orellfuessli.ch

Mit eBooks in weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Unverstanden

Thriller

(1)
Der brandneue Bestseller von Karin Slaughter


Zeitlebens wurde Martin Reed immer wieder das Opfer übler Intrigen. Zwar wird er als Chefbuchhalter in seiner Firma geschätzt, doch sein Dasein ist ziemlich trostlos – noch immer wohnt er bei seiner bösartigen Mutter und hofft vage auf irgendeine Art von Ausweg. Eines Tages wird die grausam zugerichtete Leiche einer Frau aufgefunden. Und alle Indizien weisen auf Martin als Täter, zumal er kein Alibi angeben kann – oder will ... Als dann noch eine zweite Frauenleiche entdeckt wird, die einer Kollegin, wird es richtig eng für Martin. Ist er tatsächlich der wahnsinnige Frauenmörder – oder nur ein fatal unverstandener Mann?


Ein Meisterwerk der Spannungsliteratur – extrem fesselnd, psychologisch höchst raffiniert und mit atemberaubenden Wendungen bis zur letzten Zeile.


Portrait
Karin Slaughter, Jahrgang 1971, stammt aus Atlanta, Georgia. 2003 erschien ihr Debütroman Belladonna, der sie sofort an die Spitze der internationalen Bestsellerlisten und auf den Thriller-Olymp katapultierte. Ihre Romane um Rechtsmedizinerin Sara Linton, Polizeichef Jeffrey Tolliver und Ermittler Will Trent sind inzwischen in 36 Sprachen übersetzt und weltweit mehr als 35 Millionen Mal verkauft worden.
Zitat
"Brillant! Karin Slaughters meisterhafte Schock-Taktik entlässt den Leser nicht eine Sekunde aus der Spannung."
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kopiergeschützt i
Seitenzahl 92, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 22.09.2009
Sprache Deutsch
EAN 9783641028312
Verlag Blanvalet
Originaltitel Martin Misunderstood
Verkaufsrang 2.069
eBook (ePUB)
Fr. 6.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 6.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 18455264
    Verstummt
    von Karin Slaughter
    (5)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 23692157
    Entsetzen
    von Karin Slaughter
    (2)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 30464415
    Tote Augen
    von Karin Slaughter
    (14)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 32810932
    Letzte Worte
    von Karin Slaughter
    (6)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 32256544
    Vergiss mein nicht
    von Karin Slaughter
    (4)
    eBook
    Fr. 8.90
  • 31687510
    Belladonna
    von Karin Slaughter
    (11)
    eBook
    Fr. 8.90
  • 17857480
    Dein Wille geschehe
    von Michael Robotham
    (13)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 29162258
    Gefährliche Begierde
    von Tess Gerritsen
    (3)
    eBook
    Fr. 5.50
  • 30701841
    Für immer sollst du schweigen
    von Lisa Unger
    eBook
    Fr. 4.50
  • 42885538
    Pretty Girls
    von Karin Slaughter
    (23)
    eBook
    Fr. 16.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
0
0
0
1

Unverstanden imwahrsten Sinne des Wortes
von H. K. Heleine aus Ober-Ramstadt am 17.10.2014

Als ich am Ende des "Buches" ankam, dachte ich es wäre eine Leseprobe und habe mich beschwert, dass diese nicht entsprechend ausgewiesen war. Ich kenne allen anderen Bücher von Frau Slaughter, aber diese muss nach mindesten einer Flasche Rotwein, hoffentlich war der wenigstens gut, entstanden sein !?! PS: Man muß... Als ich am Ende des "Buches" ankam, dachte ich es wäre eine Leseprobe und habe mich beschwert, dass diese nicht entsprechend ausgewiesen war. Ich kenne allen anderen Bücher von Frau Slaughter, aber diese muss nach mindesten einer Flasche Rotwein, hoffentlich war der wenigstens gut, entstanden sein !?! PS: Man muß einen Stern vergeben :-(

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Na ja ..
von Olinkaa aus Berlin am 28.08.2009
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Etwas sehr kurz und nicht gerade die prickelndste Geschichte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
4 0
Schade...
von Cathrin am 03.06.2010
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Man erwartet viel, bekommt leider nur wenig.... Muss mich leider den überwiegend schlechten Bewertungen anschliessen... dieses Buch ist einfach nur langweilig und absolut untypisch für Karin Slaughters sonst grandiosen Schreibstil. vielleicht sollte sie doch lieber diese Ausflüge lassen und bei den Grant County Romanen bleiben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Mal was anderes
von Guaggi am 18.01.2013
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Ich hatte von diesem Buch nicht wirklich viel erwartet, was Eindeutig an der Seitenzahl lag. Wie sollte man es schaffen auf knapp 180 Seiten einen fesselnden Thriller entstehen zu lassen? Tja, Frau Slaughter hat es geschafft! Am Anfang der Geschichte bekommt man einen guten Einblick in das bisherige Leben des... Ich hatte von diesem Buch nicht wirklich viel erwartet, was Eindeutig an der Seitenzahl lag. Wie sollte man es schaffen auf knapp 180 Seiten einen fesselnden Thriller entstehen zu lassen? Tja, Frau Slaughter hat es geschafft! Am Anfang der Geschichte bekommt man einen guten Einblick in das bisherige Leben des Martin Reed und auch der weibliche Detektive Anther Albada wird sehr ausführlich vorgestellt. Die merkwürdige Beziehung die zwischen den Beiden entsteht ist genauso unbegreiflich wie das ganze Verhalten von Martin Reed während der Ermittlungen wegen Mordes. Wo jeder andere versucht sich zu verteidigen um frei zu kommen oder seine Unschuld zu beweisen, tut Martin Reed alles um weiterhin Kontakt zu Detektive Anther Albada halten zu können. Unverstanden ist ein kurzes Vergnügen, aber durchaus lesenswert. Ein Thriller mit Tiefgang.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Nette Geschichte, aber Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt nicht
von redfox_ms am 14.04.2009
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Martin Reed hat kein schönes Leben. Seine Mutter wünscht sich, dass er zum Alkoholiker wird oder schwul sei, nur damit sie sich in der entsprechenden Selbsthilfegruppe in Szene setzen kann. Wie gut, dass er unter Mordverdacht gerät… Mehr Zusammenfassung kann man gar nicht schreiben, ohne zuviel zu verraten. Mich hat... Martin Reed hat kein schönes Leben. Seine Mutter wünscht sich, dass er zum Alkoholiker wird oder schwul sei, nur damit sie sich in der entsprechenden Selbsthilfegruppe in Szene setzen kann. Wie gut, dass er unter Mordverdacht gerät… Mehr Zusammenfassung kann man gar nicht schreiben, ohne zuviel zu verraten. Mich hat die Story eher enttäuscht, denn ich bin Slaughter-Fan und liebe die Geschichten um Sara Linton. Auf 154 wird dem Leser eine nette Story präsentiert, die eher lustig ist als spannend. Der Preis von 6,95 Euro finde ich dafür zu hoch – hier hätte Frau Slaughter lieber noch zwei oder drei gleichkurze Geschichten zusammen in einem Band veröffentlichen sollen. Auch die Leseprobe vom neuen Roman „Zerstört“ kann das Buch nicht aufwerten. Auch der Titel passt nicht zur Story. Wer also schmunzeln möchte und rund 7 Euro übrig hat – viel Spaß dabei. Allen anderen empfehle ich, das Geld lieber in den neuen Roman „Zerstört“ zu investieren, da ist es bestimmt besser angelegt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Idee der Geschichte ist ok, aber nicht gut geschrieben
von Sonne aus Bremen am 08.06.2009
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Die Idee der Geschichte ist ganz gut, aber die Spannung beim Lesen meines Empfindens gleich null. Gar nicht im Stil von Karin Slaughter. Spannung nicht auf. Man muss dieses Buch echt nicht gelesen haben. Schade :-(

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
kurz aber lesenswert
von shesei aus München am 18.03.2009
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Als Fan von Karin Slaughter war ich etwas überrascht das sie ein so dünnes Buch geschrieben hat. Auch ist der Schreibstil nicht der gewohnte, denoch hat mir die Story rund um Martin das Muttersöhnchen das von allen als Trottel und Schlappschwanz bezeichnet wird, gut gefallen. Man hat zwar relativ... Als Fan von Karin Slaughter war ich etwas überrascht das sie ein so dünnes Buch geschrieben hat. Auch ist der Schreibstil nicht der gewohnte, denoch hat mir die Story rund um Martin das Muttersöhnchen das von allen als Trottel und Schlappschwanz bezeichnet wird, gut gefallen. Man hat zwar relativ früh erkennen können wie das Buch ausgehen wird, doch es war ein kurzweiliges Buch das man in Nu durchgelesen hat. Jetzt freu ich mich auf das neue Buch das im Juni kommt mit dem sympathischen Paar Sara Linton & Tolliver.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 1
Krimi-Etüde
von Brigitte Bouman-Mengering aus Lingen (Ems) am 10.01.2013
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Von der Autorin habe ich bereits viel gelesen,dieses Buch fiel mir eher zufällig in die Hand.Und auch ich empfinde nicht unbedingt,daß es ein Thriller ist,sondern eher eine Sozialstudie zum Thema Aussenseiter und "Versager". Es scheint eine Fingerübung zu sein,bevor die Autorin in den nachfolgenden Büchern ihr volles Talent ausgespielt... Von der Autorin habe ich bereits viel gelesen,dieses Buch fiel mir eher zufällig in die Hand.Und auch ich empfinde nicht unbedingt,daß es ein Thriller ist,sondern eher eine Sozialstudie zum Thema Aussenseiter und "Versager". Es scheint eine Fingerübung zu sein,bevor die Autorin in den nachfolgenden Büchern ihr volles Talent ausgespielt hat.Kann man lesen,muss man aber nicht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Niemand interessiert sich für Martin Reed.Er ist langweilig und bieder.Bis er als Verdächtiger in einem Mordfall gilt.Ist er wirklich so unschuldig wie er scheint?

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Kein typisches Slaughter Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Witten am 16.04.2009
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Ich fand das Buch zu kurz.Ein paar Seiten mehr hätten wirklich nicht geschadet. Damit stimme ich den anderen Meinungen zu! Trotz allem freue ich mich auf das kommende Buch!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
langweiliger Außenseiter = Mörder?
von Kerstin Stutzke aus Berlin am 12.10.2011
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Martin Reed wurde sein ganzes Leben lang vom Pech verfolgt. In der Schule war er ein Loser, der Vater verließ früh die Familie und seine herrische Mutter diktiert ihm sein Leben. Er arbeitet seit 12 Jahren bei Southern Toilet Supply in der Buchhaltung, ohne befördert zu werden oder sich... Martin Reed wurde sein ganzes Leben lang vom Pech verfolgt. In der Schule war er ein Loser, der Vater verließ früh die Familie und seine herrische Mutter diktiert ihm sein Leben. Er arbeitet seit 12 Jahren bei Southern Toilet Supply in der Buchhaltung, ohne befördert zu werden oder sich irgendwie hervor zu tun. Auch Frauen gibt es in seinem Leben nicht, er ist so durchschnittlich/langweilig, dass sich keine Frau, wenn sie sich denn mal auf ein Blind-Date eingelassen hat, erneut mit ihm treffen wollte. Zu allem Überfluss versucht seine Mutter ihm auch ständig irgendwelche Besonderheiten (Alkoholismus, Homosexualität) einzureden, nur um in Selbsthilfegruppen betroffener Familienmitglieder einzutreten, nachdem sie beim Gartenclub und einem Pflegeverein vor die Tür gesetzt wurde. Eines Tages jedoch steht die Kripo vor der Tür. Eine Arbeitskollegin Martins ist ermordet worden und nunmehr beginnen die Ermittlungen bei Southern Toilet Supply. Und tatsächlich scheint Martin ein Motiv für die Ermordung gehabt zu haben, zumal er ja, laut Aussagen seiner Kollegen, sowieso ein merkwürdiger Typ ist. Zu allem Überfluss gefällt Martin auch noch die ermittelnde Beamtin Anther Albada, sodass er nicht ernsthaft versucht, seine Unschuld zu beweisen. Doch dann wird eine weitere Kollegin Martins ermordet und in ihr war sein Sperma ... Mit völligem Unverständnis habe ich nach Beendigung dieses Buches auf das Cover geschaut und festgestellt: Da steht wirklich Thriller! Der Schreibstil ist sehr flach gehalten, das Buch lässt sich leicht lesen, Spannung kommt jedoch zu keinem Zeitpunkt auf. Auch die Figuren wirken in meinen Augen eher fad und die Handlung ist zu jedem Zeitpunkt vorhersehbar, jedoch habe ich mich durchaus das ein oder andere Mal bei der Lektüre amüsiert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Nette Geschichte, aber Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt nicht
von redfox_ms aus Sachsen am 14.04.2009
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Martin Reed hat kein schönes Leben. Seine Mutter wünscht sich, dass er zum Alkoholiker wird oder schwul sei, nur damit sie sich in der entsprechenden Selbsthilfegruppe in Szene setzen kann. Wie gut, dass er unter Mordverdacht gerät… Mehr Zusammenfassung kann man gar nicht schreiben, ohne zuviel zu verraten. Mich hat... Martin Reed hat kein schönes Leben. Seine Mutter wünscht sich, dass er zum Alkoholiker wird oder schwul sei, nur damit sie sich in der entsprechenden Selbsthilfegruppe in Szene setzen kann. Wie gut, dass er unter Mordverdacht gerät… Mehr Zusammenfassung kann man gar nicht schreiben, ohne zuviel zu verraten. Mich hat die Story eher enttäuscht, denn ich bin Slaughter-Fan und liebe die Geschichten um Sara Linton. Auf 154 wird dem Leser eine nette Story präsentiert, die eher lustig ist als spannend. Der Preis von 6,95 Euro finde ich dafür zu hoch – hier hätte Frau Slaughter lieber noch zwei oder drei gleichkurze Geschichten zusammen in einem Band veröffentlichen sollen. Auch die Leseprobe vom neuen Roman „Zerstört“ kann das Buch nicht aufwerten. Auch der Titel passt nicht zur Story. Wer also schmunzeln möchte und rund 7 Euro übrig hat – viel Spaß dabei. Allen anderen empfehle ich, das Geld lieber in den neuen Roman „Zerstört“ zu investieren, da ist es bestimmt besser angelegt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Nicht lesenswert
von einer Kundin/einem Kunden aus Rengsdorf am 07.02.2012
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Ich war stark enttäuscht. Das Ende ist nicht befriedigend. Kann mich nur meinen Vorschreibern anschließen. Es lohnt sich nicht. Dafür ist die Zeit zu schade.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Unverstanden haut keinen um.
von Andy aus Werl am 04.07.2009
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Leider konnte dieses Buch nicht überzeugen. Es fehlt die Spannung. Die Geschichte ist interessant aber fesselt einfach nicht. Also das Geld ist das Buch nicht wert. Leider kommt zu den wenigen Seiten auch noch eine große Schrift. Alles im Allem leider sehr enttäuschend.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Unverstanden
von Heike Ullrich am 14.04.2009
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Der Titel ist am Inhalt gesehen, treffend und damit super gut gewählt. Ich habe es für mich als Satire übersetzt und das Buch weiterverschenkt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wenig Gegenwert für viel Geld
von einer Kundin/einem Kunden aus Neuss am 09.04.2009
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Dieses Buch umfasst abzüglich der Leerseiten 137 Seiten mit extrem grosser Schrift, also effektiv ca. 65-70 Seiten eines Buchseiten- Standardformats zum Preis von 6,95 EUR. Für die Autorin schnell verdientes Geld (also clever). Seitens des Verlages eine absolute Unverschämtheit. Zum Inhalt: geht so !!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Erste Klasse-Intermezzo
von Silke Schröder aus Hannover am 18.03.2009
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Karin Slaughters neues Buch ist eine kurze Geschichte, die aus 6. Akten besteht. Fast schon wie ein Kammerspiel baut sie eine unterhaltsame und humorvolle Story auf, die mit wenigen Protagonisten auskommt. Dabei merkt man Slaughter an, wie viel Spaß sie selbst an den ironischen Wendungen ihrer Geschichte hat. Sehr... Karin Slaughters neues Buch ist eine kurze Geschichte, die aus 6. Akten besteht. Fast schon wie ein Kammerspiel baut sie eine unterhaltsame und humorvolle Story auf, die mit wenigen Protagonisten auskommt. Dabei merkt man Slaughter an, wie viel Spaß sie selbst an den ironischen Wendungen ihrer Geschichte hat. Sehr kurzweilig und amüsant - und deutlich anders als ihre bekannten Bände um die Kinderärztin Sara Linton und den Polizisten Jeffrey Tolliver, deren neues Abenteuer im Juni erscheint. 160 Seiten „Unverstanden“: ein Erste Klasse-Intermezzo der bewährten Thrillerautorin.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
Mal anders
von Socke am 26.04.2009
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Ein interessantes Buch, habs an einem stück gelesen, nicht ganz vergleichbar mit belladonna, schattenblume usw. aber aufjedenfall lesenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
wie sagt man, kurz und gut
von cornelia watson aus heiden am 13.04.2009
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Ich hatte dieses Buch natürlich schnell gelesen und es lohnte sich durchaus.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
Naja
von Ulrike aus Niederösterreich am 28.03.2009
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Ich bin ein großer Karin Slaughter Fan und hab mich wirklich auf dieses Buch gefreut. Die Geschichte wäre ja ganz toll gewesen wenn man es nicht so gekürzt hätte, ein paar Seiten mehr hätten diesem Buch gut getan. Ein Buch das man lesen kann aber nicht gelesen haben muß

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1

Wird oft zusammen gekauft

Unverstanden

Unverstanden

von Karin Slaughter

(1)
eBook
Fr. 6.90
+
=
Stiller Schmerz

Stiller Schmerz

von Karin Slaughter

(1)
eBook
Fr. 1.90
+
=

für

Fr. 8.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen