orellfuessli.ch

Warum wir mündig glauben dürfen

Wege zu einem widerstandsfähigen Glaubensleben

(3)

Das Vorgängerbuch "Warum ich nicht mehr glaube" hat zahlreiche Menschen ins Nachdenken und ins
Gespräch miteinander gebracht. Viele Christen haben sich erstmals intensiv damit beschäftigt, warum
junge Erwachsene den Glauben verlieren. Fast immer kam dabei die Frage auf: "Wie kann man das
verhindern?" Das nun vorliegende Buch vertieft und erweitert die gewonnenen Erkenntnisse.
Expertinnen und Experten wie Christina Brudereck, Alexander Garth oder Andreas Malessa denken in
kurzen Beiträgen über die vier Themenbereiche "Zweifel & Identität", "Offenheit & Vielfalt", "Macht
& Missbrauch" sowie "Mündigen Glauben stärken und fördern" nach und damit auch darüber, wie man zu
einer Kultur des verantwortlichen Glaubens findet.

Portrait
Tobias Faix:
Dr. Tobias Faix ist Professor für Praktische Theologie an der CVJM-Hochschule Kassel und leitet dort
das Institut empirica für Jugendkultur und Religion und das Institut für Transformationsstudien
(ITS).
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 288
Erscheinungsdatum 22.09.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-417-26664-1
Verlag SCM Brockhaus, R.
Maße (L/B/H) 205/135/30 mm
Gewicht 485
Abbildungen mit Illustrationen
Auflage 1. Auflage
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 24.40
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 24.40 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42546659
    Öffentlich glauben in einer pluralistischen Gesellschaft
    von Miroslav Volf
    Buch
    Fr. 23.90
  • 33607994
    Die neue Gute Nachricht Bibel für dich
    (1)
    Buch
    Fr. 18.90
  • 37632820
    Warum ich nicht mehr glaube
    von Tobias Faix
    (2)
    Buch
    Fr. 26.90
  • 42423293
    Von der Kunst, andere zu führen
    von Thomas Härry
    (1)
    Buch
    Fr. 26.90
  • 44261126
    Lutherbibel revidiert 2017 - Jubiläumsausgabe
    Buch
    Fr. 41.90
  • 45255188
    Der Mensch Martin Luther
    von Lyndal Roper
    Buch
    Fr. 39.90
  • 45230277
    Der Koran
    von Hamed Abdel-Samad
    (2)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 44271148
    Die Losungen für Deutschland 2017 Normalausgabe / Kalender
    Kalender
    Fr. 6.40
  • 2946344
    Die Bibel
    (4)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 45332470
    Die Bibel nach Martin Luthers Übersetzung
    Buch
    Fr. 48.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
0
2
1
0
0

Jugendliche zum Bleiben bewegen
von Kirsi am 11.02.2016

Das Buch „Warum wir mündig glauben dürfen – Wege zu einem widerstandsfähigen Glaubensleben“, das von Tobias Faix, Martin Hofmann und Tobias Künkler herausgegeben wurde, ist die Antwort auf ihren ersten Band „Warum ich nicht mehr glaube – Wenn junge Erwachsene den Glauben verlieren“, ebenfalls erschienen im SCM-Verlag in Witten.... Das Buch „Warum wir mündig glauben dürfen – Wege zu einem widerstandsfähigen Glaubensleben“, das von Tobias Faix, Martin Hofmann und Tobias Künkler herausgegeben wurde, ist die Antwort auf ihren ersten Band „Warum ich nicht mehr glaube – Wenn junge Erwachsene den Glauben verlieren“, ebenfalls erschienen im SCM-Verlag in Witten. Während die Herausgeber noch im ersten Band der Frage nach den Gründen für die Entkehrung (Dekonversion) der jungen Erwachsenen nachgingen, wenden sie sich nun der Hilfestellung für Gemeinden, Eltern und Jugendmitarbeiter zu. Dabei erhalten sie Unterstützung durch Artikel von Andreas Malessa, Roger Mielke, Heinrich Christian Rust, Christina Brudereck und vielen mehr. Diese Vielfalt ist laut den Herausgebern gewollt: „Die Autorinnen und Autoren der einzelnen Texte wurden bewusst aus verschiedenen Konfessionen und beruflichen Hintergründen ausgesucht und sind alle Fachleute auf ihrem Gebiet. Sie nehmen uns mit hinein in ihr eigenes Denken und Erleben. Das drückt sich aus in ihrem je eigenen Stil und in den persönlichen Anklängen in ihren Beiträgen.“ (S. 13) Das Buch selbst ist in vier größere Teile gegliedert: 1. Auf dem Weg mit Zweifeln und Andersdenkenden, 2. Auf dem Weg der Einheit und Vielfalt, 3. Auf dem Weg in Familien und Gemeinden, 4. Auf dem Weg zu einem mündigen Glauben. Jeder dieser vier Abschnitte beginnt mit einer kurzen Vorstellung der Autoren und einer Zusammenfassung jedes einzelnen Artikels. Dadurch erhält der Leser einen Überblick über die nächsten Inhalte. Abgerundet wird fast jeder Teil durch praktische Anwendungen – sei es durch Erfahrungsberichte oder Vorschläge zur Gestaltung von Gottesdiensten und der persönlichen Bibellese. Wie schon im Zitat erwähnt, ist jeder Beitrag durch den Schreibstil des jeweiligen Autors geprägt. Überwiegend sind allerdings die Beiträge in einer sehr wissenschaftlichen Ausdrucksweise gehalten, die dem Laien das Lesen des Buches erschweren könnten. Auch wird von einzelnen Autoren ein Vorwissen in Bezug auf Entwicklungspsychologie und Glaubensentwicklungsstufen (Fowler) vorausgesetzt. Auf erklärende Fußnoten oder Anhänge wurde verzichtet. Da es aber neben diesen teilweise doch sehr herausfordernden Artikeln leichter zu lesende gibt, wird sicherlich auch für Laien einiges an interessanten, verständlichen und hilfreichen Inhalten zu finden sein. Durch den eben schon erwähnten wissenschaftlichen Schreibstil wirkt das Buch streckenweise sehr nüchtern und stellt teilweise nur einen geringen Bezug zur im Vorwort beschriebenen Erlebniswelt der Autoren her. Und doch gibt es sehr Aussagen und Thesen, die zum Weiterdenken anregen und neue Fragen aufwerfen. Das Buch lotet daher nicht die Frage nach der Dekonversion bis ins letzte Detail aus, sondern möchte den Leser dazu einladen, den Umgang der eigenen Gemeinde mit Zweiflern und jungen „Rebellen“ zu überdenken. „Warum wir mündig glauben dürfen – Wege zu einem widerstandsfähigen Glaubensleben“ ist der Versuch einer Hilfestellung für Gemeinden, Pastoren, Leiter und Jugendmitarbeiter im Umgang mit jungen Menschen, die Zweifel äußern oder aus den Kirchen und Gemeinden austreten bzw. aus ihnen ausgetreten sind. Das Buch will dabei unterstützen, dass sich diese Austrittsrate verringert und junge Menschen wieder in die Kirche und Gemeinden zurück finden. Dabei lädt es den Leser wiederholt ein, die eigene Gemeinde- und Glaubenspraxis zu überdenken. Erschienen ist das Buch 2015 im SCM-Verlag in Witten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein wichtiges Thema, mit dem sich auseinanderzusetzen lohnt!
von S. Degenhardt alias Smilla aus Rheinland Pfalz am 20.01.2016

Nach Erscheinen von „Warum ich nicht mehr glaube“ merkten die Autoren, dass es noch „einen großen Bedarf an weiterer wissenschaftlicher Forschung auf dem Gebiet der Dekonversion (= Entkehrung)“ gibt. Sie wollten auch „den drängenden Fragen, die sich daraus für Kirchen, Gemeinden, in der Seelsorge und im täglichen Miteinander für... Nach Erscheinen von „Warum ich nicht mehr glaube“ merkten die Autoren, dass es noch „einen großen Bedarf an weiterer wissenschaftlicher Forschung auf dem Gebiet der Dekonversion (= Entkehrung)“ gibt. Sie wollten auch „den drängenden Fragen, die sich daraus für Kirchen, Gemeinden, in der Seelsorge und im täglichen Miteinander für Christen ergeben, Platz einräumen“ und „zum Nachdenken anregen, Impulse setzen, Horizonte aufreißen und Mut machen, wo nötig, neue Wege zu gehen.“ (S. 13) Viele Autoren aus unterschiedlichen Konfessionen und beruflichen Hintergründen haben dieses Buch mit ihren Beiträgen zum Thema bereichert. Auf diese Weise werden viele Bereiche rund um die Dekonversion und die daraus resultierenden Fragen beleuchtet: Wie können wir mündig glauben und diesen Glauben weiter geben? Wie können wir jungen Christen vermitteln, dass kritische Fragen willkommen sind? Wie können wir Gottesdienste und den Glauben ansprechender und zielgruppenorientierter gestalten? Wie können wir den Glauben unseren eigenen Kindern vermitteln? Auch die Themen „geistlicher Missbrauch“ und „Fundamentalismus“ werden behandelt. Das Buch ist in vier Teile untergliedert: Auf dem Weg mit Zweifeln und Andersdenkenden, Auf dem Weg der Einheit und Vielfalt, Auf dem Weg in Familien und Gemeinden, und Auf dem Weg zu einem mündigen Glauben. Obwohl ich mit einem Mann verheiratet bin, der Theologie studiert hat und somit mit einigen Fachwörtern vertraut bin, konnte ich dieses Buch nicht so leicht lesen. Es ist – je nach Verfasser des Beitrags – im theologischen Fachjargon geschrieben. Aber das betrifft nicht alle Beiträge. Ich fand die Ausführungen sehr interessant, besonders auch im Hinblick auf die Erziehung im christlichen Glauben und die Anregungen die man bekommt. Außerdem wie wir mit Fragen und Zweifeln umgehen oder den Gottesdienst attraktiver gestalten können. Es gibt viele gute Ideen und Tipps, die im Buch eingestreut wurden. Einige Fußnoten enthalten Quellenangaben, die neugierig machen auf weitere Bücher. Die Zielgruppe des Buches m.E.: Mitarbeitende in der Jugendarbeit, Pädagogen, Begleiter von Jugendlichen, Pfarrer und Pastoren, Gemeindeleiter, Eltern, evtl. auch selbst Betroffene. Fazit: Ich kann „Warum wir mündig glauben dürfen“ sehr empfehlen, auch wenn ich aufgrund des teilweise recht komplexen Schreibstils 4 Sterne gebe. Ein wichtiges Thema, mit dem sich auseinanderzusetzen lohnt!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Leider sehr fachlich!
von Samm2411 aus Herten am 19.11.2015

Das Buch „Warum wir mündig glauben dürfen“ von Tobias Faix, Martin Hofmann und Tobias Künkel ist das Nachfolgebuch „Warum ich nicht mehr Glaube – Wenn junge Erwachsene nicht mehr glauben“. „Warum wir mündig glauben dürfen“ möchte Antworten finde, wie junge Erwachsene durch unsere Hilfe wieder zum Glauben finden. Das... Das Buch „Warum wir mündig glauben dürfen“ von Tobias Faix, Martin Hofmann und Tobias Künkel ist das Nachfolgebuch „Warum ich nicht mehr Glaube – Wenn junge Erwachsene nicht mehr glauben“. „Warum wir mündig glauben dürfen“ möchte Antworten finde, wie junge Erwachsene durch unsere Hilfe wieder zum Glauben finden. Das Buch besteht aus vier Teilen. Im ersten Teil geht es um den Umgang mit Zweiflern und Andersdenkenden, im zweiten Teil geht es um Einheit und Vielfalt im Glauben, im dritten Teil geht es darum, wie Familien und Gemeinden mit dem Glauben umgehen und im vierten Teil gibt es Ratschläge, wie wir alle einen mündigen Glauben erreichen können. Die einzelnen Teile bestehen aus verschiedenen Beiträgen von unterschiedlichen Autoren. Jeder Teil fängt mit einer kurzen Übersicht über das jeweilige Thema und einer kurzen Zusammenfassung über die jeweiligen Beiträge an. Durch die verschiedenen Autoren muss sich der Leser immer an einen neuen Schreibstil gewöhnen. Am Ende von jedem Teil gibt es einen Praxistipp, den Gemeinden zum Teil toll umsetzen können. Gut finde ich, dass auf die Fehler die in Gemeinden passieren, ehrlich hingewiesen wird. Ich denke so können Gemeindeleitungen einiges dazulernen. Viele Beiträge sind sehr fachlich geschrieben und dadurch mir zu schwierig. Außerdem fehlt mir durch die vielen fachlichen Beiträge bei vielen Beiträgen die persönliche Note. Mir ist vieles zu tolerant geschrieben, z.B. finde ich schon, dass wir die Bibel wörtlich auslegen können. Ich würde dieses Buch nur Menschen empfehlen, die in Gemeindeleitungen oder als Leiter in Gemeinden tätig sind. Ihr könnt bestimmt einige gute Gedankenanstöße aus dem Buch mitnehmen. Für alle anderen gibt es meiner Meinung nach bessere Bücher!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Warum wir mündig glauben dürfen

Warum wir mündig glauben dürfen

von Tobias Faix , Martin Hofmann , Tobias Künkler

(3)
Buch
Fr. 24.40
+
=
Anlegen wie die Profis mit ETFs

Anlegen wie die Profis mit ETFs

von Claus Hecher

Buch
Fr. 34.90
+
=

für

Fr. 59.30

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale