orellfuessli.ch

Bücher die bis 22. Dezember 12:00 bestellt werden, werden noch vor Weihnachten ausgeliefert

Winter der Welt: Die Jahrhundert-Saga.

Roman

(22)

KRIEG UND FRIEDEN IM 20. JAHRHUNDERT - Die grosse Familiensaga von Ken Follett, Autor der Bestseller DIE SÄULEN DER ERDE und DIE TORE DER WELT.

1933. Seit dem Ersten Weltkrieg ist eine neue Generation herangewachsen. Nun spitzt sich die Lage in Europa erneut gefährlich zu. In dieser dramatischen Zeit versuchen drei junge Menschen heldenhaft ihr Schicksal zu meistern.

- Der Engländer Lloyd Williams wird Zeuge der Machtergreifung Hitlers und der Nationalsozialisten. Er entschliesst sich, gegen den Faschismus zu kämpfen, und meldet sich freiwillig als Soldat im Spanischen Bürgerkrieg.
- Die deutsche Adelige Carla von Ulrich ist entsetzt über das Unrecht, das im Namen des Volkes geschieht. Sie geht in den Widerstand und bringt damit sich und ihre Familie in höchste Gefahr.
- Die lebenshungrige Amerikanerin Daisy hingegen träumt nur vom sozialen Aufstieg. Sie heiratet einen englischen Lord - aber ihr Mann steht auf Seiten der Faschisten ...

Von Berlin bis Moskau, von London bis Washington, D.C. spannt sich der weite Bogen der Geschichte. Der in sich abgeschlossene Roman erzählt die miteinander verbundenen Schicksale von Menschen in Deutschland, Russland, England und den USA, während über ihren Köpfen drohend der Zweite Weltkrieg heraufzieht. Es ist eine Zeit des Umbruchs, eine Zeit der Finsternis. Aber auch der Hoffnung, die selbst das tiefste Dunkel erhellt.

Als in sich abgeschlossener historischer Roman ist WINTER DER WELT der dramatische Höhepunkt von Ken Folletts Jahrhundert-Trilogie, die mit STURZ DER TITANEN begann und mit KINDER DER FREIHEIT ihren Abschluss findet.

Platz 1 der SPIEGEL-Bestsellerliste. "Für mich ist der Massstab des Erfolgs, Millionen von Lesern zu verzaubern." Ken Follett.

Rezension
Alex Dengler, Deutschlands führender Buchkritiker, denglers-buchkritik.de, 08.10.12
Was mit Sturz der Titanen begann, setzt Weltbestseller-Autor Ken Follett jetzt seine Jahrhundert-Saga mit Winter der Welt fort. Ken Follett lässt Geschichte lebendig werden, als Leser bewegt man sich mit den Figuren darin, so lebendig ist Winter der Welt geschrieben. Ein Buch, das einen über 1000 Seiten lang durchgehend fesselt, wo gibt es so was? Ken Follett schafft das Unmögliche! Man lernt etwas von der Weltgeschichte, man durchlebt dramatische Ereignisse, man ist immerzu höchst gespannt, vor dem, was als nächstes passiert. Deutschland, Amerika, England, Russland, aus der Sicht von Menschen aus diesen vier Nationen erzählt Follett diese grosse Geschichte, die in den Jahren 1933 bis 1949 spielt. Ein kleinwenig kehrt Follett mit diesem Roman auch zu seinen Anfängen zurück, zu dem Weltbestseller Die Nadel. Winter der Welt ist grosses Hollywood-Kino, das am besten von Steven Spielberg verfilmt gehört. Ein monumentales Meisterwerk.
Portrait
Ken Follett, geboren 1949 in Wales, von Beruf Journalist, wurde mit seinem Thriller 'Die Nadel' weltberühmt. Brillante Erzählkunst verbindet sich in seinen Büchern mit fundierter Sachkenntnis. 2013 wurde er mit dem Edgar Award ausgezeichnet.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 1023
Erscheinungsdatum 18.09.2012
Serie Jahrhundert-Saga 2
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7857-2465-1
Verlag Lübbe
Maße (L/B/H) 223/159/53 mm
Gewicht 1096
Originaltitel Winter of the World
Auflage 2. Auflage
Illustratoren Tina Dreher
Verkaufsrang 26.219
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 40.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Versandkostenfrei
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 40.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 37332956
    Winter der Welt / Jahrhundert-Saga Bd. 2
    von Ken Follett
    (2)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 42381304
    Kinder der Freiheit / Jahrhundert-Saga Bd. 3
    von Ken Follett
    (3)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 30501219
    Sturz der Titanen / Jahrhundert-Saga Bd. 1
    von Ken Follett
    (17)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 39137057
    Kinder der Freiheit
    von Ken Follett
    (12)
    Buch
    Fr. 42.90
  • 17563674
    Die Tore der Welt
    von Ken Follett
    (28)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 39214069
    Die Säulen der Erde
    von Ken Follett
    (3)
    Buch
    Fr. 9.40
  • 42378999
    Der Palast der Meere / Waringham Saga Bd. 5
    von Rebecca Gablé
    (13)
    Buch
    Fr. 37.90
  • 40977267
    Erbe und Schicksal
    von Jeffrey Archer
    (10)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 42435627
    Die Heimkehrer
    von Jan Guillou
    Buch
    Fr. 14.90
  • 45526287
    Nachts an der Seine
    von Jojo Moyes
    (5)
    Buch
    Fr. 12.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 40981197
    Spiel der Zeit
    von Jeffrey Archer
    (20)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 39237887
    Welt in Flammen
    von Benjamin Monferat
    (2)
    Buch
    Fr. 31.90
  • 40890998
    Als der Himmel uns gehörte
    von Charlotte Roth
    (37)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 40977267
    Erbe und Schicksal
    von Jeffrey Archer
    (10)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 39137057
    Kinder der Freiheit
    von Ken Follett
    (12)
    Buch
    Fr. 42.90
  • 33790907
    Das Salz der Erde / Fleury Bd.1
    von Daniel Wolf
    (30)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 21108831
    Goldstein
    von Volker Kutscher
    (17)
    Buch
    Fr. 27.90
  • 44455741
    Im Schatten unserer Wünsche
    von Jeffrey Archer
    (3)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 4174697
    Mitternachtsfalken
    von Ken Follett
    (2)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 21112537
    Sturz der Titanen / Jahrhundert-Saga Bd.1
    von Ken Follett
    (49)
    Buch
    Fr. 39.90
  • 15551893
    Der nasse Fisch / Kommissar Gereon Rath Bd.1
    von Volker Kutscher
    (26)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 3011326
    Die Nadel
    von Ken Follett
    (15)
    Buch
    Fr. 12.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
22 Bewertungen
Übersicht
17
1
4
0
0

Ausgezeichnet!
von einer Kundin/einem Kunden aus Münster am 13.10.2012

Als ich mir das Buch bestellt habe, wusste ich nicht, dass es meine Erwartungen so gewaltig übertreffen würde! Die Fortsetzung von "Sturz der Titanen" ist meiner Meinung sogar besser gelungen als der erste Teil! Die Charaktere sind wunderbar. Die Handlung ist spannend, lehrreich und herzzerreißend. An einigen Stellen wurde... Als ich mir das Buch bestellt habe, wusste ich nicht, dass es meine Erwartungen so gewaltig übertreffen würde! Die Fortsetzung von "Sturz der Titanen" ist meiner Meinung sogar besser gelungen als der erste Teil! Die Charaktere sind wunderbar. Die Handlung ist spannend, lehrreich und herzzerreißend. An einigen Stellen wurde ich richtig sauer. Ich habe mit den Figuren gelitten und mich mit ihnen gefreut. Die ganze Zeit hatte ich das Gefühl, als würde ich als "unsichtbarer Geist" neben den Figuren das Geschehen verfolgen, so super waren die Schauplätze beschrieben. Viele Fakten aus Zeiten des 2. Weltkriegs, die mir wenig bekannt waren, werden hier ausführlich erläutert. Fazit: Goldwert für alle, die Interesse an guter historischer Literatur haben!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0
Weltkrieg im Lesesessel
von Jonas am 01.10.2012

Schon oft hat Ken Follett sein Können unter Beweis gestellt. Seine historischen Romane sind kaum zu überbieten, was sich auch auf die Verkaufszahlen niederschlägt. Seine Romane erfreuen sich weltweit grosser Beliebtheit. Liest man sich in dieses Werk, versteht man einmal mehr weshalb. Von der ersten Seite an wird man gepackt... Schon oft hat Ken Follett sein Können unter Beweis gestellt. Seine historischen Romane sind kaum zu überbieten, was sich auch auf die Verkaufszahlen niederschlägt. Seine Romane erfreuen sich weltweit grosser Beliebtheit. Liest man sich in dieses Werk, versteht man einmal mehr weshalb. Von der ersten Seite an wird man gepackt und um siebzig, achtzig Jahre in der Zeit zurückgeschleudert. Man fühlt sich dort zuhause. Keineswegs steht man aussen vor, als Eindringling aus der Zukunft, man leidet mit, man liebt und lebt mit den Hauptpersonen seiner Geschichte. Diese wird wieder sehr aufgesplittert und auf viele verschiedene Personen verteilt, die in ganz unterschiedlichen Welten leben. Die einen im nationalsozialistischen Deutschland, die andern in der kommunistisch, stalinistischen Sowjetunion und der Rest im freien Westen, dem Vereinigten Königreich und der USA. Die Story des Vorgängerwerkes „Sturz der Titanen“, wird mit einigen Jahren Zeitsprung wieder aufgegriffen und weitergeführt. Dabei geht es wiederum nicht wirklich um die Schicksale der einzelnen Personen, nicht um die stringente und packende Handlung, als vielmehr um das Bild jener Zeit, das Follett gekonnt zeichnet. Er gibt dem dramatischsten Kapitel der Weltgeschichte ein Gesicht, er zeigt anhand von verschiedenen Personen, was dieses Zeitalter für die Menschen bedeutete. Dabei spricht er die bekanntesten nur kurz an (Stalingrad, Kampf um Berlin, Pearl Harbor, D-Day) und widmet sich den unbekannteren Teilen (Bombenkrieg, Verfolgung, politische Verhandlungen, innenpolitische Machtkämpfe). Ich bin überwältigt von diesem Buch und empfehle es nur allzu gerne weiter. Nie zuvor wirkte unsere Geschichte so lebendig und eindringlich, nie zuvor begriff ich so gut, was es hiess, in dieser Zeit zu leben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0
Wow. Einfach Spannend
von einer Kundin/einem Kunden am 29.12.2012

Mitten im dicksten Weihnachtsgeschäft habe ich dieses Buch angefangen und musste leider feststellen, dass ich gar nicht so viel Zeit erübrigen konnte wie es das Buch wert ist. Nun habe ich es endlich geschafft und kann nur sagen, es hat sich gelohnt auch kleine Zeiteinheiten zu nutzen um es... Mitten im dicksten Weihnachtsgeschäft habe ich dieses Buch angefangen und musste leider feststellen, dass ich gar nicht so viel Zeit erübrigen konnte wie es das Buch wert ist. Nun habe ich es endlich geschafft und kann nur sagen, es hat sich gelohnt auch kleine Zeiteinheiten zu nutzen um es lesen zu können. Wie schon der erste Band dieser Trilogie – Sturz der Titanen – war der Winter der Welt eine Geschichtliche Reise in die nahe Vergangenheit. Während der Sturz der Titanen die Zeit von 1911 bis 1924 einschl. des ersten Weltkrieges großartig aufarbeitet ist der zweite Teil – Winter der Welt rund um die Machtergreifung Adolf Hitlers und dem zweiten Weltkrieg angesiedelt. Auch hier wird die Geschichte Europas und der Welt aus der Sicht dreier Familien unterschiedlicher Nationalität erzählt. Ich gehöre der Generation, an dessen Eltern leider noch aktiv diese Zeit erlebt und als Jugendliche und junge Erwachsene mitten drin gelebt haben. Aber in diesem Buch kamen Fakten zu Tage die weder durch persönliche Erzählungen noch durch den Schulunterricht vermittelt wurden. Ich war manches Mal sehr überrascht. Es ist ungemein fesselnd geschrieben und so authentisch dass ich es nur empfehlen kann. Wer neben einem brillant geschriebenen Roman auch noch an Geschichte interessiert ist, ist hier genau richtig.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Eine ungewöhnliche Geschichtsstunde
von einer Kundin/einem Kunden am 03.10.2012

Lange haben die Fans von Ken Follett auf diesen Roman warten müssen. Aber, der Autor ist genau in seinem gesetzten Plan. Er wollte eine Jahrhundert-Trilogie schreiben, deren Bände immer in 2 Jahren Abstand erscheinen sollen. 2010 ist der 1. Band „Sturz der Titanen“ (Bastei Lübbe Taschenbuch) erschienen. Jetzt ist... Lange haben die Fans von Ken Follett auf diesen Roman warten müssen. Aber, der Autor ist genau in seinem gesetzten Plan. Er wollte eine Jahrhundert-Trilogie schreiben, deren Bände immer in 2 Jahren Abstand erscheinen sollen. 2010 ist der 1. Band „Sturz der Titanen“ (Bastei Lübbe Taschenbuch) erschienen. Jetzt ist der 2. Band „Winter der Welt“ erschienen und 2014 wird dann hoffentlich der Abschlussband erscheinen. Die drei Bände sollen jeweils einen Wendepunkt der Geschichte des 20. Jahrhunderts darstellen. Bei Band 1 war das Thema der 1. Weltkrieg. Beim 2. Band ist es der 2. Weltkrieg. Und natürlich treffen wir die Familien wieder, die wir im 1. Band kennengelernt haben. Die Helden in dem 2. Band sind allerdings zumeist die Kinder der Familien aus dem 1. Band. Und so wandert die Geschichte wieder zwischen Deutschland, England, Russland und der USA hin und her. Sicherlich kann jeder, der weiß, wie man etwas recherchieren muss, ein Gerüst für solchen Roman zusammenstellen. Aber dieses Gerüst mit Leben zu füllen, Personen zu schaffen, mit denen man mitleidet, die man verabscheut oder bedauert, das kann nicht jeder. Und das auch noch über die verschiedensten Länder verteilt. Ken Follett ist hierin ein Meister. Dieser 1023 Seiten starke Roman ist niemals langweilig. Ich habe mich bei jeder Person, die ich aus dem 1. Band kannte, gefreut sie wiederzusehen. Ich habe neue Personen kennengelernt und hoffe, dass ich sie auch im 3. Band wiedertreffen werde. Etwas enttäuscht war ich darüber, dass er diesmal, anders als im 1. Band, nicht so auf die diplomatischen Verwicklungen eingegangen ist. Gerade der 1. Teil, der den Zeitraum von 1933 und der Machtergreifung Hitlers bis zum Ausbruch des 2. Weltkrieges 1939 umfasst, lässt viele Schlüsselereignisse einfach links liegen. Gerade dass, was in Deutschland passiert ist, wird z.T. einfach übergangen. Es gibt wenig über die Verfolgung der Juden, die Reichskristallnacht und das Attentat auf Hitler fehlen völlig. Dafür erfährt man allerdings einiges mehr über den Krieg der USA gegen die Japaner und die Entwicklung der Atombombe. Insgesamt hätten man mit diesem Stoff natürlich weit mehr als 1023 Seiten füllen können, um wirklich auf all diese Geschehnisse ausreichend eingehen zu können. Man sieht allerdings in diesem Band, wo die Sympathien von Ken Follett liegen. Die USA und Großbritannien kommen deutlich besser weg als Deutschland und die UDSSR. Vielen Dank an Ken Follett! Er versteht es wirklich meisterhaft, Geschichte und die dazugehörigen Hintergründe so zu beschreiben, dass jeder, egal ob Mann oder Frau, ungebildet oder mit Hochschulabschluss, sie versteht und mit den Hauptpersonen mit fiebert. Beim Lesen erhält man eine Geschichtsstunde und ist doch trotzdem immer bestens unterhalten. Ich persönlich kenne nur einen Autoren, der es bisher geschafft hat, gesellschaftliche Umbrüche so geschickt verpackt darzustellen und dabei alle Gesellschaftsschichten und politischen Gruppierungen einzubinden - John Dos Passos mit seinen Romanen „Manhattan Transfer“ und der Trilogie „USA“. Leider sind diese beiden großartigen Bücher vergriffen. Ich bin ja mal gespannt, welches Thema der 3. Band umfassen wird?

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
eine der dunkelsten Kapitel der Menschheit...
von einer Kundin/einem Kunden am 15.10.2012

Dieser zweite Band der Jahrhundertrilogie hat mich noch mehr überzeugt, als der Erste. Ausgehend vom brennenden Reichstag steigert sich die Dramatik und überschlagen sich die Ereignisse in den jeweiligen Ländern. Die Verbindungen der jeweiligen Familien sind gelungen dargestellt und vermitteln Zusammenhang über die Gesamtsituation und vieles an zusammengetragenen Fakten... Dieser zweite Band der Jahrhundertrilogie hat mich noch mehr überzeugt, als der Erste. Ausgehend vom brennenden Reichstag steigert sich die Dramatik und überschlagen sich die Ereignisse in den jeweiligen Ländern. Die Verbindungen der jeweiligen Familien sind gelungen dargestellt und vermitteln Zusammenhang über die Gesamtsituation und vieles an zusammengetragenen Fakten war mir schlichtweg unbekannt -für mich also auch ein durchaus gelungener Geschichtsunterricht ! 1023 Seiten , die sich absolut lohnen !

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Am Anfang verschlungen dann stockte es...
von Sarah Krauße aus Recklinghausen am 23.12.2012

Als ich Sturz der Titanen (1.Teil) gelesen habe,war ich regelrecht geflasht und konnte kaum auf den Zweiten Teil warten,jedoch ist dieser nicht so gut wie der Erste. Einige Passagen sind einfach zu langwierig! Schade!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Nicht ganz so überzeugend wie Band 1
von PMelittaM aus Köln am 11.07.2015

Im zweiten Band seiner Jahrhunderttrilogie beleuchtet Ken Follett das Geschehen rund um den zweiten Weltkrieg. Wieder beschreibt er das Leben verschiedener Familien in diversen betroffenen Ländern (Großbritannien, Sowjetunion, USA, Deutschland), verknüpft deren Leben mit den politischen Ereignissen und zeigt so auf, was im Großen und im Kleinen in dieser... Im zweiten Band seiner Jahrhunderttrilogie beleuchtet Ken Follett das Geschehen rund um den zweiten Weltkrieg. Wieder beschreibt er das Leben verschiedener Familien in diversen betroffenen Ländern (Großbritannien, Sowjetunion, USA, Deutschland), verknüpft deren Leben mit den politischen Ereignissen und zeigt so auf, was im Großen und im Kleinen in dieser Zeit passierte. Der Autor knüpft dabei an den ersten Band an, die Familien, deren Leben er erzählt, sind die selben, nur dass nun die nächste Generation in den Fokus rückt. Aber auch die größtenteils liebgewonnenen Charaktere aus „Sturz der Titanen“ trifft man wieder, erfährt ihr weiteres Schicksal und muss mit ihnen auch Verluste hinnehmen. Der Roman ist wieder in drei Teile gegliedert, je ein Teil erzählt die Geschehnisse vor dem Krieg bzw. während des Krieges und über seine Nachwirkungen. Ingesamt sind diese Ereignisse komplexer als die im ersten Band erzählten und hätten gut und gerne mehrere Bände gefüllt, Ken Follett erzählt daher verkürzter, Vieles wird nur kurz angesprochen, der Roman beginnt auch erst 1933. Erst nach und nach hat man als Leser das Gefühl an wichtigen Ereignissen dieser Zeit teilzuhaben. Mich hat auch gewundert, dass die Judenverfolgung in Nazideutschland nur eher am Rande angesprochen wurde, es wird zwar über eine jüdische Familie berichtet, die allerdings nie wirklich in den Fokus rückt, das Thema KZ wird ebenso nur marginal berührt. Ganz lässt der Autor die Gräueltaten jener Zeit jedoch nicht ganz außer Acht, thematisiert wird z. B. das Euthanasieprogramm. Auch die Charaktere kommen mir in diesem Roman nicht so nahe wie im Vorgänger. Das liegt möglicherweise daran, dass man sie in recht großen Abständen trifft, meist liegt ein Jahr oder mehr dazwischen. Einige wenige rücken soweit in den Fokus, dass sie mich stark berührten, z. B. Lloyd Williams, Ethel Williams Sohn. Manche erfahren eine große Veränderung während der Erzählung, vor allem Daisy Peshkov, Lev Peshkovs Tochter, die ich zunächst gar nicht mochte, die sich aber immer mehr in mein Herz schlich. Sehr interessant auch wieder die Hintergrundinformationen aus den verschiedenen Ländern, die politischen und sozialen Probleme, auch in diesem Band spart der Autor nicht mit Sozialkritik. Der zweite Band der Jahrhunderttrilogie kann nicht ganz so überzeugen wie der erste, dafür ist das Thema für ein einziges Buch einfach zu komplex. Dennoch ist es ein lesenswerter historischer Roman, der viele Denkanstöße liefert und vor allem dazu anregt, selbst weiter über diese Zeit zu recherchieren. Auch hier absolute Leseempfehlung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Weltklasse
von einer Kundin/einem Kunden aus Oberhausen am 28.05.2013

Wer bereits Sturz der Titanen gelesen hat, muss unbedingt Winter der Welt lesen. Ken Follett gelingt es die Generationen beider Bücher perfekt vereinen, die Personen so unglaublich gut mit einander zu verbinden und dabei darauf zu achten, dass die Geschichten nicht zu wirr verlaufen. Die Handlungen sind atemberaubend und... Wer bereits Sturz der Titanen gelesen hat, muss unbedingt Winter der Welt lesen. Ken Follett gelingt es die Generationen beider Bücher perfekt vereinen, die Personen so unglaublich gut mit einander zu verbinden und dabei darauf zu achten, dass die Geschichten nicht zu wirr verlaufen. Die Handlungen sind atemberaubend und die Orte so real, dass man über die Dinge die tatsächlich passiert sind, nachdenkt und das Buch ein nicht so schnell los lässt. Ein spannendes Meisterwerk, welches zugleich auch sehr lehrreich ist und mehr wissen vermittelt, als mancher Geschichtsunterricht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 1
Winter der Welt
von Kati Wascher aus Bad Zwischenahn am 22.02.2013

Wie schon bei "Sturz der Titanen" ist man von der ersten Seite an mittendrin. Inzwischen sind es die Kinder der Protagonisten aus Teil 1, die die Geschichte tragen. Und es ist ein dunkles Kapitel, das wir miterleben. Erzählt wird über die Jahre von 1933 bis etwa 1948 in Deutschland,... Wie schon bei "Sturz der Titanen" ist man von der ersten Seite an mittendrin. Inzwischen sind es die Kinder der Protagonisten aus Teil 1, die die Geschichte tragen. Und es ist ein dunkles Kapitel, das wir miterleben. Erzählt wird über die Jahre von 1933 bis etwa 1948 in Deutschland, Russland, England und Amerika. Auch hier hat Ken Follett wieder ein wahres Meisterwerk abgeliefert. Es sind nicht die vielen historischen Fakten, die das Buch so fesselnd machen, auch wenn diese hervorragend recherchiert sind, sondern die vielen kleinen und großen persönlichen Schicksale, die sich so oder ähnlich millionenfach abgespielt und eine ganze Generation geprägt haben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Top
von Pablo S. am 15.01.2013

Das "Büchlein" mit über 1000 Seiten hat mich von Anfang bis Ende gefesselt. Ken Follett ist ein Meister der Spannung und der historischen Akkuratheit.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
wunderbar
von Mirjam aus Schweinfurt am 13.01.2013

Ein Roman, den man nicht so schnell vergisst. Schließlich geht es hier um eine düstere Epoche, aber in dem auch die Hoffnung nicht zu kurz kommt. Hitlers Machtergreifung und die Folgen, einhergehend mit Liebe und Hass der Protagonisten. Ein echter Follet.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
epochal
von einer Kundin/einem Kunden am 02.01.2013

Ken Follett schreibt wieder meisterhaft - verschiedene Handlungsstränge, unterschiedliche Personen, konträre Charaktere und gerade deshalb ein Buch, das man nicht vergißt!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Geschichte geht weiter....
von einer Kundin/einem Kunden am 03.12.2012

Wir erleben die gleichen Familien wie in "Sturz der Titanen", jetzt in der wohl dunkelste Zeit der neueren Geschichte. Der Erste Wltkrieg ist zu Ende und die Welt scheint sich zu erholen, bis die Nationalsozialisten in Deutschland immer mächtiger werden und Hitler einen Weltenbrand auslöst. Ob Reichstagsbrand, Pearl Harbor oder... Wir erleben die gleichen Familien wie in "Sturz der Titanen", jetzt in der wohl dunkelste Zeit der neueren Geschichte. Der Erste Wltkrieg ist zu Ende und die Welt scheint sich zu erholen, bis die Nationalsozialisten in Deutschland immer mächtiger werden und Hitler einen Weltenbrand auslöst. Ob Reichstagsbrand, Pearl Harbor oder die Atombombe, Follett hat hervorragend recherchiert und vieles zu Tage gebracht, das mir so nicht klar war. Er hat sich außerdem dazu entschieden eher die Randgruppen zu berücksichtigen, ohne die Judenfrage ganz zu vernachlässigen, ein interessanter Schachzug! Die Schicksale sind berührend, das Geschichtliche spannend und gängig verarbeitet und die Erzählstränge perfekt miteinander verbunden. Eine spannende und gut erzählte Geschichte die Lust auf den dritten Teil macht!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wollt ihr den totalen Krieg?
von einer Kundin/einem Kunden am 02.12.2012

Im zweiten Teil lässt Ken Follet den Charakter aus Sturz der Titanen die Machtübernahme der Nazis erleben. Da man als Leser in tief in die Geschichte eintaucht, empfindet man die Ängste und Hoffnungen der Protagonisten fast wie am eigenen Leib. Selbst kleinste geschichtliche Fakten hat Follet in den zweiten... Im zweiten Teil lässt Ken Follet den Charakter aus Sturz der Titanen die Machtübernahme der Nazis erleben. Da man als Leser in tief in die Geschichte eintaucht, empfindet man die Ängste und Hoffnungen der Protagonisten fast wie am eigenen Leib. Selbst kleinste geschichtliche Fakten hat Follet in den zweiten Teil eingebaut.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Winter der Welt
von einer Kundin/einem Kunden am 08.10.2012

Der zweite Roman der Jahrhundert-Saga liegt jetzt vor. Der erste Weltkrieg ist vorbei und die Irrungen und Wirrungen nehmen ihren Lauf. Seine Fortsetzung von "Sturz der Titanen" ist ein fesselnder Roman. Alle anspruchsvollen Leser von historischer Literatur kommen auf ihren Genuß.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Weltgeschichte hautnah erleben
von einer Kundin/einem Kunden am 20.09.2012

„Für mich ist der Maßstab des Erfolgs, Millionen von Lesern zu verzaubern“, so ein Zitat von Ken Follett. Mit seinem neuen Epos „Winter der Welt“ setzt er die Jahrhundertsaga fort. Der zweite Band ist im 20. Jahrhundert angesiedelt, beginnt mit Carla, einer der drei zentralen Figuren in Folletts Roman,... „Für mich ist der Maßstab des Erfolgs, Millionen von Lesern zu verzaubern“, so ein Zitat von Ken Follett. Mit seinem neuen Epos „Winter der Welt“ setzt er die Jahrhundertsaga fort. Der zweite Band ist im 20. Jahrhundert angesiedelt, beginnt mit Carla, einer der drei zentralen Figuren in Folletts Roman, die 1933 die ersten Anzeichen der menschlichen und geschichtlichen Tragödie die mit der Machtergreifung Hitlers beginnt, erlebt und entsetzt über das Unrecht, in den Widerstand geht. Folletts Gespür für die Erzählkunst, seine genaue Recherche der Geschichte sowie seine Kunst Figuren zum Leben zu erwecken, lassen die gut 1.000 Seiten wie im Flug vergehen. Der Roman verleiht einer der düstersten Epochen der Menschheit dennoch Hoffnung, Heldentum und Liebe.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mitreissend
von einer Kundin/einem Kunden am 07.09.2012

Unheimlich spannend und steht dem Vorgänger "Sturz der Titanen" in nichts nach. Der Schreibstil von Follet versetzt Sie sofort in das Buch hinein und ihre Fantasie blüht auf.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 2
Klassischer Follett
von einer Kundin/einem Kunden aus woergl am 09.08.2014

Die Fortsetzung von „Sturz der Titanen“. Ken Follett beginnt in den 30er Jahren Berlins, wo die Machtübernahme Hitlers kurz bevorsteht. Wie auch beim ersten Teil gelingt es Follett scheinbar mit Leichtigkeit die Schicksale der Familien aus Deutschland, Großbritannien, Amerika und Russland zu verweben und dabei die geschichtlichen Fakten nicht... Die Fortsetzung von „Sturz der Titanen“. Ken Follett beginnt in den 30er Jahren Berlins, wo die Machtübernahme Hitlers kurz bevorsteht. Wie auch beim ersten Teil gelingt es Follett scheinbar mit Leichtigkeit die Schicksale der Familien aus Deutschland, Großbritannien, Amerika und Russland zu verweben und dabei die geschichtlichen Fakten nicht aus dem Auge zu verlieren.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Unterhaltsam, aber teilweise sehr trivial
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 19.02.2013

Im zweiten Band seiner Jahrhundert-Trilogie behandelt Ken Follett nun also den zweiten Weltkrieg. Man begegnet den meisten Gesichtern aus dem ersten Band (Sturz der Titnten) wieder, vor allem aber deren Kindern, die allesamt in den Strudel der Ereignisse geraten. Ken Follett bündelt und verästelt auf 1023 Seiten wirklich gekonnt... Im zweiten Band seiner Jahrhundert-Trilogie behandelt Ken Follett nun also den zweiten Weltkrieg. Man begegnet den meisten Gesichtern aus dem ersten Band (Sturz der Titnten) wieder, vor allem aber deren Kindern, die allesamt in den Strudel der Ereignisse geraten. Ken Follett bündelt und verästelt auf 1023 Seiten wirklich gekonnt alle Handlungsstränge, und kaum ein wichtiges Thema der Epoche wird ausgelassen: die Nazis, der Faschismus in Europa, Russland unter Stalin, vor allem viel Raum wird den Engländern und den Amerikanern (Pearl Harbour, Hiroshima etc.) eingeräumt. Die meisten Figuren sind sehr lebendig und wachsen dem Leser ans Herz, vor allem Lloyd, Daisy und Carla. Manches bleibt allerdings ziemlich blass und unkonkret. Das Ausmass der Nazi-Gräuel wird vergleichsweise wenig geschildert, es kommt z.B. keine einzige Szene in einem KZ vor; die Juden spielen eher eine Nebenrolle. Das mag daran liegen, daß Follett Engländer ist, und ich fand es eigentlich ganz spannend, mal mehr über diese Zeit aus der Perspektive der Engländer und Amerikaner zu erfahren. Stilistisch bleibt es aber sehr simpel gestrickte Belletristik, und manchmal sind die Zufälle, mit denen sich manche Protagonisten verbinden, schon sehr, sehr unwahrscheinlich, um nicht zu sagen, an den Haaren herbei gezogen. Als sich im schlimmsten Kampfgetümmel bei einem Flugzeugabschuss in Frankreich dann noch zwei verfeindete Halbbrüder begegnen, wurde es mir etwas zu viel. Da ist mit Herrn Follett eindeutig die Phantasie durchgegangen! Auch hätten hundertfünzig Seiten weniger nicht geschadet. Trotzdem ein sehr lesenswertes Buch!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 2
Phasenweise Fadesse. phasenweise großartig
von einer Kundin/einem Kunden am 19.01.2013

Selten hat der Spruch "weniger, wäre mehr gewesen" seine Gültigkeit gehabt, als bei Follletts zweitem Teil seiner Jahrhunderttrilogie. Rein geschichtlich steht die Welt in Flammen, der zweite Weltkrieg tobt. Bei all den stattfindenden hisorischen Ereignisssen hat Follett eine Pranke. Da wird einem wieder so zu Mute wie bei den... Selten hat der Spruch "weniger, wäre mehr gewesen" seine Gültigkeit gehabt, als bei Follletts zweitem Teil seiner Jahrhunderttrilogie. Rein geschichtlich steht die Welt in Flammen, der zweite Weltkrieg tobt. Bei all den stattfindenden hisorischen Ereignisssen hat Follett eine Pranke. Da wird einem wieder so zu Mute wie bei den "Säulen der Erde". Da steigt Lesegier auf. Wird´s dagegen privatissimo, wird´s seicht, manchmal elegisch dahin plätschernd. Trotzdem: bin schon sehr neugierig auf den abschlussband!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Winter der Welt: Die Jahrhundert-Saga.

Winter der Welt: Die Jahrhundert-Saga.

von Ken Follett

(22)
Buch
Fr. 40.90
+
=
Sturz der Titanen / Jahrhundert-Saga Bd.1

Sturz der Titanen / Jahrhundert-Saga Bd.1

von Ken Follett

(49)
Buch
Fr. 39.90
+
=

für

Fr. 80.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Jahrhundert-Saga

  • Band 1

    21112537
    Sturz der Titanen / Jahrhundert-Saga Bd.1
    von Ken Follett
    (49)
    Buch
    Fr. 39.90
  • Band 2

    31671619
    Winter der Welt: Die Jahrhundert-Saga.
    von Ken Follett
    (22)
    Buch
    Fr. 40.90
    Sie befinden sich hier
  • Band 3

    42381304
    Kinder der Freiheit / Jahrhundert-Saga Bd. 3
    von Ken Follett
    (3)
    Buch
    Fr. 17.90

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale