orellfuessli.ch

Bücher die bis 22. Dezember 12:00 bestellt werden, werden noch vor Weihnachten ausgeliefert

Von morgens bis mitternachts

Stück in zwei Teilen. Fassung letzter Hand hrsg. v. Walther Huder. Anmerkungen v. Ernst Schürer

Georg Kaiser, der bedeutendste Vertreter der expressionistischen Dramatik, hat das 1917 uraufgeführte »Von morgens bis mitternachts« angelegt als ein Stationendrama »der kleinen Stadt W. und der grossen Stadt B.«, Weimar und Berlin also. Gestellt wird die Frage nach der existentiellen Kaufkraft des Geldes, durchgespielt in einer balladesken Revue, die vom mittelalterlichen Osterspiel und vom Bänkelsang genauso viel profitiert, wie sie das epische Theater Brechts vorbereitet.
Portrait
Georg Kaiser, 25. 11. 1878 Magdeburg - 4. 6. 1945 Ascona (Schweiz). Der Sohn einer Kaufmannsfamilie verliess nach der Mittleren Reife das Gymnasium, war 1895 kurze Zeit Lehrling in einer Buchhandlung, begann dann eine kaufmännische Lehre, die er 1898 abbrach, um nach Argentinien zu fahren. Hier arbeitete er im Büro der AEG, bis er 1901 wegen gesundheitlicher Probleme nach Deutschland zurückkehrte und in einer Nervenklinik behandelt wurde. Er verbrachte die folgenden Jahre als freier Schriftsteller an verschiedenen Orten bei Mitgliedern seiner Familie. Nach der Heirat 1908 mit Margarethe Habenicht, die eine grössere Mitgift in die Ehe einbrachte, lebte er bis 1918 abwechselnd in einem eigenen Haus in Seeheim an der Bergstrasse und einer gemieteten Villa in Weimar. Er geriet jedoch bald in finanzielle Schwierigkeiten; der Besitz ging verloren, die Familie zog nach München. 1921 wurde K. wegen Unterschlagung und Betrugs zu einem Jahr Gefängnis verurteilt, aber bereits nach zwei Monaten entlassen: Der Gustav Kiepenheuer Verlag übernahm die Bürgschaft für alle Schulden. K. liess sich 1921 in Grünheide bei Berlin nieder und wurde in den folgenden Jahren zu einem der meistgespielten Dramatiker der Zeit. Nach der Machtergreifung erhielt er Publikations- und Aufführungsverbot; 1938 floh er über die Niederlande in die Schweiz. K. schrieb seit 1903 Dramen; 1911 wurde das erste gedruckt.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Herausgeber Walter Huder
Seitenzahl 88
Erscheinungsdatum 1986
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-15-008937-8
Verlag Philipp Reclam Jun.
Maße (L/B/H) 147/95/7 mm
Gewicht 49
Buch (Taschenbuch)
Fr. 5.40
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 5.40 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 1732465
    Vor Sonnenaufgang
    von Gerhart Hauptmann
    (3)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 16830696
    Geschichten aus dem Wiener Wald
    von Ödön von Horváth
    Buch
    Fr. 3.40
  • 2955176
    Bruder Eichmann
    von Heinar Kipphardt
    Buch
    Fr. 12.90
  • 2909083
    Publikumsbeschimpfung und andere Sprechstücke
    von Peter Handke
    (1)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 2909964
    Die Maßnahme. Zwei Fassungen
    von Bert Brecht
    Buch
    Fr. 13.90
  • 2944982
    Woyzeck. Studienausgabe
    von Georg Büchner
    (1)
    Buch
    Fr. 8.90
  • 2909844
    Die Physiker
    von Friedrich Dürrenmatt
    (25)
    Buch
    Fr. 11.90
  • 36239323
    Faust. Mit Materialien
    von Johann Wolfgang Goethe
    Schulbuch
    Fr. 8.90
  • 2925758
    Der Besuch der alten Dame
    von Friedrich Dürrenmatt
    (23)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 2940330
    Faust
    von Johann Wolfgang Goethe
    (16)
    Buch
    Fr. 4.40

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Von morgens bis mitternachts

Von morgens bis mitternachts

von Georg Kaiser

Buch
Fr. 5.40
+
=
Die Weber

Die Weber

von Gerhart Hauptmann

Buch
Fr. 11.90
+
=

für

Fr. 17.30

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale