orellfuessli.ch

Mit eBooks in weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Weniger ist mehr

Zurück zum eigenen Maß

(1)
Die apokalyptisch anmutende Katastrophe in Japan führt uns eindrücklich vor Augen, dass wir längst in die Situation des Zauberlehrlings geraten sind: Nicht wir beherrschen Natur und Technik, sondern sie uns!
Naheliegenderweise wird nun der Ausstieg aus der Atomenergie diskutiert, doch der Energiebedarf moderner Gesellschaften wird dadurch ja nicht automatisch geringer, dazu braucht es vor allem mentaler Anstrengungen. Daher stellt sich zwangsläufig die Frage, wie wir von unserem suchtartigen Verlangen nach immer mehr auf allen Ebenen herunterkommen, obwohl wir längst schon viel zu viel haben: zu viele Dinge, die unsere Wohnungen verstopfen, zu viele Informationen, die Chaos im Kopf verursachen, zu viele Erlebnisse, die unsere Gefühlskapazitäten überfordern. Ein Überfluss, den wir kaum noch verarbeiten können – Burnout und Depressionen grassieren.
Den wenigsten ist bewusst, dass es hochprofessionelle, aus der Psychoanalyse stammende Methoden sind, mit denen unsere Aufmerksamkeit zersplittert und wir auf ständig neue käufliche Aussenreize konditioniert werden. Edward Bernays, ein Neffe Freuds und der Erfinder der modernen PR, machte in den 20er Jahren tiefenpsychologische Methoden für amerikanische Unternehmen nutzbar, als diese verzweifelt nach neuen Absatzmöglichkeiten ihrer Massengüter für eine völlig gesättigte Gesellschaft suchten.
Wenn wir aber die grassierende Gier beklagen, müssen wir aufhören, unsere Wünsche und Bedürfnisse manipulieren zu lassen und von selbstverliebten Ichlingen und narkotisierten Konsumsklaven wieder zu wachen, aufmerksamen Menschen werden.
Portrait
Catharina Aanderud war nach ihrem Studium der Psychologie, Theologie und Philosophie lange Zeit als Redakteurin und freie Journalistin für verschiedene namhafte Zeitungen und Zeitschriften tätig. Die verheiratete Mutter eines 15-jährigen Sohnes lebt in Hamburg und ist heute als Hausfrau, Biografin und Autorin tätig (u.a. »Die Gesellschaft verstößt ihre Kinder« und »Weniger ist mehr«).
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kopiergeschützt i
Seitenzahl 200, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 30.08.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783942848299
Verlag Classicus Verlag
eBook (ePUB)
Fr. 11.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 11.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44542827
    Politisches Framing
    von Elisabeth Wehling
    eBook
    Fr. 20.00
  • 46873754
    Tatort Trennung
    von Heidi Kastner
    eBook
    Fr. 19.50
  • 29273234
    Führung - Überblick über Ansätze, Entwicklungen, Trends
    von Maria Stippler
    eBook
    Fr. 12.50
  • 44789033
    Resonanz
    von Hartmut Rosa
    eBook
    Fr. 37.00
  • 47504248
    Krönt den König "mitarbeiter"
    von Christian Flick
    eBook
    Fr. 5.50
  • 39112265
    Neuromythologie
    von Felix Hasler
    eBook
    Fr. 25.90
  • 44679003
    Qualitative Inhaltsanalyse. Methoden, Praxis, Computerunterstützung
    von Udo Kuckartz
    eBook
    Fr. 19.90
  • 45580985
    Lebensphase Jugend
    von Gudrun Quenzel
    eBook
    Fr. 21.90
  • 45823844
    Facebook-Gesellschaft
    von Roberto Simanowski
    eBook
    Fr. 19.00
  • 45089283
    What Works
    von Iris Bohnet
    eBook
    Fr. 25.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Weniger ist mehr
von einer Kundin/einem Kunden aus Hagen am 07.04.2015

Sehr gutes Buch! Eigentlich ein muss für jeden Bücherschrank. Ein Buch, dass erdet und zum Wesentlichen zurück führt. Es wird klar gezeigt, wie Menschen und Dinge für den Konsum erarbeitet werden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0

Wird oft zusammen gekauft

Weniger ist mehr

Weniger ist mehr

von Catharina Aanderud

(1)
eBook
Fr. 11.90
+
=
Genug

Genug

von John Naish

eBook
Fr. 9.00
+
=

für

Fr. 20.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen