orellfuessli.ch

Totengleich

Kriminalroman (Der zweite Fall)

(24)

Dem Tod wie aus dem Gesicht geschnitten
Als die junge Polizistin Cassie Maddox in ein verfallenes Cottage ausserhalb von Dublin gerufen wird, schaut sie ins Gesicht des Todes wie in einen Spiegel: Die Ermordete gleicht ihr bis aufs Haar. Wer ist diese Frau? Wer hat sie niedergestochen? Und hätte eigentlich Cassie selbst sterben sollen? Keine Spuren und Hinweise sind zu finden, und bald bleibt nur eine Möglichkeit: Cassie Maddox muss in die Haut der Toten schlüpfen, um den Mörder zu finden. Ein ungeheuerliches Spiel beginnt.

Portrait
»Sie ist eine der besten Kriminal-Autorinnen der Welt«, sagt die ›Washington Post‹ über die irische Schriftstellerin Tana French. Ihre tiefgründigen, hochspannenden Romane um verschiedene Ermittler der Dubliner Mordkommission finden sich regelmässig auf den internationalen Bestsellerlisten. Tana French wuchs in Irland, Italien und Malawi auf und lebt seit 1990 in Dublin. Sie absolvierte eine Schauspielausbildung am Trinity College und arbeitete für Theater, Film und Fernsehen. In ihren Kriminalromanen, für die Tana French vielfach ausgezeichnet wurde, schaut sie tief in die Seelen von eng miteinander verstrickten Tätern, Opfern und Ermittlern. Mit ihrer eindrücklichen, präzisen und poetischen Sprache zeichnet die Autorin dabei markante Porträts der modernen irischen Gesellschaft. Tana French lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern im nördlichen Teil von Dublin.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 783
Erscheinungsdatum 17.12.2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-17543-7
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 190/126/13 mm
Gewicht 580
Originaltitel The Likeness
Auflage 7. Auflage
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 14.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 17564305
    Grabesgrün
    von Tana French
    (35)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 40974463
    Engelskalt / Kommissar Munch Bd.1
    von Samuel Bjørk
    (31)
    Buch
    Fr. 18.90
  • 35327680
    Schattenstill
    von Tana French
    (4)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 43857373
    Geheimer Ort
    von Tana French
    (1)
    Buch
    Fr. 13.90
  • 42419327
    Tu es. Tu es nicht.
    von Steve J. Watson
    (12)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 28963813
    Ausgelöscht
    von Cody McFadyen
    (38)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 18667220
    Das Böse in uns
    von Cody McFadyen
    (58)
    Buch
    Fr. 16.90
  • 32134818
    Das vergessene Kind
    von Kate Atkinson
    (2)
    Buch
    Fr. 16.90
  • 40927982
    Du bist mein Tod
    von Claire Kendal
    (22)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 32174344
    Grabesgrün
    von Tana French
    (4)
    Buch
    Fr. 17.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 43857373
    Geheimer Ort
    von Tana French
    (1)
    Buch
    Fr. 13.90
  • 41789101
    Girl on the Train - Du kennst sie nicht, aber sie kennt dich.
    von Paula Hawkins
    (55)
    Buch
    Fr. 18.90
  • 17564305
    Grabesgrün
    von Tana French
    (35)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 39262438
    Gone Girl - Das perfekte Opfer
    von Gillian Flynn
    (14)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 36503681
    Der Ruf des Kuckucks
    von Robert Galbraith (Pseudonym von J.K. Rowling)
    (26)
    Buch
    Fr. 33.90
  • 37822520
    Die letzte Spur
    von Charlotte Link
    (3)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 40952653
    Ich vermisse dich
    von Harlan Coben
    (9)
    Buch
    Fr. 22.90
  • 33790484
    Blauer Montag
    von Nicci French
    (10)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 28025021
    Bluternte
    von Sharon Bolton
    (2)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 37437585
    Die geheime Geschichte
    von Donna Tartt
    (6)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 11449115
    Die dunklen Wasser von Aberdeen / Detective Sergeant Logan McRae Bd.1
    von Stuart MacBride
    (7)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 41924186
    Die Lebenden und die Toten / Oliver von Bodenstein Bd.7
    von Nele Neuhaus
    (11)
    Buch
    Fr. 16.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
24 Bewertungen
Übersicht
17
5
1
1
0

TOTENGLEICH
von Matthias Kloibhofer aus St. Pölten am 03.07.2010

Nach dem desaströsen Ende des Knockaree-Falles (nachzulesen in Tana Frenchs erstem Roman „Grabesgrün) ermittelt Detective Cassie Maddox in einem neuen Fall – als Undercover-Ermittlerin versucht sie unter einer Studenten WG einen Mörder ausfindig zu machen. Tana French ist mit „TOTENGLEICH“ ein weiterer sensationeller Krimi gelungen, den man nur als... Nach dem desaströsen Ende des Knockaree-Falles (nachzulesen in Tana Frenchs erstem Roman „Grabesgrün) ermittelt Detective Cassie Maddox in einem neuen Fall – als Undercover-Ermittlerin versucht sie unter einer Studenten WG einen Mörder ausfindig zu machen. Tana French ist mit „TOTENGLEICH“ ein weiterer sensationeller Krimi gelungen, den man nur als Meisterwerk einstufen kann. Ein Krimi, den man nur empfehlen kann!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
spannend
von Blacky am 17.10.2010

Kurzbeschreibung: Dem Tod wie aus dem Gesicht geschnitten Als die junge Polizistin Cassie Maddox in ein verfallenes Cottage außerhalb von Dublin gerufen wird, schaut sie ins Gesicht des Todes wie in einen Spiegel: Die Ermordete gleicht ihr bis aufs Haar. Wer ist diese Frau? Wer hat sie niedergestochen? Und hätte... Kurzbeschreibung: Dem Tod wie aus dem Gesicht geschnitten Als die junge Polizistin Cassie Maddox in ein verfallenes Cottage außerhalb von Dublin gerufen wird, schaut sie ins Gesicht des Todes wie in einen Spiegel: Die Ermordete gleicht ihr bis aufs Haar. Wer ist diese Frau? Wer hat sie niedergestochen? Und hätte eigentlich Cassie selbst sterben sollen? Keine Spuren und Hinweise sind zu finden, und bald bleibt nur eine Möglichkeit: Cassie Maddox muss in die Haut der Toten schlüpfen, um den Mörder zu finden. Ein ungeheuerliches Spiel beginnt. Ein toller Krimi, der nicht nur sehr spannend ist, sondern auch "den Sinn des Lebens" von unterschiedlichen Seiten beleuchtet. Ich fand es sehr interressant eine andere Lebensart kennen zu lernen und war -genau wie Cassie Maddox- stellenweise mehr als fasziniert davon.Die Geschichte war bis zum Schluss megaspannend und obwohl (meiner Meinung nach) nicht hundertprozentig geklärt ist, wer wirklich zugestochen hat, so ist man doch mit dem Ergebnis zufrieden. Reihenfolge der "Cassie Maddox" Romane: 1.Grabesgrün 2.Totengleich

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Die Lösung des Mordfalls steht eher im Hintergrund
von einer Kundin/einem Kunden am 22.04.2011

Als passionierte Krimileserin habe ich mir das Buch gekauft, weil es interessante Kundenrezensionen bekommen hat. Die Geschichte fing ziemlich unglaubwürdig mit der praktisch optisch völligen Übereinstimmung von Polizistin und Opfer an. Ich war ziemlich skeptisch, wie es weitergehen würde. Insgesamt gesehen fand ich das Buch äußerst spannend: die Lösung... Als passionierte Krimileserin habe ich mir das Buch gekauft, weil es interessante Kundenrezensionen bekommen hat. Die Geschichte fing ziemlich unglaubwürdig mit der praktisch optisch völligen Übereinstimmung von Polizistin und Opfer an. Ich war ziemlich skeptisch, wie es weitergehen würde. Insgesamt gesehen fand ich das Buch äußerst spannend: die Lösung des Mordfalls ist eher nebensächlich. Dargestellt werden verschiedene Charaktere, ihre Lebenseinstellungen, Werte und das (zusätzlich) existierende reale Leben. Diese psychologischen Beschreibungen waren für mich sehr interessant. Auch die grundsätzliche Frage, ob ein Leben innerhalb einer Kommune nun funktionieren kann oder eine Illusion ist und immer bleiben wird. Alles in allem: ein doch ganz anderer Krimi als die sonst übliche leicht verdauliche Kost, über den man noch längere Zeit grübeln kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Der 2. Fall für Cassie Maddox
von Corinna aus der Nähe von Bremen am 27.01.2014

Von Tana French hatte ich im Vorfeld schon einiges gehört. So gab es nach ihrem ersten Buch „Grabesgrün“ einige Fans, aber auch viele Leute, denen das Buch nicht gefallen hat. Ich selber kenne diesen ersten Fall für Cassie Maddox nicht und bin mit „Totengleich“ sofort bei Band 2 eingestiegen. Hier noch... Von Tana French hatte ich im Vorfeld schon einiges gehört. So gab es nach ihrem ersten Buch „Grabesgrün“ einige Fans, aber auch viele Leute, denen das Buch nicht gefallen hat. Ich selber kenne diesen ersten Fall für Cassie Maddox nicht und bin mit „Totengleich“ sofort bei Band 2 eingestiegen. Hier noch einmal die richtige Reihenfolge: 1) Grabesgrün 2) Totengleich 3) Sterbenskalt 4) Schattenstill Auch wenn ich, wie schon gesagt, den Vorgänger nicht kenne, kam ich wunderbar in das Buch hinein. Tana French hat, so glaube ich, alles wichtige noch einmal beschrieben, zeitgleich aber so viel offen gelassen, dass ich persönlich sehr gerne noch „Grabesgrün“ lesen würde. Aber zum Buch „Totengleich“... der Plot bietet ja schon einmal viele Möglichkeiten und auch die Seitenzahl von 784, verspricht eine spannende und verzwickte Geschichte. Und doch war das Buch so anders, als ich es erwartet hatte. Natürlich gab es spannende Momente, aber sie waren nicht so packend, wie ich es im Vorfeld vermutete. Insgesamt wird auch schnell klar, dass Tana French sich sehr viel Zeit in ihrem Buch nimmt. Sie beschreibt halt sehr genau die Umgebung, hält Dialoge über viele Seiten (!) und als Leser/-in hat man jegliche Szenen ganz genau vor Augen. Dies ist natürlich perfekt, aber zeitgleich auch so, dass ich es ein wenig schwer hatte in das Buch zu finden. Denn es dauert schon ca. 200 Seiten, bis Cassie im Fall ist und dann auch ermittelt. Dies war für mich, gleich zu Beginn, etwas zu lang. Aber ab dann macht der Thriller Spaß. Cassie ist sehr sympathisch, zeitgleich ist das was dann passiert aber auch voller Nervenkitzel und es steht immer die Frage im Raum, wer der Täter ist. Ich hatte permanent neue Verdächtige, habe aber mit dem Ausgang des Buches in dieser Form nicht gerechnet. Und ich würde lügen, wenn ich schreiben würde, dass dieses Ende mich nicht berührt. Ganz im Gegenteil, ich hänge dem Buch noch ein wenig nach und hätte mir, wenn ich einen Wunsch frei haben würde, für einige Personen ein etwas anderes Ende ersehnt. Wobei es hier ja ein durchaus logischer Verlauf ist und gerade das ist ja auch das Schöne, die Leser werden immer mal wieder überrascht. Zu dem Ende möchte ich noch anmerken, dass es Ähnlichkeiten mit dem Anfang hatte. Tana French hat auch hier einen langen Anlauf genommen und ist dann sehr ausführlich zu der Auflösung gekommen. Manchmal ist weniger mehr, zumindest für mich. Trotz dieser kleinen Bemängelungen, möchte ich aber dennoch die weiteren Bücher von Tana French lesen, denn der größte Teil dieses Buches war einfach nur gut. Mein Fazit: „Totengleich“ ist ein Thriller, der nicht mal eben gelesen wird. Schließlich mag Tana French es,den Lesern ausführliche Dialoge und Handlungen zu bieten. Mir hat das Buch insgesamt gut gefallen und ich habe mich hier über einen komplett anderen Verlauf gefreut, den ich zu Beginn so nicht erwartet hatte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Super spannend!
von einer Kundin/einem Kunden aus Winterthur am 11.09.2015

Atmosphärisch sehr dicht, Schöne Sprache, nicht blutrünstig, bis zum Schluss packend, wirklich empfehlenswert

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Freunde für's Leben...
von Xirxe aus Hannover am 13.06.2015

Eine Frau wird tot aufgefunden - und sie gleicht der Ermittlerin Cassie Maddox wie eine Zwillingsschwester. Obwohl Cassie nach ihrer Zeit im Morddezernat nun im Dezernat für Häusliche Gewalt tätig ist, wird sie in diesen Fall im wahrsten Sinne des Wortes hineingezogen. Und zwar so tief, wie sie es... Eine Frau wird tot aufgefunden - und sie gleicht der Ermittlerin Cassie Maddox wie eine Zwillingsschwester. Obwohl Cassie nach ihrer Zeit im Morddezernat nun im Dezernat für Häusliche Gewalt tätig ist, wird sie in diesen Fall im wahrsten Sinne des Wortes hineingezogen. Und zwar so tief, wie sie es sich wohl nie hätte träumen lassen... Dieses Buch nur einen Krimi zu nennen, würde ihm einerseits ungerecht, zum Anderen wären passionierte KrimiliebhaberInnen eventuell von der Lektüre enttäuscht. Denn die Aufklärung eines Mordes ist nur ein Teil der Geschichte; mindestens ebensoviel Raum nimmt die Beziehung der FreundInnen der Getöteten untereinander ein, die auf eine besondere Weise einmalig war. Was für die meisten Menschen die Familie bedeutet, das waren sie sich als Freunde. Gemeinsam studierten sie an der selben Uni und lebten im selben Haus, gegenüber ihrer Umwelt waren sie eine verschworene Gemeinschaft. Cassie wird im Zuge der Ermittlungen unter besonderen Umständen Teil dieser Gemeinschaft und der Autorin gelingt es, diese intensive Zusammengehörigkeit so deutlich zu machen, dass ich beim Lesen Cassies Hin- und Hergerissensein zwischen Pflicht und dem Zauber dieser Verbundenheit voll und ganz nachvollziehen konnte. Ich konnte nicht anders als diese Gruppe zu beneiden und litt buchstäblich mit, als dieses Verbrechen einen Keil in diese Einheit trieb. Auch ist diese Geschichte nicht nur die Suche nach der Lösung eines Falles, sondern wirft auch Fragen auf wie: Sind Freunde das Wichtigste im Leben? Was macht das Leben schön? Die Autorin gibt keine Antworten darauf, aber es regt zum Nachdenken an. Mich zumindest ;-) Und nicht zuletzt sind diese 770 Seiten in einen wunderbaren Stil geschrieben, der mich beim Lesen manchmal weniger an einen Krimi denken ließ als an schöne, zum Teil sogar poetische Literatur. Wer glaubt, so etwas passe nicht zusammen: Einfach mal lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Totengleich!
von einer Kundin/einem Kunden am 01.10.2014

Wirklich ein spannendes Buch, dass uns Tana French da geliefert hat. Ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen, so gefangen war ich in der Welt der Studenten und Ihrem außergewöhnlichen Haus. Nicht zu vergessen, die Tote die unserer Ermittlerin bis aufs Haar gleicht. Absoluter Suchtfaktor!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannung bis zur letzten Seite
von einer Kundin/einem Kunden am 31.05.2013

Als die Polizistin Cassie Maddox zu einem Tatort gerufen wird, glaubt sie Ihren Augen nicht zu trauen. Die tote, junge Frau sieht aus, wie ihr aus dem Gesicht geschnitten. Nicht nur, dass sie ihr gleicht, wie ein eineiiger Zwilling, die Tote trägt den Namen einer Person die es eigentlich... Als die Polizistin Cassie Maddox zu einem Tatort gerufen wird, glaubt sie Ihren Augen nicht zu trauen. Die tote, junge Frau sieht aus, wie ihr aus dem Gesicht geschnitten. Nicht nur, dass sie ihr gleicht, wie ein eineiiger Zwilling, die Tote trägt den Namen einer Person die es eigentlich nicht gibt. Für eine verdeckte Ermittlung hatten Kollegen ihn vor Jahren für Cassie erfunden. Wer war diese Frau, die zusammen mit vier anderen Studenten in einer alten Villa wohnte? Es gibt nur eine Möglichkeit hinter das Geheimnis zu kommen. Cassie muss und will in die Rolle der Toten schlüpfen und wird zu Alexandra Madison. In der WG erzählt sie, dass sie nach einem Überfall mehrere Wochen im Krankenhaus lag und unter Amnesie leidet. Von der Gruppe wird sie scheinbar ohne Problem aufgenommen. Doch je tiefer sie in diese verschworene Gemeinschaft eindringt, desto schwerer fällt es ihr als Cassie zu ermitteln. Scheint es ihr doch, als würde sie schon ewig mit ihren Freunden als Alexandra zusammen zu leben. Dabei verliert sie immer mehr aus den Augen, dass einer von ihnen der Mörder sein könnte. Ein überaus spannend und atmosphärisch erzählter Thriller, der den Leser bis zur letzten Seite fesselt. Leider sind es nur 783.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein sagenhafter Krimi
von einer Kundin/einem Kunden am 07.08.2012

Nach dem Fund einer weiblichen Leiche, die der Ermittlerin Cassandra Maddox bis aufs Haar gleicht, nimmt diese die Identität der Toten an und schleust sich in ihre WG ein um den Fall auf diese Weise zu lösen. Tana French gibt dem Leser mit ihrem Schreibstil einen Einblick in die Gedankenwelt... Nach dem Fund einer weiblichen Leiche, die der Ermittlerin Cassandra Maddox bis aufs Haar gleicht, nimmt diese die Identität der Toten an und schleust sich in ihre WG ein um den Fall auf diese Weise zu lösen. Tana French gibt dem Leser mit ihrem Schreibstil einen Einblick in die Gedankenwelt der handelnden Personen, so dass man sich noch tiefer in der Geschichte befindet, als in anderen Kriminalromanen. EIn derartig spannenender Stil ist mir noch nicht untergekommen und hat mich sofort total gefangengenommen. Es war ein Genuss zusammen mit Cassandra diesen Fall zu lösen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Da wartet man gespannt auf den nächsten Teil
von einer Kundin/einem Kunden aus Bielefeld am 03.02.2012

Aufgepasst! Wer diesen Kriminal-Roman noch nicht gelesen hat, sollte ihn schnellstens lesen. Die Sucht ist garantiert. Tana French schafft es grandios ihr Debüt-Werk „Grabesgrün“ zu übertreffen. Dieses Mal dreht sich die Geschichte um Cassandra Madox. Die Kommissarin steht einer Leiche gegenüber, die genauso aussieht wie sie selbst. Sie erweckt... Aufgepasst! Wer diesen Kriminal-Roman noch nicht gelesen hat, sollte ihn schnellstens lesen. Die Sucht ist garantiert. Tana French schafft es grandios ihr Debüt-Werk „Grabesgrün“ zu übertreffen. Dieses Mal dreht sich die Geschichte um Cassandra Madox. Die Kommissarin steht einer Leiche gegenüber, die genauso aussieht wie sie selbst. Sie erweckt die Tote wieder zum Leben und versucht den Mordfall zu lösen und die wahre Identität der Toten rauszufinden. Jedoch muss sie aufpassen, dass sie sich nicht selbst vergisst. Der Fall führt sie zu den Mitbewohnern der Toten. Eine etwas andere Wohngemeinschaft, mit einer gewissen Kühlheit zur Außenwelt, in der jeder seine Geheimnisse hütet. Geschickt verstrickt French einzelne Handlungsstränge und lässt die Personen sprachlich gelungen zum Leben erwecken. Lassen sie sich selber von ihrem Stil begeistern. Ich selber konnte das Buch nicht aus der Hand legen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wunderbar komponiert
von Brigitte Bouman-Mengering aus Lingen (Ems) am 15.01.2012

Im zweiten Buch von Tana French überzeugt sie ein weiters Mal.Sie gibt sich sehr viel Mühe,ein Werk zu zelebrieren.Jede Nuance,jeder Mensch wird wunderbar beschrieben.Auch hier wird die Ermittlerin Cassie in einen Fall hineingeworfen,der beinahe ihre ganze Kraft raubt.Und mit der ihr eigenen Art geht sie in der Lösung dieses... Im zweiten Buch von Tana French überzeugt sie ein weiters Mal.Sie gibt sich sehr viel Mühe,ein Werk zu zelebrieren.Jede Nuance,jeder Mensch wird wunderbar beschrieben.Auch hier wird die Ermittlerin Cassie in einen Fall hineingeworfen,der beinahe ihre ganze Kraft raubt.Und mit der ihr eigenen Art geht sie in der Lösung dieses Falles völlig auf.Faszinierend.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Noch besser...
von einer Kundin/einem Kunden am 04.05.2011

Die Dubliner Polizistin Cassie Maddox trifft auf ihren „Zwilling“. Doch leider wurde die Studentin, die Cassie bis aufs Haar gleicht, in einem alten Cottage ermordet aufgefunden. Cassie nimmt die Identität der Toten an und versucht ihren Mörder zu entlarven. Tana French gelingt mit „Totengleich“ ein noch spannender Thriller als... Die Dubliner Polizistin Cassie Maddox trifft auf ihren „Zwilling“. Doch leider wurde die Studentin, die Cassie bis aufs Haar gleicht, in einem alten Cottage ermordet aufgefunden. Cassie nimmt die Identität der Toten an und versucht ihren Mörder zu entlarven. Tana French gelingt mit „Totengleich“ ein noch spannender Thriller als „Grabesgrün“. Einfach lesenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannung pur und zwar durchgehend...
von einer Kundin/einem Kunden am 24.03.2011

Tana French schafft es in ihrem Buch "Totengleich" das Spannungsniveau durch alle Kapitel hinweg aufrecht zu erhalten. Auf jeden Fall empfehlenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Kunst!
von Katharina Knobloch aus Dorsten am 01.03.2011

Tana French ist nicht nur Autorin, sie ist eine Künstlerin! Fein zeichnet sie ihre Figuren und webt eine Geschichte, in die der Leser sich schnel verfängt! Wirklich mehr als lesenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Psychologisches Meisterwerk
von Kristin Mielke aus Zwickau am 20.02.2011

Eine junge Frau wird ermordet aufgefunden. Die dazu gerufene Polizistin stellt nicht nur fest, dass ihr die Tote bis aufs Haar gleicht, sondern auch unter einer Identität gelebt hatte, die einst für sie selbst als Undercover-Agentin entwickelt worden ist. Der Mörder kann nur ein Mitbewohner der ermordeten Frau gewesen... Eine junge Frau wird ermordet aufgefunden. Die dazu gerufene Polizistin stellt nicht nur fest, dass ihr die Tote bis aufs Haar gleicht, sondern auch unter einer Identität gelebt hatte, die einst für sie selbst als Undercover-Agentin entwickelt worden ist. Der Mörder kann nur ein Mitbewohner der ermordeten Frau gewesen sein. Deswegen erzählt man den WG-Bewohnern, das Opfer hat den Mordanschlag knapp überlebt und schickt die Polizistin in deren Rolle zurück in die Wohngemeinschaft ... Ein absolut spannendes Buch mit einzigartigem Handlungsverlauf!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Totengleich
von Stefanie Schedy aus Wiesbaden am 16.02.2011

Noch besser als Tana Frenchs Debüt-Thriller! Die Ermittlerin geht undercover. Man muss nicht unbedingt "Grabesgrün" gelesen haben, um der Handlung folgen zu können. Die beiden Fälle sind jeweils abgeschlossen. Dennoch erinnert sie sich nicht selten an ihren ersten Fall zurück. Ich empfehle Frenchs Thriller in der richtige Reihenfolge zu... Noch besser als Tana Frenchs Debüt-Thriller! Die Ermittlerin geht undercover. Man muss nicht unbedingt "Grabesgrün" gelesen haben, um der Handlung folgen zu können. Die beiden Fälle sind jeweils abgeschlossen. Dennoch erinnert sie sich nicht selten an ihren ersten Fall zurück. Ich empfehle Frenchs Thriller in der richtige Reihenfolge zu lesen. Und für mich persönlich war dann eben "Totengleich" noch eine Steigerung. Ich bin gespannt auf weitere Kriminalfälle von ihr!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Nicht brutal und dennoch zum Nägelkauen!
von Natalia Brühl aus Hamburg am 08.02.2011

Eine Ermittlerin wird an einen Tatort gerufen und sieht sich selbst: tot! Ihr Team beschließt, sie in das Leben der Toten, die aussieht wie sie, hineinzumanövrieren, um herauszufinden, wer sie ermordet haben könnte. Eine Geschichte, die in einem alten Cottage in der Nähe von Dublin, in einer Doktoranden-WG spielt.... Eine Ermittlerin wird an einen Tatort gerufen und sieht sich selbst: tot! Ihr Team beschließt, sie in das Leben der Toten, die aussieht wie sie, hineinzumanövrieren, um herauszufinden, wer sie ermordet haben könnte. Eine Geschichte, die in einem alten Cottage in der Nähe von Dublin, in einer Doktoranden-WG spielt. Als Leser steht man ununterbrochen unter Spannung, da man sich in jeder Sekunde als Verbündeter der Undercoverermittlerin fühlt und stets besorgt ist, wann der Betrug auffällt. Wirklich spannender Schmöker!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Kann man tot sein, obwohl man nie gelebt hat?
von einer Kundin/einem Kunden am 11.10.2010

Nach einer Messerattacke beendet Cassie Maddox ihre Undercovertätigkeit und wechselt zum Morddezernat. Dort bekommt sie es mit einem äusserst kniffligen Fall zu tun: eine junge Frau wird tot aufgefunden, die anscheinend Cassie selbst war. Der Fall entwickelt sich zu einem bizarren Spiel, in dem Cassie ihre Identität aufgibt um auf die... Nach einer Messerattacke beendet Cassie Maddox ihre Undercovertätigkeit und wechselt zum Morddezernat. Dort bekommt sie es mit einem äusserst kniffligen Fall zu tun: eine junge Frau wird tot aufgefunden, die anscheinend Cassie selbst war. Der Fall entwickelt sich zu einem bizarren Spiel, in dem Cassie ihre Identität aufgibt um auf die Spur des Mörders zu kommen. Äusserst spannend geschrieben, wirklich empfehlenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannend!!!
von Lara Affuso aus Schaffhausen am 05.08.2011

Stell dir vor du siehst eine Tote, die dir bis aufs Haar gleicht und du noch nie in deinem Leben gesehen hast... Toller Thriller mit viel Wendepunkten, und einem überraschendem Ende! Kriegt von mir nur 4 Punkte weil es sich zum Teil etwas in die Länge zieht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Kriminalistin sucht ihre (innere) Heimat. Das kann spannend sein!
von Leseteufel am 19.03.2011

Wer bin ich? Wo bin ich zu Hause? Welche Werte sind mir wichtig? Nein, dies ist KEIN Sachbuch der Psychoanalyse, trotzdem sind diese Fragen in diesem tollen Krimi zu finden. Auch wenn dieser 2. Roman von Tana French MANCHMAL etwas langatmig ist: (dafür gab es einen Stern Abzug): Ich... Wer bin ich? Wo bin ich zu Hause? Welche Werte sind mir wichtig? Nein, dies ist KEIN Sachbuch der Psychoanalyse, trotzdem sind diese Fragen in diesem tollen Krimi zu finden. Auch wenn dieser 2. Roman von Tana French MANCHMAL etwas langatmig ist: (dafür gab es einen Stern Abzug): Ich war wieder begeistert! Weiter so!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Totengleich

Totengleich

von Tana French

(24)
Buch
Fr. 14.90
+
=
Sterbenskalt

Sterbenskalt

von Tana French

(7)
Buch
Fr. 14.90
+
=

für

Fr. 29.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale