orellfuessli.ch

Tote Mädchen lügen nicht

(22)
Die Stimme der Toten, ein Ruf nach Leben


Als Clay Jensen aus der Schule nach Hause kommt, findet er ein Päckchen mit 13 Kassetten vor. Er legt die erste in einen alten Kassettenrekorder, drückt auf „Play“ – und hört die Stimme von Hannah Baker. Hannah, seine ehemalige Mitschülerin. Hannah, für die er heimlich schwärmte. Hannah, die sich vor zwei Wochen umgebracht hat. Mit ihrer Stimme im Ohr wandert Clay durch die Nacht, und was er hört, lässt ihm den Atem stocken. Dreizehn Gründe sind es, die zu ihrem Selbstmord geführt haben, dreizehn Personen, die daran ihren Anteil haben. Clay ist einer davon ...


Ein Roman, der unter die Haut geht.


Portrait
Jay Asher ist der Autor des weltweiten Millionenbestsellers »Tote Mädchen lügen nicht«, der in über 30 Länder verkauft und u.a. für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert wurde und wochenlang die Spiegelbestsellerliste besetzte. Der Roman wird als 13-teilige Serie auf Netflix verfilmt. Sein zweiter Jugendroman, »Wir beide, irgendwann«, entstand in der Zusammenarbeit mit der Co-Autorin Carolyn Mackler. Jay Asher lebt in Kalifornien.
Zitat
Hannah hat sich umgebracht. Jungs laufen Amok, Mädchen jedoch richten die Aggression, die sie nicht mehr ertragen können, oft gegen sich selbst. Aber woher diese verzweifelte Wut, dieser unsägliche Hass kommt, der junge Menschen dazu bringt, ihr Leben - und im Fall der Jungen auch das Leben anderer - zu zerstören, das hat Hannah Schritt für Schritt dokumentiert. Dreizehn Kassetten hat sie besprochen, für dreizehn Menschen, die dazu beigetragen haben, dass ihr Leben für sie keinen Wert mehr hatte. Hannah will, dass sie das, was sie ihnen zu Lebzeiten nicht vermitteln konnte, jetzt nach ihrem Tod zur Kenntnis nehmen müssen. Dabei geht es gar nicht in erster Linie um Schuldzuweisung, jedenfalls nicht gegenüber allen. Denn viele von ihnen spielten eine scheinbar unbedeutende Rolle für die verheerende Entwicklung von Hannahs Selbstbewusstsein. Aber es geht um die Summe! Die Summe der einzelnen Lieblosigkeiten, Kopflosigkeiten, Verächtlichkeiten, Gemeinheiten, mit denen die einzelnen Adressaten dazu beigetragen haben, Hannahs Würde Stück für Stück zu beschädigen und sie dadurch letztlich zu töten. Dieser Roman könnte für junge Leser ein Bewusstsein dafür schaffen, dass Sensibilität nicht nur ein kostbares Gut, sondern gleichzeitig auch eine gefährliche Basis für Verletzungen ist, wenn der Ton, mit dem sich Schüler untereinander ihre Machtkämpfe liefern, eine bestimmte Grenze überschreitet und entgleitet. Natürlich ist es nicht immer und für jedes Mädchen vernichtend, wenn ihr öffentlich bescheinigt wird, sie hätte den schärfsten Hintern der Schule. Wenn aber jeder Schüler sich daraufhin aufgefordert fühlt, dieses Hintern mit den entsprechenden entwürdigenden Kommentaren zu begrapschen, dann kann eine Kettenreaktion ausgelöst werden, die wie im Falle Hannahs zur Katastrophe führt. Dieses Buch sollte schnell als Klassenlektüreausgabe greifbar sein, denn es geht dabei nicht nur um Hannah. Es geht ganz allgemein um die Würde junger Menschen, die, wenn sie durch so schlechte Sitten, wie sie an manchen Schulen selbstverständlich sind, so leicht verloren gehen und in den Schmutz getreten werden kann. Das kann gar nicht offen genug und ohne Lügen oder Vertuschung thematisiert werden. (Rezension von Gabriele Hoffmann aus dem LibriFachkatalog Harry & Pooh 2009/2010)
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kopiergeschützt i
Seitenzahl 288, (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 13
Erscheinungsdatum 01.07.2009
Sprache Deutsch
EAN 9783641025649
Verlag Cbt
Originaltitel 13 Reasons Why
Verkaufsrang 7.963
eBook (ePUB)
Fr. 8.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 8.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 32071406
    Wir beide, irgendwann
    von Jay Asher
    (11)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 16019617
    Der Erdbeerpflücker
    von Monika Feth
    (5)
    eBook
    Fr. 8.90
  • 43058645
    Die Macht der Seelen - Misty Falls
    von Joss Stirling
    eBook
    Fr. 16.90
  • 34249918
    Tote lügen nicht
    von Kathy Reichs
    (1)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 34207819
    Der Tag der zuckersüßen Rache
    von Jaclyn Moriarty
    eBook
    Fr. 8.90
  • 32721246
    Eine wie Alaska
    von John Green
    (8)
    eBook
    Fr. 15.50
  • 28946102
    Die Tribute von Panem. Flammender Zorn
    von Suzanne Collins
    (16)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 18455446
    Pretty Little Liars - Unschuldig
    von Sara Shepard
    (2)
    eBook
    Fr. 8.90
  • 32519528
    Das Schicksal ist ein mieser Verräter
    von John Green
    (32)
    eBook
    Fr. 16.50
  • 30977447
    Todesblüten
    von Ulrike Rylance
    eBook
    Fr. 5.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 39242670
    Das wirst du bereuen
    von Amanda Maciel
    (2)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 28946110
    Der Märchenerzähler
    von Antonia Michaelis
    (5)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 41128696
    Love Letters to the Dead
    von Ava Dellaira
    (3)
    eBook
    Fr. 16.90
  • 16019617
    Der Erdbeerpflücker
    von Monika Feth
    (5)
    eBook
    Fr. 8.90
  • 38207466
    Erebos
    von Ursula Poznanski
    (3)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 40942145
    Mein Herz und andere schwarze Löcher
    von Jasmine Warga
    (5)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 23167320
    Wish u were dead
    von Strasser Todd Strasser
    (3)
    eBook
    Fr. 12.00
  • 23699067
    Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie
    von Lauren Oliver
    (9)
    eBook
    Fr. 10.00
  • 39286476
    Schweig still, süßer Mund
    von Janet Clark
    eBook
    Fr. 9.00
  • 32071406
    Wir beide, irgendwann
    von Jay Asher
    (11)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 31193219
    Mein böses Herz
    von Wulf Dorn
    (2)
    eBook
    Fr. 8.90
  • 32519528
    Das Schicksal ist ein mieser Verräter
    von John Green
    (32)
    eBook
    Fr. 16.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
22 Bewertungen
Übersicht
14
8
0
0
0

Späte Einsicht
von einer Kundin/einem Kunden am 01.05.2011

Gruselig, wenn per Post die persönliche Abrechnung eines Mädchens kommt, das sich erst kürzlich umgebracht hat! Dieses Mädchen hieß Hannah Baker und das Paket erreicht alle, die dazu beigetragen haben, dass sie diesen Schritt tat. Im Paket befinden sich Kassetten, die das verstorbene Mädchen selbst besprochen hat …und sie... Gruselig, wenn per Post die persönliche Abrechnung eines Mädchens kommt, das sich erst kürzlich umgebracht hat! Dieses Mädchen hieß Hannah Baker und das Paket erreicht alle, die dazu beigetragen haben, dass sie diesen Schritt tat. Im Paket befinden sich Kassetten, die das verstorbene Mädchen selbst besprochen hat …und sie beschönigt nichts!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Tote Mädchen lügen nicht
von Melanie Heureux am 25.11.2011

Das Buch ist durchaus gut geschrieben, doch nach einer gewissen Zeit wird es ein bisschen langweilig. Doch dann kommt der Höhepunkt des Buches und es wird wieder spannend. Wegen der kleinen Langweiligkeit ziehe ich leider einen Stern ab.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Gänsehaut pur!
von Sandra Holdinghausen aus Augsburg am 18.04.2013

Ich habe dieses Buch bis spät in die Nacht gelesen, weil ich einfach nicht mehr aufhören konnte. Unglaublich spannend und atemberaubend. Dieses Buch beschreibt was aus einem kleinen Gerücht entstehen kann. Eine Lawine, die nicht mehr gestoppt werden kann. Es geht um Hannah Baker, deren Probleme immer und immer... Ich habe dieses Buch bis spät in die Nacht gelesen, weil ich einfach nicht mehr aufhören konnte. Unglaublich spannend und atemberaubend. Dieses Buch beschreibt was aus einem kleinen Gerücht entstehen kann. Eine Lawine, die nicht mehr gestoppt werden kann. Es geht um Hannah Baker, deren Probleme immer und immer größer werden und sie einfach keine Hilfe findet oder sich nicht helfen lassen will. Doch sie rächt sich auf ihre ganz bestimmte Weise und bleibt so im Gedächtnis ihrer Mitschüler, die sie jahrelang schickaniert, ausgenützt und gemobbt haben. Eine unbeschreibliche Geschichte über ein unbeschreibliches Mädchen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Erschreckend tiefgründig
von einer Kundin/einem Kunden am 15.04.2013

Der Autor Jay Asher hat hier ein kleines Meisterwerk geschaffen, das jede Altersstufe in Entsetzen zurücklässt. Er greift hier das allgegenwärtige Thema Mobbing auf, wobei die Geschichte rückwärts zu laufen scheint. Erst der Selbstmord, dann die Erklärung. Sehr gut durchdacht, rüttelt Asher immer wieder heftig an den Gewissen der... Der Autor Jay Asher hat hier ein kleines Meisterwerk geschaffen, das jede Altersstufe in Entsetzen zurücklässt. Er greift hier das allgegenwärtige Thema Mobbing auf, wobei die Geschichte rückwärts zu laufen scheint. Erst der Selbstmord, dann die Erklärung. Sehr gut durchdacht, rüttelt Asher immer wieder heftig an den Gewissen der Leser, die mit Sicherheit an die ein oder andere Begebenheiten in ihrer Schulzeit zurück denken müssen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tote Mädchen lügen nicht
von Sandra Geßner aus Augsburg am 09.04.2013

Als Clay nach Hause kommt, findet er ein Päckchen mit 7 Kassetten vor. Als er die Erste einlegt, hört er die Stimme seiner ehemaligen Mitschülerin Hannah, die sich zwei Wochen zuvor umgebracht hat. Sie erzählt von den 13 Gründen, die zu ihrem Selbstmord geführt haben und von den 13... Als Clay nach Hause kommt, findet er ein Päckchen mit 7 Kassetten vor. Als er die Erste einlegt, hört er die Stimme seiner ehemaligen Mitschülerin Hannah, die sich zwei Wochen zuvor umgebracht hat. Sie erzählt von den 13 Gründen, die zu ihrem Selbstmord geführt haben und von den 13 Menschen, die ihren Anteil daran hatten. Der Debütroman von Jay Asher ist ebenso erschreckend, wie auch ergreifend und die Geschichte von Hannah und Clay wird einem lange nicht mehr aus dem Kopf gehen. Absolut empfehlenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Lässt sich nicht so leicht aus der Hand legen!
von Coco aus Mülheim an der Ruhr am 16.10.2012

Inhalt: Als Clay Jensen eines Tages von der Schule kommt, findet er vor seiner Haustüre 13 Kasetten, mit der Stimme von Hannah Baker, für die Clay schwärmte, aber die vor ein paar Tagen S elbstmord begangen hatte. Auf jeder Kasette erzählt Hannah, wie es zu ihrem Selbstmord gekommen ist, es gibt... Inhalt: Als Clay Jensen eines Tages von der Schule kommt, findet er vor seiner Haustüre 13 Kasetten, mit der Stimme von Hannah Baker, für die Clay schwärmte, aber die vor ein paar Tagen S elbstmord begangen hatte. Auf jeder Kasette erzählt Hannah, wie es zu ihrem Selbstmord gekommen ist, es gibt 13 Gründe, 13 schuldige Personen. Clay ist einer davon... Meine Meinung: Mir hat das Buch sehr gut gefallen! Verwendet wurde die Ich Perspektive aus der Sicht von Clay, doch hauptsächlich treiben die Aufnahmen von Hannah Baker die Handlung voran, die man gut durch die kursive Schrift von Clay unterscheiden kann. Es scheint vielleicht langweilig zu klingen, dass das Buch fast nur aus Aufnahmen einer Kasette besteht, das das ist überhaupt nicht der Fall! Man versetzt sich gut in Clay und Hannah hinein, und erst nach und nach versteht man, wie es zu dem Selbstmord gekommen ist, und was Clay damit zu tun hat, denn Clays Zwischengedanken lassen Fragen offen, die den Leser neugierig machen. Deshalb konnte ich das Buch (besser gesagt meinen E-Reader) kaum aus der Hand legen, und habe es, obwohl ich erst gestern Abend mit dem Buch begonnen habe, heute morgen augelesen. Außerdem regt das Buch einen zum Nachdenken an, es vermittelt, dass kleine Handlungen große Auswirkungen haben können. Deshalb bekommt das Buch 5/5 Sterne von mir! Meine Altersempfehlung: Ab 13, für jede Altersgruppe

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wow...
von einer Kundin/einem Kunden aus Limburg am 05.08.2012

Entsetzlich gut geschrieben. Habe lange kein Buch mehr gelesen, das ich mich so gefesselt hab. Muss zugeben, dass ich es in einem Tag gelesen hab, hatte aber auch sehr viel Zeit. Das Buch handelt von Hannah Baker, einer Schülerin an einer städtischen HighSchool. Und genau so geht es auch her.... Entsetzlich gut geschrieben. Habe lange kein Buch mehr gelesen, das ich mich so gefesselt hab. Muss zugeben, dass ich es in einem Tag gelesen hab, hatte aber auch sehr viel Zeit. Das Buch handelt von Hannah Baker, einer Schülerin an einer städtischen HighSchool. Und genau so geht es auch her. Mobbing, Gerüchte, jede Menge Gründe, die ein junges Mädchen in den Selbstmord treiben können...Und hier erfahrt ihr die 13 Gründe, warum Hannah sich schließlich das Leben nahm. Erzählt aus Clay Jensens Perspektive, der schließlich auch die 13 Kasetten zugeschickt bekommt. Jede Kasette mit einem Grund, warum sie sich das Leben nahm... Atemberaubend einfühlsam geschrieben...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Irgendwie unheimlich!
von einer Kundin/einem Kunden am 14.06.2012

Der Roman "Tote Mädchen lügen nicht" gehört zu jenen Büchern die man wirklich erst wieder weglegen kann wenn man es ausgelesen hat! Die Gefühlswelt dieses jungen Mädchens ist unglaublich gut beschrieben und auch die Idee mit den Kassetten ist genial verpackt! Man hätte fast Mitleid mit Clay....wäre nicht auch... Der Roman "Tote Mädchen lügen nicht" gehört zu jenen Büchern die man wirklich erst wieder weglegen kann wenn man es ausgelesen hat! Die Gefühlswelt dieses jungen Mädchens ist unglaublich gut beschrieben und auch die Idee mit den Kassetten ist genial verpackt! Man hätte fast Mitleid mit Clay....wäre nicht auch sein Name zu hören

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Dauerseller
von einer Kundin/einem Kunden am 12.06.2012

Vor drei Jahren schon ist dieses Buch erschienen, und noch immer verkaufen wir es sehr oft. Und ich kann durchaus verstehen, warum (vor allem) Jugendliche sich für dieses Buch begeistern. Jay Asher hat es wirklich geschafft, sich in die Welt der Jugendlichen hinein zu versetzen. Was er beschreibt, kann... Vor drei Jahren schon ist dieses Buch erschienen, und noch immer verkaufen wir es sehr oft. Und ich kann durchaus verstehen, warum (vor allem) Jugendliche sich für dieses Buch begeistern. Jay Asher hat es wirklich geschafft, sich in die Welt der Jugendlichen hinein zu versetzen. Was er beschreibt, kann so ohne Weiteres in unserem Leben passieren. Und das ist schon beeindruckend. Meistens denken wir nicht über die Folgen unseres Verhaltens oder das, was wir sagen, nach. Und in den meisten Fällen haben die auch nicht so dramatische Folgen. Aber es schadet nicht, doch mal darüber nachzudenken. Einige Wochen nach Hannah Bakers Selbstmord bekommt Clay ein Paket mit Kassetten. Auf diesen Kassetten versucht Hannah zu erklären, wie es zu ihrem Selbstmord kommen konnte. 13 Menschen, 13 Gründe. Die Empfänger der Kassetten müssen, nachdem sie alle Kassetten gehört haben, das Paket an den nächsten weiterschicken. Einzeln sind die Geschichten vielleicht nicht sehr schlimm (einige schon), aber zusammengezählt schon ziemlich heftig. Schon während er die Kassetten hört, und vor allem als er alle Kassetten gehört hat, macht Clay sich Vorwürfe. Er hat das Gefühl, dass er Hannah hätte helfen können. Aber leider lässt sich da nichts mehr ändern …

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Einfach nur fesselnd!
von einer Kundin/einem Kunden am 01.05.2011

Jay Asher ist hier ein außergewöhnliches Buch gelungen. Anhand von Kassetten erzählt das Mädchen Hannah ihre Geschichte - sie schildert die Vorkommnisse die sie in den Selbstmord getrieben haben. Parallel dazu entwickelt sich Clay, der dem Inhalt fassungslos folgt und seine Rolle in den Geschehnissen zu finden versucht. Dieses Buch... Jay Asher ist hier ein außergewöhnliches Buch gelungen. Anhand von Kassetten erzählt das Mädchen Hannah ihre Geschichte - sie schildert die Vorkommnisse die sie in den Selbstmord getrieben haben. Parallel dazu entwickelt sich Clay, der dem Inhalt fassungslos folgt und seine Rolle in den Geschehnissen zu finden versucht. Dieses Buch zeigt wie sich scheinbar harmlose Zwischenfälle zu schwierigeren und sogar ausweglosen Situationen entwickeln können. Wenn der Stein erst mal ins Rollen gekommen ist, gibt es kaum noch eine Möglichkeit ihn zu stoppen. Dieses Buch legt man erst dann wieder freiwillig aus den Händen wenn man damit fertig ist!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Absolut fesselnd!!
von Sandra Byrohl aus Bielefeld (Bahnhofstr. 1) am 19.02.2011

Als Clay nach der Schule ein an ihn adressiertes Paket findet, öffnet er es neugierig. In dem Paket befinden sich 13 Kassetten, die von einer ehemaligen Mitschülerin besprochen worden sind. Clay war in eben diese Mitschülerin unglücklich verliebt, und sie hat sich vor kurzer Zeit umgebracht. Auf den Kassetten... Als Clay nach der Schule ein an ihn adressiertes Paket findet, öffnet er es neugierig. In dem Paket befinden sich 13 Kassetten, die von einer ehemaligen Mitschülerin besprochen worden sind. Clay war in eben diese Mitschülerin unglücklich verliebt, und sie hat sich vor kurzer Zeit umgebracht. Auf den Kassetten erklärt sie anhand von 13 Gründen ihren Suizid. Und Clay ist einer dieser Gründe.. Es war gleichzeitig beeindruckend und bedrückend wie Menschen aneinander vorbei leben. Das Mädchen schildert einen langen Weg von Zurückweisungen und Hilferufen, die nur einfach niemand frühzeitig genug wahrgenommen hat. Inhaltlich keine ganz leichte Kost, aber ich empfehle gerne Bücher, die auch noch etwas "Nachwehen" verursachen..

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Superspannend bis zur letzten Seite - auch als ebook!
von einer Kundin/einem Kunden am 08.12.2010

Ein Jugendroman über Suizid. Schwere Kost eigentlich... Aber ich kann nur sagen: Lasst euch auf dieses unglaublich fesselnde Buch ein! Hannahs Geschichte wird euch bis zu „ihrem Ende“ mitreißen, denn... ...Hannah Baker ist tot. Aber nichts und niemand kann sie daran hindern, zu erzählen, was mit ihr geschah. Und... Ein Jugendroman über Suizid. Schwere Kost eigentlich... Aber ich kann nur sagen: Lasst euch auf dieses unglaublich fesselnde Buch ein! Hannahs Geschichte wird euch bis zu „ihrem Ende“ mitreißen, denn... ...Hannah Baker ist tot. Aber nichts und niemand kann sie daran hindern, zu erzählen, was mit ihr geschah. Und ihre Geschichte wird das Leben aller, die ihren Weg gekreuzt haben, verändern. Hannah Baker hat sich umgebracht. Fassungslosigkeit und Verständnislosigkeit an ihrer Highschool, bei Mitschülern und Lehrern. Aber Hannah hat dafür gesorgt, dass der ein oder andere, der sie kannte, noch verstehen wird, warum sie nicht mehr leben wollte. Warum sie keinen Ausweg mehr für sich sah. Und welchen Anteil der- oder diejenige daran hatte. 13 Personen bekommen nacheinander ein Päckchen ohne Absender. Clay Jensen ist einer davon. Ihn trifft fast der Schlag, als er die erste der sieben Kassetten aus dem Päckchen in seinen Rekorder legt und auf „Play“ drückt, denn es ist Hannahs Stimme, die er hört. Und Hannah ist bereits seit zwei Wochen tot. Clay bleibt nichts anderes übrig, als sich alles anzuhören, was sie zu sagen hatte und er erfährt von Stunde zu Stunde mehr Dinge, die schließlich zu ihrer unumstößlichen Entscheidung führten. Schonungslos und kühl berichtet Hannah über ihre zerbrechliche Gefühlswelt, über unbedachte Sätze, die sie verletzten und über Handlungen von Mitschülern, Lehrern und vermeintlichen Freunden, die ihr schließlich das Leben zur Hölle machten. 13 Namen. Für jeden Namen eine Kassettenseite. Welche Schuld trägt Clay an Hannahs Selbstmord?

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wie geht es meinem Gegenüber, wenn ich das so sage?
von einer Kundin/einem Kunden am 24.11.2010

Man weiß nie genau wie Menschen etwas aufnehmen, wenn man Gerüchte verbreitet. Hannah wehrt sich nicht ihren Mitmenschen gegenüber. Aber sie leidet immer mehr. Sie plant ganz gezielt ihren Selbstmord und hinterlässt ihr Vermächtnis anhand von Kassetten. Das Buch macht mich sehr betroffen, denn man merkt wie unüberlegt mit... Man weiß nie genau wie Menschen etwas aufnehmen, wenn man Gerüchte verbreitet. Hannah wehrt sich nicht ihren Mitmenschen gegenüber. Aber sie leidet immer mehr. Sie plant ganz gezielt ihren Selbstmord und hinterlässt ihr Vermächtnis anhand von Kassetten. Das Buch macht mich sehr betroffen, denn man merkt wie unüberlegt mit Mitmenschen umgegangen wird. Besonders junge Menschen in der Entwicklung sind sehr sensibel und suchen Ansprechpartner. Manchmal finden sie keine wie Hannah.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ergreifend!
von einer Kundin/einem Kunden aus Offenbach am Main am 08.11.2010

Clay kommt von der Schule nach Hause und findet dort ein Päckchen mit dreizehn nicht beschrifteten Kassetten vor. Neugierig legt Clay die erste Kassette in den Rekorder und lauscht gespannt nach einem Ton. Als er die Stimme seiner Klassenkameradin Hannah hört, gefriert ihm das Blut in den Adern. Hannah... Clay kommt von der Schule nach Hause und findet dort ein Päckchen mit dreizehn nicht beschrifteten Kassetten vor. Neugierig legt Clay die erste Kassette in den Rekorder und lauscht gespannt nach einem Ton. Als er die Stimme seiner Klassenkameradin Hannah hört, gefriert ihm das Blut in den Adern. Hannah ist Tod. Hannah hat sich vor zwei Wochen umgebracht. Auf den Kassetten spricht Hannah über dreizehn Gründe, die zu ihrem Tod geführt haben. Einer der Gründe ist Clay. Mit einem Walkman ausgestattet irrt Clay durch die Straßen und erlebt die wohl schlimmste Nacht seines Lebens. „Tote Mädchen lügen nicht“ ist ein sehr außergewöhnliches, ergreifendes sowie düsteres Buch. Die Geschichte von Hannah und Clay geht einem unter die Haut.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannung und Gänsehaut pur
von einer Kundin/einem Kunden am 06.11.2010

Hannah hat sich umgebracht. Als Clay zwei Wochen später von der Schule nach Hause kommt findet er ein Päckchen vor. Darin sind Tonbänder die Hannah vor ihrem Tod aufgenommen hat und in denen sie Gründe für ihren Selbstmord nennt. Sie erzählt darin das ihre Freunde, unter anderem Clay, mitschuldig... Hannah hat sich umgebracht. Als Clay zwei Wochen später von der Schule nach Hause kommt findet er ein Päckchen vor. Darin sind Tonbänder die Hannah vor ihrem Tod aufgenommen hat und in denen sie Gründe für ihren Selbstmord nennt. Sie erzählt darin das ihre Freunde, unter anderem Clay, mitschuldig sind an ihrem Tod. Teilweise muss Clay die Kassetten an bestimmten Orten hören die die beiden verbinden. Damit wird der Inhalt der Bänder noch eindringlicher rüber gebracht. Stück für Stück erfährt man so immer mehr Einzelheiten. Ich habe bei dem Buch eine Gänsehaut bekommen und teilweise war die Spannung unerträglich. Jay Asher hat eine tolle Idee genial umgesetzt. Zu empfehlen für alle Fans von Monika Feth und Elisabeth Herrmann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Es gibt Bücher, die man gelesen haben sollte.
von einer Kundin/einem Kunden am 19.10.2010

„Tote Mädchen lügen nicht“ gehört definitiv dazu. Mitreißend und einfühlsam präsentiert uns der Autor eine Geschichte, die unter die Haut geht und für schlaflose Nächte sorgt. Denn hier gerät man in einen Strudel aus menschlichen Emotionen, welche so real sind, dass es einem die Kehle zu schnürt. Dieses Buch ist... „Tote Mädchen lügen nicht“ gehört definitiv dazu. Mitreißend und einfühlsam präsentiert uns der Autor eine Geschichte, die unter die Haut geht und für schlaflose Nächte sorgt. Denn hier gerät man in einen Strudel aus menschlichen Emotionen, welche so real sind, dass es einem die Kehle zu schnürt. Dieses Buch ist bis ins kleinste Detail gelungen, so dass man noch lange daran zurück denkt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tote Mädchen lügen nicht
von einer Kundin/einem Kunden am 12.08.2014

Clay findet 13 Kassetten vor seiner Haustür, als er von der Schule nach Hause kommt.Als er die erste in seinen Kassettenrekorder legt und auf "Play" drückt, ist er zutiefst geschockt. Die Stimme auf dem Band ist von seiner früheren Klassenkameradin Hannah Baker. Sie hatte sich vor zwei Wochen das... Clay findet 13 Kassetten vor seiner Haustür, als er von der Schule nach Hause kommt.Als er die erste in seinen Kassettenrekorder legt und auf "Play" drückt, ist er zutiefst geschockt. Die Stimme auf dem Band ist von seiner früheren Klassenkameradin Hannah Baker. Sie hatte sich vor zwei Wochen das Leben genommen. Auf diesen 13 Bändern, erklärt sie die Gründe, weshalb sie sich umbrachte. 13 Personen sollen an ihrem Selbstmord schuld sein.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Interessant
von einer Kundin/einem Kunden aus Düsseldorf am 21.05.2013

Das Buch ist spannend und interessant geschrieben. Es regt zum Nachdenken an. Ein Buch für "junge Erwachsene" mit besonderer "Thematik".

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Redet jedem ins Gewissen...
von Lisa aus Oberhausen am 15.12.2011

Das Buch tote Mädchen lügen nicht, hatte ich mir zuerst als Hörbuch angehört, fand das total spannend und musste es mir sofort sauch als Buh kaufen. Das Buch ist sehr spannend und an einigen Stellen auch beängstigend. Es zieht sich durch die leicht monotone Geschichte etwas in die Länge,... Das Buch tote Mädchen lügen nicht, hatte ich mir zuerst als Hörbuch angehört, fand das total spannend und musste es mir sofort sauch als Buh kaufen. Das Buch ist sehr spannend und an einigen Stellen auch beängstigend. Es zieht sich durch die leicht monotone Geschichte etwas in die Länge, allerdings will man einfach wissen, wie es weiter geht, deshalb liest man auch weiter. Es gibt wie im jeden Buch hoche und auch tiefe Punkte. Im Endeffekt fesselt es total durch seine interessante Geschichte und die tiefgehenden Gefühle des jungen Mädchens . Ich denke, dass es jedem, vor allem jungen Leuten, ins Gewissen redet

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Bestellt.Gelesen.Überzeugt!
von Ailyn aus Neu Wulmstorf am 08.03.2011

Einmal in die Hände genommen, legt man dieses Buch nicht so schnell wieder weg. Die Geschichte von Hannah Baker wird niemanden unberührt lassen. Man fühlt nicht nur mit ihr, sondern das ganze Buch regt zum Nachdenken an. Alle Charaktäre und Themen sind so real wie sie nur sein können. Tipp: Man muss die... Einmal in die Hände genommen, legt man dieses Buch nicht so schnell wieder weg. Die Geschichte von Hannah Baker wird niemanden unberührt lassen. Man fühlt nicht nur mit ihr, sondern das ganze Buch regt zum Nachdenken an. Alle Charaktäre und Themen sind so real wie sie nur sein können. Tipp: Man muss die Seiten sehr genau lesen, der Wechsel zwischen Hannahs Audiovoice und den Gedanken von Clay sind zum Teil übergreifend, so dass es manchmal schwierig ist die Beiden nicht zu verwechseln. Fazit:ein tolles Buch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Tote Mädchen lügen nicht

Tote Mädchen lügen nicht

von Jay Asher

(22)
eBook
Fr. 8.90
+
=
Erebos

Erebos

von Ursula Poznanski

(3)
eBook
Fr. 11.00
+
=

für

Fr. 19.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen