orellfuessli.ch

Wege der Hoffnung

(1)
Wir brauchen eine neue Politik, eine Politik, in der die Menschen im Mittelpunkt stehen – so lautet das Credo von Stéphane Hessel und Edgar Morin. Die beiden französischen Widerstandskämpfer und Bestsellerautoren plädieren für eine zweite Renaissance in Europa, die sich Moral, Ethik und die Grundwerte der asiatischen Philosophie auf die Fahnen schreibt. Dies erfordert ein radikales Umdenken in Politik und Gesellschaft. Wir müssen für mehr Gerechtigkeit kämpfen, für bessere Integration der Immigranten und den Schutz der Umwelt. Und wir müssen mehr Verantwortung übernehmen für die, die unsere Unterstützung brauchen. Eine Welt, in der alle gut leben können, sichert nicht nur unsere materiellen Grundlagen, sondern auch unsere ökologischen.
Portrait
Stéphane Hessel wurde am 20. Oktober 1917 in Berlin als Sohn des deutsch-jüdischen Schriftstellers Franz Hessel und der protestantischen deutschen Journalistin Helen Grund geboren. 1924 zog er mit Mutter und Bruder nach Paris. 1939 nahm er die französische Staatsbürgerschaft an und schloss sich im Zweiten Weltkrieg der Résistance an. 1944 wurde er von der Gestapo verhaftet und in das KZ-Buchenwald deportiert. Nach Ende des Zweiten Weltkrieges wurde Hessel 1946 Büroleiter des Vize-UN-Generalsekretärs und 1948 Sekretär der neu geschaffenen UN-Menschenrechtskommission, die mit der Erarbeitung der Charta der Menschenrechte der Vereinten Nationen beauftragt wurde. Anschliessend bereiste er im Auftrag der UNO und des französischen Aussenministeriums die Welt, trieb die Entkolonialisierung voran und vermittelte in Konflikten. Er trägt den Titel "Ambassadeur de France" und die Auszeichnung "Ritter der Ehrenlegion". Stéphane Hessel lebte mit seiner zweiten Frau in Paris. Im Jahr 2011 erhielt der Autor den Myschkin-Preis für sein Lebenswerk, 2012 wurde er mit dem vom Sloterdijk-Freundeskreis gestifteten Kulturpreis ausgezeichnet. Stéphane Hessel verstarb im Februar 2013 im Alter von 95 Jahren.
Michael Kogon ist Nationalökonom, Übersetzer, Autor und Mitherausgeber der Gesammelten Schriften seines Vaters, des bekannten Publizisten Eugen Kogon, der Hessel im KZ Buchenwald das Leben rettete, indem er ihm zu einer neuen Identität verhalf.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 72
Erscheinungsdatum 29.02.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-550-08006-7
Verlag Ullstein Verlag
Maße (L/B/H) 196/124/13 mm
Gewicht 158
Originaltitel Le chemin de l'espérance
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 14.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 28727275
    Engagiert Euch!
    von Stéphane Hessel
    (7)
    Buch
    Fr. 6.40
  • 33790029
    Die neue Macht der Bürger
    Buch
    Fr. 23.90
  • 27538383
    Empört Euch!
    von Stéphane Hessel
    (29)
    Buch
    Fr. 6.40
  • 45243604
    Tiere denken
    von Richard David Precht
    (2)
    Buch
    Fr. 33.90
  • 46472156
    Wer wir waren
    von Roger Willemsen
    Buch
    Fr. 17.90
  • 45165225
    Rettet das Spiel!
    von Gerald Hüther
    Buch
    Fr. 28.90
  • 45368531
    Ich bin für Dich da
    von Andreas Salcher
    Buch
    Fr. 35.90
  • 39981203
    Die 4-Stunden-Woche
    von Timothy Ferriss
    (3)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 45259588
    Woran glauben
    von Rudolf Taschner
    Buch
    Fr. 35.90
  • 37473513
    Der Mann und das Holz
    von Lars Mytting
    (2)
    Buch
    Fr. 26.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Wege der Hoffnung.
von Gisela Busemann aus Leer (Ostfriesland) am 28.02.2012

Der Soziologe und Philosoph Edgar Morin und der bekannte französische Diplomat und Gesellschaftskritiker Stephane Hessel haben ein gemeinsames Manifest entwickelt in der sie unter anderem eine neue Politik fordern in der die Menschen im Mittelpunkt stehen. Sie stellen konkrete Ideen für eine bessere Welt vor. Wer möchte nicht... Der Soziologe und Philosoph Edgar Morin und der bekannte französische Diplomat und Gesellschaftskritiker Stephane Hessel haben ein gemeinsames Manifest entwickelt in der sie unter anderem eine neue Politik fordern in der die Menschen im Mittelpunkt stehen. Sie stellen konkrete Ideen für eine bessere Welt vor. Wer möchte nicht mehr Gerechtigkeit, Schutz der Umwelt oder bessere Integration von Zuwanderern. Alles erstrebenswerte Ziele. Die beiden klugen Köpfe Hessel und Morin sind langjährige Freunde. In dem gemeinsamen Buch „Wege der Hoffnung“ lassen sie den Leser an ihren Überlegungen, diesen Weg zu gehen, teilhaben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Wege der Hoffnung

Wege der Hoffnung

von Stéphane Hessel , Edgar Morin

(1)
Buch
Fr. 14.90
+
=
Le chemin de l'espérance

Le chemin de l'espérance

von Stéphane Hessel

Buch
Fr. 9.40
+
=

für

Fr. 24.30

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale