orellfuessli.ch

Bücher die bis 22. Dezember 12:00 bestellt werden, werden noch vor Weihnachten ausgeliefert

Was ich liebte

Roman

(11)
"Was ich liebte" erzählt von sexuellen und künstlerischen Lebensentwürfen, von Familien, Eltern und Kindern. Alles beginnt 1975 im New Yorker Stadtteil SoHo, wo der Kunsthistoriker Leo Hertzberg in einer Galerie ein Bild des jungen Malers Bill Wechsler kauft. Es ist ein Frauenakt, der jedoch den rätselhaften Titel "Selbstporträt" trägt. Bald ziehen Leo und Bill mit ihren Frauen und neugeborenen Söhnen in ein Haus. Ihre Freundschaft ist bestimmt von der Suche nach ihrer Identität. Doch keine Erkenntnis der Welt kann sie auf die Schicksalsschläge vorbereiten, die ihr Leben für immer verändern.
Rezension
Das Leben ist wohl so. Ein einziges Suchen, Kämpfen, Verstehen, Verlieren, Lieben, Verzweifeln. "Was ich liebte" erzählt die Lebensgeschichten zweier Paare, die 1975 in New York beginnt. Ein biografischer Rückblick des Kunsthistorikers Leo Herzberg und eine Künstlergeschichte, die den Alltag so ernst nimmt wie die Kunst. In der Gespräche über Beziehung und Kinder von ebensolcher Intensität sind wie die Betrachtung von Bildern und Skulpturen. Was Leo Hertzberg, den Maler Bill Wechsler und ihre Partnerinnen verbindet, was sie beruflich und auch privat miteinander teilen, scheint unverbrüchlich und gut. Sie erfüllen sich den Traum vom gemeinsamen Leben und Arbeiten, sie begegnen sich als Künstler ebenso wie als Eltern. Und trotz aller Umsicht, trotz aller Verantwortung und Liebe ist das Leben zu ihnen nicht freundlicher als zu anderen. Der dritte Roman von Siri Hustvedt lässt sich nicht auf ein Thema reduzieren. Es geht nicht nur um zerstörte Illusionen, um das Schicksal und menschliche Tragödien. Es geht um Identitäten und Geschlechterrollen, um Kunst und Literatur, um Krankheit und Sucht. Und so kunstvoll und faszinierend die Autorin die vielen Stränge auch miteinander verwoben hat, vieles ist einfach erschreckend normal in diesem Buch. Die Unfähigkeit den Tod des eigenen Kindes zu verkraften. Die Beziehung, die darunter zerbricht. Der Kampf um den heranwachsenden Sohn, der in die Drogenszene abrutscht. Die Hilflosigkeit der Eltern. Sexuelle Phantasien und Untreue. Tod und Trauer. Weiterleben. 476 Seiten Leben.

Andrea Blome (www.lit4u.de)

Portrait
Siri Hustvedt wurde 1955 in Northfield, Minnesota, geboren. Sie studierte Literatur an der Columbia University und promovierte mit einer Arbeit über Charles Dickens. Sie lebt in Brooklyn. Mit ihrem Roman "Was ich liebte" hatte sie ihren internationalen Durchbruch. Im Februar 1981 lernte sie den Schriftsteller Paul Auster kennen, den sie 1983 heiratete und mit dem sie einen Stiefsohn und eine Tochter hat. Heute arbeitet Siri Hustvedt als Schriftstellerin, Essayistin und Übersetzerin aus dem Norwegischen.
Uli Aumüller ist Übersetzerin, Journalistin und Filmemacherin. Seit 1978 übersetzt sie Belletristik, Hörspiele, Drehbücher, Theaterstücke aus dem Französischen und Englischen, u.a. Jean-Paul Sartre, Albert Camus, Milan Kundera und Siri Hustvedt. Für ihre Übersetzungen erhielt sie den Paul-Celan-Preis und den Jane Scatcherd-Preis.
Erica Fischer, geb. als Tochter von Emigranten in England, die 1948 nach Wien zurückkehrten. Dort studierte sie Sprachen, wurde zu einer der Gründerinnen der österreichischen Frauenbewegung und arbeitete als Journalistin. Heute lebt Erica Fischer als freie Schriftstellerin und Übersetzerin in Berlin.
Grete Osterwald wurde 1947 in Bielefeld geboren und lebt als freie Übersetzerin aus dem Englischen und dem Französischen in Frankfurt am Main. Sie erhielt u. a. 2001 den Übersetzerpreis des Verlages C.H.Beck und 2007 den Wilhelm-Merton-Preis für ihr umfangreiches Gesamtwerk.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 480
Erscheinungsdatum 01.04.2004
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-23309-8
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 192/116/30 mm
Gewicht 331
Originaltitel What I Loved
Auflage 27
Verkaufsrang 25.627
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 14.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 30567216
    Was ich liebte
    von Siri Hustvedt
    (2)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 40952602
    Denn alles ist vergänglich
    von Irvin D. Yalom
    Buch
    Fr. 28.90
  • 1537823
    Der Glaspalast
    von Amitav Ghosh
    (3)
    Buch
    Fr. 18.90
  • 37947685
    Wassermusik
    von T. C. Boyle
    (2)
    Buch
    Fr. 35.90
  • 45030497
    Der Preis der Treue
    von Diane Brasseur
    Buch
    Fr. 14.90
  • 29048245
    Freiheit
    von Jonathan Franzen
    (5)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 40974117
    Jahre wie diese
    von Sadie Jones
    (4)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 4573532
    Abbitte
    von Ian McEwan
    (16)
    Buch
    Fr. 19.90
  • 26213985
    2666
    von Roberto Bolano
    (2)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 40402022
    Wassermusik
    von T. C. Boyle
    Buch
    Fr. 17.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 14302195
    Mond über Manhattan
    von Paul Auster
    Schulbuch
    Fr. 11.90
  • 45161425
    Jahre wie diese
    von Sadie Jones
    Buch
    Fr. 14.90
  • 2930324
    Einfach so
    von Lily Brett
    (3)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 29048328
    Die New-York-Trilogie
    von Paul Auster
    Buch
    Fr. 14.90
  • 5724245
    Middlesex
    von Jeffrey Eugenides
    (12)
    Buch
    Fr. 16.90
  • 40402022
    Wassermusik
    von T. C. Boyle
    Buch
    Fr. 17.90
  • 29048245
    Freiheit
    von Jonathan Franzen
    (5)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 44200658
    Flammenwerfer
    von Rachel Kushner
    Buch
    Fr. 16.90
  • 44200042
    Die gleißende Welt
    von Siri Hustvedt
    Buch
    Fr. 16.90
  • 43961908
    Hart auf Hart
    von T. C. Boyle
    (1)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 35374517
    Der alte Mann und das Meer
    von Ernest Hemingway
    (2)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 45243922
    Die Schneekönigin
    von Michael Cunningham
    Buch
    Fr. 16.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
8
3
0
0
0

Lieblingsbuch
von Ulrike Seine aus Rheine am 01.05.2010

Ein tief beeindruckender Roman über Freundschaft, Liebe und das Scheitern von Lebensentwürfen. Was geschieht wenn ein schweres Unglück ein bislang verläßliches Beziehungsgefüge zerbrechen läßt? Siri Hustvedt ist ein wirklicher Geniestreich gelungen, für mich ihr bester Roman.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
was ich liebte-liebe ich
von einer Kundin/einem Kunden aus berlin am 30.05.2011

Ein hoch interessante Beschreibung von Beziehungen, guten und verletzten Gefühlen, von Schwierigkeiten und Erfüllungen. Eine ganze Palette psychologischer Erfahrungen und auch Erkundungen in der Vielfalt des Miteinander. Spannend, berührend und anregend. Habe lange kein so "schönes" Buch gelesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Künstlerroman
von Christina Buß aus Dorsten am 23.05.2011

Siri Hustvedt hat mich mit ihrem Roman "Der Sommer ohne Männer" beeindruckt, und so habe ich mich gespannt auf ein früheres Werk von ihr gestürzt- und bin nicht enttäuscht worden! "Was ich liebte" spielt im Leben zweier Künstlerfamilien, die in demselben Haus wohnen und deren Söhne gleichalt sind, so... Siri Hustvedt hat mich mit ihrem Roman "Der Sommer ohne Männer" beeindruckt, und so habe ich mich gespannt auf ein früheres Werk von ihr gestürzt- und bin nicht enttäuscht worden! "Was ich liebte" spielt im Leben zweier Künstlerfamilien, die in demselben Haus wohnen und deren Söhne gleichalt sind, so dass sich eine intellektuell gefärbte, innige Freundschaft entwickelt. Diese Freundschaft trägt sie über etliche Klippen hinweg, kann aber nicht verhindern, dass Schicksalsschläge ihre Pläne und Lebenskonzepte durchkreuzen und zunichte machen. Siri Hustvedt beschreibt sehr deutlich, dass Liebe kein Boumerang ist, der zu einem zurückkommt, sondern manchmal eine Einbahnstraße bleibt. Auch hier beschreibt sie nach ihrer Manier eine psychische Störung, die alle Beteiligten wie Marionetten umhertanzen lässt- das Ganze sprachlich einfühlsam umgesetzt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Was ich liebte
von einer Kundin/einem Kunden am 14.06.2010

Aus der Sicht des Ich-Erzählers, des Kunsthistorikers Leo Hertzberg, deutsch-jüdischer Herkunft, wird die Geschichte zweier befreundeter Paare in New York über zwei Jahrzehnte erzählt. Sie gehören zur intellektuellen Boheme, wohnen in Lofts übereinander, die Söhne im gleichen Jahr geboren, wachsen wie Brüder auf. Es geht um Freundschaft und Liebe, Kunst... Aus der Sicht des Ich-Erzählers, des Kunsthistorikers Leo Hertzberg, deutsch-jüdischer Herkunft, wird die Geschichte zweier befreundeter Paare in New York über zwei Jahrzehnte erzählt. Sie gehören zur intellektuellen Boheme, wohnen in Lofts übereinander, die Söhne im gleichen Jahr geboren, wachsen wie Brüder auf. Es geht um Freundschaft und Liebe, Kunst und Kunstbetrieb, Verlust und Trauer, Schicksalsschläge und damit verbundene Wendungen, die niemand beeinflussen kann und welche die fragile Balance des Lebens der Figuren zerstören.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Genial
von Manuela Guba aus Krems am 15.10.2009

Eines der besten Bücher, die ich je gelesen habe. Hustvedt beschreibt das Leben und Schaffen zweier befreundeter Künstlerfamilien in New York. Man erfährt einiges über die Künstlerszene und deren schräger Typen. Ich kenne kein Buch wo Liebe, Leidenschaft und Leid so nah beieinanderliegen. Schwer genial!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Künstlerroman
von einer Kundin/einem Kunden am 27.06.2009

"Was ich liebte" ist einer der besten Romane überhaupt. Zwei Künstlerfamilien wohnen im selben Haus, haben jeweils einen Sohn im gleichen Alter und sind in enger Freundschaft verbunden.Der Leser erfährt viel über die New Yorker Kunstszene und extreme Gestalten. Schwerpunkt dieses umfangreichen Romans liegt auf dem Beziehungsgeflecht der Figuren... "Was ich liebte" ist einer der besten Romane überhaupt. Zwei Künstlerfamilien wohnen im selben Haus, haben jeweils einen Sohn im gleichen Alter und sind in enger Freundschaft verbunden.Der Leser erfährt viel über die New Yorker Kunstszene und extreme Gestalten. Schwerpunkt dieses umfangreichen Romans liegt auf dem Beziehungsgeflecht der Figuren untereinander.Ein tragisches Unglück zerreißt das bisherige Leben und eine Ehe.Siri Hustvedt schreibt konventionell, doch psychologisch unglaublich sensibel.Sehr beeindruckend.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Super
von Nicole am 26.10.2006

Eines meiner absoluten Lieblingsbücher, das ich nun schon zum 3. Mal gelesen habe. Schon nach der 1.Seite ist man in einen Bann gezogen und kann kaum mehr aufhören zu lesen. Hustvedt eindrücklichster Roman

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein ideales Lieblingsbuch!
von einer Kundin/einem Kunden aus Köln am 18.06.2006

Der mit Abstand beste Roman von Siri Hustvedt! "Was ich liebte" hat einen Platz ganz oben auf der Bestsellerliste verdient.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein wunderbarer Roman
von J.G. aus Berlin am 04.04.2013

Der Roman von Siri Hustvedt „Was ich liebte“ erzählt die Geschichte zweier Künstlerfamilien in New York. Der Roman ist in drei Teile geteilt: Der erste Teil beschreibt das Kennenlernen und den Beginn einer sehr innigen Freundschaft vom Ich-Erzähler und Kunsthistoriker Leo Hertzberg mit dem damalig noch unbekannten Künstler Bill... Der Roman von Siri Hustvedt „Was ich liebte“ erzählt die Geschichte zweier Künstlerfamilien in New York. Der Roman ist in drei Teile geteilt: Der erste Teil beschreibt das Kennenlernen und den Beginn einer sehr innigen Freundschaft vom Ich-Erzähler und Kunsthistoriker Leo Hertzberg mit dem damalig noch unbekannten Künstler Bill Wechsler. Beide Ehepaare, Leo und Erica sowie Bill und Lucille, ziehen in das gleiche Haus übereinander und bekommen in etwa zeitgleich einen Sohn. Leo wird Vater von Matthew und Bill von Mark. Der erste Teil „plätschert so vor sich hin“. Es passiert nichts wirklich aufregendes, außer dass sich Bill und Lucille eher unspektakulär trennen und Bill sich seine große Liebe zu Violet eingesteht. Der Leser fragt sich eher, wann beginnt die Geschichte endlich…Alles strahlt von soviel Harmonie. Und dann der erste große Schock… Der zweite Teil setzt sich mit diesem „Schock“ auseinander und der damit verbundenen Veränderung der Leben der Protagonisten und verdeutlicht die enge Beziehung von Leo zu Bill… Im dritten Teil nimmt nochmals eine andere Wendung ein. Hier spielt die Entwicklung innerhalb der Kunstszene eine große Rolle, aber auch die Entwicklung des Sohnes von Bill nimmt eine entscheidende Rolle ein, der sich als ständiger Lügner entpuppt und in die kriminelle Szene abdriftet. In diesem Teil stehen auch das Leben und das Leiden von Leo im Vordergrund. Auf sehr eindrucksvolle Weise beschreibt Siri Hustvedt die Kunstszene in New York und die doch erschreckende Entwicklung von Kunst. Die Figur „Leo Hertzberg“ geht dem Leser sehr nahe, man fühlt sich eins mit ihm und leidet mit ihm. Dieses Buch gibt viel Raum zum Nachdenken über das Erwachsenwerden, die Liebe und die Erziehung von Kindern. Ein wirklich wunderbarer Roman…

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Turbulentes Leben zweier Künstlerfamilien
von Fugu am 28.01.2013

Zwei Künstlerfamilien, die vor allem auf der Freundschaft zwischen Bill und Leo aufgebaut ist, leben als Nachbarn in New York. Ihre Söhne sind fast gleich alt und wachsen zusammen auf. Matt und Mark sind jedoch sehr verschieden und Mark wird die Familien noch lange auf ungemütlichem Trab halten. Ein... Zwei Künstlerfamilien, die vor allem auf der Freundschaft zwischen Bill und Leo aufgebaut ist, leben als Nachbarn in New York. Ihre Söhne sind fast gleich alt und wachsen zusammen auf. Matt und Mark sind jedoch sehr verschieden und Mark wird die Familien noch lange auf ungemütlichem Trab halten. Ein tragischer Unfall bringt eine schwere Zeit in's Rollen. Für die Story würde ich nur 3 Sterne vergeben. Sie ist verworren, teilweise zu langatmig und manchmal nervt es gar, dass man Mark so viele Chancen gibt. Aber das Buch ist sehr intelligent geschrieben, in einer sehr schönen Sprache. Gespickt mit vielen Fremwörter ist dieses Buch aber eher für intellektuelle Leser geeignet. Es ist nicht irgendein Roman für Zwischendurch. Das erfordert dann doch 4 Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gut recherchiert – traurig – bedrohlich – und doch...
von Stephanie Bäcke aus Berlin Köpenick am 25.09.2011

Durch die ersten 100Seiten musste ich mich ganz schön durch das Buch kämpfen, die sehr detailreichen Beschreibungen der New Yorker Kunstszene mögen sicherlich einigen Leuten gefallen, mir aber nicht. Aber nach einigen Ermunterungen von meinen Kollegen, unbedingt dran zu bleiben, las ich weiter und dann geschah es. Die Stimmung... Durch die ersten 100Seiten musste ich mich ganz schön durch das Buch kämpfen, die sehr detailreichen Beschreibungen der New Yorker Kunstszene mögen sicherlich einigen Leuten gefallen, mir aber nicht. Aber nach einigen Ermunterungen von meinen Kollegen, unbedingt dran zu bleiben, las ich weiter und dann geschah es. Die Stimmung im Buch schlug komplett um und ich begriff, weshalb dich die Autorin so lang in dieser heilen Welt aufgehalten hatte. Zum Schluss habe ich doch tatsächlich überlegt, eben diesen Anfang noch einmal zu lesen. Quasi zur Beruhigung. Für mich persönlich die „Entdeckung“ des Jahres.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Eines meiner Lieblingsbücher, beeindruckend beschreibt Siri Hustvedt das Leben und die Träume zweier New Yorker Künstlerfamilien und wie ein tragischer Unfall alles zerstört.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Traurig. Schön. Liebevoll. Ein Roman der rührt und dennoch Hoffnung macht. Pflichtlektüre.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein Meisterwerk! Zwei New Yorker Paare, deren Leben sich umeinander, die Söhne und um Kunst drehen, bis ein tragischer Unfall dieses Gefüge ins Wanken bringt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Leben, Lieben und Leiden von zwei befreundeten Ehepaaren in New York der 70er Jahre. Zudem interessante Einblicke in die Kunstszene jener Zeit.Roman wirkt lange nach.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Eins meiner allerliebsten Bücher, das voll von Schönheit und Wahrheit und klugen Gedanken ist. Eine unvergessliche Geschichte über Liebe, Freundschaft und Kunst.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Traurig, traurig, traurig .... und wunderschön. Wie Ehemann Paul Auster wählt auch Siri Hustvedt ein sehr dramatisches Thema und weiß dieses literarisch fantastisch zu verarbeiten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Familiengeschichte, Ehegeschichte, die mich immer noch packt und schüttelt!
von Odilie Pressberger aus Regensburg (Donau EKZ) am 04.07.2012
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Dieses Buch gibt es ja nun seit inzwischen neun Jahren. Aber als ich jetzt die Neuausgabe wieder in die Hand nahm, war ich sofort fasziniert. Inzwischen finde ich Hustvedts Ansatz, den Roman aus männlicher Perspektive zu erzählen, fast noch beeindruckender, als vor Jahren. Zwei Familien in New York, befreundete... Dieses Buch gibt es ja nun seit inzwischen neun Jahren. Aber als ich jetzt die Neuausgabe wieder in die Hand nahm, war ich sofort fasziniert. Inzwischen finde ich Hustvedts Ansatz, den Roman aus männlicher Perspektive zu erzählen, fast noch beeindruckender, als vor Jahren. Zwei Familien in New York, befreundete Künstlerehepaare, leben im selben Haus, bis eines Tages das Unglück über sie herein bricht. Wie wir inzwischen wissen, haben verschiedene Szenen in dem Roman einen absolut wahren Hintergrund aus dem Privatleben von Hustvedt und Auster! Falls Sie es noch nicht kennen sollten, mit dieser "handschmeichlerischen" Neuausgabe von Rowohlt können Sie sich auf intensive Lesestunden gefasst machen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Was ich liebte

Was ich liebte

von Siri Hustvedt

(11)
Buch
Fr. 14.90
+
=
Elementarteilchen

Elementarteilchen

von Michel Houellebecq

(1)
Buch
Fr. 14.90
+
=

für

Fr. 29.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale