Gespannt habe ich Seite um Seite verschlungen und konnte mich kaum von den Worten lösen.

    Auch das Fortschreiten der Beziehung zwischen Kate und Tomasetti fand ich in einem passenden Maß angewandt und nicht zu übertrieben oder störend. Ein Buch voller Emotionen wie Angst, Sorge und Hass.

    Gespannt wie eh und je freue ich mich schon auf den nächsten Teil, denn es nach diesem Ende geben muss.

    Ich denke mal nicht, dass das mein letztes Buch von Linda Castillo ist.
    Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
  • Für immer verschwunden?
    Eine Kundin / Ein Kunde, am 29.07.2013
    Im aktuellen Buch ermitteln Burkolder und Tomasetti nicht nur im eigenen County. Mehrere amische Jugendliche sind verschwunden und Kate soll mit ihren speziellen Kenntnissen weiterhelfen. Während der Ermittlungen verschwindet die Nichte ihres Schwagers und so versucht sie an zwei Orten gleichzeitig zu sein um die Fälle mit Tomasaetti zu lösen. Spannend aber doch auch brutal und nichts für zarte Seelen hat auch dieser Band einen überraschenden Schluß. Auf die weitere Geschichte zwischen Kate Burkholder und Tomasetti darf man auch gespannt sein. Gute Unterhaltung!
    Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
  • Falsches Religionsverständnis
    Everett , am 01.06.2015
    Ein weiterer Roman um die Ermittlerin Kate Burkholder, die eine Polizeistation im Örtchen Painters Mill leitet. In dieser Gegend leben auch sehr viele Amishe, Kate Burkholder gehörte in ihrer Kindheit selber dieser Glaubensgemeinschaft an. Nun sind drei Mädchen verschwunden, Teenager aus Amishfamilien, und Kate wird aufgrund ihrer Kenntnisse hinzugezogen.
    Durch Nachforschung und Ausdehnung der Ermittlungen gibt es noch mehr verschwundene Mädchen, die demselben Täter zugeordnet werden könnten. Ihr zur Seite steht Tomasetti, den sie bei einer früheren Ermittlung kennen gelernt hat und nach und nach baut sich eine tiefer Beziehung auf.
    Eine an sich gut konstruierte Geschichte um das Verschwinden der jungen Mädchen. Die etwas harte, sehr sachliche Art von Kate Burkholder ist gewöhnungsbedürftig und lässt Gefühle nur schwach durchscheinen und erahnen. Die Auflösung um das Verschwinden der amishen Mädchen geht zügüig voran und endet in einer Horrorvorstellung.
    Ich konnte diesen Krimi gut und schnell lesen, war aber nicht sehr stark gefesselt. Trotz gut aufgebauter Geschichte kam für mich nicht viel überraschendes. Gute Unterhaltung, nette Lektüre, aber nicht mehr.
    Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
  • Nicht mehr so fesselnd
    Eine Kundin / Ein Kunde, am 05.12.2013
    Immernoch spannend. Habe aber irgendwie dann doch ein bisschen mehr erwartet.
    Ich habe es sehr schnell durchgelesen, es war flüssig geschrieben, teilweise packend aber am Ende dann doch nicht so überraschend!
    Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
  • anderes Format
    Eine Kundin / Ein Kunde, am 16.03.2016
    Absolut Spannend aber nichts für schwache Nerven.
    Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
  • anderes Format
    Eine Kundin / Ein Kunde, am 16.03.2016
    Wieder ein großartiger Thriller von Linda Castillo, der bei den Amish spielt. Ganz groß!
    Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
  • anderes Format
    Eine Kundin / Ein Kunde, am 16.03.2016
    Wieder ein toller Titel aus der Amish-People Serie.
    Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
  • anderes Format
    Eine Kundin / Ein Kunde, am 16.03.2016
    Das Buch legt ein rasantes Tempo vor. Linda Castillo lässt den Horror zwischen den Amisch wieder aufleben: Verschwundene Jugendliche, eine taffe Ermittlerin, Grusel vom Feinsten.
    Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
  • anderes Format
    Eine Kundin / Ein Kunde, am 16.03.2016
    Spannend bis auf die letzte Seite. Ich finde, dass diese Reihe etwas besonderes ist, da man etwas über eine Kultur erfährt, mit der man sonst wenig in Berührung kommt. Tolle Story.
    Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale