orellfuessli.ch

Tomorrow & Tomorrow

Roman - diezukunft.de - Edition

(15)
Ausgelöscht


Die nahe Zukunft. Vor zehn Jahren wurde bei einem Anschlag die Stadt Pittsburgh vollständig ausgelöscht. Mithilfe eines gewaltigen Datenarchivs konnte die Stadt jedoch als virtuelle Simulation wiederhergestellt werden. Hier ermittelt John Dominic Blaxton unaufgeklärte Verbrechen, und insbesondere ein Fall lässt ihn nicht los: Das Bild einer wunderschönen Frau, die ermordet wurde, wird offenbar aus dem Archiv und damit aus der virtuellen Realität gelöscht. Auf der Suche nach Antworten stolpert Dominic über eine grauenvolle Entdeckung …


Rezension
"Thomas Carl Sweterlisch schreibt so intelligent wie William S. Burroughs, so visionär wie Philip K. Dick und so noir wie Raymond Chandler. Grossartig!"
Portrait
Thomas Carl Sweterlitsch hat seinen Master in Literaturwissenschaft und Kulturtheorie an der Carnegie Mellon University gemacht und danach zwölf Jahre in der Carnegie Library gearbeitet. »Tomorrow & Tomorrow« ist sein erster Roman. Er lebt mit Frau und Tochter in Pittsburgh, Pennsylvania.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kopiergeschützt i
Seitenzahl 480, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 14.04.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783641162573
Verlag Heyne
eBook
Fr. 13.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 13.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42746466
    Die Mission
    von Ann Leckie
    eBook
    Fr. 13.90
  • 39732857
    Sternenflüge
    von Larry Niven
    eBook
    Fr. 13.90
  • 44401895
    Okular
    von Alastair Reynolds
    eBook
    Fr. 10.90
  • 45395221
    Die Medusa-Chroniken
    von Alastair Reynolds
    eBook
    Fr. 13.90
  • 41198185
    Jenseits der Erde
    von Evan Currie
    (1)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 38777280
    Future
    von Dmitry Glukhovsky
    (11)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 41592737
    Die vier Auserwählten
    von Sarah Schach
    eBook
    Fr. 13.50
  • 45328109
    Omni
    von Andreas Brandhorst
    eBook
    Fr. 14.50
  • 17857508
    Metro 2033
    von Dmitry Glukhovsky
    (48)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 43511995
    Erzählungen eines Vampirs
    von C. S. Rinke
    eBook
    Fr. 12.50

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 44401835
    Unsterblich
    von Jens Lubbadeh
    eBook
    Fr. 13.90
  • 47577355
    Ready Player One
    von Ernest Cline
    eBook
    Fr. 11.50
  • 37239713
    Doctor Who: Wunderschönes Chaos
    von Gary Russell
    eBook
    Fr. 9.90
  • 39278547
    Der Circle
    von Dave Eggers
    (84)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 39573762
    Blade Runner
    von Philip K. Dick
    eBook
    Fr. 11.50
  • 42655230
    Germany 2064
    von Martin Walker
    eBook
    Fr. 14.50
  • 38238277
    ZERO - Sie wissen, was du tust
    von Marc Elsberg
    (85)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 35461770
    Delete
    von Karl Olsberg
    (7)
    eBook
    Fr. 12.50
  • 41198372
    Cibola brennt
    von James Corey
    eBook
    Fr. 13.90
  • 36855842
    Shadowrun Regelbuch, 5. Edition
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90
  • 15159758
    Shadowrun. Gefallene Engel
    von Stephen Kenson
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
15 Bewertungen
Übersicht
5
7
2
1
0

Ein bisschen hin- und hergerissen …
von einer Kundin/einem Kunden aus Römerberg am 10.04.2015

In einer wohl nicht allzu fernen Zukunft: das Leben des Menschen hat sich grundlegend verändert. Die meisten Menschen sind direkt über das Gehirn vernetzt (so genannte ?Adware? ? technische Hilfsmittel, die direkt an das Gehirn angeschlossen sind und mit denen man nach außen kommunizieren kann), das heißt mit dem... In einer wohl nicht allzu fernen Zukunft: das Leben des Menschen hat sich grundlegend verändert. Die meisten Menschen sind direkt über das Gehirn vernetzt (so genannte ?Adware? ? technische Hilfsmittel, die direkt an das Gehirn angeschlossen sind und mit denen man nach außen kommunizieren kann), das heißt mit dem Internet verbunden. Netzhautkameras zeichnen auch die kleinsten Details eines jeden Teilnehmers auf, alles wird quasi in Echtzeit veröffentlicht. Pornographie ist ?salonfähig? geworden und quasi allgegenwärtig. Zu allem und jedem gibt es per ?Augmented Reality? nützliche oder vielleicht auch nicht ganz so nützliche Zusatzinformationen. Die Menschen werden mit Werbung überhäuft, die sich direkt an die aktuellen Emotionen und Gedanken des Einzelnen anpasst. Privatleben existiert nicht mehr ? alles ist öffentlich. Alles! Zehn Jahre vor der Roman-Jetztzeit wurde die US-amerikanische Stadt Pittsburgh durch eine Atombombe dem Erdboden gleichgemacht ? ein terroristischer Akt. Durch die unzähligen Aufzeichnungen von Netzhaut-, Überwachungs- und sonstigen Kameras konnte die Stadt in einer virtuellen Realität wieder hergestellt werden, in allen Details bis hin zum einzelnen Bewohner. Jeder, der mag, kann quasi einen beliebigen Zeitpunkt vor der Katastrophe ?ansteuern? und nacherleben. Die Hauptperson, ein Mann namens John Dominic Blaxton, recherchiert im Auftrag von Detekteien und Versicherungsunternehmen in der virtuellen Realität von Pittsburgh nach ungeklärten Verbrechen oder versucht zu beweisen, dass möglicherweise ein Versicherungsbetrug versucht wird usw. Dabei stößt er auf eine Frau, die bestialisch ermordet wurde. Aber offenbar wird die virtuelle Realität Pittsburghs manipuliert, denn plötzlich verschwinden Szenen, die er bereits gesehen hat ? oder sie verändern sich. Das geht so weit, dass seine eigene Frau samt des ungeborenen Kindes, die ebenfalls bei dem Anschlag ums Leben kamen, aus der virtuellen Realität verschwindet. Die Suche nach Antworten führt ihn von Washington D.C. über San Francisco und Tschechien wieder zurück nach Pennsylvania ? Es ist unglaublich interessant zu lesen, wie diese ?schöne neue Welt? funktioniert, denn Sweterlitsch gelingt es tatsächlich, dies als ?quasi selbstverständlich? (und letztendlich auch komplett kritiklos) in die Handlung einzubauen. Alles andere wäre meiner Meinung nach nicht glaubwürdig. Andererseits würde ich mir aber auch wünschen, dass diese doch recht wichtige und ausführlich beschriebene Szenerie irgend eine tragende Rolle spielen würde (und damit am Ende doch so was wie ?Kritik? dastünde). Am Ende ist es dann ?nur? ein Krimi ? der ? mit entsprechenden Modifikationen am ?Umfeld? ? genauso gut im Berlin der 1920er Jahre oder im Wilden Westen oder in einer beliebigen Großstadt der realen Jetztzeit spielen könnte. Das fand ich am Ende ein wenig schade. Trotzdem hat mir persönlich das Buch gefallen. Es liest sich gut, ist spannend und kurzweilig. Daher kriegt es von mir vier Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine verstörende Zukunftsvision
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 03.04.2015

Das Internet wird in die Schädel der Menschen implantiert, in die Augen kommen Kameras. Was man auch immer betrachtet, es wird von Werbung überlagert. Eine durch einen atomaren Terroranschlag vernichtete Stadt wird durch die Auswertung von Überwachungsvideos und die Augen-Kameras nahezu vollständig digital wiederhergestellt. Somit kann man sich in... Das Internet wird in die Schädel der Menschen implantiert, in die Augen kommen Kameras. Was man auch immer betrachtet, es wird von Werbung überlagert. Eine durch einen atomaren Terroranschlag vernichtete Stadt wird durch die Auswertung von Überwachungsvideos und die Augen-Kameras nahezu vollständig digital wiederhergestellt. Somit kann man sich in der Stadt bewegen, sein altes Leben nachvollziehen oder Mordermittlungen durchführen. Letzteres ist der Beruf des Protagonisten, dessen Geschichte aus seiner Ich-Perspektive erzählt wird. Ein Antiheld, der seine Frau bei dem Anschlag verloren hat und mit seiner Trauer nicht klar kommt. Der Auftrag, herauszufinden wer für das Löschen einer Frau aus dem Archiv der zerstörten Stadt verantwortlich ist, führt ihn in ungeahnte Abgründe. Ein spannender Roman, der schön an William Gibsons Cyberpunk-Romane anschließt. Wer seine Neuromancer-Trilogie mag, sollte sich auch in diesem Roman zuhause fühlen. Fazit: Unbedingt empfehlenswert. Den Roman habe ich im Rahmen einer Leserunde auf lesen.net vor der Veröffentlichung erhalten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Recht gut gelungen
von melast80 am 29.03.2015

Mir hat dieses Buch recht gut gefallen. Es geht in diesem Buch um John Dominic Blaxton, der als Ermittler in Todesfällen in Pittsburgh arbeitet. Pittsburgh existiert hier allerdings nur noch virtuell in einem "Archiv", da die Stadt 10 Jahre zuvor durch einen Anschlag ausgelöscht wurde. Der Krimi an sich ist... Mir hat dieses Buch recht gut gefallen. Es geht in diesem Buch um John Dominic Blaxton, der als Ermittler in Todesfällen in Pittsburgh arbeitet. Pittsburgh existiert hier allerdings nur noch virtuell in einem "Archiv", da die Stadt 10 Jahre zuvor durch einen Anschlag ausgelöscht wurde. Der Krimi an sich ist eher durchschnittlich. Das Geschehen ist teilweise recht verworren, und an manchen Stellen zieht sich die Geschichte. Was ich jedoch sehr gut/grausig gelungen finde, ist die Vorstellung des Autors von der Zukunft. Gruselig sich vorzustellen, man könne die Geschichte einer Stadt bzw. deren Bewohnern auf alle Zeit bis in die intimsten Situationen nachverfolgen! Und die Vorstellung, mittels "Adware", die mit dem Gehirn verwachsen ist, permanent vernetzt zu sein, gefällt mir auch nicht so besonders. Alles in allem ein wirklich gut gelungenes Buch!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Tomorrow & Tomorrow

Tomorrow & Tomorrow

von Thomas Carl Sweterlitsch

(15)
eBook
Fr. 13.90
+
=
Unsterblich

Unsterblich

von Jens Lubbadeh

eBook
Fr. 13.90
+
=

für

Fr. 27.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen