orellfuessli.ch

Jetzt online von 20% auf Bücher* profitieren! Gutscheincode: Geschenke16

Wir können alles verlieren. Oder gewinnen

Roman

(1)
Bisher dachte Taifun, Galgenmännchen sei ein harmloses Buchstabenspiel. Doch an der Schule der Möglichkeiten lernt er, dass es dabei um Bestrafung geht. Und die erste Strafe ist die seltsamste, die Taifun jemals bekommen hat: eine Freundin.
Taifun liebt sein Skateboard, seine Stadt, sein Leben – alles ganz normale Dinge. Doch hin und wieder springt er in einen Zug und lässt sich davontragen, irgendwohin. Seiner Stiefmutter Ira Frost sind diese Ausbrüche ein Dorn im Auge und so sorgt sie dafür, dass Taifun auf die Schule der Möglichkeiten kommt. Ein Ort, der den Schülern eher Möglichkeiten nimmt als sie ihnen zu bieten. Doch wieso wehrt sich kein Schüler gegen die Bestrafungen? Was verbirgt sich im geheimnisvollen Keller der Schule? Und was weiss Taifuns Stiefmutter? Erst als Taifun in einer verlassenen Fabrik auf India trifft, beginnt er wieder zu hoffen. India, von der niemand sprechen darf, obwohl sie jeder kennt. India, die an dem geheimnisvollen Ort lebt, wo sie Skateboard fährt und Graffiti sprüht. Gemeinsam nehmen Taifun und sie den Kampf gegen die Schule auf und merken schnell, dass sie alles aufs Spiel setzen müssen, um zu gewinnen – oder zu verlieren.
Eine Geschichte aus dem Leben, realistisch und zugleich fantastisch. Mit scharfem Blick erzählt Taifun, wie es ist, Teil eines absolutistischen Schulsystems zu sein und sich innerhalb einer geschlossenen Gesellschaft aufzulehnen.
Portrait

Seita Parkkola, geboren 1971, lebt in Turku (Finnland). Sie hat Literatur- und Kulturwissenschaften, Philosophie und Women's Studies studiert und als Journalistin, Fotografin und Lehrerin gearbeitet. Derzeit unterrichtet sie Kinder und Jugendliche in Kreativem Schreiben und Fotografie. Wichtig sind in ihrem Leben: Kinder, Kreatives Schreiben, Street Art, die Ästhetik des Grotesken, bilden und abbilden, sich zwischen Stadt und Land bewegen, Feminismus, Geschlechterfragen, Geografie der Stadt, verlassene Orte und Gebäude.

… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 336
Altersempfehlung 11 - 13
Erscheinungsdatum 08.07.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-407-74422-7
Verlag Beltz
Maße (L/B/H) 185/150/25 mm
Gewicht 330
Originaltitel Viima
Auflage 1
Buch (Taschenbuch)
Fr. 12.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 12.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42467378
    Leselöwen - Das Original: Die schönsten Silbengeschichten für Jungs zum Lesenlernen
    von Michaela Hanauer
    Buch
    Fr. 8.40
  • 45185410
    Gian und Giachen
    Buch
    Fr. 26.90
  • 45272809
    Wir sind doch Freunde / Charlottes Traumpferd Bd.5
    von Nele Neuhaus
    Buch
    Fr. 14.90
  • 45189759
    Conni streitet sich mit Julia
    von Liane Schneider
    Buch
    Fr. 6.40
  • 31178012
    Thilo: Wie eine Freundin in mein Leben purzelte
    von Thilo
    Buch
    Fr. 15.90
  • 43843017
    Ein Geheimnis kommt selten allein / Der magische Blumenladen Bd.1
    von Gina Mayer
    (11)
    Buch
    Fr. 16.90
  • 45228196
    Der zauberhafte Wunschbuchladen
    von Katja Frixe
    (3)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 44410335
    Disney Violetta Mein Tagebuch 3
    (1)
    Buch
    Fr. 11.90
  • 46299342
    Die Muskeltiere und Madame Roquefort / Die Muskeltiere Bd.3
    von Ute Krause
    (1)
    Buch
    Fr. 22.90
  • 44147382
    Wir zwei gehören zusammen
    von Michael Engler
    Buch
    Fr. 17.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Tolle Jungslektüre / Männerlektüre ab 14, die den Prozess des Erwachsenwerdens spiegelt, den eigene Lebensweg zu finden egal was die anderen sagen
von Vielgood aus Hamburg am 07.08.2014

Endlich mal wieder eine Lektüre für Jungs, die auf gar nichts Lust haben, auf lesen schon dreimal nicht, und mit ihrer 0 Bock - Laune ihre Um - Welt nerven Auch für Jungs, die ständiger mütterlicher und anderer Fürsorge ausgesetzt sind und total genervt davon sind ! Hier gerät... Endlich mal wieder eine Lektüre für Jungs, die auf gar nichts Lust haben, auf lesen schon dreimal nicht, und mit ihrer 0 Bock - Laune ihre Um - Welt nerven Auch für Jungs, die ständiger mütterlicher und anderer Fürsorge ausgesetzt sind und total genervt davon sind ! Hier gerät ein Junge in eine völlig überwachte Schule, in der mit ziemlich ungewöhnlichen Methoden bestraft wird ! Und überall lauert die nächste Strafe. Eine Strafe besteht z.Bsp. aus einer zugeteilten Freundin. Ständig werden dem Jungen Verhaltensweisen aufgezwängt und verschwinden die Leute aus seinem privaten Umfeld, die er liebt. Die Kontrolle wird immer mehr ! Einen Lichtblick gibt es und so ist er immer hin-und hergerissen zwischen der Überkontrolle und seinem alten Leben, von dem er gezwungen wird immer mehr abzulassen. Die Sprache in diesem Buch ist angenehm, noch nicht so abgedroschen und der Jugend gerecht. Denn der Spaß darf auch nicht zu kurz kommen ! Die Handlung dieses Buches macht gut deutlich wie schwierig es ist erwachsen zu werden, zwischen dem was dem Jungen selbst wichtig ist und dem was die Außenwelt vorgibt zu sortieren und den eigenen Lebensweg zu gehen. Ich finde das angegebene Alter zu früh, meiner Meinung nach ist es für Jugendliche ab 14 Jahren super geeignet, genauso bis 18 Jahren und darüber hinaus. Es ist auch für Erwachsene gut zu lesen, die Geschichte erzeugt ziemlichen Druck, so dass das eigene Denken immer wichtiger wird - je mehr die Erwartungen von außenstehenden Personen zunehmen. Und sich schließlich mit viel Mut und Courage zum eigenen Weg zu bekennen unabhängig davon wie äußere Personen das finden mögen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine seltsame Schule..
von Dorothee Jaschke aus Reutlingen am 14.05.2012
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Das "Haus der Möglichkeiten" ist eine Schule mit ganz eigenen Erziehungsmethoden. Taifun staunt nicht schlecht, als er nach kurzer Zeit an der Schule eine Freundin zugewiesen bekommt-als Strafe. Dabei hat er zuhause mit seinen Eltern schon genug Ärger. Zum Glück lernt er bald India kennen. Ein starkes, unabhängiges Mädchen,... Das "Haus der Möglichkeiten" ist eine Schule mit ganz eigenen Erziehungsmethoden. Taifun staunt nicht schlecht, als er nach kurzer Zeit an der Schule eine Freundin zugewiesen bekommt-als Strafe. Dabei hat er zuhause mit seinen Eltern schon genug Ärger. Zum Glück lernt er bald India kennen. Ein starkes, unabhängiges Mädchen, sie ermuntert ihn zu kämpfen. Ein unterhaltsames und spannendes Buch für Jungs und Mädels ab 11 Jahre.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Über einen Kampf für Individualität und Freiheit
von einer Kundin/einem Kunden am 28.03.2012
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

In dieser Geschichte dreht sich alles um einen Jungen mit dem ungewöhnlichen Namen Taifun. Taifun ist schon von mehreren Schulen geflogen und mit der Scheidung seiner Eltern kommt er nicht ganz klar. Er ist ein Problemkind, findet die neue Frau an der Seite seines Vaters, und verfrachtet ihn kurzerhand... In dieser Geschichte dreht sich alles um einen Jungen mit dem ungewöhnlichen Namen Taifun. Taifun ist schon von mehreren Schulen geflogen und mit der Scheidung seiner Eltern kommt er nicht ganz klar. Er ist ein Problemkind, findet die neue Frau an der Seite seines Vaters, und verfrachtet ihn kurzerhand in die Schule an der sie unterrichtet. Doch nun lernt Taifun andere Probleme kennen: man nimmt ihm sein Skateboard weg und im Hangman-System der Schule wird jeder Fehltritt bestraft. Fische, die gegen den Strom schwimmen, sind dort nicht erwünscht. Taifun stellt das System in Frage, wird aber von seinen Eltern, die mit ihren eigenen Problemen kämpfen, nicht ernst genommen. Zusammen mit einem Mädchen das er beim Skaten kennenlernt, kämpft er für Individualität und Gerechtigkeit. Sehr spannend geschriebenes Buch, das sich für Jungen und Mädchen gleichermaßen eignet. Es werden aktuelle Themen wie Mobbing. Gruppenzwang und Ausgrenzung behandelt. Trotzdem ist es keine reine Problemliteratur, auch der „Fall“ den Taifun zu lösen hat ist spannend und regt zum Weiterlesen an.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Manchmal muss man alles wagen
von Brigitte Lorenz aus Innsbruck Wagnersche am 09.03.2012
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Taifun liebt sein Skateboard und seine Stadt - er hat nur einen Fehler: manchmal setzt er sich einfach in einen Zug und haut ab. Da dies seiner Stiefmutter Ira Frost ein Dorn im Auge ist, meldet sie ihn in der Schule "Haus der Möglichkeiten" an. Dort sind die Kinder... Taifun liebt sein Skateboard und seine Stadt - er hat nur einen Fehler: manchmal setzt er sich einfach in einen Zug und haut ab. Da dies seiner Stiefmutter Ira Frost ein Dorn im Auge ist, meldet sie ihn in der Schule "Haus der Möglichkeiten" an. Dort sind die Kinder einem strengen, unmenschlichen System ausgeliefert. Taifun trifft in einer verlassenen Fabrik das Mädchen India und ihre Freunde, die von dieser Schule ausgerissen sind und nun im Untergrund leben. Gemeinsam mit ihnen nimmt er den Kampf gegen das ungeliebte Regime auf.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Zeigefinger-Buch? Nein, eben nicht!
von Alexandra Graf aus St.Gallen am 01.02.2012
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Zuerst dachte ich ja, das dieses Buch ein Zeigefinger-Buch ist, interessant für Moralisten und Erziehungswütige, aber weit gefehlt. es ist ein starkes Buch Freundschaft, und die Kraft sich selbst zu bleiben. Es ist gespickt mit starken Persönlichkeiten, vorallem aber voll starker Kinder und vielen schwachen Erwachsenen, die auch nicht... Zuerst dachte ich ja, das dieses Buch ein Zeigefinger-Buch ist, interessant für Moralisten und Erziehungswütige, aber weit gefehlt. es ist ein starkes Buch Freundschaft, und die Kraft sich selbst zu bleiben. Es ist gespickt mit starken Persönlichkeiten, vorallem aber voll starker Kinder und vielen schwachen Erwachsenen, die auch nicht immer alles richtig machen. Toll für Jungs und Mädchen ab ca. 11 Jahren.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Wir können alles verlieren. Oder gewinnen

Wir können alles verlieren. Oder gewinnen

von Seita Parkkola

(1)
Buch
Fr. 12.90
+
=
Die Schöne und das Biest (1987) - Staffel 1

Die Schöne und das Biest (1987) - Staffel 1

Film
Fr. 42.90
+
=

für

Fr. 55.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale