orellfuessli.ch

Wer einmal aus dem Blechnapf frißt

Roman

(6)
Falladas tragikomischer Pechvogel
Der Häftling Kufalt kann sein fünfjähriges Gefängnisleben nicht mit der Gefängniskluft abstreifen. Es bleibt an ihm haften, begleitet ihn auf Schritt und Tritt wie unsichtbar an ihn gekettet. Sein Leidensweg ins bürgerliche Dasein ist von den Vorurteilen seiner Umwelt begleitet. Es platzt die Verlobung und sein Traum von der ehrbaren Existenz. Er, der ewige Pechvogel, bleibt ein Versager für die Bürger und für die Ganoven.
Erleichtert geht er zurück ins Gefängnis: Nun hat er Ruhe - er ist zu Hause.
»Nicht aus Freude am Abenteuerlichen, nicht als echte Milieuschilderung wirklicher 'Unterwelt' wird der Roman geschrieben, sondern um zu zeigen, wie der heutige Strafvollzug und die heutige Gesellschaft den einmal Gestrauchelten zu immer neuen Verbrechen zwingt. Die Strafe macht ihn untüchtig zum tätigen Leben des Bürgers, die Gesellschaft will ihn nicht in diesem tätigen Leben. Der kleine Lump Kufalt strampelt sich ab, noch in seinen schlimmsten Viechereien schimmert eine Goldader Menschentum ..., aber doch, aber doch, unentrinnbar, gegen seinen Willen, ohne seinen Willen, wird er das, was die Umwelt will, dass er es wird: ein bisschen Kot, eine Mikrobe, bösartig, die man vernichten muss.«
Hans Fallada im Exposé zum Roman (1932)
Portrait
Rudolf Ditzen alias HANS FALLADA (1893–1947), zwischen 1915 und 1925 Rendant auf Rittergütern, Hofinspektor, Buchhalter, zwischen 1928 und 1931 Adressenschreiber, Annoncensammler, Verlagsangestellter, 1920 Roman-Debüt mit "Der junge Goedeschal“. Der vielfach übersetzte Roman "Kleiner Mann – was nun?" (1932) machte Fallada weltberühmt. Sein letztes Buch, „Jeder stirbt für sich allein“ (1947), avancierte rund sechzig Jahre nach Erscheinen zum internationalen Bestseller. Weitere Werke u. a.: »Bauern, Bonzen und Bomben« (1931), »Wer einmal aus dem Blechnapf frisst« (1934), »Wolf unter Wölfen« (1937), »Der eiserne Gustav« (1938).
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 592, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 23.09.2010
Sprache Deutsch
EAN 9783841200761
Verlag Aufbau digital
eBook
Fr. 11.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 11.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 39641324
    Das Dickicht
    von Joe R. Lansdale
    eBook
    Fr. 13.90
  • 31115938
    Wolf unter Wölfen
    von Hans Fallada
    (1)
    eBook
    Fr. 12.50
  • 25439734
    Bauern, Bonzen und Bomben
    von Hans Fallada
    eBook
    Fr. 10.50
  • 26926748
    Der neue Koch
    von Julia Franck
    (2)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 28064611
    Wir hatten mal ein Kind
    von Hans Fallada
    eBook
    Fr. 12.50
  • 27629417
    Der Trinker
    von Hans Fallada
    (5)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 44191134
    Kleiner Mann – was nun?
    von Hans Fallada
    eBook
    Fr. 18.50
  • 34177782
    Berlin Alexanderplatz
    von Alfred Döblin
    eBook
    Fr. 11.50
  • 28391026
    Ein Mann will nach oben
    von Hans Fallada
    (9)
    eBook
    Fr. 12.50
  • 30988881
    Sachlicher Bericht über das Glück, ein Morphinist zu sein
    von Hans Fallada
    eBook
    Fr. 7.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
6
0
0
0
0

lehrreich
von einer Kundin/einem Kunden aus Köln am 17.10.2012

Auch in diesem Buch schildert Hans Fallada das Schicksal eines Menschen, der aufgrund einer fünfjährigen verbüßten Freiheitsstrafe diskriminiert wird. Der mit größter Willenskraft ein anerkannter, freier Mensch sein will, aber durch die Verachtung und Verurteilung seiner Umwelt letztlich glücklich ist, als er wieder im Gefängnis landet. Die Geschichte... Auch in diesem Buch schildert Hans Fallada das Schicksal eines Menschen, der aufgrund einer fünfjährigen verbüßten Freiheitsstrafe diskriminiert wird. Der mit größter Willenskraft ein anerkannter, freier Mensch sein will, aber durch die Verachtung und Verurteilung seiner Umwelt letztlich glücklich ist, als er wieder im Gefängnis landet. Die Geschichte spielt in den 20ger Jahren, ist aber heute ebenso brisant.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Tragikomödie um einen kleinen Verbrecher und eine große. gesellschaftliche Kritik. Immer wieder lesenswert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Dieser bekannte Roman Falladas stellt eine einzige Rüge an den Umgang der Gesellschaft mit Delinquenz dar. So etwas wie echte Sozialisierung ist laut Fallada unmöglich. Bissig.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Wer einmal aus dem Blechnapf frißt

Wer einmal aus dem Blechnapf frißt

von Hans Fallada

(6)
eBook
Fr. 11.50
+
=
Jeder stirbt für sich allein

Jeder stirbt für sich allein

von Hans Fallada

(34)
eBook
Fr. 12.50
+
=

für

Fr. 24.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen