orellfuessli.ch

Vollendet - Der Aufstand

(7)
Du hast geglaubt, es ist vorbei?
Die Siegesfreude ist von kurzer Dauer:
Connor muss sich als neuer Anführer der Flüchtlinge beweisen.
Risa fürchtet, ihm keine grosse Hilfe zu sein.
Lev versucht, ein neues Leben zu beginnen.
Einer von ihnen wird verraten werden. Einer von ihnen wird fliehen. Einer von ihnen wird auf Cam treffen, einen Jungen, den es nicht geben darf.
BAND 2 DER PACKENDEN 'VOLLENDET'-SERIE
Rezension
»Ein echter Schmöker!«
Elke Vogel, dpa, 5.12.2013
»Die [Geschichte] ist oft makaber und verstörend, aber sehr glaubhaft.«
Doris Wassermann, Westfalen-Blatt, 20.10.2013

»Die schnellen Perspektivwechsel halten die Spannung bis zum Ende des actionreichen Romans und darüber hinaus.«
Martina Friedrich, querlesen (CH), 1.12.2013
»An Spannung und Dramatik ist diese Geschichte nicht so leicht zu überbieten.«
Bookwives.wordpress, 22.8.2013
Portrait

Neal Shusterman, geboren 1962 in Brooklyn, USA, schrieb seine ersten Geschichten bereits zu Schulzeiten. Er studierte in Kalifornien Psychologie und Theaterwissenschaften, mittlerweile widmet er sich ganz dem Schreiben von Jugendbüchern und Drehbüchern für Fernsehserien und Spielfilme. Sein Romanzyklus ›Vollendet‹ wurde vielfach ausgezeichnet.

Literaturpreise:

>Vollendet 1<
Buxtehuder Bulle 2013, Shortlist

… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 544
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 22.08.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7373-6718-9
Verlag FISCHER Sauerländer
Maße (L/B/H) 215/140/50 mm
Gewicht 833
Originaltitel Unwholly
Auflage 1
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 23.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 23.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 39260217
    Vollendet
    von Neal Shusterman
    (7)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 33888604
    Escape / Anna Bd.1
    von Jennifer Rush
    (19)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 39182433
    Pandemonium
    von Lauren Oliver
    (5)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 45310541
    Elanus
    von Ursula Poznanski
    (45)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 42433233
    Solange wir lügen
    von E. Lockhart
    (11)
    Buch
    Fr. 24.90
  • 39263959
    Funkentanz
    von Nora Miedler
    (3)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 43961977
    Feuer und Flamme / Rache-Engel Bd.2
    von Jenny Han
    Buch
    Fr. 12.90
  • 38897679
    Selection 03 - Der Erwählte
    von Kiera Cass
    (21)
    Buch
    Fr. 23.90
  • 40165249
    Kissing Bd.1
    von Katrin Bongard
    (4)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 17405071
    Alex Rider 07: Snakehead
    von Anthony Horowitz
    (2)
    Buch
    Fr. 13.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
6
0
1
0
0

Es wird immer schlimmer...
von einer Kundin/einem Kunden am 21.09.2013

Nachdem der General seinen Posten aufgegeben hat, ist nun Connor der Anführer auf dem Flugzeugfriedhof. Während er alle Hände voll zu tun hat, um alles zu organisieren und den Friedhof vor der Entdeckung der Behörden zu schützen, fühlt sich Risa, im Rollstuhl sitzend, mehr und mehr überflüssig. Connor hat... Nachdem der General seinen Posten aufgegeben hat, ist nun Connor der Anführer auf dem Flugzeugfriedhof. Während er alle Hände voll zu tun hat, um alles zu organisieren und den Friedhof vor der Entdeckung der Behörden zu schützen, fühlt sich Risa, im Rollstuhl sitzend, mehr und mehr überflüssig. Connor hat kaum noch Zeit für sie. Als sie entführt wird und in ihrem neuen „Zuhause“ einen Jungen kennen lernt, der komplett aus Einzelteilen zusammengesetzt wurde, ist sie zunächst entsetzt, weiß sie doch, dass viele Jugendliche für dieses Wesen sterben mussten. Erst mit der Zeit akzeptiert sie, dass er kein gefühlloses Monster ist, das kein Recht auf Leben hat, sondern ein Junge, der so viele verschiedene Wesen vereint, dass er selbst nicht weiß, wer er ist. Während Risa sich langsam an ihr neues Leben gewöhnt, muss Connor erkennen, dass er nicht nur von den Behörden entdeckt wurde und er seine Schützlinge in Sicherheit bringen muss, sondern dass er auch einen Feind in den eigenen Reihen hat… Wieder spannend, erschreckend und emotional! Neal Shusterman schafft es auch im zweiten Band, seinen Charakteren Tiefe zu geben, er baut einen Spannungsbogen auf, der einen in seinen Band zieht. Die drei Hauptpersonen Connor, Risa und Lev kommen einem noch näher als im ersten Teil, und so wartet man gespannt, wie es im finalen dritten Band weitergeht!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
2. Band der Vollendet-Trilogie
von Kerstin Stutzke aus Berlin am 24.04.2016

Das Happy-Jack Erntecamp wurde zerstört, Connor gilt offiziell als tot. Risa wurde schwer verletzt, hat aber eine "Spende" abgelehnt, sodass sie auf einen Rollstuhl angewiesen ist. Lev hingegen hat, obwohl er ein Klatscher (eine neue Art eines Selbstmordattentäters) ist, überlebt. Auf Grund der Chemikalien, die sich in seinen Organen... Das Happy-Jack Erntecamp wurde zerstört, Connor gilt offiziell als tot. Risa wurde schwer verletzt, hat aber eine "Spende" abgelehnt, sodass sie auf einen Rollstuhl angewiesen ist. Lev hingegen hat, obwohl er ein Klatscher (eine neue Art eines Selbstmordattentäters) ist, überlebt. Auf Grund der Chemikalien, die sich in seinen Organen festgesetzt hat, ist er für eine Wandlung nunmehr ungeeignet, ebenso wie Risa, da auch von ihr nicht die vorgeschriebenen 99,4 % des Körpers wiederverwendet werden können. Die Tatsache jedoch ist, dass Connor lebt. Er wurde bei der Zerstörung des Camps schwer verletzt und während er bewusstlos war, wurden ihm Teile anderer Wandler transplantiert. Dies geschah jedoch nur auf Grund einer Verwechslung. Connor war so schwer verletzt, dass man ihn nicht gleich identifizieren konnte und mit einem Aufseher verwechselte. Nun lebt er dieses Leben. Zusammen mit Risa ist er auf den "Friedhof" zurückgekehrt, den Ort, der eine Zuflucht für Hunderte Wandler ist, denen die Flucht vor dem System gelungen ist. Doch es ist schwer, dort die Versorgung aller sicher zu stellen und auch noch die Rivalitäten untereinander zu klären. Als es zu einem Unfall kommt, begleitet Risa, die auf dem Friedhof als Krankenschwester arbeitet, den Jugendlichen in die Klinik und wird dort erkannt und in Gewahrsam genommen. Lev hingegen ist populär, jedoch nicht auf die angenehme Art. Er ist der Klatscher, der nicht geklatscht hat - das Zehntopfer, dass sich schlussendlich nicht opfern ließ. Er ist für jede Gesellschaftsschicht ein schlechtes Vorbild. Auch seine Familie hat sich von ihm abgewandt, lediglich ein älterer Bruder und ein ehemaliger Priester stehen zu dem Jungen, der von der Gesellschaft geächtet wird. Zu allem Überfluss ist Lev auch noch auf Bewährung, d. h. er darf sich nur in Begleitung einer der Beiden in der Öffentlichkeit zeigen und ansonsten das Haus nicht verlassen. Doch alles ändert sich, dass eine Klatscherin das vollenden will, wozu Lev nicht bereit war. Durch einen Trick gelangt sie in das Haus, in dem Lev mit seinem Bruder lebt und klatscht. Der anwesende Priester wird dabei getötet und sein Bruder schwer verletzt. Noch auf der Fahrt zum Krankenhaus verrät er Lev - sodass dieser von nun an auf sich allein gestellt ist. Doch es gibt Gruppen, die haben nur darauf gewartet, den Jungen in einer solchen Situation anzutreffen ... Der 2. Band der Vollendet-Trilogie! Der Plot beginnt kurz nach Ende des 1. Bandes und wurde wieder abwechslungsreich erarbeitet. In diesem Band stehen jedoch nicht die Abenteuer der Figuren im Vordergrund, sondern es setzt sich viel mit den gesellschaftlichen Normen dieser Zeit auseinander und lässt Einblicke darauf zu, wie es zu den "Wandlungen" kam bzw. klärt auf, dass vielleicht doch nicht alles so ist, wie es auf den ersten Blick erscheint. Die Figuren wurden facettenreich erarbeitet. In diesem Band hat mich die Figur der Risa begeistert zurückgelassen, denn auch ab dem Zeitpunkt, in dem sie in Gefangenschaft gerät, ist sie nicht bereit aufzugeben oder gar ihre Freunde zu verraten. Schlussendlich muss sie einen Pakt mit dem Teufel schließen, um das Überleben ihrer Freunde sicherzustellen. Den Schreibstil kann ich nur wieder als packend beschreiben, sodass ich mich kaum von dem Buch lösen konnte. Leider konnte ich dem 3. Band der Trilogie noch nicht habhaft werden - wer war immer ausgeliehen in der Bücherei, aber ich bleibe am Ball!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tolle Fortsetzung
von Franziska Schulz am 18.04.2015

COVER/GESTALTUNG Sehr, sehr passen zu dem Buch! Bei dem zweiten Teil der Vollendet-Trilogie gibt es nun deutlich mehr Blut auf der Schlachterbank des Covers. Ansonsten ist der Stil wie in Band 1 eingehalten ? das Innenleben ist neben Textpassagen auch mit Werbeaufrufen, Verlautbarungen und einiges mehr ausgeschmückt, dass eine... COVER/GESTALTUNG Sehr, sehr passen zu dem Buch! Bei dem zweiten Teil der Vollendet-Trilogie gibt es nun deutlich mehr Blut auf der Schlachterbank des Covers. Ansonsten ist der Stil wie in Band 1 eingehalten ? das Innenleben ist neben Textpassagen auch mit Werbeaufrufen, Verlautbarungen und einiges mehr ausgeschmückt, dass eine gute Abwechslung mithineinbringt. Die einzelnen Teile enthalten wieder Infotexte zu bestimmten Themen, vorrangig aus Internetquellen. HANDLUNG Wieder einmal beweist der Autor, wie geschickt er die Fäden der einzelnen Schicksal ziehen kann, das diese schließlich alle langsam aber sicher zu einem groißen zusammenlaufen. Der Anfang beginnt ähnlich wie im ersten Band, nur eben nicht mit Lev, Risa und Connor, sondern mit drei neuen Gesichtern. Und jeder dieser neuen Charaktere trifft auf einen der drei Jugendlichen im Verlauf. Wie immer ist alles sehr spannend gehalten, es sterben Leute, die einem ans Herz gewachsen sind. Der Friedhof steht kurz davor, hochgenommen zu werden, Risa und Connor kämpfen zu gleich mit sich und ihren eigenen Problemen, Lev steckt unglaubliche Verluste und Enttäuschungen ein. Und im Hintergrund gibt es dann noch die Teilepiraten, die es auf Connor abgesehen haben. Interessant war auch die nähere Betrachtung des Heartland-Krieges mit dem Hintergrund der Terrorgeneration. Ich hoffe, dazu kommt im dritten Band noch mehr an Infos! Zusammengefasst kann man nicht mecker ? der zweite Band steht dem ersten in nichts nach. Ich möchte an dieser Stelle wirklich nicht zu viel verraten, doch manche Dialoge sind wunderbar, auch, dass der Autor dem Leser zum Nachdenken in Bezug auf Cam anregt (oder des gesamten Systems). Die Handlung wirkt wie ein Puzzel, dass sich mit der Zeit mehr und mehr zusammensetzt und ein grausames Bild zum Vorschein bringt. CHARAKTERE Neben den altbekannten Jugendlichen Connor, der inzwischen Anführer des Friedhofs geworden ist, Risa, die sich tapfer mit ihrem Rollstuhl durchs Leben kämpft, und Lev, der inzwischen Sozialstunden ableisten muss, gibt es auch noch Starkey, einen impulsiven, sehr aggressiven Storch, Miracolina, ein festgebissenes Zehntopfer, und Cam, der etwas vollkommen neues und schreckliches zugleich darstellt. Jeder einzelne von ihnen besitzt einen wunderbar ausgearbeiteten Charakter. Jeder kämpft mit seinen eigenen Problemen, sie haben Fehler und wirken unglaublich menschlich auf den Leser. Ich möchte hier nicht zu viel verraten, da man sie einfach selbst entdecken sollte! SCHREIBSTIL Wunderbar! Im ersten Band fand ich den Stil von Shusterman noch gewöhnungsbedürftig und musste mich noch einleben, doch in diesem Teil war er absolut grandios. Er beschreibt weder beschönigend, noch zu brutal. Es wirkt klar, flüssig und überaus spannend. Man will einfach nicht aufhören zu lesen. Die kleinen Highlights wie die Werbeeinblendungen sind schrecklich überzeugend von ihm und runden das ganze Werk zusammen mit den Einleitungstexten der einzelnen Teile wunderbar ab. FAZIT Der zweite Teil dieser Trilogie ist genauso mitreißend wie der erste. Er steht ihm in nichts nach und trumpft mit neuen Ideen und grandiosen Charakteren. Shusterman zauber hier etwas schrecklich Grausames, das erschreckend real wirkt. Eingebrachte Werbeanzeigen in dem Text tun ihr übriges. Der Autor zögert nicht, Charaktere sterben zu lassen und schreibt jedes seiner Worte mit Spannung. Das Finale naht und ich hab keine Ahnung, wie ich es noch so lange aushalten soll, bis Teil 3 auf Deutsch erscheint!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Flucht war erst der Anfang!
von Niket am 10.09.2013

Kurzbeschreibung: Connor, Risa und Lev…alle drei entflohen sie der Umwandlung ohne zu wissen, was dass für Konsequenzen haben würde. Connor, der einst gegen alles rebellierende Junge muss nun hunderte von Jugendlichen von ihrem Schicksal bewahren. Risa, die taffe Ausgestoßene, sieht sich als fünftes Rad an der Revolution und Lev, er... Kurzbeschreibung: Connor, Risa und Lev…alle drei entflohen sie der Umwandlung ohne zu wissen, was dass für Konsequenzen haben würde. Connor, der einst gegen alles rebellierende Junge muss nun hunderte von Jugendlichen von ihrem Schicksal bewahren. Risa, die taffe Ausgestoßene, sieht sich als fünftes Rad an der Revolution und Lev, er ist nicht wieder zu erkennen. Einer wird entlarvt, einer wird flüchten und einer der drei wird auf Campus Comprix treffen, der Junge, den es nicht geben dürfte. Erster Satz: Als sie ihn holen kommen, hatte er gerade einen Albtraum. Meine Meinung: Der erste Band „Vollendet“ von Neal Shusterman hatte mich schon begeistert, es war spannend, unvorhersehbar und sehr sozialkritisch. Und im zweiten Band ist er mit all dem und mehr auf ein nächstes Level gestiegen. Angefangen bei den Charakteren! Unsere drei Protagonisten waren mir zwar nie ganz sympathisch aber sie sind perfekt für die Geschichte! Der Aspekt der Umwandlung (Was ist die Umwandlung? Schau dir meine Rezension zum ersten Band an:) erzwingt auf diese drei Individuen einen großen Einfluss, und die Entwicklung der einzelnen Charaktere ist enorm, aber verständlich! In diesem Buch kommen aber auch neue Charaktere hinzu. Diese haben die Geschichte um einiges beeinflusst, Starkey, der Unberechenbare, Miracolina, die Leichtgläubige, und Cam… was Cam „ist“ möchte ich gar nicht sagen, ich finde, dass sollte eine Überraschung für jeder man sein. Dann gibt es da noch Nelson…einen Fiesling der besonderen, grausamen und kalten Art! Der Schreibstil des Autoren ist einer der besten die ich je lesen durfte! Spannend, poetisch gelegentlich sogar aber immer schnell und fesselnd! Man fliegt förmlich durch die Seiten – es ist großartig! Dann mochte ich wie Neal Shusterman seine Story an sich aufgebaut hat. Man merkt, dass er sich große Mühe gegeben hat beim Plot, denn dieser wirkt toll durchdacht (beim Ende besonders – wenn alles zusammen läuft)! So passiert am Anfang eine Sache, die dann Seiten über Seiten nicht aufgegriffen wird, bis dann schon fast vergessen von dieser einen Sache von einer anderen Sicht erzählt wird! Sehr genial! Neal Shusterman hat sein System sehr Ernst genommen und es ist mehr als nur eine reine Horror „Fantasie“. Die Umwandlung hat er mir so logisch erklärt, dass ich förmlich Angst hatte, dass es auch wirklich passieren könnte. Fazit: Neal Shusterman, du Genie! Ein genialer, twisted Plot, tolle neue Charaktere und die alten sind zurück, besser than ever! Shusterman hat eine tolle Idee gehabt, aber hat sie weiter bedacht und hat ein ziemlich komplexes System erstellt!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Action, Entwicklung, tiefgründige Charaktere, neue Ideen und gesellschaftliche Ansätze
von his-and-her-books am 22.08.2013

Inhalt: Mit dem Herabsenken der Altersgrenze für die Umwandlung auf bis zum 17. Lebensjahr sollte einem Fünftel der Wandler das Leben gerettet werden. Doch nun wurden die Spenderorgane knapp und riefen die „Teilepiraten“ auf den Plan – Kopfgeldjäger, die Wandler (und auch andere) auf dem Schwarzmarkt verkaufen. Zeitungsanzeigen prangern die... Inhalt: Mit dem Herabsenken der Altersgrenze für die Umwandlung auf bis zum 17. Lebensjahr sollte einem Fünftel der Wandler das Leben gerettet werden. Doch nun wurden die Spenderorgane knapp und riefen die „Teilepiraten“ auf den Plan – Kopfgeldjäger, die Wandler (und auch andere) auf dem Schwarzmarkt verkaufen. Zeitungsanzeigen prangern die immer weniger werdenden Organe an, es wird immer schlimmer… Starkey soll umgewandelt werden, kann den JuPos aber entwischen wie sein großes Vorbild, der Flüchtling aus Akron, der bei der Explosion eines Erntecamps ums Leben kam. Doch das war scheinbar nur ein Gerücht… Miracolina ist ein Zehntopfer, einer von zehn Embryonen, die eigens dafür gezüchtet wurden, das andere Kind der Familie von Leukämie zu heilen. Sie ist mit ihrem Opfergang im Reinen, im Gegensatz zu dem anderen Zehntopfer, das mit ihr zusammen zum Camp fährt… Wo beide nie ankommen sollen. Denn es gibt welche, die es sich zum Ziel gemacht haben, Zehntopfer zu „befreien“. In Cams Kopf herrscht das absolute Chaos. Er muss lernen, viel lernen. Ordnung hineinbringen, Gedankenfetzen sortieren. Er hat Hilfe. Es gibt Pläne. Wichtige Pläne… Meinung: Neal Shusterman bleibt seinem Erzähl- und Schreibstil treu. Kurze Kapitel aus wechselnden Perspektiven in dritter Person erzählt, steuern auf eine Verknüpfung der Handlungsstränge hin. Auch übt er weiter Kritik an der Gesellschaft. Nicht nur, was Organspende angeht, sondern auch Bildung und Jugendarbeitslosigkeit, die er auf überzeugende Weise einbindet und „dokumentiert“. Diese „Quellenangaben“ sind wieder Bestandteil des Buches und werden immer erschreckender. Am meisten schockiert hat mich ein Bericht über die Einführung der Kinderklappe in Nebraska, die keine Altersbegrenzung vorsah und somit zur Folge hatte, dass auch zahlreiche Jugendliche vor den Krankenhäusern abgesetzt wurden. Somit wäre es nur noch ein kleiner Schritt, seine Kinder zur Umwandlung freizugeben… Neu hingegen sind die zahlreichen „Werbemaßnahmen“ politischer Gruppierungen, deren wahre Bedeutung erst im Laufe des Buches zugeordnet werden kann. Denn in der Gesellschaft hat sich in dem einen Jahr etwas verändert. Die Altersgrenze für die Umwandlung wurde herabgesetzt. Für Herrn Shusterman geht diese Entwicklung aber Hand in Hand mit dem Wachsen des Schwarzmarktes und dem Aufkommen der „Teilepiraten“. Was Ideen angeht, scheint der Autor schier unendliche Fantasie zu haben, was stetig für Überraschungen sorgt und die Spannung noch weiter steigert. Durch die wechselnden Perspektiven erhält man manche Erklärungen erst viel später und ist wieder einmal gezwungen, bloß nicht mit dem Lesen aufzuhören. Wie es sich für einen Showdown gehört, überschlagen sich die Ereignisse und steuern unermüdlich auf den dritten Band hin, von dem wir wieder einiges zu erwarten haben. Denn einige Handlungsstränge beginnen erst jetzt, sich zu verdichten… Urteil: Mit „Vollendet – Der Aufstand“ konnte mich Neal Shusterman überraschen. In Erwartung einer „Wiederholung“ ohne Neuansätze wurde ich von ihm schier überrannt. Action, Entwicklung, tiefgründige Charaktere, neue Ideen und gesellschaftliche Ansätze überzeugten mich von der ersten Seite an. Daher gibt es wieder vollendete 5 Bücher für Connor und Co. stark gekürzt aufgrund Zeichenbegrenzung mehr auf ©his-and-her-books.blogspot.de

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Leider schlechter wie der erste Teil.
von einer Kundin/einem Kunden aus Göttingen am 27.11.2016

Der Klappentext: Die Siegesfreude ist von kurzer Dauer: Connor muss sich als neuer Anführer der Flüchtlinge beweisen. Risa fürchtet, ihm keine große Hilfe zu sein. Lev versucht, ein neues Leben zu beginnen. Einer von ihnen wird verraten werden. Einer von ihnen wird fliehen. Einer von ihnen wird auf Cam treffen, einen Jungen, den es... Der Klappentext: Die Siegesfreude ist von kurzer Dauer: Connor muss sich als neuer Anführer der Flüchtlinge beweisen. Risa fürchtet, ihm keine große Hilfe zu sein. Lev versucht, ein neues Leben zu beginnen. Einer von ihnen wird verraten werden. Einer von ihnen wird fliehen. Einer von ihnen wird auf Cam treffen, einen Jungen, den es nicht geben darf. Meine Meinung: Wie schon im Titel geschrieben, hat mich dieser zweite Teil leider etwas enttäuscht. Die meiste Zeit hatte ich eher das Gefühl durch die Geschichte durch zu gleiten. Ohne irgendwelche wirklich Spannenden Momente oder ähnliches. Natürlich erfährt man etwas mehr über Connor und Risa, die sich auch weiter entwickelt haben, aber viel mehr hat mir dieser Teil nicht gebracht. Ich empfand ihn eher als langatmig, so das es mir schwer fiehl weiter zu lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das ekelhafte Kopfkino geht in die nächste Runde...
von Sharons Bücherparadies am 27.09.2013

Um dieses Buch zu lesen, sollte auf jeden Fall erst Teil 1 gelesen werden, da man sonst absolut nicht folgen kann. Das Buch knüpfte gleich an Teil 1 an und da es noch nicht solange her ist, dass ich den ersten Band gelesen hatte, bin ich auch direkt in das... Um dieses Buch zu lesen, sollte auf jeden Fall erst Teil 1 gelesen werden, da man sonst absolut nicht folgen kann. Das Buch knüpfte gleich an Teil 1 an und da es noch nicht solange her ist, dass ich den ersten Band gelesen hatte, bin ich auch direkt in das Buch reingekommen. Und es wird auch sofort wieder spannend und das Kopfkino, welches ich auch im ersten Band hatte, ging weiter. Neal Shusterman schaffte es einfach wieder mich so sehr in die Geschichte hinein zu ziehen, dass ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte. Auch als Cam auftauchte änderte sich einiges an der Geschichte, doch es wurde nicht langweilig. im Gegenteil. Der Erzählstil ist wie auch im ersten Teil aus der dritten Person geschrieben und wechselte zwischen den Charakteren immer ab. Kurze Kapitel rundeten die Story dann wunderbar ab. Die Charaktere mochte ich wieder sehr gerne. Der neue Charakter Cam schien mir von Anfang an relativ fremd. Er musste viel dazu lernen und war ein Charakter, der eine Wendung in die Geschichte brachte. Momente, mit denen ich als Leser nie gerechnet hätte. Connor hatte Angst, große Angst. Doch machte er sich in seinem neuen Posten als Admiral sehr gut. Die Beziehung zu Risa litt jedoch, denn sie fühlte sich von Connor abgewiesen, seitdem sie im Rollstuhl sitzt. Um Lev war es anfangs relativ ruhig, doch nachdem ihn ein Schicksalsschlag traf, änderte sich dies und sein Leben gerät erneut aus den Fugen. Dieser Teil der Trilogie ist ein absolutes MUST READ. Spannung und das bekannte Kopfkino kamen hier nicht zu kurz. Die Altersempfehlung des Buches würde ich auf 16 legen, da es wirklich einige Abschnitte in dem Buch gab, die mich zum Nachdenken brachten und einen gewissen Ekel aufkommen ließen. Es bekommt von mir die folgende Wertung: - Cover: 2/5 - Story: 5/5 - Schreibstil: 5/5 - Charaktere: 5/5 - Emotionen: 5/5 Gesamt: 5/5

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1

Wird oft zusammen gekauft

Vollendet - Der Aufstand

Vollendet - Der Aufstand

von Neal Shusterman

(7)
Buch
Fr. 23.90
+
=
Vollendet

Vollendet

von Neal Shusterman

(25)
Buch
Fr. 23.90
+
=

für

Fr. 47.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale