orellfuessli.ch

Vorübergehend tot

Die Romanvorlage zu True Blood

(22)
Sookie Stackhouse jobbt in einer Kleinstadt in Louisiana als Kellnerin. Sie ist still, introvertiert und geht selten aus. Nicht, dass sie nicht hübsch wäre. Im Gegenteil. Sookie hat nur, na ja, eben diese „Behinderung“. Sie kann Gedanken lesen. Das macht sie nicht gerade begehrenswert. Doch dann taucht Bill auf. Er ist gross, düster, gutaussehend – und Sookie hört kein Wort von dem, was er denkt. Er ist genau die Art Mann, auf die sie schon ihr ganzes Leben lang wartet ...
True Blood die Serie zum Buch jetzt im Free-TV auf RTL II.
Portrait
Charlaine Harris lebt in Arkansas - gemeinsam mit ihrem Mann, ihren drei Kindern, zwei Hunden, zwei Frettchen und einer Ente. Sie ist eine unersättliche Leserin, milde Cineastin und gelegentliche Gewichtheberin. Charlaine Harris hat zahlreiche Kriminalromane veröffentlicht und wurde für ihre Vampirromane mit dem begehrten Anthony Award ausgezeichnet.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 328
Erscheinungsdatum 20.07.2009
Serie Sookie Stackhouse - True Blood 1
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86762-055-0
Verlag Feder und Schwert
Maße (L/B/H) 184/117/23 mm
Gewicht 260
Originaltitel Dead Until Dark
Auflage 2. Auflage
Buch (Kunststoff-Einband)
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 14.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 17941485
    Club Dead / Sookie Stackhouse Bd.3
    von Charlaine Harris
    (12)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 14238362
    Der Vampir, der mich liebte / Sookie Stackhouse Bd.4
    von Charlaine Harris
    (22)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 26189687
    Dunkle Sehnsucht / Cat & Bones Bd.5
    von Jeaniene Frost
    (7)
    Buch
    Fr. 13.90
  • 14592173
    Vampire bevorzugt / Sookie Stackhouse Bd.5
    von Charlaine Harris
    (6)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 18607516
    Vampirgeflüster / Sookie Stackhouse Bd.9
    von Charlaine Harris
    (8)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 16326403
    Vampire Academy - Blaues Blut (Band 2)
    von Richelle Mead
    (25)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 17443051
    Zeit der Jäger / Mercy Thompson Bd.4
    von Patricia Briggs
    (3)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 35058013
    Vampirmelodie / Sookie Stackhouse Bd.13
    von Charlaine Harris
    (4)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 25781997
    Vor Vampiren wird gewarnt / Sookie Stackhouse Bd.10
    von Charlaine Harris
    (13)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 31933078
    Cocktail für einen Vampir / Sookie Stackhouse Bd.12
    von Charlaine Harris
    (9)
    Buch
    Fr. 14.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 18689078
    Blutkind / Rachel Morgan-Serie Bd. 9
    von Kim Harrison
    (6)
    Buch
    Fr. 22.90
  • 14255230
    Black Dagger 01. Nachtjagd
    von J. R. Ward
    (57)
    Buch
    Fr. 11.90
  • 15516579
    Vampirherz / Black Dagger Bd.8
    von J. R. Ward
    (15)
    Buch
    Fr. 13.90
  • 28851662
    Die Seelen der Nacht
    von Deborah Harkness
    (45)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 15165266
    Geschöpf der Finsternis / Midnight Breed Bd.3
    von Lara Adrian
    (47)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 15165264
    Blind Date mit einem Vampir / Dark One Bd.1
    von Katie MacAlister
    (22)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 13856953
    Blutspur / Rachel Morgan Bd.1
    von Kim Harrison
    (24)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 15516753
    Im Zwielicht / The Vampire Diaries Bd.1
    von Lisa J. Smith
    (56)
    Buch
    Fr. 11.90
  • 15155662
    Blutjagd / Rachel Morgan-Serie Bd. 3
    von Kim Harrison
    (7)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 16326434
    Immer Ärger mit Vampiren / Argeneau Bd.4
    von Lynsay Sands
    (12)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 16334367
    Blutlied / Rachel Morgan-Serie Bd. 6
    von Kim Harrison
    (6)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 30574500
    Vampir zu verschenken / Argeneau Bd.13
    von Lynsay Sands
    (14)
    Buch
    Fr. 14.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
22 Bewertungen
Übersicht
14
6
2
0
0

Band 1
von Blacky am 15.01.2010

Beschreibung: Sookie Stackhouse ist Kellnerin und hat ein Problem. Dieses besteht nicht in den Vampiren und Werwölfen, die überall herumstreunen, auch wenn man dies durchaus verstehen könnte. Sookie kann Gedanken lesen – und was auf den ersten Blick gut klingt, ist in Wahrheit ziemlich ärgerlich und macht sie wenig begehrenswert. Fortwährend... Beschreibung: Sookie Stackhouse ist Kellnerin und hat ein Problem. Dieses besteht nicht in den Vampiren und Werwölfen, die überall herumstreunen, auch wenn man dies durchaus verstehen könnte. Sookie kann Gedanken lesen – und was auf den ersten Blick gut klingt, ist in Wahrheit ziemlich ärgerlich und macht sie wenig begehrenswert. Fortwährend hört Sookie die Gedanken anderer, antwortet auf Fragen, die ihr niemand gestellt hat, sondern die nur in den Köpfen ihrer Mitmenschen vorhanden waren Eine interressante, "phantastische" Geschichte, die man hier miterleben darf. Ich habe allerdings die Serie mit "Der Vampir der mich liebte" angefangen und ab diesem Band werden die Bücher um Sookie Stackhouse noch viel besser. Für die späteren Bände finde ich es aber wichtig auch die ersten drei Bücher gelesen zu haben, da immer wieder Bezug darauf genommen wird Reihenfolge der Serie: 1 Vorübergehend tot 2 Untot in Dallas 3 Club Dead 4 Der Vampir, der mich liebte 5 Vampire bevorzugt 6 Ball der Vampire 7 Vampire schlafen fest, 8 Ein Vampir für alle Fälle 9 Vampirgeflüster 10 Dead in the Family (deutsche Titel noch nicht bekannt)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0
einmal angefangen
von Frieda Fruchtig am 24.08.2011

Ich habe dieses Buch in die Hand gedrückt bekommen, mit der Aufforderung: Lies und du wirst Vampire auch mögen. Diese romantisierende Vorstellungen von Vampiren a la Twilight und das damit verbundene Teeny Drama war absolut nicht mein Ding. Na ja… nach ein paar Monaten vor-sich-hin-staubens begann ich dann doch... Ich habe dieses Buch in die Hand gedrückt bekommen, mit der Aufforderung: Lies und du wirst Vampire auch mögen. Diese romantisierende Vorstellungen von Vampiren a la Twilight und das damit verbundene Teeny Drama war absolut nicht mein Ding. Na ja… nach ein paar Monaten vor-sich-hin-staubens begann ich dann doch diesen ersten Band zu lesen… und zu lesen… und zu lesen. Ich habe es an einem Stück durchgelesen und gerade das macht gute Bücher doch aus. Der Leser findet sich schnell in die Story ein, wird von dieser spannend mitgerissen und am Ende will man nur noch schnell den nächsten Band in die Finger bekommen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
nicht so gut wie andere
von dunkleNacht am 22.11.2009

Ich fand es nicht annähernd so stimmungsvoll wie die anderen Bände. Sookies Navität ging mir gehörig auf den Kecks und da ich gewisse Dinge schon wusste, sorgte das bei mir Zeitweise für Langeweile. Auch kann ich nicht erkennen, was Sookie jemals an Bill gefunden haben mag, denn für mich... Ich fand es nicht annähernd so stimmungsvoll wie die anderen Bände. Sookies Navität ging mir gehörig auf den Kecks und da ich gewisse Dinge schon wusste, sorgte das bei mir Zeitweise für Langeweile. Auch kann ich nicht erkennen, was Sookie jemals an Bill gefunden haben mag, denn für mich wirkt er als die unliebsamste Figur des Bandes. Meine Empfehlung: Auf jeden Fall den ersten Band der Reihe auch als ersten Band lesen, ansonsten läuft man Gefahr, den Lesespaß am Buch zu verlieren.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Sookies ersten Fall
von einer Kundin/einem Kunden am 17.01.2010

Bon Temps ist ein Ort, indem Mensch und Vampir zivilisiert nebeneinander her leben. Sookie arbeitet dort Kellnerin. Ihr einziges Problem: Sie kann Gedanken lesen, welches ihr schnell den Ruf einbrachte verrückt zu sein. Als sie den gutaussehenden Vampir Bill trifft und seine Gedanken nicht hören kann gerät... Bon Temps ist ein Ort, indem Mensch und Vampir zivilisiert nebeneinander her leben. Sookie arbeitet dort Kellnerin. Ihr einziges Problem: Sie kann Gedanken lesen, welches ihr schnell den Ruf einbrachte verrückt zu sein. Als sie den gutaussehenden Vampir Bill trifft und seine Gedanken nicht hören kann gerät ihre Welt aus den Fugen… Das tolle an dieser Geschichte ist der Umgang zwischen den Menschen und den Vampiren. Es wird als normal angesehen, dass es Vampire, Werwölfe und sonstige Wesen gibt. Sookie ist eine sympathische, schlagfertige Frau, die sich immer in die unmöglichsten Situationen bringt. Einfach herrlich. Die Geschichte ist witzig, spritzig, modern und spannend erzählt, mit einem Schuss detektivischem Spürsinn. Eines der besten Vampirserien.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Vorübergehend tot
von einer Kundin/einem Kunden am 20.09.2009

Mit den ersten drei Bänden dieser Serie im Gepäck bin ich in Urlaub gefahren. Und dann konnte ich es nicht lassen, mir die weiteren Bücher rund um Sookie Stackhouse nach und nach auf der Urlaubsinsel zu bestellen, weil ich mit dem Lesen einfach nicht aufhören konnte! Auch wenn sich... Mit den ersten drei Bänden dieser Serie im Gepäck bin ich in Urlaub gefahren. Und dann konnte ich es nicht lassen, mir die weiteren Bücher rund um Sookie Stackhouse nach und nach auf der Urlaubsinsel zu bestellen, weil ich mit dem Lesen einfach nicht aufhören konnte! Auch wenn sich seit der Erfindung von Kunstblut in Flaschen (was für eine herrliche Idee!) das Verhältnis von Menschen und Vampiren erstaunlich und erfreulich gewandelt hat, ist die Nacht (und auch der Tag) immer noch voller Gefahren. Eine sympathische und ungewöhnliche Heldin, Vampire mit gefährlicher Anziehungskraft und eine mitreißende und spannende Handlung, durchaus auch gespickt mit Humor, machen das Lesen zum unwiderstehlichen Vergnügen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
True Blood
von einer Kundin/einem Kunden am 10.06.2011

Sookie Stackhouse ist die gedankenlesende Kellnerin des Merlottes. Dabei empfindet sie es als Fluch und nicht als Segen, diese Gabe zu besitzen. Nur bei Vampiren hört sie keine Gedanken. Und als sie eines Abends einen Vampir rettet, ist es mit ihrem beschaulichen Leben in Bon Temps vorbei. Charlaine Harris hat... Sookie Stackhouse ist die gedankenlesende Kellnerin des Merlottes. Dabei empfindet sie es als Fluch und nicht als Segen, diese Gabe zu besitzen. Nur bei Vampiren hört sie keine Gedanken. Und als sie eines Abends einen Vampir rettet, ist es mit ihrem beschaulichen Leben in Bon Temps vorbei. Charlaine Harris hat ein ganzes Genre neu erfunden. Vorbei ist die Zeit der trübseligen Vampire à la Vampire Diaries oder Twilight. Mit einer Prise Ironie, erzählt sie meisterlich die Geschichte der Sookie Stackhouse, die sich nicht nur mit einem Vampir herumschlagen muss.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Sookie Stackhouse - Serie (verfilmt als True Blood)
von einer Kundin/einem Kunden am 21.08.2009

Ich gebe zu, nach dem meiner Meinung nach leider recht schwachen ersten Buch "Vorübergehend tot", war ich enttäuscht von der Serie und wollte sie nicht weiterlesen. Zum Glück, habe ich Sookie eine zweite Chance gegeben - Denn es wird immer spannender und spannender - Man muss einfach wissen wie... Ich gebe zu, nach dem meiner Meinung nach leider recht schwachen ersten Buch "Vorübergehend tot", war ich enttäuscht von der Serie und wollte sie nicht weiterlesen. Zum Glück, habe ich Sookie eine zweite Chance gegeben - Denn es wird immer spannender und spannender - Man muss einfach wissen wie es weitergeht! Sookie Stackhouse ist frech und selbstbewusst, lässt sich aber auch gern beschützen. Diese Heldin wird nicht als Übermensch dargestellt, sondern als eine von uns, die in gefährliche Situationen kommt und erst lernen muss, damit umzugehen und Schicksalsschläge wegzustecken. Besonders gut gefallen hat mir, dass viele der Charaktere im ersten Moment nett erscheinen und dann doch so einiges zu verbergen haben. Die Serie zählt zu einer der beliebtesten im Vampirbereich. Seit der Verfilmung als "True Blood" hat sie noch weitere Fans gefunden. Aber Vorsicht! Wem die Serie gefällt (in der jede etwas erotischere oder brutalere Szene aus den Büchern minutenlang zelebriert werden), muss nicht automatisch die Bücher mögen und umgekehrt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Top
von ChrisYo aus Lutherstadt Wittenberg am 27.09.2016

Seit zwei Jahren leben sie offiziell unter den Menschen. Vampire, die sich endlich aus dem Schatten heraus gewagt haben und sich nun in die Gesellschaft integrieren. Seit die Vampire kein Blut mehr aus Menschen saugen müssen um zu überleben, scheinen sie mutiger geworden zu sein. Stattdessen ernähren sie sich... Seit zwei Jahren leben sie offiziell unter den Menschen. Vampire, die sich endlich aus dem Schatten heraus gewagt haben und sich nun in die Gesellschaft integrieren. Seit die Vampire kein Blut mehr aus Menschen saugen müssen um zu überleben, scheinen sie mutiger geworden zu sein. Stattdessen ernähren sie sich von einem synthetischen Blut namens True Blood. Doch längst nicht alle Vampire passen sich an die neue Welt an, die sich ihnen erschlossen hat und nicht alle Menschen sind mit der Integration der Vampire einverstanden. Sookie Stackhouse lebt in einer kleinen Stadt namens Bon Temps. Sie jobbt in einer Bar und ist eher ein sehr ruhiges Mädchen. Sie geht nie aus und scheint im allgemeinen kaum Lust auf andere Menschen zu haben, selbst ihrem Chef Sam geht sie weitesgehend aus dem Weg, obwohl er offen Interesse an ihr bekundet. Doch das liegt nicht daran, dass sie menschenscheu ist, sondern an ihrer Gabe, die sie selbst als Behinderung ansieht. Seit sie ein kleines Mädchen war, ist es Sookie möglich die Gedanken anderer Menschen zu lesen, was ihr aber immer wieder mehr Probleme gebracht hat, als Freude. Selbst ihr Bruder scheint sie wegen ihrer Gabe zu meiden. Einzig ihre Großmutter ist immer für Sookie da. Als eines Tages der Vampir Bill Compton in der Bar von Sam auftaucht, wird Sookie Zeugin der Gedanken eines Paares, welches sich in ebenfalls in dem Lokal aufhält. Die beiden wollen den Vampir zu Ader lassen und sein kostbares Blut nehmen. Denn Vampirblut ist nicht nur stimulierend, sondern auch als Droge sehr gefragt. Sookie hilft Bill seinen Peinigern zu entkommen und muss entzückt feststellen, dass sie seine Gedanken nicht lesen kann. Die neu gewonnene Ruhe ist eine wahre Wonne für sie und so beginnt sie mit dem eigenwilligen Vampir eine Beziehung. Doch lange währt die Ruhe nicht, denn nach und nach werden bekannte Mädchen von Sookie ermordet aufgefunden und alles deutet darauf hin, dass es sich bei dem Mörder um einen Vampir handelt. Als auch Sookies Großmutter angegriffen wird, scheint sich die Schlinge um Sookies Hals langsam zuzuziehen, denn sie ist sich sicher, dass der Angriff nicht ihrer Großmutter, sondern ihr selbst galt. Und als ob das alles noch nicht schlimm genug ist, ist einer der Verdächtigen in diesem Fall Sookies Bruder, da ihm mit jeder der Damen eine Beziehung nachgewiesen werden kann. Und dann ist da auch noch der Barbesitzer und Vampirvorstand Eric, welcher es auf Sookie scheinbar ebenfalls abgesehen hat, besonders, da ihre Fähigkeiten ihn sehr interessieren. Es ist schon lange her gewesen, dass ich dieses Buch gelesen habe, aber damals habe ich es regelrecht verschlungen. Auch jetzt beim erneuten Lesen bin ich restlos begeistert von der Geschichte rund um Sookie und Bill. Es macht Spaß Sookie auf ihrer Reise zu begleiten. Man kann ihr Emotionen regelrecht spüren. Man fühlt, wie sie liebt und man fühlt wie sie trauert, man kann ihre Angst fast greifen und ihre Verzweiflung. Immer wieder gibt es Wendungen in dem Buch, die man so nicht erwartet hätte. Ebenfalls spielt Humor in diesem Buch eine ganz große Rolle. Der versteckte Sarkasmus der Autorin ist wirklich zum niederknien. Mit der Geschichte rund um Sookie hat die Autorin ein völlig neues Bild um die Vampire geschaffen, was ich persönlich ganz toll finde, da die Flut an Vampirbüchern, die es gibt, oft ein bestimmtes Schema verfolgen. Hier haben wir aber völlig neue Charaktere, neue Regeln unter den Vampiren und auch den Vampir nicht nur als "Täter", sondern auch als Opferfigur, wenn es darum geht die Wesen der Nacht zur Ader zu lassen. Nicht nur die Menschen haben also ein Problem mit dem Outing, sondern auch die Vampire selbst, da sie sich gegen Vampirgegnern und Blutjunkies durchsetzen müssen. Sookie als Protagonistin kann einem schon ein bisschen Leid tun. Sie hat zwar eine wunderbare Gabe, diese hat ihr bis jetzt aber nur Probleme bereitet. Was eigentlich zu ihrem Vorteil genutzt werden könnte, sieht sie als Behinderung an, besonders, da sie Gedanken von Personen oft ungebeten hört. Dass sie sich deshalb einigelt und eher ruhig ist, ist also kaum verwunderlich. Auch die komplizierte Beziehung zu ihrem Bruder und der Verlust ihrer Eltern macht das Leben für Sookie nicht einfacher. Dass sie deshalb nicht auf ihren Chef Sam und sein werben um Sookie nicht reagiert, ist somit auch verständlich. Dass sie in Bill endlich jemanden findet, der ein Buch mit sieben Siegeln für sie ist, scheint für sie eine wahre Wohltat zu sein und so lässt sie sich auf eine Beziehung mit dem Vampir ein, obwohl diese potentiell gesehen eine Gefahr für sie darstellt. Ein bisschen verrückt und lebensmüde ist sie also in meinen Augen schon, aber trotzdem ein herzensguter Mensch, den man einfach gern haben muss. Bill ist der eher verschlossene und geheimnisvolle Typ, den man aber auch durchaus ins Herz schließen kann. Er setzt alles daran, um Sookie zu beschützen, selbst wenn es darum geht sich gegen einen Vampir zu behaupten, der ihm höher gestellt ist. Das macht Bill in meinen Augen ungemein sympathisch und wenn man so liest, könnte man glatt den Schmachtmodus anstellen. Sam als einer der Hauptcharaktere im Leben von Sookie scheint hoffnungslos in Sookie verschossen zu sein. Er macht immer Anspielungen, die man zu Beginn nicht versteht, doch als seine wahre Identität sich lüftet, wird nicht nur Sookie, sondern auch dem Leser einiges klar. Diese Szene gehört übrigens zu einer meiner liebsten in dem Buch. Eric, der Barbesitzer und "Obervampir" im Bereich Bon Temps scheint zu Beginn ein echter Kotzbrocken zu sein, der nur an sich denkt. Es ist schwer seine wahren Beweggründe zu begreifen und für den ersten Moment strahlt er für den Leser nur eins aus: Gefahr. Dass er an Sookies Gabe interessiert ist wundert mich nicht. Empfehlen möchte ich das Buch allen, die Vampirgeschichten mögen und immer mal auf der Suche nach etwas Neuem sind. Das Buch hat alles, was man braucht. Spannung, Emotionen und vor allem viele neue Ideen, die wirklich grandios umgesetzt wurden. Man muss dieses Buch einfach verschlingen, es geht gar nicht anders.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hohes Suchtpotenzial!
von einer Kundin/einem Kunden am 12.03.2012

Witzig und mit allerlei schwarzem Humor hat mich diese Vampirreihe überzeugt. Da sie nicht so schnulzig und klischeehaft wie Twiligth und der rest ist, ist diese Reihe spannend und lustig zu lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Für "Fangbanger"
von einer Kundin/einem Kunden aus Bautzen am 07.02.2012

Ein sehr spannendes Vampir-Krimi- Buch, was alle Zutaten enthält, die ein Vampirfan erwartet - die erste große Liebe, Gestalten, die es nur im Traumland zu geben scheint, unbekannte starke, schöne Vampire und romantische Einblicke. Aber auch Leser, die bislang noch nicht weiter mit Vampiren zu tun hatten könnten Freude... Ein sehr spannendes Vampir-Krimi- Buch, was alle Zutaten enthält, die ein Vampirfan erwartet - die erste große Liebe, Gestalten, die es nur im Traumland zu geben scheint, unbekannte starke, schöne Vampire und romantische Einblicke. Aber auch Leser, die bislang noch nicht weiter mit Vampiren zu tun hatten könnten Freude an diesem Buch finden, da allein die Story um die Mordfälle spannend ist. Die Liebesbeziehung zwischen Bill und Sookie ist nicht ganz so kitschig ausgeschmückt, wie vielleicht bei Edward und Bella, dafür kann der Mensch diesmal Gedankenlesen, wobei Harris gut beschreibt welch Last eine solche Gabe darstellen kann. Vampir-Bill ähnelt charakterlich stark Wrath von den Black Daggern wobei aber nicht unerwähnt bleiben darf, dass in der Welt von Miss Stackhouse Klarheit bezüglich der Existenz von Vampiren herrscht. Musste mich bemühen das Buch aus der Hand zu legen und habe es trotzdem in nichtmal 2 Tagen ausgelesen. Wenn Sie in nächster Zeit also viel mit Arbeit und Co zu tun haben, lesen sie das Buch erst später, Sookie wird zu Sucht und zum Glück ist dies ja erst der Auftakt ihrer Erlebnisse.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
super nur..
von Anna am 14.04.2011

viel zu wenig seiten meiner Meinung nach ich hab es viel lieber, wenn es dicke wälzer sind wie bei HP oder Twilight. denn dann muss ich keine angst haben, dass ich bald nichts mehr zum lesen hab, da ich die bücher immer regelrecht verschlinge. ich bin auf die buchreihe - wie viele... viel zu wenig seiten meiner Meinung nach ich hab es viel lieber, wenn es dicke wälzer sind wie bei HP oder Twilight. denn dann muss ich keine angst haben, dass ich bald nichts mehr zum lesen hab, da ich die bücher immer regelrecht verschlinge. ich bin auf die buchreihe - wie viele andere auch - über die serie True Blood gestoßen und zu meine freudigen erwartung wird es insgesamt 13 bücher geben wovon das 11. buch bald auf englisch rauskommt. ein super buch bzw. buchreihe! ist für alle buch-liebhaber zu empfehlen p.s. eric ist der beste von alles *gg*

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
True Blood :-)
von Anita Dunst aus Weiz am 11.04.2011

Ich bin ein echter Fan der Vampire! Die haben schon etwas an sich das süchtig macht! Charlain Harris hat etwas geschafft das sich von allen Vampir-Romanen abhebt! Düster, skurill, brutal, erotisch und auch zum Lachen! Sookie war mir von Anfang an sympatisch und Bill sowiso. Bon Temps wimmelt nur... Ich bin ein echter Fan der Vampire! Die haben schon etwas an sich das süchtig macht! Charlain Harris hat etwas geschafft das sich von allen Vampir-Romanen abhebt! Düster, skurill, brutal, erotisch und auch zum Lachen! Sookie war mir von Anfang an sympatisch und Bill sowiso. Bon Temps wimmelt nur so von außergewöhnlichen Menschen und anderen Wesen! Und wer die Bücher alle ausgelesen hat die Serie ist auch sehr zu Empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Fesselnd
von einer Kundin/einem Kunden am 29.08.2010

Vorübergehend tot. Sookie Stackhouse ist ein guter Einstieg in die Welt der Vampirromane. Bisher fand ich Vampirromane als kindisch doch dieses Buch hat mich eines Besseren belehrt. Hervorragender Spannungsaufbau und die Idee, dass Sookie Gedanken lesen kann ist sehr amüsant in die Geschichte eingebaut. Die weiteren Bücher sind noch... Vorübergehend tot. Sookie Stackhouse ist ein guter Einstieg in die Welt der Vampirromane. Bisher fand ich Vampirromane als kindisch doch dieses Buch hat mich eines Besseren belehrt. Hervorragender Spannungsaufbau und die Idee, dass Sookie Gedanken lesen kann ist sehr amüsant in die Geschichte eingebaut. Die weiteren Bücher sind noch spannender, doch sollte man den ersten Band wirklich vorab als Einstieg lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sookie Stackhouse
von Niels Torben Kruse aus Berlin am 26.08.2010

Spannend, lustig und verdammt sexy! Die Vampir-Romane um die Kellnerin Sookie Stackhouse sind einfach klasse. Ich muss gestehen, dass mich die Fernsehserie zuerst begeistert hat und ich erst danach die Bücher gelesen habe. Ich wurde nicht enttäuscht, die Sookie-Stackhouse-Reihe zählt zu meinen liebsten Vampir Romanen. Ob Vampire, Werwölfe, Gestaltwandler,... Spannend, lustig und verdammt sexy! Die Vampir-Romane um die Kellnerin Sookie Stackhouse sind einfach klasse. Ich muss gestehen, dass mich die Fernsehserie zuerst begeistert hat und ich erst danach die Bücher gelesen habe. Ich wurde nicht enttäuscht, die Sookie-Stackhouse-Reihe zählt zu meinen liebsten Vampir Romanen. Ob Vampire, Werwölfe, Gestaltwandler, Hexen oder Feen in den Romanen von Charlaine Harris findet man sie alle. Ein muss für alle Fans der Romantasy!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Start der Sookie Stackhouse Reihe
von einer Kundin/einem Kunden am 16.06.2010

Der erste Band ist eine Mischung aus erster Liebe, Spannung bis roher Gewalt, Charme und Witz. Auch wenn Sookie sich anfangs freut in Bill dem Vampir, endlich jemanden gefunden zu haben, bei dem sie sich entspannen kann, bringt er doch einen Rattenschwanz nicht weniger anstrengender Gewohnheiten, Freunde und Feinde... Der erste Band ist eine Mischung aus erster Liebe, Spannung bis roher Gewalt, Charme und Witz. Auch wenn Sookie sich anfangs freut in Bill dem Vampir, endlich jemanden gefunden zu haben, bei dem sie sich entspannen kann, bringt er doch einen Rattenschwanz nicht weniger anstrengender Gewohnheiten, Freunde und Feinde mit. Für alle, die "normale" Vampire mit Schwächen und so mögen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Besser als gut...!!
von Anni am 29.04.2010

Ich dachte erste das es total langweilig ist und war mir auch nich sicher ob ich es kaufe, habe es aber dann doch gekauft und ich wurde nicht enttäuscht... Könnte auch nich aufhören es zu lesen... Mal sehen wie das nächste ist...?!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Vorübergehend tot
von S. Krausen aus Bergisch Gladbach am 19.04.2010

Die Welt hat sich gewandelt, seit synthetisches Blut (das sogenannte "True Blood") erfunden wurde und die Vampire sich weltweit geoutet haben. Seitdem leben Menschen und Vampire mehr oder weniger friedlich nebeneinander. Live hat die Kellnerin Sookie noch nie einen Vampir gesehen, aber sie hat auch ganz andere Probleme: sie selber... Die Welt hat sich gewandelt, seit synthetisches Blut (das sogenannte "True Blood") erfunden wurde und die Vampire sich weltweit geoutet haben. Seitdem leben Menschen und Vampire mehr oder weniger friedlich nebeneinander. Live hat die Kellnerin Sookie noch nie einen Vampir gesehen, aber sie hat auch ganz andere Probleme: sie selber kann die Gedanken von anderen Menschen lesen und bringt sich daher in die ein oder andere peinliche Situation! Bis sie eines Nachts in ihrem Heimatörtchen Bill trifft, dessen Gedankenn sie nicht empfangen kann. Ist er etwa ein Vampir? Wunderbar lustiger und spannender Roman und der erste Teil der Sookie Stackhouse Reihe! Macht süchtig!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Achtung Suchtgefahr – TrueBlood macht abhängig!
von einer Kundin/einem Kunden am 05.09.2012

Seit dem es „TruBlood“, japanisches Kunstblut gibt, ist es für Vampire möglich in der Öffentlichkeit zu leben. Doch nicht jeder ist damit einverstanden. Anders Sookie Stackhouse – sie verliebt sich in Vampir Bill Compton. Denn auch Sookie ist anders, durch ihre telepathischen Fähigkeiten kann sie Gedanken lesen. Eine Mordserie... Seit dem es „TruBlood“, japanisches Kunstblut gibt, ist es für Vampire möglich in der Öffentlichkeit zu leben. Doch nicht jeder ist damit einverstanden. Anders Sookie Stackhouse – sie verliebt sich in Vampir Bill Compton. Denn auch Sookie ist anders, durch ihre telepathischen Fähigkeiten kann sie Gedanken lesen. Eine Mordserie an „Fangbangern“ versetzt Bon Temps in Aufruhr und sehr bald entwickeln auch andere Vampire Interesse für Sookie, allem voran Eric… „Vorübergehend tot“ ist der Anfang einer großartigen neuen Fantasy-Reihe rund um Vampire und Übernatürliches. Charlaine Harris geht dabei ganz neu an das Thema heran. Ihre Idee, dass die Vampire im wahrsten Sinne des Wortes aus ihren Särgen klettern und in die Öffentlichkeit treten, ist erfrischend anders und einfach genial. Außerdem erzählt sie ihre Geschichten mit viel Humor, Ironie und Erotik, so dass man nach Sookie & CO süchtig wird. Für Fans der Serie „True Blood“ ein Muss, für alle anderen Fantasy-Fans auch. Aber Achtung, es gibt viele, teilweise sehr große Unterschiede zur TV-Serie. Einfach lesen und selbst herausfinden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
True Blood
von M. Völmeke aus Lüdenscheid am 13.04.2011

Als der erste Vampir in Sookies Leben tritt wird sie gleich überwältigt von seiner Präsenz. Seine Gedanken kann sie nicht hören und er ihre nicht lenken. Beide sind fasziniert von einander und würden sich gerne näher kennen lernen. Doch die Morde an zwei Frauen aus Sookies Umfeld sorgen für... Als der erste Vampir in Sookies Leben tritt wird sie gleich überwältigt von seiner Präsenz. Seine Gedanken kann sie nicht hören und er ihre nicht lenken. Beide sind fasziniert von einander und würden sich gerne näher kennen lernen. Doch die Morde an zwei Frauen aus Sookies Umfeld sorgen für Gesprächsstoff und böse Gedanken. Als Sookie ins Visier des Mörders gerät verändert sich ihr ganzes Leben. Wem kann sich noch vertrauen? Ist der Mörder wirklich ein Vampir oder brauchen die Kleinstadtbewohner nur einen Sündenbock? Eine Mischung aus Fantasy und Krimi mit viel skurrilem Witz und lustigen Einfällen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tief im Süden
von Susanne Pichler aus Linz Lentia am 29.03.2011

Charlaine Harris hat bereits im Jahre 2003, noch vor dem großen Vampirboom, ihren ersten Roman über Sookie Stackhouse, die gedankenlesende Kellnerin aus Bon Temps, Louisiana, geschrieben. Sookie Stackhouse ist zwar durchaus hübsch, hat aber, so empfindet sie es selbst, ein beträchtliches Manko, das sie als ihre Behinderung beschreibt: sie kann... Charlaine Harris hat bereits im Jahre 2003, noch vor dem großen Vampirboom, ihren ersten Roman über Sookie Stackhouse, die gedankenlesende Kellnerin aus Bon Temps, Louisiana, geschrieben. Sookie Stackhouse ist zwar durchaus hübsch, hat aber, so empfindet sie es selbst, ein beträchtliches Manko, das sie als ihre Behinderung beschreibt: sie kann Gedanken lesen. Für die übrige Bevölkerung in Bon Temps, einer Kleinstadt im nördlichen Louisiana, ist sie ein etwas schräger Vogel, den man nicht allzu ernst nimmt. Die Beschreibung von Bon Temps ist Charlaine Harris ganz besonders gut gelungen. Eine kleine, verschlafene Stadt in den Südstaaten, ein bisschen hinterwäldlerisch, stark verbunden und verwurzelt in der guten alten Zeit vor dem Bürgerkrieg; Treffpunkt und Umschlagplatz für Neuigkeiten aller Art ist die Kneipe, in der Sookie arbeitet. Und in eben dieser Kneipe taucht dann eines schönen Tages der Vampir Bill auf. Vampire sind seit Jahren offiziell anerkannt und leben relativ normal und unbehelligt unter den Menschen. Bedeutend erleichtert wird das Zusammenleben durch die Tatsache, dass die Vampire, zumindest ein Großteil von ihnen, auf Kunstblut umgestiegen sind. Bill lässt sich in Bon Temps nieder und wird sofort auf Sookie aufmerksam, gerade eben durch ihre außergewöhnliche Begabung. Sookie wiederum genießt seine Gegenwart, da er das erste Wesen ist, dessen Gedanken sie nicht lesen kann. Soweit so gut. Doch dann passieren eine Reihe grausamer Morde. Bill, Jason, Sookies Bruder und einige weitere zu Besuch weilende Vampire gehören zu den Hauptverdächtigen. Die Morde und die besonderen Geschehnisse, die mit ihnen einhergehen, gestalten sich äußerst blutig. Der Schreibstil von Charlaine Harris ist zum Teil grell, bunt und wie ein in Worte umgewandelter Cartoon. Doch gerade dadurch bringt sie auch Witz und Sarkasmus in ansonsten düstere Szenen. Sookies Selbstgespräche gehören zu den besten Teilen des Buches. Meine liebste Nebenfigur ist ein Vampir namens Bubba, der "glücklich und hirnlos wie ein Pfund Brot" ist und der eine Vorgeschichte hat, die niemand erraten würde, die aber vieles erklärt. Sookie Stackhouse ist eine sympathische Hauptfigur, mit deren erschreckend normalem Leben es plötzlich vorbei ist, der man von ganzem Herzen das allerbeste wünscht und ich werde "ihre" weiteren Bücher sicher nicht ignorieren!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Vorübergehend tot

Vorübergehend tot

von Charlaine Harris

(22)
Buch
Fr. 14.90
+
=
Untot in Dallas / Sookie Stackhouse Bd.2

Untot in Dallas / Sookie Stackhouse Bd.2

von Charlaine Harris

(8)
Buch
Fr. 14.90
+
=

für

Fr. 29.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Weitere Bände von Sookie Stackhouse - True Blood

  • Band 1

    17941483
    Vorübergehend tot
    von Charlaine Harris
    (22)
    Buch
    Fr. 14.90
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    34916064
    True Blood 2: Untot in Dallas
    von Charlaine Harris
    eBook
    Fr. 7.50
  • Band 3

    34923962
    True Blood 3: Club Dead
    von Charlaine Harris
    eBook
    Fr. 7.50
  • Band 4

    29437978
    Der Vampir, der mich liebte
    von Charlaine Harris
    (2)
    eBook
    Fr. 6.90
  • Band 5

    29438049
    Vampire bevorzugt
    von Charlaine Harris
    (1)
    eBook
    Fr. 6.90
  • Band 6

    14238348
    Ball der Vampire
    von Charlaine Harris
    (12)
    Buch
    Fr. 14.90
  • Band 7

    30539434
    Vampire schlafen fest
    von Charlaine Harris
    (1)
    eBook
    Fr. 6.90
  • Band 8

    28846180
    Vampire und andere Kleinigkeiten
    von Charlaine Harris
    (6)
    Buch
    Fr. 11.90
  • Band 9

    30539452
    Vampirgeflüster
    von Charlaine Harris
    (1)
    eBook
    Fr. 6.90
  • Band 10

    29438043
    Vor Vampiren wird gewarnt
    von Charlaine Harris
    eBook
    Fr. 6.90
  • Band 11

    32276366
    Vampir mit Vergangenheit
    von Charlaine Harris
    eBook
    Fr. 6.90

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale