orellfuessli.ch

Unterwerfung

Roman

(33)
Goncourt-Preisträger Michel Houellebecq erzählt in "Unterwerfung" die Geschichte des Literaturwissenschaftlers François. Der Akademiker
forscht im Frankreich einer sehr nahen Zukunft zu dem dekadenten Schriftsteller Huysmans, der ihn sein Leben lang fasziniert. Zugleich verfolgt er die Ereignisse um die anstehende Präsidentschaftswahl: Während es dem charismatischen Kandidaten der Bruderschaft der Muslime gelingt, immer mehr Stimmen auf sich zu vereinigen, kommt es in der Hauptstadt zu tumultartigen Ausschreitungen.
Wahllokale werden überfallen, Autos brennen auf den Straßen. Als schließlich ein Bürgerkrieg unabwendbar scheint, verlässt François Paris ohne ein bestimmtes Ziel vor Augen. Es ist der Beginn einer Reise in sein Inneres.
"Unterwerfung" handelt vom Zusammenprall der Kulturen und stellt Fragen zum Verhältnis von Orient und Okzident, von Judentum, Islam und Christentum - Fragen, die heute so relevant sind wie nie. Michel Houellebecq präsentiert sich als furchtloser Gesellschaftsdenker, der die bestimmenden Spannungsverhältnisse unserer Epoche mit großer Ernsthaftigkeit - und zugleich mit virtuoser Ironie ausdeutet.
Portrait
Michel Houellebecq wurde 1958 geboren. Er gehört zu den wichtigsten Autoren der Gegenwart, seine Bücher werden in über vierzig Ländern veröffentlicht. Auf Deutsch ist nahezu sein gesamtes Werk bei DuMont verlegt. Zuletzt erschienen der mit dem renommiertesten französischen Literaturpreis, dem Prix Goncourt, ausgezeichnete Roman »Karte und Gebiet« (2011), der Gedichtband »Gestalt des letzten Ufers« (2014) sowie sein Roman »Unterwerfung« (2015).
Norma Cassau, geboren 1975, studierte Komparatistik und Osteuropastudien in Berlin und Kasan. Seit 2009 übersetzt sie Literatur aus dem Russischen und Französischen.
Bernd Wilczek war nach dem Studium mehrere Jahre Universitätslektor in Frankreich. Er übersetzte u. a. Maurice Blanchot, André Glucksmann sowie gemeinsam mit Norma Cassau Michel Houellebecqs Roman >Unterwerfung<.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Erscheinungsdatum 16.01.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783832188375
Verlag DUMONT Buchverlag
Verkaufsrang 5.928
eBook
Fr. 14.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 14.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40666613
    Miss Blackpool
    von Nick Hornby
    (11)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 45281308
    Peripherie
    von William Gibson
    eBook
    Fr. 28.90
  • 45321528
    Geister
    von Nathan Hill
    (22)
    eBook
    Fr. 22.50
  • 23404712
    Zur falschen Zeit
    von Alain Claude Sulzer
    (21)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 42363386
    Das kleine Schwarze
    von Gabriele Kögl
    eBook
    Fr. 4.50
  • 51108819
    Entführt in den Palast des Prinzen
    von Michelle Smart
    eBook
    Fr. 2.90
  • 30632709
    Die Halidon-Verfolgung
    von Robert Ludlum
    (1)
    eBook
    Fr. 5.90
  • 39938986
    Inés und die Freude
    von Almudena Grandes
    eBook
    Fr. 22.50
  • 41550650
    Risiko
    von Steffen Gesprochen Kopetzky
    eBook
    Fr. 17.90
  • 30943116
    Nur eine Ohrfeige
    von Christos Tsiolkas
    (49)
    eBook
    Fr. 15.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 39278547
    Der Circle
    von Dave Eggers
    (84)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 38238277
    ZERO - Sie wissen, was du tust
    von Marc Elsberg
    (84)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 41198527
    Altes Land
    von Dörte Hansen
    (84)
    eBook
    Fr. 11.90
  • 42220895
    Neununddreißigneunzig
    von Frédéric Beigbeder
    eBook
    Fr. 12.50
  • 41833343
    Inside IS - 10 Tage im 'Islamischen Staat'
    von Jürgen Todenhöfer
    (22)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 30943116
    Nur eine Ohrfeige
    von Christos Tsiolkas
    (49)
    eBook
    Fr. 15.90
  • 38665482
    Mirage
    von Matt Ruff
    (17)
    eBook
    Fr. 11.90
  • 40314197
    Elementarteilchen
    von Michel Houellebecq
    eBook
    Fr. 14.50
  • 41553511
    Der Tag, als meine Frau einen Mann fand
    von Sibylle Mit einem Vorwort Berg
    (11)
    eBook
    Fr. 16.50
  • 36642517
    Vaterland
    von Robert Harris
    eBook
    Fr. 11.90
  • 41012575
    Plattform
    von Michel Houellebecq
    eBook
    Fr. 11.90
  • 47839837
    Der Report der Magd
    von Margaret Atwood
    eBook
    Fr. 13.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
33 Bewertungen
Übersicht
11
11
7
3
1

Unterwerfung, Michel Houlebecq
von einer Kundin/einem Kunden aus Ottersberg am 20.12.2016

Ein faszinierendes Buch! Bei der Beschreibung der politischen Situation lief es mir kalt den Rücken herunter, wie nah das Buch an der heutigen politischen Situation dran ist. Die weitere Entwicklung erscheint zwangsläufig und alle Versuche, die ich mir vorstellen könnte, wie man diese Entwicklung aufhalten könnte, werden durchgespielt, mit... Ein faszinierendes Buch! Bei der Beschreibung der politischen Situation lief es mir kalt den Rücken herunter, wie nah das Buch an der heutigen politischen Situation dran ist. Die weitere Entwicklung erscheint zwangsläufig und alle Versuche, die ich mir vorstellen könnte, wie man diese Entwicklung aufhalten könnte, werden durchgespielt, mit dem Ergebnis, dass es kein Entrinnen gibt. Die Rede des muslimischen Bildungsminister ist einschmeichelnd und hoch effektiv. Warum sollte ich da als Zuhörer nicht mitgehen, er sagt doch nichts Böses. Niemand wird körperliche Gewalt angetan, jeder kann sich frei entscheiden, ob er mitmacht. Bei einer Verweigerung muss man nur auf ein paar Privilegien verzichten: man sieht keine Frauen mehr auf der Straße, man kann als kritischer Wissenschaftler nicht mehr Schlüsselpositionen im Bereich Bildung besetzen. Genial finde ich den Schluß des Buches mit der hypothetischen Antwort Frage: was wäre, wenn ich mitmachte, und der ebenso hypothetischen Antwort: es brächte mir eigentlich nur Vorteile. Ein Buch, das jeder/ jede lesen sollte, der blauäugig meint, die Werte unserer Demokratie würden von selbst überleben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Armes Frankreich
von Lutz Pickartz aus Hemmoor am 05.03.2015

So könnte es kommen, nüchtern ohne Aufregung geschildert. irgendwie bringe ich es mit mit den aktuellen Geschehnissen in Frankreich in Verbindung.Für mich stellt sich die Frage, ob es in Deutschland auch passieren könnte?

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Unterwerfung
von einer Kundin/einem Kunden am 29.01.2015

Frankreich hat im Jahr 2022 einen gemäßigten islamischen Präsidenten gewählt, um eine rechtextreme Präsidentin des Front National zu verhindern. Nach bürgerkriegsähnlichen Zuständen kehrt gespannte Ruhe im Land ein. Das Alltagsleben verändert sich sichtbar, Frauen ziehen sich aus Beruf und der Öffentlichkeit immer mehr zurück, Juden verlassen das Land für... Frankreich hat im Jahr 2022 einen gemäßigten islamischen Präsidenten gewählt, um eine rechtextreme Präsidentin des Front National zu verhindern. Nach bürgerkriegsähnlichen Zuständen kehrt gespannte Ruhe im Land ein. Das Alltagsleben verändert sich sichtbar, Frauen ziehen sich aus Beruf und der Öffentlichkeit immer mehr zurück, Juden verlassen das Land für immer. Der französische Skandalautor Michel Houellebecq entwirft ein überzeichnetes Bild der sanften Islamisierung von Politik und Gesellschaft eines europäischen Landes. Die Hauptfigur Francois, ein misanthroper, zynischer Literaturprofessor in seinen 40ern, ist der eigenen Existenz überdrüssig. Umnebelt von Alkohol, ambitionslos und narzisstisch verstört verkehrt er seit jeher im saturierten akademischen Milieu von Paris, dessen orientierungslose Unverbindlichkeit für ihn das Sinnbild einer dekadenten westlichen Gesellschaft darstellt. Die Unterwerfung zu den Bedingungen der neuen politischen Machthaber erfolgt ohne großes Aufsehen, an Geld mangelt es nicht. Auch der Hauptprotagonist kehrt, nachdem er von der neuen Universitätsführung in die vergoldete Frühpension geschickt wurde, doch wieder an die Universität zurück. Ein üppig dotierter Posten, verbunden mit vielen weitern Annehmlichkeiten, lässt ihn zum Islam überzutreten. Das Buch ist eine gelungene soziale Satire, es tadelt weniger die Religion und die Kultur des Islam, als vielmehr die Gleichgültigkeit und Mutlosigkeit einer indifferenten, orientierungslosen westlichen Gesellschaft.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Unterwerfung

Unterwerfung

von Michel Houellebecq

(33)
eBook
Fr. 14.50
+
=
Bretonische Flut

Bretonische Flut

von Jean-Luc Bannalec

(19)
eBook
Fr. 14.50
+
=

für

Fr. 29.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen