orellfuessli.ch

Mit eBooks in weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Unter dem Vampirmond - Versuchung

Band 1

(1)
Als die 17-jährige Alice Bonham den faszinierenden Jack trifft, steht ihre Welt Kopf. Jack ist aufregend anders: Er liebt rosa Chuck Taylors, fährt ein schnelles Auto und ist nicht vor Sonnenuntergang ansprechbar. Bald verbringt Alice jeden Abend mit Jack. Dann lernt sie seinen umwerfenden Bruder Peter kennen: Ein Blick genügt und Alices Knie werden weich. Doch Peter sprüht vor Hass. Alice verliebt sich rettungslos in beide Brüder, die so unterschiedlich wie Tag und Nacht sind. Doch das ist nicht ihr grösstes Problem – denn Jack und Peter sind Vampire …


Portrait
Amanda Hocking, geboren 1984, lebt in Austin, Minnesota. Sie wurde im Zeitraum von Dezember 2010 bis März 2011 mit ihren selbst verlegten Romanen überraschend zur Auflagen- und Dollar-Millionärin. Inzwischen hat die ehemalige Altenpflegerin Filmrechte für eine ihrer Trilogien verkauft und mit dem US-Verlag St Martin's Press Verträge über mehrbändige Jugendbuchreihen abgeschlossen. Hocking gilt als derzeit erfolgreichste selbst verlegte Schriftstellerin der Welt.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kopiergeschützt i
Seitenzahl 320, (Printausgabe)
Altersempfehlung 13 - 99
Erscheinungsdatum 03.10.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783641069742
Verlag Cbt
Originaltitel My Blood Approves
eBook (ePUB)
Fr. 11.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 11.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 31621190
    Unter dem Vampirmond - Schicksal
    von Amanda Hocking
    eBook
    Fr. 11.90
  • 31621155
    Unter dem Vampirmond - Verlangen
    von Amanda Hocking
    eBook
    Fr. 11.90
  • 32902666
    Dunkle Flammen der Leidenschaft
    von Jeaniene Frost
    (1)
    eBook
    Fr. 8.90
  • 44187643
    Stadt der Finsternis
    von Ilona Andrews
    eBook
    Fr. 14.50
  • 21907415
    Evermore 1 - Die Unsterblichen
    von Alyson Noel
    (4)
    eBook
    Fr. 8.90
  • 38546367
    Dämonentochter - Verbotener Kuss
    von Jennifer L. Armentrout
    (1)
    eBook
    Fr. 8.90
  • 39364640
    Teardrop
    von Lauren Kate
    eBook
    Fr. 8.90
  • 32440329
    Die Tochter der Tryll - Vereint: Band 3
    von Amanda Hocking
    eBook
    Fr. 11.90
  • 34179527
    Geliebte zweier Welten
    von Lena Valenti
    (1)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 30461985
    Seelenhüter
    von Laura Whitcomb
    (2)
    eBook
    Fr. 7.50

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 23167221
    Bella und Edward, Band 1: Biss zum Morgengrauen
    von Stephenie Meyer
    (6)
    eBook
    Fr. 12.00
  • 23167239
    Bella und Edward, Band 2: Biss zur Mittagsstunde
    von Stephenie Meyer
    (1)
    eBook
    Fr. 12.00
  • 32392300
    Shadow Falls Camp 01. Geboren um Mitternacht
    von C.C. Hunter
    (4)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 32563992
    Unearthly: Dunkle Flammen
    von Cynthia Hand
    eBook
    Fr. 11.00
  • 34207841
    Chroniken der Unterwelt 01 - City of Bones
    von Cassandra Clare
    (14)
    eBook
    Fr. 13.90
  • 32519547
    Bella und Edward: Edward - Auf den ersten Blick
    von Stephenie Meyer
    (11)
    eBook
    Fr. 0.00
  • 17952584
    Tagebuch eines Vampirs - Im Zwielicht
    von Lisa J. Smith
    (5)
    eBook
    Fr. 8.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

GENIAL
von einer Kundin/einem Kunden am 19.10.2011

Diese Buchreihe habe ich durch Zufall entdeckt und ich muss sagen "Gott sei Dank" !!! Ich bin mit Band 1 gerade fertig und werde mir gleich Band 2 zulegen. VORSICHT Suchtgefahr !!! Und das ist nicht übertrieben. Es erinnert ein wenig an Bella und Edward, aber auch an Elena,... Diese Buchreihe habe ich durch Zufall entdeckt und ich muss sagen "Gott sei Dank" !!! Ich bin mit Band 1 gerade fertig und werde mir gleich Band 2 zulegen. VORSICHT Suchtgefahr !!! Und das ist nicht übertrieben. Es erinnert ein wenig an Bella und Edward, aber auch an Elena, Damon und Stefan... und dennoch ist es nicht vergleichbar. Es ist eine eigene Geschichte, die ihren eigenen Lauf nimmt und die man doch UNBEDINGT lesen MUSS !!! Wer also wie ich auf Biss, Vampire Academy. Tagebuch eines Vampirs usw. steht, für den ist diese Geschichte genau das RICHTIGE !!! :-) Viel Spass beim lesen :-)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
:)
von Anna Patrizia Beck am 26.01.2012
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Unter dem Vampirmond - Versuchung Informationen: Autor: Amanda Hocking Reihe: Unter dem Vampirmond Verlag: cbt Seitenanzahl: 317 Eigene Meinung: Titel & Rückentext: Der Haupttitel ist etwas seltsam, denn... Unter dem Vampirmond - Versuchung Informationen: Autor: Amanda Hocking Reihe: Unter dem Vampirmond Verlag: cbt Seitenanzahl: 317 Eigene Meinung: Titel & Rückentext: Der Haupttitel ist etwas seltsam, denn von einem Mond ist nicht die Rede. Der Titel des ersten Teils ist äußerst zutreffend, schließlich ist da eine Versuchung. Die Versuchung, sich in jemanden zu verlieben, der nicht für einen bestimmt ist. Der Rückentext hat mich ehrlich gesagt etwas abgeschreckt. Er klingt ziemlich dramatisch – Mädchen ist hin- und hergerissen zwischen zwei Brüder. Der eine benimmt sich, als könne er sie auf den Tod nicht ausstehen, aber sie fühlt sich wie magisch zu ihm hingezogen. Doch irgendwie machte er mich doch neugierig, also las ich die ersten paar Seiten und konnte mich kaum noch losreißen! Es war fantastisch! Aussehen: Der Einband ist geheimnisvoll. Mystisch. Die Motive immer ähnlich – Ein Baum, ein Mond der teilweise verborgen scheint und eine Art Nebel. Man erkennt sofort, dass dies eine Buchreihe ist. Dieses Cover hat mich sofort angesprochen! Inhalt: Wie gesagt – dieses Buch hat mich von der ersten Seite an gefesselt. Es ist witzig geschrieben mit unterhaltsamen Dialogen. Es kommen zentrale Konflikte in diesem Roman vor: die alleinerziehende Mutter, die Arbeiten muss und kaum Zeit Zuhause verbringen kann, der Bruder der sich mit seiner Homosexualität auseinandersetzen muss und die Tochter die seit sie diesen Jungen kennt all ihre Freizeit bei ihm verbringt… Meine Befürchtung, dass das ganze ziemlich dramatisch werden könnte hat sich nicht bewahrheitet. Im Gegenteil es war sehr positiv und amüsant wurde aber durch die Ernsthaftigkeit der Lage und die Gefahr, die davon ausging, nicht zu komisch. Fazit: Der perfekte Mix aus Romantik, Ernst, Humor und Fantasie. Muss man gelesen haben! Einfach genial!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Etwas ganz besonderes!
von Pauline Gehrke aus Schwerin am 05.10.2011
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Als ich die ersten Seiten des Buches gelesen habe war ich nicht sehr überzeugt. Ich hatte das leichte Gefühl, dass ein Kinderroman auf mich wartet, der ebenso einfach wie kitschig ist. Aber dann kamen die nächsten Seiten und das Buch zog mich immer mehr in seinen Bann. Ich war so... Als ich die ersten Seiten des Buches gelesen habe war ich nicht sehr überzeugt. Ich hatte das leichte Gefühl, dass ein Kinderroman auf mich wartet, der ebenso einfach wie kitschig ist. Aber dann kamen die nächsten Seiten und das Buch zog mich immer mehr in seinen Bann. Ich war so begeistert, dass ich die Seiten nur so überflog und darüber hinaus die Zeit vergaß. Die Spannungskurve steigt von Seite zu Seite und ich hatte nicht einmal das Gefühl, dass die Handlung zäh oder gar langweilig wurde. Im Gegenteil. Je mehr ich las, desto weniger konnte ich mich vom Buch losreißen. Der Schreibstil ist sehr einfach gehalten, aber dennoch schön zu lesen. Die Autorin schafft es den Leser mit einfachsten Worten in ihren Bann zu ziehen und nicht mehr los zu lassen. Die Charaktere des Romans sind unheimlich beeindruckend und haben ein eigenes und ganz spezielles Wesen. Dennoch wirken alle Personen des Buches etwas übertrieben in ihren Wesenszügen. Dennoch tut das dem Roman, meiner Meinung nach, keinen Abbruch, da alle Charaktere sowohl positive, als auch negative Eigenschaften aufweisen. Die meisten Figuren des Romans wirken zudem unheimlich sympathisch auf den Leser und werden daher schnell ins Herz geschlossen. Die Geschichte ist, zugegebener Maßen, nichts Neues. Dennoch hatte ich nie das Gefühl einen "Abklatsch" zu lesen oder in einem Klischee zu versinken. Im Gegenteil: die Handlung hat mich unaufhörlich mitgezogen und gefesselt. Einigen Stellen sind so herzzerreißend, dass Tränen vorprogrammiert sind. Ich kann es kaum erwarten Band 2 in die Hände zu bekommen!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Alice wird in einer brenzligen Situation von Jack gerettet. Seitdem verbringt sie viel Zeit mit ihm, aber er hat ein dunkles Geheimnis. Spannend, mystisch und mitreißend.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Schöne, verzwickte Liebesbeziehung mit viel Humor und Biss ;)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Super
von einer Kundin/einem Kunden am 18.08.2013
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Dieses Buch ist wirklich grandios. Die Story ist total gut durchdacht und es es wirklich spannend!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Genial...
von Christine am 23.03.2013
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

... endlich wieder ein sehr guter Vampirroman. Super zum Lesen. Spannend von vorne bis hinten. Geniale Mischung aus Twillight und Vampire Diares. Und das Beste es geht weiter...mit 2.3. und 4. Teil

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Fesselnd
von Evee am 03.10.2012
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Super Buch. Ich habs an einem Tag durchgelesen, konnte es einfach nicht weglegen. Bin sehr auf Teil 2 gespannt. Als großer Vampirbuchfan freue ich mich das man seit den Biss Büchern mehr im Angebot hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sehr gutes Buch
von Manja Teichner aus Krefeld am 06.01.2012
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Ich bin durch Zufall auf dieses Buch aufmerksam geworden. Das Cover war Schuld (genau wie bei Teil 2 auch)! Ich habe es nicht bereut, ich fand es spitze. Okay, am Anfang dachte ich "Nicht schon wieder Vampire", denn wer kennt nicht die Bis(s) Reihe. Und das es damit verglichen wird ist... Ich bin durch Zufall auf dieses Buch aufmerksam geworden. Das Cover war Schuld (genau wie bei Teil 2 auch)! Ich habe es nicht bereut, ich fand es spitze. Okay, am Anfang dachte ich "Nicht schon wieder Vampire", denn wer kennt nicht die Bis(s) Reihe. Und das es damit verglichen wird ist durchaus nachvollziehbar. Allerdings wird dieser Vergleich meiner Meinung nach recht schnell wiederlegt. Von der Autorin Amanda Hocking hatte ich vorher noch nei etwas gehört und somit auch noch kein Buch von ihr gelesen. Das wird sich aber jetzt ändern. Ihr Schreibstil gefällt mir, er ist sehr flüssig und man kann das Buch wirklich sehr gut lesen. Teil 2 dieser Reihe hab ich auch gelesen und ich freu mich schon darauf, wenn im April dann endlich Teil 3 und 4 rauskommen. Ich will unbdingt wissen wie es mit Alica, Jack und Peter weitergeht! Ganz klare Kaufempfehlung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannender Auftakt
von Christina Rolle am 10.10.2011
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Auf „Unter dem Vampirmond-Versuchung“ bin ich ganz zufällig gestoßen. Das Buch hat mich sofort angesprochen, weil ich anfangs dachte, dass es sehr ähnlich ist wie die „Tagebuch eines Vampirs Reihe(The Vampire Diaries)“, welche ich zwar noch nicht gelesen habe, aber dafür ein großer Fan der Serie bin. Als ich... Auf „Unter dem Vampirmond-Versuchung“ bin ich ganz zufällig gestoßen. Das Buch hat mich sofort angesprochen, weil ich anfangs dachte, dass es sehr ähnlich ist wie die „Tagebuch eines Vampirs Reihe(The Vampire Diaries)“, welche ich zwar noch nicht gelesen habe, aber dafür ein großer Fan der Serie bin. Als ich mit dem Lesen begonnen hatte, stellte ich aber bald fest, dass es zwar Verbindungen zwischen den zwei Reihen gibt, doch „Unter dem Vampirmond-Versuchung“ unterscheidet sich wesentlich von „The Vampire Diaries“ im positiven Sinne. Ich hatte „Unter dem Vampirmond-Versuchung“ an einem Abend durch, weil ich so begeistert war und immer wissen wollte, wie die Geschichte weitergeht. Am Ende war ich sehr traurig, dass das Buch vorbei ist, doch zum Glück muss man nicht lange auf den zweiten Teil „Unter dem Vampirmond-Verführung“ warten, da die beiden ersten Teile der Reihe zeitgleich erschienen sind. Der Schreibstil des Buches ist sehr flüssig und leicht verständlich. Die Hauptpersonen sind sehr facettenreich und man kann sie sich bildhaft vorstellen. Das Buch ist von Anfang an spannend und das Ende macht Lust auf mehr. Ich würde „Unter dem Vampirmond-Versuchung“ Mädchen ab 14 Jahren empfehlen, denen schon Bücher aus der „Twilight“ oder „Vampire Diaries“ Reihe gefallen haben und allen Liebhabern von moderner Vampirliteratur.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Für alle "Vampirfans"
von einer Kundin/einem Kunden am 13.04.2012
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Die Reihe "Unter dem Vampirmond", ist eine perfekte Mischung aus den "Biss-Büchern" und "Vampire Diaries". Der erste Teil der Reihe bietet einen spannenden Einstieg in diese neue Vampirserie, die sich außerdem sehr angenehm lesen lässt. Nehmen Sie die Romantik aus den "Biss-Büchern" und die Rivalität zwischen Brüdern, sowie die... Die Reihe "Unter dem Vampirmond", ist eine perfekte Mischung aus den "Biss-Büchern" und "Vampire Diaries". Der erste Teil der Reihe bietet einen spannenden Einstieg in diese neue Vampirserie, die sich außerdem sehr angenehm lesen lässt. Nehmen Sie die Romantik aus den "Biss-Büchern" und die Rivalität zwischen Brüdern, sowie die Spannung aus "Vampire Diaries" und Sie erhalten "Unter dem Vampirmond".

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sehr schön
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 06.01.2012
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Das Buch "unter dem Vampirmond Versuchung" ist ein sehr schönes Buch, das sich vor allem für Jugendliche eignet. Auch Erwachsene finden ihren Spaß an diesem, wenn sie Vampirgeschichten mögen. Auch wenn man die ursprüngliche Geschichte bereits aus anderen Büchern und Serien kennt, so ist diese dennoch süß und sehr amüsant... Das Buch "unter dem Vampirmond Versuchung" ist ein sehr schönes Buch, das sich vor allem für Jugendliche eignet. Auch Erwachsene finden ihren Spaß an diesem, wenn sie Vampirgeschichten mögen. Auch wenn man die ursprüngliche Geschichte bereits aus anderen Büchern und Serien kennt, so ist diese dennoch süß und sehr amüsant zu lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Versuchung
von einer Kundin/einem Kunden aus Olbersdorf am 21.12.2011
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

"Versuchung" ist der erste Band der vierteiligen "Unter dem Vampirmond"-Reihe. In diesem ersten Band werden die Figuren eingeführt. Leider haben die Protagonisten allesamt irgendwie Ähnlichkeit mit Figuren aus Twilight (zb. hat mich Ezra von Anfang an sehr an Carlisle erinnert) und The Vampire Diaries (Peter und Jack erinnern an... "Versuchung" ist der erste Band der vierteiligen "Unter dem Vampirmond"-Reihe. In diesem ersten Band werden die Figuren eingeführt. Leider haben die Protagonisten allesamt irgendwie Ähnlichkeit mit Figuren aus Twilight (zb. hat mich Ezra von Anfang an sehr an Carlisle erinnert) und The Vampire Diaries (Peter und Jack erinnern an Damon und Stefan) Auch die Handlung scheint mir teilweise ein wenig abgekupfert (ziemlich am Anfang kommt eine Szene, die zumindest mich stark an Twilight erinnert hat). Das fand ich ein wenig schade, denn ich denke, Amanda Hocking hat durchaus das Talent und auch die Ideen für etwas ganz eigenes. Natürlich weiss ich, dass man vielleicht gar nicht mehr soviel neues im Bereich Vampire erfinden kann (wobei Amanda Hocking auch neue Ideen in diesem Bereich eingebracht hat), doch zumindest sollten sich die Stories und Figuren doch deutlich von anderen Bestsellern unterscheiden. Nichts desto trotz konnte mich "Versuchung" fesseln, denn das Buch ist gut geschrieben und lässt sich durch den recht einfachen Stil der Autorin flüssig lesen. Auch die Charaktere sind interessant und sympathisch (ganz besonders Mae hat es mir angetan) und mit Peter ist ein ebenso undurchsichtiger wie faszinierender Charakter entstanden. Besonders gut ist Amanda Hocking meiner Meinung nach die Beschreibung von Alice´ Gefühlswelt gelungen. Ich konnte mich wunderbar in sie hineinversetzen, was sicher auch daran lag, dass das Buch aus ihrer Ich-Perspektive geschrieben wurde. Ganz besonders gut gefallen haben mir die Szenen, in denen Peter vorkommt, denn er ist düster, sexy und gefährlich und damit natürlich absolut anziehend. Was mich ein wenig gestört hat, ist das Alice so überhaupt kein Problem damit zu haben scheint, dass ihre neuen Freunde Vampire sind. Auch wenn diese nicht unbedingt wie andere Vampire sind und dazu auch noch wahnsinnig nett und liebenswert, müsste man das doch eigentlich erstmal abschreckend finden. Das war mir dann doch alles ein wenig zu glatt beschrieben. Auch wenn Alice ab und an mal darüber nachdenkt, dass sie es doch komisch finden müsste, so tut sie es aber anscheinend nicht wirklich. Trotz einiger Kritikpunkte hat mich dieses Buch wirklich gut unterhalten und ich möchte diese Reihe unbedingt fortführen. Ich hoffe, dass Amanda Hocking noch mehr auf ihre Protagonisten eingeht und vielleicht auch ein paar Ecken und Kanten an den liebenswerten Charakteren zu finden sind und dass die Story sich doch ein bisschen mehr von den allseits bekannten Bestsellern unterscheidet.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Nicht neu, aber durchaus unterhaltsam
von Eva L. aus Osnabrück am 06.10.2011
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Amanda Hocking sorgte in den vergangenen Monaten in den USA mit ihren Büchern für großes Aufsehen, und auch in Deutschland wurde die Veröffentlichung ihrer Tetralogie „Unter dem Vampirmond“ mit großer Spannung erwartet. Zahlen wie mehr als 100.000 verkaufte E-Books in einem Monat und mehr als eine Million seit 2010... Amanda Hocking sorgte in den vergangenen Monaten in den USA mit ihren Büchern für großes Aufsehen, und auch in Deutschland wurde die Veröffentlichung ihrer Tetralogie „Unter dem Vampirmond“ mit großer Spannung erwartet. Zahlen wie mehr als 100.000 verkaufte E-Books in einem Monat und mehr als eine Million seit 2010 deuten stark darauf hin, dass an diesen Büchern irgendetwas dran sein muss, was abertausende Leser begeistert. Direkt nach dem Lesen hatte ich vor allem einen Eindruck: Dass diese Serie eine Mischung aus „Twilight“ und „Vampire Diaries“ ist. Es gibt einige deutliche Parallelen, vor allem zu Beginn der Geschichte. Mit etwas Abstand betrachtet sehe ich das immer noch so, allerdings stört es mich nicht mehr sonderlich. Denn als Ganzes betrachtet, scheint die Geschichte um Alice, Paul und Jack einen völlig anderen Weg zu gehen als „Twilight“ oder „Vampire Diaries“. Amanda Hocking hat sicherlich keine aufregenden neuen Ideen in ihrer Geschichte niedergeschrieben. Aber manchmal erweist sich Altbewährtes als gut, so auch in diesem Fall. „Versuchung“ beinhaltet sicherlich Vieles, das man schon kennt (vor allem, wenn man das ein oder andere Vampirbuch gelesen hat), aber wirkt trotzdem nicht wie ein billiger Abklatsch. Besonders die Dreiecksgeschichte birgt interessantes Potenzial, welches die Autorin in den Folgebänden hoffentlich zu nutzen weiß. Von der ersten Seite an nimmt die Geschichte rasant an Fahrt auf, Einiges geht fast zu schnell. Die Handlung schreitet stellenweise in großen Sprüngen vorwärts, und auch die Figuren handeln manchmal etwas überstürzt. (So erzählt beispielsweise Jack gleich beim ersten Date ohne ersichtlichen Grund Alice von seiner „Anomalie“.) Die Geschichte wirkt auch manchmal etwas wenig durchdacht, verwirrt den Leser und lässt ihn zu lange über bestimmte Dinge im Unklaren. Dass dies für die Spannung ungemein förderlich ist, ist jedoch unumstritten. Einen Minuspunkt gibt es für die Charaktere. Es fehlt ihnen durch die Bank weg an Tiefe, lediglich von Jack kann man sich ein ungefähres Bild machen. Er ist auch (bisher) der einzig große Sympathieträger in dieser Geschichte. Alice macht einen recht netten Eindruck, viel mehr kann man aber über sie nicht sagen. Einige Charaktere, allen voran Alices Mutter und ihre beste Freundin Jane, sind richtige Reizfiguren. Jane ist total nervig und unsympathisch, und bei Alices Mutter fragt man sich die ganze Zeit, was diese Frau eigentlich für ein Problem hat. „Versuchung“ konnte die großen Erwartungen, die ich an dieses Buch und seine Autorin hatte, leider nicht ganz erfüllen. Aber im Großen und Ganzen hat es mir gut gefallen und ich möchte unbedingt wissen, wie es mit Alice, Paul und Jack weitergeht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
hmmm
von einer Kundin/einem Kunden aus Wiedlisbach am 15.12.2011
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Ich bin geteilter Meinung über das Buch. Einerseits ist die Story wirklich nicht schlecht "Grundidee" aber ich finde es recht langatmig. Die Autorin wiederholt sich immer wieder z.B. Alice wir sagen es dir morgen oder wir erklären dir das morgen usw. Und dann hat es wirklich noch einen groben... Ich bin geteilter Meinung über das Buch. Einerseits ist die Story wirklich nicht schlecht "Grundidee" aber ich finde es recht langatmig. Die Autorin wiederholt sich immer wieder z.B. Alice wir sagen es dir morgen oder wir erklären dir das morgen usw. Und dann hat es wirklich noch einen groben überlegeungsfehler. Darum nur drei Sterne

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Versuchung ... abzubrechen
von ZeilenZauber aus Hamburg am 04.05.2013
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

*** Klappentext *** Als die 17-jährige Alice Bonham den faszinierenden Jack trifft, steht ihre Welt Kopf. Jack ist aufregend anders: Er liebt rosa Chuck Taylors, fährt ein schnelles Auto und ist nicht vor Sonnenuntergang ansprechbar. Bald verbringt Alice jeden Abend mit Jack. Dann lernt sie seinen umwerfenden Bruder Peter kennen:... *** Klappentext *** Als die 17-jährige Alice Bonham den faszinierenden Jack trifft, steht ihre Welt Kopf. Jack ist aufregend anders: Er liebt rosa Chuck Taylors, fährt ein schnelles Auto und ist nicht vor Sonnenuntergang ansprechbar. Bald verbringt Alice jeden Abend mit Jack. Dann lernt sie seinen umwerfenden Bruder Peter kennen: Ein Blick genügt und Alices Knie werden weich. Doch Peter sprüht vor Hass. Alice verliebt sich rettungslos in beide Brüder, die so unterschiedlich wie Tag und Nacht sind. Doch das ist nicht ihr größtes Problem - denn Jack und Peter sind Vampire … *** Meine Meinung *** Als ich den Klappentext las, hoffte ich auf ein spannendes Buch, doch ich wurde leider enttäuscht. Das ganze Buch ist einfach nur ein Hin-und-Her, ein „sich-nicht-entscheiden-können“ und ein „ich-grübel-laufend-über-alles“. Ich habe das Buch zu Ende gelesen, weil ich auf Spannendes hoffte und weil ich mir dachte, dass ich das Wissen über diese Handlung für den 2. Band brauche. Die Charaktere sind recht farblos und zum Beispiel die Mutter taucht hin und wieder mal auf, es gibt Ärger, aber dann verschwindet sie wieder in der Versenkung und befürchtete Konsequenzen werden außen vor gelassen. Die Schreibweise ist einfach und ich finde es für Jugendliche schon zu simpel. Okay, die Hauptperson ist 16 Jahre, aber so idiotisch verhalten sich auch Teenager nicht. Alles in allem ist das Buch nicht wirklich durchdacht und die Logikfehler nerven einfach nur. Ach ja, die Übersetzung ist auch ein Grauen - die schlimmste Formulierung war „am Ungernsten“ - das habe ich 2 Mal gelesen, weil ich es einfach nicht glauben konnte. Das ganze Buch erinnerte mich an die Biss-Reihe, die jedoch um einiges spannender ist und nicht so dahin plätschert ohne auf den Punkt zu kommen. Ich denke, der erste Band ist die Vorbereitung für die Folgebände, aber ein bisschen mehr Spannung, Vampir-Action und Tempo wäre schon schön gewesen. Das Buch ist nur empfehlenswert, wenn man die Folgebände auch lesen will. Es gibt gerade mal 2 Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Überzeugt nicht
von einer Kundin/einem Kunden aus %3B505031984854217 am 21.01.2012
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Jack rettet Alice das Leben und sie mögen einander, beginnen Zeit miteinander zu verbringen. Bald schon fällt Alice die seltsame Wirkung auf, die Jack auf sein Umfeld zu haben scheint. Er wirkt betörend und unwiderstehlich auf seine Mitmenschen. Nur Alice kann sich seinem Charme entziehen zumindest zum Teil. Schon... Jack rettet Alice das Leben und sie mögen einander, beginnen Zeit miteinander zu verbringen. Bald schon fällt Alice die seltsame Wirkung auf, die Jack auf sein Umfeld zu haben scheint. Er wirkt betörend und unwiderstehlich auf seine Mitmenschen. Nur Alice kann sich seinem Charme entziehen zumindest zum Teil. Schon nach kurzer Zeit stellt Jack Alice seiner „Familie“ vor, zusammen mit seinen zwei „Brüdern“ und seiner „Schwägerin“ bewohnt er ein Luxus-Anwesen am Stadtrand. Dort lernt Alice Peter kennen und nun beginnen die Dinge tatsächlich kompliziert zu werden. Peters und Alice’ Blut reagieren aufeinander, sie sind so etwas wie „Seelenpartner“ und können sich einander nicht entziehen. Aber Peter will Alice nicht und Alice verliebt sich in Jack. Alice ist längst dahinter gekommen, dass sie es nicht nur mit einer äußerst reichen und attraktiven Patchwork-Familie zu tun hat sondern mit einem Klein-Clan an Vampiren. Peters Anspruch auf Alice scheint unabwendbar und droht die Familie zu zerreißen und bringt Alice’ Leben in Gefahr. Jack und Peter stehen sich alsbald als Kontrahenten gegenüber. Auf 318 Seiten passiert – gar nichts. Jack holt Alice ein ums andere Mal ab, nur ein paar Male sind die beiden unterwegs. Die meiste Zeit verbringen sie bald bei Jack zuhause, umringt von seiner „Familie“. Seine Schwägerin verarbeitet ihr eigenes Trauma und ihre Sehnsucht nach einem Kind dadurch, dass sie beginnt Alice zu bemuttern. Die Tage ziehen sich und die Nächte bringt Alice in dem Luxus-Anwesen mit Kuschelvampiren zu. Durch die Blutsverbindung zwischen ihr und Peter verhalten sich dieser und Jack bald wie balzende Gockel, wobei der brutale Peter noch mehr von einem waschechten Vampir hat als der Xbox zockende Jack. Ich gebe zu, ich habe nur den ersten Twilight Film gesehen, aber die starken Parallelen lassen sich auch mit viel Gutmütigkeit nicht wegdiskutieren. Was mich wirklich stört an dem Buch ist das dargestellte Mädchenbild. Alice ist schon nach wenigen Treffen bereit alles für ein vampirisches Leben zu opfern, Ausbildung, Freunde, Familie. Der halbherzige Versuch der Vampirin ihr das Mutterglück aufzuzeigen verfehlt seine Wirkung. Sie startet kaum Versuche ihr Schicksal in die Hand zu nehmen sondern ergibt sich völlig den Ereignissen und dem scheinbar unabwendbaren Zusammenkommen mit Peter, was damit erklärt wird, dass sie körperlich und geistig durch die Wirkung der Vampire dazu nicht in der Lage ist – billig. An Handlung passiert nicht mehr als dass Jack zwischen seinem Haus und ihrer Wohnung mit wechselnden Luxuskarossen hin und herfährt und sich mit Peter knurrende Schreiduelle um Alice’ Sicherheit liefert. Über die Charaktere erfahren die LeserInnen nur Oberflächliches, kaum wird die Gedankenwelt oder Motivation eines Charakters beschrieben, deswegen dümpelt die ohnehin schon sehr platte Story an der Oberfläche dahin und bewegt sich kaum. Das Buch ist der erste Teil einer Serie, von der es 4 Teile gibt (erinnert wieder an Twilight). Sollte mir niemand die anderen 3 Teile aufdrängen bin ich froh nie wieder etwas vom Vampirmond zu lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1

Wird oft zusammen gekauft

Unter dem Vampirmond - Versuchung

Unter dem Vampirmond - Versuchung

von Amanda Hocking

(1)
eBook
Fr. 11.90
+
=
Unter dem Vampirmond - Verführung

Unter dem Vampirmond - Verführung

von Amanda Hocking

(1)
eBook
Fr. 11.90
+
=

für

Fr. 23.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen