orellfuessli.ch

Tristan und Isold

Mit dem Text des Thomas

(1)
Einer der grössten Romanstoffe des Mittelalters: meisterhafte Edition als Geschenkausgabe
Mit »Tristran et Ysolt / Tristan und Isold« tritt das Thema einer grossen illegitimen Liebe in die Weltliteratur ein. Geheimnisvoll sind die Quellen des Stoffes. Eine unabsehbare Zahl von Deutungen und Adaptionen in Literatur, Musik und Film belegt seine Wirkung über Jahrhunderte bis in die unmittelbare Gegenwart. Der Liebestrank, die verhängnisvolle schwarze Flagge und der tragische Tod der Protagonisten sind Bestandteile auch der populären kulturellen Erinnerung.
Die Geschenkausgabe enthält den kritisch geprüften mittelhochdeutschen Text und parallel dazu eine Übersetzung in ein lebendiges und packendes Gegenwartsdeutsch. Der reichhaltige Kommentar bietet die nötigen sachlichen und sprachlichen Erläuterungen. Er folgt den Wegen der Forschung und gibt Anregungen für mögliche neue Deutungen des Werkes.
Portrait
Gottfried von Strassburg, Verfasser der um 1210 entstandenen bedeutendsten mhd. Tristandichtung. Der Name des Autors ist nur durch spätere mhd. Dichter überliefert. Lebensdaten sind keine bekannt. Ob der Beiname von Strassburg Herkunfts- oder Wirkungsort (bzw. beides) bezeichnet, ist offen. In den Handschriften wird G. in der Regel als meister (Magister) bezeichnet, Hinweis auf seine lat. Bildung. Da er nirgends als her erscheint, geht man von einer nichtadeligen Herkunft aus. Man nimmt eine Beziehung zum Strassburger Stadtpatriziat an, in dessen Kreis man auch den im Akrostichon des Prologs verschlüsselt genannten Gönner Dieterich vermutet. G. stützte sich auf eine frz. Vorlage, den 'Tristan' des Thômas von Britanje (Thomas d'Angleterre), eine um 1170 entstandene höfische Version des Stoffes, die nur bruchstückhaft überliefert ist. Das Eigene der dt. Dichtung sind zum einen die Kommentare und Reflexionen, die das vielschichtige, anspielungsreiche, ambivalente und von einer ironischen Erzählhaltung geprägte Werk durchdringen, zum andern die artistische Sprachkunst G.s, die Eleganz mit Präzision und Klarheit verbindet. Aus dieser Stilvorstellung erklärt sich vermutlich seine Attacke auf den 'dunklen' Stil Wolframs v. Eschenbach, von dem sich G. auch in seiner skeptischen Auffassung vom Rittertumund seiner eher freizügigen Einstellung in religiösen Fragen unterscheidet. Darüber hinaus steht der von G. noch verschärfte Konflikt zwischen der elementaren Gewalt autonomer Liebe und der gesellschaftlichen Ordnung in deutlichem Gegensatz zu den harmonisierenden Tendenzen des dt. Artusromans. G.s Dichtung bricht mit Vers 19 548 ab; die Fortsetzer Ulrich v. Türheim (um 1240) und Heinrich v. Freiberg (um 1290) sprechen davon, dass der Tod den Dichter an der Vollendung seines Werkes gehindert habe.
Walter Haug (1927-2008) lehrte bis zu seiner Emeritierung Mediävistik an der Universität Tübingen.
Manfred Günter Scholz, geboren 1938; Professor i.R. für Ältere deutsche Sprache und Literatur an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen; Veröffentlichungen v.a. zur Rezeption mittelalterlicher Literatur, zu ihren Gönnern und ihrem Publikum sowie zu Walther von der Vogelweide.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Kunststoff-Einband
Herausgeber Walter Haug, Manfred Günter Scholz
Seitenzahl 2028
Erscheinungsdatum 12.03.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-458-17500-1
Verlag Insel Verlag
Maße (L/B/H) 435/350/60 mm
Gewicht 1154
Auflage 1
Buch (Kunststoff-Einband)
Fr. 42.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Versandkostenfrei
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 42.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 14563067
    Erec
    von Hartmann Aue
    Buch
    Fr. 23.90
  • 42523945
    Der Sturm ist da
    Buch
    Fr. 4.40
  • 42416940
    George R. R. Martin's a Game of Thrones Leather Cloth Boxed Set (Song of Ice and Fire Series)
    von George R. R. Martin
    Buch
    Fr. 94.90
  • 26066584
    Glück reimt sich nicht auf Leben.
    von Bjarne Mädel
    (1)
    Buch
    Fr. 11.90
  • 18681329
    Mittelhochdeutsche Sangspruchdichtung des 13. Jahrhunderts
    von Theodor Nolte
    Buch
    Fr. 24.90
  • 42221443
    Liebesgedichte
    von Mascha Kaleko
    Buch
    Fr. 15.90
  • 30625417
    Ilias / Ilias und Odyssee Bd. 1
    von Homer
    Buch
    Fr. 14.90
  • 11445220
    Parzival I und II
    von Wolfram Eschenbach
    Buch
    Fr. 36.90
  • 32276301
    Du musst das Leben nicht verstehen
    von Rainer Maria Rilke
    (1)
    Buch
    Fr. 8.40
  • 11378105
    Es schlug mein Herz
    von Hans Wagener
    Buch
    Fr. 18.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Ein Klassiker
von einer Kundin/einem Kunden am 08.01.2016

Hier haben wir den Klassiker in einer wunderschönen Geschenkausgabe. Er beinhaltet den mittelhochdeutschen Text und eine sehr gelungene Übersetzung in ein lebendiges Gegenwartsdeutsch. Eine schöne Ergänzung für das eigene Klassikerregal.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Tristan und Isold

Tristan und Isold

von Gottfried Strassburg

(1)
Buch
Fr. 42.90
+
=
Gottfried von Strassburg

Gottfried von Strassburg

von Tomas Tomasek

Buch
Fr. 14.90
+
=

für

Fr. 57.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale