orellfuessli.ch

Trieb / Paul Kalkbrenner Bd. 3

Paul Kalkbrenner ermittelt. Bd. 3

(3)
Perfide Machenschaften in der besseren Gesellschaft Berlins
Paul Kalkbrenner, Mordkommissar in Berlin-Mitte, hat am selben Tag seine Scheidung und den Umzug in die neue Wohnung hinter sich gebracht und möchte einfach nur die Füsse hochlegen. Doch dann wird in einem Nobelhotel ein angesehener Geschäftsmann erschossen aufgefunden, der seltsamerweise unter falschem Namen eingecheckt hatte. Der kleine Tabori aus Albanien, der von zu Hause ausgerissen ist, verirrt sich im winterlichen Berlin. Auf der Suche nach seinem Cousin helfen ihm die falschen Freunde. Zur gleichen Zeit wird ein Staatssekretär ermordet, ausgerechnet ein Informant des Journalisten Hardy Sackowitz. Der wähnte sich einem Politskandal auf der Spur. In Wahrheit kommt er einer Szene auf die Schliche, die in ihrer Perfidität lieber im Dunkeln bleiben möchte – um jeden Preis!
Mit exklusivem Zusatzmaterial: Zwei Texte des Autors über seine Recherchen und die gesellschaftlichen Hintergründe sowie die Short Story »Urlaub«!
Portrait
Martin Krist ist das Pseudonym des erfolgreichen Autors Marcel Feige. Geboren 1971, arbeitete er als leitender Redakteur bei verschiedenen Zeitschriften und lebt seit 1998 als Schriftsteller in Berlin.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 600, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 09.08.2013
Serie Paul Kalkbrenner 3
Sprache Deutsch
EAN 9783843704557
Verlag Ullstein eBooks
eBook (ePUB)
Fr. 7.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 7.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 34798011
    Wut / Paul Kalkbrenner Bd. 1
    von Martin Krist
    (3)
    eBook
    Fr. 7.50
  • 32541794
    Die Mädchenwiese
    von Martin Krist
    (2)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 35379372
    Drecksspiel
    von Martin Krist
    eBook
    Fr. 10.50
  • 41164662
    Kalte Haut
    von Martin Krist
    (9)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 45736835
    Duft nach Weiß
    von Stefanie Gregg
    (1)
    eBook
    Fr. 13.90
  • 43008405
    TAKEOVER. Und sie dankte den Göttern ...
    von Jussi Adler-Olsen
    (5)
    eBook
    Fr. 11.90
  • 39300030
    Das Hexenmädchen
    von Max Bentow
    (5)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 41135667
    Die Kunst zu morden
    von Michael Hübner
    (5)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 39308757
    Engelsgleich
    von Martin Krist
    eBook
    Fr. 10.00
  • 44247871
    Märchenwald
    von Martin Krist
    eBook
    Fr. 10.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

3. Band der Paul-Kalkbrenner-Reihe
von Kerstin Stutzke aus Berlin am 28.02.2015

Drei Monate sind vergangen, seit Kriminalhauptkommissar Paul Kalkbrenner den Mord an einem Hauptschullehrer aufklären konnte. Viel hat sich in der Zeit getan. Die Scheidung von seiner Frau Ellen ist just am Tage seines Umzuges in seine Junggesellenwohnung gültig, doch zur Ruhe kommen bzw. „ankommen“ im Singleleben kann er... Drei Monate sind vergangen, seit Kriminalhauptkommissar Paul Kalkbrenner den Mord an einem Hauptschullehrer aufklären konnte. Viel hat sich in der Zeit getan. Die Scheidung von seiner Frau Ellen ist just am Tage seines Umzuges in seine Junggesellenwohnung gültig, doch zur Ruhe kommen bzw. „ankommen“ im Singleleben kann er nicht, denn im Berliner Nobelhotel „Adler“ wird die Leiche von Peter Friedrichs aufgefunden. Der Geschäftsmann hatte vor Ort einen Termin und hatte auch gleich ein Zimmer in dem Hotel genommen, in welchem er kurz darauf erschossen aufgefunden wurde. Schnell stehen Ungereimtheiten fest: Anscheinend hatte das Opfer, bevor er erschossen wurde, eine Handgreiflichkeit mit jemanden und vor allem: Peter Friedrichs ist nicht Peter Friedrichs, denn einen solchen, auch unter seiner im Hotel angegebenen Adresse in Potsdam, gibt es nicht. Wer ist also der Tote? Reporter Harald „Hardy“ Sackowitz ermittelt derweil für eine Skandal-Reportage zum Thema „Gammelfleisch“, so denkt er zumindest. Vor kurzem starb Staatssekretär Jan-Sönken Schulze durch einen Schlaganfall – nur das ihm ein Informant mitgeteilt hat, dass Schulze nicht durch einen Schlaganfall, sondern durch Selbstmord starb. Als Polizeireporter hat er natürlich von dem Toten im „Adler“ gehört, doch erstaunt muss er feststellen, dass es anscheinend eine Verbindung zwischen Schulze und dem Unbekannten, dessen Identität sich jedoch relativ schnell herausstellt, besteht. Hardy wühlt weiter, trotz und gegen die Anweisung seines Chefs, denn sein Bauchgefühl sagt ihm, dass es ich um einen riesigen Skandal handeln muss, immerhin ist bereits jemand dafür ermordet worden. Was weiß Magda Michels, die ehemalige Bürovorsteherin von Schulze über die ganze Angelegenheit? Hardy ahnt nicht, in welche Gefahr er sich durch seine Recherchen begibt. Derweil landet der kleine Tabori aus einem Dorf in Albanien am Berliner Hauptbahnhof. Der 10-jährige Junge ist von Zuhause weggelaufen, um in Deutschland, wie sein Cousin Ryon, Geld zu verdienen, denn in Deutschland liegt die „Arbeit auf der Straße“ und die Verdienstmöglichkeiten sind hier, auch für ein Kind, deutlich besser, als in seiner Heimat. Schnell muss er jedoch feststellen, dass es sich nicht ganz so einfach verhält, zumal Tabori kaum ein Wort Deutsch spricht. Durch Zufall lernt er Aidan kennen. Dieser ist ein Ausreißer und hält sich mit dem Putzen von Autoscheiben über Wasser. Aidan, der nicht länger allein den Gefahren auf der Straße trotzen will, nimmt sich Taboris an und die beiden werden Freunde. Doch dann werden sie getrennt und Tabori ist auf sich allein gestellt. Wir er es schaffen, in dieser großen Stadt zu überleben? Der 3. Band der Paul-Kalkbrenner-Reihe! Der Plot wurde wieder authentisch und spannend erarbeitet. Besonders gut haben mir die Passagen mit dem kleinen Tabori gefallen, denn durch ihn war es mir möglich, meine Heimatstadt nochmals mit ganz anderen Augen zu sehen, was zwar nicht immer besonders angenehm oder schön sein mag, aber dennoch die Realität. Die Figuren wurden wieder facettenreich und realistisch erarbeitet. In diesem Band hat der kleine Tabori, der eine größere Nebenrolle in dem Buch einnimmt, mein Herz erobert. Ich fand es wundervoll dargestellt, wie dieser kleine Junge mit den Herausforderungen und Wagnissen der Großstadt zurechtkommt, gerade weil er auf einem kleinen Dorf stammt, war dies ausgesprochen faszinierend zu beobachten und auch wenn er nicht sonderlich gebildet sein mag, dieser kleine Junge hat einen gesunden Menschenverstand und ganz ehrlich, man muss ihn einfach gern haben. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es jemanden gibt, der das Buch gelesen hat und nicht mit Tabori fühlte. Den Schreibstil kann ich nur zum wiederholten Male als fesselnd beschreiben, mich hat das Buch und natürlich die Geschichte um Tabori, Hardy und Paul einfach nicht mehr losgelassen und bereits freue ich mich sehr auf die Lektüre des Nachfolgebandes.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Frischfleisch
von leseratte1310 am 28.08.2014

Zwei Jungen aus einem kleine und ärmlichen Dorf in Albanien machen sich auf den Weg nach Berlin, denn ein Cousin ist schon dort und verdient viel Geld. Auch sie wollen Geld für ihre Familien verdienen. Doch Berlin birgt viele Gefahren für kleinen Jungen, die sich nicht einmal verständigen können. Ein... Zwei Jungen aus einem kleine und ärmlichen Dorf in Albanien machen sich auf den Weg nach Berlin, denn ein Cousin ist schon dort und verdient viel Geld. Auch sie wollen Geld für ihre Familien verdienen. Doch Berlin birgt viele Gefahren für kleinen Jungen, die sich nicht einmal verständigen können. Ein Unternehmer aus der Lebensmittelbranche wird tot in einem Berliner Nobelhotel gefunden. Warum war er unter falschem Namen eingetragen? Sehr bald geht man seitens der Polizei von Aktivitäten mit Gammelfleisch aus. Doch bald schon zeigen die Ermittlungen in eine ganz andere Richtung. Der Wechsel zwischen verschiedene Handlungssträngen mit kurzen Kapiteln schafft Tempo und Spannung. Es ist ein sehr brisantes und aktuelles Thema , das einem unter die Haut geht, da Kinder die Opfer sind. Manche Kapitel sind nicht einfach zu lesen, die Situation sind sehr eindringlich geschildert. Auf der einen Seite ermittelt Kommissar Paul Kalkbrenner, dessen Ehe gerade gescheitert ist. Im privaten Bereich belastet ihn das angespannte Verhältnis zu seiner Tochter und die Krankheit seiner Mutter. Aber auch im beruflichen Umfeld gibt es ein Problem mit seinem Kollegen Berger. Die beiden haben noch etwas aus der Vergangenheit aufzuarbeiten. Deshalb wird er von der neuen Kollegin Sera Muth unterstützt, die eine sehr forsche Art hat. Auf der anderen Seite versucht der Journalist Hardy Sackowitz mehr über verschiedene Vorfälle herauszufinden. Besonders der Tod des Staatssekretärs Schulze interessiert ihn und er ermittelt gegen die Anordnung seines Vorgesetzen. Der Journalist in ihm hält ihn davon ab, mit der Polizei zu kooperieren und so bringt er sich in Gefahr. Die Handlung ist sehr vielschichtig aufgebaut. Unverhoffte Wendung sorgen dafür, das bis zum Schluss die Zusammenhänge nicht wirklich erkennbar sind. Berlin mit allen Facetten wird hier sehr gut beschrieben. Ein sehr realitätsnaher und bewegender Thriller, der äußerst spannend ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gänsehaut der anderen Art
von Martina Meyen aus Sankt Augustin am 15.08.2013

Martin Krist hat es einfach drauf, seine Leser und vor allem mich zu begeistern. Spannung von Anfang an, viele kurze Stränge, viele Wendungen. Hintergründig, anklagend, eine Geschichte, die unter die Haut geht und die sehr authentisch ist. Ich lese nicht so gerne Thriller, in denen Kinder die Opfer sind.... Martin Krist hat es einfach drauf, seine Leser und vor allem mich zu begeistern. Spannung von Anfang an, viele kurze Stränge, viele Wendungen. Hintergründig, anklagend, eine Geschichte, die unter die Haut geht und die sehr authentisch ist. Ich lese nicht so gerne Thriller, in denen Kinder die Opfer sind. Aber Martin Krist erzählt die Geschichte so behutsam, dass ich zwar teilweise gar nicht wusste, wohin mit den vielen Emotionen, die hoch kochten, aber nicht angeekelt das Buch zu klappen musste. Das schätze ich so an Martin Krist. Er sucht sich hochbrisante Themen aus, schreibt gnadenlos spannend, aber er übertritt nie die Grenze des guten Geschmacks. Er will aufrütteln, aber nicht auf eine eklige Art und Weise, sondern auf seine ganz eigene eindringliche Art. Die Story ist gewohnt vielschichtig und sehr intelligent aufgebaut. Ich liebe es, wenn die Spannung durch viele Stränge, die oft mit einem Cliffhanger enden, noch gesteigert wird. Und darin ist Martin Krist ein wahrer Meister. Er jagt mich durch die Geschichte, durch immer wieder neue Wendungen muss ich umdenken. Die Geschichte des kleinen Tabori spinnt sich dabei wie ein roter Faden durch das Buch. Ganz besonders schlimm finde ich, dass solche Dinge täglich geschehen. Ich mag am liebsten Thriller mit maximal 500 Seiten, da mehr Seiten oftmals die Spannung rauben. Aber nicht bei diesem Buch, es ist spannend von der ersten bis zur letzten Seite und das finde ich einfach genial. Martin Krist lebt in Berlin und das merkt man auch in diesem Werk. Er zeichnet ein sehr stimmungsvolles Bild von der pulsierenden Metropole und er führt mich auch in die düsteren Ecken, in die Hinterhöfe und die nicht so feinen Gegenden. Ich gebe zu, ich bin großer Fan von Paul Kalkbrenner seit seinem ersten „Auftritt“ in „Wut“. Ich mag seine leicht chaotische Art, ich mag seine Art zu ermitteln, sein weiches Herz hinter der rauen Schale. Und nun mag ich auch Hardy Sackowitz! Ich bin ein bisschen traurig, dass die Paul Kalkbrenner Ära mit diesem letzten Teil nun zu Ende ist, aber ich bin sicher, dass er irgendwann wieder auftauchen wird! Ein sehr beeindruckender Thriller, der nicht nur spannend ist und unterhält, sondern eine Gänsehaut der ganz anderen Art verursacht, weil er so realistisch ist!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Trieb / Paul Kalkbrenner Bd. 3

Trieb / Paul Kalkbrenner Bd. 3

von Martin Krist

(3)
eBook
Fr. 7.50
+
=
Gier / Paul Kalkbrenner Bd. 2

Gier / Paul Kalkbrenner Bd. 2

von Martin Krist

(1)
eBook
Fr. 7.50
+
=

für

Fr. 15.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Paul Kalkbrenner

  • Band 1

    34798011
    Wut / Paul Kalkbrenner Bd. 1
    von Martin Krist
    (3)
    eBook
    Fr. 7.50
  • Band 2

    34798026
    Gier / Paul Kalkbrenner Bd. 2
    von Martin Krist
    (1)
    eBook
    Fr. 7.50
  • Band 3

    34798028
    Trieb / Paul Kalkbrenner Bd. 3
    von Martin Krist
    (3)
    eBook
    Fr. 7.50
    Sie befinden sich hier
  • Band 4

    39308757
    Engelsgleich
    von Martin Krist
    eBook
    Fr. 10.00
  • Band 5

    44247871
    Märchenwald
    von Martin Krist
    eBook
    Fr. 10.50
  • Band 6

    44243189
    Märchenwald / Paul Kalkbrenner Bd. 6
    von Martin Krist
    (15)
    Buch
    Fr. 14.90

Kundenbewertungen