orellfuessli.ch

Bücher die bis 22. Dezember 12:00 bestellt werden, werden noch vor Weihnachten ausgeliefert

Warum unsere Kinder Tyrannen werden

Oder: Die Abschaffung der Kindheit

(9)
Kleinkinder ausser Rand und Band, Zehnjährige, die Eltern und Lehrern keinen Respekt entgegenbringen: Unter dem Deckmantel eines »partnerschaftlichen« Umgangs werden Kinder überfordert, erhalten weder Struktur noch Orientierung und entwickeln sich deshalb zu kleinen Tyrannen. Nur wenn unsere Kinder wieder wie Kinder behandelt werden, können sie lebensfähig und glücklich werden. Ein Buch für alle, die wollen, dass unsere Gesellschaft ihre Kinder lieben kann …



Portrait
Dr. Michael Winterhoff, geb. 1955, verheiratet, zwei Kinder, lebt und arbeitet in Bonn. Er analysiert die schwer wiegenden Folgen veränderter Eltern-Kind-Beziehungen für die psychische Reifeentwicklung junger Menschen und bietet Wege aus den durch die Reifedefizite verursachten Beziehungsstörungen an. Nach dem Studium der Humanmedizin liess Michael Winterhoff sich 1988 in Bonn mit einer eigenen Praxis als Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie nieder. Als Sozialpsychiater hat er sich darüber hinaus im Bereich der Jugendhilfe einen Namen gemacht. Er ist Initiator eines Kinderheimes.
Carsten Tergast wurde 1973 in Leer/Ostfriesland geboren. Nach einer Lehre als Sortiments-Buchhändler absolvierte er ein Literatur- und Medienwissenschaftsstudium in Paderborn und arbeitete als freier Mitarbeiter des Westfalen-Blatts, sowie als Redakteur und Chef vom Dienst beim Branchenmagazin BuchMarkt. Seit Ende 2005 ist er freiberuflicher Journalist, Autor und Texter für verschiedene Print- und Online-Publikationen.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 223
Erscheinungsdatum 07.12.2009
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-17128-6
Verlag Goldmann
Maße (L/B/H) 186/127/18 mm
Gewicht 221
Verkaufsrang 33.045
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 14.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 20940886
    Tyrannen müssen nicht sein
    von Michael Winterhoff
    Buch
    Fr. 14.90
  • 25776281
    Die Eltern-Trickkiste
    von Ute Glaser
    (6)
    Buch
    Fr. 26.90
  • 42546562
    Wenn die Tyrannenkinder erwachsen werden
    von Martina Leibovici-Mühlberger
    (1)
    Buch
    Fr. 31.90
  • 32017556
    Böse Mutter - gute Mutter
    von Sam Jolig
    (1)
    Buch
    Fr. 13.90
  • 15147042
    Warum unsere Kinder Tyrannen werden
    von Michael Winterhoff
    (17)
    Buch
    Fr. 26.90
  • 17438191
    Das glücklichste Kleinkind der Welt
    von Harvey Karp
    (6)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 42435579
    Warum französische Kinder keine Nervensägen sind
    von Pamela Druckerman
    (2)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 16419009
    Grenzen, Nähe, Respekt
    von Jesper Juul
    (2)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 30224023
    Miteinander
    von Jesper Juul
    Buch
    Fr. 23.90
  • 39237973
    Schnall dich an, sonst stirbt ein Einhorn!
    von Johannes Hayers
    (4)
    Buch
    Fr. 14.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
7
2
0
0
0

Hilfreich und verständlich
von Kai Aline Hula aus Wien am 02.12.2012

Mehr oder weniger behutsam - auf jeden Fall aber notwendigerweise - nähert sich Dr. Michael Winterhoff in diesem Buch der Frage, was mit den Kindern der heutigen Zeit los ist. Oder sind es in Wirklichkeit die Eltern, die sich verändert haben? Praktische Beispiele aus der eigenen Praxis und Erfahrungswelt... Mehr oder weniger behutsam - auf jeden Fall aber notwendigerweise - nähert sich Dr. Michael Winterhoff in diesem Buch der Frage, was mit den Kindern der heutigen Zeit los ist. Oder sind es in Wirklichkeit die Eltern, die sich verändert haben? Praktische Beispiele aus der eigenen Praxis und Erfahrungswelt des Autors führen zu den behandelten Themen. Jedes davon wird noch einmal aufgegriffen und näher erläutert. Oft ergaben sich besonders bei dieser genauen Analyse ganz neue Blickwinkel auf die beschriebene Situation. Blickwinkel, die auf den ersten Blick überzogen wirken könnten, sich aber schließlich doch in unsere heutige (Erziehungs-)Welt einpassen. Mehr als einmal hatte ich selbst Freunde, Bekannte oder Erlebtes vor Augen. Ich habe mich zustimmend nickend über diesem Buch wiedergefunden! Michael Winterhoff greift das Thema Erziehung mit seinen eigenen Ansichten auf, die als jene eines Kinderpsychiaters nicht nur interessant, sondern auch verständlich zu lesen waren und zumindest für mich auch sehr zutreffend wirken. Mit vielen Aussagen unterstreicht der Autor noch einmal die Wichtigkeit des Themas und ich konnte förmlich die Dringlichkeit spüren, die er in seine Worte gesetzt hat. Für mich ist dieses Werk ein Buch, das ich nicht nur Eltern und Erziehern empfehlen würde, sondern auch all jenen, die - ob selten oder häufig - mit Kindern zu tun haben. Und das sind, auf die eine oder andere Weise, wir alle.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Endlich!
von Brigitte Bouman-Mengering aus Lingen (Ems) am 11.02.2011

Michael Winterhoff zeigt uns Eltern den Weg "back to the roots".Einfach trennen zwischen Kind und Partner. Und unseren Kindern ein Kindsein auch zugestehen und sie dabei unterstützen.Um dem Alltag eines Erwachsenen gewachsen zu sein,müssen Kinder klare Regeln und Grenzen haben und erst einmal reifen dürfen.Vielleicht sollten wir Eltern auch... Michael Winterhoff zeigt uns Eltern den Weg "back to the roots".Einfach trennen zwischen Kind und Partner. Und unseren Kindern ein Kindsein auch zugestehen und sie dabei unterstützen.Um dem Alltag eines Erwachsenen gewachsen zu sein,müssen Kinder klare Regeln und Grenzen haben und erst einmal reifen dürfen.Vielleicht sollten wir Eltern auch wieder auf unser Bauchgefühl hören.Ein echtes Mut-Mach-Buch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Empfehlenswert für alle die mit Kinder zu tun haben
von Ew Szy aus Berlin am 07.02.2011

Das Buch sollte vielen Menschen die Kinder haben bzw. mit Kinder zu tun haben Augen öffnen. Der Autor beschreibt es ganz toll, mit vielen Beispielen... lesen, lesen, lesen :))) !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ratgeber und Hoffnungszeichen
von einer Kundin/einem Kunden aus Dresden am 20.01.2011

Dieses Buch kann allen Eltern und auch Erziehern bzw. Lehrern helfen Kinder besser zu verstehen und sich in brenzligen Erziehungssituationen souveräner zu verhalten. Nur Mut - Tyrannen müssen nicht sein!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ausgezeichnet!
von evchen1414 aus Korneuburg am 25.08.2010

Ich stimme den beiden anderen Rezensenten voll zu. Endlich ein Autor, der die Zusammenhänge erkennt und sie beim Namen nennt. Zum Beispiel: Kinder können und dürfen niemals Partner der Eltern sein, sondern einfach nur Kinder, sonst entstehen fatale Fehlentwicklungen der kindlichen Psyche. Das Buch sollte für alle Erziehungsberechtigten -... Ich stimme den beiden anderen Rezensenten voll zu. Endlich ein Autor, der die Zusammenhänge erkennt und sie beim Namen nennt. Zum Beispiel: Kinder können und dürfen niemals Partner der Eltern sein, sondern einfach nur Kinder, sonst entstehen fatale Fehlentwicklungen der kindlichen Psyche. Das Buch sollte für alle Erziehungsberechtigten - und hier vor allem für Großeltern!!! - Pflichtlektüre sein!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Erziehen funktioniert, wenn man es richtig macht!
von einer Kundin/einem Kunden am 01.07.2010

Eine Gesellschaft, die ihre Kinder liebevoll und mit nicht zu harter Hand erziehen möchte, gleichzeitig aber den Kopf schüttelt und sich fragt, was bei der nachwachsenden Generation denn schiefgelaufen sein könnte. Ich empfehle jedem, der Kinder oder Enkelkinder hat bzw. welche bekommen und erziehen möchte, dieses Buch. Man erfährt, daß... Eine Gesellschaft, die ihre Kinder liebevoll und mit nicht zu harter Hand erziehen möchte, gleichzeitig aber den Kopf schüttelt und sich fragt, was bei der nachwachsenden Generation denn schiefgelaufen sein könnte. Ich empfehle jedem, der Kinder oder Enkelkinder hat bzw. welche bekommen und erziehen möchte, dieses Buch. Man erfährt, daß es Grenzen braucht, um einem Kind begreiflich zu machen, daß ein Mensch kein Gegenstand ist, mit dem man machen kann was man möchte. Das ein Kind durch Grenzen lernt, gesellschaftsfähig zu werden. Das Grenzen einem Kind nicht schaden und es in seiner Entwicklung behindern, sondern diese im Gegenteil nur fördern und positiv unterstützen. Und, was das Wichtigste ist: Grenzen setzen, konsequent sein und eine liebevolle Erziehung schließen sich nicht aus. Sie helfen jedem Kind seinen Weg durchs Leben zu machen und eben kein Kopfschütteln hervorzurufen. Lesen Sie es!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Unsere Großeltern haben eben doch nicht alles falschgemacht
von einer Kundin/einem Kunden am 10.05.2010

Ein Buch das endlich aufräumt mit dem Wahn, Kinder nur verständnisvoll zu (ver)ziehen. Winterhoff macht klar, das Kinder Grenzen brauchen und konsequente Erziehung. Und er räumt mit dem Mythos auf, das Erziehen ein Kinderspiel sei. Ein Buch für alle Eltern, die zu viel über Erziehung nachdenken, und das Erziehen dabei vergessen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Warum sind Kinder heute so...
von Dramelia am 24.11.2013

..., wie sie sind: narzisstische, egozentrische kleine Tyrannen? Michael Winterhoff, Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie, berichtet in seinem Buch "Warum unsere Kinder Tyrannen werden" über seine Beobachtungen aus seinem Berufsalltag und stellt Theorien auf, warum dies so ist. Mithilfe von Beispielen aus Schule, Alltag und aus seiner Praxis versucht er,... ..., wie sie sind: narzisstische, egozentrische kleine Tyrannen? Michael Winterhoff, Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie, berichtet in seinem Buch "Warum unsere Kinder Tyrannen werden" über seine Beobachtungen aus seinem Berufsalltag und stellt Theorien auf, warum dies so ist. Mithilfe von Beispielen aus Schule, Alltag und aus seiner Praxis versucht er, die Erziehungsmethoden und -fehler der heutigen Eltern. Angefangen wird das Buch mit einem Zitat von Pink Floyd: "We don't need no education, we don't need no thought control, no dark sarcasm in the classroom, teachers, leave them kids alone". Danach erklärt Winterhoff innerhalb von neun Kapiteln den aktuellen Stand der Erziehung der Kinder, zieht dazu Beispiele hinzu und stellt Lehrer vor, welche in ihrem Alltag überfordert sind. Dann stellt Winterhoff die Wichtigkeit einer geregelten psychischen Entwicklung vor, und dass diese Entwicklung gewährleistet sein muss, da sonst schwere Fehlentwicklungen auftreten. In den nächsten Kapiteln stellt er seine Theorie über diese Fehlentwicklungen vor: "Von der intuitiven Erziehung zur Symbiose" (Kapitel 4). Dazu geht es von verschiedenen Stufen der Beziehungsstörung zwischen Eltern und Kind aus: Partnerschaftlichkeit, Projektion und Symbiose. Dazu wird die These erläutert und mit vielen Beispielen untermauert, u.a. erklärt Winterhoff, wie es zu Gewalt gegen Kinder kommen kann und wie Cyberbulling zustande kommt, und wie die Zukunft aussehen könnte. Obwohl dies sich nun so anhört, als würde der Autor nur auf den Eltern, Lehrern und Erziehern rumhauen, ist dies nicht so. Denn auch die Gesellschaft trägt einen Teil zu diesen Fehlentwicklungen dar. Insgesamt ist das Buch sehr interessant und sehr logisch aufgebaut. Dadurch, dass er selbst Kinder- und Jugendpsychiater ist, kennt er die Thematik nur zu gut. Dieses Buch zeigt eine erschreckende Entwicklung in der Psyche der Kinder auf, aufgrund einer Erziehung, die sich äußerlich positiv entwickelt hat, innerlich jedoch sehr große Schäden zulässt und es niemand verhindert. Nichtmal verhindern will, sondern dieses Verhalten wird sogar noch von Staat, Schule und Kindergarten unterstützt. Daher ist dieses Buch schon längst überfällig! Genug Beispiele findet man ja selbst im Alltag oder im Fernsehen: Man muss nur Sendungen wie "Die Super-Nanny" oder "Die Schulermittler" einschalten und man findet sehr viele Paradebeispiele, welche sehr gut zu diesem Buch passen würden. Was mich an dem Buch jedoch etwas stört ist der Gedanke, dass er vielleicht seine Schweigepflicht verletzt. Er führt in diesem Buch viele Beispiele aus seinem Berufsalltag an, teilweise mit Namen und Alter. Auch werden viele Beispiele übernommen, wo ich nicht genau weiß, ob die Namen geändert worden sind oder ob sie einfach nur erfunden sind. Vielleicht sollten viele Eltern dieses Buch lesen, um vielleicht etwas durch ihre Kinder durchzublicken und ihre Kinder wieder kindgerecht zu erziehen. Jedoch ist die in diesem Buch "normale" Entwicklung eines Kindes, welches bis zu einem gewissen Lebensjahr über keine Persönlichkeit verfügt und meistens aus Lust und Laune heraus agiert, gesellschaftlich häufig sehr geächtet. Die Prognose, die Micheal Winterhoff aber abgibt, scheint keinerlei Verbesserungen zu zeigen, sondern nur, dass es nur schlimmer wird. Aber die Zukunft wird es zeigen...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das Buch macht vieles verständlicher
von einer Kundin/einem Kunden aus Holtkamp am 09.11.2011

Das Buch hilft, zu verstehen, warum unsere Gesellschaft so ist, wie sie heute ist. Auch schlägt die "Verachtung" für unsere Problemjugend in Mitleid um, wenn man weiss, wieso sie sich so entwickeln musste. Das Buch ist sehr gut, aber ich habe mir ein paar konkrete Tipps erhofft, wie man... Das Buch hilft, zu verstehen, warum unsere Gesellschaft so ist, wie sie heute ist. Auch schlägt die "Verachtung" für unsere Problemjugend in Mitleid um, wenn man weiss, wieso sie sich so entwickeln musste. Das Buch ist sehr gut, aber ich habe mir ein paar konkrete Tipps erhofft, wie man es besser machen kann. Deswegen gibt es "nur" vier Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wichtige Diskussion, aber Lösungen fehlen
von lady_st.germain am 27.08.2008
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Der Autor reisst eine gesellschaftliche Entwicklung an, die sich immer deutlicher abzeichnet: Viele Kinder und Jugendliche zeigen ernsthafte Entwicklungs- und Persönlichkeitsstörungen, verhalten sich auffällig respektlos gegenüber Erwachsenen, oder kommen selbst einfachen Anweisungen wie "Hol bitte Dein Buch heraus" nicht mehr nach. Wir alle werden durch bestimmte Sendungen mit Problemfällen... Der Autor reisst eine gesellschaftliche Entwicklung an, die sich immer deutlicher abzeichnet: Viele Kinder und Jugendliche zeigen ernsthafte Entwicklungs- und Persönlichkeitsstörungen, verhalten sich auffällig respektlos gegenüber Erwachsenen, oder kommen selbst einfachen Anweisungen wie "Hol bitte Dein Buch heraus" nicht mehr nach. Wir alle werden durch bestimmte Sendungen mit Problemfällen konfrontiert, wo Familie nicht mehr funktioniert, sondern nur noch ein Schauplatz von unerträglichen Auseinandersetzungen geworden ist. Als Tochter von zwei Lehrern würde ich auch dem Autoren in seiner Beobachtung recht geben, dass diese Problemfälle in den letzten Jahren gehäufter aufgetreten sind. Früher gab es bei meinen Eltern an der Schule keine ADS- Kinder, heute ist eigens ein Schulpsychologe für diese Kinder angestellt worden. Winterhoff geht mit dem Instrumentarium eines Psychaters an die Analyse dieser Fälle und kommt zum Schluß, der eigentliche Fehler liege in einer partnerschaftlichen Erziehung der Eltern. Die kindliche Psyche sei aber noch nicht darauf ausgerichtet, wie die eines Erwachsenen zu funktionieren. Kinder brauchen Anleitung und Steuerung von Erwachsenen, um zu lernen, was gesellschaftsfähiges Verhalten ist. Man könnte die Botschaft des Buches unter "Lasst Kinder wieder Kinder sein" und "Erwachsene, traut Euch, wirklich erwachsen zu sein. " zusammenfassen. Grundlegend denke ich, dass er mit diesem Ansatz - weg von der partnerschaftlichen Erziehung- recht hat. Was mich allerdings gestört hat - und deswegen gibt es auch nur vier Sterne- ist dass sich Winterhoff vor konkreten Antworten zur Problemlösung drückt. Er wolle nur die Probleme aufzeigen, damit jeder selber daran arbeiten kann, so argumentiert er. Es macht aber oft den Eindruck, als scheue er sich davor, Stellung zu beziehen, z.B. als er die Diskussion "Watsche oder nicht" anreisst, ohne konkret eine Meinung dazu zu vertreten. Wie genau sich Eltern angemessen als Erwachsene verhalten sollen, das überlässt er der Fantasie jedes einzelnen. Eine rein autoritäre Erziehung lehnt er allerdings auch ab. Weiterhin gestört hat mich noch der teilweise sehr trockene Stil. Es machte auf mich den Eindruck, als würde jemand an der Uni ein Referat zu einer Seminararbeit halten. Lebendig zu lesen sind eigentlich nur die Beispiele im Buch. Ich habe aber schon viele sehr anschaulich und interessant geschriebene Sachbücher im Regal stehen, neben denen dieses Buch stilistisch eindeutig verliert. Ich gebe vier Sterne, da das Buch eine wichtige Diskussion im Brennpunkt des Zeitgeschehens anreisst, und der Autor seiner Grundaussage meiner Meinung auch Recht hat. Allerdings hätte ich mir von Winterhoff mehr konkrete Lösungswege und Anleitungen, wie man es denn besser machen soll, gewünscht. Insofern kann ich die Leser verstehen, die das Gefühl haben, von ihm ein wenig im Regen stehen gelassen zu werden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
13 2
Wahheit tut manchmal weh.
von einer Kundin/einem Kunden am 15.11.2008
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Ich habe dieses Buch von der Klassenlehrerin meiner Tochter empfohlen bekommen. Ich habe es aufmerksam durchgelesen und fand es teilweise auch nicht ganz leicht zu lesen. Leider habe ich mich in dem Buch teilweise wieder gefunden. Die Erkenntnis Fehler bei der Kindererziehung gemacht zu haben, obwohl man doch nur... Ich habe dieses Buch von der Klassenlehrerin meiner Tochter empfohlen bekommen. Ich habe es aufmerksam durchgelesen und fand es teilweise auch nicht ganz leicht zu lesen. Leider habe ich mich in dem Buch teilweise wieder gefunden. Die Erkenntnis Fehler bei der Kindererziehung gemacht zu haben, obwohl man doch nur das Beste wollte, tut weh. Aber man bekommt auch die Erkenntnis dass nicht Alles schlecht ist, was unsere Eltern früher bei uns gemacht haben. Eine konkrete Hilfestellung wie man eigene Fehler behebt bekommt man in diesem Buch leider wirklich nicht, aber der Autor weist ja auch darauf hin dass dieses Buch kein Ratgeber ist. Der entsprechende Ratgeber (Tyrannen müssen nicht sein, ISBN-10: 3-579-06899-7) soll im Januar 2009 erscheinen. Dieses Buch regt auf jeden Fall dazu an über einige Dinge nachzudenken. Wer professionelle Hilfe braucht oder sucht sollte auch nicht unbedingt auf ein Buch zurückgreifen, oder?

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
6 0
regt zum Nachdenken an
von einer Kundin/einem Kunden aus Simmerath am 21.06.2008
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

das Buch regt echt zum Nachdenken an. Es ist nicht zugepackt mit guten Ratschlägen und Erziehungsmethoden, sondern zeigt auf, wohin gewisse Erziehungsmethoden führen können bzw. schon führen. Ich kann es nur allen empfehlen , die mit Kindern zu tun haben, privat oder auch beruflich...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
9 4
Wichtige Ansätze auch wenn sie die Meinungen zu Kindererzeihung sehr polarisieren
von einer Kundin/einem Kunden am 13.01.2009
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Einfach sehr fundierte Ansätze und Anregend für weitere Diskussionen, insbesondere hinsichtlich des sozialauffalliges Verhalten von Kindern und Jugendlichen. Ich bin froh das jemand den Mut hatte so ein Buch, mit zum Teil sehr polarisierendes Thesen, auf dem Markt zu bringen. Ich glaube nicht jeder würde sich das Trauen.... Einfach sehr fundierte Ansätze und Anregend für weitere Diskussionen, insbesondere hinsichtlich des sozialauffalliges Verhalten von Kindern und Jugendlichen. Ich bin froh das jemand den Mut hatte so ein Buch, mit zum Teil sehr polarisierendes Thesen, auf dem Markt zu bringen. Ich glaube nicht jeder würde sich das Trauen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0
Die reine Realität!
von Slimjim aus Dresden am 04.01.2009
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Das ist eines der besten Sachbücher die ich je gelesen habe!An sehr vielen Stellen des Buches kann ich mich damit identifizieren.Man weiß sofort was er meint und kann dies nachvollziehen! Jeder, der nur genau hinsieht, kennt die Probleme der heutigen Jugend und das schildert er sehr gut und vor... Das ist eines der besten Sachbücher die ich je gelesen habe!An sehr vielen Stellen des Buches kann ich mich damit identifizieren.Man weiß sofort was er meint und kann dies nachvollziehen! Jeder, der nur genau hinsieht, kennt die Probleme der heutigen Jugend und das schildert er sehr gut und vor allem aus der Sicht eines Arztes.Diese Gelegenheit hat man ja nicht so oft. Durch ihn kann ich meine Kinder sehr viel besser verstehen und weiß, wie ich in kniffligen Situationen reagieren muss. Einfach nur empfehlenswert für Mamas und Papas!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
kein Ratgeber - aber Fakten
von einer Kundin/einem Kunden aus Kirchschlag am 06.08.2008
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Dieses Buch zeigt, wohin uns - manchmal auch in Extremfällen - 30 Jahre antiautoritärer Erziehung und die Ablehnung von Werten, die mit dem Nationalsozialismus in Verbindung gebracht werden, geführt haben. Jeder muss selbst etwas aus der angebotenen Information machen. Es täte vielen Eltern und Erziehungsfachkräften gut, dieses Buch zu... Dieses Buch zeigt, wohin uns - manchmal auch in Extremfällen - 30 Jahre antiautoritärer Erziehung und die Ablehnung von Werten, die mit dem Nationalsozialismus in Verbindung gebracht werden, geführt haben. Jeder muss selbst etwas aus der angebotenen Information machen. Es täte vielen Eltern und Erziehungsfachkräften gut, dieses Buch zu lesen, um zu merken, dass Kinder mit dem, was sie ihnen an erwachsenem Verhalten abverlagen, überfordert sind und sich nicht normal entwickeln können. Und dass Liebe, Autorität, Regeln und Grenzen allein Kinder Kinder sein lassen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
endlich mal ein gesundes Erziehungsbuch
von ladymoon aus Seewis-Pardisla am 04.08.2008
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Tut weh, ja; und eigene Fehler müssen eingestanden werden - vorallem aber sind Veränderungen dringendst angesagt!!! und dies wäre ein Lösungsansatz, der meiner Ansicht nach funktionieren würde. Es ist unbedingt notwendig, dass möglichst viele Menschen über die in dem Buch dargelegten Möglichkeiten nachdenken und die Augen nicht mehr... Tut weh, ja; und eigene Fehler müssen eingestanden werden - vorallem aber sind Veränderungen dringendst angesagt!!! und dies wäre ein Lösungsansatz, der meiner Ansicht nach funktionieren würde. Es ist unbedingt notwendig, dass möglichst viele Menschen über die in dem Buch dargelegten Möglichkeiten nachdenken und die Augen nicht mehr länger vor der Wahrheit verschliessen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 2
Kein Ratgeber, sondern umfassende Beschreibung DES Problems
von Sandra Steiner aus Jena am 19.03.2009
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Wer einen Ratgeber erwartet wird enttäuscht. Aber gerade, diejenigen, die einen Ratgeber über Erziehungsfragen erwarten, sollten das Buch definitiv lesen, denn hier wird u.a. auch beantwortet, warum es einen solchen nicht geben kann. Für mich, angehende Lehrerin, die schon mehr als 7 Semester erziehungswissenschaftliches Studium auf Grundlage der "Partnerschaftlichkeit"... Wer einen Ratgeber erwartet wird enttäuscht. Aber gerade, diejenigen, die einen Ratgeber über Erziehungsfragen erwarten, sollten das Buch definitiv lesen, denn hier wird u.a. auch beantwortet, warum es einen solchen nicht geben kann. Für mich, angehende Lehrerin, die schon mehr als 7 Semester erziehungswissenschaftliches Studium auf Grundlage der "Partnerschaftlichkeit" durchlaufen hat, hat das Buch einige unbeantwortete Fragen und unauflösbare Widersprüche geklärt. Eigentlich war es für mich fast schon so etwas wie eine Offenbarung. Hier wird das Grundproblem beschrieben, nicht nur der heutigen Erziehung, sondern des gesamtgesellschaftlichen Wandels, hier wird eine überzeugende These hervorgebracht, warum auch die schönste und ausgefeilteste Pädagogik oft nicht mehr richtig funktioniert. Nein, kein Ratgeber - denn um einen Rat zu geben, muss man das Grundproblem erst einmal genau erkannt haben - und darum geht es in diesem Buch. Punktabzug gibt es natürlich für das fehlende Quellenverzeichnis (sehr schade!). Und noch etwas: Freud ist vielleicht nicht mehr Bestandteil der herrschenden Lehrmeinung, ABER: Er ist eine der wichtigsten Grundlagen dieser!! Ich sehe also nicht, warum man sich nicht auf ihn beziehen dürfte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Hervorragende Analyse
von Pety aus Schöneberg am 09.05.2010
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Ein unglaublich interessantes Buch, das überzeugend darlegt, worin die Ursachen heute nicht oder nur sehr schlecht ausbildungsfähiger Jugendlicher liegen. Richtigerweise sieht Winterhoff die Hauptverantwortung bei den Eltern (klare Regeln, deutliche Grenzen, strukturierte Abläufe, Kinder wie Kinder behandeln ..), aber auch bei den Kindergärtnern (Anforderungen nicht bereitwillig zurücknehmen) und Erziehern und... Ein unglaublich interessantes Buch, das überzeugend darlegt, worin die Ursachen heute nicht oder nur sehr schlecht ausbildungsfähiger Jugendlicher liegen. Richtigerweise sieht Winterhoff die Hauptverantwortung bei den Eltern (klare Regeln, deutliche Grenzen, strukturierte Abläufe, Kinder wie Kinder behandeln ..), aber auch bei den Kindergärtnern (Anforderungen nicht bereitwillig zurücknehmen) und Erziehern und letztlich bei den Lehrern. Dazu kommt das Umfeld einer "Spaßgesellschaft", in der nur gemacht wird, wozu man gerade Lust hat. Nur sieht das wirkliche Leben eben anders aus. Ich komme aus einem Großunternehmen, das genau mit diesen Erscheinungen zu kämpfen hat und feststellen muss, dass einerseits die Ausbildungvoraussetzungen neuer Azubis immer schlechter werden und andererseits die Anforderungen in den Berufen immer weiter steigen. Eins hat Winterhoff wenigstens schon erreicht, es wird über sein Buch diskutiert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Pflichtliteratur !!!
von einer Kundin/einem Kunden am 26.08.2009
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Dieses Buch sollte Pflichtliteratur für alle Eltern,Großeltern, Erzieher , Lehrer und alle Pädagogen sein. Herr Winterhoff hat das Problem einfach auf den Punkt gebracht. Um so erschreckender finde ich das momentane Schulsystem ( u.a. die Schuleingangsphase). Einfach nur katastophal, da darf sich ein Schulanfänger aussuchen welche Aufgabe er... Dieses Buch sollte Pflichtliteratur für alle Eltern,Großeltern, Erzieher , Lehrer und alle Pädagogen sein. Herr Winterhoff hat das Problem einfach auf den Punkt gebracht. Um so erschreckender finde ich das momentane Schulsystem ( u.a. die Schuleingangsphase). Einfach nur katastophal, da darf sich ein Schulanfänger aussuchen welche Aufgabe er in der Schule erfüllen möchte. Das ist doch krank und unverantwortlich. Aber nicht nur unser Schulsystem ist krank sondern unser ganzes System. Es kommen schlimme Zeiten auf uns zu....... Herr Winterhoff hat in seinem Buch nur eine kleine Vorahnung gegeben auf das was da kommt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das Problem beim Namen genannt
von Sandra am 28.10.2009
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Michael Winterhoff scheut nicht davor zurück, das Problem zu sehen und zu beschreiben, er beschönigt nicht, bleibt auf dem Boden und bringt auf den Punkt, wo gearbeitet werden muss - zu Hause und in Bildungsstätten gleichermassen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Warum unsere Kinder Tyrannen werden

Warum unsere Kinder Tyrannen werden

von Michael Winterhoff

(9)
Buch
Fr. 14.90
+
=
SOS Kinderseele

SOS Kinderseele

von Michael Winterhoff

Buch
Fr. 14.90
+
=

für

Fr. 29.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale