orellfuessli.ch

Noch keine Premium Card? Jetzt kostenlos beantragen und Vorteile sichern!

Unter einem glücklichen Stern

Roman

Als Handlungsraum für seinen vierten Roman hat Sebastijan Pregelj Triest und das Triestiner Umland gewählt. Vom historischen Glanz des einstigen Emporiums ist hier nichts zu spüren, sehr viel aber von den sozialen Widersprüchen, von Willkür und Fremdenhass und vom täglichen Kampf um die Existenz, die diese Gesellschaft und ihre Akteure prägen. Dazu kommt das historisch belastete Verhältnis zwischen Italienern und Slowenen, das es schwer macht, überkommene Nationalismen hinter sich zu lassen. Die bevorzugten Schauplätze sind Innenräume: das Krankenhaus, das Zimmer, die Automechanikerwerkstatt, und immer wieder das Auto, denn in diesem Roman wird viel gefahren.
Das Schicksal eines jungen rumänischen Paares, das sich in Italien eine Existenz aufbauen will, bei einem unfreiwilligen Zwischenstopp in Triest aber in die Fänge des psychopathischen Polizisten Gianfranco gerät, bildet den Ausgangspunkt für die Erzählung, in der Gewalt und Abrechnung als Leitmotive figurieren. Die Frau verliert ihr Kind, während ihr Mann, halb totgeschlagen, im Koma liegt. Eine slowenische Krankenschwester nimmt sich der Frau an und bringt sie zu sich nach Hause. Dort wohnt auch der greise Grossonkel, der seit Jahrzehnten auf der Suche nach einem italienischen Kriegsverbrecher ist und auf Rache sinnt. Auf der anderen Seite gruppieren sich die Geschichten um Gianfranco, der sich vorgenommen hat, die Stadt von den Fremden zu säubern und der immer mehr Menschen in seine verbrecherischen Machenschaften hineinzieht …
Die ganze Zeit über steht ein merkwürdiger Komet über der Stadt, der die Menschen beunruhigt und Ereignisse von grosser Tragweite anzukündigen scheint. Doch er verschwindet letztlich ebenso rasch und unerklärlich, wie er aufgetaucht ist. Was er hinterlässt, ist die Normalität einer Gesellschaft, die sich fragen muss, wie sie unter Bedingungen weiterleben will, unter denen immer mehr Menschen ins Aus gedrängt werden und Solidarität der guten Absicht Einzelner überlassen bleibt.
Portrait
Sebastijan Pregelj, geb.?1970, gilt in Slowenien als einer der interessantesten jüngeren Autoren und kam mit jedem seiner bisher drei Romane auf die Shortlist für den begehrten Kresnik-Preis.
Veröffentlichungen: Svinje brez biserov (2002, Schweine ohne Perlen, Kurzprosa), Leta milosti (2004, Jahre der Gnade, Roman), Na terasi babilonskega stolpa (2008, Auf der Terrasse des Turms von Babel, Roman), Mož, ki je jahal tigra (2010, Der Mann, der den Tiger ritt, Roman), Prebujanja (2011, Arten des Erwachens, Kurzprosa).
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 280
Erscheinungsdatum 27.08.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-85435-763-6
Verlag Drava Verlag
Maße (L/B/H) 211/148/25 mm
Gewicht 470
Auflage 1
Buch (Kunststoff-Einband)
Fr. 34.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen
Versandkostenfrei
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 34.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Unter einem glücklichen Stern

Unter einem glücklichen Stern

von Sebastijan Pregelj

Buch (Kunststoff-Einband)
Fr. 34.90
+
=
Benny Blu - Burgen

Benny Blu - Burgen

von Doris Wirth

Buch (Geheftet)
Fr. 3.40
+
=

für

Fr. 38.30

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale