orellfuessli.ch

Top-Spione im Westen

(1)
Für die westdeutschen Geheimdienste waren sie der Horror. Die Agenten der Hauptverwaltung Aufklärung drangen planmässig in wichtige Positionen der BRD vor und erlangten Einblick in das Innerste des westdeutschen Staates - undercover für die DDR. Sie liessen ihr altes Leben zurück und bauten sich zielgerichtet ein neues auf - in VS, BND oder im Verteidigungsministerium. Alles aus der Überzeugung heraus, dass von Deutschland nie wieder Krieg ausgehen darf. In diesem Buch legen über dreissig der absoluten Top-Spione der DDR die Geheimnisse ihrer Arbeit offen: Wie sie Agenten wurden, was sie herausfanden und was ihre Arbeit ihnen abverlangte. Diese einmaligen Einblicke in Arbeit, Leben und Emotionen so vieler Spione sind wertvolle Dokumente deutscher Geschichte.
Portrait
Klaus Eichner, geboren 1939, arbeitete in der Spionageabwehr und seit 1974 als Chefanalytiker der HVA für US-Geheimdienste. Schon vor Snowden kam er der NSA auf die Schliche. Letzter Dienstgrad: Oberst.
Gotthold Schramm, geboren 1932, war seit 1954 in der HVA und zweitweise in der Spionageabwehr eingesetzt. Seit 1969 verantwortete er die Sicherheit aller DDR-Botschaften. Letzter Dienstgrad: Oberst.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Herausgeber Klaus Eichner, Gotthold Schramm
Seitenzahl 400
Erscheinungsdatum 15.02.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-360-01310-1
Verlag Das Neue Berlin
Maße (L/B/H) 211/126/40 mm
Gewicht 437
Auflage 1. Auflage
Buch (Taschenbuch)
Fr. 25.40
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 25.40 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 4533719
    Sprutz
    von Peter Tannhoff
    Buch
    Fr. 19.90
  • 32173862
    Die Raketentruppen der NVA
    von Kurt Schmidt
    Buch
    Fr. 29.90
  • 45442186
    Die DDR im Blick der Stasi 1956
    Buch
    Fr. 41.90
  • 44286809
    Was war die NVA?
    Buch
    Fr. 26.90
  • 21406071
    Der Tag, an dem uns Vater erzählte, dass er ein DDR-Spion sei
    von Thomas Raufeisen
    (1)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 18697744
    Die Stasi und der Westen
    von Sven Felix Kellerhoff
    Buch
    Fr. 39.90
  • 44895413
    Pioniere der 8. Mot.-Schützendivision der NVA im Bild
    von Dietrich Biewald
    Buch
    Fr. 28.90
  • 44895557
    Pioniere in der 8. Motorisierten Schützendivision der Nationalen Volksarmee der DDR
    von Dietrich Biewald
    Buch
    Fr. 25.90
  • 44389243
    Eidgenossen contra Genossen
    von Andreas Förster
    Buch
    Fr. 31.90
  • 44666224
    In eigenem Auftrag
    von Markus Wolf
    Buch
    Fr. 13.40

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

TOP-SPIONE IM WESTEN - Eine zeitgeschichtlich interessante Zusammenstellung von Selbstzeugnissen der DDR-Kundschafter
von j.h. aus Berlin am 06.03.2016

Die politische SPIONAGE ist ein Geschäft mit langer Tradition - und auch Gegenstand einer Unzahl publikumswirksamer Filme. Die klassische Spionage hatte ihre Hochzeit zweifellos in der Zeit des Kalten Krieges, den die USA und ihre Verbündeten in den 1950-er Jahren gegen die Sowjetunion und das sozialistische Lager entfachten. Insofern... Die politische SPIONAGE ist ein Geschäft mit langer Tradition - und auch Gegenstand einer Unzahl publikumswirksamer Filme. Die klassische Spionage hatte ihre Hochzeit zweifellos in der Zeit des Kalten Krieges, den die USA und ihre Verbündeten in den 1950-er Jahren gegen die Sowjetunion und das sozialistische Lager entfachten. Insofern war der Aufbau der Hauptverwaltung Aufklärung (HVA) als Teil des Ministeriums für Staatssicherheit für die Erhaltung des Friedens und für den Schutz der DDR von existenzieller Bedeutung. Der bis 1986 von Markus Wolf (1923-2006) geführte Auslandsnachrichtendienst arbeitete ebenso effizient wie erfolgreich und positionierte zahlreiche Spione (in wertender Abgrenzung als "Kundschafter des Friedens" bezeichnet) in den Schaltstellen der westdeutschen Politik und Wirtschaft. Gleiches geschah auch im Gegenzug von westdeutscher Seite aus - doch nach dem Ende der DDR gab es natürlich neben den bösen Spionen des Ostens die guten des Westens. Es war die Justiz des Siegers, die ab 1990 zu Gericht saß in dem Bestreben, dem Staat DDR quasi rückwirkend jegliche Existenzberechtigung abzusprechen, indem die souveränen Aktivitäten seiner Institutionen komplett zu Unrecht erklärt wurden. Um dieses unvollständige Bild durch authentisches Material zu korrigieren, wurde das vorliegende Buch zusammengestellt, in dessen Vorwort Werner Großmann und Wolfgang Schwanitz schreiben: "Und die kapitalistische Propaganda besorgt die Gehirnwäsche. Das heißt: Sie dauert an, der Schaum, den sie schlägt, wird von Jahr zu Jahr gewaltiger. Inzwischen haben wir es mit einer ganzen Aufarbeitungsindustrie zu tun. Das Land ist überzogen von einem Netzwerk staatlicher oder staatlich alimentierter Einrichtungen, die jenen Generationen, die keine lebendige Erinnerung an die DDR haben, ein Bild von dieser "zweiten deutschen Diktatur" vermitteln sollen. Dass diese Darstellungen falsch und verlogen sind, wissen alle, die dabei waren. Wir werden immer weniger, das ist der Lauf der Welt. Deshalb legen wir Zeugnis ab, solange es geht, darum gibt es Bücher wie dieses." (S. 11) Fast 30 Top-Spione und deren sehr unterschiedliche Motivationen und Lebenswege führt der vorliegende Band zusammen. "Nachdem ich eine ganze Reihe von früheren Kundschafterkollegen kennengelernt hatte, musste ich zu meiner Überraschung feststellen, dass in dieser Personengruppe eine große Vielfalt von Weltanschauungen und Charakteren vertreten war. Die weltanschaulichen Motivationen für die Kundschaftertätigkeit variierten von "kommunistisch", über "national-patriotisch", "pazifistisch", "sozialdemokratisch", "anti-imperialistisch" bis zu einer Haltung, die man als moralische Verachtung für bundesrepublikanische Verhältnisse bezeichnen kann." (Klaus von Raussendorff, S. 104) Den Texten verschiedener Länge (darunter 3 Interviews) sind jeweils biographische Daten vorangestellt. Vertreten sind bekannte Namen wie Gabriele Gast, Günter Guillaume, Sonja Lüneburg, Rainer Rupp oder Alfred Spuhler, deren Erinnerungen ganz unterschiedliche Facetten geheimdienstlicher Tätigkeit offenbaren. Klaus Kuron, der als Agent der HVA beim Bundesamt für Verfassungsschutz tätig war, sieht die Zukunft der Geheimdienste eher skeptisch: "Im Zeitalter von Spionagesatelliten lässt sich aus dem All jede strategische Bewegung von der Größe einer Briefmarke erkennen. Der Spion der alten Schule ist tot. Aber es wird immer noch so getan, als ob das Geheimste der Bundesrepublik auf den Tischen des BfV gestapelt wäre. Im Grunde ist der Verfassungsschutz nichts als ein aufgeblasener, riesige Summen verschlingender Bürokratenbetrieb mit dem Charme eines Katasteramtes, in dem nur fünf Prozent der Mitarbeiter im Außendienst tätig sind. Der Rest klammert sich gelangweilt und frustriert an seine Schreibtische, hat die innere Kündigung längst abgegeben, hat Alkoholprobleme und wartet ergeben auf die nächste Beförderung." (S. 195) Der von Klaus Eichner und Gotthold Schramm (beide über Jahrzehnte im Bereich der HVA tätig) herausgegebene Sammelband erschien im VERLAG DAS NEUE BERLIN nun in überarbeiteter Neuauflage. Er bietet für zeitgeschichtlich interessierte Leser spannende Exkurse, die von der hierzulande "offiziell" gepflegten Erinnerungskultur deutlich abweichen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Top-Spione im Westen

Top-Spione im Westen

(1)
Buch
Fr. 25.40
+
=
Iran: Der falsche Krieg

Iran: Der falsche Krieg

von Michael Lüders

eBook
Fr. 13.00
+
=

für

Fr. 38.40

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale