orellfuessli.ch

Warum uns der Medizinbetrieb krank macht

Kritischer Report zu einem hochbrisanten gesellschaftlichen Thema
Im deutschen Gesundheitssystem kann man nur mit Glück gesund werden. Dieses Fazit steht am Ende eines mehrmonatigen Leidenswegs, der die renommierte Journalistin Sonia Mikich in lebensgefährliche Situationen bringt. Auf der Basis dieser Erfahrung unterzieht sie die Prozesse im Krankenhaus, die Kommunikationsstrukturen, die Arbeitsverhältnisse und das Selbstverständnis des medizinischen Personals einer vorbehaltlosen Analyse. Warum werden Patienten auch heute noch entmündigt, warum hören Ärzte so wenig zu, warum weiss der eine nicht, was der andere tut, warum werden Patienten mit gedankenlos hingeworfenen Szenarien geängstigt? Warum hat sich nach jahrelangen Debatten über den Medizinbetrieb, der Milliarden Euro verschlingt, so erschreckend wenig verändert? Antworten sucht sie in Gesprächen mit Insidern, die nicht mehr schweigen wollen und die Ursachen der Misere klar benennen. Ein ernüchternder Report aus dem Innern eines kranken Systems, in dem der Notrufknopf längst überall rot leuchtet.
Portrait
Sonia Mikich, geboren 1951 und serbisch-deutscher Herkunft, verbrachte ihre Kindheit und Jugend in England. Sie ist Journalistin und Übersetzerin und arbeitet seit 1984 als Reporterin und Redakteurin in der Auslandsberichterstattung beim WDR in Köln. Von 1991 bis 1998 war sie im ARD-Studio Moskau, seit April 1998 ist sie Leiterin des ARD-Studios in Paris.
Jan Schmitt studierte Public Management an der Fachhochschule Frankfurt am Main; University of Applied Sciences. Seinen Abschluss als Diplom-Betriebswirt (FH) machte er im Frühjahr 2007. Als begeisterter Amateursportler kombinierte er für seine Diplomarbeit fundiertes Fu ballfachwissen mit den im Studium erworbenen Kenntnissen im Bereich der Personalwirtschaft. Nach abgeschlossener Ausbildung arbeitete er einige Zeit für das Marbella Paradise of Football and Sports, bevor er sich mit einem Geschäftspartner im Sportdienstleistungsbereich an der Costa del Sol / Spanien selbständig machte.
Die Journalistin Ursel Sieber arbeitet seit zwanzig Jahren für die ARD-Fernsehmagazine MONITOR und KONTRASTE. Sie berichtete über Skandale in der Bankenkrise, bei der Deutschen Bahn AG und vor allem im Gesundheitswesen. Durch ihre Recherchen zur Abhängigkeit zwischen Ärzten und Industrie, zu den Geschäftspraktiken der Pharmaindustrie, zur Schädigung von Patienten gehört sie zu den besten Medizinjournalisten in Deutschland.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 11.08.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-74870-9
Verlag btb
Maße (L/B/H) 188/118/30 mm
Gewicht 323
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 14.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 30571050
    Die Feigheit der Frauen
    von Bascha Mika
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 13.90
  • 37928816
    Das alte Breslau
    von Klaus Garber
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 45.40

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Warum uns der Medizinbetrieb krank macht

Warum uns der Medizinbetrieb krank macht

von Sonia Mikich

Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
+
=
Real - Nur für dich / Real Bd. 1

Real - Nur für dich / Real Bd. 1

von Katy Evans

(26)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
+
=

für

Fr. 29.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale