orellfuessli.ch

Unschuld

(1)
Die junge Pip Tyler weiss nicht, wer ihr Vater ist. Das ist keineswegs ihr einziges Problem: Sie hat Studienschulden, ihr Bürojob in Oakland ist eine Sackgasse, sie liebt einen verheirateten Mann, und ihre Mutter erdrückt sie mit Liebe und Geheimniskrämerei. Pip weiss weder, wo und wann sie geboren wurde, noch kennt sie den wirklichen Namen und Geburtstag ihrer Mutter. Als ihr eines Tages eine Deutsche beim «Sunlight Project» des Whistleblowers Andreas Wolf ein Praktikum anbietet, hofft sie, dass der ihr mit seinem Internet-Journalismus bei der Vatersuche helfen kann. Sie stellt ihre Mutter vor die Wahl: Entweder sie lüftet das Geheimnis ihrer Herkunft, oder Pip macht sich auf nach Bolivien, wo Andreas Wolf im Schutz einer paradiesischen Bergwelt sein Enthüllungswerk vollbringt. Und wenig später bricht sie auf.
«Unschuld», eine tiefschwarze Komödie über jugendlichen Idealismus, masslose Treue und den Kampf zwischen den Geschlechtern, handelt von Schuld in den unterschiedlichsten Facetten: Andreas Wolf, in Ostberlin als Sohn eines hochrangigen DDR-Politfunktionärs geboren, hat aus Liebe zu einer Frau vor Jahren ein Verbrechen begangen; ein Amerikaner, dem er in den Wirren des Berliner Mauerfalls begegnet, hat den Kinderwunsch seiner Frau nicht erfüllt und sie dann verlassen; dessen neue Lebensgefährtin kann ihrem Ehemann, der im Rollstuhl sitzt, nicht den Rücken kehren und pflegt ihn weiter … In diesem fulminanten amerikanisch-deutschen Gesellschaftsroman eines der grössten, sprachmächtigsten Autoren unserer Zeit überschlagen sich die Ereignisse. Und bannen den Leser bis zum Schluss.
Rezension
Jonathan Franzen spinnt ein geradezu hexenmeisterhaft dichtes Netz aus Motiven und Verweisen. Unschuld ist eine grosse Fiesta, weil dieses Buch teuflisch gut geschrieben ist.
Portrait
Jonathan Franzen, 1959 geboren, erhielt für seinen Weltbestseller «Die Korrekturen» 2001 den National Book Award. Er veröffentlichte ausserdem die Romane «Die 27ste Stadt», «Schweres Beben» und «Freiheit», das autobiographische Buch „Die Unruhezone“, die Essaysammlungen «Anleitung zum Alleinsein» und «Weiter weg» sowie „Das Kraus-Projekt“. Er ist Mitglied der amerikanischen Academy of Arts and Letters, der Berliner Akademie der Künste und des französischen Ordre des Arts et des Lettres. 2013 wurde ihm für sein Gesamtwerk der WELT-Literaturpreis verliehen. Er lebt in New York und Santa Cruz, Kalifornien.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 832, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 04.09.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783644503410
Verlag Rowohlt E-Book
Verkaufsrang 560
eBook (ePUB)
Fr. 12.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 12.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 26801579
    Freiheit
    von Jonathan Franzen
    (4)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 43782266
    Heisse Eisen
    von Petra Ivanov
    eBook
    Fr. 27.30
  • 42749175
    Der Mann ist das Problem
    von Gisa Pauly
    eBook
    Fr. 14.50
  • 42749222
    Zwanzig Zeilen Liebe
    von Rowan Coleman
    eBook
    Fr. 13.50
  • 42465122
    Lichtblaue Sommernächte
    von Emily Bold
    (2)
    eBook
    Fr. 5.50
  • 45069808
    Der Klang deines Lächelns
    von Dani Atkins
    (2)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 42749178
    Der erste Tag vom Rest meines Lebens
    von Lorenzo Marone
    (3)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 43942642
    Hot As Ice - Heißkalt verliebt
    von Helena Hunting
    (7)
    eBook
    Fr. 8.50
  • 43712736
    Die Stunde zwischen Frau und Gitarre
    von Clemens Setz
    eBook
    Fr. 32.00
  • 42449013
    Die Insel des verborgenen Feuers
    von Barbara Wood
    (1)
    eBook
    Fr. 9.50

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 38222374
    Der Distelfink
    von Donna Tartt
    (13)
    eBook
    Fr. 11.90
  • 36610375
    Stoner
    von John Williams
    (10)
    eBook
    Fr. 7.90
  • 29358626
    Extrem laut und unglaublich nah
    von Jonathan Safran Foer
    (2)
    eBook
    Fr. 10.00
  • 29849612
    In Zeiten des abnehmenden Lichts
    von Eugen Ruge
    (4)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 39278547
    Der Circle
    von Dave Eggers
    (4)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 36508721
    F
    von Daniel Kehlmann
    (1)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 42491743
    Der Susan-Effekt
    von Peter Hoeg
    eBook
    Fr. 25.50
  • 45281283
    Das Nest
    von Cynthia D'Aprix Sweeney
    (1)
    eBook
    Fr. 23.90
  • 36845276
    Intrige
    von Robert Harris
    (3)
    eBook
    Fr. 11.90
  • 40779373
    Israel ist an allem schuld
    von Esther Schapira
    eBook
    Fr. 18.00
  • 29017055
    Der Mann, der durch das Jahrhundert fiel
    von Moritz Rinke
    (2)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 29907504
    Das Foucaultsche Pendel
    von Umberto Eco
    eBook
    Fr. 16.00

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Lesenswert
von einer Kundin/einem Kunden aus Bern am 27.12.2015

Dieser Roman gefiel mir recht gut. Mit früheren Werken von Franzen hatte ich etwas Mühe, fand sie eher langweilig, vielleicht weil mich die Themen weniger interessierten. Aber hier wurde ich reingezogen, die Neugierde geweckt und erlebte nur wenige Längen. Die Spannung, wie denn das noch ausgehen soll, bleibt erhalten.... Dieser Roman gefiel mir recht gut. Mit früheren Werken von Franzen hatte ich etwas Mühe, fand sie eher langweilig, vielleicht weil mich die Themen weniger interessierten. Aber hier wurde ich reingezogen, die Neugierde geweckt und erlebte nur wenige Längen. Die Spannung, wie denn das noch ausgehen soll, bleibt erhalten. Ein wirklich gutes Stück in der Masse der Veröffentlichungen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 10.10.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Wie Idealisten ihre Unschuld verlieren und schuldhafte Verstrickungen noch nach Jahrzehnten auf die nächste Generation nachwirken. Ein Panorama des Internet-Zeitalters.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 01.09.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Sprachgewaltig erzählt Franzen eine Geschichte vom Widerstand. Brandaktuell und doch tief in der Geschichte verwurzelt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Amerika,Bolivien und die ehemalige DDR sind Schauplätze dieser ungewöhnlich spannenden Familiengeschichte.Der Roman entwickelt einen Sog dem man sich nicht entziehen kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein großartig-üppiger gesellschaftspolitischer Rundumschlag
von Silke Schröder aus Hannover am 18.01.2016
Bewertetes Format: Hörbuch (MP3-CD)

Mit Unschuld gelingt Jonathan Franzen ein wunderbarer moderner Gesellschaftsroman, der sich durch viel schwarzen Humor und einen präzisen Blick auf die Ereignisse auszeichnet. Dabei schafft er es, aktuelle gesellschaftspolitische Themen mit beschwingter Leichtigkeit auf den Punkt zu bringen. Im Mittelpunkt seiner Story stehen die junge Pip Tyler, die sich... Mit Unschuld gelingt Jonathan Franzen ein wunderbarer moderner Gesellschaftsroman, der sich durch viel schwarzen Humor und einen präzisen Blick auf die Ereignisse auszeichnet. Dabei schafft er es, aktuelle gesellschaftspolitische Themen mit beschwingter Leichtigkeit auf den Punkt zu bringen. Im Mittelpunkt seiner Story stehen die junge Pip Tyler, die sich mit viel jugendlich-naivem Idealismus auf die Suche nach ihrem Vater macht und Andreas Wolf, der als Sohn eines DDR-Funktionärs Einiges über die Macht von Geheimorganisationen mitbekommen hat und jetzt in den Bergen Boliviens für die Informationsfreiheit im World Wide Net streitet. Franzen versteht es mit spielerischer Souveränität, gleichzeitig über den Kampf der Geschlechter, den Berliner Mauerfall, die Probleme des modernen Enthüllungsjounalismus, die Bedeutung von Treue im zwischenmenschlichen Dasein und die Suche nach Identität zu schreiben. Dabei schreckt er auch vor ebenso weisen wie unterhaltsamen philosophischen Einsprengseln nicht zurück. So ist Unschuld ein großartig-üppiger gesellschaftspolitischer Rundumschlag, der zum Nachdenkenden anregt, sich Exkurse in die Geschichte traut, einen zum Lachen bringt und zugleich wichtige aktuelle Themen anspricht. Glänzend gelesen von Sascha Rotermund und Walter Kreye.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein monumentales Werk über die Macht von Geheimnissen
von Lisa Weigel aus Leipzig am 31.12.2015
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Jonathan Franzen hat es mal wieder geschafft. Wieder liegt mit "Unschuld" ein Buch vor uns, das beides vermag - den Leser zu unterhalten und gleichzeitig als anspruchsvoller Gesellschaftsroman eine Aussage über die Welt zu treffen, in der wir leben. Keiner von uns ist frei von Geheimnissen und die Persönlichkeiten in... Jonathan Franzen hat es mal wieder geschafft. Wieder liegt mit "Unschuld" ein Buch vor uns, das beides vermag - den Leser zu unterhalten und gleichzeitig als anspruchsvoller Gesellschaftsroman eine Aussage über die Welt zu treffen, in der wir leben. Keiner von uns ist frei von Geheimnissen und die Persönlichkeiten in diesem Roman sind es erst recht nicht. Jede der in diesem Roman vorkommenden Figuren hegt ihre kleinen und großen Geheimnisse, die stes bedrohlich über allem schweben. Und darum geht es im Buch wohl vor allem: Über die Macht, die Geheimnisse über uns haben. Ständig droht die Aufdeckung. Auf diese Art und Weise Gewalt auszuüben, ist verlockend; das Geheime ist übermächtig. Das wird uns hier auf unterschiedlichsten Ebenen gezeigt: Im Mikrokosmos des Privaten, im Internet, wo nichts je vergessen wird oder, auf nationaler Ebene, in der DDR, die auf unvergleichliche Weise Informationen gegen ihre Bürger verwendete. So schafft Franzen ein komplexes, faszinierendes Netz aus Intrigen und Verstrickungen, das die ganze Welt umspannt. Die Figuren dabei zu beobachten wie sie sich, vergleichbar mit Schachfiguren, in diesem Netz bewegen, ist ungeheuer packend. Keine einzige der 820 Seiten ist langweilig.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Niemand bleibt unschuldig!
von einer Kundin/einem Kunden am 23.10.2015
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Ein Buch über persönliche und staatliche Schuld. Spannend, ironisch, erotisch,historisch,analytisch erzählt Franzen die Geschichten seiner Hauptfiguren und deren komplexes Beziehungsgeflecht. Echte Literatur mit großem Unterhaltungswert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein intellektueller, zeitgeistiger Roman, der sich gewohnt einem aktuellen Thema widmet. Wie üblich in langen Dialogen, mit gewagten Ideen und Botschaften. Kritische Denkanstösse.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Überbewertet
von einer Kundin/einem Kunden aus Falkensee am 02.02.2016
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Die positive Kritik kann ich nicht nachvollziehen. Mir scheinen sowohl die Figuren als auch die Story ziemlich unglaubwürdig. Streckenweise habe ich nur noch überblättert: So kann es einem gehen, wenn man als Maßstab gerade "Altes Land" von Dörte Hansen gelesen hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
großes Lesevergnügen
von einer Kundin/einem Kunden am 29.10.2015
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Pip Tyler ist jung, hübsch, klug und hat Schulden ohne Ende. Ihr Bürojob wird weder ihrem Können gerecht, noch besteht damit die Aussicht, je ihren Schuldenberg abtragen zu können. Auch wenn sie aus genau diesen und einigen anderen Gründen in einer höchst fragwürdigen Wohngemeinschaft lebt. Einerseits ist sie... Pip Tyler ist jung, hübsch, klug und hat Schulden ohne Ende. Ihr Bürojob wird weder ihrem Können gerecht, noch besteht damit die Aussicht, je ihren Schuldenberg abtragen zu können. Auch wenn sie aus genau diesen und einigen anderen Gründen in einer höchst fragwürdigen Wohngemeinschaft lebt. Einerseits ist sie unglücklich in einen verheirateten Mitbewohner verliebt, andrerseits möchte sie ihrer, sie mit aller Liebe erdrückenden Mutter entwischen. Ihren Vater hat Pip nie kennengelernt. Aber genau das ist Pips Plan. Sie möchte ihren Vater suchen und ihn um Hilfe für ihre ausweglose finanzielle Situtation bitten. Aber dazu müsste Pip aus ihrer Mutter schon irgendeine Informationen herausbekommen . Bisher wurde dieses Thema so gut wie nicht zur Kenntnis genommen. Weder weiß Pip wann, noch wo genau sie geboren wurde. Der Name des Vaters wurde in ihrem Haushalt überhaupt nicht erwähnt. Auch über ihre eigene Vergangenheit und familiären Verbindungen schweigt ihre Mutter beharrlich. " Unschuld " von Jonathan Franzen ist höchst unterhaltsames Lesevergnügen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1

Wird oft zusammen gekauft

Unschuld

Unschuld

von Jonathan Franzen

(1)
eBook
Fr. 12.50
+
=
Die Betrogene

Die Betrogene

von Charlotte Link

(24)
eBook
Fr. 10.90
+
=

für

Fr. 23.40

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen