orellfuessli.ch

Wer war wer in der DDR?

Ein Lexikon ostdeutscher Biographien. A-L; M-Z. In Kooperation mit der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Das biographische Nachschlagewerk zur DDR-Geschichte ist seit seiner Erstausgabe 1992 zu einem unverzichtbaren Arbeitsinstrument für Wissenschaftler und Journalisten, für Bibliotheken und Archive sowie für alle zeitgeschichtlich Interessierten geworden. Mit der historischen Aufarbeitung stiegen zugleich die Anforderungen an dieses Lexikon, denn über die Politik hinaus wuchs das Informationsinteresse an Persönlichkeiten aus anderen gesellschaftlichen Bereichen und an Personen, die in der DDR sozialisiert, aber erst im vereinten Deutschland zu Bedeutung gelangt sind. Dem trägt die fünfte, überarbeitete und erweiterte Ausgabe mit rund 800 neuen Einträgen Rechnung. Sie enthält nunmehr insgesamt 4000 Biographien.
Portrait
Helmut Müller-Enbergs, Jahrgang 1960, ist Diplom-Politologe. 1986 - 1989 studierte er Politik an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und der FU Berlin. 1989-92 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter an der FU Berlin. Seitdem ist er als wissenschaftlicher Referent beim Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen tätig.
Jahrgang 1957; Sozialwissenschaftler, Dr. phil.; 1979-84 Studium der Philosophie und Gesellschaftswissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin; 1984-91 wiss. Mitarbeiter am Institut für Soziologie und Sozialpolitik der AdW der DDR in Berlin; 1992-99 in Forschungsprojekten der Max-Planck-Gesellschaft zur deutschen Vereinigung und zur Gesellschaftstransformation in Osteuropa; seit 1991 Mitarbeiter und Koordinator des Frankfurter Instituts für Transformationsstudien der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder); seit 1992 Mitglied und z.Z. verantwortl. Redakteur der Zeitschrift Berliner Debatte Initial; zahlr. Publikationen zur DDR-Bürgerbewegung, politischen Gegenbewegungen zum Staatssozialismus in Osteuropa, Politik der deutschen Vereinigung und Problemen postsozialistischer Gesellschaftstransformation.
Dieter Hoffmann, geboren 1948, Studium der Physik an der Humboldt-Universität zu Berlin, Promotion und 1989 Habilitation auf dem Gebiet der Wissenschaftsgeschichte. Seit 1995 Mitarbeiter des Max-Planck-Instituts für Wissenschaftsgeschichte und seit 2004 apl. Professor der Humboldt-Universität zu Berlin. Publikationen zur Physik- und Wissenschaftsgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Olaf W. Reimann, Ingrid Kirschey-Feix, Andreas Herbst, Dieter Hoffman, Jan Wielgohs
Seitenzahl 1604
Erscheinungsdatum 08.02.2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86153-561-4
Reihe Forschungen zur DDR-Gesellschaft
Verlag Links Christoph Verlag
Maße (L/B/H) 218/160/86 mm
Gewicht 1825
Auflage 5. aktualisierte u. erweiterte Ausg.
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 64.00
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen
Versandkostenfrei
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 64.00 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 37923593
    Atlas der Vorgeschichte
    von Susanne Sievers
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 64.00
  • 4186451
    Magermilch und lange Strümpfe
    von Bernd-Lutz Lange
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 12.90
  • 21508385
    Erinnern, Bewahren, Gedenken
    von Norbert Giovannini
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 46.90
  • 45306030
    Mit Karamba in den Bundestag
    von Eva Sudholt
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale