orellfuessli.ch

Unendlich wir

(1)
Bonnie Rae Shelbys Leben scheint ein wahr gewordener Traum: Sie ist eine der erfolgreichsten Popsängerinnen der Welt, hat Millionen von Fans, mehr Geld, als sie je ausgeben könnte - und sie will sterben. Finn Clyde ist ein Niemand. Das Einzige, was für ihn im Leben Sinn ergibt, ist Mathematik. Allerdings hat ihn das bisher noch nicht weit gebracht. Er will ganz neu anfangen, in Las Vegas, weit weg von den Schatten seiner Vergangenheit. Doch dann sieht er die junge Frau auf der Brücke in New York. Er weiss, dass sie springen wird. Und er muss eine Entscheidung treffen - "Eine Geschichte über das Über-sich-Hinauswachsen mit Herzklopfen, Witz und viel Tragik ... Echt schön!" WDR 1Live
Portrait
Amy Harmon wusste schon als Kind, dass sie einmal Schriftstellerin werden würde. Aufgewachsen umgeben von Weizenfeldern und ohne Fernseher hat sie ihre Freizeit mit Singen und Lesen verbracht und bald selbst eigene Lieder und Geschichten geschrieben. Später arbeitete sie als Lehrerin und war Mitglied des Saints Unified Gospel Chors, der 2005 einen Grammy erhielt.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz
Seitenzahl 480, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 02.04.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783863965716
Verlag Ink.digital
eBook (ePUB)
Fr. 12.00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 12.00 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44083962
    Call 69 - Gesamtausgabe
    von Victoria vanZant
    (2)
    eBook
    Fr. 7.90
  • 45298191
    In seinem Herzen
    von Jay Crownover
    eBook
    Fr. 9.50
  • 39364657
    Das kleine große Glück
    von Lucy Dillon
    (1)
    eBook
    Fr. 8.90
  • 44188911
    Glück ist, wenn man trotzdem liebt
    von Petra Hülsmann
    (6)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 40942598
    Ein Ja im Sommer
    von Mary Kay Andrews
    eBook
    Fr. 11.50
  • 42379063
    Tausend kleine Lügen
    von Liane Moriarty
    eBook
    Fr. 15.50
  • 44187675
    Unser Himmel in tausend Farben
    von Amy Harmon
    eBook
    Fr. 16.00
  • 29375034
    Einmal rund ums Glück
    von Paige Toon
    (3)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 42785826
    Vergiss ihn nicht
    von Liane Moriarty
    eBook
    Fr. 8.00
  • 40108230
    Die letzten Tage von Rabbit Hayes
    von Anna McPartlin
    (10)
    eBook
    Fr. 11.00

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 38966528
    Morgen kommt ein neuer Himmel
    von Lori Nelson Spielman
    (74)
    eBook
    Fr. 5.50
  • 40942550
    Ohne dich fehlt mir was
    von Paige Toon
    (2)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 41804563
    Nur einen Horizont entfernt
    von Lori Nelson Spielman
    (7)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 39364657
    Das kleine große Glück
    von Lucy Dillon
    (1)
    eBook
    Fr. 8.90
  • 42620736
    Für immer Blue
    von Amy Harmon
    (1)
    eBook
    Fr. 16.50
  • 27698104
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (11)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 38837190
    Tschick von Wolfgang Herrndorf. Königs Erläuterungen.
    von Wolfgang Herrndorf
    eBook
    Fr. 7.50
  • 40108230
    Die letzten Tage von Rabbit Hayes
    von Anna McPartlin
    (10)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 32721277
    Margos Spuren
    von John Green
    (2)
    eBook
    Fr. 16.50
  • 47204017
    Bis ans Ende aller Tage
    von Jodi Picoult
    eBook
    Fr. 13.50
  • 41553525
    Eleanor & Park
    von Rainbow Rowell
    (3)
    eBook
    Fr. 16.50
  • 42502302
    Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    (21)
    eBook
    Fr. 18.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

unendlich wir
von einer Kundin/einem Kunden aus Bamberg am 27.07.2015

„Unendlich wir“ hat mich sofort sehr angesprochen. Das schöne Cover und der ungewöhnliche Titel gefallen mir. Ich kannte die Autorin Amy Harmon vorher zwar nicht, aber nach der kurzen Leseprobe hatte ich bereits Feuer gefangen. Die Hauptpersonen in dieser Geschichte sind Finn und Bonny Rae. Und beide waren mir schnell... „Unendlich wir“ hat mich sofort sehr angesprochen. Das schöne Cover und der ungewöhnliche Titel gefallen mir. Ich kannte die Autorin Amy Harmon vorher zwar nicht, aber nach der kurzen Leseprobe hatte ich bereits Feuer gefangen. Die Hauptpersonen in dieser Geschichte sind Finn und Bonny Rae. Und beide waren mir schnell sympathisch. Bonny Rae ist eigentlich ein sonniges Gemüt, zumindest versucht sie nach außen hin immer gute Laune und Optimismus zu versprühen. Das ist natürlich in ihrem Job als Countrysängerin auch nötig, um die Fans nicht zu enttäuschen und die anstrengenden Auftritte gut über die Bühne zu bringen. Aber im Inneren ist sie traurig über den Tod ihrer Zwillingsschwester und auch ihre anstrengende Arbeit kann sie nicht mehr richtig begeistern. Die Familie ist ihr keine Hilfe, versteht nicht, was in ihr vorgeht. So findet sie Finn auf einer Brücke, wo sie überlegt, sich in die Tiefe zu stürzen. Auch Finn hat seine Probleme und er versucht alles mit dem Verstand zu kompensieren. Er ist ein Mathefreak und errechnet und vermisst sein ganzes Leben, was manchmal sehr lustig zu lesen ist. Beide begeben sich auf eine Reise, die sie zueinander führt und die ihnen hilft, einen neuen Weg zu finden, um das Leben wieder lebens- und liebenswert zu finden. Amy Harmon erzählt auf eine angenehme und unaufdringliche Weise und versteht es, auch schwierige Themen wie z.B. Trauer dem Leser nahe zu bringen und ihm Einblicke in die Seele der Protagonisten zu gewähren, so dass man deren Motivationen verstehen und nachempfinden kann. Die Geschichte ist trotz allem leicht und harmonisch und hat eine gesunde Prise Humor . Es macht großen Spaß und ist am Ende richtig spannend, dieses Buch zu lesen und ich werde mir jetzt auch den Erstling besorgen müssen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wundervoll
von Lesemaus am 14.05.2016
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Was für eine schöne Geschichte. Was für tolle Menschen - sieht man von Gran ab. Einfühlsam beschrieben ich hätte noch viel mehr davon lesen wollen - leider ist das Buch schon zu Ende.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Der Schreibstil von Amy Harmon ist leicht zu lesen und man leidet und fiebert gleich mit den Charakteren mit. Eine Mischung aus Roadtrip und Liebe, aber nicht kitschig.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Gefühlvoller Roadtrip einer unglücklichen Pop-Prinzession und eines ex-inhaftierten Mathegenies auf den Spuren von Bonnie und Clyde. Absolute Leseempfehlung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Eine wunderschöne moderne Bonnie & Clyde-Geschichte! Eine ausgebrannte Sängerin trifft auf ihren geheimnisvollen Retter! Dem ungleichen Paar steht eine abenteuerliche Reise bevor!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Unendlich schön! Klasse Roadtrip mit sympathischen Protagonisten. Zum Mitlachen, Mitweinen, Mitfreuen... Gute Unterhaltung garantiert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Unendlich wir
von nellsche am 12.11.2015
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Bonnie Rae Shelby ist einundzwanzig und eine erfolgreiche Countrysängerin. Doch als sie erfährt, dass ihre Gran sie des Erfolges wegen belogen und sie um die letzten Tage mit ihrer todkranken Zwillingsschwester gebracht hat, will sie nicht mehr. Am Ende ihrer Tournee will sie sich das Leben nehmen und von... Bonnie Rae Shelby ist einundzwanzig und eine erfolgreiche Countrysängerin. Doch als sie erfährt, dass ihre Gran sie des Erfolges wegen belogen und sie um die letzten Tage mit ihrer todkranken Zwillingsschwester gebracht hat, will sie nicht mehr. Am Ende ihrer Tournee will sie sich das Leben nehmen und von einer Brücke springen. Doch ein junger Mann hindert sie daran, in den Tod zu springen. Sein Name ist Clyde. Er bietet ihr an, sie dorthin zu bringen, wohin sie will, egal wo das ist. Clyde hat seine sieben Sachen in seinem Auto und will von Boston nach Las Vegas. Bonnie bittet ihn, sie mitzunehmen. Und so machen sich Bonnie und Clyde auf nach Las Vegas. Doch Bonnies Gran hetzt die Medien auf, dass Bonnie angeblich entführt wurde, um Profit zu machen und den Plattenverkauf zu steigern. Die beiden müssen deshalb darauf achten, nicht entdeckt zu werden, damit ihre Reise nicht schon vor Las Vegas endet. Sie begegnen auf ihrer Fahrt vielen verschiedenen Menschen, die Hilfe benötigen, oder deren Hilfe die beiden brauchen. Und in diesem großen Abenteuer finden sie auch die große Liebe... Ich fand die Geschichte total zauberhaft. Eine moderne Liebesgeschichte im Sinne des berühmten Gaunerpärchens, allerdings ohne Schießereien. Von Beginn an habe ich mit den beiden mitgelacht und mitgeweint. Die Gefühle und Gedanken von beiden wurden sehr schön beschrieben, wodurch beide sehr lebendig waren. Ich habe Bonnie und Clyde unglaublich gerne auf ihrer Reise begleitet und miterlebt, wie sie sich langsam aber sicher ineinander verlieben... Und was sie auf ihrer Reise sonst noch alles erleben und welche Menschen ihnen begegnen. Ein toller Roman, genau was ich erhofft hatte!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
unendlich gut erzählt
von geheimerEichkater aus Essen am 13.07.2015
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Bonnie Rae Shelby, 21 Jahre alt, supererfolgreiche Country-Sängerin, erträgt ihr Leben nicht mehr und will sich in New York nach einem Konzert von einer Brücke stürzen. Finn Clyde, Mathegenie und Exsträfling, sieht sie und muß sie retten. Nun fahren sie gemeinsam durch die USA mit dem Ziel Las Vegas,... Bonnie Rae Shelby, 21 Jahre alt, supererfolgreiche Country-Sängerin, erträgt ihr Leben nicht mehr und will sich in New York nach einem Konzert von einer Brücke stürzen. Finn Clyde, Mathegenie und Exsträfling, sieht sie und muß sie retten. Nun fahren sie gemeinsam durch die USA mit dem Ziel Las Vegas, wo Finn eine Arbeitsstelle antreten will. Bei dieser Fahrt stolpern sie von einer Katastrophe in die nächste, denn Bonnie erweist sich als echter Chaosmagnet und bald berichten, ohne dass die beiden davon etwas mitbekämen, die Medien von Entführung, Erpressung, Raub und Mordversuch... Beide fühlten sich in den letzten Jahren in einem Käfig gefangen, trauern um ihren vertorbenen Zwilling, halten sich an ihrer besonderen Beganbung ( Musik / Mathematik) fest und haben eine Heidenangst vor der realen Welt. Beide merken, dass genau der andere ihnen so verbunden ist, wie damals ihr Zwilling und, dass sie ihre Ängste überwinden müssen, um ein gemeinsames Leben führen und sich wieder als Ganzes erleben zu können. Wird ihre Liebe und Geschichte ein anderes Ende finden, als das von Bonnie und Clyde in den 30er Jahren? Eine turbulente, nachdenkliche, aber auch witzige und spannende Geschichte, mit netter Anlehnung an die „historischen“ Figuren und Schauplätze über Liebe, Ängste, Über-sich-Hinauswachsen... und so viel mehr – unendlich gut erzählt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Unendlich wir - Bonnie & Finn
von bromer65 aus Traunstein am 09.06.2015
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Die Geschichte des Buches "Unendlich Wir" dreht sich um 2 Personen: Bonnie Rae Shelby ist eine junge, erfolgreiche Countrysängerin, die alles hat. Und dennoch ist ihr Leben so aus den Fugen geraten, das sie von einer Brücke in Boston springen will und Selbstmord begehen möchte. Infinity "Finn" Clyde ist ein Ex-Häftling.... Die Geschichte des Buches "Unendlich Wir" dreht sich um 2 Personen: Bonnie Rae Shelby ist eine junge, erfolgreiche Countrysängerin, die alles hat. Und dennoch ist ihr Leben so aus den Fugen geraten, das sie von einer Brücke in Boston springen will und Selbstmord begehen möchte. Infinity "Finn" Clyde ist ein Ex-Häftling. Er ist für eine Tat seines Zwillingsbruders verurteilt worden und hat 5 1/2 Jahre im Gefängnis verbracht. Nun ist er auf dem Weg nach Las Vegas, wo er einen Job in Aussicht hat. Bonnie ist 21 Jahre alt. Musik ist ihr Leben. Ihre Zwillingsschwester Minnie hat den Kampf gegen Leukämie verloren, und die Familie hat Bonnie nicht mal gleich verständigt, dass sie gestorben ist. Nach dem letzten Konzert ihrer Tour hat Bonnie die Schnauze voll. Sie schneidet sich ihre langen Haare ab und flüchtet. Dann steht sie auf einer Brücke und möchte springen. Wie durch ein Wunder taucht plötzlich Clyde neben ihr an der Brücke auf und rettet sie. Er erkennt sie nicht, kennt auch ihre Musik nicht. Finn ist in der Welt der Zahlen zuhause, er hat ein besonderes mathematisches Gedächtnis. Auch er hatte einen Zwillingsbruder, Fisher. Tragischerweise ist Finn für einen Überfall seines Bruders verurteilt worden und ins Gefängnis gesteckt worden, Fish ist dabei gestorben. Bonnie überredet nach ihrer Rettung Clyde, sie mit auf die Reise quer durch Amerika nach Las Vegas zu nehmen, da sie nicht dazu bereit ist, einfach wieder in ihr altes Leben zurückzukehren. Er bringt es nicht übers Herz, sie alleine zurückzulassen und lässt sie schließlich mitfahren. Auf ihrer Reise werden ihnen viele Steine in den Weg gelegt, die die beiden aber immer wieder irgendwie umschiffen können. Dabei lernen sie sich gegenseitig auch immer besser kennen. Pressemeldungen, die eine ganz andere Geschichte erzählen als das, was Bonnie und Finn tatsächlich erleben, machen die Reise aber immer mehr zu einer Flucht wie damals bei Bonnie & Clyde... Fazit: "Unendlich Wir" ist ein tolles Buch, das mich von Anfang an gefesselt hat. Der Schreibstil von Amy Harmon hat Bonnie und Finn ziemlich deutlich in meinem Kopf entstehen lassen, so manches Mal meinte ich, die Lieder hören zu können, die Bonnie gesungen hat. Ich habe mit den beiden mitgefiebert und mitgelitten und die Daumen gedrückt, dass das Buch ein gutes Ende nimmt. Einmal angefangen, konnte ich das Buch nur schwer wieder aus der Hand legen und war im Nu durch. 5 Sterne und eine klare Leseempfehlung gibt es von mir für dieses wunderbare, gefühlvolle Buch !!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Unendlich romantische Liebesgeschichte
von kaha38 aus Wien am 29.05.2015
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Endlich wieder mal ein wirklich liebes, romantisches Buch, nicht übertrieben kitschig und leicht zu lesen. Ich habe es gerne gelesen, es durchzulesen ist mir nicht schwer gefallen. Einzig der "Mathematische" Teil war mir teilweise zu viel und zu hoch, aber gut, es war Teil des Buches und Finn´s Charakter.... Endlich wieder mal ein wirklich liebes, romantisches Buch, nicht übertrieben kitschig und leicht zu lesen. Ich habe es gerne gelesen, es durchzulesen ist mir nicht schwer gefallen. Einzig der "Mathematische" Teil war mir teilweise zu viel und zu hoch, aber gut, es war Teil des Buches und Finn´s Charakter. Das farbenfrohe Cover hat mich auch sehr angesprochen, nur diese komischen Flecken darauf fand ich nicht so gut. Ich habe wirklich gedacht ich hätte das Buch in meiner Tasche beschmutzt und daran gerieben um sie zu entfernen :-)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Bonnie und Clyde - mal ganz anders oder auch nicht ;-)
von Carolin Bücherwanderin Stürmer aus Bergen am 09.05.2015
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Die Autorin Amy Harmon konnte bereits mit ihrem Debütroman „Vor uns das Leben“ eine große lesende Anhängerschar für sich gewinnen. Leider hatte ich noch nicht die Chance dieses Buch zu lesen, aber nachdem ich nun „Unendlich wir“ kennen und lieben lernen durfte, wird sich das bald ändern. Nach einem... Die Autorin Amy Harmon konnte bereits mit ihrem Debütroman „Vor uns das Leben“ eine große lesende Anhängerschar für sich gewinnen. Leider hatte ich noch nicht die Chance dieses Buch zu lesen, aber nachdem ich nun „Unendlich wir“ kennen und lieben lernen durfte, wird sich das bald ändern. Nach einem kurzen Prolog lernen wir gleich die Country-Sängerin Bonnie Rae Shalby kennen, die ausgelaugt und am Boden zerstört ihren nächsten und letzten Schritt vorbereitet. Ihr geplanter Selbstmord wird aber durch einen „Retter“ verhindert. Finn Clyde gabelt sie auf einer Brücke in New York auf und schon bald beschließen sie, gemeinsam nach Las Vegas zu reisen. Ihre Fahrt ist begleitet von vielen wunderschönen, aber auch traurigen Momenten. Dabei lernen die zwei nicht nur sich selbst besser kennen. Der Leser darf gemeinsam mit den beiden erfahren, wie unendlich die Liebe sein kann. Besser hätte man solch eine Geschichte nicht umsetzen können. Finn und Bonnie sind so unterschiedliche Charaktere und haben doch viele Gemeinsamkeiten. Beide befinden sich am Scheideweg ihres Lebens und beide müssen entscheiden, welche Richtung sie gehen wollen. Finns Start in das Leben eines Erwachsenen lief nicht besonders gut. Ein Gefängnisaufenthalt führt dazu, dass er mit 24 Jahren einen Neuanfang in Las Vegas beginnen will. Bonnie Rae dagegen hat durch ihre sehr erfolgreiche Gesangskarriere, genau das Gegenteil erlebt. Ruhm und Reichtum begleiten sie, seit sie ein Teenager war. Finn, der seit seiner Verurteilung auf sich allein gestellt war und Bonnie, die seit ihrem Sieg bei einer Talent-Show von vorne bis hinten durchorganisiert wurde. Jeder für sich ist ein Mensch mit Licht und Schatten, jeder für sich ist stark, doch gemeinsam sind sie viel stärker. Ich war ergriffen und begeistert, wie Amy Harmon es schaffte, dass diese Geschichte so voller Liebe und auch Leben erfüllt ist, aber überhaupt nicht kitschig daher kommt. Es war spannend zu erleben, wie die beiden in ihren Umgang miteinander immer vertrauter wurden. Bonnie, die mit ihrer spontanen, und trotz des Suizid-Versuchs durchaus lebensbejahenden Art, brachte Finn oft zur Weißglut. Doch er, der eigentlich immer nur für die Mathematik leben wollte, zerrt auch von ihr. Genauso wie Bonnie von ihm zerrt. Sie geben sich gegenseitig den Halt, den beide benötigen und werden beide von Gefühlen überrannt, die sie so schnell nicht einzuordnen wissen. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Dank des Schreibstils, der auch wegen der Dialoge sehr lebendig war, fühlte ich mich immer wie ein unsichtbarer Begleiter des Paares. Sie waren so süß im Umgang miteinander, obwohl sie sich nur kurze Zeit kennen. Mir hat die Vertrautheit der Beiden von Anfang an gefallen. Die Geschichte lebt von vielen kleinen Szenen, in denen Bonnie und Finn ihre Hilfsbereitschaft zeigen und von der Presse, die ein ganz anderes, gefährlicheres Bild, von den beiden zeigt. Das was der Leser gemeinsam mit dem Paar erlebt, steht im krassen Gegenteil, was die Paparazzi aus der Story machen. Toll fand ich auch, dass die Autorin viele Parallelen zu dem berühmten Verbrecherpaar Bonnie und Clyde verwendet hat. Dadurch gewinnt das Ganze noch ein wenig mehr an Spannung, denn als Leser weiß man so nicht, ob es ein Happy-End gibt. „Unendlich wir“ ist ein ganz und gar toller Jugendroman, der mich von der ersten Seite an begeistern konnte. Die Geschichte ist so lebendig und voller Gefühl, ohne kitschig zu werden. Amy Harmons Schreibstil ließ mich tief in das Buch eintauchen und bis zum Ende mitfiebern. Von mir gibt es 5 Sterne!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Bonnie & Clyde - nur etwas anders :)
von einer Kundin/einem Kunden aus Donaustauf am 01.05.2015
Bewertetes Format: Einband: Paperback

„Unendlich Wir“ heißt der neue Roman von Amy Harmon. Der Titel ebenso wie das Cover verspricht eine schöne Liebesgeschichte. Auch die kurze Inhaltsangabe auf dem Buchrücken liest sich gut. Die Geschichte handelt von der berühmten Countrysängerin Bonnie Rea Shelby und dem Ex-Häftling Infinity „Finn“ Clyde, der von allen nur Clyde... „Unendlich Wir“ heißt der neue Roman von Amy Harmon. Der Titel ebenso wie das Cover verspricht eine schöne Liebesgeschichte. Auch die kurze Inhaltsangabe auf dem Buchrücken liest sich gut. Die Geschichte handelt von der berühmten Countrysängerin Bonnie Rea Shelby und dem Ex-Häftling Infinity „Finn“ Clyde, der von allen nur Clyde genannt wird. Die beiden begegnen sich auf einer Brücke, von der Bonnie (total am Ende nach dem Tod ihrer Zwillingsschwester Minnie und der anstrengenden Tour) vor hat zu springen. Clyde rettet sie, ohne zu wissen, wer sie eigentlich ist und ohne zu ahnen, was durch sie auf ihn zukommen wird. Sie schließt sich ihm auf seinem Weg nach Las Vegas an. Dort möchte er seine Vergangenheit hinter sich lassen und sie wiederum möchte sich keine Gedanken über ihre Zukunft machen (müssen). Auf der Reise zu ihrem Ziel erfährt Bonnie so einiges über ihre Mitfahrgelegenheit. Aber das ist nicht nur Schönes und doch (oder gerade deshalb?) bleibt sie bei ihm. Sie erleben eine Autopanne im Schneesturm, begegnen einem krebskranken Mädchen (dass Bonnie sehr an ihre Zwillingsschwester erinnert) und lernen G.O.D. – genannt William – kennen, der an Bonnie und Clyde glaubt ? Auch darf auf ihrer Reise der bekannte Banküberfall von Bonnie & Clyde natürlich nicht fehlen, auch wenn nicht alles so ist, wie es scheint. Zwischen den beiden entwickelt sich auf ihrem Roadtripp eine schöne Romanze, die weder durch die Presseberichte um Bonnie noch dem zugedrehten Geldhahn durch ihre Managerin und Großmutter getrübt werden kann. Einfach ist es jedoch auch nicht, denn noch immer ist er ein Ex-Knacki und sie ein „entflohener“ Superstar. Ich habe das Buch sehr genossen und konnte es nur schweren Herzens aus der Hand legen. Der Schreibstil ist sehr flüssig und die Geschichte sehr schön erzählt. Der Roman ist für Liebhaber schöner und romantischer Lektüre geradezu ideal ?

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
sehr unterhaltsam
von einer Kundin/einem Kunden aus Freising am 17.04.2015
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Bonnie Rea Shelby ist Anfang 20 und am Beginn einer erfolgreichen Karriere als Country-Sängerin. Aber bekanntlich ist ja nicht alles Gold, was glänzt und sie ist keineswegs glücklich und möchte ihrer Karriere, ja vielleicht sogar ihrem Leben ein Ende setzen. In einer Art Kurzschlussreaktion, gefrustet und mit dem Gefühl,... Bonnie Rea Shelby ist Anfang 20 und am Beginn einer erfolgreichen Karriere als Country-Sängerin. Aber bekanntlich ist ja nicht alles Gold, was glänzt und sie ist keineswegs glücklich und möchte ihrer Karriere, ja vielleicht sogar ihrem Leben ein Ende setzen. In einer Art Kurzschlussreaktion, gefrustet und mit dem Gefühl, alleine und einsam zu sein, steht sie schließlich auf einer Brücke und überlegt hinunter zu springen. Aber so einfach ist das nicht. Denn plötzlich taucht Finn Clyde auf, verwickelt sie in ein Gespräch und verhindert, dass sie ihren Entschluss in die Tat umsetzt. Da es von Anfang an zwischen den beiden funkt, beschließen sie kurzerhand, gemeinsam abzuhauen. Beide haben große Gemeinsamkeiten, die sie einander näher bringen und zusammenschweißen. Z.B. haben beide ihren Zwilling durch den Tod verloren. Beide haben davon eine Art Trauma abbekommen und können sich bei ihren Mitmenschen nicht verständlich machen. Finn möchte in Las Vegas nochmal neu anfangen und Bonnie findet die Idee eines Neuanfangs ebenfalls erstrebenswert und warum nicht mit diesem coolen Typen, der sie auch ohne viele Worte so gut zu verstehen scheint. Auch er fühlt sich zu ihr hingezogen, obwohl sie sperrig, launisch und nicht einfach zu händeln ist. An diesem Buch hat mir einfach alles sehr gut gefallen. Da ist schon mal das ansprechende Cover, welches auch super zum Vorgängerbuch dieser Autorin passt. Dann der Erzählstil. Er ist leicht und gut lesbar. Besonders amüsant sind die Gespräche zwischen den beiden Hauptakteuren. Die Art, wie sie sich necken und über sich selbst und den anderen Witze reißen und doch immer mit einer Tiefe und Emotionalität im Hintergrund. Das kam gut rüber und machte einfach Spaß zu lesen. Roadmovies dieser Art sind zur Zeit ja wohl angesagt aber dieses gehört für mich zu denen, die ich gerne weiterempfehle. Unterhaltsam mit liebenswerten Akteuren.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ich bin ein Niemand. Du bist ein Superstar. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen...“
von CabotCove aus Lemgo am 09.04.2015
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Zum Glück ist Amy Harmon noch sehr viel mehr dazu eingefallen und das hat mich sehr gut unterhalten. Die Geschichte von „Bonnie (Parker) & Clyde (Barrow)“ kennt jeder... Diese Geschichte von Bonnie Rae Shelby und Finn Clyde SOLLTE jeder kennen. Zumindestens die Leser, die sich für eine gute Geschichte mit überzeugenden Protagonisten... Zum Glück ist Amy Harmon noch sehr viel mehr dazu eingefallen und das hat mich sehr gut unterhalten. Die Geschichte von „Bonnie (Parker) & Clyde (Barrow)“ kennt jeder... Diese Geschichte von Bonnie Rae Shelby und Finn Clyde SOLLTE jeder kennen. Zumindestens die Leser, die sich für eine gute Geschichte mit überzeugenden Protagonisten begeistern können, die Herzklopfen, Tragik, Witz und viel Herz mitbringt. Ich bin eigentlich eine eingefleischte Thriller-Leserin, doch Amy Harmon ist eine der wenigen Ausnahmen anderer Genre, die mich immer wieder aufs Neue in ihren Bann ziehen. Einfach weil sie nicht kitschig schreibt, sondern gefühlvoll erzählt und dabei immer authentisch und glaubwürdig ist und bleibt. Bonnie und Clyde (Finn ja eigentlich) könnten gegensätzlicher kaum noch sein, doch das Leben führt sie an einem schicksalshaften Tag zusammen: als Bonnie auf einer Brücke steht und ins Nichts springen will... Sie ist ein gefeierter Popstar, hat eigentlich alles, was man sich nur erträumen kann – und erträgt doch das Leben nicht mehr. Clyde (Finn) hingegen ist nicht berühmt. Er ist eher ein Niemand – jemand, der in der Menge einfach so untertauchen kann und den man kaum wahrnimmt, selbst wenn er direkt neben einem steht, unscheinbar eben... Seine Welt ist die Mathematik. Beide sind, jeder auf seine Weise, auf dem Weg in ein neues Leben und das Schicksal verwebt diese gekonnt miteinander. Dieses Buch ist * emotional und berührend, ohne kitschig zu werden, * interessant, ohne belehren zu wollen und ohne den „erhobenen Zeigefinger“, * tragisch, aber auch lustig, * und trotz der liebevollen Geschichte mit einer gewissen Tiefe ausgestattet, die Schreibstil dieser Autorin für mich so einzigartig und einfach nur schön macht. Ich habe es mit einem Seufzen zugeklappt und freue mich schon auf das nächste Buch von Amy Harmon.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ich hätte unendlich weiterlesen können
von Nici´s Buchecke am 03.04.2015
Bewertetes Format: Einband: Paperback

"Die Straße lag im Dämmerlicht, Kein Hinweisschild gab Geleit. Aber sie waren entschlossen, der Dunkelheit zu trotzen und gaben nicht auf, bis ans Ende ihrer Zeit." Die Geschichte von Bonnie Parker und Clyde Barrow fasziniert mich schon seit Jahren, ein Grund warum mein Nickname so lautet. Als ich die Leseprobe zu diesem Buch las... "Die Straße lag im Dämmerlicht, Kein Hinweisschild gab Geleit. Aber sie waren entschlossen, der Dunkelheit zu trotzen und gaben nicht auf, bis ans Ende ihrer Zeit." Die Geschichte von Bonnie Parker und Clyde Barrow fasziniert mich schon seit Jahren, ein Grund warum mein Nickname so lautet. Als ich die Leseprobe zu diesem Buch las war mir sofort klar, dass ich es einfach lesen muss. Eine moderen Version von Bonnie und Clyde, da konnte ich einfach nicht widerstehen. Aber ist es wirklich eine moderne Version? Ich sage: Nein. Sicher es gibt Parallelen, die man auch nicht überlesen kann. Und es werden auch geschichtliche Fakten von dem berühmten Verbrecherduo mit in diese Geschichte eingeflochten. Doch Infinity Clyde und Bonnie Rea Shelby haben ihre ganz eigene Fluchtgeschichte. Der Zufall bringt diese beiden zueinander und was dich daraus entwickelt ist eine Reise durch verschiedene Bundesstaaten mit ganz verrückten Situationen, die sich bei einer solchen Konstellation von Ex-Häftling und Superstar ergeben. Ich kannte diese Autorin zuvor gar nicht und wusste nicht, ob meine Erwartungen nach der Leseprobe erfüllt werden. Aber ich kann sagen, dass sie eindeutig übertroffen wurden. Dieses Buch habe ich geradezu verschlungen. Der Schreibstil ist wunderbar und die Charaktere sind richtig schön ausgearbeitet. Infinity, ein schöner Name mit einer noch schöneren Bedeutung, war mir sofort sympathisch und gemeinsam mit Bonnie ist es perfekt. Diese beiden nahmen mich mit und verursachten mir so manches Herzklopfen. Natürlich gibt es auch Charaktere die mir gar nicht gefallen haben und denen ich am liebsten ins Gesicht gesagt hätte, was ich von ihnen halte. Aber gerade auch das macht diesen Roman so unfassbar gut. Also wer auf Schmetterlinge im Bauch, Action und gute Unterhaltung steht sollte dieses Buch auf jeden Fall lesen. Es war für mich das erste Buch dieser Autorin aber sicher nicht das letzte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Bonnie und Clyde
von einer Kundin/einem Kunden aus Chemnitz am 28.08.2016
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Ein gefeierter Popstar trifft Exhäftling und sie verlieben sich ineinander. Eine durchaus gelungene Geschichte, mit vielen emotionalen Wendepunkten. Kritikpunkt: Das Verliebtsein ging mir einfach viel zu schnell. Ich kann dieses Buch trotzdem nur empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Eine sehr lustige, gefühlvolle und spannende Geschichte, voller nachdenklicher Momente.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Sehr süße Roadstory mit viel Gefühl, Musik und Mathematik.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Süß-romantisch!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Die Geschichte von Bonnie und Finn, zwei Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten aneinander wachsen und erwachsen werden!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Unendlich wir

Unendlich wir

von Amy Harmon

(1)
eBook
Fr. 12.00
+
=
Vor uns das Leben

Vor uns das Leben

von Amy Harmon

eBook
Fr. 12.00
+
=

für

Fr. 24.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen