orellfuessli.ch

Wer waren die Nibelungen wirklich?

Die historischen Hintergründe der germanischen Heldensagen

Mario Bauch:
Wer waren die Nibelungen wirklich?
Die historischen Hintergründe der germanischen Heldensagen
2006. B5. 642 Seiten. Preis 51,90 Euro[D]. ISBN 3-938807-09-1 (Ab 2007: 978-3-938807-09-5). RHOMBOS-VERLAG, Berlin.
Neben Nibelungenlied, Thidrekssaga, Dietrichepen und Waltharius bezieht das vorliegende Buch fast alle anderen germanischen Heldensagen ein, so unter anderem das Kudrunepos, das angelsächsische Beowulfepos sowie die Edda. Das Buch befasst sich somit nicht nur mit den Werken der deutschen, sondern auch mit jenen der englischen und skandinavischen Literatur, welche später wiederum Grundlagen für Shakespeares Hamlet oder Tolkiens Herr der Ringe bildeten.
Der Autor benennt die wichtigsten historischen Ereignisse, die zur Bildung der einzelnen Sagen geführt haben, und zeigt detailliert auf, wie sich diese Episoden sowie die Biographien der wichtigsten historischen Persönlichkeiten in den Sagen widerspiegeln.
Darüber hinaus präsentiert der Autor in diesem Buch erstmals neue Indizien und aussagekräftige Argumente, welche die Entstehung der Bayern klären. In dieser grossangelegten Forschungsarbeit wurden grösstenteils Originalquellen verwendet, so dass eine Verfälschung durch spätere Sekundärliteratur so gut wie ausgeschlossen ist. Umfangreiche Quellenangaben lassen jeden Schritt und jede Schlussfolgerung genau nachvollziehen. Wichtige Quellen, wie Briefe oder Panegyriken, die bislang noch nicht ins Deutsche übersetzt wurden, sind erstmals im Deutschen wiedergegeben. Das vorliegende Buch ist somit ebenso für Historiker wie für Germanisten interessant.
Das Buch ist in drei Teile gegliedert, wobei sich der erste Teil vor allem mit der fränkischen Sage, der zweite mit der burgundischen und der dritte Teil mit der ostgotischen befasst.
Inhaltsverzeichnis
(Kurzübersicht)
Einleitung 42
Kurzabriss der germanischen Sagen 45
1. Teil: Die Franken
Von Siegfried, dem strahlenden Helden 65
I. Baldur, Arminius und Sigibert 66
II. Die Sigmundsage 69
III. Siegfrieds Jugendtaten 194
IV. Von Chrothechildis zu Kriemhild 213
V. Die Geschichte von Sigibert und Brunichildis 220
VI. Chilperich und Fredigundis 238
VII. Der Kampf zwischen Brunichildis und Fredigundis 250
VIII. Der Untergang von Sigiberts Geschlecht 263
IX. Endbetrachtungen 269
2. Teil: Burgunder und Westgoten
Von Gunther, Hagen, Etzel und einem
gar schrecklichen Gemetzel 273
I. Das Burgunderreich am Rhein 274
II. Die Hunnen 279
III. Die Burgunderkatastrophe 288
IV. Attila, die Geisel Gottes 293
V. Die Schlacht auf den Katalaunischen Feldern 304
VI. Attilas Tod 315
VII. Hagen von Tronje 321
VIII. Übersicht über die Sagenkomplexe 402
IX. Zeit und Dichter des Nibelungenliedes 414
X. Heuslers Theorie 434
XI. Weitere Gestalten der Nibelungensage 436
3. Teil: Die Ostgoten
Über Dietrich von Bern, den tugendreichen Ritter 443
I. Von den Anfängen bis zum Reiche Ermanarichs 445
II. Das Reich Ermanarichs 452
III. Die weitere Geschichte der Ost- und Westgoten
bis zum Tode Athanarichs 459
IV. Die Geschichte der Ostgoten bis zur Wiedervereinigung 469
V. Die Hervarar-Saga und das Hunnenschlachtlied 476
VI. Die Geschichte der Ostgoten von der Schlacht auf den
Katalaunischen Feldern bis zur Ansiedlung in Pannonien 489
VII. Die Geschichte der Ostgoten in Pannonien bis
zur Herrschaft Theoderichs 495
VIII. Heime 500
IX. Das Eckenlied 505
X. Theoderichs Jugendtaten 511
XI. Die weitere Geschichte Odoakers bis zum Angriff der Ostgoten 525
XII. Odoaker und die Harlunge 532
XIII. Theoderichs und Odoakers Kampf um Italien 540
XIV. Die Ereignisse bis zu Theoderichs Tod 549
XV. Das Ostgotenreich bis zum Ende Witiges 568
XVI. Das Ostgotenreich bis zu seinem Untergang 587
XVII. Der ungetreue Sibech 602
XVIII. Das Wielandslied 605
XIX. Die Entstehung der Bayern 611
XX. König Rother 626
Schlusswort 631
Literaturverzeichnis 633
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 642
Erscheinungsdatum 21.07.2006
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-938807-09-5
Verlag Rhombos
Maße (L/B) 176/250 mm
Gewicht 1350
Auflage 1. Auflage
Buch (Kunststoff-Einband)
Fr. 73.00
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Versandkostenfrei
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 73.00 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 11641878
    Die große kosmologische Kontroverse
    von Harald Siebert
    Buch
    Fr. 94.90
  • 45172125
    Martin von Tours
    von Judith Rosen
    Buch
    Fr. 41.90
  • 45127794
    Winter is Coming
    von Carolyne Larrington
    (27)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 37356848
    Proseminar Geschichte: Mittelalter
    von Hans-Werner Goetz
    Buch
    Fr. 29.90
  • 45154635
    1066
    von Jörg Peltzer
    Buch
    Fr. 35.90
  • 43927697
    Heiliger Krieg und Frohe Botschaft
    von Winfried Westphal
    Buch
    Fr. 39.40
  • 45154695
    Rom
    von Arnold Esch
    Buch
    Fr. 42.90
  • 3000683
    Das Mittelalter
    von Ulrich Knefelkamp
    Buch
    Fr. 27.90
  • 32321608
    Das Mittelalter - die Epoche
    von Peter Hilsch
    Buch
    Fr. 27.90
  • 3020589
    Grundstrukturen der Verfassung im Mittelalter 1
    von Hans K. Schulze
    Buch
    Fr. 24.90

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Wer waren die Nibelungen wirklich?

Wer waren die Nibelungen wirklich?

von Mario Bauch

Buch
Fr. 73.00
+
=
Die Nibelungen - Dichtung und Wahrheit

Die Nibelungen - Dichtung und Wahrheit

von Rolf Badenhausen

Buch
Fr. 38.40
+
=

für

Fr. 111.40

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale